Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Lovers and Cheaters
822 Mitglieder
zur Gruppe
Polyamory
4094 Mitglieder
zum Thema
Beziehung, wenn die Gefühle weg sind?147
Angestoßen durch eigene Erfahrungen stelle ich mir obige Frage.
zum Thema
"Braucht" ihr eine Beziehung?749
Ich bin meine erste feste Beziehung mit 22 jahren eingegangen.
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Wie kognitiv seid ihr?

*********ture Mann
671 Beiträge
Mein Kopfmenschsein hat mich vor viel Unbill bewahrt,
aber mir mit Sicherheit auch einige Glücksmomente verwehrt.
******rah Paar
2.953 Beiträge
Zitat von ****_78:
@******rah ich sehe das nicht negativ, sondern sogar positiv. Endlich wirsches anerkannt, dass die Füße hochgelegt werden können und das jammern, wird doch gerne unterstellt. Eben dieser Druck, heb den Arsch hoch, du musst schaffen kann zu einer schönen Überlastung führen, die Einstellung empfinde ich noch als old School. Bloß immer irgendwie tätig sein, bloß nicht mal faulenzen etc pp.

Und vor allem, halt doch bloß die Klappe, ist ein neues Phänomen was sich mehr verbreiten. Geh schaffen und halt die Klappe, du bist wenn du nichts tust, nur ein Jammerlappen.

Na ja, nicht ganz.

So wie Du das beschreibst - einverstanden. Das wäre auch nichts für uns. Da stimmen wir Dir zu. *top*

Wir unterscheiden einfach zwischen passivem, faulem Rumlungern, weil für alles andere auch der kleinste Antrieb fehlt und aktivem, bewusstem Relax, Ausspannen, Auftanken und auch mal die Seele baumeln lassen.


Von außen betrachtet sitzen beide Varianten vielleicht gerade irgendwo rum und machen nix.

Die ersten zuhause auf der zugemüllten Couch mit Netflix Abo und Liferando Kundenkarte.

Die anderen beim Cocktail in der Therme und warten gerade gechillt auf den Masseur.



*sauna* & *liegestuhl*

Tom & Zarah
********reak Paar
1.268 Beiträge
"Wenn du denkst, du bist fett umgib dich mit Leuten, die fetter sind als du"

(Zitat: ein kluger Kater)

Wenn du daran je zweifeln solltest, dass dein Lebenswandel okay ist, geh ins Internet und frag andere Leute - die werden sicher bestätigen, dass du echt besser lebst als sie.

Naja, nebenbei musst du lernen all jene zu ignorieren, die unbequeme Wahrheiten von sich geben *zwinker*
********brav Frau
2.435 Beiträge
Themenersteller 
@********reak


Oder auch eben nur, dass du bist , eie alle anderen.... gewöhnlich
Da schuftet der Kerl 60-80 Stunden die Woche...will irgendwann mal seinen "ruhigen" Lebensabend..kämpft später mit den Auswirkungen des Schuftens..bums - tot !
Da ist der Millionär...seine Freude : Immer mehr. Hat Gold und Glitzer.....wird vielleicht alt..bums..tot !
Da ist der faule Sack...genießt die Ruhe...will nie viel tun...schlendert sich so durch Leben ....bums tot !
Da ist der Tippgeber...er weiß am besten, wie andere leben sollen..erzählt es Tausenden...bums tot !
Da ist der Tippinhalierer...will immer alles richtig machen...richtet sich nach jeder anderen Meinung...bums tot !
Da ist der Diktator...er "hat die Macht"..ist stolz das alle nach seiner Pfeife tanzen..bums tot !
Da ist der Philosoph..er "hat das Leben" verstanden..spricht weise Worte...bums tot !

..und nu liegen sie alle da, die Klamotten vergammeln, das Fleisch zerfällt !
Alle im Grunde nicht viel mehr wert als 5 Euro "Materialkosten"..alle zerfallen zu Staub..und in wenigen Jahren, sind sie Geschichte...eben bums...tot !

solange Du eben nicht bums..tot bist..mach das, was Dir in den Schädel kommt...Du hast nur diese Zeit..und am Ende, sind eh alle gleich...bums tot ! ..keiner besser, keiner schlechter..eben alle nur ...bums tot !

