Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Polyamory
4101 Mitglieder
zur Gruppe
Offene Beziehung
1481 Mitglieder
zum Thema
Beziehung mit wenig Nähe30
Ich habe mich hier jetzt mal ein wenig durch die Beiträge gemurschelt…
zum Thema
Beziehung mit wenig körperlicher Nähe?158
Mometan weiß ich nicht weiter, bin nicht so zufrieden in meiner…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Nähe fehlt, Distanz wächst - was nun?

*****nis Frau
32 Beiträge
Themenersteller 
Nähe fehlt, Distanz wächst - was nun?
Hallo Forum,

ich bin in einer Beziehung und leider zunehmend unglücklich!
Über mich, ich hatte eine langjährige Beziehung, die sehr sexuell geprägt war. Sozusagen sind da die funken geflogen und ich habe dadurch natürlich sexuell schon sehr viel erlebt! Ich wurde begehrt und ich begehrte sehr stark. Nach der Beziehung hatte ich diverse Abenteuer. Immer wurde ich als sexuell anziehend wahrgenommen. Sogar meine Ons melden sich noch bei mir, erst vor kurzem wieder einer. Ich weiß, dass ich bei Männern gut ankomme.
Mein Partner ist gutaussehend und hatte dadurch natürlich eine große Menge an Frauen! Er hat ein großes Nähe/Distanz Problem.
So nun denn:
Sexuell ging am Anfang bei Ihm wenig, er hatte immer Standprobleme. Die sexuelle Erregung ging bei Ihm deutlich zurück. Seit es härter zugeht ist es besser geworden und es läuft soweit. Er berührt mich wenig, nach dem Sex geht er sofort auf Abstand, ich komme mir wie Ware vor. Er kann nicht Reden über Gefühle. Dadurch kann ich nicht mehr auf Ihn zugehen und werde zunehmend unsicher und traue mich auch nicht mehr ihn zu verführen. Ich spüre ja seine deutliche Distanz. Ich glaub nun leider auch, dass er mich betrogen hat. Die Frau ist ein ganz anderer Typ als ich. Ich denke nun, ich bin sexuell nicht sein Typ, anders kann ich er mir langsam nicht mehr erklären, auf die Frage dahin, kam natürlich wenig und er hat geblockt. Was soll ich denn nun tun? Ich komme mir langsam wie eine Option vor.
******eek Frau
4.826 Beiträge
Da du dich rein auf Sex beruhst und sonst nichts zum Thema, wie ihr abseits davon als Paar miteinander funktioniert und harmoniert, schreibst, verstehe ich nichts ganz, warum du mit ihm zusammen bist.
Dass er gut aussieht sollte ja nicht der einzige Grund sein...
*******fly Frau
6.221 Beiträge
ich habe da auch gerade einige Fragezeichen die sich aufploppen, bei deinem Beitrag. Du scheinst dich sehr über das Sexuelle zu definieren...und wirst auch sofort in dem Bereich unsicher, wenn dein Partner sich nicht ganz öffnen kann...denkst er findet dich sexuell nicht attraktiv. ich kenne das gut wenn man rein durch seine Äusserlichkeit bei Männern gut ankommt und auch was das mit einem macht...es schreddert das gesunde Selbstwertgefühl...klingt komisch ist aber so.
Was habt ihr denn für Beziehungsvorstellungen? monogam, offen, feste Beziehung, polyamor...wo wollt ihr/willst du denn hin? was dnekt er darüber?
*****eia Frau
4.172 Beiträge
Ich könnte nicht mich nicht auf jemanden einlassen, der nicht über seine Gefühle reden kann.

Und was meinst Du mit Standprobleme?

