Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Parkplatztreffs
13538 Mitglieder
zur Gruppe
slow sex
5826 Mitglieder
zum Thema
Können und wollen wir lernen, bessere Beziehungen zu führen?636
Wie gut können wir Beziehungen führen? Lässt sich das erlernen?
zum Thema
Affäre und verlieben130
Eher an die Männer gerichtet. Wie schafft ihr es euch nicht in eine…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Ich möchte "Sex ohne Gefühle" lernen

Ich möchte "Sex ohne Gefühle" lernen
Hallo Liebe JCer!

Ich habe ein Problem (okay so fängt fast jedes Post an, ich weiß...).

Ich versuche mich aber kurz zu fassen:

Ich habe jetzt in den letzten drei Jahren versucht Partner zu finden mit denen ich regelmäßigen Sex haben kann (Affären). Es hat auch immer recht schnell geklappt mit der Suche und ich schaue schon nach jemanden der mir optisch gefällt. Nur leider verliebe ich mich nach ein paar Nächten doch recht schnell und das nervt mich, weil natürlich alle Affären nie zu Beziehungen führten. Die Männer wollten meist nicht oder haben Unwahrheiten erzählt, gelogen... Gefühlstechnisch natürlich sehr verletzend.

Im letzten Jahr habe ich also versucht GEZIELT eine Beziehung zu suchen, damit ich das mit den falschen Erwartungen gleich ausgrenze. Aber selbst das klappt nicht. Meist greife ich immer ins Klo und erwische die falschen Männer (auch paar Lügner dabei, die dann doch nur Sex wollten) oder Männer sind dabei dir mir optisch gar nicht gefallen. Ich bin wirklich nicht oberflächlich aber ich muss ja beim Sex feucht werden und da zählt Optik auch ein bisschen *g*

So jetzt bin ich wieder alleine und stehe in einer Sackgasse.
Ich möchte gerne Sex, ich mag es, ich mag die Nähe und die Erotik und Sinnlichkeit, aber ich habe Angst dass meine Gefühle wieder zu schnell einen Strich durch die Rechnung ziehen. Ich habe versucht bei meinem letzten Partner meine Gefühle auszuschalten. Das hat auch ein paar Wochen geklappt, aber als ich anfing mit ihm auch wegen anderen Dingen auszugehen, lernte ich natürlich seine Persönlichkeit und seinen Charakter kennen und dann hat es wieder PENG gemacht. Aber leider bei ihm nicht und später stelte sich heraus dass er verheiratet war. Naja.. wir wollen nicht vom Thema abkommen:

Also ich beneide die Männer die das können, Sex ohne Gefühle! Ich kann das irgendwie nicht.... ABER Frage an euch JCer! Kann man(frau) es vielleicht lernen?
Was mach ich falsch? Wie kann ich die Gefühle aussperren!
Ich will einfach nur Spaß haben ohne verletzt zu werden und nicht mehr krampfhaft nach einer Beziehung suchen.

So ich hoffe der Text ist nicht zu lang geworden... Vielleicht hat ja jemand ein Tipp oder/und erging es ähnlich wie mir?
********er84 Mann
6.487 Beiträge
oh ha
ich glaub das es da keine wirkliche Lösung für gibt.

Stell dir vielleicht doch einfach mal die Frage

Ist das was du nach einer weile fühlst "Liebe" oder einfach große sympatie und zuneigung? Die Frauen mit denen ich bisher im Bett gelandet bin waren mir auch nie egal und nie nur ein Objekt zur Befriedigung meiner Triebe. Nein! sie waren ausschließlich charmante, sympatische Frauen mit denen ich als Freund (nicht Partner) gerne Zeit verbracht habe auch wenn das nicht immer im Bett endete. Wenn sich eine solche "Affaiere" dann aus irgend einem Grunde verabschiedet find ich es auch immer schade a um den Sex (wenn er denn gut war) und b immer um einen netten Menschen. Ich würde aber nicht sagen das dieses Gefühl, diese Art schmerz der selbe ist wie wenn mich meine feste Partnerrinn ohne die ich mir nichts mehr vorstellen konnte mich verlässt.

