Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Flotter Dreier FFM
12574 Mitglieder
zur Gruppe
Singleladys und Paare FFM
3319 Mitglieder
zum Thema
MMF oder FFM: Was findet ihr geiler?265
Was findet ihr geiler ein oder? Warum findet ihr das eine oder andere…
zum Thema
Eine FFM-Beziehung leben - geht das?29
Mein Mann und ich leben seit mittlerweile 10 Monaten in einer dreier…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

FFM - und die andere ist so viel besser...

FFM - und die andere ist so viel besser...
... ist das eine echte Bedrohung für eine Beziehung oder ist es kein Problem für den Mann, wieder zu seiner zwar geliebten, aber nicht so attraktiven, erotischen etc. Frau "zurückzukehren"?

Wie ist es dann das erste Mal wieder mit der eigenen Frau, die der sexy Fremden optisch und auch sonst nicht (also auf den Sex bezogen!) das Wasser reichen kann?

(Mich interessiert hier nicht die Diskussion über Eifersuchtsfreiheit etc., sondern die setze ich jetzt einfach mal voraus, da es ja bei dieser Fragestellung nun schon zu einem FFM gekommen ist *zwinker* ).

Bin gespannt *g*

Kuschelweich
Titelbild
*********marek Mann
567 Beiträge
Irgendwie kann ich mir die Szene nicht vorstellen. Bei FFM muss doch auch Chemie zwischen F und F stimmen. Wie soll das sein, wenn die beiden Frauen im Alter oder Aussehen so unterschiedlich sind?

Meist harmonieren ja auch die Partner in der Attraktivität - gleich und gleich gesellt sich gerne. Wenn die Frau 'nicht so attraktiv, erotisch' ist, stimmt das fast immer auch für den Mann - und so ein Mann passt wiederum nicht in das Beuteschema einer besonders attraktiven, erotischen Frau.

Ansonsten, Beziehung ist doch mehr als nur Sex.
**********ecter Mann
3.203 Beiträge
ich versuche mal den Beitrag zu verstehen.

wenn ich richtig verstanden habe, hat der Mann eine Affaire mit einer und hat ne Zeitlang seine Partnerin wegen ihr verlassen.

Sie will ihn aber nicht verlieren und willigt ein, dass er eine Zweitfrau haben darf, wenn er wieder zurückkommt.

Und nun ist die Fragestellung wie das für den Mann ist, wenn er zu seiner vorgeblich hässlicheren und lagweiligen Frau zurückkommt.

Hab ich das so richtig verstanden?

Aber vorneweg, FFM scheint mir das nicht zu sein.
FFM
Wir hatten schon einige 3er mit attraktiven Frauen, die auch wussten, was sie wollten und wie man einen Mann an seine Grenzen bringt. Dazu anzumerken ist, dass der Sex zwischen meiner Süßen und mir himmlisch ist und wir den Dreier mit einer zweiten Frau deshalb schätzen, da meine Libido für meinen Schatz auf Dauer zu groß ist. Sie geniesst es beim FFM mich gemeinsam mit der zweiten Frau richtig zu fordern und "fertig" zu machen *zwinker*
Da gibt es keine Konkurrenz und auch die Frage, ob da jemand "besser" wäre, ist völlig irrelevant.
Wäre dies beim Swingen überhaupt jemals ein Thema, würde jeglicher Partnertausch aus Verlustangst nicht funktionieren. Swingen hat in erster Linie viel mit Selbstbewusstsein und der tiefen innigen Beziehung zur Partnerin/Partner zu tun.
****Too Paar
13.555 Beiträge
@kuschel_weich
Ehrlich gesagt kann ich gar nicht so richtig verstehen,worum es hier eigentlich geht.
Mir als Frau ist vollkommen bewusst,dass es viele Frauen geben wird,die besser aussehen,wo die Schenkel und Brüste noch fester sind,der Bauch flacher etc...etc ...etc.
Für meinen Partner gibt es viele attraktive Frauen,die er spannend findet und gerne mal spüren würde....und das kann er auch!*ja*
Die Frage von BESSER oder SCHLECHTER, ATTRAKTIVER oder UNATTRAKTIVER hat sich bei uns nie gestellt,weil es beim Swingen um Sex geht....und für uns beide ist der Sex mit Liebe eindeutig der Schönste und Erfüllenste. Das,was wir im Club tun mit Anderen ist Spielen. Nicht mehr-nicht weniger.
Wir beide haben festgestellt,dass egal wie attraktiv, jung und knackig Mitspieler auch sein mögen...,so viel Spass es auch macht mit Anderen..., es ist mit dem Sex,den wir beide miteinander haben einfach nicht zu vergleichen. Es ist beides toll-aber total unterschiedlich. Und darum sind derartige Vergleiche für uns überflüssig. Es wäre ,als würde man Äpfel mit Birnen vergleichen.


