Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
ROT bevorzugt
844 Mitglieder
zur Gruppe
BDSM für Anfänger
17396 Mitglieder
zum Thema
Unsicher: Wie werde ich ein richtiger Dom?80
Vor einigen Monaten habe ich eine kleine süße Maus im Internet…
zum Thema
Wo habt ihr eure Doms kennengelernt?62
Huhu bin neu hier :) Und generell neu in dem Bereich.
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Welchen Dom bevorzugt ihr?

Welchen Dom bevorzugt ihr?
Hallo liebe Joy Gemeinde und Freunde des BDSM

Mich interessiert im Bezug auf Subbies/Sklavinnen/Sklaven:

Welchen Dom bevorzugt ihr?

Der bei dem Sex, küssen etc ins Programm gehört? Also der bei der Subbi die Lustsklavin ist?

Oder lieber den "Hardcore Dom", bei dem man sich Sex, küssen etc erst verdienen muss und nicht ins Standardprogram gehört. Bei dem man selbst um einen Orgasmus betteln muss?

Zur Zeit führe ich die zweite Variante und bin nicht gerade glücklich. Wir hatten bisher 15 Sessions und nur einmal Sex. Ihm ist der Sex nicht wichtig, mir jedoch schon. Sex muss ich mir verdienen und das höre ich ständig.

Jetzt habe ich einen anderen kennengelernt, bei dem ich seine Lustsklavin sein darf. Also mit allem drum und dran - das volle Programm.

Wie wichtig ist euch Sex bei einer Session? Muss es einfach dazu gehören, oder geht´s auch ohne?

Würde mich natürlich freuen, wenn auch die Herren antworten und ihre Meinung kund tun, vor allem wie sie es denn handhaben!
*******th77:
Welchen Dom bevorzugt ihr?

Meinen! *love4*

Den der mich liebt - den ich liebe...

Ich arbeite doch nicht eine Wunschliste ab! Weder seine noch meine...

Mein Top (einen Dom werde ich niemals haben) und ich sind ein Paar... im RL und in der Session...

das ist wie ein Ballett-Tanz - keiner kann ohne den anderen auf dem Parkett bestehen... es würde immer etwas in der Choreografie fehlen...
*****lis Mann
690 Beiträge
Einmal mit allem, und scharf
Es ist sicher nicht immer Wunschkonzert.
Und manchmal bin ich mittendrin so konzentriert, dass physische Geilheit in den Hintergrund tritt.


Aber generell bin ich sehr für wüsten Sex.
Ohne das würde mir echt etwas fehlen - und den Frauen auch.



Ich würde sogar behaupten, dass BDSM ohne Sex damit zu tun haben kann dass Dom sich nicht wirklich öffnen kann oder will.
Aber das ist nur eine begründete Vermutung, kein Postulat.
*******la2 Frau
283 Beiträge
Sex, küssen und Zärtlichkeit sind mir sehr wichtig, daher ganz klar Lustsklavin. Was nicht bedeutet, das ich mir meinen Sex oder einen Orgasmus nicht auch erarbeiten oder erbetteln muss *zwinker*
Mein Herr ist ein wahrer Meister im Wechselspiel von hart und zart, bei uns passt es einfach super gut zusammen.

Mein erster Herr war auch eher von der harten Sorte, wenig Gefühle zeigen, kaum Zärtlichkeit während der Session aber auch das hat gepasst, ich war nicht unglücklich, es war einfach nur anders.
*******5_no Frau
149 Beiträge
Dom
Hallo liebe TE
Mir persönlich ist Sex sehr wichtig, mein Dom könnte vl einmal eine Session ohne machen weils ihm nicht wichtig ist aber ein zweites mal würde ich nicht mehr mitspielen.
Auch ich muss mir quasi meinen Sex verdienen aber nie in der Form das er einfach sagen würde das hat nicht gereicht.
Ich wünsch dir das du dass bekommst was du dir wünscht!!!
Ich beneide
Solche Beziehungen. ...jaaaa er ist ein Hardcore Dom..küssen ist nicht..Sex ist nicht.... Er ist sehr streng....
*****lis Mann
690 Beiträge
Das klingt...
...als würde Dir ernsthaft etwas fehlen.

