Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
5 BDSM Spiele - Der Kurs
7381 Mitglieder
zur Gruppe
Premium Couples
849 Mitglieder
zum Thema
Ins Höschen machen - Teil 2 -449
Da zum thema schon zahlreiche meinungen abgegeben wurden, es…
zum Thema
Ins Höschen machen - Teil 3 -449
So liebe Freunde der nassen Höschen, da der - Teil 2 - unserer…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Ins Höschen machen - Teil 5 -

Nichts für mich...
Also die Vorliebe für nasse Höschen konnte ich irgendwie noch nie teilen...

Ich steh echt wahnsinnig auf Natursekt, seh beim Pinkeln gerne zu, lass mir gerne zusehen, liebe es mit Sekt zu spielen, direkt auf den Körper, in den Mund (beides aktiv und passiv) und mag es auch wenn in Gläser, Gefäße etc. gepisst und anschließend getrunken wird. Bin eigentlich für so gut wie alles was mit dem Thema zu tun hat zu begeistern.

Aber das kostbare Nass einfach ins Höschen laufen zu lassen halte ich für pure Verschwendung. *traurig*
Verschwendung ist das nicht. Man hat viel länger davon, als wenn man gleich alles schluckt. Man kann das Höschen über dem Mund auswringen, man kann am nassen Stoff saugen und riechen ... und wenn man das Höschen in ein Plastiktütchen packt, hat man sogar ein paar Tage lang etwas davon.
Genau das ist es!

Das nasse Höschen in eine Plastiktüte luftdicht verpacken. Dann enwickelt sich DER starke und geile Duft, der so manches Herz höher schlagen lässt!
Das Höschen mit der Tüte über den Kopf ziehen und schnüffeln ... einfach himmlich!

Doch vorsicht, wenn es zu scharf riecht, hat sich Ammoniak gebildet, und leider ist das nicht gut für die Lunge!
Ammoniak ist ein Lungengift, leider... und trotzdem, es riecht sooooo geil
Schnüffeln, bis der Arzt kommt ;-)
Stell dich nicht an wegen so einem bißchen Ammoniak. Wenn's zuviel wird, hört man schon von selber auf zu Schnüffeln. *zwinker*
Ich glaube, ich bin sogar ganz feste davon überzeugt, dass ich mir meine Lungenprobleme, durch zu viel und zu lange schnüffeln, eingehandelt habe. Bereits als 10 jähriger war ich süchtig nach scharfem NS. Ich konnte nie genug davon bekommen.
Niemand wusste, was ich da machte. Deshalb konnte mich auch niemand davor warnen. Ich machte das, sogar in regelmäßigen Abständen, bis ich etwa 45 Jahre alt war. Durch Zufall habe ich erfahren, was ich all die Jahre praktizierte....
Trotzdem finde ich es immer noch geil und mache das Ganze nur noch sehr schwach dosiert.
Natürlich, der regelmäßige "Genuss" von Ammoniak ist sehr schädlich und verätzt die Lungen.
Wenn man allerdings ab und zu mal an einem Pipi-Höschen riecht, ist das eher harmlos. Man sollte auch "Lungenzüge" vermeiden.
********adel Mann
2 Beiträge
Nasses Höschen
Hallo,
ich wollte auch mal meinen feuchten Senf dazu geben.

Meine Frau war nie wirklich begeistert von meiner Pee-Pee-Vorliebe.
Bis ich dann durch Zufall eine Frau kennen lernte und wir uns aus dem Stand sympatisch fanden. Nach ein paar Drinks kamen wir - welch ein Zufall - auch auf das Thema Sex. Sie fragte ganz kokett nach meinen Vorlieben.

Normal halte ich mich mit meiner Natursektbegeisterung zurück, aber mich ritt der Teufel. Sie bekam große Augen und wollte immer mehr wissen. Nicht angewidert, wie so viele, sondern ganz interessiert.