Ich bin mir nicht sicher,ob ich deine Frage halbwegs (richtig) beantworten konnte,wäre aber dankbar für ein entsprechendes Feedback.

LG,Eva
*******8086 Paar
8 Beiträge
... die Andere ist so viel besser?
Also wenn ich meine Freundin/Frau nicht attraktiv und erotisch finden würde wären wir wohl kein Paar. Ich hoffe doch stark dass die meisten Paare die sich mit anderen seien es nun Paare, Frauen etc... treffen eine so gefestigte Beziehung haben dass sich eine solche Frage wohl nicht stellt. Sollte es allerdings so sein, dass meine Frau nur deswegen einer FFM "Aktion" zustimmt um mir einen Gefallen zu tun, denke ich würde ich das sofort merken und auch für mich wäre es dann nur noch der halbe Spaß. Ein MMF (und ich denke das gilt für jegliche Konstelation zu 3 oder zu 4) ist nur dann wirklich geil wenn ALLE Spaß daran haben! Wenn auch nur bei einem Partner Zweifel bestehen kann es wohl nicht wirklich funktionieren.
Von daher hat sich mir nie die Frage gestellt (hatte ich nie das Gefühl) das eine andere Frau nun "besser" sei als meine eigene!!! Im Gegenteil unsere Gefühle zueinander wurden dadurch sogar noch stärker....
Es kommt auf die Beziehung an!
Ich denke, dass es hier zumindest keine Antworten von männlichen Parts eines Paares gibt, der öffentlich sagt, dass die dritte ihm besser gefällt.
Grundsätzlich sollte man, um solche Gedanken eben nicht aufkommen zu lassen, eine stabile Beziehung haben. Dann steht das Thema eigentlich nicht zur Debatte.

Allerdings muss man, vor allem bei Dreier-Konstellationen, immer beachten, dass da eben eine Person zusätzlich dabei ist und, dass Sympathien da auch stark variieren können. Ich hab zweimal die Erfahrung gemacht, dass einer der beiden im Nachhinein Probleme mit der Dreier-Konstellation hatte: Einmal habe ich mich mit der Frau so gut verstanden, dass der Mann seine Beziehung in Gefahr sah und beim anderen Mal hatte die Frau ein Problem, neben mir zu sein und zu sehen, dass ich ihren Mann besser im Griff hatte.
Zum Glück sind das aber Einzelfälle und diejenigen, die einen Dreier suchen, wissen auch, worauf sie sich einlassen und wie sie damit "intern" umgehen. *g*
******rot Frau
13.146 Beiträge
****Too:
Ich bin mir nicht sicher,ob ich deine Frage halbwegs (richtig) beantworten konnte,wäre aber dankbar für ein entsprechendes Feedback.

Da die TE gerade nicht online ist, springe ich mal ein - wir hatten uns im Vorfeld abgesprochen und bewusst diesen Forenbereich zur Veröffentlichung gewählt, weil es ihr explizit und ausschliesslich um die männliche Sichtweise in der genannten Konstellation geht.

Liebe Grüße,
Kirschrot
JOY-Team
****Too Paar
13.555 Beiträge
@Kirschrot
Sorry-hatte es nicht so verstanden,dass ausschliesslich Männer antworten sollen/dürfen. Klar geht es um die männliche Sichtweise...-aber die ein oder andere Frau weiss ja eventuell,wie es der Partner sieht. Aber gut...

