Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Offene Beziehung
567 Mitglieder
zur Gruppe
Beziehung gesucht
103 Mitglieder
zum Thema
Unglücklich in offener Beziehung, was würdet ihr machen?58
Ich versuch´s mal kurz und bündig vorzustellen. Momentan lebe ich…
zum Thema
Beziehung / Ehe ohne Kinder449
Was ich mich als zweifache Mutter schon immer frage ist, wie es ist…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Kampflos aufgeben?

****a1 Frau
Themenersteller 
Kampflos aufgeben?
Mein Freund hat mich verlassen und ich komm mit dieser Situation zur Zeit überhaupt nicht klar, weiß nicht so richtig, was ich machen soll...

Wir hatten über ein Jahr lang eine fast perfekte Beziehung, ich dachte "Das Isser". Doch von einen Tag auf den anderen sagte er mir, in ihn wären Gefühle für eine andere hochgekommen und er will sich erstmal darüber klar werden. Ein Tag später war Schluss. Habe die ersten 2 Tage versucht mit ihn darüber zu reden, ihn angerufen und SMS geschrieben, doch umso mehr blockte er ab. Er sagte mir die Gefühle für mich sind weg, von einen Tag auf den anderen, aber konnte mir dabei nicht in die Augen sehen. Darauf hin habe ich ihn in Ruhe gelasse und jeglichen Kontakt zu ihn vemieden. Wollte darüber hinweg kommen, habe viel mit meinen Freundinnen unternomen, viel Sport getrieben, doch das waren die schlimmsten 4 Wochen meines Lebens.

Mit der anderen hat er sich ein paar mal getroffen, meldet sich aber auch seit einiger Zeit nicht mehr.
Vielleicht bereut er ja seine Entscheidung. Vielleicht ist ihn klar gewurden, was er an mir hatte, manchmal braucht muss man erst weit voneinander entfernt sein, umzu merken, wie nah man sich eigentlich ist.

Soll ich oder kann ich irgendetwas tun um ihn evtl. zurück zu gewinnen und unserer Beziehung eine zweite Chance zu geben? Kann das doch nicht einfach so hinnehmen...
*********ngels Paar
vergiss ihn
zurückgewinnen bringt nichts, wenn er nicht von sich aus will, dann wird das nichts mehr.
Glaub uns, besser wenn du Ihn vergisst und nach vorne schaust.

lg

c+c
*************
zurückgewinnen bringt nichts, wenn er nicht von sich aus will, dann wird das nichts mehr.

Dem kann ich mich nur anschließen.
Meistens führen solche Bemühungen leider nur dazu, dass der andere noch mehr Abstand gewinnen möchte.
Vielleicht einfach wirklich mal Gras drüber wachsen lassen ... eine schöne Freundschaft ist immerhin tausendmal mehr wert als eine halbwegs schöne Beziehung.

Versuch einfach das schöne im Leben wieder zu finden und das Leben wieder zu genießen.

Liebeskummer ist hart... das hat leider jeder von uns schonmal erlebt. Aber bisher kam ja doch noch fast jeder von uns drüber hinweg.

Warum er so ruck-zuck Schluss gemacht hat und angeblich von heute auf morgen keine Liebe mehr empfunden hat, das wissen wir auch nicht, aber wir glauben, dass die Liebe womöglich schon länger nicht mehr da war, er es sich aber erst durch eine andere eingestehen konnte... oder so... wer weiß...

