Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Cougar
541 Mitglieder
zur Gruppe
Outdoorsex
6745 Mitglieder
zum Thema
Probleme beim Sex durch unterschiedliche Größen der Vagina225
Genau wie beim besten Stück des Mannes gibt es ja auch bei uns Frauen…
zum Thema
Probleme beim Orgasmus111
Ich habe bis jetzt in meinem Leben nur ein, oder zwei Mal eine…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

probleme beim verheilen vom brustpiercing

probleme beim verheilen vom brustpiercing
hallo liebe leut,

habe mir vor...oh je schon was länger her...ca 2 1/2 jahren (könnte auch bissl länger sein) ein brustpiercing machen lasse, welches auch sehr schnell und gut abgeheilt ist.

hatte am anfang diesen ärzte stahl drin, da dieser aber zu klein war hat mir mein piercer dann einen aus kunststoff gegeben. dieser ist flexibel und bequemer zu tragen.

seit ca 9monaten habe ich alle paar wochen (ca 1-2wochen) so zeug an den stahlkugeln, das ich dann abmache aber es kommt immerwieder...

außerdem habe ich das gefühl das es nicht richtig verheilt ist, denn es kommt immermal wieder so eine art "eitrige flüssigkeit" raus.

an alle die jetzt schreiben wollten: GEH ZUM ARZT/PIERCER! denen kann ich sagen da war ich schon.

er meinte das wäre normal und käm bei frauen häufger vor wg den milchkanelen in der brust, also kein eiter sondern milch?!?

ich hab keine schmerzen, weder beim tragen noch beim säubern des steckers aber mich würde trotzdem mal interessieren ob andere frauen das gleiche problem haben.

ich möchte es auf keinen fall rausnehmen, aber dieses zeug nervt schon sehr...


danke euch für eure antworten!!!


have fun
lg jessy
mache dir keine Gedanken .... es ist völlig normal und dein piercer hat recht, kommt bei mir auch ab und zu mal vor ... zwar nicht so oft wie bei dir, aber es kommt vor ... lasse es dann immer schön in der Badewanne weichen .... versuche nicht immer drauf zu achten, dann fällt es dir nicht mehr auf
**********ERLIN Paar
383 Beiträge
...ich kenne das prblem, habe das piercing seit einem jahr und bei mir bildet sich eigentlich täglich diese kruste, dass ist (soweit ich weiß) gewebsflüssigkeit, dass ist ganz normal, besonders an den intimeren stellen. falls es dann dochmal etas "weh tut" dann mache ich mir einen schönen kamilleaufguss (2 beutel tee auf eine halbe tasse) und weiche das dann damit ein und säubere es, zudem geht dann auch das bisserl pieksen gut weg....=)
@ dieChaoten & Nord_Paar_66
dann bin ich ja beruhigt [b]fg[/b]

ja, bei mir ist das auch täglich...nervig eben.

aber solange wie ich keine schmerzen hab beim tragen und/oder säubern werde ich es auf jeden fall behalten *g*

schönen sonntag

lg jessy
puhhh...
gut das ihr es schreibt. dachte schon ich wäre die einzigste die immer noch was gewebsflüssigkeit rauslaufen hat und ab und an mal ein bissel kruste. hmmm kann nur sagen das ich es schon über 6 jahren habe und es immer noch ist.

lg dat femme
@ femme81
bin ja echt beruhigt das ich nicht die einzige bin [b]fg[/b]

das ganze kam mir nämlich schon etwas komisch vor, ich hab sonst keine bekannten in meinem freundeskreis die ein brustpiercing haben sodass ich diese hätte fragen können.

guten start in die woche!

lg jessy
Scheint dch echt häufig zu sein
ich habe auch schon mit mehreren leute geredet und das haben echt fast alle

wobei es auch viele frauen gibt mich eingeschlossen die ewig probleme damit haben zwar tut es mir so normal oder beim spielen nicht weh aber ich kann nicht wirklich gut den schmuck wechseln denn dabei tut es jedesmal extrem weh und es blutet arg ich hab das piercing nun auch schon gute 3 jahre hat jemand nen tipp was ich machen kann mein piercer weiss auch net was es sein könnte ich habe noch einige piercings mehr aber mit allen absolut keine probleme...
******ris Paar
3 Beiträge
da reihe ich mich mit ein
hallo ihr lieben,

also ich (m) habe meine beiden piercings jetzt etwas mehr als 1 1/2 jahre und kann folgendes dazu sagen. beim stechen gabs keine probleme, das abheilen ging auch recht schnell und ohne schwierigkeiten. allerdings läuft hin und wieder bei dem linken auch nochmal gewebsflüssigkeit aus ... das rechte habe ich seit etwa 8 wochen komplett stubenrein *grins ... und das linke macht hin und wieder mucken. ja diese nach eiter aussehende flüssigkeit habe ich links auch gelegentlich gehabt (habe vor einer woche meinen ring wieder gegen einen stab getauscht und es war weg) kann bei mir als mann ja wohl schlecht milch sein *lacht (aber wer weiß welche verborgenen talente noch in mir schlummern) ... nein mal im ernst ... seit einer woche ist es ganz ruhig und normal, es hat aber auch vorher weder geschmerzt, noch war es dick oder gar heiß und entzündet.