Sollten nur Antworten von Männern erwünscht sein,dann muss man das auch explizit in das Eingangsposting schreiben.

Danke und LG,Eva
Nicht schöner, sondern anders
Also, für FFM gilt das gleiche wie für MMF. Sie ist nicht besser, sondern anders. Und bei MMF ist er eben nicht besser, sondern anders. Ich kann ja nur für mich (uns) sprechen. Es geht mir nicht darum, mit einer anderen Frau Sex zu haben, weil ich vielleicht der Meinung bin, dass ich von meiner Partnerin nicht alles bekomme, was ich mir wünsche. Nee, gewiss nicht, ich bekomme nämlich so gut wie alles was ich mir wünsche. Es geht mir ganz klar um fremde Haut und anders vögeln.
Ich liebe meine Frau und vertraue ihr ohne Einschränkungen und anders könnte das auch wohl nicht funktionieren.

Natürlich gibt es bei anderen Frauen Dinge, die halt anders sind als bei meiner Maus und mich reizen. Ich finde z.B. feste kleine Brüste unheimlich attraktiv aber nicht schöner als die großen und nicht so festen Brüste meiner Partnerin. Das macht die andere Frau aber nicht attraktiver.

Umgekehrt verspürt meine Frau das Bedürfnis, hin und wieder auch mal einen großen Schwanz zu erleben. Das macht mich aber nicht unattraktiv und Komplexe bekomme ich deswegen auch nicht. Wäre ja auch blöd, denn dann müsste ich fast bei jedem Date MMF Komplexe bekommen. *baeh*

Ich denke, das hat einfach was mit Selbstbewusstsein und Vertrauen zu tun. Beides benötigt man, sonst kann das hier bei Joy nicht klappen mit Kontakten. Unabhängig ob man nun FFM oder MMF oder ein wildes Durcheinander machen möchte.

Ich bewundere schöne Frauen und schöne Frauen gibt es in jeder Altersklasse. Schönheit ist auch nicht abhängig vom Gewicht, Haarfarbe oder Alter.

Leider müssen wir aber dennoch feststellen, das Kontakte zu Paaren zu finden, ein echtes Problem für uns ist.
Junge Paare (also beide Jung) meiden uns, weil ich Ihnen zu alt bin und bei älteren Paaren (also eher meine Altersklasse) winkt in der Regel der weibliche Part ab, weil meine Frau Ihnen zu jung ist.

Ich denke, dass Frauen damit eher ein Problem haben, sich auf jüngere Frauen einzulassen. Frauen haben ja die seltsame Eigenschaft, so lange vor dem Spiegel zu stehen, bis sie einen Makel finden. Da kann man ihnen ja 1000 mal sagen, wie schön sie sind. Und aufgrund dieser Eigenschaft werden sie natürlich bei einer anderen Frau (vor allem jüngeren) immer Eigenschaften finden, die sie angeblich ins Abseits rücken lassen. TOTALER BLÖDSINN!

Für mich ist meine Maus die schönste und bleibt es auch. Selbst wenn hin und wieder mal eine andere schöne Maus, dass Bett oder was auch immer mit uns teilt.

CAUNDTHO (m)
*****lnd Mann
27.796 Beiträge
Ich
kann nur wiederholen, was andere meinten. Es ist ein Vergleich zwischen Äpfeln und Birnen und meinetwegen Kompott. Vorausgesetzt man liebt einander, hat nicht einfach so zusammengefunden, kann eine andere Frau noch so schön und interessant sein, MANN weiß immer das zu schätzen, was er liebt.

Ich meine, das mag eine falsche Empfindung sein, auch wieder herauszulesen, dass die TE mit sich nicht zufrieden ist, dass sie glaubt "Wie kann er mich nur lieben, sagt er das nur, oder meint er es ehrlich?"

