Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Transgender Dating
51 Mitglieder
zur Gruppe
Junge Swinger Österreich
2219 Mitglieder
zum Thema
Frage zum Dating44
Hi, ich habe so meine Probleme bei dem Verstehen der Angaben in den…
zum Thema
Online-Dating vs. Realität170
Gerade in heutigen Zeiten ist Online-Dating nicht mehr wegzudenken.
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Zu welchen Zeiten nutzt ihr Dating Apps?

***n2 Frau
773 Beiträge
Zum Glück gibts zwischen Small Talk und Ficken nichts.
Sonst könnte man ja auf die Idee kommen, sich nett zu unterhalten *fiesgrins*
***n2 Frau
773 Beiträge
@*****Boy

Naja, bei mir gehts halt nicht weiter, wenn ein Anschreiben kommt, wo sofort auf "zack zack" hingewiesen wird und der nächste Satz "Treffen" beinhaltet. Ich meine ja nur, so bekomme ich es oft. Muss ja jeder selber wissen. Mich setzt das halt unter Druck, vor allem, weil ich zu dem Zeitpunkt weniger als Null über den Anschreiber weiß.
********k_BW
777 Beiträge
Also ich selbst kenne keine App die was gebracht hätte.
Zu tinder : ich war eine Zeit lang angemeldet , hatte keine einzigen treffen oder likes , also gelöscht . Freunde von mir ging es ähnlich . Nur bei einem der inzwischen über 8 Jahre dabei ist , hatte sogar 3 Treffen . Aber wie man ja kennt , zum reden .
Also wenn jemand eine App weiß die funktioniert und man wirklich freuen treffen kann, bitte geb Bescheid !
*****Boy Mann
939 Beiträge
Zitat von ***n2:
@*****Boy

Naja, bei mir gehts halt nicht weiter, wenn ein Anschreiben kommt, wo sofort auf "zack zack" hingewiesen wird und der nächste Satz "Treffen" beinhaltet. Ich meine ja nur, so bekomme ich es oft. Muss ja jeder selber wissen. Mich setzt das halt unter Druck, vor allem, weil ich zu dem Zeitpunkt weniger als Null über den Anschreiber weiß.
@***n2 Ich rede ja auch von Dating Apps. Da setzt ein Chat ja voraus, dass zwei Menschen miteinander matchen. Der JC hier ist ja noch mal eine ganz andere Baustelle. Hier treiben sich die Leute aus den unterschiedlichsten Gründen und mit den unterschiedlichsten Absichten herum.

Anders als bei Tinder bin ich hier ehrlicherweise auch im ersten Moment etwas "irritiert", wenn direkt nach einem Treffen gefragt wird. Vor allem, wenn es vorher nicht mal ein "Hallo" gibt. Einfach, weil ich das hier so nicht gewohnt bin und mein Profil hier auch gar nicht so mit der Absicht erstellt habe, Dates zu arrangieren. Dazu kommt ja, dass ich im Profil nicht mal ein Gesichtsbild von mir drin habe. Da finde ich es dann schon irgendwie merkwürdig, wenn jemand direkt ein Treffen will und bin skeptisch.
Das ist ja bei Dating Apps ganz anders.


