Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
BEARDS AND TATTOOS
1149 Mitglieder
zur Gruppe
Tattoo und Piercing
13925 Mitglieder
zum Thema
Tattoos in Szene gesetzt14
Ich liebe Frauen mit Tattoos zu fotografieren. Finde es sehr erotisch…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Tattoos - bereut man einige vllt. irgendwann?

**********es_nw Frau
1.832 Beiträge
Themenersteller 
Tattoos - bereut man einige vllt. irgendwann?
Liebe JC Mitglieder!!!
Habe mal eine Frage an die Tätowierten unter Euch:
Tattoos sind ja was geiles,aber gibt es auch ein Tattoo,was Ihr echt bereut und vielleicht sogar überlegt,ob Ihr es weg machen lassen sollt?
Vielleicht irgentein Motiv,wo Ihr Euch heute fragt:
Wie konnte ich mir das nur stechen lassen?
Oder einen Namen,von dem Partner/Partnerin,der/die längst nicht mehr aktuell ist bei Euch?
Mein Freund und ich überlegen nämlich gerade,uns den Namen des anderen stechen zu lassen,haben aber auch schon mal an das Eventuelle später nachgedacht,falls unsere Liebe doch nicht hält.


Ich warte gespannt auf Eure Antworten!!! *zwinker*


Lg,Cher
tattoos bereut??
Habe gehgürt, das es Frauen geben soll die ihr Arschgeweih-Tattoo bereuen und es am liebsten weg hätten, weil es schon so viele haben.

Ich habe ein Tattoo und bin super stolz darauf, würde es nie entfernen lassen. Es gehört zu mir!!
vielleicht mal hier gucken:

Namenstattoo
****58 Mann
1.297 Beiträge
cher281
ja sicher bereuen einige ihr tatoo was ohne überlegung und aus einer laune oder der mode wegen gestochen wurde. ein tatoo sollte was dauerhaftes sein und das muß vor dem stechen jeden bewust sein. und wer sich den namen des partners stechen läst, muß wissen das liebe vergänglich ist. aber es besteht auch die möglichkeit ein tatoo zu überarbeiten. was neues entsteht und der name ist geschichte. das kann dir im studio gesagt werden ob eine überarbeitung möglich wäre in der zukunft. und den rest muß jeder selber wissen. ich trage mein tatoo mit der gewissheit es nie lasern zu lassen.

mfg
ich (w) habe auch ein tattoo (ein chinesisches zeichen am rechten knöchel, bedeutet "nicht aufgeben") und bin mir sicher, dass ich das nicht bereuen werde.
ich denke, es kommt immer darauf an was und vor allem wo man sich tätowieren lässt. man sollte sich vorher fragen, ob man damit auch noch in 20, 30, 40 jahren glücklich ist, ob die stelle dann noch so ansprechend ist, dass man sie mit einem tattoo hervorheben möchte und ob die tätowierung mit ihrem sinn dahinter auch noch in späteren zeiten zu einem passt. wer sich tätowieren lässt, beantwortet sich im normalfall im vorhinein diese fragen und sollten dementsprechend vernünftig handeln.
dann wird später auch nichts bereut *g*
und gerade wenn tattoos eine bedeutung haben sollte man vorsichtig sein ob man auch in jahren dahinter stehen kann. würde mir zum beispiel nie das logo einer band tattoowieren lassen, weil ich in 10 jahren die band nicht mehr so toll finde...man weiß ja nie.

ich habe gehört, dass es für organspender ein spezielles zeichen gibt, dass man sich eintattoowieren lassen kann und es wird von den ärzten erkannt und vorallem anerkannt. kennt das jemand? (und jetzt bitte keine diskussion lostreten pro oder contra organspende...darum geht es hier ja jetzt nicht)
****58 Mann
1.297 Beiträge
Lesja
gebe dir recht und es stimmt wirklich was du sagst. nur mit dem namen einer band finde ich ist kinderkram. und da fängt es an mit dem tatoo was nur aus einer laune heraus gestochen wird. stelle mir gerade 100 teenys vor mit dem schriftzug tokiohotel. möcht nicht wissen wo der schriftzug überall gestochen wird und wie die mädels in 5 jahren leiden.
aber wenn ich eine erinnerung oder ein für mich bedeutendes erinnerung als tatoo mir stechen lasse, habe ich es mir reiflich überlegt. selbst nach über 25 glücklichen jahren mit meiner frau, würde ich mir nie den namen als tatoo stechen lassen.
gebe dir recht und es stimmt wirklich was du sagst. nur mit dem namen einer band finde ich ist kinderkram. und da fängt es an mit dem tatoo was nur aus einer laune heraus gestochen wird.

