Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Das erste Mal
250 Mitglieder
zur Gruppe
SchattenSpringer
388 Mitglieder
zum Thema
Eure Erfahrungen beim Sex beobachtet15
Hay! Ich wollte einfach nur mal erfahren was ihr für Erfahrungen ihr…
zum Thema
Wie sexuell aufgeschlossen wünscht ihr euch euren Partner?222
Ich bin durch mein letztes Thema hier auf diese Umfrage gekommen, Wen…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Das erste Mal mit Anderen, wie sind eure Erfahrungen?

****Too Paar
13.552 Beiträge
@ TE
Liebe TE....
Ich habe das EP gründlich gelesen und auch noch ein paar Folgebeiträge.
Das hier ist mir aufgefallen und sagt eigentlich alles aus,was ich an dieser Stelle wissen muss.

Angst? Weiss nicht ob ich das so bezeichnen würde. Ich kann einfach nicht sehen wenn er eine andere Frau anfasst...


Ich glaube, ich komme mit sowas wirklich nicht zurecht, meinen Partner mit jemandem zu teilen.

Du sagst es mehrfach so ganz deutlich und direkt.
Und das sollte dann auch schon das Ende der Story sein.
Du kannst es nicht sehen? Dann lass es bitte! Denn es würde dich immer wieder kränken und dir weh tun.
Man muss nicht alles mögen ...*nono*
Du kannst und willst deinen Partner sexuell nicht teilen? Dann tue es auch bitte nicht.

Aber ich kann sowas nicht. War am Samstag voll am Zittern und habe fast geweint.


Deutlicher kann man eine Abneigung nicht zeigen....*knuddel*

Es tut mir so weh. Er versteht mich ja, aber er lässt nicht locker. Er sagt was für uns beide tabu ist... Kein GV.... Ok...

1. Wieso sagt ER, was für euch beide tabu ist? Offensichtlich ist bei dir die ganze Sache bereits tabu und wird aber von ihm übergangen.Und wenn er dich angeblich versteht und dich solche Aktionen ängstigen und verletzen,dann ist es extrem rücksichtslos und egoistisch von deinem Partner,dich weiter zu drängen.
Überdenke hier mal bitte deine Position in eurer Beziehung!

Diese Dinge klappen nur ,wenn beide Partner damit klar kommen und sie geniessen können.
Lass dir bitte nichts ein-oder ausreden. Beide Partner müssen Spass haben...-nicht nur einer.
Wenn dich diese Dinge verletzen und dir Angst machen,dann lass die Finger davon.
Das ist mein Tipp an dieser Stelle....

LG,Eva
Ich habe den Eindruck, dass Menschen, die feststellen, dass ihnen nach der Neugier doch nicht möglich ist, zu teilen, ein Vorwurf daraus gemacht wird.
Die Zeiten mögen anders sein inzwischen, viele möchten mehr, trauen sich mehr, kommen dann auch damit klar. Nicht immer aber können das beide und dasist ein beunruhigender, oft bitterer Moment, denn am Anfang der Beziehung klärt man das ja nicht sofort.. - es sei denn, man lernt sich im Club kennen und diese Themen liegen quasi auf der Hand.
Dann gillt es nicht immer: DU MUSST das aushalten... dann kommen schwerwiedende Entscheidungen und eine Beziehung kann daran scheitern.. man könnte sagen: Pech, passiert halt, warum lernst du das nicht zu mögen..., du bist nicht tolerant, du bist verklemmt....
das ist meines Erachtens nicht fair, nicht richtig.. wenn man Veränderungen auftauchen, womöglich nur bei einem der Partner, sollten sie in Ruhe darüber sprechen..
ja, es kann Verlustangst sein ... denn sind wir ehrlich, die Welt ist groß und iiiiiiirgendwo kann immer ein interessanterer Mensch sein .... das merkt man ja schon, wenn Männer im Club ihre Partnerin heiß machen lassen von anderen Männern, aber ficken wollen sie sie selbst....
Lass es bleiben !!!
Du sagst es mehrfach so ganz deutlich und direkt.
Und das sollte dann auch schon das Ende der Story sein.
Du kannst es nicht sehen? Dann lass es bitte! Denn es würde dich immer wieder kränken und dir weh tun.
Man muss nicht alles mögen.
Du kannst und willst deinen Partner sexuell nicht teilen? Dann tue es auch bitte nicht.
Sehe ich absolut genauso. Wenn sie es nicht mag, soll sie es lassen.
Er drängt in diese Richtung, sie mag es nicht. Trink mal Alkohol usw., NoGo.
Es gibt überhaupt keinen Grund, sowas mögen zu müssen und es muss auch überhaupt keine "Entwicklung" geben. Wenn die Abneigung so groß ist, lass es doch sein, es gibt doch keinen Grund Swinger zu werden.