Der einzigste "Tipp", wenn man es so nennen kann, ist:

Hör auf so viel darüber nachzudenken und genieß einfach die zeit die du mit Ihm hast. Wenn du dir von Anfang an bewust machst das du nicht weißt wie lange das laufen kann und was sich daraus entwickelt tut die "Trennung" sicher weniger "weh" und wenns dann doch klappt mit dem ehrlichem und richtigem dann ists eine um so schönere Belohnung für die vielen Mühen und verkorksten Dates zu vor *g*

Und wenn alles das nicht hilft solltest du vielleicht mal überlegen was dir wie wichtig ist. Die sexuelle Ausgeglichenheit oder das Vermeiden des "Herzschmerz".

Hoffe du findest für dich deinen ganz Persönlichen weg durch deine Gefühlswelt
**********hotel Mann
1.301 Beiträge
littlelady..... vermutlich gibt es nicht das eine ohne das andere....... natürlich kannst du mit jedem x-beliebigigem mann, der dir über den weg läuft, ins bett gehen..... aber du hast ja selber schon in deinen ausführungen festgestellt, dass es das nicht ist, was du willst..... vielleicht bringt dich der ein oder andere zum orgasmus, aber ein erfülltes sexualleben wirst du auf diese art vermutlich nicht finden....

Ich möchte gerne Sex, ich mag es, ich mag die Nähe und die Erotik und Sinnlichkeit

Nähe, Erotik, Sinnlichkeit... dafür ist, glaube ich, voraussetzung, dass es eine gewisse zwischenmenschliche übereinstimmung vorherrschen muss.... natürlich muss es nicht die große liebe sein, aber sympathie, eine gleiche wellenlänge und gewisses maß an vertrauen ist doch voraussetzung dafür...... und wenn es da ist, besteht natürlich immer die "gefahr", richtig ins schwärmen zu geraten und sich zu verlieben.....

vielleicht solltest du besser versuchen, zu "lernen", den trennungsschmerz zu verarbeiten..... gerade bei jungen menschen in deinem alter gehört es doch zum leben dazu, dass man sich häufiger verliebt und auch wieder entliebt......
Es ist jedes Mal tiefes verliebtsein. Ich will den Mann dann für mich alleine und könnte es nicht ertragen, wenn er noch andere neben mir hat.

Genau dieses Gefühl was du beschreibst möchte ich auch haben, aber ich kann die Schwelle zum Verliebtsein irgendwie nicht aufhalten.. es führt zwangsläufig dahin...

Eigentlich empfinde ich auch den Wunsch nach einer Beziehung aber es klappt halt in letzter Zeit nicht und ich möchte mich ablenken vom "Suchen" und einfach mal Spaß haben ohne sich soviel Gedanken machen zu müssen.

Ich habe zur Zeit regelrecht Angst irgendwie wie der intim zu werden, weil ich befürchte, wieder zuviel Herz hineinzustecken...
schwierig wird es..........
immer wenn die Gefühle ins Spiel kommen.
Das passiert nicht nur dir , ich habe ähnliche Erfahrungen will aber im Moment keine Beziehung und daher ziehe ich mich einfach zurück sobald ich merke es wird enger und die Frauen damit anfangen und versuchen mich einzuengen.
Also mein Rat
Profile genau lesen und Falschspieler abschiessen denn mit Gefühlen spielt man(n) nicht.
Abstand nehmen und Pause mit dem gleichen Spiel-Partner also idealerweise lieber zwei bis drei feste Spielpartner damit du nicht zu kurz kommst....... Lach
Nur so kannst du vielleicht die Gefühle etwas ausblenden.

Allerdings wenn es mal richtig tief einschlägt sollte man dem Partner seine Gefühle auch gestehen.
**********henkt Frau
7.372 Beiträge
Der einzige Rat: wechsel den Kerl nach jeder Nacht.

Oder machs als HH gegen Geld - ist aber nicht jedem sein Ding.
Hat aber den Vorteil, dass viele dann eh kein Interesse mehr haben und du dir bei den übrigen keine Illusionen über ihre Gefühle machst. Und es braucht dich niemand mehr anzulügen, um nur das Eine zu kriegen.
***u5 Paar
1.186 Beiträge
@**********henkt... das ist doch nicht dein ernst oder?? sorry... na jeder hat seine eigene Meinung ... dir sei die Deine gegönnt..
Man kann sich nicht "aus Versehen" verlieben!
Auch nicht durch Sex.
Das ist nicht nur meine Erfahrung, sondern auch das was ich inzwischen aus diversen Büchern usw. gelernt habe.
Wenn man sich verliebt, war man auch auf der Suche nach der Liebe.
Und so etwas lese ich auch bei Dir zwischen den Zeilen.