Ich erzählte ihr von meiner Vorliebe für nasse Höschen und sie lachte ganz schelmisch dabei. Nach den Drinks ging sie auf die Toilette - leider allein - aber übergab mir mit einem Grinsen eine kleine Plastiktüte. Sie meinte, ich solle sie erst zu Hause auspacken. Oh Mann, ich war echt geil und mir platzte beinahe die Hose. Wir tauschten unsere Handynummern aus und gingen auseinander.

Zu Hause wusste ich schon, was in der Tüte war und kaum in der Wohnung - meine frau schlief schon - das Höschen ausgepackt, gesschnüffelt, geleckt, gewichst und ins Höschen abgespritzt.

Was oll ich sagen, am nächsten Tag bekam ich schon per Whatsapp eine Nachricht von 'ihr'. Zwei Tage später trafen wir uns bei ihr. Nachdem wir uns ein bisschen Mut angetrunken hatten, zeigte sie mir ihr Bad. Ich war baff! Eine runde, große Wanne. Wenn das keine Spielwiese für einen Natursektliebhaber ist, was denn dann? *ggg*

Sie setzte sich, fast nackig, nur noch das Höschen und Söckchen an, auf den Rand der Wanne, ich kniete darin vor ihr. Sie ließ es laufen, aber wie. Mein Schwengel stand wie eine Eins, ich dachte schón, dass es mir bald kommt nur vom Zuschauen und ihrem Sekt auf meinem Schoß.

Ich zog ihr den herrlichen nassen Slip aus, sie pinkelte weiter auf meinen Schwanz. Ich streckte mich hoch zu ihr, nahm meinen Mut zusammen und klopfte an ihre Muschi an, die immer noch Sekt spendete.

Da sie nicht abwehrte, steckte ich ihn kurzerhand in ihre Lustgrotte rein. Davon hatte ich schon seit Jahren geträumt, eine Frau zu fi.cken, während sie pinkelt. Mein bestens Ding war ultrahart und es dauerte nicht lang, bis es mir kam.

Ich durfte sie danach noch lecken, sie schmeckte herrlich nach ihrem Sekt. Sie schien ebenso Spaß daran zu haben, denn es dauerte nicht lange, bis sie eine Orgasmuswelle packte.

Seither treffen wir uns so einmal im Monat, da wir beide ja gebunden sind. Hätte ich diese Frau doch nur früher schon kennen gelernt. Mein Traum wurde wahr ....
Trocknet die Welt aus?
Hallo Freundinnen und Freunde der "nassen" Höschen. Ich glaube, die Welt trocknet aus. Seit Mai hat niemand mehr sich zugetraut, ins Höschen zu machen?
So will ich mal wieder eine kleine Geschichte zum Besten geben:
Wir (zwei Paare) waren in den Bergen in Urlaub. Meine Frau und das andere Paar wollten wandern, wonach mir aber nicht die Lust stand. Also blieb ich in der Ferienwohnung. Da die Sonne schön schien, legte ich mich auf eine Sonnenliege. Die warmen Sonnenstrahlen auf mein edeles Teil regte mich so an, dass ich Lust bekam, mir mal wieder die Hose nass zu machen. Da ich aber Angst hatte, die anderen Gäste könnten etwas merken, ließ ich es ganz vorsichtigt, Spritzer für Spritzer ins Höschen laufen. Es machte mich so geil, dass ich gar nicht bemerkte, wie sich unter meiner Liege eine Pfütze bildete.
Schade, dass in diesem, Moment kein weibliches Wesen in der Nähe war, von der ich wusste, dass auch sie die gleiche Neigung hat, wie ich.
Euer Struller
******ssi Frau
6 Beiträge
Hallo,
da ich noch neu in diesem Bereich bin kann ich euch nicht so viele tolle Erlebnisse berichten. Habe erst vor kurzem dieses angenehme Gefühl wiederendeckt. Mein Partner weiß davon und akzeptiert es. Zu gerne möchte ich ihn etwas mit einbinden und das weiß er auch. Einen Versuch hatten wir schon doch seit dem ist nichts passiert. Ich hoffe noch das er vielleicht mal wieder das Thema beginnt. Lebt ihr diese Leidenschaft alleine aus?
*******ther Mann
238 Beiträge
Themenersteller 
Hallo Struller .. seid Mai nicht mehr ins Höschen gemacht? ... auf was für "perverse Gedanke" kommst Du den *zwinker* ?
Aber Du hast recht, es wurde immer trockener hier, aber hier ist nur Theorie, die Praxis ist viel feuchter.
Ich weiß ja nicht, ich traf wieder mal woanders im Web auf Deinen Nick, es ist eine Seite die mit O beginnt, am Anfang nach einem Waschmittel klingt von dem man sich am Ende an überraschen erinnert.
Wenn der Du derjenige bist weist Du sicher was ich meine ... wenn nicht ist es auch OK.
Vielleicht bringen wir das Thema hier auch wieder zum laufen ... in diesem feuchten Sinne ....

