Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Beziehungs-Anarchie
984 Mitglieder
zur Gruppe
Liebe auf Augenhöhe
1184 Mitglieder
zum Thema
Mann möchte keine Beziehung vs. Eifersucht402
Ich versuche Euch mal zu beschreiben mit welchem Problem ich zu…
zum Thema
Eifersucht bei offener Beziehung: Was kann ich tun?247
Ich brauche euren Rat! Ich bin mit meinem Mann seit 16 Jahren…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Umgang mit Eifersucht und Misstrauen

*********Seil Mann
1.317 Beiträge
Zitat von ******ake:
Mich würde interessieren, wie ihr mit Eifersucht und Misstrauen umgeht.

Meine Ex war extrem eifersüchtig und hat damit in meinen Augen auch die Beziehung zerstört, denn dieses permanente Misstrauen hat bei mir irgendwann mal dazu geführt, dass ich der Meinung war, dass es an der Zeit wird, das wirklich mal zu tun, was mir permanent unterstellt wird.

Witzigerweise hat sie dann (in Unkenntnis der Sachlage) einen völlig aus der Luft gegriffenen Vorwurf zum Anlass genommen, die Beziehung ganz grundsätzlich in Frage zu stellen.

Ich habe für mich daraus die Konsequenz gezogen, dass ich mich nurnoch auf eine offene Beziehung einlasse, selbst wenn ich dann trotzdem überwiegend monogam lebe.

Ich selbst neige nicht zu Eifersucht, solange ich nicht das Gefühl habe, dass meine Partnerin die Beziehung zu mir vernachlässigt.
Und wenn sie die Beziehung zu mir vernachlässigt, dann ist es im Grunde auch egal, ob sie das wegen eines Anderen tut oder wegen mangelndem Interesse... da gibt es Klärungs- und Änderungsbedarf und genau das wird kommuniziert.
********reak Paar
1.355 Beiträge
Zitat von *****Zwo:
Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass jemand tatsächlich völlig frei von jeglichen Eifersuchtsgefühlen ist.

Ja, dieses "Sich-nicht-vorstellen-können-wie-andere-Menschen-empfinden" ist ein elementares Problem auf unserem Planeten, weil manche Menschen denken, nur so wie sie selbst ticken müssten doch alle anderen 8 Milliarden genauso drauf sein und was anderes ist doch gar nicht möglich *gg*

Aber: Überraschung!

Nur weil DU (und hier können sich durchaus alle angesprochen fühlen, die meinen im Alleinbesitz der ultimativen Wahrheit zu sein) so und so tickst heißt das nicht, dass ALLE Menschen so sind! Es gibt da nämlich Unterschiede, und die lernen zu akzeptieren würde helfen, diesen Planeten wieder sauber zu kriegen. Oder ins Lot zu bringen. Oder wie immer das jeder auch nennen möchte.

Sagt einer, der völlg frei von Eifersuchtsgefühlen ist. Und sich immer wieder mal wundert, warum nicht alle so sind wie er *zwinker*
Bin ich froh das ich nicht Eifersüchtig bin , wenn ich mal Eifersüchtig werde ist für mich die Beziehung beendet . Weil wenn ich kein vertrauen in meinen Partner habe dann brauche keine Beziehung und Partner . Weil so lange ich ehrlich bin und mit meinen Partner über alles Spreche gibt es keine Probleme . LG Lover073
Ich betrachte jeden Menschen als eigenständiges Individuum und nicht als meinen Besitz. Das hilft ungemein. Weiters hilft der Gedanken dass alles was jetzt ist, schon in einem Atemzug zur Vergangenheit zählt und nichts fix ist. Die Grundidee dahinter: nicht festhalten. Es nützt ohnehin nichts. Und Misstrauen entwickelt sich nur, wenn Worte und Tatsachen auseinander klaffen. Wenn mein Partner sagt, ich rufe dich gleich an, es dauert aber zwei Tage, dann ist das einmal zu besprechen und zählt dann zu den absoluten NoGos. Im Wiederholungsfalle bin ich *smile* nicht misstrauisch, zweifle aber an seiner Zuverlässigkeit und werde mir überlegen, ob das so für mich passt. Wenn mich mein Partner absichtlich anlügt, dann wird darüber gesprochen und es ist ebenfalls für mich zu hinterfragen, will ich das? Misstrauen bringt nichts, hat aber viel mit mangelndem Selbstwert zu tun. .
******986 Frau
3.096 Beiträge
Zitat von *****073:
Bin ich froh das ich nicht Eifersüchtig bin , wenn ich mal Eifersüchtig werde ist für mich die Beziehung beendet . Weil wenn ich kein vertrauen in meinen Partner habe dann brauche keine Beziehung und Partner . Weil so lange ich ehrlich bin und mit meinen Partner über alles Spreche gibt es keine Probleme . LG Lover073

