Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Singles Berlin
2337 Mitglieder
zur Gruppe
Single-Urlaub
5082 Mitglieder
zum Thema
Würdest du als Single Frau einen liierten Mann daten?441
In einem anderen Thema äusserte eine Frau ihr Unverständnis, dass…
zum Thema
Mann angeschrieben - und nun?54
Ich w 37 habe vor 2 Monaten einen Mann bei FAcebook angeschrieben.
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Muss ich als Single ( Mann ) besuchbar sein?

*****you Mann
2.755 Beiträge
Noch geiler als besuchbar zu sein ist, der nächste Nachbar wohnt 400 m weit entfernt.
Ich habe meine Ruhe oder Krach und umgekehrt.
*****Boy Mann
1.136 Beiträge
Zitat von ***********eineS:
Zitat von ****769:

Und nen Mann, der dir unsympathisch vorkommt, dann wieder aus der eigenen Wohnung zu bekommen, stell ich mir wesentlich komplizierter vor, als bei ihm dann einfach zu gehen.

Das gilt umgekehrt natürlich auch!

Die Frage wäre, warum man jemanden, der einem unsympathisch vorkommt, überhaupt trifft? Blinddates mit Menschen, mit denen man vorher nie ein einziges Wort geschrieben oder gesprochen hat, sind doch eher die große Ausnahme. Man kann sich beim ersten Mal durchaus an einem neutralen Ort treffen - Cafe etc. - und dann spontan entscheiden, ob es passt und jemand mit in die heiligen vier Wände darf.

Und was das Argument einer potentiellen Stalkinggefahr angeht: das Leben an sich birgt Risiken - für beide Geschlechter. Von den rund 21.000 polizeilich erfassten Stalkingfällen 2022, waren etwa in 30% der Fälle Männer das Opfer und Frauen die Täterinnen.

࿋ 𝑠𝑒𝑖𝑛𝑒𝑆 ࿋
Die Sache ist halt, dass Männer nur weeeeesentlich eher zu Übergriffigkeit oder gar Gewalt neigen. Das ist etwas, was man als Kerl, der sich mit einer Frau trifft, so gut wie gar nicht zu befürchten hat.

Und es soll vorkommen, dass sich Leute erst später als das entpuppen, was sie sind. Da jetzt einen Vorwurf draus zu stricken, wieso man sich denn überhaupt auf solche Leute einlässt, halte ich für "schwierig".
*****Boy Mann
1.136 Beiträge
Zitat von *******fant:
Die Art von Sex, die ich bevorzuge, verursacht Geräusche, die ich meinen NachbarInnen nicht erklären möchte - oder die ihren Kindern.
*nixweiss*
Ist man denen denn überhaupt eine Erklärung schuldig? Dann sollen die halt Musik bei sich aufdrehen, wenn die das stört, oder sich ein Haus kaufen. 🤷🏻‍♂️
*****Jez Frau
483 Beiträge
Man kann auch einfach gegenseitig Rücksicht nehmen....
********2012 Paar
6.001 Beiträge
Kleiner Tipp aus dem Nähkästchen:
Sucht euch Band-Musiker für eure Abenteuer!
Die sind nicht nur fast alle gut drauf und umgänglich, sie haben in der Regel auch einen Proberaum mit einem bequemen Sofa und Getränkevorrat, ohne neugierige Nachbarn und mit der Option, so viel Krach zu machen, wie man will, und in ihre Privatsphäre ist dann auch niemand eingedrungen, wenn man das Schäferstündchen dort hin verlegt...
*headbang* *smile*

LG, Fix & Foxy
*****Boy Mann
1.136 Beiträge
Zitat von ******Jez:
Man kann auch einfach gegenseitig Rücksicht nehmen....
Tue ich ja auch, indem ich mich nicht dran störe, wenn meine Nachbarn Sex haben und von ihnen nicht verlange, dafür extra iwelche Ruhezeiten einzuhalten oder sich bitte nicht zu sehr in Extase zu versetzen, damit ich in Ruhe ein Buch lesen kann, was ich eh nicht tue.