Love it, change it or leave it, würde ich sagen.
Also sprich es an und schau, was sich ändern lässt.
Wenn es dich auf Dauer nicht erfüllt ist es Zeit für jemanden, der besser zu dir passt.


Oft hat es mit Unsicherheit zu tun, wenn man "freiwillig" auf etwas verzichtet, das einem wichtig ist. Tut das nicht!
****a65 Frau
338 Beiträge
Lustobjekt/sub vs Sklavin
Hallo in die Runde,

ich denke es hat auch viel mit der eigenen Einstellung zu tun. Ich z.B. sehe mich als Lustobjekt und sub - nicht als Sklavin. Von daher möchte ich einen dominanten Part, der auf jeden Fall die psychische Schiene mag favorisiert aber trotzdem Spaß an Sex, küssen, etc. - ja auch kuscheln oder sehr innigem Sex nach einer session hat. Ich finde nichts dabei, wenn sich ein Dom auch einmal bei seiner sub in so einer Sex/Küss/Kuschelart bedankt, wenn sie ihm soviel Lust bereitet *mrgreen*

Sicherlich mag ich's auch mal härter und unnachgiebiger, denn sub sein heißt für mich längst nicht, dass mir ewig alle Wünsche erfüllt werden - von daher kann auch der hier benannte "Hardcore Dom" agieren, aber eben nicht nur.

Kurzum: Ich mag BDSM mit Herz, Verspieltheit, Sex und Humor *g*

@*****lis
Ich würde sogar behaupten, dass BDSM ohne Sex damit zu tun haben kann dass Dom sich nicht wirklich öffnen kann oder will.
*ja* ja die Erfahrung habe ich auch gemacht. Es sind solche Männer, die sagen "Ich bin dominant deshalb muss ich mir nicht in die Karten schauen lassen" und nehmen alle Infos wie einen Schwamm auf ohne je dazu Stellung zu nehmen oder von sich etwas preis zu geben. Häufig hört man dann auch "Sex oder auch mal eine Streicheleinheit musst Du Dir verdienen" da Dom ja immer eine Möglichkeit finden kann, es zu verwehren ist er also nicht in der Bringschuld...

Liebe Grüße
nina
**yu Frau
274 Beiträge
dann
passt es eben zwischen euch nicht. ...du möchtest etwas anderes als er.

jedes spiel läuft zwischen zwei menschen, die gefühle und bedürfnisse haben. ...wenn einer von beiden immer wieder zurückstehen muss, ist es in meinen augen nicht befriedigend. ...und das sollte es für beide sein.

es gibt kein richtig und kein falsch. ...es gibt nur passt oder passt nicht. ...und für dich passt es deinen zeilen nach nicht.
Zärtlichkeit
gehört für mich absolut dazu. Wenn ich mich auf diese Art und Weise in jemandes Hände begebe dann brauche ich auch das Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit. Sonst kann ich mich nicht fallen lassen.

Ab und an kann es ganz erregend sein wenn der reine Sex mal außen vor bleibt aber müsste ich jedes mal darum betteln würde mir doch relativ schnell die Lust vergehen. Irgendwie gehört es, zumindest für mich, dann eben doch dazu. Außerdem entsteht der Eindruck dass er größtenteils nur seine Lust befriedigt und du dabei auf der Strecke bleibst. Entweder solltet ihr schleunigst darüber reden und etwas daran ändern oder du solltest deine Konsequenzen daraus ziehen.
Geredet
Haben wir viel..Auch über Sex. Er weiß, wie sehr ich das will. Aber es ist leider seine Einstellung und ich widerspreche ungern meinen Herrn. Sicher kann er auch Gefühlvoll sein, aber eben der Sex. ..Der fehlt...

Mich interessiert nur, ob es für euch dazu gehören muss...Und ich rede nicht vom soften Sex. ..