Man sollte begründete und unbegründet Eifersucht unterscheiden. Wenn mir jemand ständig was unterstellt und davon ausgeht das ich das irgendwann Mal machen wäre mir das auch zu doof. Wenn aber zb ein Partner schon betrogen hat dann muss er damit leben das da immer eine gewisse Unsicherheit bleiben wird.
*******070 Frau
1.140 Beiträge
So ne sache mit der eifersucht.
Warum wird man überhauot eifersüchtig?

Merk an mir, dass dies , wenn ich es wurde, an mir lag, nicht am anderen.
Machte da aber keine szene draus, da ich für mich auch den anspruch habe, frei zu sein.
Zusammenhalt und füreunander da sein muss von beiden aus gehen ohne
"zwang"
Schleicht bei mir sich " eifersucht" ein, so fühl ich mich vernachlässigt, zu wenig beachtet. Der grund ( andere personen oder hobby, arbeit,...) ist dann irrelevant.
Ich weiss dann für mich nur, dass da etwas für mich falsch läuft.
Wird besprochen und gut ist.
Je nach ergebnis des gesprächs sieht man weiter.
Eifersucht hat was mit erwartung in den andern und eine beziehung zu tun. Kommt sie auf, gibts evtl zu viele unpassende faktoren.
Werd ich kontrolliert oder fühl mich unwohl , so beende ich es.unnötigen Stress brauch ich nicht im leben. Ist zu kurz als dass ich mir und anderen dies antu
******ble Paar
342 Beiträge
Zitat von ******986:
Wenn aber zb ein Partner schon betrogen hat dann muss er damit leben das da immer eine gewisse Unsicherheit bleiben wird.

Wenn kein Vertrauen mehr machbar wäre, dann würde ich mich trennen.
*****ica Frau
346 Beiträge
Eifersucht ist für mich ein Ersatzgefühl für ein anderes. Zum Beispiel fehlende Sicherheit.

Oder ich tue mir schwer zu vertrauen. Dann ist eigentlich das mein Problem.
Also mMn steckt hinter Eifersucht für gewöhnlich etwas anderes.
****Mim Frau
822 Beiträge
Ich empfinde Eifersucht ebenfalls als ein Ersatzgefühl für fehlende Sicherheit....allerdings frage ich mich auch immer was dieses Eifersuchtsfrei bedeutet? Zuviel Sicherheit, zu wenig Liebe oder Interesse am Gegenüber?

Bisher war ich immer Eifersüchtig...irgendwann.. meist zum Ende der Beziehung hin... eben fehlende Sicherheit oder einfach nur ein grandioses Bauchgefühl...
******ble Paar
342 Beiträge
Zitat von ****Mim:
Zuviel Sicherheit

Gibt es das? *mrgreen*
Wenn ich zu Misstrauen neige, wird das durch Kontrolle oder "Einsperren" nicht besser, eher im Gegenteil, weil im Hinterkopf dann immer ein "wenn er könnte, würde er sofort.."
Das Problem ist dann doch, dass man kein Vertrauen in die Zuneigung seines Partners hat.