Aber das ist ja auch nichts Schlimmes, nur sind es in Deinem Fall die falschen Objekte gewesen.
Wenn Du aus unterschiedlichen Gründen jetzt keine Beziehung haben möchtest, solltest Du den unverbindlichen Sex wohl sein lassen und erstmal schauen, wie es nun überhaupt weitergehen soll.
WARUM Du nun diese Art Sex haben möchtest, ist mir nicht so klar geworden...
Weil es Trend ist?

Ist aber nicht jeder der Typ dafür und vielleicht schwimmst Du mit einem Strom, der Dir gar nicht so guttut?
****ma Frau
51 Beiträge
Alternative
Wenn Du gerne Sex haben möchtest, dann geh doch in Swingerclubs. Dort hast Du in der Regel genug Auswahl an Herren - sicherlich ist auch der ein oder andere, der Deinen optischen Wünschen entspricht, dabei.

Genieße dann den Abend / die Nacht und im Anschluss geht jeder wieder seines Weges...

Wenn Du es auf dieser Ebene läßt, wirst Du Dich vielleicht nicht in den Menschen verlieben...ganz abgesehen davon, wo kann man sonst so sicher seinen Spaß haben *zwinker*

Einen Partner findet man selten, wenn man sucht oder es darauf anlegt...wenn die Zeit gekommen ist, wird man ihm schon über den Weg laufen!

Viel Glück und Erfüllung!
Sex ohne Gefühle
..ist für mich undenkbar. In jede Affäre, die ich hatte, brachte ich ein kleines Stück meiner Seele mit..aber im Gegensatz zu TE hab ich keine Angst vor Gefühle, ganz umgekehrt
***u5 Paar
1.186 Beiträge
@*******ady

ich denke dein hauptproblem ist das du im grunde eine beziehung oder vielleicht auch nur nicht länger allein sein möchtest und dein ganzes wesen darauf hinarbeitet.

einer guten freundin von mir geht es sehr ähnlich. erst versucht sie nüchtern an die sache ranzugehen, aber sie möchte im grunde "rosa wölkchen" sehen und auch liebe und zuneigung spüren, da sie schon sehr lange keine feste partnerschaft hatte. dadurch klammert sie dann sehr schnell an einem mann fest mit dem sie sich ein paar mal getroffen hat und hofft jedes mal das es endlich die feste beziehung wird die sie sich so lange wünscht... und es geht prompt jedes mal in die hose.

es ist meiner ansicht nach unmöglich guten sex ganz ohne gefühle zu haben. aber wie man hier schon schrieb ist es sicherlich wichtig zu differenzieren ist es wirklich liebe oder ist es nur eine gewisse art von sympathie.. ob nun stärker oder schwächer ausgeprägt.

ich konnte mir früher nie sex ohne liebe vorstellen. seit ein paar jahren bin ich nun getrennt und habe für mich festgestellt das es ohne liebe geht, aber nie ohne sympathie und eine gewisse anziehungskraft. aber da ich nach über 20 jahren beziehung (und treue) mit ein und dem selben mann meinen single status sehr geniesse ist es für mich einfacher nicht wieder den mann fürs leben suchen zu wollen. ich kann einfach - wie auch schon geschrieben - die jeweils gemeinsame zeit geniessen ohne das mehr dahinter zu wollen.. das war aber ein langer lernprozess für mich der nicht mit einem fingerschnipp funktioniert. man muss sich eine ganze menge mit sich selbst beschäftigen und herausfinden was man wirklich möchte.

dir viel erfolg beim herausfinden...und wie einer der vorschreiber schon sagte... du bist noch sehr jung, da gehören, wie ich es aus meinem jüngeren bekanntenkreis kenne, häufigere trennungen immer wieder dazu.
@*********ucky

Sicher suche ich nach Liebe. Ich möchte auch eigtl eine Beziehung aber es klappt nicht. Viele Männer verlieben sich nicht oder wollten sowieso nur Sex ohne Verpflichtungen. Das mit der Partnersuche ist heute nicht mehr so einfach wie früher.... viele sind zu sprunghaft und wollen sich auch gar nicht binden oder wurden selber so sehr verletzt, dass sie Gefühle blocken.
Deshalb hab ich jetzt keine Lust mehr und will selber versuchen zu blocken, bis ein Mann von SICH aus zu mir kommt..... Bisher waren die Gefühle immer nur einseitig bei mir.
nur ein kurzer Einwand aus dem was du hier so schreibst...

