Mehr brandheiße Themen
zur Gruppe
Liebe, Lust & Leine
Ein Mitglied
zur Gruppe
slow sex
1725 Mitglieder
zum Beitrag
Beziehung beendet - Freunde bleiben ... geht das?317
Mich würde mal interessieren wie es bei Euch so ist mit einer…
zum Beitrag
Eine Beziehung eingehen: Wie macht man das überhaupt?68
Ich war in meinem Leben bisher nicht gerade erfolgreich in…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Tieftraurig/Ordentlich geladen, aber Lust auf Sex?

*****har 
JOY-Team 38.982 Beiträge
Paar
*****har JOY-Team 38.982 Beiträge Paar
@ agnetha_benny
Wobei Du, liebe Agnetha, Dich dadurch nicht in eine andere Beziehung gedrängt und wohl auch keine neuen, weiteren Probleme herauf beschworen hättest. Vielleicht hättest Du eines seiner Probleme sogar gelöst. (Andererseits - was wäre dann mit Deinem Partner?)

Es ist also eine etwas andere Situation, als wenn jemand in seiner Beziehung egrade Ärger hat und Deinen weiblichen Rat braucht - und Du nutzt das aus, um ihn in die Kiste zu kriegen.

Der Gedanke daran dürfte übrigens niemals verwerflich, sondern nur allzu menschlich sein.

Was durch Deinen Beitrag nicht angesprochen, hier aber eine wichtige Frage ist: Wie geht das, dass man Lust auf Sex kriegt, wenn sich jemand mit seinen Problemen an einen wendet und und man über sie redet??? Oder wir kriegt man Bock auf Sex, wenn man gerade Probleme hat und sich ausheulen will (ist doch ein weit verbreitetes Argument vieler Frauen gegen Sex: "Ich hab gerade wirklich andere Sorgen und keinen Kopf für sowas!")???

Wir glauben kaum, dass auch nur eine einzige Frau hier im Joyclub oder wo auch immer lust auf ihren Partner kriegt, wenn der sich mal wieder wegen seiner Probleme auf der Arbeitsstelle bei ihr ausheult. Viele Männer hier wären ja froh, wenn ihre Frau überhaupt mal Lust auf sie hätte. Sollen die sich einfach vertrauensvoll mit ihren Probleme an sie wenden - und schon klappt es? Wohl kaum ...
Mehr anzeigen
************* 

*************  
@agnetha_benny
Ich möchte Deinen Beitrag mit einer selbst erlebten Geschichte ergänzen, die vielleicht zeigt, daß es hier keine "Regeln" gibt...

Ich hab sozusagen den "klassischen Fall" erlebt: War mit einem Paar sehr eng befreundet, vor allem mit ihm. Die Ehe geriet schwer in die Krise, er ging auf Reisen, seine (japanische) Frau rief mich an, ob wir uns nicht mal treffen könnten, zum Reden über ihre Ehe-Probleme... Na klar, sagte ich... wir trafen uns in einem kleinen japanischen Restaurant, sie sah hinreissend aus, war erstaunlich gut drauf und der Sake tat im lauf des langen Abends das Seine! Wir unterhielten uns ganz wunderbar und landeten schließlich in meiner Wohnung... es fing erst "harmlos" an, aber plötzlich wurde ganz klar, dass sie mit mir schlafen wollte, dass sie RICHTIG Lust hatte... da wurde ich schlagartig nüchtern, hab die "Notbremse" gezogen, ihr gesagt, ich würde ehrlich wahnsinnig gerne jetzt mit ihr... aber das könne ich nicht, ihr Mann sei doch einer meiner engsten Freunde... Sie hat für mich völlig überraschend reagiert: "Ihr Europäer seid seltsame Leute"... sagte Sie nur..."vielleicht kannst Du das ein anderes Mal mit einem Lächeln..." Und dann ging sie heim... mit einem Lächeln...
Damals war ich wahnsinnig froh, dass ich gerade noch die Kurve gekriegt hatte, weil die Freundschaft zu beiden Partnern nicht in die Brüche ging...


Dafür ging die Ehe von den beiden ein paar Jahre später auseinander - es stellte sich heraus, dass er schon ganz lange fremd gegangen war...

Ironie der Geschichte: Meine Freundschaft mit ihm endete ebenfalls (aber aus anderen Gründen), mit ihr bin ich heute über 15 Jahre später noch immer gut befreundet...

Für mich gilt aber nach wie vor: Wirkliche Freundschaft ist ja eine Form der Liebe, und die ist doch so kostbar... ich würde in vergleichbarer Situation wohl wieder so handeln...

LG
LeoneL
Mehr anzeigen
*****har 
JOY-Team 38.982 Beiträge
Paar
*****har JOY-Team 38.982 Beiträge Paar
@ LeoneL
Danke für die treffende und auch mal positive Geschichte! Und Respekt und Hochachtung vor Deiner Haltung!

Es geht doch!
*****har 
JOY-Team 38.982 Beiträge
Paar
*****har JOY-Team 38.982 Beiträge Paar
Ergänzung (sorry)
Womit die Frage allerdings noch nicht beantwortet ist, warum die angeblich so todtraurige Partnerin Deines Freundes plötzlich geil wurde.

Uns ist es absolut nicht vorstellbar, dass wir scharf auf jemanden werden, wenn's uns gerade dreckig geht. Und das behaupten doch auch fast alle Frauen, wenn ihr Partner Sex will und sie nicht - dass es ihnen gerade nicht danach ist.