Äpfel und Birnen: der Typ, den Mann liebt, kann völlig anders sein, als der Typ, der in der Gesellschaft hofiert wird und auch anders als das, was er zum Idealtyp erkoren hatte, bevor er SIE traf.
... ist das eine echte Bedrohung für eine Beziehung oder ist es kein Problem für den Mann, wieder zu seiner zwar geliebten, aber nicht so attraktiven, erotischen etc. Frau "zurückzukehren"?


Puh... würde mir ein Freund diese Frage so stellen, würde ich unhöflich zurückfragen, was er denn wirklich eigentlich will?

Eine Frau zu treffen die irgendwie schöner, attraktiver oder erotischer ist, geht halt seit Jahrtausenden, sonst wäre die ägyptischen Pharaonin Kleopatra den Gerüchten nach noch heute das aufregendste, weibliche Wesen... *zwinker*

Für mich ist das jetzt irgendwie schon eine Prüfungsfrage für die Partnerschaft an sich. Man sollte wissen was man hat, oder was man statt dessen will. Hübsch sind halt zu viele Frauen, das Argument allein, ist meiner Meinung nach dann nicht alles.

Die Frage dabei ist bloß, ob man mit einer reizvolleren Frau auch zwischenmenschlich automatisch glücklicher wird. Oder was passiert wenn eine noch erotischere Frau auftaucht? Eins ist klar, besser geht immer, aber immer nur besser auf bestimmten Ebenen, während andere dann vielleicht überhaupt nicht mehr zusammen passen...

Wenn der Mann grübelt, das/ ob er zurückkehren "muß", hat er jedenfalls eine ganz persönliche Nuss zu knacken.
********weiz Mann
10.751 Beiträge
die der sexy Fremden optisch und auch sonst nicht (also auf den Sex bezogen!) das Wasser reichen kann

Neben Optik, Intelligenz, Sportlichkeit, Erfahrung, etc. gibt es noch was viel wichtigeres für erfüllten Sex und das ist "sich angenommen fühlen".
Das gilt für Mann und Frau.

Ich kann mit der tollsten Frau Sex haben, fühle ich mich allerdings nicht angenommen, so wie ich bin, mit meinen Schwächen und meinen Stärken, ist der Sex nicht wirklich tief erfüllend.

Solange Du deinen Mann so annehmen kannst wie er ist und er dich annimmt so wie du bist werdet ihr miteinander immer den besten Sex haben. Alles andere ist dann nur eine Art "Ergänzungsprogramm".
Entgegen dem bisherigen Grundtenor kann es natürlich vorkommen, dass Mann die "andere" besser findet. Beispiel: Er liebt seine Frau über alles und sieht deshalb jahrelang über Makel oder Fehler (im Sinne von fehlen) hinweg - schließlich ist wahre Liebe frei von Oberflächlichkeiten. Und dann schleppt ihm seine Angetraute eine Granate ins Bett, die all die Saiten in ihm zum Schwingen bringt, die bislang des Selbstverständnisses der Liebe wegen in den Hintergrund gedrängt wurden, gleich ob es sich um körperliche oder geistige Merkmale handelt. Diese Saiten schwingen noch eine ganze Weile nach. Manchmal schwingen sie aus, manchmal schaukelt sich die Schwingung aber auch hoch und nagt fortan am Liebeskitt.

Es ist, wie überall, wenn mehr als 2 zusammenkommen: Schiefgehen kann es immer. Swingen, egal in welcher Form und Konstellation, ist für feste Partnerschaften kalkuliertes Beziehungsrisiko. Wie Hobby-Fallschirmspringen - tausende hüpfen täglich aus Fliegern für den persönlichen Kick - sie wissen, dass irgendwann irgendwem der Schirm versagen wird und hoffen, dass es nur bei den anderen passiert. Und wenn tatsächlich jemand den Möllemann macht, schütteln alle den Kopf und meinen, DAS hätten sie jetzt aber nicht erwartet.

Im Übrigen trifft das natürlich auch auf die Damen zu, die einen Spielpartner aus welchem Grund auch immer besser finden könnten, als den eigenen...

