Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Parkplatztreffs
13237 Mitglieder
zur Gruppe
Wünsch dir was...
132 Mitglieder
zum Thema
Neuer Schwung im Bett305
Ich bin 25 Jahre alt und seit 1,5 Jahren in einer festen Beziehung.
zum Thema
Flaute im Bett und unerfüllte Wünsche231
Ich bin ganz frisch hier, habe mich grade erst angemeldet um im Forum…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Krasse Wünsche neuer Sexualpartner

Es geht darum ob mich gewisse Wünsche Neigungen anderer schocken, nein tun sie nicht trotzdem habe ich keine Lust drauf
So schwer war es gar nicht zu verstehen, ich kenne die BDSM Szene seit vielen Jahren und bin mit einem Switcher verheiratet, ihr müsst mich gar nicht aufklären!
****ius Mann
1.244 Beiträge
Ist BDSM heutzutage wirklich schockierend?
Seit 50 SOG, zumindest habe ich das Gefühl, hat doch fast jede Frau ein Paddle, Handschellen, eine Peitsche und sonstiges Zubehör irgendwo rum liegen und zeigt das auch alles gerne beim Kaffeekränzchen. (zumindest kommt es mir mittlerweile so vor)
Der Wunsch nach BDSM ist gefühlt doch schon Mainstream.

Spezielle Praktiken würden mich da schon eher schockieren, oder "Mittelchen" die eingenommen werden um sexuelle Höhenflüge zu erreichen.
Oder, oder,..... aber BDSM? Naja, vielleicht verschärfte Praktiken?
Beauty's favourite @Argunar (2013)
******ool Frau
31.161 Beiträge
Ist BDSM heutzutage wirklich schockierend?
Seit 50 SOG

Aber Hase,
die 50 verf*** Schatten sind doch kein wahres BDSM gemäß DER Schwarzen Bibel

tztztz
*****ite Frau
8.990 Beiträge
Wenn ich "krasse" Vorlieben hätte würde ich das im Vorwege kommunizieren und erwarte das auch vom Gegenüber.
*****ved Frau
516 Beiträge
Ist mir nie passiert. Habe immer von Anfang an klar kommuniziert und das auch von meinen Spielpartnern erwartet. Wenn ich den Eindruck hatte, dass der Mann unsicher ist / gar nicht weiß was er möchte / ich ihm zu "krass" bin, kam ein Treffen nicht zustande.
****ius Mann
1.244 Beiträge
Zitat von *****ite:
Wenn ich "krasse" Vorlieben hätte würde ich das im Vorwege kommunizieren und erwarte das auch vom Gegenüber.

Ich denke, wenn man "krasse" Vorlieben hat, schiebt man die in den ersten Tagen der Beziehung eher unterbewusst zur Seite. Das poppt er später auf.
Zu Anfang würde doch die Angst sehr groß sein jemanden zu verprellen. Wenn du deine Vorlieben gleich anfangs kommunizieren wollen würdest, hast du sicher keine all zu abwegigen Vorlieben, der Gedanke jedoch ehrt dich. *hutab*
*****ven Frau
7.349 Beiträge
Zitat von ****ius:
Zitat von *****ite:
Wenn ich "krasse" Vorlieben hätte würde ich das im Vorwege kommunizieren und erwarte das auch vom Gegenüber.

Ich denke, wenn man "krasse" Vorlieben hat, schiebt man die in den ersten Tagen der Beziehung eher unterbewusst zur Seite. Das poppt er später auf.
Zu Anfang würde doch die Angst sehr groß sein jemanden zu verprellen. Wenn du deine Vorlieben gleich anfangs kommunizieren wollen würdest, hast du sicher keine all zu abwegigen Vorlieben, der Gedanke jedoch ehrt dich. *hutab*

Wasauchimmer und warumauchimmer du dir das "denkst", das kannst du halt hier nur für dich und jedenfalls nicht für mich tun.
****ius Mann
1.244 Beiträge
Zitat von *****ven:
Ich denke,....
... würde .... würdest....