Würde mich nicht wundern wenn da vielleicht sogar Kerle dabei waren die sich vielleicht hätten mehr vorstellen können.

Aber so vom schreiben hört es sich so an als wenn du ziehmlich klammerst. Genau solchen Ladys hab ich immer versucht aus dem Weg zu gehen.

ist nicht böse gemeint... sondrn nur ein Einwurf..
Und WARUM willst Du es nun lernen? *nixweiss*

Das ist mir nicht klar und ich weiß, daß ich nerve......
Vielleicht versteifst du dich auch zu sehr in die Situationen.

Wenn du eine Affaire hast, darfst du dir nicht ständig sagen "Bitte nicht verlieben, bitte nicht verlieben" Du hast da deine Antennen zu sehr ausgefahren.

Vielleicht wäre es für dich ganz gut n bisschen single zu bleiben?
Klar sehnt sich irgendwo jeder nach einer guten Partnerschaft. Aber du brauchst vielleicht mal ein "Reset". Lasse alles ganz ruhig auf dich zukommen.
Wenn du dich mit einem Mann triffst, lass dir sehr viel Zeit bis du mit dem in die Kiste gehst. Er wird es verstehen können, wenn er für dich Gefühle entwickelt / entwickelt hat. Somit läufst du nicht Gefahr, dass der Typ dannach weg ist bzw. du dich ihm zu sehr hingegeben hast.

Zum Schluss, wenn du dir 100% sicher bist, dass ihr die gleichen Gefühle habt - lass es seinen freien Lauf nehmen.

Das wäre meine Anregung *g*
****oie Frau
3.356 Beiträge
Und WARUM willst Du es nun lernen?

sex macht spass!
auch dann, wenn man den oder die menschen, mit denen man (bzw. frau) sex hat, nicht liebt.

ich kann das schon nachvollziehen - und im grunde gehts mir ähnlich.

meine abhilfe: ich gehe in swingerclubs.

mein rat wäre: einen mann, der eine beziehung nicht will, nicht mehrfach treffen bzw. wenn dann in grösseren zeitlichen abständen. gefühle flauen auch wieder ab bzw. bauen sich auf.

und für auswahl sorgen für einen selber. sprich: nicht nur eine affäre zur zeit.

lg mel
Liebe Lady,

mir kommt es offen gestanden eigenartig vor, wenn sich jemand so dermaßen leicht verliebt. Man könnte ja meinen, es sei fast egal, um wen es sich dabei handelt; Hauptsache, er sieht einigermaßen gut aus. Es ist aus meiner Sicht zwar mormal, sich schnell zu verlieben, und das ist bei mir auch so gewesen. Diese Phase war aber beendet, als ich etwa in deinem Alter war, und bis dahin gab es für mich einige Frauen, denen ich mit Herzschmerz noch eine bestimmte Zeit hinterhergetrauert habe.

Doch ist es nicht zu einem persönlichen Problem geworden. Was nun die Unterschiede zwischen uns ausmacht, kann ich natürlich nicht wissen, aber ich habe das Gefühl, daß es bei dir nicht in erster Linie um Lieben geht, sondern um Haben. Du magst zwar tiefes Verliebtsein empfinden, aber wie ich oben anmerkte, kann das nicht mit rechten Dingen zugehen.

Ich komme auf diese Idee, weil du schreibst „Es ist jedes Mal tiefes verliebtsein. Ich will den Mann dann für mich alleine und könnte es nicht ertragen, wenn er noch andere neben mir hat. … ich kann die Schwelle zum Verliebtsein irgendwie nicht aufhalten.. es führt zwangsläufig dahin...“

Das klingt in meinen Ohren nach einem Dilemma; du scheinst unbedingt einen festen Partner an deiner Seite haben zu wollen, ohne daß du dabei wirklich hinschaust; weder genau auf ihn noch auf dich selbst und deine Bedürfnisse. Der feste Partner muss in vielen Dingen zu dir passen und mit dir in einem Gleichklang schwingen, und ich bin mir sehr sicher, daß es weitaus seltener vorkommt, als du überzeugt bist, diesen einen gefunden zu haben.