D of DK
Zusatz
Wenn der Mann grübelt, das/ ob er zurückkehren "muß", hat er jedenfalls eine ganz persönliche Nuss zu knacken.

Angeregt durch @*****lnd

Die persönliche Nuss, kann dann tatsächlich einfach auch ein Hinterfragen der eigenen Person und der Partnerschaft sein... Mit offenem Ausgang, je nachdem was beim Nussknacken so raus kommt.

Die/der PartnerIn hat nicht immer die Schuld und die andere ist nicht unbedingt besser, auch wenn "die" so einen Denkprozess in Gang setzen kann.
Auch wenn die Partnerin das vielleicht so sieht und den "Mist" erleben muß, manche Entscheidungen fallen, weil wir uns entwickeln, ohne das nun irgendeiner Schuld hat, hübscher ist, langweiliger, aufreizender oder was auch immer...

Und wenn der Fragende sich bei so einer persönlichen Entscheidung für den Partner entscheidet, spricht das doch sehr für die Partnerschaft, nur bekommt der Partner das dann häufig gar nicht erst mit. Oder derjenige bringt plötzlich etwas neues mit in die Partnerschaft ein, was ihm fehlte oder aufgefallen ist...

Ich finde, im Zweifel hilft immer miteinander reden...
bravo dauskena
kommt es der fragestellung der TE wohl am nächsten.

fesselns schreibt
kann eine andere Frau noch so schön und interessant sein, MANN weiß immer das zu schätzen, was er liebt.

weiß mann das? wirklich? weiß umgekehrt frau das auch? warum gehen dann so viele beziehungen zu bruch...wenn alles wüßten was sie an sich haben wäre doch alles friedefreude-eierkuchen. ist aber nicht an dem. und gehen beziehungen zu bruch zeigen sich beide partner immer gegenseitig mit dem finger an. weil sie in ihrer beziehung eben nicht mit dem anderen zufrieden war . den eigenanteil lass ich hier mal außen vor ,den möchte eh keiner dabei betrachten weil dann das fingerzeigen auf den anderen keinen spass mehr macht.

so. nun stelle man sich eine beziehung vor die ein paar jahre gelaufen,und letztendlich eingelaufen ist. das wilde spontane sexleben von damals hat dem ruhigen platz gemacht.
neue sexuelle wünsche sind vielleicht aufgekommen die der andere partner aber nicht erfüllen mag weil sie nicht so sein ding sind. verständlich. irgendwann kommt es aus neugier/bedrängen wasweißich für gründe zu einem FFM. und dabei die eingeladene dame waffenscheinpflichtig. die granate im bett. schmutzig versaut wie kerle es am liebsten hätten. lässt sich von oben,unten,hinten ,vorne vögeln...spermaspiele hier,orgasmusschrei da...nimmersatt. toll techniken die man(n) den schädel wegblasen lassen. stürzt sich mit genuss auf frauen usw. und sie macht 50% von den spielchen mit die mann mit seiner dame nicht machen kann weil sie diese nicht mag. sie ist vielleicht auch nicht die lauteste im bett....und etwas übergewicht nagt an ihrer figur...sperma schmeckt ihr nicht...und anal tut weh. und dies alles dinge die IHN stören weil es sie nie verwirklichen kann. was für ihn bis dahin auch kein grund war den menschen deswegen zu meiden. aber nun der nächste sex als solopaar. alles was ihm beim FFM das herz hat höher schlagen lassen,alles was er dort gekostet,ihn angetörnt hat ist jetzt nicht mehr greifbar. ich glaub schon das es da vor kommen kann das die sexuelle lust abflaut oder erst garnicht einsetzt. warum?

weil wohlmöglich die sexuelle attraktivität nicht mehr da ist. eigendlich war sie schon fast weg. man(n) hatte es sich selbst nur nicht eingestanden. ist beim sex vorher über seinen schatten gesprungen,hat seine eigene geilheit benutzt um die makel die man sah zu überdecken. und schauspielerisches talent an den tag gelegt um die beziehung weiterlaufen zu lassen. um keine probleme zu erzeugen mit denen man sich dann rumquälen muß,weil man dies nicht will.