da muss ich aber widersprechen. es gibt menschen, denen bedeutet die musik einer band auch über jahre hinaus sehr viel. für diese ist es dann nicht nur musik, sondern ein ganzes lebensgefühl! ich rede hier wirklich nicht von tokiohotel-anhängern oder der gleichen....sondern wirklich erwachsene menschen, die von mir aus 10 jahre eine band vergöttern. ich nenne jetzt mal absichtlich keine namen von bands die ich im kopf habe, weil ich auch keine diskussion über diese lostreten will.
aber bei denen ist es nicht aus einer laune heraus gestochen, sondern auch überzeugung! und das kann ich durchaus verstehen, auch wenn es nicht meinem stil entspricht.
****58 Mann
1.297 Beiträge
Lesja
ich gehöre halt wie man so schön sagt zu den altrockern. daher gibt es gruppen und lieder die für mich sehr viel bedeuten, ja sogar fast eine götzengleiche stellung einnehmen. dann trift wieder das zu was ich gesagt habe eine besondere bedeutung. möcht bestimt kein menschen belehren, nein nicht mein ding. aber tokioholte oder nena in den achtigern ist das beispiel für dumm gelaufen.
danke für deine schnelle reaktion.
nix zu danken. *g*

naja, hab letztens auch n bär von einem mann gesehen, der zu genannten altrockern passen würde...und der hatte ein bild von buffy und ihren schriftzug auf dem massigen oberarm tattoowiert...also das fand ich dann ganz schön heftig. das würde eher in die tokiohotel-reihe passen.

naja, aber darüber habe ich und auch kein anderer zu urteilen ausser der tattoo-träger selbst. ich vertrete einfach nur die meinung, dass man, wenn das tattoo schon eine bedeutung haben muss, man sich darüber im klaren sein sollte, dass es in zwanzig jahren immer noch diese bedeutung hat und ob es dann noch mit stolz getragen werden kann.

gruß
lesaja
****58 Mann
1.297 Beiträge
Lesaja
stimmt

gruß kurt
*********elfin Paar
30 Beiträge
Bereuen - oder nicht, das ist hier die Frage...
Wer es liebt, tättowiert zu sein und insbesondere geinkt (gestochen) zu werden, wird es kaum je in seinem Leben bereuen. Sich tättowieren zu lassen, muss aus (absoluter) Überzeugung kommen, sonst sollte man besser die Finger von lassen.

Sofern ihr beide voll überzeugt seid, dass ihr euch als wahrer Liebesbeweis eure Namen tättowieren (verewigen!) lassen wollt, so tut es. Wenn aber nur ein Fünkchen Ungewissheit da ist, lasst es besser sein. Dann wäre als Alternative ein schönes Motiv, das ihr zusammen aussucht, eins, das euch in irgendeiner Art verbindet, ratsamer. Ein Motiv als Symbol für eure Liebe ist jedenfalls ausdrucksvoller und vielsagender als "nur" die Namen.