Ich habe also das deutliche Gefühl, daß du dem Bild hinterherrennst, das du von einer Partnerschaft im dir trägst, ohne dieses Bild tatsächlich mit Inhalt gefüllt zu haben. Einen Menschen für sich alleine haben zu wollen, ist kein Inhalt.
Guten Morgen "LittleLady85",

da schleichst du nun um den Brei von Gefühlen und merkst, dass weder das eine noch das andere Extrem wirklich erfüllend ist.

Das ist wie beim Jeans kaufen. Kaufst du eine total knappe Jeans zwickt sie ab und zu, kaufst du nun eine weit größere Hose, schlabbert sie zu oft beim Tragen.

Was also tun?

Den Menschen zur Maschine zu dressieren ist unmöglich. Das hat man nicht nur erfolglos bei Soldaten versucht. Die zeitweilig wirkenden Programmierungen halten aber nicht für ewig, denn irgendwann bricht jeder Damm.

Was glaubst du, ist es die Optik, die dich feucht werden lässt oder spielen da ein paar Faktoren mehr eine Rolle, ob nun biochemisch oder energetisch? Am Ende kommst du immer bei den Gefühlen und Emotionen raus.

Das was dir passiert, passiert nicht ohne Grund. Du sollst dadurch ein Thema ansehen, das dir bisher so nicht geläufig war oder was du vermieden hast anzusehen.

Auf der einen Seite gönnst du dir den emotionslosen, triebhaften Sex nicht und auf der anderen Seite mag es mit Beziehungen nicht so recht klappen.

Die goldene Mitte scheint unmöglich.

Was du bisher also lernen hast dürfen, war, dass dein Pendel mal von einer Seite zur anderen Seite ausgeschlagen hat. Beide Extreme waren nicht wirklich der Bringer.

Dein Weg aus dieser Situation wird also der sein, das Pendel in seine Mitte schwingen zu lassen, denn dort liegt die goldene Mitte, also das wonach du dich sehnst.

Wie du das erreichst?

Das hängt davon ab, wieviel Mut du aufbringen schaffst und ob es dir wirklich so viel wert ist, dass du dich mit Dingen konfrontierst, die du bisher vermieden hast anzusehen.

Werde dir im Vorfeld bewusst, dass alles was dir passiert, den Grund hat, dass du daraus etwas entdecken, erkennen und lernen kannst. Ob du dich dafür entscheidest, liegt bei dir. Du bist der Sender, der genau das anzieht, was er ausstrahlt.

In dir liegt die Ursache.

Wenn du das erst einmal verinnerlicht und begriffen hast, geht es zum nächsten Schritt.

Wünsche dir Mut und Kraft für deinen Weg

hg

D.
Wenn auch unromantisch, aber das Gefühl des stetig mehr Verliebens mit immer mehr Sex basiert zum Teil auf den entsprechenden Hormonen, die NACH dem Sex ausgeschüttet werden. Dazu muss nicht gleich eine Verbindung zwischen "Suche nach Beziehung" und dem akut entstehenden Gefühl gesucht/vermutet werden.
Denn weiter gedacht würde das bedeuten, daß jeder, der irgendwie nach einer Beziehung sucht(und wer macht das nicht mit zumindest einem halben Auge?) sich in jede Fickbeziehung verliebt. Ich glaube, das können wir ausschliessen *zwinker*


Die Gefühle sind auch nicht das Problem, sondern das was littlelady mit Ihnen verbindet. Exklusivität z.B.
**S Frau
1.409 Beiträge
Für mich hört sich das auch so an, als ob Sex ohne Gefühle gar nicht das ist, was du wirklich willst, sondern eher ein aus der Not geborenes Vorhaben. So toll ist Sex ohne Gefühle auch gar nicht, jedenfalls nicht viel besser als Sex mit sich selbst. Würde ich mir nochmal überlegen, ob es sich lohnt, Zeit und Mühe zu investieren, um sich das anzueignen.