Zum Glück sind meine Nachbarn alle cool und ich kann mir schwer vorstellen, dass die sich jemals über zu lauten Sex beschweren würden. Wenn man mit anderen Menschen in einem Haus wohnt, ist nun mal damit zu rechnen, dass es hier und da auch mal zu Geräuschen kommt.
******a77 Frau
1.001 Beiträge
Zitat von ******ose:
Muss ich als Single ( Mann ) besuchbar sein?
Hallo an Alle.
Ich hatte am letzten Wochenende in meinen Bekannten Kreis eine Diskussion.
Muss ich als Single Mann Besuchbar sein???? Leute die ich Kenne, können gerne Mit kommen.Aber Leute abschleppen Egal ob Männlein oder Weiblein kommt bei mir nicht in Frage.
Schreibt mir Eure Meinung dazu.


Nein, Besuchbarkeit ist schön und vereinfacht einiges, aber ich setze die nicht voraus. Alternativ gibt es Ausweichmöglichkeiten, wie Hotels.
******001 Frau
1.652 Beiträge
Ich date Singles unter anderem, weil ich Normalität und keine Hotels suche.

1-2 mal um an beiden Seiten sicher zu sein- ist ok auch ein Appartement oder zur Not Hotel zu buchen. Danach mag ich mich bei ihm zuhause zu treffen.

Daher- ja, Es ist mir wichtig, dass mein Partner besuchbar ist.
*********e_92 Frau
37 Beiträge
Zitat von **********eineS:
In den allermeisten Fällen sind StalkerInnen keine unbekannten Menschen, sondern sogar der/die Ex, jemand, den man irgendwann bewusst in sein Leben gelassen hatte. Ob sich jemand als StalkerIn erweist oder nicht, kann man aber nicht an Zeit festmachen. Jemand, den man erst nach zwei Jahren das erste Mal in seine Wohnung lässt, kann sich später als Stalker herausstellen, jemand, den man als ONS mitnimmt auch - oder auch in beiden Fällen eben nicht.

Insofern gäbe es in meinen Augen keinen anderen Schutz vor Stalking, als jeder Form von zwischenmenschlichen Beziehungen grundsätzlich zu entsagen - und selbst das wäre kein 100%iger Schutz.

Der weit überwiegende Teil der Menschen sind jedoch keine Stalker. Warum sein Leben davon bestimmen lassen und darauf auszurichten, dass man zu der absoluten Minderheit gehören könnte, die Pech haben?

Besuchbar, bedeutet ja nicht zwingend beim allerersten Mal! Aber wenn man eine Beziehung sucht, muss man dieses „my home is (only) my castle“ überwinden, denn jemanden aus einem wichtigen Teil des Lebens auszuschließen führt nicht zu engeren Bindungen, sondern zu deren Verlust. Beziehungen leben von Vertrauen - und Vertrauensvorschuss.

࿋ 𝑠𝑒𝑖𝑛𝑒𝑆 ࿋

Das mag sein, dass die meisten Fälle bekannt sind, aber es gibt eben auch die anderen. Ich selbst hatte das nach meinem ersten Date hier bei Joy. Ein Date. Da war ich aber überaus froh, dass der Herr nicht wusste, wo ich wohne, sondern nur per Joy/Whats App/unbekannte Anrufe etc Einfluss nehmen konnte.