Wet_Panther ( Für Eingeweihte auch Yellow Wet Dream )
• Lieber viele feuchte Träume, als einen trockenen Albtraum* *sachsen*
*******rway Frau
5 Beiträge
Geiles Gefuehl
Der Duft gibt mir weniger, aber das Gefuehl, es so wie jetzt gerade nach fuenf Litern Tee und zwei Literflaschen Wasser einfach in die Hose laufen zu lassen, ist unuebertroffen. Lange einhalten, ab und zu mal ein kleines Spritzerchen rauslassen, damit so gerade der Schluepfer feucht wird, und dann, irgendwann, wenn auch zusammenkneifen und Beine ueberkreuzen nichts mehr hilft, einfach da, wo man grade steht oder geht, laufen lassen....geil !!!!
Einfach "geil" - Hallo Miss_Norway...
Ich finde deine Schildung einfach Spitze. Ich gebe Dir Recht. Es ist einfach ein "geiles" Gefühl. Viel trinken und die Schenkel so lange zusammen pressen, wie es eben geht.
Soeben habe ich auf der Terrasse gesessen und den Abend genossen, und wie es eben so ist, hatte ich die Lust, es einfach zu tun. Während ich genüsslich einen großen Schluch Rotwaein zu mir nahm, öffnete ich meinen Schießmuskel in es lief ganz langsam..., zuerst nur den Slip, aber danach musste auch meine Jeans dran glauben. Da ich alleine bin, störte mich auch der Rinnsal unter meinem Szuhl nicht.
Aber jetzt erstmal Schluss, beim schreiben überkommt mich das Gefühl, nochmal auf die Terrasse zu gehn.
Auf ein "Feuchtes".
Euer Struller
Einfall genießen...
Liebe Freundinnen und Freunde der nassen Höschen,
heute war mal wieder ein Tag nach meinen Vorstellungen. Heute morgen aufgestanden, Kaffeemaschine an (anstelle zuerst zur Toilette, da die Blase sich meldete), schon beim aufdrehen des Wasserhahns konnte ich es kaum noch aufhalten, dann zur Morgenzigarette auf die Terrasse.
Ich spürte, obwohl ich es nicht laufen lassen wollte, wie mein Slip nass wurde. Immer wieder versuchte ich krampfhaft, inne zu halten. Als ich mir einen Kaffee holte, spürte ich, wie ein Tropfen an meinen Innenschenkel herab lief. Mit dem Kaffee bin ich wieder auf die Terrasse und weil die feuchte Stelle in meinen Slip mich erregte, konnte und wollte ich es nicht länger aufhalten. Die Terrasse war durch das Morgengewitter sowieso nass, so dass ich mir dachte, etwas Nässe mehr fällt nicht auf.
Beim ersten Schluck des heißen Kaffees öffnete sich ungewollt meine Schleuse und ich ließ es genüsslich laufen.
Heute Nachmittag war ich bei Bekannten zu Besuch und wir tranken dort ein paar Flaschen Bier. Schon dort meldete sich meine Blase, und normalerweise hätte ich vor der Heimreise zu Toilette gemusst.
Aber, wie man so schön sagt: "Wenn die Lust kommt, setzt der Verstand aus", und so fur ich nach Hause. Schon unterwegs hatte ich das Problem, es aufzuhalten. Aber desto näher ich meinem Heim kam, desto dringender wurde der Druck. Bei der Ankuft zu Hause lief schon unterwollt ein Strahl in meinen Slip (so dachte ich), aber desto näher ich der Toilette kam, desto mehr lief es. Mir blieb nichts anderes übrig, als schnell in die Dusche zu gehen, denn dann konnte ich es nicht mehr halten. Meine komplette Blase entleerte sich in meinen Slip und Shorts. Als der goldene Saft an den Schenkeln herunter lief, wurde ich total erregt. Schade, dass meine Partnerin nicht auf solche Sachen steht.
