Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Lovers and Cheaters
822 Mitglieder
zur Gruppe
Polyamory
3965 Mitglieder
zum Thema
Offene Beziehung & Dating?17
Hi, ich möchte etwas ansprechen das mich/uns beschäftigt und zwar…
zum Thema
"Braucht" ihr eine Beziehung?749
Ich bin meine erste feste Beziehung mit 22 jahren eingegangen.
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Wie kognitiv seid ihr?

****in Mann
4 Beiträge
Ich habe eine leichte Form von Autismus, mein Gehirn funktioniert nicht wie andere. Ich kann Gleichungen im Kopf lösen, aber Kopfkino ist für mich fast unmöglich. Ich kann höchstens Wahrscheinlichkeiten errechnen.

Außerdem denkt mein Kopf sowieso schon zu viel und gibt nie Ruhe und es gibt nur wenige Dinge, die ihn mal zum Schweigen bringen, sodass ich mal nur sein und handeln kann, ohne ständig alles zu analysieren. Sex ist eines davon. Da werde ich den Teufel tun und mir noch über Sex den Kopf zerbrechen oder gezielt auf ihn verzichten. Alles andere muss halt warten (vor allem die Arbeit).
********brav Frau
2.148 Beiträge
Themenersteller 
Es geht ja eher um das davor, wie es dazu kommt .... währenddessen @****in bin ich bei dir, darf das zer-denken AUS bleiben, dafür Fühlen und Genuss AN
*****you Mann
1.652 Beiträge
Was vorher geschah....

Es juckt und juckt, aber ich komme nicht dran.

Kratz du mir meinen, ich kratz dir deinen Rücken.

Tut das guuuuut. *love*

Ob das Vorher ein langer Eiertanz war oder spontan war, ich habe keine großen Unterschiede festgestellt.
***is Mann
1.325 Beiträge
Ich schätze mich selbst als Verstandesmenschen ein, der seine Entscheidungen in den meisten Bereichen des Lebens auf Grundlage von Logik und Fakten trifft. Ausdrücklich ausgenommen davon sind Beziehungen - Liebe, Zuneigung oder "sich mögen" kann man nicht logisch erklären.

Deshalb sehe ich persönlich z.B. auch das Kennenlernen und Daten im JOY klar zweigeteilt: In der Anbahnungs- und Kennenlernphase überwiegt der Kopf - passen die Vorlieben, lebt sie zu weit weg, habe ich ein Dejavue, passt das Beziehungssetting usw.? Da kommt es schon mal vor, dass ich mich nach den ersten Nachrichten und Gesprächen rein kognitiv gegen ein Treffen / möglichen Sex entscheide.

Kenne ich meine Gegenüber und ist Liebe oder Zuneigung im Spiel, kann ich sehr gut meinen Kopf abschalten und ganz im Augenblick fantasievollem Spiel aufgehen. *zwinker*
***yc Mann
38 Beiträge
>> Wie kognitiv seid ihr?

Ist wirklich ein interessantes Thema.

Ich habe mich hier vor ca. 1/2 Jahr angemeldet. Ich suchte eine Affäre mit Sex. - Wen überrascht's?

Irgendwie endet das hier wie ein soziologisches Experiment für mich.
Man lernt so einiges über das, für mich doch überraschend sehr unterschiedliche Verhalten der Geschlechter. Die Aufwand / Nutzen-Bewertung in Bezug auf Sex und Beziehung ist völlig unterschiedlich.
Auch, wenn einige denken, dass sie Verstands-Menschen sind, verschiebt sich das Verhältnis Rationalität / Emotion nur ein wenig hin und her. D.h., es steckt viel Tier in uns.

Deswegen ist unsere Welt auch so wie sie ist. Wunsch vs. Realität.

Gerade aktuell haben wir Menschen ja ein ähnliches Problem, wie die Mikroben beim Bierbrauen oder Weinkeltern. Zuerst entwickelt sich die Population exponentiell, bis sie dann an ihrem eigenen Milieu zugrunde geht.... man könnte ein Buch schreiben...

