Mehr brandheiße Themen
zur Gruppe
BDSM
11355 Mitglieder
zur Gruppe
BDSM Stammtisch Magdeburg
77 Mitglieder
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Die Geschichte der "O" lebt weiter

****lot 
ThemenerstellerJOY-Team 6.834 Beiträge
Mann
****lot ThemenerstellerJOY-Team 6.834 Beiträge Mann

Die Geschichte der "O" lebt weiter
Hallo zusammen,

genau 100 Jahre ist es her, dass in Rochefort-Su-Mer eine Frau das Licht der Welt erblickte, deren Roman "Histoire d'O" exakt 47 Jahre später für Aufsehen sorgen sollte. Anne Desclos starb am 27. April 1998, und unter dem Pseudonym Pauline Reage schreibt sie ein Buch, welches noch heute kontrovers diskutiert wird und über das sich selbst die Gemüter "der Szene" streiten: "Die Geschichte der ›O‹". Gunnar von Eroluna Events macht sich Gedanken über die Hintergründe dieses Klassikers der erotischen Literatur.

Lest hier den kompletten Beitrag:
http://www.joyclub.de/erotische_kunst/literatur/die_geschichte_der_o_lebt_weiter.html

Hier ist der Platz für eure Kommentare dazu.

Viele Grüße, der Camelot.
********wo4u 
29 Beiträge
Mann
********wo4u 29 Beiträge Mann

Der Weg ist das Ziel..?
.. dieser Einstellung teile ich ganz und gar nicht im Alltag.
Jedoch, und das ist das ist das Interessante, habe ich mich gefragt, ob es für die Sexualität zutrifft und eben DER WEG die Kraft für den Alltag beinhaltet. Welchen Schatten wirft das Ganze dann auf den Alltag? Ist die Sexualität der Weg, der Alltag das Ziel? EIn interessanter Zusammenhang, wie ich finde, die Ausbeutung der Sexualität in Hinsicht auf den Alltag...:) Warum auch nicht?
Ich muß mir eingestehen: im Augenblick hat die Sexualität genau diese Funktion (zugegeben auch andere und in anderen Situationen auch viel MEHR!!)- ABER, ist das nicht die Einstellung, die so Revolutionär vor der "sexuellen Aufklärung" waren, wo der Sex reiner Selbstzweck der Fortpflanzung und ein Tabuthema der Zeit war.. eber in der Zeit, in dessen Kontext das Buch entstand?
Genau dieser Kontext macht das Buch zu einem Deseprado der erotischen Literatur!
Ich kann das Buch nur empfehlen, auch wenn auch ich skeptisch gegenüber allen in Buch auftretenden "Erziehungsmaßnahmen" und Verhaltensweisen stehe, ist es ein sehr interessantes Buch und war auch für mich ein gewisser Druchbruch/Motivation zu meiner Erwartungshaltung bei der Sexualität. Eigentlich genau das, was der Verfasser hier schildert, Fragen die man sich stellt und Antworten, die man findet.
LG
One Part of Passiontwo
************* 

*************  

Die O lebt weiter
Tja, ich habe das Buch, als es erschien und in deutscher Übersetzung vorlag, verschlungen und später mehrmals zur Auffrischung gelesen.

Dazu habe ich nun die feste Überzeugung gewonnen; wäre die Zeit (zur Entsteheung des Buches) schon so offen und freizügig gegenüber Sex (in Vorstellungen und Realausübung gewesen wie heutzutage, wäre der Inhalt ein anderer, vielleicht noch realistischer. Und anfänglich über längere Zeit hin, nahm "man" immer noch an, das hätte ein Mann geschrieben, bis eine Dame aus ihrer nächsten Umgebung plauderte. Aber zwei Männer aus ihrem Dauerumkreis wußten, aber sie schwiegen beharrlich.

Als es der Autorin aber gerichtlich an den Kragen gehen sollte und man ernstlich begann mit Nachdruck zu recherchieren, standen sie für den hocherotischen Stil als Kunstgattung ein, und somit wurde die "Geschichte der O" in Frankreich literarisch geadelt.

LG
Cravache
************* 

*************  

Amazon...
Habs grad bestellt 5,95€ bei amazon...
************ 

************  

schöner Magazinbeitrag
sehr interessanter Beitrag

es ist immer schön seine Bilder ganz vorne zu sehen.

viele Grüße
vom Fotografen

Stefan
********* 

*********  

Sehr interessanter Artikel,

Da ich sehr interesssiert an neuem/anderem Material zu diesem Thema bin fänd ich´s total klasse wenn mir eine/r der das Buch schon mal gelesen hat mal eine genauere Zusammenfassung zukommenlassen könnte.
Ach ja, Kompliment auch an den Photographen!

