Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Hauptstädter
4390 Mitglieder
zur Gruppe
Bayern
3805 Mitglieder
zum Thema
Welche kleinen ausgefallenen Phantasien törnen euch an?251
Ich mache mal ein Thema auf für alles, was es noch nicht gibt und…
zum Thema
Keine Lust mehr auf SEX!!!27
Hiermit beende meinen Status als Leserin und verfasse meinen ersten…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Immer mehr, immer ausgefallener, immer extremer?

*********k_typ Frau
5.878 Beiträge
Man muss lange nicht alles in seinem Leben und beim Sex ausprobiert haben @***is, um zu wissen, spüren was man mag, gerne ausprobieren möchte, und worauf man absolut keinen Bock hat....
*********istan Frau
123 Beiträge
Zitat von *********ng67:
Aber wir haben auch festgestellt, dass man/frau "aufpassen" muss, nicht nach immer mehr, ausgefallener, extremer zu suchen. Irgendwann hat man viele Sachen ausprobiert und dann ...??

Hä, wie und dann? Dann steht das nächste an?! Es geht immer weiter. Hast du iwie grad ne Identitätskrise?
*****rDu Paar
1.714 Beiträge
Es mag Leute geben, die ähnlich wie bei anderem Suchtverhalten ein "Immer mehr, immer ausgefallener, immer extremer" entwickelt haben. Auch hier im JC.
Auf uns trifft es nicht zu und es wird auch nie unser Ziel sein. Wir haben ein befriedigendes Sexleben unter uns. Aber wir genießen mit anderen Joylern die Möglichkeiten und Varianten, die sich einem zu Zweit nicht bieten. Und das sind in gewisser Weise besondere Momente. Würden wir diese forcieren, also häufig wiederholen, würden sie einerseits das Besondere verlieren und andererseits die Momente schöner Zweisamkeit verdrängen. Und beides wollen wir nicht.
*******sus Mann
66 Beiträge
Zitat von **C:
...alles erlebt, alles ausgekostet? Am besten Sterben gehen, es kommt ja doch nichts mehr....

... ganz so muss es nicht sein: wenn eine tadellose Führung auf Erden anerkannt wird, dann ist die Wolke 7 im Himmel mit dem Frohlocken der neue Erfahrungshorizont. Ob dieses auch befriedigend ist, kann ich nicht beurteilen.
****ody Mann
11.300 Beiträge
Es besteht ein Unterschied zwischen dem immerwährenden Suchen nach dem nächsten Kick und/oder den Menschen, die diesen Kick versprechen
und
dem Spaß daran, mit jemandem, zu dem man eine Liebesbeziehung hat, experimentell sexuell zu variieren, mal mit Slowsex, mal mit Fesselungen oder sonstewas die bestehende Intimität entschleunigt zu vertiefen. Die Kicksuche kann schnell krampfig werden, so meine Erfahrung. Und sie funktionalisiert Menschen.

Das Stichwort "Sucht" klebt m.E. viel eher am Höher/Weiter/Schneller als an allen anderen Formen, die Sexualität auszuleben. Vielleicht noch ähnlich stark wie bei häufigen Bordellbesuchen.
*********Seil Mann
1.216 Beiträge
Zitat von ****89:
Irgendwann wir das spannendste Sexerlebnis einfach langweilig, weil man es schon zwanzig mal erlebt hat und weiß was gleich passiert. Das einzige Mittel dagegen: Eine lange Pause einlegen.

Dass eine lange Pause das einzige Mittel dagegen wäre, kann ich so nicht bestätigen.

Was bei uns (also meiner Partnerin und mir) ganz gut hilft:
• Nicht bei wirklich jeder Gelegenheit poppen. Wenn man zwischendrin immer mal wieder 2...5 Tage Pause einlegt, dann baut sich schon wieder Spannung auf.
• Das Spiel so abwechsungsreich wie möglich gestalten.
• Sich mehr darauf fokussieren, sich gegenseitig was Gutes zu tun, den Sex dabei nur als Mittel zum Zweck einsetzen.

Zitat von ****ice:
Mir missfällt dieser Steigerungsgedanke...

Der Steigerungsgedanke kommt halt meist dann auf, wenn man Steigerungspotential sieht und mit der aktuellen Situation unzufrieden ist.
Ich hatte das in vorangegangenen Beziehungen und habe dann jedes Mal festgestellt, dass diese Frau eigentlich nicht wirklich die richtige Besetzung ist und sich die Beziehung insgesamt wie ein fauler Komropmiss anfühlt, was sich dann auch auf den Sex ausgewirkt hat.