... Kopf hoch !!!
*************
Du kannst nur dann eurer Beziehung eine zweite Chance geben, wenn er auch dazu bereit ist.
Aber dieser Teil muss von ihm kommen.
Ich finde, man sollte eine Liebe nie kampflos aufgeben, aber genauso sollte man auch irgendwann begreifen, dass auch der beste Kampf nichts nützt, wenn er alleine geführt wird!
Denn genausowenig wie du alleine für eure Beziehung kämpfen kannst, genausowenig kannst du eine Beziehung alleine führen und dafür arbeiten.
So etwas muss immer auf Gegenseitigkeit beruhen.
***********
da sind eine menge ungeklärter fragen,
die er dir erst mal beantworten sollte bevor du eine entscheidung treffen kannst.

von einem tag auf den anderen meint er er fühlt sich zu einer anderen hingezogen...da steckt wohl mehr dahinter

das klingt für mich nach einem abenteuer dass er gesucht hat...

laufe nicht in die falle und nimm ihn "blind" zurück....wenn es denn überhaupt dazu kommt.

lg suessepaar2(w)
****a1 Frau
Themenersteller 
Vielleicht komm ich einfach nicht damit klar, dass man so etwas einfach hinnehmen muss, ohne irgendetwas dagegen tun zu können.

Er war ehrlich zu mir, deshalb kann ich ihn noch nicht einmal böse sein.

Was für mich das schlimmste war, das es total plötzlich kahm. Kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass er mir das vorher alles vorgespielt hat, weil er immer sehr direkt war, wenn ihn was gestört oder nicht gepasst hat.
Standen kurz vor der Buchung einer Reise und 3 Tage bevor er das beendet hat, hat er seinen Handyvertrag noch auf mein Netz umschreiben lassen, damit wir öfter telefonieren können. (Die andere hat ein anderes Netz).

Hab nur Angst, dass ich mir vielleicht irgendwann einmal Vorwürfe mache, warum ich nix versucht habe...
*******und Mann
Geduld.........
Hallo Layla1,

ich weiß, ist eine unerträgliche Situation. Das gleiche hatte ich mit meiner letzten Beziehung auch. Um eines vorweg zu sagen, sie hatte schlechte Erfahrungen mit Männern vor mir. Mit denen hat sie mich aber leider auch oft verglichen......
Von einem auf den anderen Tag einfach Schluß. Wir hatten uns ein paar Tage vorher unterhalten, was die Sache mit uns anbelangt. Es kamen verschiedene Argumente, aber sie konnte mir während des ganzen Gespräches nicht in die Augen schauen. Da wußte ich, dass sie mich anlügt. Wie gesagt, ein paar Tage später gibt sie mir einen Brief und drückt mir einen Kuß auf den Mund.
Tja, in dem Brief hat sie Schluss gemacht. Ich bin fast gestorben, stand tagelang komplett neben mir... Dann habe ich Ihr einen Brief geschrieben, in ihren Briefkasten geworfen und nur noch gehofft. Ich habe es auch vermieden,
ihr irgendwie über den Weg zu laufen. Nach 3 Monaten hat sie dann bei mir geklingelt, um noch ein paar Kleinigkeiten abzuholen. So kamen wir wieder ins Gespräch. Das ging dann noch ein paar Wochen weiter, in denen wir viel Kontakt hatten. Haben sogar noch zusammen ein Urlaubswochenende verbracht. Aber es wurde von ihrer Seite aus nichts mehr, weil sie meinte, ich hätte mich verändert.
Habe ich auch, weil die 6 Monate vom 1. Schlußmachen bis zum 2. Schlußmachen waren die Hölle und das Paradies. Da hat´s mich regelrecht runtergerissen. Aber was ich mich immer gefragt hatte ist, warum sie mir sowas antat, und sich dann wundert, warum ich nicht mehr der Gleiche war wie zuvor. Klar, der wäre ich wahrscheinlich gewesen, wenn ich bzgl. der Sache eine Scheißegaleinstellung gehabt hätte. Habe ich aber nicht, sondern es war ´ne Sache, in die man Gefühle, Vertrauen und viele Gedanken investiert. Manch andere machen dies anscheinend weniger oder garnicht.........

Aber wie gesagt, teile ihm mit, wie Du die Sache siehst und warte ab. Je mehr Du hinterher rennst, desto mehr blockt er ab.
Aber warte nur solange, wie Du für Dich kannst, ohne dass es Dich noch mehr fertig macht.