Ob ihr lieber Lustsklavin seit oder nicht.
**yu Frau
274 Beiträge
muss???
wenn es dein bedürfnis ist, dann <muss< sex dazugehören. ...wie andere es sehen, ist doch völlig egal. ...die einen sagen ja, die anderen nein.
Wenn ich ehrlich bin
verstehe ich das nicht so ganz. Einerseits möchtest du sex mit ihm, andererseits willst du ihm nicht wiedersprechen.

Ich finde, in solchen Momenten wiederspricht man nicht seinem Herrn sondern man redet auf gleicher Augenhöhe über Wünsche und Bedürfnisse. Und diese sollten wahrgenommen werden.

Ja, sex gehört dazu. Ganz egal ob der hart ausfällt oder nicht.
Keine Session ohne Sex UND GV -

aber auch kein Sex ohne SM!

SM ist für uns ohne Sex, ohne Geschlechtsverkehr (was für ein blödes Wort!) nicht denkbar -

einen Top, der nur auf mich draufhaut oder Ähnliches - und das sexlos... undenkbar - ich mutierte ganz schnell zum Kondensstreifen!

Allerdings - jetzt mal ketzerisch - habe ich ab und an das Gefühl, dass manche Männer bei denen Sex eben nicht mehr so im Vordergrund steht (nett ausgedrückt, aber Ihr wisst, was ich meine *floet*) zu Doms mutieren, weil es da nicht mehr so auffällt....
Nicht falsch verstehen, er Haut nicht nur auf mich drauf. . . Nun ja..Er hat halt gewisse Vorlieben, die ich hier nicht genauer erläuten möchte....

Sicherlich bespielt er mich...Jedoch mit Spielzeug oder seinen Fingern. ...
**yu Frau
274 Beiträge
wenn
dir das aber nicht reint, dann passt er nicht zu dir.

und wenn ihr keine einigung findet, wirst nicht glücklich werden.
Danke
Für die Antworten. ..Ich denke ich komme meiner Entscheidung immer näher. ...
*********7574 Paar
545 Beiträge
Es sollte doch irgendwo einen gemeinsamen Nenner haben, oder?

Wenn mir etwas ernsthaft fehlt, muss ich es direkt ansprechen. Wenn der Angesprochene nicht kompromissfähig ist, muss ICH entscheiden ob mir das reicht, wenn nicht,muss ICH Konsequenzen ziehen. Mein Leben,meine Verantwortung...
Aber da steckt jeder selbst drin!

Ich finde, auch als Sub muss ich für meine Wünsche einstehen können. Zusätzlich lehne ich mich jetzt etwas aus dem Fenster und meine, Dom sollte schon empathisch genug sein, festzustellen, ob Sub grundsätzlich 'zufrieden' ist.
Auch wenn es um ein Machtgefälle geht, es spielen doch 2! Mir wäre jemand, der stumpf sein Ding durchzieht, ohne rechts und links zu schauen, zu öde.Ich bin doch kein Werkzeug oder Sportgerät, habe auch Wünsche & Gefühle.

Warum spielt man, wenn dann aber letztendlich was fehlt? Wenn ich keinen Spaß daran habe, lasse ich es sein...
********noxx Frau
3.643 Beiträge
Welchen Dom bevorzugt ihr?

Also ich nehm ja lieber das Gesamtpaket "Mann"... nicht nur einen Teilaspekt...
Also den, der mein Partner ist, mich liebt und mit mir mehr teilt, als das Spielprogramm...

noxx *hexe*
Ich (Sub) bevorzuge meinen eigenen Dom. *liebguck*

Wir haben Sex. Hemmungslos und hart. Oder auch mal zärtlich und liebevoll. Davor, *peitsche* dazwischen, *spank* danach ...

Ohne würde ich es nicht haben wollen. Ein Aspekt ist dabei sicher, wie viele Subs sich ein Dom so "hält". Meine Theorie besagt da: Solange der Dom keine andere hat, möchte er es doch auch? Sicher nicht allgemeingültig, aber bei uns ist das so. *g*
*********ck37 Frau
244 Beiträge
ich werf mal einen bisher unbeachteten Aspekt...
In.den raum *zwinker*

Glaub es oder lass es... aber hihi es gibt Männer, die einfach nicht soooo leicht einen hoch kriegen.