In der aktuellen Beziehung hingegen habe ich seit 14 Jahren das Gefühl, die ideale Partnerin gefunden zu haben und da ist es witzigerweise so, dass sie sich freut, wenn mir mal was Neues einfällt und ich auch immer mal wieder damit überrascht werde, dass ihr irgendwas eingefallen ist, was ich ihr so nicht zugetraut hätte.
Aber das hat eben wenig mit "schneller - höher -weiter" zu tun, sondern eher damit, dass man noch ein bisschen experimentierfreudig geblieben ist.
******rah Paar
2.953 Beiträge
Wir können das alles überhaupt nicht nachvollziehen. *hae*

Bei uns ging es nie um „höher, schneller, weiter, mehr“.
Und wir treiben uns trotzdem regelmäßig in allen Clubs dieser Republik herum. *schaem*


Für uns geht’s immer nur um „anders“.

Denn mit „anders“ gleichen wir unser „gleich“ immer wieder aus und laden es von neuem auf.

Damit haben wir Veränderung.
Und Veränderungen bedeuten Bewegung, Leben, Energie, Wärme, Lernen, Erfahren und Erkennen.


Und dieses „anders“ kann schon in einem kleinen, vielleicht sogar schon gewohnten Kuss unter uns beiden stecken, wenn er denn auch nur minimal nuanciert wird.

Denn nur in der Veränderung steckt Leben.


*blumenwiese*

Tom & Zarah
****ot2 Mann
9.752 Beiträge
Zitat von *********ng67:
I Aber wir haben auch festgestellt, dass man/frau "aufpassen" muss, nicht nach immer mehr, ausgefallener, extremer zu suchen. Irgendwann hat man viele Sachen ausprobiert und dann ...?? Ich weiß nicht, ob ich das jetzt so verständlich "rüberbringen" konnte und ob es Paare gibt, die das kennen.

Nein, ich habe es nicht verstanden.
Ich bräuchte mal ein paar anschauliche Beispiele.
Vielleicht fühlt ihr wie ein Junkie *hm*
Der bekommst auch nicht genug, setzt keine Grenzen und sucht immer weiter.
Die Spirale da rein zu geraten ist echt heftig.
Ein Patentrezept da raus zu kommen gibt's nicht.

Ich seh es entspannt. Bin auch suchtgefährdet.
Irgendwann kommt was neues hinzu oder es triggert einen etwas anderes wieder.
Wichtig wäre, mit Menschen mit den man zusammen ist, achtsam umgeht. Meistens sind sie nicht besser wie ich.

Ich weiss aber, dass es einige gibt, die die Kontrolle verloren haben. Die Posten dann alles öffentlich und drehen am Rad.
****ice Mann
302 Beiträge
@*********Seil

Natürlich hast du Recht, wenn es um relativ naheliegende, notwendige Steigerungen geht - ist Alles immer subjektiv.
Im engeren geht es aber um sexuelles und eher um einen Kick als um Gefühlstiefenerfahrungen, die erst einmal auch sehr intensiv monogam sein können.
Wenn ich für mich in der Sexualität einen Gefühlszustand erreicht habe, auf welche Weise auch immer, bei dem ich laaange auf einen Nullpunkt zufalle, dann kann ich noch etwas an sinnlicher Quantität (z.B. mehr Hände) und Dauer herumexperimentieren aber ich bin am Ziel und brauche keine neue Methode zu testen oder Reizung(Schmerz) intensivieren. Gerade gegen Schmerz bekommt der Körper eine gewisse Resilienz.

@******rah

Andere Leute schauen sich 300 verschiedene Kirchen an obwohl sie doch ähnlich sind und riechen.
Ihr lebt einfach auf eure Weise. *my2cents*
**********signs Paar
27 Beiträge
Meine Erfahrunge ist...dass es einfach eine persönliche Grenze gibt. Die ist da und fertig. Da geht nix drüber. Innerhalb dieser Grenze kann man agieren und da bietet es absolut geügend Spielraum für geile Sessions. Es wird auch über viele Jahre nicht langweilig..denn es gibt so viele Variationen.
Alles andere brauche ich nicht...muss ich nicht ausprobieren und ich habe noch nie das Gefühl gehabt dass mir der Kick fehlt.
Dieses Höher -Weiter...verstehe ich nicht wirklich.
Ich finde nichts verwerfliches daran sich auszuprobieren weder in der Breite noch in der Spitze oder in der Tiefe.

