Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Das erste Mal
246 Mitglieder
zur Gruppe
SchattenSpringer
391 Mitglieder
zum Thema
Eure Erfahrungen beim Sex beobachtet15
Hay! Ich wollte einfach nur mal erfahren was ihr für Erfahrungen ihr…
zum Thema
Wie sexuell aufgeschlossen wünscht ihr euch euren Partner?222
Ich bin durch mein letztes Thema hier auf diese Umfrage gekommen, Wen…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Das erste Mal mit Anderen, wie sind eure Erfahrungen?

War das Profil schon immer so?
Sieht ja fast so aus, als ob alles "gefaked" ist.
Was meinen die Anderen?
*****_69 Paar
958 Beiträge
das es eigentlich gar kein Profil ist
Pärchenkino
Hallo zusammen, wenn wir ins Pornokino gehen dann nur beim Pärchenabend. Deshalb mussten wir auch keine Männer abwehren. Alles gut. Wir legen jetzt mal ne Pause ein. Haben Kontakt zu einem Paar aufgenommen. Wollen das mal testen
Ach ja und ich bin kein Fake, nur weil ich kein Profilbild habe? Mir ist es zu teuer mich als Premiummitglied anzumelden.
Auch wenn du kein Premium bist, kann man doch das Profil ordentlich ausfüllen. Selbst als Basismitglied, ist es nicht kostenpflichtig und du kannst das Profil vom JC vertifizieren lassen.

Eine grundlegende Frage wäre doch, ob du auch Sex mit anderen Männern möchtest und warum? Eigentlich swingt man ja um sein GEMEINSAMES Sexleben zu bereichern und nicht um mit Erlaubnis fremdzugehen. Klar kommt es auch oft vor, dass aus der gemeinsamen Swingerei, eine offene Beziehung entsteht. Dort kann sich dann jeder so ausleben wie er möchte aber davon bist du meilenweit entfernt. Ich glaube du redest dir da was schön aber das wird die Zeit zeigen.

LG Melli
Klar ist man da immer sehr nervös, aber das legt sich doch ganz schnell.

Jeder hat da natürlich seine eigenen Erfahrungen zu.
******ult Paar
66 Beiträge
@********elon

Eine grundlegende Frage wäre doch, ob du auch Sex mit anderen Männern möchtest und warum? Eigentlich swingt man ja um sein GEMEINSAMES Sexleben zu bereichern und nicht um mit Erlaubnis fremdzugehen. Klar kommt es auch oft vor, dass aus der gemeinsamen Swingerei, eine offene Beziehung entsteht. Dort kann sich dann jeder so ausleben wie er möchte aber davon bist du meilenweit entfernt. Ich glaube du redest dir da was schön aber das wird die Zeit zeigen.

Im Prinzip hast du vollkommen recht - dass das Swingen an erster Stelle der Bereicherung der gemeinsame Beziehung bzw. Ehe dienen soll. Und ja, viele swingen gerade noch aus den falschen Gründen, oft weil man sich einbildet, dass das "erlaubte Fremdgehen" eine ohnehin verkorkste Beziehung noch retten kann. Ganz im Gegenteil: eine Beziehung muss unglaublich stark sein, damit es mit dem Swingen überhaupt klappen kann. Sofern man kein Polyamor ist, muss man sich zwei Fragen stellen: 1) Kann ich Sex und Liebe voneinander getrennt haben? 2) Kann ich meinem Partner zutrauen, dass er/sie gefühlstechnisch mir treu bleibt und auch Sex und Liebe entsprechend trennen kann?

Ich bin kein Anhänger des "Eifersuchtsfreiheitsprinzips" - ich glaube, dass wo keine Eifersucht, da auch keine Liebe. Viele werden mir nicht zustimmen. Aber ziemlich unbestritten ist es, dass eine Bereicherung nur vom Erlebnis kommen kann, wenn man über diese Eifersucht Herr wird, und sogar noch das Gefühl der Eifersucht genießen und positiv einsetzen kann.

Und gleichermaßen ist Swingen nicht immer gleich Swingen. Jedem Tierchen sein Pläsierchen halt. Manche schauen gerne anderen beim Akt zu, manche haben gerne beim Akt Zuschauer. Manche finden Gefallen am Fremdgehen mit anderen, manche finden Gefallen daran, dass der eigene Partner fremdgeht. Der Eine will es mitsehen, der Andere will es nur erzählt haben.

