Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Parkplatztreffs
13395 Mitglieder
zur Gruppe
Dreamlight - Die Gruppe
3628 Mitglieder
zum Thema
Wer sind wir und was brauchen wir (wirklich)?297
Das Verlangen lässt alle Dinge blühen. Der Besitz zieht alle Dinge in…
zum Thema
Ich liebe ihn, aber im Bett läuft‘s nicht.42
Ich trag seit ein paar Monaten ein Thema mit mir herum, über das ich…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Neuer Schwung im Bett

Neuer Schwung im Bett
Hallo liebe Community,

ich bin 25 Jahre alt und seit 1,5 Jahren in einer festen Beziehung. Ich habe mich davor gut "ausgetobt" und hatte sehr viele Erlebnisse mit vielen verschiedenen Frauen, zusätzlich hatte ich zwei "längere" Beziehungen, welche zusammen vlt. ein Jahr hielten.

Das hat mir großen Spaß gemacht und ich konnte sexuell sehr viel Erfahrung sammeln aber habe mich am Ende doch nach einer festen Beziehung gesehnt. Soviel zum Background.


Ich bin mit meiner Freundin glücklich und unsere Beziehung ist sehr harmonisch.

Nur der Sex ist sehr langweilig.

Sie mag es nur Missionar, mag Blowjobs nicht, mag es nur sehr zärtlich und soft und ergreift nie die Initiative. Der Sex ist derart monoton, dass ich schon mehrfach mittlerweile meine Erektion verloren habe.

Ich hab das schon öfter mit ihr direkt und einfühlsam besprochen aber es ändert sich einfach nichts. Sie sagt, sie findet Doggie sex entwürdigend und blowjobs anstrengend und härter will sie es auch auf keinen Fall haben. Ich weiß nicht mehr was ich tun soll?

Ich schaue mittlerweile schon lieber Pornos statt Sex mit ihr zu haben. Ich will sie nicht betrügen und die Beziehung ist ansonsten sehr harmonisch aber der Sex ist mir, vlt auch durch meine Erfahrungen vorher, enorm wichtig.

Ich würde mich freuen über euere Ratschläge und Ideen.

Viele Grüße
Michi
Das ist echt ein Thema...
Ich ahne die Antwort auf die Frage, wie sie zum Öffnen der Beziehung steht, dass andere gevögelt werden dürfen (nach vereinbarten Regeln).
Dauerhafter sexueller Frust ist eine schwere Belastung, wenn Dir mehr Abenteuer/Varianz fehlt.
*******l_71 Mann
6.777 Beiträge
Wie Du sagst haste es ja schon mit Ihr besprochen was Dir in der sexuellen Beziehung fehlt.
Wenn der andere Teil der Beziehung passt musst Du Ihr vielleicht Zeit geben, es sind ja erst eineinhalb Jahre ".
Ihr seit einfach sexuell anders vom Verlangen, guter Rat wirst Du bestimmt noch bekommen 🙂
Mach einfach schluss oder geh fremd....zb.
*****ven Frau
7.235 Beiträge
Ich sehe hier - wie so oft im Leben - 3 Möglichkeiten. Welche für euch passt, müsst ihr schon selber rausfinden.

Love it:

Akzeptiere deine Partnerin wie sie sexuell ist. Versuche deine Perspektive zu ändern. Offenbar hast DU für DICH eine Vorstellung davon, was aufregend und was langweilig ist. Fein. Das ist aber nur DEINE Sichtweise. Die kann man hinterfragen. Warum empfindest du zärtlichen Sex als fad und "hart" (wasauchimmer du darunter verstehen magst) als nicht langweilig. Wieso erwähnst du gerade Blowjobs? Es gibt ja 1000 Dinge, die man so tun kann. Usw. usf.