Echt Scheiße wie alle Vorgänge solch simplen Gesetzmäßigkeiten folgen. 🤔
Zitat von ***yc:
>> Wie kognitiv seid ihr?

Ist wirklich ein interessantes Thema.

Ich habe mich hier vor ca. 1/2 Jahr angemeldet. Ich suchte eine Affäre mit Sex. - Wen überrascht's?

Irgendwie endet das hier wie ein soziologisches Experiment für mich.
Man lernt so einiges über das, für mich doch überraschend sehr unterschiedliche Verhalten der Geschlechter. Die Aufwand / Nutzen-Bewertung in Bezug auf Sex und Beziehung ist völlig unterschiedlich.
Auch, wenn einige denken, dass sie Verstands-Menschen sind, verschiebt sich das Verhältnis Rationalität / Emotion nur ein wenig hin und her. D.h., es steckt viel Tier in uns.

Deswegen ist unsere Welt auch so wie sie ist. Wunsch vs. Realität.

Gerade aktuell haben wir Menschen ja ein ähnliches Problem, wie die Mikroben beim Bierbrauen oder Weinkeltern. Zuerst entwickelt sich die Population exponentiell, bis sie dann an ihrem eigenen Milieu zugrunde geht.... man könnte ein Buch schreiben...

Echt Scheiße wie alle Vorgänge solch simplen Gesetzmäßigkeiten folgen. 🤔

Oder oft einfach andersherum..wenn wir glauben, es durch "Zerdenken", unsere "Intelligenz", durch krude "Einzelmeinungen mit Moralanspruch" oder was auch immer...zu verschlimmbessern..
..anstatt ggf. "einfach machen, einfach machen !" zu denken...
Die meisten "Hypes", "Moralansprüche" oder Formen in der Gesellschaft, die wir auferlegen, ausbauen und wehemment verteidigen, sind Schrecksekunden und natürliche Gesetzmässigkeiten, sichern..das es trotzdem weiter geht ! Da ist die Natur oft gar nicht so dumm *zwinker*

Wie war das :
"Die Zehn Gebote enthalten 279 Wörter, die amerikanische Unabhängigkeitserklärung 300, die Verordnung der Europäischen Gemeinschaft über den Import von Karamelbonbons aber exakt 25.911"
***yc Mann
38 Beiträge
... ja klar. - Bewusst und aktiv positiven Einfluss nehmen! Ich bin dafür. *freu2*
******rah Paar
2.512 Beiträge
Oder so wie’s bei uns im Profil steht:

Machen.

Einfach machen.


Da reicht sogar ein einziges Wort.


*hi5*

Tom & Zarah
**********true2 Paar
7.452 Beiträge
Sie schreibt: Was ist schon Schlaf gegen geile Sexerlebnisse? In unserer Anfangsphase als Swinger sind wir auch in der Woche in Swingerclubs gefahren. Um 3.00 Uhr früh dann nach Hause gekommen und um 6.00 Uhr hat der Wecker geklingelt. Dann zur Arbeit. Da war man doch so gepusht und euphorisch, dass das nichts ausgemacht hat.
Schlafen kann ich genug, wenn ich alt bin. Jetzt will ich was erleben.
*******uld Mann
1.718 Beiträge
Zitat von ***yc:
...
Echt Scheiße wie alle Vorgänge solch simplen Gesetzmäßigkeiten folgen. 🤔
Wieso gibt es überhaupt Ärzte und Wissenschaftler, wenn alles so einfach und simpel sein soll?

Zitat von ******rah:
Oder so wie’s bei uns im Profil steht:

Machen.

Einfach machen.


Da reicht sogar ein einziges Wort.