Das Absprechen ist das A und O hier. Die TE steht wohl hier aufs Zugucken und eine Zuschauerschaft, der Mann möchte eventuell mehr. Vielleicht kommt sie mit der Eifersucht in solchen Situation nicht zurecht. Daran ist nichts Schlimmes - sie soll dann nur bei den Erlebnissen bleiben, mit denen sie sich wohl fühlt, und der Mann muss das akzeptieren - was er anscheinend auch getan hat.
@multikult
Und ich frag jetzt einfach mal so, welchen Teil von Eifersucht meinst Du, wenn Du der Meinung bist, dass Eifersucht ein Liebesbeweis ist.
Das würde mich jetzt brennend interessieren.
******ult Paar
66 Beiträge
@Har_Con
Als "Liebesbeweis" wäre die Eifersucht schlecht beschrieben, und genauso schlecht kann man Eifersucht in Kategorien "einteilen", außer vielleicht "positive" und "negative" Eifersucht. Es geht vielmehr um das Maß der Dinge. Ohne ein wenig gesunder Verlustangst schwindet die Wertschätzung, aber im Übermaß wird man besitzergreifend und verbittert.

Oder wie es so schön vom italienischen Schauspieler Alberto Sordi erzählt wurde: Ein wenig Eifersucht ist das Salz in der Suppe, aber man kann die Suppe auch noch versalzen.
*********kend Paar
12.878 Beiträge
Für das eigene Kopfkino mag es sehr anregend sein, wenn man völlig unbedarft sich in Pornokinoabenteuer stürzt. Aber da ein Paar aus zwei erwachsenen, kommunikativen Personen bestehen sollte, wäre ein ausführliches Gespräch darüber, was sich jeder von beiden erhofft und wünscht ganz arg wichtig. Denn dann kommt es erst gar nicht zu solch unangenehmen Begebenheiten wie emotionale Überforderung einer Seite oder gar Eifersucht.

lg mrs. g.
*******_Ihn Mann
247 Beiträge
Tun wozu man Lust hat, anstatt Augen zu und durch.
Liebe ist, sein eigenes Ich im Du zu finden, den anderen in seinen Freuden zu begleiten und dennoch bei sich selbst zu bleiben. Das ist leichter gesagt als getan, aber ihr habt auich schoon viele gute Tipps bekommen, wie es gehen könnte. Als Ergänzung dazu vielleicht noch einen, der einfach umzusetzen ist.
Wie wäre es wenn Du Dir die Augen verbinden lässt wenn er sich um eine andere kümmert und wenn Du dabei fühlst wie es ist, wenn Dich fremde Hände streicheln?
*******_Ihn:
Wie wäre es wenn Du Dir die Augen verbinden lässt wenn er sich um eine andere kümmert und wenn Du dabei fühlst wie es ist, wenn Dich fremde Hände streicheln?

Sorry aber jemand der es nicht mit ansehen kann, wie der Partner sich mit jemand anderen beschäftigt und schon da die Kontrolle abgeben muss, der wird sich auch da nicht fallen lassen können. Nämlich die Frage......"Was macht er wohl jetzt gerade"? diese wird sie nicht so einfach ausblenden können und außerdem gehört zum Swingen 100% Vertrauen von beiden Seiten. Wo ich mir es durchaus vorstellen könnte, wäre dies bei einem MMF auszuprobieren aber da würde ja der Freund der TE zu kurz kommen........und überhaupt warum wird der PT immer nur als Einbahnstraße dargestellt. Bei einem Vorspiel mit 4 Personen, kann man doch so viel mehr erleben als nur den Partner zu tauschen. Der Rückhalt des Partners und das dieser auch immer mal wieder zu seiner Partnerin zurückkehrt ist doch das was Sicherheit und Vertrauen vermittelt. Leider stellt das die TE anders dar, nämlich es drückt sich durch, dass er fremdvögeln will und das ohne Angst vor Verlusten. Als schlimm empfinde ich, dass sie sich verbiegen will, um ihn zufrieden zustellen aber wo kommt sie in der Rechnung vor???