Komplett alle sozialen Bindungen einzustellen ist natürlich keine Lösung. Da hier aber wahrscheinlich die meisten mehr Sexualpartner als Exfreunde haben, erhöht sich mit der Anzahl natürlich trotzdem das Risiko eines (nicht näher bekannten) Stalkers, wenn man in sein Heim einlädt.
*********vers Frau
2.634 Beiträge
Zitat von *******lker:
Zitat von ******eek:
Ich finde die Erwartungshaltung, dass der Single-Mann besuchbar sein sollte etwas übertrieben. Lese es hier aber sehr, sehr oft. Vermutlich weil es für manche Frauen so ein Warnsignal ist, er sei möglicherweise doch nicht so Single, wie er angibt.
Befürchte das ist ein ganz wesentlicher Faktor. Gefühlt wird sich (gerade?) hier mit so vielen Vorurteilen begegnet, dass im Zweifel gegen den Angeklagten gilt.

Männlicher Single und nicht besuchbar = hat eine Partnerin
Mann in offener Beziehung und nicht besuchbar = die Frau weiß nichts davon, dass die Beziehung offen ist usw.

Ist sehr schade, dass dem anscheinend so ist, weil es dadurch letztlich auf beiden Seiten nur Verlierer gibt. Und man kann hier immer wieder nur appellieren, dass Mann und Frau wirklich auf die konkrete Person gucken, statt auf Klischees.

Und ich sehe es auch so, dass niemand besuchbar sein muss. Jede/r hat das Recht zu sagen, dass er/sie das nicht möchte, ganz egal warum.
Wenn es das für den/die andere ein K.O. ist, dann ist es so, dann passt das halt nicht.

Du bist selber in einer festen Beziehung. Weiss Deine Frau davon? Was hält sie davon, dass Du einen Account hast? Meine nur, weil hier geschrieben wird, dass Männer manchmal zu unrecht angekreidet wird heimlich fremd zu gehen und sie nur deshalb nicht besuchbar seien.

Wer tatsächlich mit dem Ok der Ehefrau alleine angemeldet und sich mit anderen Treffen darf, sollte das im Profil auch hinschreiben. Vermutlich darf der Mann dann aber auch mit Ok keine heimbringen.
Dürfte ich mit dem Ok des eigenen Freundes andere Männer daten, so würde ich aus Respekt vor ihm, dass trotzdem nicht zuhause tun und zudem wäre das meine Zeit ich gerne auswärts erleben möchte.
*******ant Frau
26.933 Beiträge
Zitat von *****Boy:
Zitat von *******fant:
Die Art von Sex, die ich bevorzuge, verursacht Geräusche, die ich meinen NachbarInnen nicht erklären möchte - oder die ihren Kindern.
*nixweiss*
Ist man denen denn überhaupt eine Erklärung schuldig? Dann sollen die halt Musik bei sich aufdrehen, wenn die das stört, oder sich ein Haus kaufen. 🤷🏻‍♂️

Sorry, aber nein.
Die Musik möchte ich dann selber nicht hören (bei meinen normalfickenden Nachbarn läuft den ganzen Tag welche, und das macht mich wahnsinnig - und ja, falls das kommt: ich habe sie schon darauf angesprochen, mehrfach, und nichts
hilft).
Außerdem finde ich die Haltung, dass derjenige, der gestört wird, sich halt was einfallen lassen muss, ziemlich egoistisch und kacke. Das entspricht nicht meinen Werten von Zusammenleben.

Mal eben ein Haus kaufen? Ernsthaft?
Als ob. Ich weiß ja nicht, in welcher Welt du lebst, *nachdenk* .
Und mich wundert (wirklich) dass du hier so argumentierst, wo du zuvor auf einen anderen Beitrag zutreffend angedeutet hattest, dass du Schuldumkehr für "schwierig" hältst.