Da interessiert sich eh keiner für, welches Leben "besser" oder schlechter war *zwinker*
Da gibt es einen neuen Schufter, Millionär, faulen Sack, Tippgeber und -nehmer, Diktator..und Philosophen...
..und auch von denen..entgeht keiner seinem Schicksal..egal wie sie ihr Leben leben ...bums tot !

*haumichwech* ...der Tod ist schon was cooles *g* Zeigt er doch schlagartig, wie wenig wichtig man andere und sich selbst wirklich nehmen sollte. Und so sehr man ihn auch verdrängen möchte...irgendwann kommt der Moment..an dem alles, keine Rolle mehr spielt
...bums tot ! Befreit ungemein *g*
********brav Frau
2.435 Beiträge
Themenersteller 
Es geht ja nicht um besser....nur anders....

Und tod/nackt....sind eure slle "gleich"...
******001 Frau
1.578 Beiträge
Nicht alles gelesen,
gehe auf Ursprungsfrage ein😊

Eine gute Mischung vom Kopf und Herz/Bauch und bei sehr vielen auch anderen Körperteile ist doch etwas sehr gutes.

Ich hatte mal eine Schulfreundin, die im akademischen Bereich eine Rakete war. Ab dem Punkt, wo sie sich wieder verguckt hat- war das ein jämmerlicher hirnloser Fußabtreter… Ich war jedes Mal geschockt über die Verwandlung. Wie es zu erwarten war- daraus ist nichts gutes geworden. Keine Partnerschaft hielt länger usw. Für mich- ein absoluter Negativbeispiel, dem viele Frauen leider folgen.
Traurig…..

Bin ein sehr emphatischer, gefühlvoller und loyaler Mensch. Okkkkk auch eine unmöglich wählerische Zicke- lasse ich gelten😋
Was meine Beziehungen aber angeht, lasse mich nicht gerne ausschließlich von Gefühlen leiten. Hiermit bin ich wohl recht kognitiv.

Mein JC-Partner muss als Gesamtpaket passen. Habe mehrere tolle Affären beendet obwohl Sex sehr-sehr gut war, weil die Rahmenbedingungen doch nicht gestimmt haben. Das tat beiden weh, musste aber sein.
Sich selbst treu zu bleiben ist mir sehr wichtig. Vermutlich werde ich die Schwelle für keinen übertreten…

Mit meisten Ex- Partnern bin ich befreundet. Klappt auch gut.
😊😊
Wir leben ja nicht allein auf diesem Planeten von daher ist es Unfug zu behaupten das jeder so leben soll wie er mag.
Da ja auch jede Entscheidung etwas zu tun oder zu lassen mitunter auch andere Leben beeinflusst.

Deswegen bin ich ein Freund davon achtsam und Gesellschaftsreflektiert durchs Ableben zu gehen fünfeinhalb bei anderen mal grade sein lassen zu können Achtsamkeit in seinem eigenem Handeln walten zu lassen.
***yc Mann
48 Beiträge
Zitat von *******es72:
Bei mir ergibt sich eh schon so selten die Möglichkeit auf Sex, dass ich den Teufel tun würde, hier auch noch kognitiv für weiteren Verzicht zu sorgen.
Ich „muss“ somit nicht gross überlegen und nehme immer alles dankbar an, was überhaupt geht 🤙🏼

Ich glaube, darin liegt ein elementarer Unterschied zwischen Männern und Frauen.

Überspitzt gesagt: Frauen wägen mehr ab. Männer versuchen alles, um zu ... was nicht bei 3 auf dem Baum ist.
********brav Frau
2.435 Beiträge
Themenersteller 
@***yc

Steile These und das dem eigen Geschlecht gegenüber....
*****ite Frau
8.584 Beiträge
Zitat von ******oom:
Deswegen bin ich ein Freund davon achtsam und Gesellschaftsreflektiert durchs Ableben zu gehen

*lol*
**********armig Mann
171 Beiträge
Zitat von ***yc:
Überspitzt gesagt: Frauen wägen mehr ab. Männer versuchen alles, um zu ... was nicht bei 3 auf dem Baum ist.