*hi5*

Tom & Zarah
Einfach machen - bis es schiefgeht.
Andere denken eben lieber vorher ab und zu nach. *zwinker*
******rah Paar
2.512 Beiträge
Einfach machen - bis es schiefgeht.
Andere denken eben lieber vorher ab und zu nach. *zwinker*



Wozu? Um‘s dann zu lassen? *nachdenk*

Da machen wir lieber, auch auf die Gefahr hin, dass es schief geht.

So schlimm kann’s nicht sein, wie das ewige Grübeln über „was wäre gewesen wenn wir’s gemacht hätten?“ derer, die durch Nachdenken nichts gemacht haben. *heul*


Wir haben beim Machen wenigstens noch die Chance, das es real auch so richtig, richtig gut werden kann.


*freu2*

Tom & Zarah
*******uld Mann
1.718 Beiträge
Zitat von ******rah:
...
Da machen wir lieber, auch auf die Gefahr hin, dass es schief geht.

So schlimm kann’s nicht sein, wie das ewige Grübeln über „was wäre gewesen wenn wir’s gemacht hätten?“ derer, die durch Nachdenken nichts gemacht haben. *heul*
...
Es gibt ja auch noch - manchmal viele - Möglichkeiten zwischen den Extremen.
**********true2 Paar
7.452 Beiträge
Wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Wir sind auch immer sehr entscheidungsfreudig. Wenn wir was wollen, reden wir kurz drüber und dann machen wir es.
******rah Paar
2.512 Beiträge
Zitat von *******uld:
Zitat von ******rah:
...
Da machen wir lieber, auch auf die Gefahr hin, dass es schief geht.

So schlimm kann’s nicht sein, wie das ewige Grübeln über „was wäre gewesen wenn wir’s gemacht hätten?“ derer, die durch Nachdenken nichts gemacht haben. *heul*
...
Es gibt ja auch noch - manchmal viele - Möglichkeiten zwischen den Extremen.

So isses. *ja*

Aber selbst die vielen Möglichkeiten „dazwischen“ fallen bei uns unter die Rubrik: Machen.


*zwinker*

Tom & Zarah
***yc Mann
38 Beiträge
Zitat von *********kend:
Ich bin so kognitiv das ich nach reiflicher Abwägung, die durchaus dauern kann, den Sexgedanken beiseite schiebe. Es gibt so viele Gründe die dagegen sprechen. Manchmal denke ich das ich für Sex zu faul bin.

g/w
😱 Als ich das las, dachte ich im ersten Moment, meine Frau wäre hier angemeldet und hätte gepostet.
******999 Mann
6 Beiträge
Ich halte es so, tu was du willst solange es keinem Schadet. Zuviel Kopf und Denken nimmt uns die Essenz des Seins.
******rah Paar
2.512 Beiträge
Zitat von ***yc:
Zitat von *********kend:
Ich bin so kognitiv das ich nach reiflicher Abwägung, die durchaus dauern kann, den Sexgedanken beiseite schiebe. Es gibt so viele Gründe die dagegen sprechen. Manchmal denke ich das ich für Sex zu faul bin.

g/w
😱 Als ich das las, dachte ich im ersten Moment, meine Frau wäre hier angemeldet und hätte gepostet.



*lol*

Tom & Zarah
********brav Frau
2.148 Beiträge
Themenersteller 
Gerade setzt mein Hirn "aus"

Kopf sagt nein, Bauch sagt ja....

Herrlich-dämlich.....
****ir Frau
680 Beiträge
Wenn der Bauch schonmal dabei ist, dann lohnt es sich doch, den Dingen auf den Grund zu gehen, oder?!
********brav Frau
2.148 Beiträge
Themenersteller 
@****ir ....
Wenn das so einfach wäre...
**********true2 Paar
7.452 Beiträge
Damals bei unserem ersten Swingerclubbesuch waren wir auch sehr spontan. Vorher nie ein Wort drüber gesprochen und auch nicht auf die Idee gekommen. Dann durch "normale" Freunde neugierig gemacht worden, die damit offen umgehen.