Es gibt immer jemand, der attraktiver, schlauer, reicher, charmanter, jünger etc ist. Wenn ich mir die ganze Zeit Sorgen machen würde, mein Partner könne auf eine dieser Personen treffen und dann isser weg... *panik* ... ich müsste ja alle tollen Frauen insgeheim hassen.
So läuft Zuneigung und Liebe nicht.
*****ica Frau
346 Beiträge
@****Mim
Eifersuchtsfreie Menschen überlegen sich eventuell was ihr eigentliches Problem ist anstatt dem anderen zB zu unterstellen, fremd zu gehen, zu flirten oder was auch immer.
********brav Frau
2.640 Beiträge
Doku | 3sat Wissenschaftsdoku

Eifersucht ist eine Emotion, die Menschen schon im Alter von sechs Monaten empfinden können. Ihre Ausprägung ist jedoch individuell und reicht bis zur wahnhaften, mitunter tödlichen Wut.

https://www.zdf.de/dokumentation/3sat-wissenschaftdoku/230511-sendung-eifersucht-urgefuehl-oder-beziehungskiller-wido-100.html

---

gerade gefunden
Zitat von ****Mim:
Ich empfinde Eifersucht ebenfalls als ein Ersatzgefühl für fehlende Sicherheit....allerdings frage ich mich auch immer was dieses Eifersuchtsfrei bedeutet? Zuviel Sicherheit, zu wenig Liebe oder Interesse am Gegenüber?

Bisher war ich immer Eifersüchtig...irgendwann.. meist zum Ende der Beziehung hin... eben fehlende Sicherheit oder einfach nur ein grandioses Bauchgefühl...

Ja so kann man sich das Bauchgefühl auch schön reden
Vielleicht mal andersrum denken, dass es vielleicht ohne die Eifersucht gar nicht zur Trennung gekommen wäre.
-
Man darf sich auch nicht darauf verlassen das der der Eifersüchtig ist sooo darunter
leiden muss.
Ich als gebranntes Kind kann sagen das der Partner mindestens genauso leidet.
Nichts ist für eine Beziehung schlimmer als ein Eifersüchtiger Partnet.

Eifersucht ist einfach nur fehlendes vertrauen in den Partner in sich und letztendlich auch in die Beziehung.
*********now76 Frau
7.505 Beiträge
Auch wenn die TE nicht mehr da ist...?

Ich spreche jetzt von der normalen Eifersucht, nicht der krankhaften..

Für mich ist Eifersucht auch ein Ersatzgefühl. Mir fehlt dann die Sicherheit. Andersherum frage ich mich und den jeweiligen Partner dann natürlich, was ihm fehlt, wenn er eifersüchtig ist. Wo ich ihm nicht genug Sicherheit, Bestätigung oder Zuwendung zukommen lasse.

Sollte dann trotz allem das Problem beim anderen liegen, weil er z.B. nicht genug Selbstbewusstsein hat oder andere "Defizite", dann wird es anstrengend und ich muss mir überlegen, ob Er es mir wert ist, dass ich mir das antun will und ob Aussicht auf Besserung besteht.

Ich selbst war früher (Anfang 20) waaahnsinnig eifersüchtig und ja, das lag an meinen Defiziten bzw Erfahrungen aus der Kindheit. Zum Glück ist mein späterer Ehemann mit mir da voll durchgegangen und hat alles ertragen, wodurch ich stärker, selbstbewusster und selbstsicherer und dadirch entspannter wurde. Bis heute kann ich damit super umgehen, wenn mal dieses Gefühl angeflogen kommt. Obwohl die Ehe vorbei ist.

