Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Doublepenetration
5678 Mitglieder
zur Gruppe
Doppelvaginal ( DV )
360 Mitglieder
zum Thema
Penetration beim Sex notwendig?429
Ich hatte ein Gespräch mit einer lieben Bekannten, die mir sagte…
zum Thema
Muss es Penetration sein?333
Ladies: muss es penetration sein oder findet ihr auch mittels anderer…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Sex ohne Penetration?

Sex ohne Penetration?
Wie wichtig ist Frauen von 50+ die Penetration beim Sex?

Kann es ein erfülldes Liebesleben geben ohne zu penetrieren ... ich suche es noch *snief*
Ich bin 50+ und kann nach einer OP nicht mehr penetrieren. Bin ich deswegen beim Sex kein vollwertigerer „Mann“ mehr*panik*?

Wie groß ist das Verständnis der Frauen zu diesem Thema?

Mich würde einmal die Meinung der Community dazu interessieren, wie ich damit am besten umgehe. Ehrlichkeit ist eine Grundtugend und auch in vielen Profilen angesprochen, gehört dann dieses Thema auf die erste Seite?

Oder ist es ein Thema für das erste Date?
Eure Meinung und Tipps würden mir sehr helfen *happy*

LG Garmin63
******014 Frau
368 Beiträge
Ein schwieriges Thema ...

Was ich aber nicht raten würde, es möglichst lange für sich zu behalten. Frau muss wissen worauf sie sich einlässt und vor allen Dingen muss sie ihr Kopfkino bemühen um sich mit dem Thema zu beschäftigen.

Mit Fantasie ist Vieles möglich. .. wichtig wäre auch, das Du ihr Kopfkino im Vorfeld schon anspornst.

Was geht? Was muss? Was geht überhaupt nicht?

Zumindest erging es mir so, als ich mich unlängst mit diesem Thema auseinandergesetzt habe. Daraus geworden ist allerdings nichts, aber das hat andere Gründe.
****ine Frau
4.669 Beiträge
Darf ich ehrlich sein, auch wenn das nicht so gut ankommt?

Für mich gibt es da einen gewaltigen Unterschied, ob ich in einer bestehenden Beziehung bin oder einen Mann neu kennen lerne mit dem Ziel, Sex mit ihm zu haben. Da ich ziemlich lustbetont bin und mir Sex wichtig ist, hätte ich ein Problem damit. Sicher gibt es noch andere Möglichkeiten, die Frau mit Fingern, Zunge oder Spielzeug zu befriedigen. Aber mir würde es - auf Dauer - fehlen, wenn der Mann nicht mehr zur Penetration in der Lage ist.

Fazit: So etwas wüsste ich gern schon VOR dem ersten Date.

Ich hoffe, ich muss mich für meine Offenheit nicht entschuldigen!?




Edit:
Es gibt ja noch eine Alternative. Eventuell könnte man verabreden, dass die Beziehung soweit geöffnet werden kann, dass frau die Möglichkeit hat, sich einen weiteren Gespielen zu suchen oder aber, weil das wirklich schwieriges Terrain wäre, Swingerclubbesuche infrage kommen. Letzteres wäre sicher die bessere Option. In meinen Augen zumindest.
*********el22 Frau
1.979 Beiträge
@*****n63

Ich mag mich Karline anschliessen.

Grundsätzlich ist für mich Sex nicht immer mit Penetration verbunden. Dennoch bedeutet es für mich eine besondere Nähe, die ich hin und wieder, neben der Lust, die auf anderem Wege entsteht, einfach brauche. Das Gefühl der körperlichen Verschmelzung.

Gleichzeitig brauche ich das Lustgefühl eines Mannes, ich muss es spüren können, auch den tiefen Orgasmus, den ich mitspüren will. Erfüllt beim Sex fühle ich mich nicht allein durch mein eigenes Lustgefühl, weswegen es mir nicht ausreicht allein im Fokus der Lust zu stehen.

Aber vielleicht bedarf es dann eben einfach Phantasie und gemeinsame Neugier, neues Lusterleben, jenseits des mir bekannten zu erforschen?