LG Melli
*******_Ihn Mann
247 Beiträge
Ja, manchmal ist Liebe ungleich verteilt.
@********elon
Du hast sicher recht, manche können Sex und Liebe voneinander trennen und andere nicht.
Mann und Frau sollten sich darüber im Klaren sein, dass sie immer da ankommen werden, wohin ihr Blick gerichtet ist. Sie vermutlich in der befürchteten Trennung und er in den hoffentlich glücklichen Armen einer anderen Partnerin.
****100 Mann
22 Beiträge
Rummachen und mit anderen einlassen
Zunächst sollte man sich sehr gründlich darüber unterhalten und im Kontaktfall klare Grenzen zuvor ausmachen.Jemanden der das nicht will wird man es nicht beibringen können.Wer es jedoch lernen will sollte es mal so sehen.Das einlassen auf dritte oder vierte ist ein außergewöhnliches Erlebnis wo Eifersucht nicht hin gehört.Seht es so als ob ihr in einen Film geht und GÖNNT euch gegenseitig schöne Gefühle.Dann geht das Licht an und man ist wieder im Alltag.Seht es wie das Salz zur Suppe.Das erste Mal wird entscheiden ob man künftig wieder ins Kino geht oder doch lieber den Fernseher zu Hause benutzt.Es gehört viel Vetrauen und sehr viel Großzügigkeit dazu dann ist es eine wunderschöne Sache.
****7a6 Paar
48 Beiträge
Sich auf neues Einlassen, heiß Altes loslassen
Waren am letzten Wochenende erstmals im Swingerclub - nach einigen Anläufen und vielen Gesprächen - eines war uns klar: wenn dann nur gemeinsam, wir passen aufeinander auf. Wir besuchten den Club mit dem Gedanken - was passiert, passiert.
Ein Pärchen hat uns dann gefragt, ob wir uns zu ihnen auf die Spielwiese legen wollen und wir haben begonnen, uns gegenseitig zu streicheln. Wir fanden es geil, von anderen berührt und mehr zu werden.
Danach haben wir viel darüber geredet, vor allem wie wir es empfunden haben, was da alles passiert ist und unsere Gefühle dazu - seitdem fühlen wir uns Näher und geiler als zuvor. - Wir werden es wieder machen, weil wir uns unserer Beziehung sicher sind und darüber reden können.
Natürlich ist es ungewohnt, den Partner/ die Partnerin zu sehen, wie sie on einem anderen Mann, einer anderen Frau berührt, geleckt, geküsst, ... wird. Wir haben es jedenfalls genossen.
...Ohne alle bisherigen Antworten gelesen zu haben, frage ich mich ernsthaft, warum man sich seelischen Schmerz absichtlich zufügt...Muss man es sich allen Ernstes "antrainieren", den geliebten Partner beim Sex mit einem anderen Menschen anzusehen??

Sicher gibt es hier viele, viele Paare, die beide gleichermaßen Spass am Sex mit anderen haben, ohne dass es im Herzen sticht...Aber wenn das wie bei der TE nicht der Fall ist, wozu diese Quälerei? Für den anderen? Weil er es so will?

Alles ist möglich, aber doch nur, wenn beide wirklich dahinterstehen, und im Kopf mag vieles noch so geil sein...Und beim Umsetzen kommt das böse Erwachen. Ich spreche da aus eigener Erfahrung, nicht jeder kann und will den Partner teilen.

Love it, change it or leave it...
Vertrau deinem Verlangen
Ich kann deine Gefühle und Gedanken gut nachvollziehen. Einen Masterplan gibt es sicher nicht und viele Tipps hast du ja schon lesen können. Meine Erfahrung hierzu:

Reden ist Alles - lernt, über jedes Gefühl und Eure Wünsche sowie Erwartungen zu sprechen.

Stellt Regeln auf und haltet euch daran (fest), denn solche Regeln geben Sicherheit.

Trefft Entscheidungen gemeinsam.

Und für mich das Wichtigste: such dir einen Menschen außerhalb eurer Partnerschaft, mit dem du jedes detail besprechen kannst. Optimalerweise jemand, der oder die schon Erfahrung mit diesem Thema hat. Das war und ist mir die größte Hilfe.