Alles kein Angriff, nur die reine Verwunderung.
****ash Mann
2.208 Beiträge
also ich bin schon besuchbar, aber nicht für jemand die ich nicht oder nur kurz kenne...
da muss schon eine Vertrauensbasis da sein, wenn ich jemand in meine 4 Wände lasse...
da bin ich mittlerweile eigen...
früher hatte ich auch nen Studioraum für Shootings bei mir aber den hab ich auch nicht
mehr, weil ich keinen Bock auf Fremde bei mir habe...
wenn man sich kennt und schon mal ein paar mal gedatet hat oder zusammen ist,
dann ist es was anderes....
*******ant Frau
26.933 Beiträge
Zitat von *****Boy:
Zitat von ******Jez:
Man kann auch einfach gegenseitig Rücksicht nehmen....
Tue ich ja auch, indem ich mich nicht dran störe, wenn meine Nachbarn Sex haben und von ihnen nicht verlange, dafür extra iwelche Ruhezeiten einzuhalten oder sich bitte nicht zu sehr in Extase zu versetzen, damit ich in Ruhe ein Buch lesen kann, was ich eh nicht tue.

Zum Glück sind meine Nachbarn alle cool und ich kann mir schwer vorstellen, dass die sich jemals über zu lauten Sex beschweren würden. Wenn man mit anderen Menschen in einem Haus wohnt, ist nun mal damit zu rechnen, dass es hier und da auch mal zu Geräuschen kommt.

Die Nachbarn haben Kinder, und Schlagwerkzeug plus Schmerzenslaute...
Naja, "schwierig". *zwinker*
In meinem Ursprungskommentar bezog ich mich auf "die Art Sex, die ich bevorzuge".
Und warum sollte ich mir für langweiligen Sex jemanden nach Hause holen?
Dann doch lieber Club etc.
***_E Frau
823 Beiträge
Ich bin nicht besuchbar weil ich mit meinen Kindern auf engstem Raum lebe und meine Sexualität und Beziehungen die Kinder aus guten Gründen nichts angehen bis ich der Ansicht bin das passt.
Darüberhinaus habe ich schon sehr „interessante“ Begegnungen gehabt mit ehemaligen Dates.
Kommt nicht mehr in frage. Der Schutz meiner Privatsphäre und der safespace meiner Kinder sind mir wichtiger. Ist mein gegenüber nicht brauchbar oder offen für treffen im Club bin ich nicht die richtige Person
Nur für Sex gelegentlich ist Club und Co ja noch akzeptabel. Da ich das nicht anstrebe, sondern mindestens eine F plus mit regelmäßigen Treffen wäre mir Club und Hotel zu aufwändig und teuer.
***_E Frau
823 Beiträge
@*****ona wenn es eine vertrauensvolle Basis gibt die wächst ist das n ihr unbedingt ein Dauerzustand aber der Schutz unseres safespace ist nach narzisstischerem Missbrauch oberste Priorität
Ich habe ja auch nur von mir geschrieben. Wenn Kinder im Haus sind haben diese selbstverständlich Priorität.
*******a79 Frau
10.509 Beiträge
Niemand muss besuchbar sein.
Für nicht privates gibt es Öffnungszeiten.
*****Boy Mann
1.136 Beiträge
Zitat von *******fant:
Zitat von *****Boy:
Zitat von *******fant:
Die Art von Sex, die ich bevorzuge, verursacht Geräusche, die ich meinen NachbarInnen nicht erklären möchte - oder die ihren Kindern.
*nixweiss*
Ist man denen denn überhaupt eine Erklärung schuldig? Dann sollen die halt Musik bei sich aufdrehen, wenn die das stört, oder sich ein Haus kaufen. 🤷🏻‍♂️

Sorry, aber nein.
Die Musik möchte ich dann selber nicht hören (bei meinen normalfickenden Nachbarn läuft den ganzen Tag welche, und das macht mich wahnsinnig - und ja, falls das kommt: ich habe sie schon darauf angesprochen, mehrfach, und nichts
hilft).
Außerdem finde ich die Haltung, dass derjenige, der gestört wird, sich halt was einfallen lassen muss, ziemlich egoistisch und kacke. Das entspricht nicht meinen Werten von Zusammenleben.