Daher denke ich bei einer sich anbahnenden Liebesbeziehung, würde ich mich klar einlassen.

Für rein sexuelle Begegnungen würde mir das Gefühl eines Schwanzes in mir eher fehlen, dann wüsste ich es gern vorher, auch auf die Gefahr hin, dass ich dann eine Entscheidung gegen eine sexuelle Begegnung treffe.

Wie gehst du selbst damit um? Kannst du die Situation annehmen und Phantasie und eigene Lust entwickeln? Dich trotzdem offen und frei einlassen? Selbstbewusst dazu stehen?
Das zu spüren wäre mir wichtiger, als die rein körperliche Tatsache, aus der man gemeinsam Lust entwickeln kann.
***an Frau
11.000 Beiträge
Ich kann mir eine lustbezogene Sexualität ohne Penetration nicht vorstellen.

Wie groß ist das Verständnis der Frauen zu diesem Thema?

Um so eine Beziehung ohne Penetration aufzubauen braucht es viel Zeit und noch mehr Einfühlungsvermögen. Ich kann mir nicht vorstellen, da der TE ja in einer festen Partnerschaft lebt, dass sich eine Frau findet die sich auf so eine Beziehung noch einlässt wie es sich der TE wünscht. Wie viel Zeit kann denn der TE außerhalb der Partnerschaft dafür aufbringen? Das sind Gedanken die bei mir sofort anspringen wenn ich Beitrag und Profil des TE lese. Und Ehrlichkeit gerade bzgl der Sexualität ist wohl unabdingbar.

Manchmal sollte man(n) sich auch mit den Gegebenheiten des Lebens abfinden. Eine liebevolle Partnerschaft sollte da doch allemal im Vordergrund stehen, die auch Erektionsunfähigkeit des Partners akzeptiert.
********alix Mann
133 Beiträge
Ist wohl eher aussergewöhnlich
bin zwar keine Frau , aber irgendwie scheint Penetration dazu zu gehören. Zumindest anfangs. Es kommt aber sehr auf die Art der Beziehung an. Es gibt zumindest bei den älteren sicher auch die Möglichkeit absolute sexuelle Glücksgefühle ganz ohne Stimulation der Geschlechtsteile zu erfahren. Einfach weil sich zwei Seelen und zwei Körper ganz nah sind. Dieses Glücksgefühl nach dem Orgasmus ganz ohne vollzogenen Akt total entspannt und glücklich. Auf dem Weg dahin gibt es ja auch diese Möglichkeit : Viele Frauen kommen ja eh nur durch klitorale Stimulation zum Orgasmus und Penetration ist dann eher schmückendes Beiwerk und wichtig für den Mann. Den Weg wie Du dich dann hingibst, musst Du dann der Frau irgendwann erklären.
Die Frau dafür zu finden und dann einen tollen gemeinsamen Weg zu gehen ist wohl nicht einfach.
Normalerweise fickt man sich wohl so lange um den Verstand bis man sich endlich dabei ganz kennenlernt.
********alix Mann
133 Beiträge
mit ner Nebenfrau ?
da würde mich mal Deine spezielle Phantasie interessieren lieber TE.
*******elle Frau
33.294 Beiträge
Wünscht du dir denn, eine Frau auch prentieren zu können? Sind alle medizinischen Möglichkeiten ausgeschöpft?

Um das Leben zu können , ist tiefe Liebe und Verbundenheit nötig.
Aus Liebe würde ich sicherlich versuchen damit klar zu kommen .

Bei einer neu einzugehende Beziehung, würde mir das nicht reichen, sorry.

Es soll.doch eine Sex Beziehung sein? Und dazu gehört auch die Verschmelzung für mich.

Nur immer mit Zunge, Fingern und Dildo verwöhnt zu werden, würde mir auf Dauer leider nicht reichen.
Natürlich...
...kann man ohne Penetration ein erfülltes Liebesleben haben.

Allerdings nur dann, wenn man selber es akzeptiert hat und man die entsprechende Partnerin dafür gefunden hat. In der Reihenfolge.
Solange es dir fehlt und du alten Zeiten nachtrauerst, als "Er" noch standfest war, wirst du schwerlich ernsthaft neuen Wegen aufgeschlossen sein.