Die Frage ist nur: wie geht es weiter ?
Er will es, sie will es nicht. Reicht es ihm allein in den Club zu fahren oder zerfrisst dich auch das Wissen darüber ?

Wenn du das nicht kannst und nicht willst, dass er allein hinfährt, müsst ihr es lassen. Der Versuch war es wert und ende. Es gibt keine Verpflichtung, den eigenen Mann mit anderen Vögeln zu lassen. Ob im Club oder sonst wo.
******965 Mann
2.524 Beiträge
@TOOOY
Das stimmt.......und ist für alle Beteiligte keine einfache Situation!
ein wenig der Fluch der unendlichen Möglichkeiten.. der nicht mit kritischer Häme beurteilt werden darf
******965 Mann
2.524 Beiträge
Stimmt...........es ist halt wie bei allem: Alles hat Vorteile, aber auch Nachteile!
schlichtweg..
Toleranz!!!
ja beim spiel mit dem feuer kann
man in flammen aufgehen, das macht es so interessant und gefährlich

toleranz und ignoranz liegen unter umständen dicht zusammen

ich kann da wo es mich nicht anficht nahezu unendlich tolerant sein,

da wo es mich trifft wird das bei mir dann schon eng

der spruch man muss auch gönnen können hilft da nicht weiter

wenn man nicht kann

ich es erlebt, das es mir nur freude bereitet hat, aber auch schon so,

das mir der gedanke daran "leiden" geschaft hat
Habe das mit meinem früheren Partner auch ausprobiert.
War nichts für uns und haben die Zweisamkeit vorgezogen.

Was mich betrifft ... wenn mir jemand nicht ganz so wichtig ist und ich den emotionalen Abstand zu ihm habe fällt es mir nicht schwer ihn zu teilen oder dabei zu beobachten, wie er mit einer anderen Spaß hat.
Wenn ich jedoch liebe ... teile ich nicht.
Da bin ich ganz Egoist und auch eifersüchtig. *zwinker*

Umgekehrt fände ich es enorm anregend mit einem anderen Mann, während meiner dabei zusieht.

Ganz schön unfair ... oder? *nachdenk*
*****ard Frau
3.693 Beiträge
ja...das stimmt....aber sehr geile Vorstellung !
****_50 Mann
81 Beiträge
Wie sagt man hier im Rheinland so schön: " Man(n) muss auch gönnen können!".....
*****ard Frau
3.693 Beiträge
Genau das ist ein sehr wichtiger Punkt dabei, das gönnen können ohne Reue und Eifersucht, dann wird es überhaupt erst geil und ein Genuß für alle Beteiligten.
*********IN_67 Paar
122 Beiträge
@Clelia
wir wissen nicht, ob wir Dich damit trösten können oder nicht....

Aber bedenke auch Deine "Urängste" ihn zu verlieren. Du könntest ihn auch verlieren, wenn er z.b. den Kick mit einer anderen braucht.
Und hier die Frage, ist es Dir unangenehmer zu wissen er tut es heimlich hinter Deinen Rücken, oder bist Du dabei und kannst jederzeit in das Geschehen einschreiten, bzw. Du hast den Überblick ob es dann nur Sex ist oder er sich in eine fremde Person verlieben könnte.

Beim ersten mal ist immer ein Zittern dabei... man merkt wie der Blutdruck steigt gewissen Ängste und Sorgen, Verlustängste usw.

Doch wenn man sich gegenseitig vertraut, dann hat man eine Bereicherung und ist weiterhin glücklich "zusammen"
Wenn Du Probleme mit Eifersucht hast, laß lieber die Finger davon, denn das geht in der Regel nicht gut.
Ich weiß ja nicht wie lange Ihr als Paar schon zusammen seit, aber dieses Vertrauen das man für so etwas braucht muß wachsen.
Wenn Du Irgendwann und ich meine irgendwann, und ich will damit sagen Du solltest Dich nicht unter Druck setzen, denkst das Du soweit bist solltest Du mit Deinem Partner als erstes in einen Swinger bzw. einen Päärchenclub gehen. Dort hast Du den Vorteil der Anonymität. Du kannst Dir alles in Ruhe ansehen und wirst von keiner Seite unter Druck gesetzt. Wenn sich etwas abspielt, weil Du das so willst, schön.
Wenn nicht, gehst Du nach Hause und hattest vielleicht einen schönen Abend an dem Ihr evtl. ein oder mehrere Andere Päärchen kennengelernt habt. Aber auch das kann ein Anfang, ein Einstieg in die Szene bedeuten.
Toooy
Ich finde man sollte nicht eifersüchtig sein und dem Partner wenn es möchte im auch mal was gönnen . Man kann dich ja dann auch was gönnen oder einen oder eine sie zu zweit vernaschen *g* . Toooy melde dich mal privat habe eine kurze Frage an dich
****Too Paar
13.552 Beiträge
@ http://www.joyclub.de/my/3796697.geiler_nw.html