Euer Struller
Der Mai geht zu Ende...
Heute war mal wieder ein "beschissener" Tag. Alles klappte nicht so, wie ich es mir vorgestellt habe.
Meine langjährige, mit den gleichen Vorlieben wie ich, hatte keine Zeit. Meine Partnerin (die so etwas versautes sowieso nicht mag, abwesend), und ich alleine. Dafür war der Abend ab 22.00 Uhr aber dann doch noch gut. Den ganzen Tag habe ich es geschafft, trocken zur bleiben, aber dann, nach 3 Flaschen Bier und bei einem Kumpel 2 Linie überkam es mich. Schon auf dem Heinweg meldete sich meine Blase. Während der Rückfahrt mit dem Rad spürte ich, dass ich dem Druck nicht für ewig standhalten kann.
zirka 500 Meter vor zu Hause ging es nicht mehr und ein Schwall lief in die Hose. Ein super Gefühl, im Sattel sitzen und die Hose im Schritt nass.
Zu Hause angekommen, setzte ich mich mit einem Kaffee auf die Terrasse. Ich wollte es nicht, aber die Sucht war stärker. Zuerst nur ein paar Spritzer, damit der Druck nachließ, aber dann habe ich es einfacht laufen lassen. Ich hörte das plätschern unter meinem Stuhl und spürte die Wärme, die meinen Po umschloss. Seit ich zu Hause bin, war ich nicht mehr auf der Toilette. Jeder Mal, wenn ich musste, bin ich wieder nach draußen gegangen und habe meinen Rasen gegossen. Auch jetzt wo ich schreibe, ist mein Höschen "triefnass". Ich glaube, heute wird noch ein nasser Abend. Ich freue mich schon auf morgen, da besuche ich eine Bekannte, von der ich weiss, dass sie auch schon ein paar Mal, auch in der Öffentlichkeit, sich ins Höschen gemacht hat. Vielleicht wird dann meine Sehnsucht gestillt,
Euer Struller
Alles trocken ?
Nun hatten wir fast eine Woche das tollste Wetter, und keine(r) ist auf die Idee gekommen, der Begierde nachzugeben? Ich kann von mir sagen, dass ich es bei diesem Superwetter jeden Tag getan habe. Bei der Gartenarbeit, beim Heimwerkeln und sogar beim genüsslichen Feierabendbier. Habe mir eine "Always" in den Slip geklebt und es dann beim Bierchen genüsslich, Tropfen für Tropfen, Strahl für Strahl, laufen lassen. Zwischendurch bekam ich Besuch, aber da zu diesem Zeitpunkt die Binde noch nicht allzunass war, konnte es denen nicht auffallen. Nachdem der Besuch gegangen war, fröhnte ich wieder der Lust. Es war nachher so viel, dass die "Always" mir fast den Slip herunter gezogen hat.
Aber ein Supergefühl. Und nach jeden Bierchen wurde das Verlangen stärker. Zum guten Schluss konnte die Binde nichts mehr aufnehmen, und so bildete sich eine Pfütze unter meinem Stuhl.
Aber egal, es machte mich einfach zufrieden und geil...
Euer Struller
****_DL Mann
64 Beiträge
Ne Always, is ja langweilig.