Und gemeinhin bleibt zu sagen: Tättos sind eine Verziehrung fürs Leben und sollte Symbolik für den Träger haben. Sie sind auf ewig, sofern nicht nur oberflächlich gestochen wurde. Cover up ist möglich zur Überdeckung eines nicht mehr erwünschten Motivs, bleibt aber eine Tätto. Mit Laser wegbruzzeln, hinterlässt oft eine Narbe, die eben auch an das vorherige Tätto erinnert. Also ganz aus der Welt schaffen lassen sich diese "Brandmale" nicht. *g*
...bereuen oder nicht?
ich denke die entscheidung sich ein tattoo machen zu lassen muß reifen.
erst wenn man sich ganz sicher ist damit ein leben lang rumzulaufen sollte man eins machen lassen. spontane tattoos sind mit unter irgendwann sicher ärgerlich.
ich denke
je älter man beim ersten tattoo ist, um so weniger stellt sich die frage.....weil oft die späten tattoos nicht nur aus einer laune heraus kommen, sondern weil sie eine bedeutung haben. ich persönlich bin gegen namenstattoos, es sei denn es handelt sich um meinen eigenen, aber in dem fall sicher ich chinesischen schriftzeichen gestochen. bei fremdnamen kann man nie sicher sein, ob das in 10, 20, 30 jahren immer noch die große liebe ist. ich habe jetzt 6 tattoos und ich weiß, dass ich keins von diesen je entfernen lassen möchte, weil ich mir sehr lange zeit genommen habe um diese entscheidung zu treffen.
mein bruder hat ein namenstattoo von seiner ex-frau....super unglücklich...er such verzweifelt ein motiv, das den namen überdeckt.
*****nin Frau
424 Beiträge
Nöööö
Bereut habe ich keins von meinen Tattoos.Ich bin meist nur am überlegen,wie ich es erweitern kann,damit es weiterhin zusammen passt.
Habe mich vor jedem Stechen immer beraten lassen,war auch immer beim selben Tätowierer."Fruststechen" find ich leichtsinnig,habe mich immer dann stechen lassen wenns bei mir alles im Reinen war.
LG Kathrin
******_by Frau
284 Beiträge
Sagen wir´s mal so, mein erstes Tattoo (Juli letzten Jahres) würde ich mir heute vielleicht nicht mehr stechen lassen, aber bereuen tue ich´s trotzdem nicht, weil´s sauber gestochen ist und mein erstes war.
Habe seitdem noch zwei weitere bekommen und bekomme am Freitag mein nächstes und (vorerst denke ich) letztes.

Man sollte sich halt schon lange Gedanken vorher um das Motiv machen. Man trägt es nunmal ein Leben lang mit sich rum und bleibt Teil von einem.
Da würde ich nichts spontan entscheiden.

Ich denke, am Ehesten bereut man später vielleicht mal sogenannte "Mode-Tattoos"...viele lassen sich gewisse Motive stechen (z.B. Chinazeichen), weil´s totale Mode ist und sie jeder hat.
Oder diese "Arschgeweih"-Welle...aus modischen Gründen würde ich mich nicht tätowieren lassen...aber jedem dasseine...
*******aan Mann
84 Beiträge
mich würde interessieren wie ein Organspendetatto aussieht ..........
Also, den Namen vom Partner sollte man sich nicht stechen lassen. Wir haben soviele Leute im Studio gehabt die den jetzt covern lassen wollen.

Wenn Leute sagen das sie es bereuhen sich tätowieren ließen, liegt es meistens daran dass ihnen das Motiv nicht mehr gefällt. Oft reicht dann eine kleine Änderung und sie sind wieder glücklich.
Reuhe nein !
Ich (Sie) habe es bis jetzt noch nie bereut das ich tattowiert bin , das einzige Tattoo das ich nicht so schön finde an mir ist mein Arschgeweih ich finde es ist viel zu klein ! Aber ich würde Euch davon abraten die Namen stechen zu lassen , denn ausser dem Tattoo hält nichts ewig ! Und dann wird es schwer nen neuen Partner mit gleichem Namen zu finden ! *gg*
Toi, Toi, Toi
ich habe bis jetzt keines bereut!
alle Tattoos, die meinen Körper verschönern, bleiben bis zum Ende auf meiner Haut.

Nur ein sogenanntes Tattoo, das angeblich nach 7 Jahren wieder verschwinden soll, trage ich im Intimbereich.

Da ich im Intimbereich noch nicht ganz fertig bin mit der Tätowierung , wird dieses Tattoo einfach übertätowiert.


Gruß
runnerman *ggg*
Apropos Intimbereich
Möchte mir liebend gerne ein Schlangen-Tattoo auf meinen kleinen Freund stechen lassen *rotwerd*
Hatte jemand sowas schonmal gemacht??
*******aan Mann
84 Beiträge
ich glaube das du dir da die schmerzhafteste Stelle überhaupt ausgesucht hast , länger als 15 min am Stück wird man das nicht durchhalten ......
Nicht nur, dass es die schmerzhafteste Stelle ist *rotwerd*
Es wird wahrscheinlich auch nur "im harten Zustand" durchfürbar sein *zwinker*
Nein es wird im schlaffen Zustand gemacht, wird halt langezogen :).
Haben einen Bekannten der dort eine Lokomotive hat, und er selber meint das es erstaunlich wenig geschmerzt haben soll.
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.