*kuss2* solanum dulcamara
****i1 
1 Beitrag
Frau
****i1 1 Beitrag Frau

Super
Toller Beitrag,
kurzweilig und interessant...war sehr gut zum lesen
Grüssle Mindi
******ald 
3 Beiträge
Mann
******ald 3 Beiträge Mann

*ggg* Das Buch der O ist genau wie der Film, teilweise überzogen. Vom Prinzip ist es aber gut. Leider kennen heute zuviele Leute die Erkennungszeichen durch die Bekanntmachung der Medien. Ein feiner Zirkel mit anderen Kennzeichen wäre daher sehr angebracht *g* .
Mit dominanten Grüßen SirHarald *ggg*
*********kind 
88 Beiträge
Paar
*********kind 88 Beiträge Paar

eine Geschichte zum gemeinsamen Philosophieren
Wir haben das Buch gemeinsam gelesen, einfach weil wir neugierig waren. Auch wenn uns ganz persönlich einige Aktionen, die ihre Unterwürfigkeit und seine Dominaz zeigen sollten, etwas zu heftig waren, (z.B. Branding etc), fesselten uns die grundsätzlichen Einstellungen und Werte, die hinter allem liegen: Vertrauen und Respekt. Und in dieser Entwicklung konnten wir uns wieder finden, auch wenn unser ganz persönlicher Weg vielleicht nicht dorthin führt, wohin er O führte. Aber die Geschichte der O ist eben die Geschichte der O. Unsere Geschichte der Dominanz wird vielleicht anders aussehen. *g*
**el 
722 Beiträge
Paar
**el 722 Beiträge Paar

Die " O "
Sehr guter Beitrag, Hat mir gut gefallen. Bin dankbar, dass mich mein herr zu siener " O " gemacht hat. Möchte es nicht mehr missen.
Grüße
Heel
***** 

*****  

@heel
Dürfen wir (ich) erfahren, was Dich daran so fasziniert, daß Dich Dein Mann zu seiner O gemacht hat?

Wie weit geht ihr? Wirst Du anderen - i.w.S. vorgeführt?
*********** 

***********  

Super Beitrag
Auch wir leben es, wenn es das Leben zulässt und in "angepasster" Form. Leider ist es in der heutigen Zeit nicht so umsetzbar. (Familie, Kinder, Beruf, Freunde)
Wir haben den Film gesehen und das Buch gelesen. Es fesselt und begeistert uns und die Regeln, die dort geschrieben stehen, bzw. gezeigt werden wecken für in uns BEIDE Lust!


Toller Beitrag!

Smarte Grüße
*****art 
13 Beiträge
Paar
*****art 13 Beiträge Paar

Die "O's" auf DVD!
Vieles von dem gesagten hier sehen wir auch so!

Daher möchten wir fragen, wer uns DVD zu den diversen Verfilmungen leihen oder kopieren könnte?
Gerne bevorzugen wir deutsche Versionen, da für uns die Sprache hierbei eben sehr wesentlich ist!

Liebe zartharte Grüße aus Köln - Düren
********** 

**********  

Die Geschichte der O - unser Leben
Hallo miteinander. Wir befassen uns schon lange mit diesem "Thema", schaut doch mal unter (Link gelöscht) vorbei.
Sinnliche Grüsse

Anmerkung der Moderatoren: Bitte keine Werbelinks im Forum posten.
********SION 
30.235 Beiträge
Frau
********SION 30.235 Beiträge Frau

ich wusste damals ( mit 20) nicht was ich für einen "Schatz" in den Händen gehalten habe, es war ein Buch mit lauter Zeichnungen in s/w. die Geschichte der "O" ... ich fand es damals ganz schön derb,ehrlicher gesagt, etwas erschreckend.. keine Ahnung wo das Buch heute ist, ich hab es damals einen Freund geschenkt.. der es absolut genial fand...

erst nach viel Jahren wusste ich was das Buch allein für eine Kostbarkeit ist..( war)

*snief2* und heut könnt ich mich selber in den Hintern treten... das ich es verschenkt hab.. *gr2*
*******r41 
234 Beiträge
Mann
*******r41 234 Beiträge Mann

die Geschichte der O
die Geschichte der O ist immer wieder lesenswert....
*******rw78 
5.115 Beiträge
Frau
*******rw78 5.115 Beiträge Frau

ich habe das buch das erste mal vor ca. 18 monaten gelesen. ich hatte mich vorher schon sehr intensiv mit dem thema beschäftigt, alles gelesen was ich in die finger bekam. als ich jedoch das buch las war ich geschockt.

an der stelle als die "O" im salon über den hocker am kamin gelegt wurde und von den 4 männern genommen, legte ich das buch voller entsetzen weg. entsetzen über das was ich da las und entsetzen über mich selber, denn es erregte mich. ein paar stunden später nahm ich das buch wieder in die hand und verschlang es in einem durch.

wir leben bdsm auf unsere art, es bestimmt weder unseren alltag noch unser sexualleben, dennoch möchte ich nicht drauf verzichten.

ich würde lügen wenn ich sage das mich die vorstellung, die phantasie, ein leben wie das der "O" zu führen nicht erregen, reizen würde, dennoch soll und wird es eine phantasie bleiben. meistens sind es doch die dinge die einen besonders reizen und interessieren diejenigen die man nicht bekommt, hat oder auslebt.

ein schöner traum den ich aber weiterhin nur träumen möchte.