ich werde das jetzt erstmal so lassen und mal sehen. und wie schon geschrieben wurde, ich will es behalten und solange es nicht völlig außer kontrolle gerät und im täglichen leben weitgehend problemfrei bleibt, bleibt es drin.

liebe grüße chris
@ MagicDreams
oh je du arme... also wenn dein piercer schon nicht mehr weiter weiß würde ich evt mal zum doc gehn (sofern du dort noch nicht warst)

vielleicht kommt noch ein guter tipp für dich leider kann ich dir damit nicht helfen...

lg jessy
@ Sue_Chris
wow der erste mann [b]fg[/b]

schon komisch das es bei manchen (wie bei mir) täglich ist und bei anderen echt so selten...

habe aber auch n stab drinnen (aus kunststoff) also kann es das nicht sein oder?

lg jessy
@ basti_jessy
ja danke dir aber beim arzt war ich schon und den schlauen tipp am besten rausmachen und schauen obs dann weg geht hätt er sich sparen können ...grins..

naja leb ich eben einfach damit glaub ich hatte auch schon alles drin teflon stab titan stab nu hab ich titan ring hilft alles nix
******ris Paar
3 Beiträge
@ jessy
hallo jessy,

na das denke ich nicht das es am material liegt, wenn du kein so billiges blech hast, versteht sich. sind bei mir beides (sowohl ringe als auch stäbe) titan. also ich habe nach etwa einem viertel jahr das erstemal links den schmuck gewechselt (zunächst nur gegen einen anderen stab) und dann bin ich einige wochen später unglücklich hängengeblieben. es hat zwar nicht geblutet oder so, aber ich denke von vorteil war das nicht *ggg*

naja und vielleicht hat das häufigere wechseln des schmucks auch eine auswirkung. denn immerhin wird der heilungsprozeß ja immer wieder gestört.
und viel bewegung ist wohl auch nicht so gut. habe den ring auch öfter mal abgeklebt um ihn ruhig zustellen.

und was den mann angeht ... so haben wir auch unsere schmuckstücke und die probleme die dabei auftreten können.

gruß chris
@ MagicDreams
also den rat hätte er sich echt sparen können... ärzte eben *g*

tut es bei dir auch nur beim schmuck wechseln weh/bluten?

wenn ich den stab rausnehme tut es nicht weh uns es blutet minimal, aber wenn ich ihn gesäubert wieder reinmache tut es zwar nicht weh aber es ziept eben ein wenig und blutet ein bissl. ich denke das der stichkanal nicht richtig verheilt ist weil ich ein wenig brauche um ihn wieder reinzukriegen.

hast es schonmal mit einem kunststoffstab versucht???

danach wurde es bei mir etwas besser.

lg
@ basti_jessy
ja wie gesagt ich hatte auch schon einen teflon stab drin .

ja das rausmachen geht aber das neu reinmacshen ist sehr schmerzhaft und dabei blutet es dann auch
@ Sue_Chris
ne wie gesagt hab n kunststoffstab drinnen weil der aus titan zu klein war und ständig auf beiden seiten die kugeln verschwunden sind.......

durch den kunststoff ist der stab eben biegsam und ich finde ihn bequemer als den titan stab.

es ist ja nicht so das ich täglich den stab rausnehme.

die ersten 6monate hab ich den stab gelegentlich gedreht weil das mein piercer gesagt hat, sonst hab ich nix dran gemacht.

danach hab ich ihn vielleicht alle 1 oder 2 monate mal draussen um ihn zu säubern. je nachdem wann ich mal dran denke und grad zeit und lust dazu habe *g*

ohwe...bin mal an nem pulli hängengeblieben...diese kuschelig warmen wollpullis...ja tat echt gut.

war ja nicht gegen dich gerichtet, finds gut das auch männer schreiben und das mit der milch war eher on kleiner gedankensprung von mir *g* aber wer weiß schon was alles in einem steckt [b]fg[/b]
@ MagicDreams
ich mach meinen stab nicht jede woche raus sndern nur alle 1 oder 2 monate, also immer dann wenn ich mal dran denke und zeit und lust dazu habe *g*

vielleicht sollte man einfach mal ne weile die finger von lassen aber dieses "wundsekret" oder was das jetzt auch immer sein soll was da raus kommt geht mir ja so aufn kecks...! und logisch macht man das dann weg.

