Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Kopfkino
1521 Mitglieder
zur Gruppe
Selbstbefriedigung
2287 Mitglieder
zum Thema
Masturbation von Frauen in einer Beziehung95
Praktizieren die Damen in einer sexuellen Beziehung nebenher noch SB?
zum Thema
Wie oft masturbiert ihr?322
Mir kam letztens die Frage auf wie oft ich selbst Masturbiere?
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Kopfkino während der Selbstbefriedigung?

*****_sh Mann
80 Beiträge
Themenersteller 
Kopfkino während der Selbstbefriedigung?
Hallo,
so gut wie jeder macht es - mehr oder weniger oft - Selbstbefriedigung…
Was mich interessiert, was für ein Kopfkino läuft bei euch dabei ab?
Denkt ihr an:

-unerfüllte erotische Träume,
-schöne Erlebnisse mit dem/der Partner/in,
-jemanden Fremden, mit dem/der man immer gerne schon mal….

Ich muss zugeben, dass ich dabei auch mal an Erlebnisse denke, die nichts mit der aktuellen Beziehung zu tun haben…

Ticken da Frauen und Männer unterschiedlich?

Ich freu mich auf viele Beiträge
****az Mann
4.349 Beiträge
Jedes einzelne Mal denke Ich (oder sehe sie) an eine bestimmte Person (nicht immer die gleiche), und fantasiere (oder erinnere mich) mit ihr bestimmte Situationen oder Praktiken. Diese sind zumeist während des Sex, können aber auch alltäglich mit erotischem Kontext sein.
*********eams Mann
296 Beiträge
Kopfkino war lange vor dem Internet. Die Fahrt zum weiter entfernten Bahnhof, wo mich niemand kannte, und wo ich als Ü18 durchgehen würde, war schon Teil des Erlebnisses. Vorspiel gewissermaßen.

Dann neben St. Pauli Nachrichten, Schlüsselloch und anderem Bildmaterial, erotische Druckwerke von Olympia Press (oder so ähnlich) gekauft.

Ja, damals war das was ich mir vorstellte, wirklich schöner als jeder Akt (von dem ich träumte) *zwinker*

Heute kann ich das nicht mehr. Und, ganz ehrlich, bei dem Gedanken an eine Frau mit der ich schon Sex hatte, oder regelmäßig Sex habe, kann ich mich nur selbst befriedigen, wenn sie dabei ist und wenn sie es mag. Ohne sie, käme ich mir schäbig vor.

Ich danke also dem Internet und dem Heer der schamlosen Frauen, die sich dort als visuelles Objekt zur Verfügung stellen, und meiner Phantasie Ruhe gönnen. *zwinker*
*********uest Mann
2.142 Beiträge
JOY-Angels 
Ich schaue dabei meistens Porno-Szenen an. Und wenn ich es mir mal ohne visuelle Unterstützung mache (also nur mit Kopfkino), dann habe ich fast immer auch nur erotische Szenen ohne spezifische Personen vor dem inneren Auge.
**2 Mann
6.167 Beiträge
Immer und ausschließlich real erlebste Szenen - Fragmente von Erinnerungen - weniger Bilder, eher Emotionen die dabei entstanden.
********aika Frau
1.475 Beiträge
Manchmal denke ich an Sex, entweder mit einem Partner oder mit einem Schwarm.
Manchmal schaue ich nebenher ein Livestream hier an, wenn ausnahmsweise mal ein schöner läuft.

Aber meistens fühle und spüre ich nur und geniesse die Gefühle.
**********true2 Paar
7.833 Beiträge
Sie schreibt: Ich habe da meine Szenarien im Kopf und spiele sie ab. Manchmal lese ich auch hier im Joyclub bei den speziellen Gruppen die FSK18 Beiträge oder schaue mir hier bestimmte Videos an.
****100 Mann
3.266 Beiträge
Geile Phantasien (die ich aber sämtlich erlebt habe und an die ich mich gut und gerne erinnere) im Kopf...und nur dann macht mir Selbstbefriedigung auch Spaß! *zwinker*
Das Kopfkino ist für mich feste Bedingung. Mal sind es unerfüllte Fantasien, mal flashen Bilder von Erlebtem hinein. Meist ist es eine zeitlang die nahezu immergleiche Geschichte, bis sie von was Neuem abgelöst oder verdrängt wird. Mal bin ich die Erlebende, mal Zuschauerin, das wechselt auch unlogisch hin- und her. Nach dem Höhepunkt geht der Film im Kopf noch eine Weile weiter, ich reite die Welle noch in Ruhe zuende.
******rie Frau
11.741 Beiträge
Zitat von *****_sh:
Kopfkino während der Selbstbefriedigung?
...
Ticken da Frauen und Männer unterschiedlich?