Zitat von ***n2:
Zum Glück gibts zwischen Small Talk und Ficken nichts.
Sonst könnte man ja auf die Idee kommen, sich nett zu unterhalten *fiesgrins*
@***n2 hat doch auch niemand behauptet. Nur wie ich schon sagte: Dating Apps sind jetzt halt echt nicht der ideale Rahmen, um sich schön zu unterhalten. Da gibt's bessere Anlaufstellen. Und sich zu treffen ist ja nicht gleichbedeutend mit ficken. Man kann sich auch treffen, um sich schön zu unterhalten, einen tollen Abend zu verbringen etc. Das tue ich dann nur eben lieber persönlich, als über Tage oder Wochen hinweg mit einer Person, der ich noch nie begegnet bin.
***n2 Frau
773 Beiträge
Tinder und Co. unterscheiden sich kaum vom JoyClub. Da gehts im Grunde noch heftiger zu. Mit dem Unterschied, dass hier offen drüber gesprochen wird. Das war meine Erfahrung.
**C Mann
11.906 Beiträge
....ich denke, die Klientel bei Tinder&Co ist eine andere als hier im Joy oder auf Partnerbörsen.
Ich war auch mal kurz auf Tinder, hatte auch ein paar "Matches", aber alle ohne Folgen.
Hier im Joy liest man oft in den entsprechenden Threads, dass ein zeitnahes Treffen oder gar
nur ein direkter Kontakt per Telefon nicht erwünscht sei. Man möchte sich erst schriftlich
austauschen, sich kennenlernen, bevor man den nächsten Schritt in Erwägung zieht. Das kann
Wochen, Monate oder gar länger dauern. Ja, das ist eine Variante, aber nicht für mich. Alles was
sich auf diese Art bisher in die Länge gezogen hat, verlief im Sande. Daher kommuniziere ich
zeitnah, dass ich an einem baldigen Treffen interessiert bin. Wenn sich jemand dadurch gedrängt
oder überfordert fühlt, dann passt es eben leider nicht...
*****Boy Mann
939 Beiträge
Zitat von ********k_BW:
Also ich selbst kenne keine App die was gebracht hätte.
Zu tinder : ich war eine Zeit lang angemeldet , hatte keine einzigen treffen oder likes , also gelöscht . Freunde von mir ging es ähnlich . Nur bei einem der inzwischen über 8 Jahre dabei ist , hatte sogar 3 Treffen . Aber wie man ja kennt , zum reden .
Also wenn jemand eine App weiß die funktioniert und man wirklich freuen treffen kann, bitte geb Bescheid !
@********k_BW Also ich finde, dass diese Dating Apps schon ganz gut funktionieren. Bumble wesentlich besser als Tinder. In meinem Freundeskreis scheint das auch ganz anständig zu laufen. Ich weiß jetzt nicht, wo du wohnst. In Hamburg ist der Pool natürlich viel größer und ich denke, dass es in einer Großstadt deutlich erfolgreicher wird. Nun bist du ja jetzt auch non-binary. Ich würde mal annehmen, dass deine Zielgruppe da vergleichsweise klein ausfällt.

Am besten ist in meinen Augen aber nach wie vor der ganz klassische Weg. Draußen ganz real Leuten zu begegnen. Diese Dating Apps würde als nicht viel mehr als eine nette kleine Spielerei bezeichnen. Die sind ganz nett, um einfach Leute kennenzulernen, aber jetzt auch nichts, was das Leben verändert. Wenn man jetzt generell Probleme hat, Menschen kennenzulernen, werden Dating Apps diese Probleme nicht für einen lösen.
***n2 Frau
773 Beiträge
@**C
Mir gings nur darum, dass nicht immer alles gebündelt in der allerersten Mail kommen muss. Aber das tut es andauernd.

Ab wann empfindet ihr die Kennenlernfrage eigentlich für angemessen?
*****Boy Mann
939 Beiträge
Zitat von ***n2:
Tinder und Co. unterscheiden sich kaum vom JoyClub. Da gehts im Grunde noch heftiger zu. Mit dem Unterschied, dass hier offen drüber gesprochen wird. Das war meine Erfahrung.
@***n2 Ich finde schon, dass die sich deutlich unterscheiden. Die Kontaktaufnahme und die Anknüpfungspunkte sind dort viel oberflächlicher und die Absichten deutlich eindimensionaler und auch klarer. Da wird einfach viel weniger um den heißen Brei herumgeredet.

Wenn es einem jetzt wirklich auch nur ums reine Ficken geht, halte ich Tinder & Co. sogar für wesentlich besser. Großartiges Herumgerede verkopft Dinge meiner Erfahrung nach eher. Wenn man sich vorher ausführlich darüber austauscht, was für Fantasien man hat, die man ausleben möchte und wie man es am liebsten tun möchte usw., blockiert einen das eher, die Dinge einfach so zu nehmen, wie sie kommen. Was man miteinander tut und WIE vor allem, findet man doch am besten dabei heraus, wenn man es tut. Learning by Doing sozusagen. Sich mit vorgefertigtem Konzept zu begegnen und miteinander zu vergnügen, finde ich absolut nicht zielführend.
*****ite Frau
8.581 Beiträge
Zitat von *****Boy:
Großartiges Herumgerede verkopft Dinge meiner Erfahrung nach eher. Wenn man sich vorher ausführlich darüber austauscht, was für Fantasien man hat, die man ausleben möchte und wie man es am liebsten tun möchte usw., blockiert einen das eher, die Dinge einfach so zu nehmen, wie sie kommen. Was man miteinander tut und WIE vor allem, findet man doch am besten dabei heraus, wenn man es tut.