Und da spielt es gar keine Rolle ob als Single oder Paar ob getrennt oder gemeinsam auf der Pirsch.

Das Leben ist endlich und da muss man am Ende des Tages für sich verantworten können ob es schönes oder eines hatte an de man sich an andere Leute und deren Prioritäten orientiert hat.
******e73 Paar
275 Beiträge
Wir haben diese Tendenz bei so einigen gesehen und für uns entschieden, dass wir so nicht werden wollen.
Bisher war die Fantasie auch immer deutlich besser als die Realität und ich muss definitiv nicht alles ausprobieren. Zurzeit bei uns gar kein Dating, vielleicht einmal im Monat ein Event besuchen mit dem Fokus auf feiern und dem Motto "Better safe than sorry!"
*****lnd Mann
27.796 Beiträge
Ich bin jetzt in einem Alter, in dem es zwar schade ist, dass manches sich nicht mehr real erschließen lässt. Aber um ehrlich zu sein mir stand nie der Sinn zu schwäbisch ausgedrückt Turnierbonga. Da gab es schon immer wesentlich Begabtere und egagiertere, denen ich im D/s die Möglichkeit gab, sich wifesharend auszutoben. Aber die Fantasie funktioniert auch jetzt noch, auch auf wenig ausgetretenen Pfaden. Und ich habe jetzt die japanischen Pornoproduktionen, die stets neue Überraschungen mit einem Füllhorn unglaublicher Ideen, ausgeführt von vielen schönen Frauen mit für mich extrem reizvoller naturbelassener Haut, eine Möglichkeit gefunden, meine Fantasie noch ausschweifender mäandern zu lassen.
***is Mann
1.364 Beiträge
Zitat von *********k_typ:
Man muss lange nicht alles in seinem Leben und beim Sex ausprobiert haben @***is, um zu wissen, spüren was man mag, gerne ausprobieren möchte, und worauf man absolut keinen Bock hat....

In meinem Beitrag ist weder davon die Rede, dass man das tun MUSS, noch davon, dass mann ALLES ausprobieren sollte. *zwinker*
**79 Mann
155 Beiträge
Zitat von ******kel:
Vielleicht fühlt ihr wie ein Junkie *hm*
Der bekommst auch nicht genug, setzt keine Grenzen und sucht immer weiter.
Die Spirale da rein zu geraten ist echt heftig.
Ein Patentrezept da raus zu kommen gibt's nicht.

Ich seh es entspannt. Bin auch suchtgefährdet.
Irgendwann kommt was neues hinzu oder es triggert einen etwas anderes wieder.
Wichtig wäre, mit Menschen mit den man zusammen ist, achtsam umgeht. Meistens sind sie nicht besser wie ich.

Ich weiss aber, dass es einige gibt, die die Kontrolle verloren haben. Die Posten dann alles öffentlich und drehen am Rad.

ich denke schon das es bei einigen eine art suchtverhalten ist... vielleicht auch unbewusst
Dopamin... Glücksgefühle ... sucht
**********ouple Paar
722 Beiträge
Wenn einen diese angeblich häufig auftretende Mentalität stört oder abtörnt, muss man keinen Kontakt mit diesen Menschen haben. Die ziehen ihr Ding durch und alle anderen das Ihre. Ich kann mir gar nicht vorstellen, was einen daran stören sollte.
Man muss andere Menschen nicht für ihr Verhalten an den Pranger stellen, solange ich die Möglichkeit habe mich denen zu entziehen. *nixweiss*
@**79

Ja.
Bei einigen hatte ich das dann auch angesprochen, weil sie nicht so glücklich darüber waren.
Haben es selber gemerkt, daß was im der Schieflage ist.
Gibt nur eins.
Pause, Abmelden, Profil neutralisieren, zur Ruhe kommen. *hm*
***81 Mann
1.664 Beiträge
Ich stehe auch auf ausgefallenen Sex

*ironie*
Montag Sex ausgefallen
Dienstag Sex ausgefallen
Mittwoch Sex ausgefallen
Donnerstag Sex ausgefallen
....
*ironie*
****au Paar
204 Beiträge
*hm*
Ich weiß nicht.
Ständig das Profil löschen und neu machen?
Ändert das etwas an der eigenen Einstellung zu allem? Haben sich dann die anderen plötzlich geändert?
Führt das nicht einfach zur Wiederholung?