Frauen sind da herrlich individuell *g*

Also, ich gestalte meine Solo-Spiele eher pragmatisch und effizient... aufm Rücken liegend im Bett, auf dem Sofa oder in der Badewanne... also kaum variantenreich, den ganzen Firlefanz drumherum brauch ich nicht... ich will Orgasmen haben... relativ schnell und dann bestenfalls viele *raeusper*

Dabei hab ich weder Männer oder erotische Szenen noch irgendwelche Filme im Kopf *nein* ... ich bin dabei völlig bei mir selbst, fühle und spüre ganz in meinen Genuss hinein... in meine Lust... tauche ab in meinen Körper...

Hinterher denk ich manchmal mit einem Lächeln im Gesicht, was für herrlich geniale Erfindungen doch der MagicWand oder der Womanizer sind *zwinker*

die Genussfrau *blume*
*********nt63 Paar
434 Beiträge
Phantasien, Kopfkino und Realität in einen Dreiklang zu bringen kann sehr erregend sein.

Nicht immer aber dennoch ausgeprägt sind es Vorstellungen von Settings welche sich im Grenzbereich bewegen. HÜ z.B. sie mit Augenbinde als Objekt der Begierde und 5 Männer im Raum… und ich schaue zu. Oder ich als Mann am Glory hole, voller Erwartung einfach als Lustobjekt benutzt zu werden.

Wir haben beide die Erfahrung gemacht, dass Phantasien unsere Sexualität bereichern… und in Nuancen spürbar erweitern. Tip: Hörspiele, da kann man wunderbar testen was einem triggert *g*
*****_68 Mann
8.563 Beiträge
Also ich will das ganze Drumherum ...
Mein Kopfkino läuft da auf Hochtouren ... es sind vergangene Szenarien von meiner Partnerin und/oder mir.
Was auch sehr oft vorkommt, dass ich mir noch bewegte Bilder (Selbstgedrehte Pornos) dazu anschaue.
Pornos aus dem Netz gehören fast gar nicht mehr dazu.
Der Orgasmus steht bei mir nicht wirklich im Vordergrund ... es geht mir eher, wie beim Sex mit meiner Partnerin oder anderen Personen auch, um dieses unglaublich gute Gefühl während dieser Reise durch die erotische Welt und das direkt vor oder auf dem "Point of no return".

Al
********lfMG Mann
8.310 Beiträge
Kopfkino läuft eigentlich fast immer.
Meistens denke ich vergangene Erlebnise oder denke daran, wie drr Sex mit dem ein oder snderen Mädel sein könnte.
****s73 Frau
101 Beiträge
Moin,

bei mir im Kopf gehen teilweise krasse Sachen ab. Das ist nicht personenbezogenen, aber manchmal extremer Sex. Entweder richtig harter Sex, den ich mir nur in der Phantasie vorstelle und real kein Interesse habe auszuüben. Ich schau auch mal ganz gerne Pornos. Livechats oder Camsex mag ich nicht. Video vom Partner finde ich schon sexy.

Was absolut mein Highlight ist, ist sich auf seinem eigenen Orgasmus einen weiteren zu beschaffen. Das ist sehr intensiv. Also sich selbst filmen und nochmal auf sich selbst befriedigen... Schön laut mit Kopfhörer... das ist ziemlich geil. *wiegeil*

LG Lotus 💋
*******uld Mann
1.882 Beiträge
Ich kann für mich nur eine bekannte Person des öffentlichen Lebens zitieren:
"Ein Teil dieser Antworten würde die Bevölkerung verunsichern." *zwinker*

Mit etwas mehr Ernst:
Das Kopfkino ist da bei Sex zu zweit.
I.

Gründe für Selbstbefriedigung?!

ich denke man sollte mal mit den Gründen der SB anfangen.

II.

Prägen die Gründe das Vorstellungsbild ? Es gibt die triebbezogene SB und die gesundheitsbezogene SB:

  • Man unterstelle Anlass 1: triebbezogene SB:

    Man stellt sich etwas vor und spielt an sich rum. Der bislang ausgelebte Trieb und die sexuellen Phantasien bestimmen das was man sich vorstellt.