tja. aber nun ist die büchse der pandora aber aufgemacht worden. und das theaterspiel wird einem vor die eigene nase geführt.

was ich aus TEs beitrag + profil gelesen haben ist wohl der umstand der äußeren attraktivität. wohl mit eins der größten probleme die die menschen so mit sich haben. sie haben ihre selbstwahrnehmung,die vorgaben der gesellschaft und dann bei einem FFM den direkten vergleich vor der nase. und sex und attraktivität gehören ja auch irgendwie unweigerlich zusammen *nixweiss*. wer da sich selbst schon nicht wirklich leiden kann, dem wird soll ein ereignis auch nicht wirklich unberührt lassen. denn man erkennt ja auch die reaktion des eigenen partners auf die andere frau und wie diese reaktion wohlmöglich ganz anders ist als sonst.

und viele antworten zu eingangsfrage kennt dann TE eigendlich selber.diese möchte man dann eigendlich auch gar nicht lesen oder hören,weil sie einen selbst bestätigen und dann auch weiter runter reißen. kann mich dabei aber auch irren *ja*

letztendlich bleiben ja auch fragen offen: wer wollte den FFM? warum? was wäre der männliche part für ein typ? wie verläuft die beziehung an sich? wie problembelastet ist sie? gibts es da mangelerscheinungen der partner und wurden diese angesprochen oder nicht? und noch paar andere...
*****lnd Mann
27.796 Beiträge
Ja
Mann weiß das. Sex mit einer geliebten Frau fühlt sich, selbst wenn er viel "gewöhnlicher" ist, ganz anders an als mit einer rein "chemischen" Frau. Außerdem ist bei Mann oft einfach nur Neugier und Eroberungsdrang im Spiel. Das "Spielzeug" Frau wird sofort uninteressant, sobald man es kennt. Die Partnerin dagegen lässt immer Neues entdecken, ihr gegenüber begleitet Mann ein Gefühl von inniger Wärme. Anders als bei Chemie-Frauen entsteht beim Sex ein Gefühl des Ineinanderversinkens, die Seelen berühren sich mehr noch als die Körper.

So kenne ich es.
irgendwas weiß man(n) immer. die frage ist doch ob er seine frau wirklich liebt. da drauss ergibt sich ja die frage warum er dann eine zweite frau braucht? oder ob die frau es war die eine zweite frau brauchte?
****_c Mann
242 Beiträge
Langweilig
... ist das eine echte Bedrohung für eine Beziehung oder ist es kein Problem für den Mann, wieder zu seiner zwar geliebten, aber nicht so attraktiven, erotischen etc. Frau "zurückzukehren"?

In einer Beziehung kehrt mit der Zeit zwangsläufig Routine ein. Deswegen suchen wir ja (mit oder ohne Wissen des Partners) nach neuen Reizen.
Die eigene Frau - und sei sie noch so attraktiv - kann den Reiz des Neuen irgendwann nicht mehr bieten. Der Mann natürlich genauso wenig.
Also bekommt manN bei einem FFM Dreier immer etwas, das er so zuhause nicht hat.
Der Sex danach zuhause zu weit kann nicht das sein, was der Dreier war.
Soll er in der Regel auch nicht. In der Regel sucht man gemeinsam den Reiz des Neuen, probiert Neues, und hat dann zu Hause wieder gemeinsam Spaß. So ein bisschen wie auswärts Essen gehen. Deswegen schmeckt es dann zu hause nicht schlechter. Und man käme auch nicht auf die Idee ab sofort nur noch im Restaurant zu essen.

Wie ist es dann das erste Mal wieder mit der eigenen Frau, die der sexy Fremden optisch und auch sonst nicht (also auf den Sex bezogen!) das Wasser reichen kann?

