Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Kennenlernen
303 Mitglieder
zur Gruppe
Swinger-Travel
4790 Mitglieder
Begehrliches Mexiko
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Erzähl von deiner schönsten Swingerreise

JOYclub-HerzJOYclub-Herz
*********tion Frau
266 Beiträge
Themenersteller JOY-Team 
Erzähl von deiner schönsten Swingerreise
Manche treffen sich zum Swingen im heimischen Wohnzimmer oder haben einen angenehmen Club in unmittelbarer Nachbarschaft, andere unternehmen Reisen für die Lust und gute Gesellschaft. Bis zum Cap und noch deutlich weiter. Unsere Autorin ist bis nach Mexiko geflogen und berichtet im Magazin von ihren Erlebnissen in einem Swinger-Resort: Begehrliches Mexiko

Aber wir wollen noch mehr hören, nämlich eure Reiseberichte.

  • Was war eure schönste Swingerreise?
  • Wohin ging es?
  • Was habt ihr erlebt?
  • Swingt es sich aus eurer Sicht im Urlaub schöner – und warum?



Reiselustige Grüße
Eure JOY-Redaktion
ProfilbildProfilbild
*******buck Mann
211 Beiträge
vielen dank für Deinen einfühlsamen und anregenden Beitrag.
Das Ressort scheint eine Reise wert zu sein.
*******ple Paar
438 Beiträge
Gruß aus JAMAIKA
****kie Mann
7 Beiträge
Da ich mich aus Deutschland verabschiedet habe und das Leben in Mexico mit Abstechern in andere Karibikländer genieße, bin ich auf Swingerclubs nicht angewiesen.
Mexicanische Frauen haben eine andere Mentalität, die mir mehr zusagt. Es ist nur ein Grund nicht mehr nach Deutschland zurück zu kehren. Viele andere Gründe haben aber den Ausschlag gegeben.
*******778 Paar
77 Beiträge
Zitat von ****kie:
Da ich mich aus Deutschland verabschiedet habe und das Leben in Mexico mit Abstechern in andere Karibikländer genieße, bin ich auf Swingerclubs nicht angewiesen.
Mexicanische Frauen haben eine andere Mentalität, die mir mehr zusagt. Es ist nur ein Grund nicht mehr nach Deutschland zurück zu kehren. Viele andere Gründe haben aber den Ausschlag gegeben.
Was hat das mit dem Thema zu tun🤔🤔 nichts.
*********zburg Paar
1.188 Beiträge
HUHU *wink*

Zitat von *********tion:
...Aber wir wollen noch mehr hören, nämlich eure Reiseberichte ...

Leider ewig her *traurig*

Zusammen mit einem anderen Pärchen auf deren einsamen Finca auf Mallorca. Nichts, aber auch gar nichts, drumherum und zum nächsten Ort 15 Minuten

Nachts Matratzen auf den Balkon getragen

Sex zu 4 auf dem Balkon unter dem Sternenhimmel und (kein Witz *ja*) unzählige Sternschnuppen über uns.

Danach ab in den Pool zu abkühlen

Wir waren insgesamt 3x mit dem Pärchen dort für jeweils etwas mehr als eine Wochen und hatten tolle und sehr erotische Erlebnisse dort, ob nun zusammen im Bettchen oder am Pool oder sonst wo.

Nur Sex nachts am Strand ist nix für uns *nein* …. Zu sandig *lol* überall!

Ja, sicher ist es im Urlaub etwas anderes. Mehr Ruhe und mehr Zeit, keinen beruflichen Stress und einfach den Tag und die Nacht auf sich zukommen lassen. Dazu den ganzen Tag nakisch herumlaufen ist sehr schön!
*******a10 Paar
47 Beiträge
Zitat von *******buck:
vielen dank für Deinen einfühlsamen und anregenden Beitrag.
Das Ressort scheint eine Reise wert zu sein.
Wenn man 5000 € p.p. für ne Woche Urlaub ausgeben kann sicher schön.
*********mal70 Paar
563 Beiträge
*top*
Für den Bericht

Begehrliches Mexiko
DRM

In kurz und bündig zusammengefasst, was uns immer wieder dort hin zieht
******rah Paar
2.922 Beiträge
Aber wir wollen noch mehr hören, nämlich eure Reiseberichte.