Das hat etwas von Videospielen. Wenn nichts mehr geht, Game over.
• och, egal. Ich kann ja wieder neu starten...
Dann ist ja alles anders und wieder neu.

Ist Joy und die Szene dazu ein Videospiel?
Eher weniger. Aber ist das einem auch bewusst?
Gemessen an den Beiträgen hier sind ja die aller wenigsten in Lust und Laune das so zu machen.
Warum wird es dann zum Thema?

Oder ist das so wie mit Fast Food ketten
Die machen auch Riesenumsärtze aber wenn man nachfragt geht da keiner hin.

*gruebel*

Klar geht's beim Sex Auch immer um Erweiterung
Sei es nun ins extreme oder in die Tiefe.

Es wird wohl kaum jemand noch genauso *popp*wie als Teenager

Ok die Srelen die eher nur ganz selten in ihrem Leben an den Futtertrog durften mal ausgenommen.
**********ouple Paar
722 Beiträge
Zitat von ******oom:
Gemessen an den Beiträgen hier sind ja die aller wenigsten in Lust und Laune das so zu machen.
Warum wird es dann zum Thema?

Oder ist das so wie mit Fast Food ketten
Die machen auch Riesenumsärtze aber wenn man nachfragt geht da keiner hin.

*gruebel*

Klar geht's beim Sex Auch immer um Erweiterung
Sei es nun ins extreme oder in die Tiefe.

Es wird wohl kaum jemand noch genauso *popp*wie als Teenager

Ok die Srelen die eher nur ganz selten in ihrem Leben an den Futtertrog durften mal ausgenommen.

Zu Mcdonalds gehen immer nur die anderen, sexsüchtig und maßlos sind ebenso nur die anderen, aber Intelligenz hat man immer mehr als die anderen. *ggg*
*******r_73 Mann
3.930 Beiträge
Wiso genau wollt ihr euch Beschränken, wenn es für beide passt ?
Es ist ja nicht immer so das es beiden passt oder nicht mehr passt.

Wenn einer seine Meinung ändert und vom Saulus zum Paulus werden will warum auch immer, dann hilft es natürlich schon hier mal das Schwarmwissen abzufragen um dann sagen zu können, schau hier selbst die Joyler machen das nicht mehr mit.

Man muss nur wissen wo und wie man f4agt dann bekommt man auch genau die Antworten mit denen das Eigene Weltbild genau das richtige ist.
******usa Frau
248 Beiträge
Zitat von *********k_typ:
.... und nicht zu vergessen immer oberflächlicher, unpersönlicher, teils egoistisch, Hauptsache schneller Sex und Befriedigung, wo der/die Mensch/en gar nicht so wichtig sind, dafür aber Schwanz und Arsch, wie es einmal einer recht treffend formulierte.

Und andere einfach für die eigene Geilheit, Gier "zu benutzen", da viele scheinbar gar nicht mehr fähig sind sinnliche Sexualität beidseitig zu geben und zu nehmen, und über ihr eigenes Verhalten ehrlich zu reflektieren *traurig*

Ich hatte erst nach einem Vierteljahrhundert sexueller Aktivitäten die Gelegenheit, wahre Liebe, Nähe und Vertrauen zu finden!!! Leider war das Beziehungsende zu meinem Mann durch den Tod vorprogrammiert (er hatte einen Gehirntumor), was aber durch die Intensität wieder aufgewogen wurde!!!

In einer Zeit von Stress dr. Selbständigkeit und zu wenig Freundschaftspflege haben wir mit dem Swingen begonnen - das hat uns als Paar sehr gut getan, andererseits fehlt mir jetzt diese Komponente sehr!!!

Diejenigen Männer, mit denen ich ins Bett komme, sind geprägt durch „Einfallslosigkeit und Egoismus“, MIR fehlt die Abwechslung und Verspieltheit!!!
Da ich auf viel Jüngere stehe, errege ich durch meine Vorlieben (ich LIEBE anal) Aufmerksamkeit… und was passiert dann mit dem neuen Bettgenossen? Jeder fängt mal vorne an, und „nach dem ersten Schuss ist Schluss“, weil sie was Anderes zu tun haben, oder sich dann doch nicht trauen *oh2*

Vermutlich sollte ich viel aktiver werden „dabei“, aber ich stecke halt meist in der Rolle der „passiven Frau“ fest….
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.