Wasauchimmer und warumauchimmer du dir das "denkst", das kannst du halt hier nur für dich und jedenfalls nicht für mich tun.

Konjunktiv! *zwinker*
Somit habe ich das für niemanden getan.
*****ite Frau
8.990 Beiträge
Zitat von ****ius:

Ich denke, wenn man "krasse" Vorlieben hat, schiebt man die in den ersten Tagen der Beziehung eher unterbewusst zur Seite.

Es ging um ein Sexdate und nicht um eine Beziehung.
Aber davon ab: Habe ich seltenen Vorlieben suche ich gezielt.
*****ven Frau
7.349 Beiträge
Na ja ... du hast Selenite mehr oder weniger erklärt, dass das, was sie für sich hier gesagt hat ja wohl nicht so sein wird, sondern ja wohl eher so, wie du dir das denkst.

Aus meiner Perspektive ist das, was du beschrieben hast beispielsweise völlig absurd und ich frage mich, wer das jemals so handhaben würde und warum.
****ius Mann
1.244 Beiträge
Zitat von *****ite:
Es ging um ein Sexdate und nicht um eine Beziehung.
Aber davon ab: Habe ich seltenen Vorlieben suche ich gezielt.

Hoppla, da war ich "auf dem falschen Pferd" sorry... bin noch nicht so richtig wach. *rotwerd*
*******mlos Frau
2.474 Beiträge
hattet ihr das auch schon mal... wir haben uns im Vorfeld geschrieben, was wir erlebt hatten und
Da gab es schon Wünsche bei ihm, die ich nicht erfüllen wollte.. mit den Jahren hat so da auch
was relativiert.. das Wort Krass ...ist nicht so richtig aufschlussreich.. das kann fast alles sein, mit dem jemand noch keine Erfahrung gemacht hat...
****mad Mann
16 Beiträge
Eine Partnerin von mir wollte das ich sie beim Sex am Hals packe und würge.
Für mich war das „krass“ , für sie ein normales Verlangen.
******001 Frau
1.713 Beiträge
@****mad
😀😀
Da würde ein Bdsm-ler nur höflich lächeln….

Alles Frage des “0- Punktes” was “Krass”bedeuten mag.
********e_68 Frau
3.216 Beiträge
@****mad

Ist für mich Standard beim Sex *lach*
Hat noch nichtmal was mit BDSM zu tun.

Da sieht man mal wieder wie unterschiedlich es ist
*******mlos Frau
2.474 Beiträge
Was ist KRASS?

Ich hab meinen und er hat mich in einem Portal kennen gelernt, wir wollten beide das von ein ander, was uns fehlt...da war das was ich gesucht hab und das was er haben wollte sehr nach
zusammen ...das wär für andere, die damit nix zu tun haben schon krass...
wie? das lässt Du mit Dir machen...das tut doch weh. Und spiegelblidlich ..das machst Du mit
Der und hast Du keine Angst das die Dich anzeigt...wenn die sauer wird...über so was haben wir und amüsiert unterhalten ... beim zweiten Treffen..

deswegen... was krass ist stellt sich ja heraus wenn man sich einander anvertraut
*******ant Frau
28.406 Beiträge
Zitat von ********ul84:
Es geht darum ob mich gewisse Wünsche Neigungen anderer schocken, nein tun sie nicht trotzdem habe ich keine Lust drauf
So schwer war es gar nicht zu verstehen, ich kenne die BDSM Szene seit vielen Jahren und bin mit einem Switcher verheiratet, ihr müsst mich gar nicht aufklären!