Mal eben ein Haus kaufen? Ernsthaft?
Als ob. Ich weiß ja nicht, in welcher Welt du lebst, *nachdenk* .
Und mich wundert (wirklich) dass du hier so argumentierst, wo du zuvor auf einen anderen Beitrag zutreffend angedeutet hattest, dass du Schuldumkehr für "schwierig" hältst.

Alles kein Angriff, nur die reine Verwunderung.
Ich argumentiere so, weil wir hier von Sex reden hier nicht davon, dass jemand seine Wohnung zu einer Privatdisco oder einer Hobbywerkstadt mit Kreissägen und Presslufthammern umfunktioniert. Das ist so, als würde ich mich beschweren, dass meine Nachbarn zu laut husten, zu oft aufs Klo gehen oder so.

Und das mit dem Hauskauf meine ich, weil jeder sein Leben selbst in der Hand hat. Wenn man sich so daran stört, dass einen jedes Lebenszeichen eines Nachbarn voll auf die Palme bringt, hat man halt die Möglichkeit, sich entsprechend einzurichten. Ob es jetzt ein Haus ist, die Möglichkeit, seine Wohnung akustisch zu isolieren, sich eine Wohnung sucht, in der solche Probleme nicht auftreten oder irgendwo in den Wald zieht...
**********ige76 Frau
390 Beiträge
Also ich finde zum abschleppen muss niemand besuchbar sein.

Ich bin sehr pingelig wen ich in meine eigenen 4-Wände lasse und wen nicht. Das hat für mich auch viel mit Energie zu tun. Deshalb fanden Sex Dates im Normalfall nicht bei mir zu Hause statt.

Wenn ich aber jemanden mag und gut kenne, dann habe ich den auch gerne in meinem Bett.

Außerdem wäre es mir auch viel zu riskant, einen fremden Mann bei mir reinzulassen....also in meine 4-Wände. *engel*
**C Mann
12.045 Beiträge
Zitat von *****Boy:
Und das mit dem Hauskauf meine ich, weil jeder sein Leben selbst in der Hand hat. Wenn man sich so daran stört, dass einen jedes Lebenszeichen eines Nachbarn voll auf die Palme bringt, hat man halt die Möglichkeit, sich entsprechend einzurichten. Ob es jetzt ein Haus ist, die Möglichkeit, seine Wohnung akustisch zu isolieren, sich eine Wohnung sucht, in der solche Probleme nicht auftreten oder irgendwo in den Wald zieht...

..sag mal, in welcher Welt lebst Du eigentlich? Nicht jeder kann sich ein eigenes Haus leisten! Hast Du Dich letztens mal auf dem Wohnungsmarkt informiert? Die Allermeisten sind froh, überhaupt eine Wohnung zu haben! Und Du schwafelst hier etwas von "sich eine Wohnung suchen, in welcher solche Probleme nicht auftreten oder irgendwo in den Wald ziehen" Gehts noch...?
Und … wer garantiert das woanders die Nachbarn weniger hellhörig sind? 😁
**********true2 Paar
7.742 Beiträge
Deshalb laden wir nur Leute ein, die wir aus dem Club oder Outdoor kennen und wo wir wissen, dass die auch leise sein können.
*****tta Frau
755 Beiträge
Suche Partner:in mit Dämm/Schallschutz? *lol*
*********vers Frau
2.634 Beiträge
Ich habe vor Jahren ein paar Männer, die ich in einem Forum kennengelernt hatte, dann bei Ihnen zuhause getroffen, weil sie mich eingeladen hatten. 3 waren voll schräg und hatten doofe Macken. 1 Hatte eine Riesensauerei in der Wohnung, das Bettlaken vermutlich seit Monaten nicht gewechselt, das Klo auch sicher seit Monaten nicht geputzt usw. Kam mir vor wie in der Sendung "die Messies". Der Gestank in seiner Wohnung war schrecklich!
Aus diesem Grunde würde ich bei einem 1. Date vermutlich nicht fürs Treffen zu ihm nach Hause.
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.