Ich weis schon warum ich Windeln liebe *ggg* Kannst jederzeit, keine sau merkts und die richtigen Windeln saugen auch gern mal 3 Liter auf, kannst theoretisch den ganzen Tag tragen. Mit richtigen Windeln mein ich nicht diese 0815 dinger aus der Apotheke oder Supermarkt sondern eben gescheite.
*******ther Mann
238 Beiträge
Themenersteller 
.. tja manchmal wünscht man es sich direkt das es "eine Sau" merkt *haumichwech* *lol* , oder besser mitmacht, wenn letzteres nicht möglich ist, schlüpft man gefühlsmäßig in deren Rolle *liebguck*

----------------------------------------------------------------------
Wet_Panther ( Für Eingeweihte auch Yellow Wet Dream )
• Lieber viele feuchte Träume, als einen trockenen Albtraum * *sachsen*
naja
Mann sollte eigentlich froh sein Gesund zu sein und keine Frauenartikel verwenden,
aber gut zu wissen das TENA-Höschen dicht hält falls ich mal zur Blasenschwäche komme..
und so manch einer im Altenheim wäre bestimmt froh müßte er nicht in die Windel machen!
***te Frau
86 Beiträge
Karneval
Es war wirklich lange nichts mehr los hier in diesem Forum. Ich war auch selbst lange nicht mehr aktiv. Heute möchte ich trotzdem einen kleinen Erlebnisbericht schreiben.
War gestern zum Karnevalszug und es war natürlich ziemlich kalt. Also Zwiebellook und eine entsprechende Tena angezogen, denn man weiß ja nie, ob man als Frau irgendwo... Der Getränkekonsum tat sein übriges und schon füllte die Blase sich immer mehr. Dank meiner "Vorsorge" konnte ja nichts passieren und ich ließ es immer wieder munter laufen. Dadurch war es nie kalt und man konnte durch die vielen Sachen übereinander auch nichts bemerken, nicht mal, als sich das Höschen schon bedenklich füllte. Es war ein absolut tolles Gefühl am Ende alles laufen zu lassen. *g* Schade, dass der Karneval schon vorüber ist *zwinker*
Hallo mrate!

Dass nun Karneval vorbei ist, würde mich nicht davon abhalten, diese schönen Erlebnisse, mit Windel und Höschen weiter auszuleben. Schließlich ist es nach wie vor kalt. Der Zwiebellook kann dir dabei weiterhelfen, dass es dir in den nächsten Tagen nicht kalt wird... Und selbst bei Frühlingstemperaturen kannst du doch entsprechende Unterbekleidung nutzen, die dir den Pinkelspaß bereitet.
Ich speziell habe für meinen Pinkelspaß extra eine weitere Jeanshose gekauft, bei der ich mich entsprechend darunter präparieren kann, sodass man von außen nichts sehen kann. Deinen Mitmenschen fällt es nicht auf, dass du vielleicht mal zwischendurch etwas dicker angezogen bist.
Genieße einfach, was dir Spaß bereitet und lasse es dir hemmungslos in deine Windel laufen.

LG, Plastikmanni
***te Frau
86 Beiträge
Zu kalt im Moment
Im Moment ist es einfach zu kalt für draußen. Ich genieße es im Moment (habe gerade Zeit für mich selbst) lieber drinnen. Da ist es warm und im Höschen auch gelegentlich *zwinker*
Stelle fest, dass ich meine Leidenschaft wieder häufiger auslebe, was vielleicht daran liegt, dass ich häufiger mal längere Zeit allein sein kann *g* Ist einfach immer wieder ein tolles Gefühl, wenn "es läuft".
*******ther Mann
238 Beiträge
Themenersteller 
Wenn es draußen kalt ist, spürt man die Wärme in der Hose noch intensiver.
Schön auch zu lesen das Teile der alten Besetzung hier immer noch aktiv sind, den auch ich hier war ja hier auf Sparflamme, was aber keineswegs heißt das mein Leben trockener geworden wäre *happy*