Also ich glaube, du hast mehr davon, wenn du an deiner Menschenkenntnis arbeitest. Wahrscheinlich bist du so mit dir selbst und deinen Wünschen und Gefühlen beschäftigt, dass du nicht in ausreichendem Maß mitkriegst, wie die Männer, mit denen du zu tun hast, überhaupt sind. Schau sie dir doch ein bisschen genauer an, teste sie, beobachte, wie sie in welcher Situation auf dich reagieren - wann sie auf dich zugehen und wann sie sich zurückziehen. Spiel mit ihnen, geh mit ihnen aus und lern sie kennen - am besten, ohne mit ihnen ins Bett zu gehen. Und triff dich ruhig auch gezielt mit Lügnern - einfach, um rauszufinden, wie die ticken, damit du sie künftig besser erkennen kannst.

Das mit dem Sex würde ich einstweilen auf Eis legen, wenn es letztlich immer in enttäuschten Erwartungen endet, bringt es doch in der Summe sowieso mehr Frust als Lust, das kann man sich doch auch schenken.
@ Kamm vielleicht hast du in einigen Punkten recht und ich befinde mich auch langsam in einem Alter wo ich etwas umdenken muss.

Zur Zeit befinde ich mich eher in einer Sackgasse und stehe jetzt da und grübele wo ich jetzt hingehen kann.

Einige Antworten hier im Thread erläutern teilweise meine inneren Gefühle.

Manchmal habe ich auch sehr geklammert, mag sein, jedoch habe ich im Nachhinein gemerkt, dass es auch ohne Klammern nichts gebracht hätte. Vielleicht habe ich aus Angst schon geklammert, weil unterbewusst wusste, dass er bald gehen würde.

Leider haben die Männer auch nicht die Eier in der Hose einfach zu sagen, in welcher Weise ich mich falsch verhalte. Meistens ziehen sie sich eher zurück und ich weiß nicht warum.

Vielleicht sollte ich selber einen Gang zurückschalten und mich distanziert verhalten und versuchen nicht soviel hineinzu interpretieren.
********lady Frau
105 Beiträge
@Littlelady85
....also, bei mir klappt das - Sex ohne Gefühle, wenn ich Lust habe, dann brauch ich einfach Sex und kein kuschel kuschel oder so ähnlich....

Ich krieg das auch in ner Affäre hin - Sex und ansonsten macht jeder sein Ding.
Das hört sich vielleicht jetzt sehr hart an, aber vielleicht liegts daran, dass ich schon einiges erlebt hab z.B. auch durch die Swingerszene.

Und dann - du bist ja auch noch sehr jung - in deinem Alter bin ich mal fast gestorben, als es mit einem Freund aus war

Ich kann dir aber keinen Rat geben leider.....nur vielleicht wenn du älter bist, ändert sich das von allein....

LG Sabine
********nder Mann
2.896 Beiträge
Erst einmal bin ich bei "mad_and_lucky" und ihren Nachfragen: Wozu lernen?

Lasse ich diesen Punkt außer Acht, geht es nach meinem Empfinden gar nicht um das Empfinden, sondern um die (innere) Konsequenz.

Ehrlich gesagt kann ich das gut nachvollziehen, befinde ich mich gerade an einem ähnlichen Punkt. Mit dem Unterschied, dass ich mir emotional bedeutsame Frauen... suche ist das falsche Wort. Finde oder mich finden lasse. Das erzeugt natürlich eine gewisse Ambivalenz, aber finde ich das auch gerade spannend *bravo*

Was hat das jetzt mit deinem Thema zu tun?
Nach meinem Verständnis suchst du primär einen Weg eine längerfristige "Beziehung ohne Beziehung". Großartigen Sex, für den es meinem Empfinden nach Gefühl zwangsweise braucht, zumindest, wenn nicht nur der Körper gefickt werden soll (Was ja auch "ganz nett" sein kann.). Intimität und Nähe.

Für mich klingt es eher, als würdest du dich nach dem Sex "verlieren" statt verlieben. Und sei's nur aufgrund des Oxytocin (Bindungshormon), dass im Anschluss ausgeschüttet wird. (Kann man übrigens "rausrechnen", wenn man will.) Vielleicht auch (Hypothese) weil irgendetwas in dir sagt "Du kannst doch nicht mit jemandem schlafen, den du nicht liebst.".