Change it:

Du scheinst sehr klare Vorstellungen davon zu haben, was du zu brauchen glaubst (Doggystellung, Blwojob, "hart"). Sie scheint auch sehr klare Vorstellungen davon zu haben, was sie braucht. Schritt 1: Macht euch klar, dass ihr beide jetzt nicht wirklich die volle Bandbreite von Sexualtität kennt. Nein ... du auch nicht. Erfahrungen (mehr als sie) hin oder her. Sexualität ist vieeeeel breiter als das, was ich in deinem Text auf und zwischen den Zeilen wahrnehmen kann. Das diesbezügliche Fenster kann man gemeinsam aufmachen. Aber nicht, in dem eine Seite mit ihren Standpunkten fordert und meint, die andere Seite müsse liefern. Weil das könnte sie mt ihren Standpunkten und gleichem Recht (also frelich nicht existentem Recht für euch beide) ebenso tun. Nur aus deiner Sicht ist das, was du willst "mehr, besser, aufregender, cooler, wasweißich". Aus ihrer Sicht wird das genau umgekehrt sein. Hier gilt es, eine wirkliche Diskussion zu beginnen und die tatsächlichen Möglichkeiten, die Sexualität bietet zu erkunden und Schnittmengen zu finden.

Leave it:

Die Wichtigkeit von sexueller Passung wird von vielen Menschen beim Eingehen einer Partnerschaft völlig unterschätzt / ignoriert. Nicht immer lässt sich alles passend machen, was nun so gar nicht passt. Das gilt für viele Ebenen im menschlichen Miteinander und eben AUCH für Sexualität. Wenn diese Verbindung nicht klappt also zumindest daraus lernen, beim nächsten Mal dieses Kriterium besser als eigene Priorität wahrzunehmen und in einer Anbahnungsphase schon auf Passung abzuklopfen.
*********acht Frau
7.156 Beiträge
Zusätzlich zu dem, was hier schon geschrieben wurde, könntest du mal folgende Überlegung für dich anstellen:

Kann es sein, dass du deine Erfahrungen mit sexuell offenen Frauen gemacht hast, die du aber für eine Beziehung nicht in Betracht gezogen hast da, sie dir dafür zu frei und zu wild waren - und für eine Beziehung kam dann die recht 'brave' Frau in Frage, die in punkto Austoben den Ball flacher hielt und nun leider, aber wenig überraschend auch weiterhin flach hält?

Heilige/Huren-Komplex, das alte Lied...

Wenn sie beim Sex passiv und wenig experimentierfreudig ist, hat sie entweder das Bedürfnis nicht oder aber ihre Erziehung erlaubt keine Aktivität, weil sich das halt nicht gehört. Ersteres ist dann halt so, und bei letzterem wird sich der Schalter nicht einfach so umlegen und sie sich so 'schnipp' in eine sexuell offene Bettgenossin verwandeln. So was braucht Zeit und manche Frauen legen erst jenseits der 40 so richtig los und auch nur, weil sie selbst es wollen, nicht um dem Partner und seinen Gelüsten entgegen zu kommen. Sexualität, egal welcher Art, kommt von innen.

Wie gesagt, nur du kennst deine Freundin und kanntest sie sicherlich auch schon, bevor ihr ein Paar wart - und wie bei fast allem gilt: What you see is what you get.
*******ssa Frau
5.031 Beiträge
Sie sagt, sie findet Doggie sex entwürdigend und blowjobs anstrengend und härter will sie es auch auf keinen Fall haben.

Also mag sie keine Praktiken die ihr vielleicht das Gefühl geben, für Sex nur benutzt zu werden.

Frag sie mal ob sie das so empfindet,
geh in dich was dir am Sex am wichtigsten ist:
möchtest du sie vögeln weil du geil bist, weil du geil auf sie bist, willst du Sex für euch beide zum Erlebnis machen?

Und gibt es einen Kinderwunsch ihrerseits?
Vielleicht schwebt ihr da in unterschiedlichen Sphären, sie eher mit romantischen Vorstellungen, du angefixt von Pornos, usw.
*******urig Paar
7.028 Beiträge
oder sie legen nie los und wenn die Familienplanung abgeschlossen ist, gibt es gar keinen mehr.