Tolles und extrem sensibles Posting von dir....*roll*
Hast du die Beiträge der TE überhaupt gelesen?
Hab da so meine Zweifel,wenn ich deine Zeilen so auf mich wirken lasse.....*aua*

LG,Eva
Hi . Eva . Habe nicht alle Beiträge gelesen . Aber so ist meine Einstellung zu dieser Sache . Ich meinte es so wenn ich mit anderen das erste mal was habe . Es ist immer gut nur nach einer Zeit kommt da Rotine und spiel . Es ist dann anderes als beim ersten ersten Mal . Das erste mal ist immer prikelnt .
********er_b Mann
45 Beiträge
selbstachtung
erst mal guten tag an alle, die sich hier die mühe gemacht haben, der TE emotionale und praktische hilfestellung zu geben; die anderen möchte ich lieber erst gar nicht kommentieren.

jenseits aller psychologischen spekulationen über eifersucht, verlustängste, klammern, etc., mit denen man sehr vorsichtig sein sollte, vor allem bei personen, die man persönlich gar nicht kennt, sollte man sich zunächst mal ganz einfach an die fakten und den gesunden menscheverstand halten.

die TE leidet sehr, ist verzweifelt und kann sich auf grund ihrer verliebtheit und weil sie ihn nicht verlieren will nicht gegen ihn durchsetzen, oder einen schlußstrich ziehen. während er - wir kennen zwar nur ihre version - ein absolut rücksichtsloses arschloch - ich enstchuldige mich ausdrücklich nicht - zu sein scheint.

zu dem was vorwiegend die frauen hier schon richtigerweise gesagt haben, ist kaum etwas hinzuzusetzen und wenn man ihr problem humorvoll lösen könnte, würde ich ihr raten, sich ihre spitzesten pumps oder high heels anzuziehen und ihn dermaßen in den arsch zu treten, daß er es nie wieder vergißt und dabei gleichzeitig aus ihrer wohnung fliegt.

aber da sie dazu offenwichtlich nicht in der lage ist : 2 fragen : 1.wie lange seit ihr überhaupt schon zusammen wie sonnenpaar schon andeutete ,oder hat es gleich zu beginn damit angefangen ?
2. warum liebst DU ihn denn überhaupt so sehr, wenn er so mit Dir umgeht. ich weiß, liebe hinterfragt man/frau nicht und sie macht blind.
aber blind bist Du offensichtlich für Dich selbst und für das, was für Dich gut oder eben nicht ist. niemand muß seinen partner teilen, niemand muß swinger werden oder sein. und niemand muß es nur seinem partner zuliebe tun punkt. wie schon gesagt wurde geht das ausschließlich in gegenseitigem einverständnis.

hast Du Dich mal gefragt, warum er Dich unbedingt mitnehmen will zu den sog. pärchenabenden, obwohl er weiß, daß Du darunter leidest ? weil er alleine nicht reinkommt und Dich nur als seine eintrittskarte benutzt.

frag Dich mal, warum Du ihn nicht verlieren willst, obwohl er Dir so weh tut. angst vor der alternativlosigkeit - keinen andern zu finden, der besser zu Dir passt - vor der einsamkeit ? nach Deiner schilderung halte ich einsamkeit für immer noch besser als so eine kaputte beziehung.

aber gleich ob Du sie beibehälst, oder beendest; Du mußt unbedingt lernen, nicht nur ihn, sondern vor allem Dich selbst zu lieben und mehr achtung vor Dir selbst zu entwickeln.

sonst hast Du keine chance, jemals glücklich zu werden. in dieser beziehung nicht und auch in keiner anderen.

ich wünsche Dir dafür viel glück !

grüße vom rhein
alex
dem ist egtl. nix hinzuzufügen *zwinker*
**********rinus Mann
1.350 Beiträge
Zu dem Tipp, der hier imme wieder kam: "Einfach mal gönnen können" - genau das ist ja der Kern des Problems: Was, wenn man dieses KÖNNEN nicht kann? Kann man es lernen? Ist man ein schlechter Mensch, wenn man nicht gönnen KANN? Dahingehend sollten mal die Hilfestellungen gehen, statt die TE mit Platitüden abzuspeisen.