Was war eure schönste Swingerreise?
Wohin ging es?
Was habt ihr erlebt?
Swingt es sich aus eurer Sicht im Urlaub schöner – und warum?



Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute so nah liegt? *fahr*

Start in Düren?

Dann erstmal ab ins Ruhrgebiet. Steinenhaus, Schickeria und Sadasia.

Schafft man an einem WE. Dazwischen noch im El Brasi und der Location One auf einen Absacker vorbei.

Relax in der Villa, ein wirkliches Highlight im Life in Gescher erleben (bestes *essen*) und dann direkt ab nach HH ins Catonium für Play und ins Equinoxe für Party.

Frühstück gibt´s am nächsten Morgen an der Alster. *kaffee*

Dann ab nach Berlin. Zwischenstopp bei Hannover. *grins*

In Berlin *berlin* Freitags in die Tempeloase, Samstags zu Gard ins Kitkat und Sonntags zum Ausklang ins Insomnia.

Dann weiter Richtung Milkersorf und Zwischenstopp im Paradies Island, diesem Wellnesstempel in der Luftschiffhalle.

Milkersdorf ist eh klar. *koenig*

Dann kurzer Abstecher nach Leipzig ins Savanah, im Osten ist es einfach urig. Nossen gehört auf jeden Fall auch dazu.

Unter der Woche noch zwei Tage ausspannen im Gutshof in Nordhausen. Die Romantik Suite hat eine tolle Badewanne und auch die anderen Apartements haben wirklich exklusive Spielmöglichkeiten.

Von dort aus über Bamberg, Fürth, Nürnberg, Roth nach München. Dort unbedingt zu O Events in den 1000 qm Keller und zur Party ins FFF.

Das alteingesessene Pornokino Adel ist fast schon eine Sehenswürdigkeit und immer für einen Quicky gut. *rotwerd*

Ausspannen dann wieder in der Burg Ibiza. Wer Zeit hat, kann auch einen Abstecher nach Wien machen. Die Clubs dort sind sehr speziell und es ist eh bloß ein Katzensprung. *fahr*

Von dort aus unbedingt in die Schweiz *schweiz* in die Orangerie. Essen à la Carte. Super!

Klar, Ausgsburg, Markgönningen nimmt man auf der Rückreise mit. Dort ist immer was geboten.

Von dort ruhig mal in Karlsruhe reinschauen. Port of Senses..... *peitsche*

Weiter nach Frankfurt. Paardate im Hotel Roomers? Geht immer. Oder die Oase. Oder beides. *lach*

Wenn jetzt noch Sprit im Tank ist, ab nach Belgien ins Eroxx. Liegt quasi auf dem Weg. Von dort kann man gemütlich noch mal über´s Life in Gescher zurück nach Düren.

Dazwischen aber unbedingt im First Floor reinschauen. Ebenfalls ein echtes Must-Have! Wenn es unter der Woche noch passt, ruhig auch mal Essen an einem Dienstag vorbeigehen. Die After Work Location ist einsame Spitze! Besser kann man die Tour fast nicht abschließen. *zwinker*

Haben wir was vergessen?

Sicher. *aua*

Aber alle aufgeführten Clubs sind persönlich von uns ausprobiert und wir haben uns überall wohlgefühlt *schaem*

Wir schätzen mal, in 4 Wochen Reisezeit sollte das zu schaffen sein.

Den Rest der Reise und die aktuellen Updates gibt es dann hier:

Homepage "Deutschlandreise ... und unsere aktuellen Reisetipps:" von Tom_Zarah


*liegestuhl*

Tom & Zarah


.
„Reisen, Rasten & mit Lust auf fremde Haut die Seele baumeln lassen“
****Fly Paar
4 Beiträge
Zitat von ******rah:
Aber wir wollen noch mehr hören, nämlich eure Reiseberichte.

Was war eure schönste Swingerreise?
Wohin ging es?
Was habt ihr erlebt?
Swingt es sich aus eurer Sicht im Urlaub schöner – und warum?



Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute so nah liegt? *fahr*

Start in Düren?

Dann erstmal ab ins Ruhrgebiet. Steinenhaus, Schickeria und Sadasia.

Schafft man an einem WE. Dazwischen noch im El Brasi und der Location One auf einen Absacker vorbei.

Relax in der Villa, ein wirkliches Highlight im Life in Gescher erleben (bestes *essen*) und dann direkt ab nach HH ins Catonium für Play und ins Equinoxe für Party.

Frühstück gibt´s am nächsten Morgen an der Alster. *kaffee*

Dann ab nach Berlin. Zwischenstopp bei Hannover. *grins*

In Berlin *berlin* Freitags in die Tempeloase, Samstags zu Gard ins Kitkat und Sonntags zum Ausklang ins Insomnia.

Dann weiter Richtung Milkersorf und Zwischenstopp im Paradies Island, diesem Wellnesstempel in der Luftschiffhalle.

Milkersdorf ist eh klar. *koenig*

Dann kurzer Abstecher nach Leipzig ins Savanah, im Osten ist es einfach urig. Nossen gehört auf jeden Fall auch dazu.

Unter der Woche noch zwei Tage ausspannen im Gutshof in Nordhausen. Die Romantik Suite hat eine tolle Badewanne und auch die anderen Apartements haben wirklich exklusive Spielmöglichkeiten.

Von dort aus über Bamberg, Fürth, Nürnberg, Roth nach München. Dort unbedingt zu O Events in den 1000 qm Keller und zur Party ins FFF.

Das alteingesessene Pornokino Adel ist fast schon eine Sehenswürdigkeit und immer für einen Quicky gut. *rotwerd*

Ausspannen dann wieder in der Burg Ibiza. Wer Zeit hat, kann auch einen Abstecher nach Wien machen. Die Clubs dort sind sehr speziell und es ist eh bloß ein Katzensprung. *fahr*

Von dort aus unbedingt in die Schweiz *schweiz* in die Orangerie. Essen à la Carte. Super!

Klar, Ausgsburg, Markgönningen nimmt man auf der Rückreise mit. Dort ist immer was geboten.

Von dort ruhig mal in Karlsruhe reinschauen. Port of Senses..... *peitsche*

Weiter nach Frankfurt. Paardate im Hotel Roomers? Geht immer. Oder die Oase. Oder beides. *lach*

Wenn jetzt noch Sprit im Tank ist, ab nach Belgien ins Eroxx. Liegt quasi auf dem Weg. Von dort kann man gemütlich noch mal über´s Life in Gescher zurück nach Düren.

Dazwischen aber unbedingt im First Floor reinschauen. Ebenfalls ein echtes Must-Have! Wenn es unter der Woche noch passt, ruhig auch mal Essen an einem Dienstag vorbeigehen. Die After Work Location ist einsame Spitze! Besser kann man die Tour fast nicht abschließen. *zwinker*

Haben wir was vergessen?

Sicher. *aua*

Aber alle aufgeführten Clubs sind persönlich von uns ausprobiert und wir haben uns überall wohlgefühlt *schaem*

Wir schätzen mal, in 4 Wochen Reisezeit sollte das zu schaffen sein.

Den Rest der Reise und die aktuellen Updates gibt es dann hier:

Homepage "Deutschlandreise ... und unsere aktuellen Reisetipps:" von Tom_Zarah


*liegestuhl*

Tom & Zarah


.
Super schöne Idee! *danke*
Einige der Highlights kennen wir bereits, aber da wir es lieben, Deutschland zu erkunden, ist euer Beitrag doch mal ein ganz besonderer Reiseführer, den wir in Zukunft auf jeden Fall im Gepäck dabei haben werden. *feuerwerk*
******ady Frau
2.331 Beiträge
Es war zweimal in Schweden
Ich war zwei mal in Schweden und habe mir von einem dortigen Swingerclub einen GB mit je 10 Männern, nach meinen Tabu-Vorgaben und Vorstellungen organisieren lassen.

Das war nicht nur sehr aufregend und spannend. Es war auch hoch erotisch, sehr sicher und mit das geilste, was ich je erlebt habe.