O Ton seiner Frau zu einem Arbeitskollegen. Das brauchen wir jetzt nicht mehr.

Das wir ist in solchen Antworten immer sehr interessant. Erinnert mich an die Aussage in einem anderen Forum, ich weiß das mein Mann keine Blowjobs mag um kurze Zeit später von der gleichen Person zu lesen, die Drecksau hat mich betrogen. 🤣

Ein paar Wochen vorher die gleiche Frau, ich weiß genau, was mein Mann sich wünscht.

An den TE, wenn Du bei ihr bleiben möchtest, such Dir schon mal ein Hobby, dass Du als Ausgleich hast. Aus meiner Erfahrung, wenn Dir Sex so wichtig ist, dann wird das nichts mehr.
*******ssa Frau
5.031 Beiträge
@*******urig er hat nicht geschrieben, dass sie keinen Sex mehr haben, sondern für ihn langweiligen Sex.
Sie ist vielleicht glücklich so wie es ist und du rätst ihm, sich schon mal ein Hobby zu suchen, ihr also den Sex zu verwehren weil es ihn zu wenig kickt?
*******ust Paar
5.537 Beiträge
Du bist noch jung, setz dir Fristen.
Wenn das Problem nicht in 3 Monaten angegangen wird,
dann ist Feierabend.
Den besten Schwung ins Bett bringt ein neuer Partner.
*****ess Frau
18.691 Beiträge
Ich fürchte, dass sich an der Situation eventuell kaum was ändern wird.
Nicht jede Frau muss erst dazu herangeführt werden, andere und wildere sexuelle Praktiken für sich zu entdecken. Manche mögen das einfach nicht und werden es nie mögen. Damit muss man leben.

Ich bin über 50 und habe Doggy auch noch nie gemocht und werde es nie mögen. Ein paar Mal probiert und als schlecht empfunden. Damit hat sich die Sache für mich erledigt.
Blowjobs mochte ich auch noch nie wirklich. Wenn dann habe ich das nur für den Mann gemacht, aber nicht für mich. Künftig will ich darauf aber eher verzichten und mich in der Hinsicht nicht mehr verbiegen.
Harter Sex ist für mich auch ein NoGo. Erfüllend ist Sex für mich nur, wenn er zärtlich und liebevoll ist.

Vielleicht ist deine Freundin genauso veranlagt.
Dann passt es eben sexuell einfach nicht.
********_bln Frau
10.959 Beiträge
Neuer Schwung im Bett?

Würde das nicht beinhalten, dass es schon mal "für Dich" aufregend war? So wie ich den EP verstanden habe war es bei Euch von Anfang an ohne Schwung?

Irgendwie fallen mir erstmal mehr Fragen ein, die ich mir an dem Punkt vorab selbst stellen würde *nachdenk*

Weshalb fällt mir erst nach 1,5 Jahren auf das der Sex für mich nicht erfüllend ist? War es von Anfang an so und weshalb habe ich das ignoriert?

Wenn der Sex für mich wichtig ist, weshalb war es nicht bereits in der Kennenlernphase ein gemeinsames Thema?

Aus welchem Grund bin ich überhaupt die Beziehung eingegangen, obwohl es mir scheinbar an etwas mangelt?

Überwiegen vielleicht andere positive Anteile in der Beziehung die mir wichtig waren, so dass ich den Blickwinkel auf unser gemeinsame Sexleben wieder verändern kann? Es war ja 1,5 Jahre passend.

Da sie zufrieden scheint würde ich also erstmal bei mir und meiner Unzufriedenheit bleiben. Prüfen wo diese herkommt, wie ehrlich ich von Anfang an dem Partner und mir selbst gegenüber gewesen bin.