Viele Grüße
Meerfreund
**********
dass klingt wirklich merkwürdig
also wenn das so ist würde ich warscheinlich auch mal wissen wollen was da los war.

versuchs einfach...melde dich noch mal bei ihm und versuche dich darüber zu unterhalten,....wenn möglich auf neutralem boden d.h nicht bei dir oder bei ihm,...

und dann wirst du ja sehen was dabei rauskommt

wünsch dir viel glück und hoffe er lässt sich darauf ein und klärt alles auf

lg suessepaar2(w)
******
Verhandeln statt kämpfen
Ich habe jahrelang um eine Beziehung gekämpft, um schließlich den Kampf aufzugeben, weil ich feststellen mußte, daß er nicht zu gewinnen war.

Inzwischen bin ich dabei das Kämpfen an sich aufzugeben. Die meisten Kämpfe enden mit Verlierern auf beiden Seiten. Und selbst wenn es ein Friedensabkommen gibt, sind weitere Kämpfe oft schon vorprogrammiert.

Daher mein Rat an Dich: wenn er Dir wichtig ist, gib ihn nicht auf, versuche mit ihm zu reden, aber kämpfe nicht um - und schon gleich gar nicht gegen - ihn.
*********ouple Paar
sinnlos
Ich denke auch, dass Du vielleicht kämpfen, aber nicht siegen kannst. Im besten Fall kommt er zu Dir auf Raten zurück, bis er die nächste Frau kennen lernt.

Auch denke ich, dass so etwas nie von heute auf morgen passiert. Die Beziehung hat von seiner Seite schon länger nicht mehr gestimmt. Man merkt so etwas leider nicht immer und gesteht es sich auch oft nicht ein.

Liebe Grüße sendet Dir Carsten
*******ove Paar
Hört sich ja nicht wirklich prickelnd an die Situation, aber ob du mit kämpfen bei ihm etwas erreichst oder er dadurch nur noch mehr blockt, kann dir keiner sagen...

Kampflos aufgeben würde ich nicht umbedingt, allerdings wenn er schon sagt das die Gefühle für dich nicht mehr so vorhanden sind bzw. sie gar nicht mehr da sind, sehe ich keinen Sinn wieso man noch kämpfen sollte...

Auch wenns evtl. doof klingen mag, aber andere Mütter haben auch hübsche Söhne und von denen weiß sicherlich einer zu schätzen was er an dir hat und muß sich nicht erst durch eine andere darüber im klarem werden... falls er sich inzwischen überhaupt im klarem drüber ist was er fühlt und eigentlich möchte... Bezweifel ich allerdings stark, nach dem was du hier erzählt hast...

lg
fellinlove (w)
************
(noch) nicht reif für diese Beziehung?
andere Mütter haben auch hübsche Söhne und von denen weiß sicherlich einer zu schätzen was er an dir hat und muß sich nicht erst durch eine andere darüber im klarem werden...

So blöd das klingen mag: manchmal muß das sein. Manchmal muß man/frau erst eine/n andere/n haben, um schätzen zu können, was er/sie an seinem/ihrem Partner hat.

Ein sehr guter Freund von mir hat genau diese Erfahrung gemacht: seine Freundin ist nach einem Jahr aus der Beziehung ausgebrochen, weil sie für eine dauerhafte und feste Beziehung noch nicht bereit war. Sie war damals noch jung und ziemlich unerfahren und hatte das Gefühl, daß sie etwas verpassen könnte. Sie hat sich ausgelebt und ist dann zurückgekehrt, um den Mann zu heiraten und mit ihm drei Kinder in die Welt zu setzen. Wäre sie in der Beziehung geblieben, wäre sie sich vielleicht nie darüber klar geworden, daß er genau der Richtige ist. Und hätte ihn womöglich irgendwann betrogen. Fazit: manchmal lohnt es sich zu warten.
*******ove Paar
Sicher jeder hat eine andere Einstellung dazu, aber ich find das gehört sich einfach nicht... Sich so über die Gefühle klar zu werden und den anderen so zu verletzen, ist meiner Meinung nach keineswegs ok...

lg
fellinlove
*******und Mann
@fellinlove
Da kann ich Dir nur zustimmen.