----------------------------------------------
Wet_Panther, von eingeweihten auch als Yellow Wet Dream bekannt
• Lieber viele feuchte Träume als einen trocknen Albtraum - *sachsen*
Nicht nur im Karneval
Hallo ihr Freundinnen und Freunde des "nassen" Sports.
Seiner inneren Neigung kann man zu jeder Zeit, und nicht nur im Karneval, nachgehen. Ich zum Beispiel mache es fast jeden Tag. Da meine Partnerin früh aus dem Haus ist, habe ich viel Zeit meiner Vorliebe nachzugehen. Meistens gehe ich morgens im Bademanten mit einer Tasse Kaffee und einer Zigarette auf die Terrasse. Wenn ich da so stehe oder sitze, bekomme ich immer den innerlichen Zwang, es einfach laufen zu lassen. Zuerst nur ein wenig, einfach der Lust nachgehen. Es ist ein geiles Gefühl, wenn es im Höschen nass und warm wird und dann die ersten Tropfen am Schenkel hinunter laufen. Die Sucht wird immer größer und dann lasse ich es einfach laufen. Bis auf den letzten Tropfen. So auch heute Morgen. Während ich diese Zeilen schreibe, merke ich, dass mich schon wieder die Lust überfällt und ich habe es wieder genüsslich laufen lassen.
Ich hoffe, in Zukunft mal wieder mehr Beiträge zu lesen oder ist den anderen Mitglieder die Lust verloren gegangen?
Auf ein nasses Höschen, euer Struller *wiegeil*
Mittwochmorgen
Liebe Freundinnen und Freunde, es ist Mittwochmorgen und leichter Nebel zieht übers Land. Ich konnte es vor Lust (und prall gefüllter Blase) kaum noch aufhalten. Die ersten Tropfen liefen schon auf den Weg in meinen Garten ins Höschen. Da der Drang kaum noch zu halten war, blieb ich am nächsten Beet stehen und ohne viel Anstrengung lief es. Peinlich war mir, als die Nachbarin am Zaun vorbei ging und mir einen guten Morgen wünschte. Ich wusste, dass sie mich sehen konnte, aber nur den Oberkörper. So ließ ich meiner Lust vollen Lauf. Erst als der ldetzte Tropfen meine Blase verlassen hatte, ging ich zurück in die Wohnung.
Es ist eifach ein tollen (erregendes) mittwochmorgen Gefühl.
Euer Struller
Frühlingsgefühle
Hallo Freundinnen und Freunde der "nassen" Höschen.
Heute war ich mal wieder unterwegs um Bekannte zu besuchen. Das Wetter ist super und so saßen wir draußen und wie es so sein sollte, tranken wir zwei Fläschen Bier. Auf dem Heimweg merkte ich schon, dass sich meine Blase meldete. Ich dachte noch, das schaffst du bis zu Hause. Aber welch ein Irrtum.
Auf der halben Strecke merkte ich, dass ich es nur noch mit Mühe halten konnte. Also die paar letzten hundert Meter und es ist geschafft. Aber..., noch während ich aus dem Auto stieg, merkte ich, wie mein Slip nass wurde. Schnell in die Wohnung, Jacke aus und dann zur Toilette. Doch ich konnte schon nicht mehr innehalten. Ich spürzte, wie der warme Schwall ins Höschen ging und an meinen Oberschenkel hinab lief. Auf den weg zur Toilette spürte ich, dass es immer noch lief. Man konnte auf dem Fußboden schon die Tropfen sehen. Trotz meines Willens alles aufzuhalten, machte mein Inneres etwas anderes. Es lief und lief. Ich konnte als letzten Ausweg mich nur nur schnell auf die Toilette setzen. Somit war nicht nur der Weg vom Zimmer zur Toilette gekennzeichnet, sondern auch meine Jeans. Zu spät ist zu spät und somit lies ich es einfach laufen. Mein Slip und meine Jeans sind nun wäschereif und mussten in die Maschine. Zu nass ist eben zu nass. Die verräterische Spur vom Zimmer ins Bad musste ich halt aufwischen.
Ich wünsche euch auch ein solches Erlebnis.
Euer Struller
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.