Langweilig und öde.... was willst Du hören. Natürlich erinnert manN sich an den tollen Sex. Wenn er denn so toll war. Aber jeder Mann, der über einiges an Erfahrung verfügt hat seine Erinnerungen an tollen Sex. Und je älter manN wird, umso größer wird in der Erinnerung der Sex. Die Sexpartnerinnen von damals bleiben in der Erinnerung immer jung ;o)
Also wenn Du Angst vor Vergleichen hast, dann ist das ein prinzipielles Problem und nicht an den FFM Dreier gebunden. Beim Dreier bist Du zumindest mit dabei.

Letztlich kommt es auch immer darauf an was ihr bzw. er beim Dreier sucht.
Wenn es der Reiz der fremden Haut ist, ist das was anderes, als wenn er den Kick darin sucht den Frauen beim Spiel zuzusehen, oder eben darin von zwei Frauen beglückt zu werden.

Das ist aber "nur" Sex. Liebe und Sex können die meisten Menschen gut trennen und tun das auch. Also auch wenn der Mann mit einer Frau tollen Sex hatte, dann wird er deswegen nicht gleich seine Partnerin verlassen und versuchen mit der anderen eine Beziehung einzugehen. Da gehört dann doch ein bisschen mehr zu als nur guter Sex und gutes Aussehen. Es sei denn man definiert die eigene Beziehung nur über Sex.

Oder wie CAUNDTHO für den umgekehrten Fall schrieben: Nur weil eine Frau große Schwänze mag und ab und an mal einen ins Bett holt wird sie deshalb nicht ihren Mann verlassen oder beim Sex nur noch an den großen Schwanz denken und mit der Normalausstattung ihres Mannes nicht mehr zufrieden sein. Aber sie wird auch! (ab und an zumindest) an den großen Schwanz denken, auch beim Sex zu zweit mit ihrem Mann und sich daran erinnern, wie toll der sie ausgefüllt hat und wie der ihr gegeben hat, was sie von ihrem Mann nicht bekommen kann.

Das Alles ist kein Problem, wenn man sich einig ist und sich gegenseitig den Spaß gönnt. Gefährlich wird es, wenn Eifersucht ins Spiel kommt oder Selbstzweifel.
Mit der Eifersucht kann man noch fertig werden. Im Notfall bricht man die Beziehung zum dritten Spielpartner eben ab, sucht sich einen Ersatz oder verzichtet ganz auf diese Spielart. Schwieriger wird es bei Selbstzweifeln. Die kann man nur schwer ausladen oder aussperren. Im Schlimmsten Fall vergleichst Du Dich noch mit der Anderen, wenn Dein Mann sie schon längst vergessen hat und denkst beim gemeinsamen Liebesspiel nur noch daran, dass die andere besser, schöner sonst was war. Und dann wirst Du sie kaum wieder los. Und egal, ob der Sex mit der anderen besser war oder nicht. Der Sex mit Dir und für Dich wird definitiv nicht besser, wenn Du Dich mit Selbstzweifeln quälst.
*********unchy Mann
2.827 Beiträge
Wie ist es dann das erste Mal wieder mit der eigenen Frau, die der sexy Fremden optisch und auch sonst nicht (also auf den Sex bezogen!) das Wasser reichen kann?

Ich hatte das mal durchgelebt, es war schlichtweg scheisse. Die gleiche Ausgangsbasis obwohl ich meine damalige Partnerin liebte, aber je öfter das pasierte desto weiter entfernt ich mich von ihr - sexuell wie anders.
Ja du spricht es an sie konnte mir oft nicht mehr das Wasser reichen. Die sexuelle Beziehung mit ihr wurde immer langweiliger.
Sie konnte machen was sie wollte es war eh nur ein Hilfeschrei bzw eine Verstellung von ihr mir gegenüber, damit sie in etwa auf dem gleichen Niveau war.
Das war leider nicht mehr sie selbst bzw so wie ich sie kannte und auch mochte, schwer zu erklären.
Ich denke wenn ein Partner das geile bei einem anderen entdeckt oder die andere Frau atraktiver findet und dieses auch konsumiert, dann besteht immer die Gefahr der Sucht und das andere Sexleben steht irgendwann im Weg.
So war es bei mir, bei anderen kann es durchaus klappen. Evtl bin ich heute weiter als damals, aber es gibt heutzutage noch Dinge die der Liebe verdammt gefährlich werden können. *snief*