Ach, mit einem passenden Gesprächspartner tausche ich gerne Fantasien aus. So kann man sich aufeinander einschwingen. Sowas würde ich im RL erst zu einem sehr viel späteren Zeitpunkt anspreche.
*****Boy Mann
939 Beiträge
Zitat von ******ite:
Zitat von *****Boy:
Großartiges Herumgerede verkopft Dinge meiner Erfahrung nach eher. Wenn man sich vorher ausführlich darüber austauscht, was für Fantasien man hat, die man ausleben möchte und wie man es am liebsten tun möchte usw., blockiert einen das eher, die Dinge einfach so zu nehmen, wie sie kommen. Was man miteinander tut und WIE vor allem, findet man doch am besten dabei heraus, wenn man es tut.

Ach, mit einem passenden Gesprächspartner tausche ich gerne Fantasien aus. So kann man sich aufeinander einschwingen. Sowas würde ich im RL erst zu einem sehr viel späteren Zeitpunkt anspreche.
Würde ich im realen Leben meistens auch erst später tun. Ich denke, das würden die meisten so tun. Und ich denke auch, dass es einen Grund hat, wieso so ein Kennenlernen einer gewissen Chronologie folgt. Man zieht ja auch die Schuhe nicht vor den Socken an.

Du nennst es "Einschwingen", ich nenne es eben "Eiertanz".
*****666 Frau
4 Beiträge
Also bei mir ist es so, dass ich unabhängig davon, ob ich gerade Bock auf Sex habe oder nicht, nur den Männern ein Like oder ein Match gebe, die optisch meinem Typ entsprechen. Ich war noch nie in einer Situation in der ich einfach Bock auf Sex mit "irgendwem" hatte und random Likes verteilt habe, nur um schnellstmöglich von jemandem penetriert zu werden 😂 kann mir auch nicht vorstellen, dass es viele Frauen gibt, die so ticken. Noch dazu sollte die Beschreibung der Person ansprechend sein, hauptsächlich zählen aber auf Apps wie Tinder und co für mich erstmal die Bilder. Hier auf Joy ist es ja nochmal differenzierter und man kann mehr Infos im Profil einsehen, diese lese ich mir immer durch bevor ich jemandem antworte oder anschreibe!
Dazu kommt noch, dass wenn die erste Nachricht der Person total ekelhaft und übergriffig ist, ich auch direkt blockiere. Klar ist man auf einer Dating oder Sex- Plattform, aber Nachrichten die ohne das ich gefragt habe beschreiben, was der tolle Typ ja alles so versautes mit mir anstellt, finde ich extrem abstoßend. Auch Nachrichten, die überhaupt nicht zu meinem Profil passen oder Humor beinhalten, den ich unlustig finde sortiere ich sofort aus.

Also ein paar Tipps an die Männer, die bisher nicht so viel Erfolg auf Dating Plattformen hatten: macht euch ein ordentliches Profil mit Bildern, auf denen man euch gut erkennt und die euch authentisch abbilden. Profilbilder von Ner Unterhose mit nem harten Schwanz drin findet glaube ich kaum jemand geil. Schreibt ein paar Zeilen über das, was euch ausmacht und vielleicht ein paar Eckdaten wie Größe, Hobbies, und wonach ihr aktuell sucht. Beim Anschreiben seid einfach nett, geht auf das Profil der Frau ein und spart euch die Beschreibung expliziter Sex-Szenen für den Moment auf, wenn sich eurer Gespräch in diese Richtung entwickelt.
Sollte ich ein "aufregendes Abenteuer" im Sinn haben, würde ich immer auf Joyclub zurückgreifen. Da finde ich idealerweise Vorlieben, NoGos und kurz umrissen, was überhaupt gesucht wird gleich auf dem Profil. Gruppenzugehörigkeiten sind auch ganz interessant.
Tinder wäre in diesem Zusammenhang absolut uninteressant für mich.
******eek Frau
4.834 Beiträge
Ich nutze Dating-Apps, wenn ich Kapazitäten für und Lust auf neue Bekanntschaften habe. Dabei würde ich Bumble und OKCupid eindeutig vorziehen vor Tinder.
Besonders bei OKCupid finde ich die Filtermöglichkeiten, bzw. was man schon alles an Infos bekommen kann, klasse.