Dort konnte ich meine tiefsten devotischen Bedürfnissen befriedigen:
• Ich war an beiden Abenden die einzige Frau im Haus.
• Ich hatte fast die ganze Zeit eine Augenbinde auf.

Und die Männer, die mit mir spielten waren "fantastisch"!

Zu keinem Zeitpunkt verspürte ich Angst oder Unwohlsein. Man(n) hat sich von Anfang bis zum Ende um mich gekümmert. Beim zweiten Mal war sogar ein Mann mit Zauberhänden dabei, der mich mehrmals zum squirten brachte.

Trotz Sprachdeffizit gab es keine Verständigungsprobleme. Wichtige Tabus hatte ich vorher per Mail geklärt. Meine Wünsche bezgl. der Körpergröße der Männer waren selbstverständlich. Und die Männer, die ich "gesehen" habe, waren echt "hui" *sabber*

Was ist also der Unterschied?
Als Singelfrau mit gewissen sexuellen Bedürfnissen was meine Devotation angeht, hat man es in Deutschland nicht leicht, diese ohne männliche Begleitung schutzlos ausleben zu können. Im Grunde sind sie hier - ohne den richtigen Begleiter - unmöglich in der Durchführung.

Eine "Aktion", so wie ich sie in Schweden gemacht habe, würde ich hier in keinem Swingerclub oder PK durchziehen.

Von Sprüchen wie:
"wieso willst du den nicht? Der fickt doch auch gut" oder Aktionen wie: gerne einfach mal ein Gummi vergessen wollen, wenn keiner aufpasst oder einfach meine vorher genannten "Befürfnisse und Wünsche" zu ignorieren, hab ich keinen Bedarf nach. Und ich hab auch keinen Bedarf an irgendeiner Diskussion oder "Mimimi"-Info an irgendwelche Betreiber, die ja doch nur ihre Großveranstaltungen im Fokus sehen. Und schon gar nicht, wenn ich mitten in Aktion bin. Von manch "Ungepflegten" und "Ungewaschenen" ganz zu schweigen - noch up turneder geht schon gar nicht mehr.

Von daher:
Swingerclub in Deutschland: nur noch mit einem Begleiter meines Vertrauens
Swingerclub in Schweden: ganz ohne Bedenken immer alleine

PS:
Schweden hat im übrigen keine Swingerclubkultur wie in Deutschland. Das Land hat sehr strenge und harte Gesetze was die käufliche Liebe angeht. Und da zählen auch Swingerclubs zu. Daher sind die wenigen Clubs in Schweden "private Clubs" bzw. so was wie "Vereine". Der Club in den ich war und auch wieder hin möchte, ist der einzige, wo auch ich als Urlauberin Zutritt bekam.
Sprich leise. Hier haben wir Sex ❤️
*******ske Mann
31 Beiträge
Vor einigen Jahren war ich mal in Kanada und ging dort in einen Club in Toronto. Das Swingen selber war nicht sooo anders als in Deutschland, außer dass ich trotz der Größe dieses Clubs und der Tatsache, dass das Hauptevent an diesem Abend der Geburtstag eines Stammgastes war, zu dem natürlich noch weitere Stammgäste kamen, sehr herzlich empfangen wurde.

Nein, wartet, das bedeutet, dass es völlig anders war als in deutschen Großclubs, in denen man als unbekannter Solomann oft komplett ignoriert wird! Vor allem, wenn die Gäste zu 90% nur aus Stammpublikum bestehen. Im Ernst, selbst in den kleinen Clubs, die ich aufgrund dessen normalerweise frequentiere, habe ich selten so wenig Kontaktschwierigkeiten, wie an diesem Abend in Toronto! Ich will jetzt nicht behaupten, dass sich mir jede Dame an den Hals oder andere Körperteile warf, aber wie ein Außenseiter fühlte ich mich nicht.

Einen Satz den ich an dem Abend oft hörte, war interessanterweise (natürlich auf Englisch) "Das würde ich mich nicht trauen", wenn ich erzählte, dass ich nur im Urlaub dort sei. Kanadische Swinger scheinen also sehr nett zu sein, trauen sich aber nicht in ausländische Clubs. *ggg*
*******e85 Frau
5 Beiträge
Zitat von ******rah:
Aber wir wollen noch mehr hören, nämlich eure Reiseberichte.