Als Mann und aktiver Part tritt vllt nur die eigene sexuelle Lust dabei in den Hintergrund weil er voll auf dich konzentriert ist, so dass er eben in dem Moment gar kein Verlangen nach Sex hat.

Vieleicht kann er seine Lust danach allein odet mit seiner Stinobeziehung ausleben, aber eben nicht während dessen (ist ja Gang und Gebe, dass es Männer gibt, die zweigleisig fahren).

Oder aber er hat ein generelles Problem.mit der Standfestigkeit und besonders ein Dom mag dos sicher nicht offen zugeben… da hat ja schon jedrr andere Probleme mit und fühlt sich dann minderwertig.


Er versucht ja anscheinend dich mit Spielzeug und Fingern zu befriedigen, also scheint ihm deine Lust ja trotzdem wichtig zu sein *hmmm


Ein offenes Gespräch WARUM es ist wie es ist, wäre angebracht... auf Augenhöhe ohne Vorwürfe redend, aber das können viele nicht... und das liegt dann nicht daran, dass er Dom ist und du Sklavin, sondern, dass er Mensch und Mann ist und vllt schlechte Erfahrungen gemacht hat, die ihn prägten.
Von allem etwas. Bin Anhänger des einvernehmlichen variantenreichen Geschlechterkontakts. *g*
.....
ich bezeichne mich weder als Sub noch als Sklavin...ich bin die Frau mit der man(n) sich ausleben kann *zwinker* Ich mag die Begriffe nicht sonderlich, dass hat für mich persönlich immer was mit gewissen Schubladen zu tun.
Für mich gehört Sex und Zärtlichkeiten dazu, egal in welcher Form. Sollte das nicht der Fall sein, würde das für mich absolut nicht harmonieren und das würde ich mir auch nicht länger angucken, ich bin ein ziemlich sexueller Mensch *ggg*
Ich unterscheide aber auch...also jemanden mit dem ich fest zusammen bin und das auslebe bekommt von mir alles, jemand mit dem ich nur diesen Part teile, muß mit der abgespekten Version leben, dass er eben nicht alles von mir bekommt was machbar ist. Ich finde man sollte sich noch "steigern" können, wenn ich "jedem" gleich alles zur Verfügung stelle, was hab ich dann noch besonderes für den, der an meiner Seite steht? Nichts was nicht alle anderen auch schon hatten *zwinker*

Cyra
****on Mann
129 Beiträge
Ich behaupte das die mehrzahl der Bottom oder SUB
Ich behaupte das die mehrzahl der Bottom oder SUB Lustdiener sind,
sie dienen der Lust ihres Herren und leiden gern etwas immer mit dem Wunsch ihre eigene Lust gestillt zu bekommen, quasi als Belohnung. Es muss immer eine win win Situation entstehen.
Alles andere hat keinen Bestand, wir leben halt nicht im Mittelalter wo es noch echte Sklaven gab.

So wird es auch bei Dir sein TE. ODER?

Ich achte immer darauf das SUB , wenn sie es verdient, auch ihren Teil bekommt. Deshalb könnte es es sein das Du ihn nur noch nicht zufrieden stellen kannst wenn du nicht alles bekommst was du brauchst.
Hast Du schon mal gefragt ob er nicht voll mit dir zufrieden ist? Denn das währe der einzige Grund dir etwas vorzuenthalten.
Manchmal....
.. möchte man auf der ungesattelten Sau davonreiten.. und das schnell und weit


Zur Zeit führe ich die zweite Variante und bin nicht gerade glücklich. Wir hatten bisher 15 Sessions und nur einmal Sex. Ihm ist der Sex nicht wichtig, mir jedoch schon. Sex muss ich mir verdienen und das höre ich ständig.

Meine Fresse,
Du hast dir deine Frage doch schon selbst beantwortet. Wenn Du mit dem Kerl nicht glücklich bist, schiess ihn in den Wind und gut
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.