schon doof...
******ris Paar
3 Beiträge
@ jessy
hallo jessy,

nein habe ich auch nicht als gegen mich grichtet empfunden ... und stimmt das es bis zu meinem posting nur frauen waren, war mir da auch schon aufgefallen

also ich persönlich finde den titanstab nicht unangenehm, wenn ich das noch anmerken darf, aber das ist ja auch bei jedem menschen anders und wenn deiner zu kurz war und die kugeln ewig weg sind ist das auch mist

so dann wollen wir mal hoffen das sich unsere piercings mit der zeit einkriegen

dir erstmal noch einen schönen abend

chris

p.s.: wenn du mal an der stelle (oder auch woanders) ne entzündung haben solltest habe ich noch ne tip "Tyrosur Gel" gibts in der apo und kostet nicht die welt und bei mir hats klasse geholfen als ich es brauchte *baeh*
also ich (uwe) muss sagen das ich damit keine probleme hab seit dem ich den kunststoffstab drinne hab.borher als ich das titan noch drinne hatte gings mir aber auch so
@ Sue_Chris
danke für den tipp, aber das zeug habe ich seitdem die probleme angefangen haben ständig bei mir damit ich es habe wenn ich das piercing sauber mache *g*

lg
@ duoLe
haste wohl glück gehabt, hab das gefühl seit dem kunststoffstab ist es schlimmer geworden...

lg
Ich hab mein BWP jetzt knapp ein halbes Jahr und war anfangs richtig happy darüber, wie gut das Ding verheilt ist. Schon nach gut vier Wochen kam keine Flüssigkeit mehr raus, ich konnte den Ring drehen, wie ich wollte und sogar dran ziehen, ohne dass es weh getan hätte.

Aber seit etwa sechs Wochen hab ich auch das Problem mit der Gewebsflüssigkeit; das Piercing "hängt" und lässt sich auch nicht mehr so einfach frei drehen. Ich säubere es auch regelmäßig, aber sehr vorsichtig (benutze dazu ab und an noch Octenisept). Wenn ich drankomme, ist es aber extrem empfindlich. Klebe es nachts sicherheitshalber auch wieder mit Pflaster ab, weil ich das Gefühl hatte, dass ich einfach zu oft an der Bettdecke hängen geblieben bin und ich den Stichkanal dadurch einfach zu sehr gereizt habe.

Jetzt will ich mal abwarten, wie es sich entwickelt (es ist schon wieder etwas besser geworden). Wenn sich's nicht legt, werde ich wohl auch noch mal zum Piercer gehen. Ich bin aber auch beruhigt, dass ich nicht der Einzige mit diesem Problem bin. Meine Süße hat ihres auch schon weit über ein Jahr und dieselben Schwierigkeiten. Andererseits nicht gerade tröstend wenn ich lese, dass manche von Euch auch nach vielen Jahren damit zu kämpfen haben ... *snief2*
@ Alanon
dieses zeug mit o**** benutze ich auch noch ab und zu, bringt aber leider alles nix.

ist schon ne doofe sache dieses gewebszeug.

aber ich denke mittlerweile es gehört einfach zu einem brustpiercing und man sollte sich damit abfinden auch wenns nervt und man es regelmäßig säubern muss...

vielleicht haben wir ja glück und es hört irgendwann mal auf damit *g*

lg
es kommt auf die länge an
Hallo,

wie lang sind denn die Piercings, ist Luft zwischen den Kugeln und der Haut, hier solltest du drauf achten, da durch permanennten Druck auch Entzündungen entstehen.

LG SL
*******i_25 Frau
77 Beiträge
. . .
Hallo, habe nun auch schon seit einigen Jahre Brustpiercings. Zum Anfang ging es mir ähnlich wie es die meisten hier beschreiben.
Mein Piercer meinte des sind Wundsekrete dort, hinzu kommt dann auch noch die Rückstände die vom waschen zurückbleiben, sprich Seifenreste. Auch wenn man noch so pingelig damit umgeht. Es bleibt immer etwas zurück.
Lese hier viel das sie es regelmäßig rausnehmen...dies wird der Fehler sein warum es nicht ganz zur Ruhe kommt. Nicht rausnehmen des Piercing, sondern versuchen so sauberzumachen. Des nächste ist der Schmuck. Habe beobachtet wenn ich Ringe reinmache, werden meine auch wieder schlimm. Benutze daher nur Stäbe. Diese sollten auch nicht zu klein sein. Sagten ja meine Vorredner auch.

So, nicht immerzu wechseln bzw. rausnehmen zum saubermachen(wie schon gesagt). Manch einer verträgt es, ein anderer ist wieder zu empfindlich für.
Hoffe das ich ein wenig helfen konnte.

Lg die Nadi
Das Problem mit ...
den Ringen.

Ringe sollten wenn sie in der BW getragen werden immer groß genug sein, da durch die Krümmung des Rings die äußeren bereiche der BW zu sehr belastet werden.

Ich kann Ringe empfehlen, die an der einen Seite abgeflacht sind, quasi ne mischung aus ring und stab.

LG SL
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.