Ich kenne also beide Seite, was es mir leichter macht, mich in die eifersüchtig Person hineinzuversetzen und ich weiß, was man dann hören muss/möchte, wenn man eifersüchtig ist.
Zitat von *********kret:
Eifersucht hab ich selten und auch nicht zerfressend. Eher als kurze Stiche. Offene Worte mit dem Herzblatt haben mir da immer geholfen und ausgereicht. Nur dem Sprechenden kann geholfen werden.
Wenn das Bauchgefühl jedoch über längere Zeit nicht gut wäre und Reden nichts hilft, ist was nicht in Ordnung 🤷🏻‍♀️

Wer in einer Beziehung/Partnerschaft kein gutes Bauchgefühl hat, hat verloren.....für immer.
"Eifersucht ist die Leidenschaft, die mit Eifer sucht, was Leiden schaft"
******ble Paar
342 Beiträge
5 Euro fürs Phrasenschweinchen bitte.
Ohne Vertrauen keine Bindung. Eifersucht ist etwas, was ich überhaupt nicht nachvollziehen kann.... und auch von meinem Gegenüber nicht ertragen könnte (sofern es absolut aus der Luft gegriffen ist)
@*********now76

Wenn man bei einer Sucht von Normal spricht dann ist das Fass schon übergelaufen.

Es ist nicht Normal Eifersüchtig zu sein.
Was aber nicht heißt das man nicht Eifersüchtig werden kann.
Dann ist aber das Verhalten des Partners nicht mehr der Normalfall und wenn sein Verhalten für ihn normal ist dann haben sich halt nur die falschen zusammen getan.
*********now76 Frau
7.505 Beiträge
@******oom Ohne dass ich das jetzt zu einer Grundsatzdiskussion anschwellen lassen will, bitte ich dich doch davon abzusehen für mich zu entscheiden, ob (m)eine Eifersucht "normal" ist. Ich habe meine Einstellung dazu und du deine. Danke.

Das entscheidest bedauerlicherweise nicht du, sondern das Ausmaß der Sucht.

Es gibt nämlich auch keine normale Drogensucht
Wenn man das nämlich selbst entscheiden könnte dann wäre es wohl keine Sucht mehr denn wer hat schon Lust mit einer Sucht zu leben.
*********Seil Mann
1.317 Beiträge
Zitat von ****Mim:
Ich empfinde Eifersucht ebenfalls als ein Ersatzgefühl für fehlende Sicherheit....allerdings frage ich mich auch immer was dieses Eifersuchtsfrei bedeutet? Zuviel Sicherheit, zu wenig Liebe oder Interesse am Gegenüber?

Oder vielleicht gerade so viel Sicherheit, dass man auf die eigene Anziehungskraft, die verbindenden Momente der Beziehung und die emotionale Treue des Partners vertraut, gerade so viel Liebe, dass man dem Anderen seine Freiräume gönnt, auch wenn man mal selbst nicht im Mittelpunkt steht, gerade so "wenig" Interesse am Gegenüber, dass man dem Partner einen Rest an eigener Intimsphäre zugesteht, in die man eben nicht auch noch die Nase rein steckt.

Und dann kommt da noch der Punkt:
Wenn ich schon begriffen habe, dass Eifersucht ein Ersatzgefühl ist, dann ist es für mich auch nicht mehr zu viel verlangt, im Falle eines unterschwelligen Anfalls von Eifersucht erst einmal in mich zu gehen und mir Gedanken darüber zu machen, was mir an der Stelle wirklich fehlt, statt meine Partnerin mit diesem unausgegorenen Ersatzgefühl zu konfrontieren.
Und wenn ich dann einmal verstanden habe, was mir wirklich fehlt, dann kann ich ggf. mit meiner Partnerin ein vernünftiges (und vor Allem vorwurfsfreies) Gespräch zu einem einvernehmlichen Interessensausgleich führen.
****54 Mann
3.575 Beiträge
Was ist denn gemeint mit 'Ersatzgefühl' ? Bitte um Aufklärung.
Ich denke damit sind Gefühle wie nicht reichen zu können, dass Gefühl von zurückstellung und oder Verlustangst gemeint. @****54
Zitat von ******oom:
Ich denke damit sind Gefühle wie nicht reichen zu können, dass Gefühl von zurückstellung und oder Verlustangst gemeint. @****54

Und wieder sind wir beim Thema mangelndes Selbstbewusstsein angekommen
Nicht unbedingt
Vielleicht hilft es sich in dem Moment wo das Gefühl der Eifersucht aufkommt mal selber zu fragen,
Was fehlt mir jetzt gerade
Und warum?
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.