Ich könnte das nicht.
Sich austoben, um dann zurückzukehren, hatte ich bei der letzten Freundin auch. Hat aber nicht funktioniert. Für mich war das 100prozentige Vertrauen und die Zuverlässigkeit weg.
Ich hatte immer diesen Vertrauensbruch im Hinterkopf, und damit die Angst, dass es nochmals passieren könnte. Leider....................

Meerfreund
**********
Den anderen zu verletzen...
... ist nicht nett, aber leider nur allzu menschlich. Vielleicht will er ihr ja nicht weh tun, weiß sich aber nicht anders zu helfen?

Ich kann nur aus meiner eigenen Erfahrung sprechen: natürlich will ich meinen Partner nicht verletzen, will ihm gut und nicht weh tun. Und doch passiert es manchmal, daß ich ihn durch meine Worte oder meine Taten kränke. Gott sei Dank zieht er sich dann nicht zurück, sondern konfrontiert mich damit und gibt mir damit die Chance, ein eventuelles Mißverständnis auszuräumen und ihm zu erklären, daß ich ihn nicht wissentlich und nicht absichtlich verletzt habe. Oder um Verständnis dafür zu bitten, daß ich ihn zwar wissentlich verletzt habe, aber "nur", weil ich selbst gekränkt war...

Wer weiß schon, was beim (Ex)Freund der Tread-Erstellerin dahinter steckt? Deshalb sollten wir uns auch nicht zu seinem Richter aufschwingen.
*******und Mann
@pesmoutizitas
Jemanden verletzen, nur weil man selbst verletzt wurde ? Das ist für mich absolut kein Grund. Man macht mit dem anderen genau das, was man selbst nicht möchte, das kann´s doch nicht sein.
Wenn ich mich auf jemanden einlasse, dann schiebe ich die Vergangenheit beiseite. Das ist wie ein Neuanfang. Und wenn ich mir einige Sachen der Vergangenheit noch so nachhängen, dann habe ich den Kopf noch nicht frei für etwas Neues.
Der neue Partner/Partnerin kann nichts für meine schlechten Erfahrungen in der Vergangenheit.
Ich habe mir nach einer schweren Beziehung 4 Jahre Zeit gelassen, um wieder
etwas Neues anzufangen. Pech nur, dass in der neuen Beziehung der weibliche Part mit der Vergangenheit noch nicht aufgeräumt hatte.
Die hat mit mir teilweise genau das gemacht, was meine Vorgänger ihr angetan haben. Das war der größte Mist.....

Meerfreund
*******ove Paar
Wer weiß schon, was beim (Ex)Freund der Tread-Erstellerin dahinter steckt? Deshalb sollten wir uns auch nicht zu seinem Richter aufschwingen.
Sehe es keineswegs so, das wir uns hier als Richter aufschwingen und ihn irgendwie ins falsche Licht oder so rücken... Wir sagen lediglich unsere Meinung dazu bzw. wie wir das ganze sehen und empfinden würden... Weiß nicht was daran falsch sein soll!??

Sicherlich mögen manche damit klar kommen und auch nicht weiter darüber nach denken dann, aber ich finde das das Vertrauen dann in gewisser Weiße drunter leidet und man immer im Hinterkopf, wenn auch unbewußt, hat das der Partner das wieder machen könnte... Es muß natürlich nicht, aber es kann...

lg
fellinlove
***********
Sich selbst in die Augen schauen koennen
Bei allem, was man tut um eine Beziehung zu retten.
Sollte man immer nur so weit gehen, wie man sich selbst in die Augen schauen kann.
Das wichtigste : Mach Dich nicht zum Narren !

Erhalte Dir Deinen Respekt vor Dir selber und nur so kann Dein Gegenueber Dich auch respektieren.

LG
Andre
Vielleicht bereut er ja seine Entscheidung. Vielleicht ist ihn klar gewurden, was er an mir hatte, manchmal braucht muss man erst weit voneinander entfernt sein, umzu merken, wie nah man sich eigentlich ist.