LG M
*********rs88 Paar
22 Beiträge
Einfühlsam
Als allererstes sind wir der Meinung das nur eine gefestigte und tiefe Beziehung das aushalten kann. Vertrauen ist hier das Stichwort. Aber wie schon oft gesehen oder erlebt sollte der Mann in erster Linie Einfühlsamkeit beweisen. Für uns sollte es immer ein Spiel und Abenteuer zu viert sein. Dazu gehört die Einfühlsamkeit des Mannes sich nicht nur auf den anderen Part zu konzentrieren, sondern seine eigene Partnerin in das Spiel mit ein zu beziehen. Es kann unheimlich schön sein seine Phantasien und Wünsche zusammen zu erleben und das Vertrauen in der Beziehung zu festigen und stärken. Fazit: ich kann euch nur raten wenn ihr es wiederholen wollt, einen Ort zu wählen wo ihr euch beide wohl fühlt. Deinem Partner ist nur zu raten dich nicht aussen vor zu lassen und die Magie eines FFM gemeinsam mit dir zu genießen
*******oman Frau
153 Beiträge
Vertrauen ist das A und O
Wie die Vorredner schon sagen ist vertrauen ganz wichtig.
Ich bin als Frau hier angemeldet und hatte schon eins zwei treffen mit Paaren.
Ich habe erlebt das es auch vorherige Absprachen gibt. Zum Beispiel nicht das andere Paar küssen oder den Mann. Und erst wenn die Partnerin das okay gibt den zweiten Schritt angehen. So wird man bei jedem weiteren Treffen lockerer und das Vertrauen steigt
*****ard Frau
3.689 Beiträge
Ich würde es an deiner Stelle lieber sein lassen, Du kannst sexuell nicht teilen und gönnen, Vertrauen spielt auch eine große Rolle beim Swingen, das kannst du anscheinend nicht...also lass es lieber sein.
Ich würde es an deiner Stelle lieber sein lassen, Du kannst sexuell nicht teilen und gönnen, Vertrauen spielt auch eine große Rolle beim Swingen, das kannst du anscheinend nicht...also lass es lieber sein.

Durch sein Verhalten, hat sie ja überhaupt keine Chance es richtig auszutesten und es zusammen zu erkunden. Wer konnte sich denn zu Anfang der Swingerei schon wirklich vorstellen, auf was man sich in der Realität wirklich einlässt?! Kopfkino alles gut und schön aber wenn man dann seinen Mann das erste Mal mit einer anderen Frau erlebt und sei es nur eine Berührung, dann löst das ne Menge in einem aus. Es ist unerlässlich, dass man nach jedem neuem Schritt miteinander redet und herausfindet ob es sich immernoch gut anfühlt. Man entwickelt sich zusammen und darauf kommt es doch an. Mussten wir nicht alle erst lernen, dass sich durch die Swingerei gar nichts an der Liebesbeziehung zum eigenem Partner ändert oder diese sich eher noch intensiviert?

LG Melli
*****ard Frau
3.689 Beiträge
Im Prinzip hast du ja vollkommen recht, aber was ich von Anfang an beim Swingen hatte war Vertrauen und mich hat es direkt sexuell erregt, als ich meinen Mann mit einer anderen Frau zusammen sah, hätte ich nicht dieses Gefühl gehabt, wäre die Swingerei nicht weiter gegangen, dann hätte ich das nicht mehr weiter machen wollen, oder ich hätte keinen PT mehr zugelassen.
Da stimme ich dir auf jeden Fall zu. War bei mir auch nicht anders aber es ticken nun mal nicht alle Menschen gleich. Es gibt ja viele Möglichkeiten sich weiterzuentwickeln.

LG Melli
Motivierend
Gibt es etwas spannenderes als diese unvergleichliche Nähe zu einer anderen Wesenheit ???????
Wer darauf bewusst verzichtet ........ ?????
*******_Ihn Mann
247 Beiträge
Wo wir sind ist immer oben...
Da stimme ich dir auf jeden Fall zu. War bei mir auch nicht anders aber es ticken nun mal nicht alle Menschen gleich. Es gibt ja viele Möglichkeiten sich weiterzuentwickeln.
Muss man gleich so weit gehen und das swingen als eine hohe Form der menschlichen Entwicklung sehen, eine die nicht jede(r) erreichen wird?
Getreu dem Motto, wo wir sind ist immer oben und sollten wir mal unten sein, dann ist eben unten oben.
Muss man gleich so weit gehen und das swingen als eine hohe Form der menschlichen Entwicklung sehen, eine die nicht jede(r) erreichen wird?
Getreu dem Motto, wo wir sind ist immer oben und sollten wir mal unten sein, dann ist eben unten oben.

Ich glaube du interpretierst da zu viel rein. Es muss jeder selber wissen und auch die monogam lebenden Paare wissen genau was sie wollen und das ist auch gut so.Wenn man mal von den gesellschaftlichen Aspekten ausgeht, dann ist doch die Swingerei eher als niedrigere Entwicklung anzusehen, da man ja einen Partner den man liebt, auf gar keinen Fall teilen will. Niemand ist besser oder schlechter aber wenn die Partnerschaft zum swingen tendiert, dann muss man sich gemeinsam entwickeln.

LG Melli
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.