Gibt es noch was anderes für Dich, außer eine sexuelle Anziehung?
*****nis Frau
32 Beiträge
Themenersteller 
Nein natürlich nicht, wir sehen uns eigentlich jedes Wochenende, außer es kommt was dazwischen. Er ist sehr mit Sport beschäftigt und durch das Distanzverhalten möchte er sich nur am WE sehen. Das kann ich auch akzeptieren. Er benimmt sich gut, wir teilen die gleichen Interessen, fahren gemeinsam in Urlaub. Wir werden als Paar schon wahrgenommen. Er versteckt mich nicht. Ich bin mit ihm zusammen, weil ich ihn Liebe, sonst wäre es ja einfach!
*****nis Frau
32 Beiträge
Themenersteller 
ich bin schon von einer monogamen Beziehung ausgeganen und definiere uns natürlich nicht nur über das sexuelle, das ist halt das Problem, was mich beschäftigt. Es ist eine feste Beziehung, er redet von treue. Ansonsten möchte er nicht über Beziehung reden, die ist doch gut, sozusagen! Gerne würde ich die Beziehung intensivieren, das kann ich aber nicht von Ihm erwarten.
**********ndrot Frau
671 Beiträge
Aber was hilft eine Beziehung die unglücklich macht? *nixweiss*
Da bleibe ich lieber alleine.
Hast du irgendwelche Abhängigkeit zu ihm? Finanziell Abhängigkeit? Emotion Abhängigkeit? Alltagsabhängigkeit?
Hast du Kind/er mit ihm?
Wenn alles Nein dann "I LOVE YOU, GOODBYE."
*****eia Frau
4.172 Beiträge
Und wie kommst Du darauf, dass er Dich betrogen hat?
*****nis:
Was soll ich denn nun tun? Ich komme mir langsam wie eine Option vor.
Es gibt diesen schlauen Satz: "Mach niemanden zu deiner Priorität, für den du nur eine Option bist."
Mach daraus das, was für dich das Beste ist.
****_s Frau
275 Beiträge
Mein Mann- Asperger- verhält sich ähnlich.
Nur das wir halt zusammen wohnen.
Ist er vielleicht auch Asperger und weiß es selbst nicht?
*****nis Frau
32 Beiträge
Themenersteller 
Tja, das ist die große *frage* Ich war mit meinen Freundinnen auf Wellness an einem Wochenende vor einigen Wochen, am daraufolgenden WE sind wir zu seinem Freund vom Sport, die an dem besagten WE ihr Sommerfest abhielten, wo er dann auch teilnahm. Der besagte Freund machte eine anzügliche Bemerkung, wie mein Freund denn so geschlafen hat, nach dem Fest. Da dachte ich mir noch nichts! Jetzt waren wir auf einer Hochzeit eingeladen vom Sportverein und es gab wieder eine solche Bemerkung, seitens einem anderen Freund, darauf ich ihn dann fragte, was er damit meint? Antwort Männersache (lach) Kurz darauf stürmt die besagte Dame zu meinem Freund und begrüßt ihn stürmisch ,bleibt verdutzt stehen, fragt wer ich denn bin. Ich habe mich vorgestellt! Meinem Freund war es sichtlich unangenehm. Ich habe dann beobachtet wie er die die ganze Zeit unaufallig nach ihr schaute und eigentlich so tat als ob er Sie nicht kennt, klar nach der Begrüßung. Ich habe dann nachgefragt ob es was zu sagen gibt? Darauf hin wurde er leicht ungehalten und machte mir Vorwürfe der Eifersucht, ich sagte ihm, das war nicht meine Frage und warum er jetzt so ungehalten ist. Das Thema wurde durch abblocken beendet. Die besagte Dame ist das genaue gegenteil von mir. Da ist mir dann der Gedanke gekommen, so wie unser Sexleben ist, könnte es vielleicht daran liegen. Dieses komische Verhalten nach dem Sex.
*****eia Frau
4.172 Beiträge
Deine Frage, was Du tun sollst, kannst ja nur Du beantworten.

Es gibt auch Menschen, die können oder wollen ihr Verhalten nicht (zeitnah) erklären.
*******onne Frau
18 Beiträge
Nach dem, was du schreibst, verfügt ihr beide über Sex Appeal und genießt den Erfolg beim anderen Geschlecht. Sex Appeal kann Fluch und Segen gleichzeitig sein. Du bist in der Beziehung emotional engagiert und wünschst dir Nähe. Er auch? Nein, und das verletzt dich. Es wundert mich gar nicht, dass „härtere Touren“ besser funktionieren. Das ist für ihn erregend aber nicht so sehr emotional aufgeladen. Könnte es sein, dass er bewusst oder unbewusst vermeidet, sich näher auf dich einzulassen, um ja nicht in einer Gebundenheit zu landen? Vielleicht will er seinen Sex Appeal ja noch oft anderweitig einsetzen (oder tut es bereits), um sein Ego mit Eroberungserfolgen zu füttern. Für mich wäre so ein Mann nichts, egal wie gut er aussieht!
*****nis Frau
32 Beiträge
Themenersteller 
@*******onne ja so könnte man es beschreiben. Anderseit kann er dann wieder sehr sensibel agieren im Alltag und ist sehr warmherzig im Umgang z. B. mit Kindern und auch mit mir!
*******fly Frau
6.221 Beiträge
also ich sehe da eine extreme Dysbalnace zwischen dem was du möchtest und dem was er möchte....rein schon nur das Thema Transparenz und offene Kommunikation...wichtige Basics in einer Beziheung...klar kann der Mann ein Asperger sein, die Frage ist einfach willst du dich auf sowas einlassen...was brauchst du, denn sonst kommt es unweigerlich zum Zoff...du interpretierst und er kann/will die Dinge nicht benennen...du fühlst dich verunsichert und bist damit alleine...mmh also ganz ehrlich, das sind schwierige Voraussetzungen um eine Bezihung zu führen in der man sich doch "sicher" fühlen möchte.
Einfach ganz wichtig, du wirst ihn nicht ändern in seinem Wesen und auch nicht in der Art wie er kommuniziert oder Beziehungsstress angeht 8oder eben nicht angeht). Du kannst nur dich änerdn in dem du es so nimmst und damit glücklcih wirst und ihm auch vertraust oder du entscheidest dich dies nicht leben zu wollen, dann müsstest du dich allerdings trennen.
Man kann schon dem Partner lernen zu reden aber es ist ein stetiger Kampf (so sehe ich das) und man macht dann 80% der Beziehungsarbeit selber und entwickelt dabei den Partner mitdazu....will man das *nixweiss* muss jede:r selber entscheiden.
Niemand ist verpflichtet, sich unglücklich machen zu lassen, unglücklich zu sein und unglücklich zu bleiben.
*******fly Frau
6.221 Beiträge
und noch was auch wenn du denkst du bewrtest nicht über das Äussere, warum kommt dir der Gedanke auf dass wenn dein Partner eine sehr attraktive Frau umarmt die anders aussieht als du...er automatisch dich nicht attarktiv findet?
Das finde ich sehr komisch, denn mein (äusserst attraktiver Partner) findet einige Frauen sehr heiss die absolut nicht aussehen wie ich....habe ich deshalb das gfeühl er findet mich nicht mehr heiss *nein* das ist das normalste der Welt, dass einem auch andere Menschen gefallen, aht nix mit dem Partner zu tun...tut mir leid, aber ich denke echt an deinem Selbstwert könntest du noch arbeiten, nicht böse gemeint *blume*
*****eia Frau
4.172 Beiträge
@****ni