Das halte ich aber für eine sehr überspitzte Aussage!
Ich denke es gibt auch sehr viele Männer die genau abwägen. Es mag gut sein das Männer eher zu Kompromissen bereit sind, aber auch nur in gewissen Grenzen. Ich denke jedem Rock hinterherzujagen machen hier zwar einige, aber die meisten suchen schon gezielt.
***yc Mann
48 Beiträge
Zitat von **********armig:
Zitat von ***yc:
Überspitzt gesagt: Frauen wägen mehr ab. Männer versuchen alles, um zu ... was nicht bei 3 auf dem Baum ist.

Das halte ich aber für eine sehr überspitzte Aussage!
Ich denke es gibt auch sehr viele Männer die genau abwägen. Es mag gut sein das Männer eher zu Kompromissen bereit sind, aber auch nur in gewissen Grenzen. Ich denke jedem Rock hinterherzujagen machen hier zwar einige, aber die meisten suchen schon gezielt.

Ja, es ist überspitzt. - Ich werde ja quasi mit beschmutzt.
Aber ...
Ich hatte mal das Experiment gemacht, was eigentlich verwerflich ist, und hatte ein Frauenprofil geschaltet. Ich fand es unglaublich, was für Vollpfosten sich hier herum treiben und wie blöd Frauen hier teilweise angemacht werden.
Die reale Welt ist aber nun mal nicht besser.
Es gibt Leute mit Hirn und die anderen.

... Und Hirn oder nicht. Männer zeigen im Durchschnitt ein deutlich aktiveres Werbeverhalten.
Zitat von ***yc:
Zitat von **********armig:
Zitat von ***yc:
Überspitzt gesagt: Frauen wägen mehr ab. Männer versuchen alles, um zu ... was nicht bei 3 auf dem Baum ist.

Das halte ich aber für eine sehr überspitzte Aussage!
Ich denke es gibt auch sehr viele Männer die genau abwägen. Es mag gut sein das Männer eher zu Kompromissen bereit sind, aber auch nur in gewissen Grenzen. Ich denke jedem Rock hinterherzujagen machen hier zwar einige, aber die meisten suchen schon gezielt.

Ja, es ist überspitzt. - Ich werde ja quasi mit beschmutzt.


... Und Hirn oder nicht. Männer zeigen im Durchschnitt ein deutlich aktiveres Werbeverhalten.

Dieses "Werbeverhalten" mag in der Natur(!) der Dinge begründet sein...
Das die "Männchen" da meist aktiver sind, schaltet im Grunde auch der Versuch, intelligent zu wirken meist nicht aus !
Und das wäre auch schlecht, da die meisten "Weibchen" ein aktiveres "Werbeverhalten" erwarten *g*

(Gibt aber auch unter den "Weibchen Ausnahmen")..
Der natürliche Konkurrenzkampf im Werben...mag da so manche Stilblüte bringen , ja !
Zumindest ist es keine Keule mehr , hehehe
Die gab zusätzlich Kopfschmerzen.
(Vielleicht auch daher die oft erwähnten "Kopfschmerzen" um Ruhe zu erlangen ? Frei nach dem Motto : Bevor Du wieder Deine Keule schwingst, mir brummt der Schädel noch..)

Die Natur ist aber voll von diesem männlich "aktiveren" Werbeverhalten ....*grins* (und wahrscheinlich auch ein wichtiger Punkt, das Diejenigen..die am wenigsten mit sonstigen Qualitäten aufwarten können, am "aktivsten" ihre Vermehrung sicherstellen müssen *lach* )
**********armig Mann
171 Beiträge
Ist jetzt wahrscheinlich ein wenig off topic, aber es passt gerade ganz gut bezüglich des Werbeverhaltens. Ich hab da mal eine, absolut nicht ernst gemeinte, Abhandlung geschrieben. Hier der passende Auszug:

......zurückreisen in die Urzeit, als der moderne Mensch (Homo sapiens sapiens) seinen Ursprung fand. In dieser Zeit als der Mensch begann aufrecht zu gehen gab es einen entscheidenden Punkt in der Entwicklung. Die damaligen Menschen wollten sich beim Geschlechtsverkehr in die Augen schauen so ging man von der Animalischen „doggy style“ Position in die „Missionars Stellung“ (vis a fronte) über. In der Evolution gab es danach zwei ganz entscheidende Situationen, die Frau wollte dem stärksten Männchen gefallen und da man sich beim Sex schon ansah, entwickelten sich, zum Wohlgefallen des Mannes, die Weibliche Brust (diese Wohlgefallen lässt sich auch heute noch gut beobachten).
Beim Mann hingegen hat die Evolution kläglich versagt, anstatt optisch beeindruckende „Balzutensilien“ zu entwickeln wie z.B. Farbenprächtige Federkleider oder große aufblasbare Luftsäcke zu bilden setzte sich die einfache Variante „Der stärkere gewinnt“ durch. Nun bekommt also das stärkste Männchen die größten Brüste.

Die Körperlich unterlegenden Männchen gaben sich mit dieser Situation natürlich nicht zufrieden was dann zur Keulen Methode (lignum unum modum) führte. So wurden Frauen fremder Sippen einfach mit der Keule einen übergezogen, um diese dann zur eigenen Sippe zu verschleppen. Für lange Zeit war dieses eine sehr erfolgreiche Methode (welche es zum Glück kaum in die Neuzeit geschafft hat). ......


Ich hoffe es stört keinen das ich gerade mal die Pfade der Ernsthaftigkeit verlassen habe.
****ody Mann
11.317 Beiträge
EQ, soziales Handeln und Lust. IQ bleibt ansonsten im Liebesleben wirkungslos.
******rah Paar
2.953 Beiträge
Zitat von ****ody:
EQ, soziales Handeln und Lust. IQ bleibt ansonsten im Liebesleben wirkungslos.

Sapiosexuelle sehen das wohl etwas anders ….


*zwinker*

Tom & Zarah
******001 Frau
1.578 Beiträge
Zitat von ****ody:
EQ, soziales Handeln und Lust. IQ bleibt ansonsten im Liebesleben wirkungslos.

bin auch nicht einverstanden!!

Nur mit dem vollen Paket ist Liebesleben erfüllend
***yc Mann
48 Beiträge
Zitat von ******001:
Zitat von ****ody:
EQ, soziales Handeln und Lust. IQ bleibt ansonsten im Liebesleben wirkungslos.

bin auch nicht einverstanden!!

Nur mit dem vollen Paket ist Liebesleben erfüllend

Ich bräuchte auch das Packet.
Aber so unterschiedlich sind eben die Ansprüche. - Ist halt so. -
******rah Paar
2.953 Beiträge
Oder das komplette Downsizing:

„Dumm fickt gut“


Läuft auch, irgendwie.


*sabber*

Tom & Zarah
***yc Mann
48 Beiträge
Zitat von ******rah:
Oder das komplette Downsizing:

„Dumm fickt gut“


Läuft auch, irgendwie.


*sabber*

Tom & Zarah

... den hatte ich mir verkniffen 😉😁
******rah Paar
2.953 Beiträge
Zitat von ***yc:
Zitat von ******rah:
Oder das komplette Downsizing:

„Dumm fickt gut“


Läuft auch, irgendwie.


*sabber*

Tom & Zarah

... den hatte ich mir verkniffen 😉😁

Wir stehen dazu….


*wua*

Tom & Zarah
**********iegel Mann
304 Beiträge
Zitat von ******001:
Zitat von ****ody:
EQ, soziales Handeln und Lust. IQ bleibt ansonsten im Liebesleben wirkungslos.

bin auch nicht einverstanden!!

Nur mit dem vollen Paket ist Liebesleben erfüllend

Gut formuliert.
Was bringt mir das freundliche Supermodel im Bett, wenn sie sich nachher aufs Sofa setzt und Gossip-TV guckt, oder die primitivsten und inhaltlosesten Socialmedia-Posts rumreicht und liked.