Ich bin aber nie auf schnelle Treffen oder gar direkt Sex aus. Sondern immer eher "nett schreiben, dann treffen, wenn es passt - und dann einfach mal sehen". Zuletzt war ich im Frühjahr aktiv und habe immer noch eine gute Bekanntschaft mit jemandem, den ich über Bumble kennen gelernt habe und eine sehr, sehr gute Freundschaft Plus mit jemandem von OKCupid. Seitdem war ich auch nicht mehr aktiv auf den Plattformen.

Kontaktanbahnungen über Joy suche ich eher nie wirklich. Für sexuelles Interesse müssen schon sehr viele Punkte für mich stimmen und da passen die wenigsten Profile rein, dass ich überhaupt Interesse hätte, sie näher kennen zu lernen.
***is Mann
1.366 Beiträge
Zu welchen Zeiten nutzt ihr Dating Apps?

Gar nicht.

Ich bin so im richtigen Leben verortet und eingespannt, dass mir JOY völlig genügt. Weitere Apps würden dazu führen, dass ich mich wie das berühmte Kind im Bombonladen verzetteln würde...
OK ich fange hinten an.

In regelmäßigem Abstand durchforste ich zwei drei Apps. Schaue, schreibe und lösche sie. Immer nur die gleichen Gestalten online mit teilweise uralten Fotos. Wenn mir alles auf die Nüsse geht und ich sehe, keine für mich interessanten Menschen dabei, lösche ich mein Profil. Irgendwann habe ich dann wieder die Neugier und es geht wieder los. Ich Wechsel dann zu einem Messenger, lösche die App, wenn sich nichts passendes gefunden hat...

Neverending Story.
Ahso und in Zeiten wie Valentinstag, Weihnachten und Silvester, wenn einem das single sein so richtig bewusst wird neben dem Alltag
********_BJs Frau
206 Beiträge
Vor Joy war ich knapp 2 Monate bei Lovoo und Jaumo angemeldet. Nur für Sex. Mein Profil hat das auch ganz klar ausgesagt. Hatte da 3 oder 4 Treffen.
Dann kam ich über einen Jaumo-Bekannten zum Joy. Und auch hier...online nur um Männer für Sex zu finden. ..eigentlich.
Dementsprechend hier viel online, da ich sehr viel Lust auf viel Abwechslung hatte.
Joy reicht für mich vollkommen um ans Ziel zu kommen, noch mehr Stress durch noch mehr Apps brauch ich nicht.

Bei Tinder war ich vor 7 Jahren. Auch da .. online und aktiv um Sexdates zu haben. Auch da... erfolgreich. Frau halt 🤷🏻‍♀️
Und ohne es auf eine Beziehung abgesehen zu haben, hab ich über Tinder meinen Mann kennengelernt.
Da wurde dann aus Spaß Ernst 😂
*****ara Frau
7.049 Beiträge
Ach Tinder. Da war ich in 14 Tagen durch. In Erinnerung gebleiben sind mir ein schwer depressiver Mann, einer, der mir seine Fingerkünste verkaufen wollte und ein Mann, zu dem noch immer eine gute Freundschaft besteht. Tinder hat auch Männerfakes, das habe ich besonders schräg gefunden. Die sind aber immer weniger geworden, je direkter ich sexuelle Begehrlichkeiten in den Text geschrieben habe. Vielleicht waren es aber auch nur nigerianische Prinzen, die mit mir ihren Reichtum teilen wollten *lol*

Um auf die Anfangsfrage einzugehen: Dating Apps nütze ich jährlich einmal: am 30. Februar.
(Ich lerne im RL genug (und die richtigen) Menschen kennen, da brauche ich keine Apps *grins* )
*****eia Frau
4.179 Beiträge
Ich lebe ohne Smarthphone und ohne Apps.

*g*
*********ehlt Mann
227 Beiträge
Ich Tinder nicht wirklich, habe eher selten reingeschaut bevor ich hier angemeldet war und habe das letzte mal Anfang August reingeschaut, auf dem Weg zu einem Festival. Schon da lief die App nicht mehr richtig auf meinem Telefon. Am gleichen Abend habe ich dann jemanden dort kennengelernt und die App kurz darauf gelöscht, Speichermangel und kein Interesse mehr. Als sie es beendet hat wollte ich dann wieder reinschauen, nicht mal wegen Treffen aber wer freut sich in so einer Situation nicht über ein Like. Ich wurde überrascht, mein Profil war komplett leer, den Account zu meiner Adresse und Nummer gibt es aber er ist komplett leer, auf 0 gesetzt. Ich weiß nicht, ob ich das als Zeichen sehen sollte und die App ganz vergesse. *rotfl*
**a Frau
535 Beiträge
Hatte andere Dating Apps vor Jahren, als Single, auch kurzfristig ausprobiert.
Simpel, primitiv, kurz, plump kamen viele Anfragen herüber und die Erwartungshaltung war meinerseits eindeutig höher.
Daher null Dates und schnell beendet.