Portale wie der Joy sind so vielfältig, dass man tatsächlich für (fast) alles den passenden Menschen dazu finden kann.

Aus meiner Sicht gehört diese spezielle "Besonderheit" von dir, lieber TE, durchaus auf die erste Seite.
Transparenz und Ehrlichkeit finde ich wichtig.
Spätestens nach ein paar Mails, wenn sich dann ein reales Treffen abzeichnet, sollten solche Fakten offen angesprochen werden.

Viel Erfolg*top*.
**********henkt Frau
7.373 Beiträge
Ich antworte rein auf die Frage, die im Eingangsthema zuerst gestellt wurde.

Wie wichtig ist Frauen von 50+ die Penetration beim Sex?


Verdammt sehr unheimlich wichtig. Ohne Penetration wäre es für mich kein "richtiger" Sex. Ich mag Vorspiel und Nachspiel und auch währenddessen-Spiel, aber das Rein-und Raus gehört dazu.

Über den Rest vom Eingangspost und das Profil des TE möcht ich keinen Bezug nehmen.
*********2005 Paar
1.128 Beiträge
Es gibt immer Mittel!

Versuch mal die Spritze 'xxxxx' direkt in den Penis.
Vom Doc verschreiben lassen.
Wirkt immer.
Weiteres dazu per PN. *zwinker*

Was die Ehrlichkeit zu diesem besonderen Thema angeht;
Ich würde es offen und frühzeitig ansprechen, wenn es ohnehin heraus kommt.
Ansonsten ist das ein sehr privates Problem, dass nach meiner Meinung keinen was angeht.

Zur Info: Pro Jahr gibt es in Deutschland rund 63.400 neue Männer, die OP-bedingt das gleiche Problem haben. Allein nur durch Prostatakrebs-Erkrankungen.
Also bei Weitem nicht so selten, wie man vielleicht glaubt.

Lt. der sogn. Kölner Studie leiden ca 35% der Männer zwischen 60 - 69 an ED(erektiler Dysfunktion)
Also praktisch jeder 3.
Da frag ich die Frauen, die sich Sex ohne Penetration nicht vorstellen können doch mal ganz frech, was sie denn dann machen, wenn ihr Mann in dieses Alter kommt und betroffen sein sollte.
Penetration
Penetration ist nicht ein Muß um die Frau glücklich zu machen. Deine Hände können wahre Wunder vollbringen, wenn man sie zu benutzen weiß. Unsere 10 Finger können flexibeler sein als der Penis. Man muß nur wissen wie man sie einsetzt. Darüber gibt es Literatur und DVDs. Ihr könnt uns fragen.
********alix Mann
133 Beiträge
Spritze xxxx
wieso keine Namen ? Prostaglandin e 1 dürfte vom Doc längst angesprochen worden sein. Vielleicht geht es ja trotz allem nicht.????
*********2005 Paar
1.128 Beiträge
weil medizinische Ratschläge hier nicht gern gesehen sind.

Ich meinte übrigens ein anderes Medikament.
Habe es dem TE persönlich geschrieben.
*******elle Frau
33.294 Beiträge
Die Frauen könnten sich einen Lover nehmen!

Ist das nicht genhem?

Der TE sucht doch auch eine Zweitfrau
*********2005 Paar
1.128 Beiträge
Wieso Zweitfrau?
Soweit ich das verstehe, fragt er u.a., wie er mit der Wahrheit umgehen soll, falls er mal eine Frau kennenlernt. Da steht nicht, das er bereits eine hat, soweit ich sehe.
*******elle Frau
33.294 Beiträge
Auf dem Profil steht eine feste Beziehung. .....
Und das er die Frau fürs leben schon gefunden hat. .....
In der Suche, sucht er eine Zweitfrau. ....Steht doch in seinem Text