lg die suesse
**ff 
15 Beiträge
Paar
**ff 15 Beiträge Paar

zu Geschichten der "o"
ich habe den Film dei Geschichre der o gesehen bin von der Geschichte beeindruckt. Die Handlung und die Erotic, den Film kann ich nur weiter empfelen *ggg*
*******der 
72.724 Beiträge
Frau
*******der 72.724 Beiträge Frau

toller beitrag im magazin.
leider hab ich bisher weder buch noch film gesehen. würde mich aber sehr interessieren.

lg
luder
************* 

*************  

an der stelle als die "O" im salon über den hocker am kamin gelegt wurde und von den 4 männern genommen, legte ich das buch voller entsetzen weg. entsetzen über das was ich da las und entsetzen über mich selber, denn es erregte mich. ein paar stunden später nahm ich das buch wieder in die hand und verschlang es in einem durch.


ich würde lügen wenn ich sage das mich die vorstellung, die phantasie, ein leben wie das der "O" zu führen nicht erregen, reizen würde, dennoch soll und wird es eine phantasie bleiben. meistens sind es doch die dinge die einen besonders reizen und interessieren diejenigen die man nicht bekommt, hat oder auslebt.

ich kann der süßen nur zustimmen,auch ich habs in einem zug gelesen und erst aus der hand gelegt als ich fertig mit lesen war,okok danach fehlten mir 2 tage schlaf aber was solls sfg.
ich liebe dieses buch.den film hab ich mir nicht angetan,meistens entsprechen sie nicht einen hauch von dem was geschrieben wurde und ich wollte mir die schönen gedanken des buches erhalten.
****by 
1 Beitrag
Mann
****by 1 Beitrag Mann

Zum Thema: "Die Geschichte der 'O' "
Ich bin im Besitz dieses Buches seit 1975, als es im Herbig-Verlag erschien. Ich habe es mehrfach gelesen, ja, fast könnte man sagen, ich habe es studiert. Es ist immer wieder herrlich, diese wundervollen Fantasien zu verinnerlichen. - Aber leider gibt es einen Unterschied zwischen Theologie und Praxis: Ich habe immer noch nicht "meine Ophelia" gefunden. Offensichtlich ist doch selbst bei den Frauen, die heimlich begeistert sind, die Scheu zu groß, die innerliche Lust in die Realität umzusetzen. Ich warte noch auf ein Wunder.

Malaby *ggg*
******* 

*******  

Very nice article.
*****MKn 
3 Beiträge
Mann
*****MKn 3 Beiträge Mann

WG: "Die "O's" auf DVD!"
Auch ich habe die Geschichte der "O" mit großem Interesse verfolgt bzw. habe die Videos dazu verschlungen.
*idee* Die DVD´s dazu gibt es übrigens in jeder gut sortierten Videothek. Es sind insgesamt 6 Teile.
*************** 

***************  

Das macht Lust....
mmhhh, bei so einem spannenden Artikel bekomme ich als dominante Frau richtig Lust, mich mal in die devote Rolle zu begeben. Wie sich das wohl anfühlt, vor einem Mann niederzuknien und sich einfach nehmen zu lassen? Ich kenn das sonst immer nur anders rum *baeh*
Liebe Grüße von
Sarah
************* 

*************  

sarah es ist wunderschön

ich finde in folgenden texten ist es passend ausgedrückt was auch die o gespürt haben muss

Kennst Du es,

Dir bleibt die Luft weg, wenn ER mit Dir spricht

Er spricht dich an,
Erwartet Antwort,
du ringst um jedes Wort
Nicht Angst, sondern
Respekt nennt man es

Kennst Du es,

Deine Haut brennt, wenn ER dich anfasst.

Du sehnst dich danach,
Er streichelt Dich,
und Du fühlst noch Stunden später die Wege,
die seine Hand gegangen ist

Kennst Du es,

Du schlägst die Augen nieder, wenn ER dich anschaut

Sein Blick brennt auf deiner Haut...
Du bekommst weiche Knie
und deine Augen blicken automatisch zu Boden

Kennst Du es,

Das Du nach mehr schreist, wenn ER Dich demütigt

Jedes Wort von Ihm sagt:
ich liebe dich…
jeder Schrei von dir sagt:
ich dich auch, Herr…

Kennst Du es,

Du möchtest Sterben, wenn ER nicht da ist

Du fühlst Dich einsam..
Verloren…nutzlos…
Jede Träne sagt:
Bitte lass mich nicht allein…

Kennst Du es,

Verlangen, Demut, Vertrauen, Sinnlichkeit, Gehorsam

Kennst Du es,

es nennt sich

Liebe


Unterwerfung ist ein beidseitiges Geschenk von Menschen, die einander vertrauen, sich achten, sich respektieren und die Stärke des anderen genießen, weil sie selbst stark sind. Ich denke, dass es für mich nur so Sinn macht. Nämlich dann, wenn mein Herr einmal sagen kann: „Es macht mich stolz, dich zu unterwerfen“ … und ich entgegnen könnte: „Es macht mich glücklich, mich dir zu unterwerfen.“