Hier über Joyclub viel aktiver gewesen, einige Dates und mehr gehabt.
Nicht weil ich so sexversessen bin, sondern weil es spannend war, ich neugierig wurde, die Männer sich mehr bemüht hatten.

Hier geht es in erster Linie natürlich um Erotik und Sex, das gehört ja auch dazu.

Mir sagte man mal, hier sei es oberflächlich und man könne hier keine wirkliche Partnerschaft finden.
Hier kann man vieles finden und viele haben sich gefunden.
Inzwischen bin ich verheiratet und davor gab es auch längere Verbindungen.
**********iegel Mann
304 Beiträge
Hab ab und an mal Datingapps ausprobiert. Immer dann, wenn gerade etwas Langeweile dazu verleitete. Gerade, wenn Wetter und andere Umstände z.B. ein Hobby einschränken.
Nicht, dass "Dating aus Langeweile" verstanden wird. Jedoch wenn ich unterwegs bin und meinen Hobbys nachgehe, würde ich lieber im Reellen begegnen, als online hin ubd her zu wischen.

Und bei jeder größeren App, so wie hier auch, recht zu Anfang der Nutzungszeit das eine "Lockmatch" gehabt, welches einem Zuversicht in die App suggerieren könnte.
Bis auf ein kurzes Kennenlernen und zwei drei Treffen verliefen diese Matches aber immer im Sand.
Leider wirken diese "Lockmatches" bei mir nicht und so bin ich hier, wie auch bei den damaligen Datingapps mit einem verifizierten, aber freien Account unterwegs. Dieser hat allerding keine Sichtbarkeit.
Man kann dann nur einen Account einstampfen, es woanders versuchen bis da Alltag eintritt und dann wieder wechseln.
Oder man hilft halt nach. 💰💳
6 Jahre Single, so ziemlich alle Dating-Apps durch.
Treffen zum Kennnenlernen kamen in den 6 Jahren maximal 5-6 Stück zustande.
Das Prinzip von Dating-Apps ist es, Geld zu verdienen und für unzufriedene Kundschaft zu sorgen.
Kann man so nachlesen und man darf auch die Erfahrung selbst machen, wenn man sich das antun möchte.
Die Paare die sich über solche Apps gefunden haben, befinden sich eher im minimalen Prozentbereich.

Ich denke, dass man überall alles und nichts finden kann. Nur sind gewisse Plattformen durch den Aufbau weniger vorteilhaft, um mit Menschen in Kontakt zu kommen.

Es ist ein Trugschluss, dass sich hier nur "sexwillige" Menschen rumtreiben. Die Erfahrung hat bestätigt, dass doch einige Verbindlichkeit suchen und der Joy manchmal ein Zwischenstop für zwischenmenschliche Bedürfnisse ist, in der Hoffnung, dass man jemanden findet, der sexuell kompatibel ist. Das geht in Dating Apps meines Erachtens völlig unter, weil man das Kennenlernen oft unabhängig von Sex betrachten möchte. Funktioniert aber auf Dauer nicht, da der Sex für beide passen muss.
*******ich Mann
404 Beiträge
Singleplattformen sind eine großartige Spielwiese für Hobbysoziologen und eine wunderbare Bestätigung, dass die meisten Leute mindestens genauso einen Dachschaden haben, wie man selbst

aber am Allermeisten mag ich, wie sehr das Selbst-und das tatsächliche Erscheinungsbild mitunter auseinandergehen, speziell wenn Niveau und Hirn gefordert sind und man dann beim Treffen draufkommt, dass sich beim Gegenüber im Laufe der Ausbildungszeit scheinbar doch einiges an Fehlstunden angesammelt haben dürfte

die entspanntesten und lustigen Dates hatte ich immer mit straighten und geradlinigen Frauen, die nicht mit einem Wunschkatalog dahergekommen sind, aber das ist generell der Typ, mit dem ich am besten Klick *blumenschenk*
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.