Tja damals konnte ich halt nur noch Gott bitten, mir dabei helfen, er hat es aber auch nicht gehört *zwinker*
naja..gehört hat er es bestimmt schon...aber wieso sollte er die eingebrockte suppe eines anderen auslöffeln?..damit dieser immer wieder von neuem einbrockt und nix drauss lernt ,außer das ein anderer für seine taten grade stehen soll.
********nder Mann
2.896 Beiträge
*********eich:
... ist das eine echte Bedrohung für eine Beziehung oder ist es kein Problem für den Mann, wieder zu seiner zwar geliebten, aber nicht so attraktiven, erotischen etc. Frau "zurückzukehren"?

Loyalität und Commitment. Ich sehe es daher wie fesselnd. Eine (etwaige) Partnerin und mich verbindet mehr als nur der Sex, wobei das mit dem Oxytocin ja so eine Sache ist.

Spannend würde es wohl erst dann werden, wenn zeitgleich zwei oder mehrere ähnlich/gleich begehrenswerte Frauen im Raum stehen. Wobei es vermutlich nichts an dem Alpha-Weibchenstatus der Frau an meiner Seite ändern würde.

Sex ist vernachlässigbar, beziehungsweise ist doch die Frage: "Wann ist die andere besser?"

Den erfüllensten Sex, den ich bisher hatte, war "von außen betrachtet" eher unspektakulär. Es geht um Bezugnahme, Vertrauen, das innere Erleben. Irgendein geiler Fick kann ja mal ganz nett sein, langfristig... *zzz*

Beziehungsweise will ich als Mann eben einen geilen Fick und Intimität und Geborgenheit. Von demher könnte eine etwaige andere Frau vielleicht gleichziehen, aber niemals toppen. Zumindest nicht durch Sex allein.
Selbstwertgefühl
Es gibt eigentlich niemals ein Problem wenn die zweite Frau etwa schöner und geiler ist, einen größeren Busen hat, einen flacheren Bauch oder sonst ein Attribut, solange ICH meiner Frau zeige und non verbal zu verstehen gebe, dass SIE meine Prinzessin ist und ich sie gegen niemanden eintauschen oder verlassen würde.

Zum negativen Thema würde es werden, wenn ich zu vergleichen beginnen würde oder sogar Kritik mit dem Hinweis auf die andere Frau kundtäte. Das käme einer offensichtlichen Kränkung gleich und würde sofort Ängste erwecken.

Zum Glück bin ich vor solchen Fauxpas ob meiner Erziehung und Emotionalen Intelligenz gefeit, doch leider trifft das auf nicht alle meiner Geschlechtsgenossen so zu!
Zum Glück bin ich vor solchen Fauxpas ob meiner Erziehung und Emotionalen Intelligenz gefeit, doch leider trifft das auf nicht alle meiner Geschlechtsgenossen so zu!


emo-intelligenz und erziehung vs unterdrückte sehnsüchte und gier und verlangen. nicht sich hochheben indem man die anderen runterdrückt. versetzt dich mal eher menthal in solche geschlechtsgenossen.was geht in ihnen vor?wieso sind sie so? und woraus resultierte das alles?

dann gehören zu einer beziehung immer zwei...und jeder hat sein teil mit beigetragen zu einer situation.

und wie erwähnt fehlen noch immens viele infos zu eigendlichen rahmenbedingungen warum was so ist wie es ist. hier wird ja nur ein thema angesprochen das aus einem gewissen kontext gerissen wurde....z.B. fehlt die sicht des mannes,und sogar die sich der dritten...dazu noch ob am ende tatsächlich granatensex stattfand?<----für den einen könnte es überbewertet sein und für den anderen wiederum 08/15
@Joiman
Entweder kannst Du nicht lesen oder Du verstehst kein Deutsch.
Du hast weder die Frage des TE´s verstanden noch ist Deine Kritik an mir von jeglichem Inhalt!
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.