Ich antworte auf so eine schwierige Frage nie, ohne das Profil gelesen zu haben *zwinker*
Zweitfrau......?
Hallo "sieundich2005 und bluelibelle" vielleicht ist meine Seite nicht ganz klar formuliert, dazu: ich bin verheiratet und möchte es aus auch bleiben, aus welchen Gründen auch immer. Ich suche eine Partnerin mit der ich meine Sexleben neu auflegen kann, dazu gehört sicher zu penetrieren, aber ohne Hilfsmittel geht es nicht mehr. Meine Frage ging nun dahin: gibt es Ladies die sich eine erotischen Beziehung auch ohne ohne Penetration vorstellen können? Dazu sind ja inzwischen einige, für mich sehr interessante Ansätze genannt worden. Dafür Dank an Alle die einen Input gegeben haben. *happy*
LG
Garmin63
*******elle Frau
33.294 Beiträge
Kein Thema, alles gut.

Ich verurteile das Suchen nach sexueller Erfüllung nicht.

Ich sage nur, in einer bestehenden Beziehung würde ich mir alle Mühe geben auch ohne Penetration glücklich zu werden.

Eine Affaire würde ich ohne die Möglichkeit der Penetration niemals eingehen.
**********true2 Paar
7.757 Beiträge
Sie schreibt: Wenn man als Paar in einer langjährigen Beziehung lebt, sich liebt und achtet und der Mann leidet plötzlich an Errektionsstörungen oder ist impotent, ist das vielleicht eine schwierige Situation, aber ich denke, man lernt als Paar damit umzugehen. Durch Gespräche, äußern von Wünschen und änder Spielarten der Sexualität entdecken.
Hatte vor kurzem auch mit meinem Mann dieses Gespräch, falls ihm mal sowas passiert durch Krankheit ect. Er sagte, er würde mit mir von ein oder zweimal im Monat in Swingerclubs fahren, wo ich mich dann mit anderen Männern vergnügen darf und mir das hole, was ich von ihm nicht mehr kriegen kann.
Da zeigt sich doch die wahre Liebe. Einen solchen Mann würde man doch nie verlassen oder betrügen und sich heimlich was holen.
*******elle Frau
33.294 Beiträge
Auch eine Affaire kann doch abgesprochen sein.

Wo ist dann der Unterschied zum Club?

Der TE sucht doch auch Sex außerhalb seiner Beziehung, gleiches Recht für alle.
"Hast Du noch Sex...
oder golfst du schon?" *zwinker*

Musste etwas schmunzeln beim Besuch Deines Profils.

Deine Vorlieben sagen ja schon einiges aus und sprechen wohl eher Frauen an, die mehr auf Kuschelsex stehen.

Wenn Du Deine Penetrationsprobleme nicht explizit erwähnen möchtest - was ich zumindest in einer Homepage machen würde - gibt es hier auch eine Kuschelgruppe*g*

(Sie)
**********true2 Paar
7.757 Beiträge
Oder eine Affäre ist möglich, käme aber für mich nicht infrage. Da sind dann wieder viel zu viele Gefühle mit im Spiel. Die Herren aus dem Club sieht man meistens nie wieder.
Aber jedem das seine.
*******elle Frau
33.294 Beiträge
ja ok, ,kann ich verstehen. Bei mir ist es umgekehrt ich gehe nie in Clubs, und sehe meinen Lover sehr gerne wieder *zwinker*
*********nd70 Frau
41 Beiträge
Kann, muss aber nicht sein
Hallo,

bin zwar noch nicht 50+, stelle jedoch fest, dass ich Penetration und "Gerammel" nicht mehr (zwanghaft) will/brauche.

Für mich sind wirklich von Herzen kommende Tantra-Massagen oder auch achtsame liebevolle Bondage-Spiele emotional wertvoll und machen satt und zufrieden. Und dann gibt es ja auch noch den Womanizer, für den Kick... *zwinker*

"Die Technik der sexuellen Vereinigung ohne Erektion des Mannes, die von ihr „weiche Penetration“ genannt wird, sei hier genannt. Der Ansatz kann durchaus als sehr hilfreiche sexuelles Trauma reduzierende Technik angesehen werden..."
http://www.slowsex-derfilm.de/de/
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.