Zu den Spekulationen über gewissen Arschigkeit gewisser nicht anwesender Dritter:
Die TE schrieb "sehen und gesehen werden" - sollte wohl heißen, es macht sowohl sie als auch ihn an, in einem Pornokino zu sein. Nämlich: anderen Paaren beim Sex zuzusehen UND als Paar miteinander Sex zu haben, wenn andere zuschauen.
Nun wollte wohl ER diese Spielart um Partnertausch erweitern - und das konnte sie nicht mitansehen. Und dann hat er sie "überredet", doch wieder in Kino zu fahren, der Arsch... Arsch? Moment! Die beiden haben beim letzten Kinobesuch wieder das selbe gemacht wie sonst: Sehen und gesehen werden. Was beiden Spaß macht! Da haben wohl einige mehr in den Abend interpretiert als passiert ist...
Ok, der Hinweis mit dem Alkohol, um lockerer zu werden, war dämlich, keine Frage. Aber Dämlichkeit und Arschigkeit sind nicht immer dasselbe.

So, genug geschulmeistert, hier mal ein Vorschlag von mir: Versuch's doch mal mit einem FFM-Dreier. Verwöhn ihn mit einer anderen Frau zusammen. Dann bist du zu beschäftigt für Eifersucht und außerdem weisst du nie, ob er deinetwegen oder ihretwegen stöhnt *zwinker*

ich kann dich übrigens gut verstehen - ich/wir haben bisher dem Reiz nach fremder Haut auch noch nicht nachgegeben, obwohl das Kopfkino uns beide kickt. Aber ich glaube, ich bin noch nicht so weit, daher haben wir es bisher beim Kopfkino gelassen. Irgendwann vielleicht mal... und dann definitiv erstmal zu dritt, nicht gleich Partnertausch mit einem anderen Pärchen. Halte ich wirklich für den besten ersten Schritt...
****Too Paar
13.552 Beiträge
So, genug geschulmeistert, hier mal ein Vorschlag von mir: Versuch's doch mal mit einem FFM-Dreier. Verwöhn ihn mit einer anderen Frau zusammen. Dann bist du zu beschäftigt für Eifersucht und außerdem weisst du nie, ob er deinetwegen oder ihretwegen stöhnt *zwinker*

Ja nee, is klar...
Eine Frau,die schreibt,dass sie nicht zusehen kann,wenn er eine Andere berührt oder berührt wird...Es verletzt sie und sie möchte es nicht....
Diese Frau wird sich gaaaaanz bestimmt bei einem FFM total wohl fühlen....*headcrash*
Also sorry...sowas kann nur ein Mann sagen....*aua*

Super lesen kannste ja...-aber mitdenken auch? *nachdenk*

LG,Eva
****Too:
Eine Frau,die schreibt,dass sie nicht zusehen kann,wenn er eine Andere berührt oder berührt wird...Es verletzt sie und sie möchte es nicht....
Diese Frau wird sich gaaaaanz bestimmt bei einem FFM total wohl fühlen

Sehe ich ganz genau so Eva.... das wäre so wie Öl ins Feuer gießen.... sie würde argwöhnisch alles beäugen und sich erst recht nicht fallen lassen können und ganz genau darauf achten wann genau er stöhnt etc pp..... das wäre ein ganzes Gedankenkarussel..... *wua*
Ich denke, hier wurden schon einige gute Hinweise gegeben, aber letzten Endes sollte die TE entscheiden, was sie ausprobieren mag und was nicht..... dazu ist es in meinen Augen immer erstmal entscheidend, was man sich in Gedanken vorstellen kann.... *zwinker*
**********rinus Mann
1.350 Beiträge
@NosyToo
Diese Frau wird sich gaaaaanz bestimmt bei einem FFM total wohl fühlen....*headcrash*
Also sorry...sowas kann nur ein Mann sagen....*aua*
beruhige dich, es war nur ein Vorschlag - immerhin hatte die TE um Tipps gebeten.
in anderen Postings wurde empfohlen, kleine Schritte zu machen, und das ist ein Dreier im Vergleich zu Partnertausch ja wohl?
****Too Paar
13.552 Beiträge
@ falcoperegrinus

Ich muss mich gar nicht beruhigen...*nono*
Aber ich zweifle ernsthaft daran,dass du gut gut darüber nachgedacht hast, was du da geschrieben hast.
Kleine Schritte?
Ich erkläre dir mal,was kleine Schritte sind....besser gesagt in unseren Fall waren.