Dann haben wir uns kurz drüber unterhalten, mit einem Club in der Nähe gemailt, Klamotten im Internet bestellt und 2 Wochen später vom ersten Gespräch mit unseren Freunden los. Und es hat gleich gefallen, dass wir ein paar Tage später wieder gefahren sind.

War mit die beste Entscheidung und große Wende in unserer Beziehung. Haben den zweiten Frühling erlebt.

Wenn ich dann hier lese, man plant das schon länger über Monate oder sogar Jahre. Irgendwann ist es zu spät und man macht es gar nicht.

Wir kannten damals auch nicht den Joyclub, dass wir uns hätten mit anderen austauschen können. Einfach los und sich selbst ein Bild machen, ob das was für einen ist.

Manche sexuelle Fantasien habe ich auch ausprobiert, wo die Fantasie schöner war als die Realität. Wo ich jetzt sage, das muss ich nicht nochmal machen. Aber ich habe es gemacht und bereue es nicht.
*****ite Frau
8.195 Beiträge
Ich bin im Großen und Ganzen eher bedacht. Ausser manchmal. Und diese Momente sind es, die mir meist noch lange als *feuerwerk* in Erinnerung bleiben.
Klar ist auch mal was Negatives dabei, aber sowas vergess ich glücklicherweise ziemlich schnell.
****nce Frau
27 Beiträge
Für mich muss im Leben alles seinen Raum und seine Zeit haben. Meine Partnerschaft und Familie sind mir wichtig, meinen Beruf übe ich mit Leidenschaft aus, die Zeit für mich alleine (für Yoga, Wandern, Lesen und Schreiben) ist kostbar.
Die Zeiten zum Swingen und mit unseren Freunden in der magischen erotischen Welt bereichern mich. Alles zusammen ist Lebenselixier pur und nichts möchte ich missen.
Wenn genügend Freiraum bleibt geniesse ich/wir beide/ auch spontane, sexuelle Abenteuer.
Trotz allem liegt es mir fern, nur wegen Sprüchen ( sei mutig - wenn nicht jetzt, wann dann - besuche mich heute Abend im Hotelzimmer - etc.) oder dem Gefühl, etwas zu verpassen, durch mein Leben zu stressen.
Für Herren, die notgeil und untersext sind, das Ojekt der Begierde zu sein, damit sie sich abreagieren können? Nein, dafür gibt es passende Dienstleistungen.
Ich bin durch und durch Genussmensch, der das Gegenüber wahrnehmen möchte und Achtsamkeit vom Gegenüber erwartet. So wähle ich mit Bedacht, pflege meine Freundschaften und teile meine Zeit für mich passend ein.
Ganz liebe Grüsse
Malince
*******erli Paar
4.291 Beiträge
Aber wir suchen auch nicht mehr den Heiligen Gral.

Den haben wir ja schon. *wein*

Ich schrieb über den Fall, dass der persönliche heilige Gral nicht mehr existent ist, ob nun durch Trennung oder Tod.
Und nicht über mögliche Sexpartner/innen.
****87 Frau
2.966 Beiträge
Was heißt kognitiv? Einfach nur rational vernunftorientiert?
Oder auch berechnend? Ich weiß nicht....

Mein aktueller Partner hat kaum mal die Zeit und auch nicht das Geld (für gemeinsamen Urlaub )was mit mir zu unternehmen. Viele gemeinsame Interessen haben wir auch nicht was Aktivitäten angeht die nichts kosten (ich mag zum Beispiel wandern oder Rennrad fahren oder Therme...). Davon abgesehen ist aber alles super. Bin ich jetzt unrational wenn ich mit ihm zusammen bleibe?

Ist ja auch nicht so als hätte ich keine Alternativen mit mehr Kohle und mehr Gemeinsamkeiten.

Tja....ich schätze mal ich bin wohl eher Gefühlsmensch als Kopfmensch
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.