Ne, dann lieber das einfache Mauerblümchen bei der ich aber stolz sein kann eine solch kluge Partnerin zu haben. 🤗
*******es72 Mann
107 Beiträge
Zitat von ***yc:
Zitat von *******es72:
Bei mir ergibt sich eh schon so selten die Möglichkeit auf Sex, dass ich den Teufel tun würde, hier auch noch kognitiv für weiteren Verzicht zu sorgen.
Ich „muss“ somit nicht gross überlegen und nehme immer alles dankbar an, was überhaupt geht 🤙🏼

Ich glaube, darin liegt ein elementarer Unterschied zwischen Männern und Frauen.

Überspitzt gesagt: Frauen wägen mehr ab. Männer versuchen alles, um zu ... was nicht bei 3 auf dem Baum ist.


Hupsi….da wurde ich nicht richtig verstanden. Ich bin wirklich alles andere als promiskuitiv 😄
Ich meinte es so: die „Häufigkeit“ des ehelichen Sexes von 1-3x monatlich lässt mich nicht lange nachdenken im Handeln. Sprich: wenn meine Frau mal Lust hat, sag ich doch nicht nein.
Würde ich die Gelegenheit nicht ergreifen , hätte ich praktisch gar keinen Sex.

Mit „alles vögeln, was bei drei nicht auf dem Baum ist“, habe ich so was von überhaupt nichts mit zu tun *lol*
********chaf Mann
7.330 Beiträge
JOY-Angels 
Zitat von ******rah:


Uns geht es eher darum, dass „Zurücklehnen & Nichtstun“ schlagartig gesellschaftlich anerkannt wurde und es bis heute geblieben ist.

Auch über einen (möglicherweise berechtigten), ursprünglich auslösenden Ansatz hinaus.

Das Ergebnis dieses „Rumsitzens“ - nämlich „Nichts“ - wird dann gerne kognitiv schöngequatscht. In all seinen Konsequenzen.

Beispiel:

„Ich fühle mich zwar scheiße, aber auf Sport habe ich auch keine Lust“ …..

Früher hätte man gesellschaftlich sinngemäß geantwortet:

„Dann krieg‘ den Arsch hoch, Du faule Sau, und mach‘ was“.


Da denke und fühle ich einfach anders.
Ich formuliere das schon ganz anders. Den letzten Satz würde ich so nie sagen, weil beleidigend.
Meiner wäre dann eher:

"Dann raff dich auf, du bist deines eigenen Glückes Schmied. Bewegung tut gut! Wirst du merken, sobald du es mal eine Weile durchziehst."

Wer Freunden, die sich gehen lassen, helfen will, tut es dann eben mit diesen gemeinsam.
Ob es dann die gemeinsame Sauna ist, das gemeinsame Joggen oder schwimmen oder wandern oder oder ... ist letztlich irrelevant. Der Punkt ist, es ist dann positiv besetzt! Indem es einen sozialen Nutzen hat. Den Hintern kriegt man eher gemeinsam hoch. Alleine benötigt jeder eine gute Portion mehr Selbstdisziplin. Die wächst aber auch nicht auf Bäumen, die muss ebenfalls trainiert werden. Manche haben von Haus aus mehr davon, andere weniger. Jene, die weniger mitbekommen haben, benötigen dann eben mehr Unterstützung, damit sie es tun.

Bei mir ist es so, dass der Kopf gerne Dinge verhindert. Das trickse ich dann gerne aus, indem ich spontan reagiere und dann eben spontan Dinge tue, für die der Kopf vielleicht zu "faul" war, oder zu ängstlich, oder beides.

Ist aber auch in der umgekehrten Richtung notwendig.
Wenn ich mal viel Action hatte, dann auch wirklich ganz bewusst entschleunigen und einen regelrecht faulen Tag einschieben. Wenn ich mal frei habe in der Woche, diesen Tag bewusst zum Nichtstun erklären.
Der Trick daran ist: Man tut ja nie nichts. *zwinker* Irgend etwas tue ich dann ja doch.
Aber eben in gemächlicherem Tempo.
Und fühle mich danach dann auch wieder erholt genug für die nächsten Schandtaten. *g*
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.