Wie geht das also, "Sex ohne Gefühle"?
Ehrlich gesagt: Keine Ahnung. Am ehesten noch, indem du mit jemanden ins Bett geht, der dich nicht wirklich reizt/interessiert. Wobei - wenn man sich darauf einlässt - selbst da etwas (emotionales/menschliches) empfinden kann.

Und wie steht's um "Sex mit Gefühlen, aber ohne sich zu verlieren"?
Nach meiner Erfahrung hilft da nur Offenheit, (Selbst-)Ehrlichkeit und Transparenz. Ich meine, selbst wenn man sich verliebt, so what... (Zumal ich "Verliebtheit" eh sehr kritisch gegenüber stehe.)

Dafür braucht es natürlich Selbstkenntnis, Vertrauen und einen erwachsenen Gegenüber, damit es eine Beziehung ohne Beziehung wird/werden kann. Dann sind wir bei Friends with Benefits, mit Betonung auf Friends und Freunde nicht im Sinne von Bekannte sondern Menschen, denen wir Facetten unseres tiefsten inneren offenbaren. Wie beispielsweise auch, dass man sich stark angezogen fühlt, die Tendenz hat einen Besitzanspruch zu erheben oder Exklusivität zu fordern. Und dann kann man gemeinsam daran arbeiten, der Sache auf den Grund gehen oder einfach nur funktionale Lösungen finden. Spart vielleicht sogar Coaching/Beratung/Psychotherapie respektive kann selbe Effekte erzielen.

Was verlogene Subjekte angeht: Selektionskriterien hochschrauben und nach außen tragen. Ich will nicht sagen, dass ich jeden Lügner enttarnen würde (Manchmal will man ja auch belogen werden/sich selbst belügen.), aber da ich mittlerweile noch klarer und direkter bin als früher, doch recht sensible Antennen habe und mich vor allem endlich abgrenze... Wie gesagt: Erwachsenen Gegenüber suchen und selbst erwachsen werden. Oder zumindest beiderseits danach streben.

Sofern du es gar nicht so tiefgehend möchtest und das verlieben nach dem Sex erst einsetzt: Hormone/Glaubenssätze/sonstwas. Dich einfach dessen bewusst machen und "rausrechnen". Ist ja nicht so, als müsste man zwangsweise miteinander reden.
@melvoie
Fröhlich bechern macht auch Spaß, aber wenn ich es nicht vertrage und es mir immer wieder tagelang schlecht geht davon, habe ich irgendwann begriffen, daß der Alkohol und ICH keine gute Kombination sind.
Selbst wenn alle Anderen das problemlos wegstecken.

Ich trinke doch nicht regelmäßiger um mich dran zu gewöhnen!

Solche Bsp. gibt es viele.

Es ist ja auch nicht negativ, wenn jemand sagt: "Sex und Gefühl gehören für mich zusammen und alles andere macht mir momentan Probleme.
Ich warte nun ab, bis sich beides zusammen ergibt."

So wie ich sage: "Mit Alkohol bin ich aus Erfahrung vorsichtig."

Wenn ich etwas unbedingt lernen möchte, muß der Vorteil doch klar auf der Hand liegen und das ist für mich weder beim Alkohol, noch bei unverbindlichem Sex gegeben.
Der eine verträgt es, der andere nicht!
****na Frau
590 Beiträge
Was möchtest du?
Man liest deinen Beitrag und weiss: "Du möchtest eine Partnerschaft".

Die vielen Rückschläge und der damit verbundene Schmerz bist du leid, willst du nicht mehr ertragen müssen, rauben dir die Kraft und stürzen dich in zu tiefe Löcher, die du nicht mehr sehen möchtest.

Wie immer gibt es mehrere Lösungen und eine davon ist, dass man seine Gefühle lernt abzutöten und dann kannst du f*cken, wie du es beschreibst in deinem Ursprungsbeitrag.

Eine andere Lösung ist, dass du lernst deine Wünsche dir genau anzuschauen und die damit verbundenen Gefühle. Was suchst du in der Partnerschaft und warum ist das so wichtig? Bei diesem Weg wirst du lernen müssen mit Schmerz umzugehen.

Überleg dir also, was für ein Mensch du sein möchtest. Welchen Menschen fändest du anziehend? Den ersten oder den zweiten? Gibt es einen Mittelweg?

Viel Erfolg,
Dalia
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.