Wenn ich mir meiner Motive klar bin, dann würde ich nochmals das Gespräch suchen. Zusehen ob man einen gemeinsamen Weg findet, aber ohne Forderungen und Erwartungen.

Niemand muss etwas ändern, nur weil es thematisiert oder gefordert wird. Man kann da nur bei sich bleiben!

LG timeless
*****que Paar
243 Beiträge
Erinnert mich ein wenig an meine erste Frau.

Blowjob ist ekelhaft
Sex bei Tageslicht? Spinnst du?
Oben ohne am Strand? Was sollen die Leute denken?
Etc pp
Da auch ich vorher reichlich Erfahrungen, auch mit älteren Frauen, gesammelt hatte habe ich nach fast 2 Jahren das Habdtuch geworfen… es sind vorher etliche Gespräche geführt worden..
Gespräche und auch die reifliche Entwicklung können zu einer Veränderung der eigenen Ansichten führen… ob’s klappt?
Ich wünsche es dir….
*******nep Frau
15.337 Beiträge
Dann öffnet eure beziehung.

Wenn das nicht geht und du nichts heimlich machen möchtest, dann bleibt dir nur selbstbefriedigung und pornos.

Es gibt auch sexspielzeug für Männer oder gummipuppen?

Oder bestell einfach einen Mann und fickt sie einfach mal durch. Vielleicht gefällt es ihr ja doch. Oder als erstes eine Frau. Und wenn sie keine Lust hat, fickst du die andere halt mal alleine durch. Entweder schaut sie dann zu oder verlässt das Zimmer.
Oder geh mit ihr abends aus (angeblich Essen gehen) und gehst dann in einen Club. Und wenn sie nicht mit rein will, gehst alleine rein.

Zeig ihr auch ruhig dein Profil, deinen Text hier, die Antworten. Vielleicht wacht sie auf. Wobei Frauen, wenn sie etwas nicht wollen, dann auch nicht wollen und nichts ändern.

Nur du kannst was ändern.
*********Pain Paar
2.813 Beiträge
Ernsthaft? Einen Mann bestellen und einfach "mal durchficken" und "vielleicht gefällt es ihr ja doch"? Danach hätte mein Partner und der andere eine Anzeige wegen Vergewaltigung am Hals.

Er macht das jetzt seit 1,5 Jahren mit, vielleicht ist sie zufrieden? Warum wird davon ausgegangen, das sie damit unzufrieden?


Auch die "Überraschung" mit dem Club würde bei mir dafür sorgen, das er eine Freundin weniger hat. Das kann man machen, wenn das Interesse da ist, aber nicht um eine Partnerin von der eigenen Präferenz zu

Versuch es mit Kommunikation, schaut das ihr gemeinsam eine Lösung findet. Weißt du denn was sie reizt? Was sind ihre Phantasien? Ist sie denn zufrieden?
Und wenn ihr keine Lösung findet , solltet ihr euch im worst case über eine Trennung unterhalten.
*********tWind Frau
3.579 Beiträge
Zitat von *******eart:
Oder bestell einfach einen Mann und fickt sie einfach mal durch. Vielleicht gefällt es ihr ja doch.
Ach so, wenn nix mehr geht ist also eine Vergewaltigung das beste?
Denk mal nach was du da grade geschrieben hast.
Danke für die vielen guten Beiträge Leute.

Ich denke ich werde nochmal das Gespräch suchen und schauen, wo der gemeinsame Nenner liegen könnte.

Wenn es im Bett nicht läuft, ist es normalerweise für mich eine Katastrophe, da dass meiner Meinung nach die Grundlage für alles Weitere ist aber das Problem ist halt wirklich, dass der Rest sonst sehr gut passt und alles sehr harmonisch ist. Ich will jetzt 1,5 Jahre Beziehung auch nicht einfach so wegwerfen.