Hat man gerade Probleme, Liebeskummer, eine Krise usw. - dann ist einem doch nun wahrlich nicht danach. Oder doch?
********** 

**********  
@Antaghar
Ich glaube, es gibt keine "generelle" Antwort auf Deine Frage, keine Regel... im Falle meiner japanischen Freundin war es ganz eindeutig so, dass sie verhungert war nach Nähe und Verständnis, da ihr Mann ihr beides schon lange nicht mehr schenkte und sie sexuell nur noch "benutzte"... also, sie war auch sexuell verhungert und so war es kein Wunder, dass sie im Lauf des Abends trotz ihrer eigentlich traurigen Situation Lust bekam... ist doch eigentlich nachvollziehbar, oder nicht?

LG
LeoneL
***aW 
386 Beiträge
Frau
***aW 386 Beiträge Frau
Trösten!
Ich rede jetzt nicht vom Therapeuten, der seinen Patienten flachlegt. Das ist mehr als unprofessionell. Und vielleicht sogar strafbar (weiß ich nicht).

Ich rede auch mal nicht von Denen, die sich vordergründig ausheulen, aber ihrem Partner eine reinwürgen wollen mit einem Seitensprung. Oder das "Schwein" eines Freundes, der nur auf die Gelegenheit gewartet hat.

Also ganz normale Menschen, wie Du und ich, die ganz großen Kummer haben. Sie suchen sich einen Freund, einen wirklich guten. Bei mir ist es nun so, daß viele meiner wirklich guten Freunde Männer sind und viele davon Männer, mit denen ich eine Beziehung wollte, es aber aus vielen Gründen nicht geklappt hat. Also ist bei so einer Konstellation eine durchaus gefühlvolle Komponente vorhanden.
Jedenfalls weint sich z. B. Frau (weil es ja lt. Antaghars meistens so ist) bei ihrem sehr guten Freund aus. Und der ist wirklich nur Freund und will helfen. Und was macht Papa oder Mama mit seinem weinenden Kind? Wir nehmen es in den Arm, wir streicheln es, wir küssen es. Alles begleitet von Worten und nur zum Trost. Das sind sicher Urgefühle für einen Menschen, den wir lieben und den wir nicht leiden sehen können. Also macht er es, rein aus diesen Gründen, auch so.

Sie ist hilflos, mit ihren Problemen überfordert. Und sagt man nicht, daß auch Erwachsene in Extremsituationen zu Kindern werden?

Ihr erwachsenes Gehirm ist voll von Problemen, die Urgefühle setzen sich automatisch durch. Sie läßt sich küssen. Er will helfen. Ihre Not liegt ihm am Herzen. Aber er ist kein Profi, er ist auch überfordert mit Situation, kann keinen Rat geben. Auch hier gewinnen die Urgefühle, das aktive Trösten. Ein "hilfloser" Versuch Trost zu spenden, wie bei einem Kind.

Beide können nicht mehr denken, der Moment ist aber entspannend, lenkt von den Problemen ab und das vernebelte Hirn hat sowieso schon abgeschaltet. Und dann kommt, was kommen muß und morgen der Katzenjammer.

Ich denke auch nicht, daß es um den Punkt geht "ich will auch mal wieder geliebt werden", "es ist gerade so schön" etc. Es ist irgendwie automatisch und läuft alleine ab. Einfach nur wegen der "Entspannung" oder "Ablenkung" (oder wie man es nennen will). Ein rein "mechanischer" Ablauf, ohne Hintergedanken auf beiden Seiten. Denn wenn einer anfängt zu denken, dann zieht er die Notbremse.

Ist ein bisschen wie mit Alkohol als Tröster. Wir kennen zwar den Brummschädel, aber im Moment hilft er und so schaltet der Verstand ab.

Kann es so sein?
Mehr anzeigen
*******tia 
2.507 Beiträge
Frau
*******tia 2.507 Beiträge Frau
@CoraW
... sehr gut geschrieben! ... ich kann mir gut vorstellen das es so "ablaufen" könnte ....
********* 

*********  
@cora
Yepp sehr gut geschrieben.. auch ich könnte mir vorstellen, das eine Situation so abläuft, ich bin aber eben auch ein sehr emotionaler Mensch, der sich schnell mal begeistern oder von seinen Gefühlen überwältigen lässt und nicht dauernd nur, als in jeder Sekunde vom Verstand kontrollierter Mensch, durch das Leben geht... ob das nun gut oder schlecht ist, sei mal dahin gestellt. Manchmal wünschte ich, mich mehr kontrollieren zu können, aber dann wäre ich nicht mehr ich und würde vermutlich nur noch halb soviel lachen..

Bewusst würde ich so eine Situation auch nicht ausnutzen oder heraufbeschwören.. das würde ich auch schäbig finden..

Aber es ist doch auch so: kein Mensch würde in so eine Situation kommen, wenn die entsprechenden Personen mit ihrem Partner über all das reden könnten, was sie mit dem weiblichen oder männlichen Freund/Bekannten besprechen.. warum geht das manchmal nicht.. auch dafür gibt es Gründe die man respektieren bzw. anerkennen sollte, oder auch nicht..

Manchmal werden ja auch erst nach den Gesprächen aus Bekannten Freunde... und irgendwann macht es mal bum... das ist das pure Leben... Klar kann man sich davor schützen, indem man keine Gefühle zulässt und immer nur bei klarem Verstand ist.. wohl dem der das kann... ob das auch die glücklicheren Menschen sind.. wer weiß das schon.. manchmal muss man Gefühle auch zulassen.. andere werden das zu Recht anders sehen.. aber damit kann ich leben..
Mehr anzeigen
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.