Was war eure schönste Swingerreise?
Wohin ging es?
Was habt ihr erlebt?
Swingt es sich aus eurer Sicht im Urlaub schöner – und warum?



Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute so nah liegt? *fahr*

Start in Düren?

Dann erstmal ab ins Ruhrgebiet. Steinenhaus, Schickeria und Sadasia.

Schafft man an einem WE. Dazwischen noch im El Brasi und der Location One auf einen Absacker vorbei.

Relax in der Villa, ein wirkliches Highlight im Life in Gescher erleben (bestes *essen*) und dann direkt ab nach HH ins Catonium für Play und ins Equinoxe für Party.

Frühstück gibt´s am nächsten Morgen an der Alster. *kaffee*

Dann ab nach Berlin. Zwischenstopp bei Hannover. *grins*

In Berlin *berlin* Freitags in die Tempeloase, Samstags zu Gard ins Kitkat und Sonntags zum Ausklang ins Insomnia.

Dann weiter Richtung Milkersorf und Zwischenstopp im Paradies Island, diesem Wellnesstempel in der Luftschiffhalle.

Milkersdorf ist eh klar. *koenig*

Dann kurzer Abstecher nach Leipzig ins Savanah, im Osten ist es einfach urig. Nossen gehört auf jeden Fall auch dazu.

Unter der Woche noch zwei Tage ausspannen im Gutshof in Nordhausen. Die Romantik Suite hat eine tolle Badewanne und auch die anderen Apartements haben wirklich exklusive Spielmöglichkeiten.

Von dort aus über Bamberg, Fürth, Nürnberg, Roth nach München. Dort unbedingt zu O Events in den 1000 qm Keller und zur Party ins FFF.

Das alteingesessene Pornokino Adel ist fast schon eine Sehenswürdigkeit und immer für einen Quicky gut. *rotwerd*

Ausspannen dann wieder in der Burg Ibiza. Wer Zeit hat, kann auch einen Abstecher nach Wien machen. Die Clubs dort sind sehr speziell und es ist eh bloß ein Katzensprung. *fahr*

Von dort aus unbedingt in die Schweiz *schweiz* in die Orangerie. Essen à la Carte. Super!

Klar, Ausgsburg, Markgönningen nimmt man auf der Rückreise mit. Dort ist immer was geboten.

Von dort ruhig mal in Karlsruhe reinschauen. Port of Senses..... *peitsche*

Weiter nach Frankfurt. Paardate im Hotel Roomers? Geht immer. Oder die Oase. Oder beides. *lach*

Wenn jetzt noch Sprit im Tank ist, ab nach Belgien ins Eroxx. Liegt quasi auf dem Weg. Von dort kann man gemütlich noch mal über´s Life in Gescher zurück nach Düren.

Dazwischen aber unbedingt im First Floor reinschauen. Ebenfalls ein echtes Must-Have! Wenn es unter der Woche noch passt, ruhig auch mal Essen an einem Dienstag vorbeigehen. Die After Work Location ist einsame Spitze! Besser kann man die Tour fast nicht abschließen. *zwinker*

Haben wir was vergessen?

Sicher. *aua*

Aber alle aufgeführten Clubs sind persönlich von uns ausprobiert und wir haben uns überall wohlgefühlt *schaem*

Wir schätzen mal, in 4 Wochen Reisezeit sollte das zu schaffen sein.

Den Rest der Reise und die aktuellen Updates gibt es dann hier:

Homepage "Deutschlandreise ... und unsere aktuellen Reisetipps:" von Tom_Zarah


*liegestuhl*

Tom & Zarah


.

Respekt! *smile*
****585 Mann
66 Beiträge
Hab ich noch nicht gehabt.....
********1_th Frau
7 Beiträge
Bis dato wurden leider vom "Begleiter" immer nur große Reden geschwungen. Aber es kam leider noch nie dazu... was schade ist.
meine erste Erfahrung mit einem Paar als single hatte ich ungeplant auf einer Kreuzfahrt
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.