Vielleicht, vielleicht....

Wenn es so wäre, was sollte ihn daran hindern auf dich zuzukommen und dir zu sagen das er sich jetzt im klaren ist was er für dich fühlt?

Gesetzt den Fall, es wäre so und er traut sich nicht (was ich nicht glaube).
Willst du um einen Mann kämpfen, der sich dir nur nähert, wenn er sich auf der sicheren Seite fühlt?

Sich für etwas einzusetzen ist ok. Hinterherbetteln nicht.
Also mach dich nicht zum Affen.
********rper Paar
Ich kann da nur zustimmen.
Wenn der Typ Dich Deine Würde kosten soll, dann ist er es nicht wert.
Wenn Du Ihn mit allen Mitteln einmal doch zurückgewinnen solltest, wird er viel weniger Hemmungen haben, es wieder zu tun.
Du wärest dann eher ein Lückenfühler bis zu der Nächsten.

Ich würde an Deiner Stelle auf seinen ersten Schritt warten. Du kannst bisschen nachhelfen indem Du vielleicht Ihm irgendwo über den Weg läufst - aber ohne dass er das direkt durchschaut.

Ich bin mir sicher, er wird es noch schwer bereuen.
*****508 Mann
Abwarten und Tee trinken....
Entweder er weis was er an dir hat und kommt zurück oder nicht.
Falls letzteres so sein sollte,Kopf hoch auch andere Mütter haben schöne Söhne.
Vielleicht brauch er nur einen Denkanstoss damit ihm wieder einiges über euch klar wird?!
****a1 Frau
Themenersteller 
Die Meinungen gehen alle so auseinander, wie ich mich in meinen Inneren fühle...
Hin- und Hergerissen zwischen vergessen wollen und nicht aufgeben wollen.
Ich will mich auf keinen Fall zum Narren machen, deshalb habe ich ja auch jeglichlichen Kontakt vermieden.
Doch umso länger ich ihn nicht sehe, umso mehr fehlt er mir und umso mehr wird mir klar, wie sehr ich ihn liebe!
Klar hat er mich sehr verletzt, aber er war ehrlich zu mir, auch wenn man es nicht verstehen kann. Wenn er diese Auszeit braucht, um seinen Gefühlen bewusst zu werden, hätte ich hinterher auch kein Vertrauensproblem. Immerhin hat er mich nicht belogen oder betrogen!

Aber was ist, wenn er mich wirklich nicht mehr liebt? Von einen tag auf den anderen. Geht sowas überhaupt? Er meinte, das geht in meiner Welt wahrscheinlich nicht, aber in seiner schon.
Er hatte vor mir noch nie so eine lange Beziehung. Immer nur für ein paar Wochen. Doch mit uns war alles anders, das haben auch alle seine Freunde und seine Familie gesagt. Man hat echt gemerkt, dass er mich geliebt hat. Bis zu diesen Tag *snief*
*****508 Mann
Ich finde du solltest dich nicht wirklich ganz zurück ziehen.
Vielleicht wünscht er sich auch das du um ihn kämpfst,damit er sieht wie groß deine liebe nach der Trennung doch immer noch ist für ihn.
********rper Paar
Das ist natürlich auch eine Möglichkeit, wie zony0508 sagt. Einfach Deinen Stolz und Deine Würde ablegen, auf die Kniee fallen und um Ihn kämpfen. Schliesslich hat er Dir nur wegen einer anderen nen Korb verpasst, sonst nichts.
Dann wäre Dir zumindest der Job als Lückenfühlerin zwischen den anderen Beziehungen sicher.
Alles Auslegungssache.
*******eFay Paar
naja wen Er nicht will muß man es halt akzeptieren aber liegt nicht evtl ein anderer Grund dahinter warum er dich verlassen hat.

Habt Ihr den euch nicht mehr gut verstanden oder lag es doch an ein oder anderen treffen???
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.