    Also: triebbezogenes Kopfkino

  • Man unterstelle Anlass 2: gesundheitsbezogene SB

    Hier fehlt der Trieb und vielleicht auch die Erinnerung an den früher ausgelebten Ttrieb, vor allem, wenn das sexuelle Leben bislang nur bruchstückhaft war: Ausgehend vom (gesundheitsbezogenen) Grund und ausgehend von den eigenen Erinnerungen und dem was die Masse tut (man denke z. B. an Pornofilme oder an Zusehen beim SEX) und Personen, die man kennt, reimt man sich irgend etwas zusammen.

    Also: rational bezogenes Kopfkino. Dabei fällt das ganze natürlich schwerer.



III.

Man kann natürlich in beiden Fällen die Begegnungen im Leben analysieren mit dem was man gemacht hat (nichts ? zu wenig ? zu schüchtern ?) und dem was man an heutiger Sicht hätte alles besser machen sollen bzw. können.

  • unerfüllte erotische Träume,
  • schöne Erlebnisse mit dem/der Partner/in,
  • jemanden Fremden, mit dem/der man immer gerne schon mal….


Ich denke, die obigen Punkte treffen es schon genau: Nur zu viel Analyse im Kopf kann auch kontraproduktiv sein weil negative Erlebnisse nicht unbedingt förderlich sind

IV.

Wie ist das eigentlich in Kombination ? SEX - Chat, man beschreibt was man tut und das Gegenüber spielt an sich rum ... einer schreibt, der andere macht ...
*****_65 Mann
35 Beiträge
das verrückte ist das meine Frau dabei an fremde Schwänze denkt und ich daran das sie fremde Schwänze genießt vor meinen Augen
*****ica Frau
346 Beiträge
Mein Kopfkino handelt für gewöhnlich nie von einem ganzen Akt. Lediglich ein kurzer Moment. Und da va die Emotion, die dieser Moment auslöst. Ob eine fremde Person dabei eine Rolle spielt oder eine reale Person hängt davon ab, ob es gerade jemanden an meiner Seite gibt oder eben nicht.
Wenn es niemanden gibt, dann nimmt eine Fantasiefigur den Platz ein. Das ist immer die gleiche Figur dann.
*******961 Mann
39.314 Beiträge
Ich brauche dazu nur mein Kopfkino.
Angefangen von einem heißen Erlebnis, schreibe ich mein Drehbuch Stück für Stück weiter.
*********c_60 Mann
249 Beiträge
Bei der SB denke ich oft an vergangene Erlebnisse und an einige Bekannte bei der SB zu beobachten.
****eBS Frau
134 Beiträge
Je nach Lust und Laune. Mal bestimmte Pornos die mich scharf machen.
Mal freie Phantasie, was ich gerne erleben würde und mich anmacht.
Und auch mal Szenen von erlebten Sex der magisch war 😈
*******el47 Mann
687 Beiträge
Bei mir sind es Unbekannte mit denen ich gerne mal sexeln. Gut, es gibt da nur eine Handvoll aber es gehört wohl dazu. Vom Lifestyle sind es Indoor und Outdoor Aktivitäten und vielleicht mal mit Beobachtern wo mein Kopfkino dann ist. Oder ich bin selber einer der Glücklichen in Pornos die mitten drin und dabei sind *zwinker*
Es ist nichts cooles seine Sexualität so nicht erleben zu können...
*****e92 Frau
235 Beiträge
Ich denke mir gerne ausführliche Geschichten oder sogar Welten aus. Dazu bediene ich mich aus meinem Giftschrank. In der Phantasie ist schließlich alles erlaubt, auch wenn es in der Realität ziemlich übel wäre.
An Sex mit Menschen, die ich kenne, denke ich fast nie. Höchstens wenn ich gerade jemanden habe und vermisse. Und auch dann geht es in der Phantasie oft heftiger zu als in der Realität.
****rs Frau
513 Beiträge
@*****e92
Und warum setzt Du Deine Gedanken nicht in die Realität um?
*****_68 Mann
8.563 Beiträge
Auch wenn sich manche das nur schwer vorstellen können ...
es gibt einfach Dinge, die in der Phantasie sehr erregend erscheinen ...
in der Realität aber keinesfalls umsetzbar wären oder einfach viel zu gefährlich sind.

Al
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.