Ach menno, @********ul84 .
Mein Beitrag war eher ein Seitenhieb auf die BDSM- Szene und Leute, die immer wieder behaupten, "Vanilla" wäre abwertend.
Also nicht persönlich gemeint, und ganz sicher wollte ich nix lostreten!
*traurig*
Fragt hier etwa jemand für einen Freund?
Ist echt die Frage was man persönlich als krass empfindet, Bondage z.B. finde ich jetzt nicht krass, aber Nadelspiele, Tunnelspiele, würgen bis zur Ohnmacht das könnte normale Menschen schon schockieren.
Wobei ich schon bei NS, Fisting und Squirten aussteige und das sind keine mir selten begegneten Wünsche.
**********nigin Frau
645 Beiträge
Definiere "zu krass"...

Für manche ist das bereits "Licht an" oder "Frau oben" oder "sie lecken".

Für andere sind das bestimmte extremere BDSM Praktiken, die für andere wiederum zum Standard gehören.
*****a_S Mann
7.295 Beiträge
JOY-Angels 
So lange der TE hier nicht sagt, worum es geht, ist es "Stochern im Dunklen".

Und generell finde ich es tatsächlich alarmierend, skeptisch machend, wenn eine Frau einen ganz neuen Sexpartner, den sie garade erst kennt, direkt nach (wirklich) krassen (ggf. auch gefährlichen) BDSM-Praktiken fragt. Das würde mich tatsächlich skeptisch machen, weil ich finde, dass es dafür ein Grundvertrauen und auch gute Absprache benötigt. Ich hätte bei solchen Frauen also die Befürchtung, dass sie auf eine gefährliche Weise risikofreudig sind, was ggf. in Richtung Borderline und Selbstverletzung geht. Aber wie gesagt - das ist Stochern im Dunklen.

Und zudem ist für den einen krass, was für den anderen Standart-Anfänger-BDSM ist. Allerdings finde ich es auch strange, wenn sich 2 daten und Sex haben, und sie wissen eigentlich gar nicht wirklich, worauf der andere steht, haben also noch nicht über BDSM gesprochen, und DANN kommen direkt solche Wünsche, ohne zu wissen, ob das für den anderen überhaupt in Frage kommt. Finde ich strange, halte ich aber auch für eher unwahrscheinlich, dass viele Frauen sowas machen. Ich meine: Dafür suchen doch viele hier erfahrene Doms, damit sie denen eben sagen können, worauf sie stehen und das auch safe erleben können.
*****ven Frau
7.349 Beiträge
Ich finde es spannend, dass die Richtung hier sehr BDSM-lastig ist, in die gedacht wird. In meiner Vanilla-Welt gibt es eine Million Dinge, die Menschen (also Durchschnitt außerhalb von neugieriger JOY- , Sexpositivity-Community oder Fetischsexualität) recht schnell "krass" finden. Ich könnte mir vorstellen, dass das im nicht-BSDM-Umfeld sogar häufiger vorkommt, dass der sexuelle Korridor an bekannten Möglichkeiten recht eng sein kann.
*******mlos Frau
2.474 Beiträge
das liegt nahe , gerade für die , die aussergeeöhnliches praktizieren @*****ven
********e_68 Frau
3.216 Beiträge
Ich kann mir für mich einfach nicht vorstellen, welche Praktiken beim Vanilla Sex als "krass" bezeichnet werden.
Wollte die Dame vielleicht Analverkehr, Fisting oder Natursekt?
Aber das sind eben dann bestimmte Vorlieben und wenn Jemand sowas nicht mag, kann man es ablehnen und fertig.

Wäre wirklich mal interessant zu erfahren was der Kumpel wohl genau meint *zwinker*
*******ant Frau
28.406 Beiträge
Ich sehe, obwohl selbst im BDSM verortet, den EP überhaupt nicht als zwingend BDSM- lastig an.
Ich hatte eingangs zwar etwas von meiner "Tabu- Liste" geschrieben, aber die hatte ich schon immer, quasi in jedem Kontext.
Richtiger: sie ist "natürlich gewachsen".

Für mich ist es für die Fragestellung des Threads völlig unerheblich, um welche "krassen" Praktiken es sich genau handelt.
Wenn jemand etwas ganz persönlich krass findet, bin ich die Letzte, die sagen würde
"Hä?! Ist doch voll normal!"
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.