Ich weiß halt auch nicht, in wie weit ich ihr eine Mitschuld geben kann, da ihr der Sex sow wie er aktuell ist, sehr gut zu gefallen scheint und sie aber andererseits nicht bereit ist, Dinge zu tun, die mir gefallen.
*********Pain Paar
2.813 Beiträge
Zitat von *********Pain:
Er macht das jetzt seit 1,5 Jahren mit, vielleicht ist sie zufrieden? Warum wird davon ausgegangen, das sie damit unzufrieden?
Ist

Zitat von *********Pain:
Auch die "Überraschung" mit dem Club würde bei mir dafür sorgen, das er eine Freundin weniger hat. Das kann man machen, wenn das Interesse da ist, aber nicht um eine Partnerin von der eigenen Präferenz zu
Überzeugen



Da hat mich der vorangegangene Post echt mal aus der Bahn geworfen und ich hab die Hälfte der Wörter vergessen lach
*********tWind Frau
3.579 Beiträge
Eine MITSCHULD???
Mal dran gedacht, dass es halt einfach niemandes Schuld ist, sondern ihr einfach sexuell nicht so kompatibel seid, wie DU es es dir wünschst?
Bitte reg dich nicht so über die Formulierung auf @*********tWind .
Ich wusste nicht, wie ich es passender formulieren soll aber ich denke, du weißt was ich sagen will.
Alleine kann ich das Problem halt nicht lösen, hätte aber die alleinige "Schuld", wenn wir die Beziehung beenden müssten, weil ich nicht auf meine Kosten komme..
Ich hoffe ich konnte es so besser formulieren.
*********Pain Paar
2.813 Beiträge
Zitat von ******oel:

Ich weiß halt auch nicht, in wie weit ich ihr eine Mitschuld geben kann, da ihr der Sex sow wie er aktuell ist, sehr gut zu gefallen scheint und sie aber andererseits nicht bereit ist, Dinge zu tun, die mir gefallen.

Du sagst ihr scheint der Sex zu gefallen. Weißt du es? Hast du nachgefragt? Kennst du ihre Phantasien?

Ihr solltet wirklich miteinander reden und dann nicht über suggestiv Fragen ihre Präferenzen abklären, sondern wirklich offen sein. Und auch damit rechnen, dass sie sagt "Ist nett, aber mehr auch nicht"
Und dann könnt Ihr gemeinsam einen Weg finden .
********_bln Frau
10.959 Beiträge
Ich wusste nicht, wie ich es passender formulieren soll

Formulierungen sind aber wichtig, denn wenn dir nicht die richtigen Worte einfallen, wie gehaltvoll wird dann das Gespräch?

Magst Du mal kurz erzählen, weshalb dir das Thema erst nach 1,5 Jahre hoch kommt?
Ja das weiß ich. @*********Pain
Wir haben da schon öfter drüber geredet und ich frag sowas immer relativ offen. Ich hab ihr auch umgekehrt schon meinen "Kummer" mitgeteilt. Von ihr kamen auch Vorschläge für andere Stellungen etc aber nichts was mich wirklich interessiert hätte. Und in letzter Zeit hab ich immer mehr das Gefühl, dass sie es nicht mehr so ernst nimmt und blockt Gespräche in die Richtung eher ab.
Aber ja ich weiß schon es hilft nur, nochmal zu kommunizieren
*********tWind Frau
3.579 Beiträge
Ok, sie macht dir Vorschläge, die dir aber nicht recht sind. Also erwartest du von ihr, dass sie sich deinen Vorstellungen beugt?

Ja, da hätte ich auch keinen Bock mehr mich mit dir zu unterhalten.

Und wiedermal muss ich @*****ven zustimmen.
@********_bln
Da hast du recht, wir gesagt ich wollte niemanden vor den Kopf stoßen.

Es kommt nicht erst jetzt hoch aber am Anfang hatte es halt den Reiz des Neuen dann hab ich mir gedacht, dass das halt in jeder längeren Beziehung normal sein muss und ich mich einfach zusammen reißen muss und mittlerweile ist es halt zu oben genannten Auswirkungen gekommen.
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.