Dem kann ich zustimmen. Sind auch meine Erfahrungen.

Das war auf den Beitrag zuvor gemünzt.
********_bln Frau
10.973 Beiträge
Was soll ich denn nun tun? Ich komme mir langsam wie eine Option vor.

Ich würde ich mich erstmal fragen was ich will und weshalb ich mich so stark über Sex definiere.

Was sind meine Vorstellungen einer Beziehung und Beziehungsform? Welche Themen sind mir da im gemeinsamen Umgang wichtig, welche Werte prägen mein Verhalten. Welches Kommunikationsverhalten wünsche ich mir, welche Streitkultur etc.

Wenn ich mir dessen bewusst bin, dann suche ich das Gespräch. Kommuniziere meine Standards, wie ich es mir wünsche. Dies ohne Anspruch/Erwartung auf Erfüllung des Partners.

Wenn sich darüber langfristig kein Weg zusammen findet, der Partner Gespräche blockt oder ich Angst haben muss ihn überhaupt anzusprechen, dann sind wir nicht die richtigen Partner für einander.

Würde die Beziehung dann auch beenden, denn nur wenn ich meine Werte leben kann bleibe ich glücklich.
*****nis Frau
32 Beiträge
Themenersteller 
@****ni darum habe ich ja auch meine sehr langjährige Beziehung im Eingang beschrieben, ich weiß natürlich wie es laufen sollte, darum dachte ich, ich brauch mal ein paar Meinungen. Ich weiß das ich ihn nicht ändern kann und möchte auch niemanden verändern, das ist mir bewußt. Dieses nicht reden macht auch mich immer stummer, das ist nicht gut! Ich bin auch niemand der gerne streitet, aber meine Meinung kann ich sehr gut vertreten. Mein Motto lautet schon immer Leben und Leben lassen. Das es jetzt so ein Typ werden musste dem ich mein Herz schenke, ist schon fast Ironie
*****nis Frau
32 Beiträge
Themenersteller 
an Alle, Danke für eure Antworten!!
Ich glaube ich hab im Einganstext zu viel über Sex geschrieben, Schande!!! Ich bin schon sehr selbstbewusst und Sex bestimmt nicht mein Leben. Es geht hier eigentlich eher darum das ich einen Partner mit extremen Distanzverhalten habe. Ja ich gebe zu, dieser Vergleich mit der Dame war dümmlich, denn natürlich kann man immer verschiedene Typen von Menschen sehr attraktiv finden. Das ist wohl die Eifersucht, oder das diffuse Gefühl betrogen geworden zu sein.
*******onne Frau
18 Beiträge
@*****nis Jeder hat seine guten und schätzenswerten Seiten. Ich habe selbst die Ambivalenz erlebt, wenn die Partnerin einerseits liebevoll und zugewandt ist und mich andererseits ständig brüskiert. Wenn du deinen Partner halten willst, hoffe ich, du findest einen Schlüssel, wie man mit ihm offen kommunizieren kann. Eventuell hilft mal eine absichtlich herbeigeführte Zuspitzung…
*****nis Frau
32 Beiträge
Themenersteller 
Wir sind jetzt über eineinhalb Jahre zusammen und ich werde mir wohl eine Deadline setzen müssen!!!
*******fly Frau
6.221 Beiträge
Zitat von *****nis:
Das ist wohl die Eifersucht, oder das diffuse Gefühl betrogen geworden zu sein.

das ist total normal und passiert jedem mal wieder..wenn man aber überlegt was die Ursache der Eifersucht ist, dann kommst du ja auch zu deiner Antwort *zwinker* wo man voll vertrauen kann wird man auch nicht einfach so eifersüchtig und so leid wie es mir tut, ein Bauchgefühl hat meistens recht....jedenfalls war das bei mir immer so, wenn ich eifersüchtig werde hat es auch seinen Grund und wurde dann auch bestätigt...ausgenommen natürlich die welche krankhaft eifersüchtig sind, aber so schätze ich dich nicht ein.
*****nis Frau
32 Beiträge
Themenersteller 
@*******onne gute *idee* zur und mit der Deadline!
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.