Ich bin die treibende Kraft in unserer Beziehung was den Sex mit Anderen, Swingerclubbesuche usw. anbelangt. Mein Partner ist seeehr überrascht gewesen von meinem Wunsch,mal einen Club zu besuchen.
Er konnte sich einfach nicht mit dem Gedanken anfreunden,dass mich ein anderer Mann oder sogar mehrere Männer berühren. Die Probleme waren ähnlich gelagert wie bei der TE.

Bevor wir überhaupt mal in einen Swingerclub gingen, vergingen viele Wochen/Monate mit darüber reden.....immer wieder und wieder. Mein Liebster tat sich sehr schwer mit all dem.

Irgendwann war es dann soweit und wir gingen in einen Club. Nach dem ersten Besuch war er nicht abgeneigt und wir gingen relativ regelmässig in Clubs.
Aber bevor ich / wir das erste Mal sexuellen Kontakt mit anderen Gästen dort hatten,vergingen eineinhalb Jahre! Mein Partner hat diese Zeit einfach gebraucht und ich habe ihn weder gedrängt , noch ihn zu Dingen überreden wollen,an die er nicht ran wollte.
Im Leben wäre mir nicht eingefallen,meinem Schatz nen Dreier MMF vorzuschlagen,wenn ich doch genau wusste,dass er es noch nicht erträgt,wenn mich ein anderer Mann anfasst oder gar fickt.

DAS waren kleine Schritte....-nicht das,was du da vorschlägst.

Ich habe mich dem Tempo meines Partners angepasst und das tue ich bis heute. Denn er ist eher zurückhaltend und vorsichtig. Ich das genaue Gegenteil. Ich kann doch aber nicht verlangen,dass er sich nach mir richtet! Für mich ist es selbstverständlich,dass ich nen Gang runterschalte und Rücksicht nehme auf ihn.

Die TE hat beschrieben,wie es ihr in dem Pornokino erging,als sie sah,dass ihr Partner mit einer anderen Frau herum machte. Das hier sind ein paar Aussagen:

habe aber irgendwie meine Probleme damit meinen Partner zu sehen, wie er eine Andere anfasst und sie sexuell befriedigt bzw. sie ihn befriedigt.

Ich glaube, ich komme mit sowas wirklich nicht zurecht, meinen Partner mit jemandem zu teilen.

Aber ich kann sowas nicht. War am Samstag voll am Zittern und habe fast geweint.

Ich kann einfach nicht sehen wenn er eine andere Frau anfasst...


Es tut mir so weh. Er versteht mich ja, aber er lässt nicht locker.

Er sieht es nur rein sexuell. Ich sehe es mit Liebe und Gefühl

Aber selbst mein Körper spielt da verrückt, nícht nur die Seele.

Also es geht los. Er meinte ich solle mal Alkohol trinken um lockerer zu werden.

Klingt das für dich allen Ernstes nach einer Frau,die daran interessiert ist,Sex mit anderen Menschen zu haben? Nach einer Frau,die bereit ist für einen FFM?
Also für mich klingt es nach einer Frau,die einzig und allein Spass daran hat, Sex mit ihrem eigenen Partner zu haben ...-von mir aus auch mit Zuschauern...aber der es zuwider ist,was ihrem Partner vorschwebt.
Und er zieht sein Ding knallhart durch und schleift sie weiterhin ins Pornokino...
Ich persönlich war noch nie in einem Pornokino und halte es nicht für den besten Ort,um eine geliebte Partnerin sanft an das Thema MMF , FFM oder weiss der Geier was,heranzuführen....

Mal abgesehen davon...
Hätte mein Partner nur ansatzweise so auf das Thema reagiert wie die TE ,dann wäre für mich das Thema Swingerclub , MMF, FFM, FMFM usw. gegessen gewesen. BEIDE müssen es wollen und Spass daran haben. Alles Andere verursacht Verletzungen, Schmerz und Stress.
Und niemand sollte immer wieder bekniet und überredet werden...Ich finde sowas unmöglich!
Das widerspricht meinem Verständnis von Partnerschaft zu 100%.

Mich würde mal interessieren,was inzwischen bei der TE so alles passiert ist.
Hoffe,sie meldet sich hier mal wieder....

LG,Eva
Danke
Eva *top*
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.