Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Offene Beziehung
1468 Mitglieder
zur Gruppe
Beziehung
297 Mitglieder
zum Thema
Als Paar im Club - Heimliche Anfragen nach Solodates?67
Zum Glück sind viele Swinger selbst treu und in festen Beziehungen…
zum Thema
Beziehungs-Metaphern gesucht47
Ich bitte um Mithilfe / Feedback um eine persönliche These zu…
Liebevoll im JOYclub
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Wie lebt ihr als Paar Sex und Beziehungen im JOYclub?

JOYclub-HerzJOYclub-Herz
*********tion Frau
266 Beiträge
Themenersteller JOY-Team 
Wie lebt ihr als Paar Sex und Beziehungen im JOYclub?
Paarprofile sind ein beliebter Teil von JOYclub und hinter jedem steht eine Geschichte, wie die von Angie und Christof oder jene von Vitabonum. Wie die Paare ihre Beziehungen im JOYclub leben, könnt ihr unter Liebevoll im JOYclub nachlesen. Über Christof und Angie erfahrt ihr unter Lebe deine Lust - Angies und Christofs Story mehr.


Dort schildern sie ihre Erfahrungen im JOYclub und wie ihre Beziehungen durch Sex und Erlebnisse, die sie hier gemeinsam und mit anderen gemacht haben, gewachsen sind.

Wir interessieren uns auch für eure Geschichten

  • Wie lebt ihr als Paar Sex und Beziehungen im JOYclub?
  • Welche bereichernden Erfahrungen habt ihr gemacht?
  • Was waren auch Probleme und Hindernisse und wie seid ihr damit umgegangen?


Wir sind gespannt!
Eure JOY-Redaktion
******rah Paar
2.922 Beiträge
Wir machen da kein Drama draus. *tanz*

Für uns ist Joyclub zunächst einmal eine Kontakt- und Informationsbörse für die vielen tollen Veranstaltungen die angeboten werden.

Anmelden - Hingehen - Spaß haben.

Das wird von uns sexuell nicht überbewertet und hat auch mit unserem „Paar-Dingens“ nichts zu tun.

Wohl aber mit viel Lust auf fremde Haut, sind es doch oftmals auch die Veranstaltungen, die Locations oder die Veranstalter selbst, die uns die Abwechslung vom Alltag verschaffen.

Wir sind dabei komplett eifersuchtsfrei, weil wir zwischen emotionalem Sex zwischen uns, Spaß-Sex, Arbeits-Sex, „Sportficken“, Motto-Sex, Role-Play und allen sonstigen Varianten von Gangbang über Paardates bis BDSM unterscheiden.

Wir überfrachten uns dabei auch nicht mit Problemen, zu viel Grübeln, zu viel drüber Reden, zu vielen Bedenken, zu viel Gedöns und Befindlichkeiten drumherum.

Wir machen‘s einfach. *blumenwiese*

Das alles ist für uns Spaß, Unterhaltung, Sorgenfreiheit, Abwechslung, Menschen treffen, Auszeit genießen und manchmal sogar ein kleiner Kurzurlaub.

Es berührt aber in keiner Weise negativ die Grundlagen unseres Paar-Daseins.

Im Gegenteil, es tut uns gut und stärkt uns eher noch, als dass es irgendetwas daran gefährden würde. *kuschel*


Daher mal Danke an Joyclub *joyclub* für die vielen kompakten Möglichkeiten, die uns hier eröffnet werden. Denn auch wenn’s ne kommerzielle Plattform ist, kann man das ja mal sagen. Da arbeiten schließlich auch nur Menschen, die sich für uns abrackern.


*hi5*

Tom & Zarah
Aktuelles von Tom_Zarah


P.S. Wer zusätzlich noch ein paar Tipps zu unseren Reise- und Cluberfahrungen haben mag, die gibt’s hier gratis nachzulesen: *fahr*

Homepage "Deutschlandreise ... und unsere aktuellen Reisetipps:" von Tom_Zarah

Die Aktualisierungen findet Ihr in den Kommentaren.
Wie lebt ihr als Paar Sex und Beziehungen im JOYclub?
Welche bereichernden Erfahrungen habt ihr gemacht?
Was waren auch Probleme und Hindernisse und wie seid ihr damit umgegangen?


Am Anfang war es spannend mal einen Dreier zu haben oder Partnertausch.
Mein Mann konnte zudem seine BDSM Neigung ausleben, war eine interessante Zeit.
Gekippt ist das Ganze dann, als ich chronische Harnwegsinfekte entwickelte, häufig wechselnde Partner zu haben kann nämlich auch negative Folgen haben. Bei meinem Mann eine HPV Infektion und bei mir eben chronische Harnwegsinfekte/Vaginosen. Wir wollten dann eigentlich eher polyamor leben, aber ich habe nie einen Partner gefunden, der sich für mehr als meinen Körper interessiert, deshalb lebt er sich nun alleine aus und ich verzichte auf Sex.
******ter Paar
553 Beiträge
Bei uns ist es einfach:
Pina hat am Anfang eigentlich ein weibliches Gegenstück gesucht, obwohl sie eine "feste" hat in unsere Gegend ,war ihr Ziel ihr Horizont zu erweitern.
Peter (ich) hat sich als Ziel gesetzt hier Menschen zu finden für Massagen, reiner Entspannung
, wohl tantrisch jedoch ohne GV (Achtsamkeitsmassagen)

Von Anfang an war es für beide klar, sogar wenn wir zusammen unterwegs sind, kein PT, kein GV und als einziges Ziel: die massiert wird ein Mega-Erlebniss zu geben.
Das hat hervorragend geklappt, egal ob alleine unterwegs oder zusammen.

In der Partnerschaft gab und gibt es deswegen auch keine Problemen, da wir wirklich eifersuchtsfrei sind, niemals die Gedanken haben das sie vielleicht doch, oder das ich mal.....nein, weil wir wissen beide wo wir hingehören.

Diese Sommer war außerordentlich bereichernd für beide. Viele Menschen haben sich wieder getraut sich durch ein Fremde/r berühren zu lassen und in andere Welten an zu kommen während der Massage. Von Ekstase bis zur hemmungslos Weinen, alles war dabei.

Das Problem was aufgetaucht ist (aber das war auch schon so pre-COVID ist das Männer von ihr immer das berühmte Happy End haben wollten und damit der Sinn nicht verstanden hatten von der Massage (was vorher sehr deutlich erklärt wird). Damit hat sie zu kämpfen gehabt und total umgeschaltet hat auf "Women only" und sich momentan auch voll konzentriert auf Weiterbildungen und Seminaren im In- und Ausland (Italien) aber zwischen uns beide 0 Problemen

Unseres Sexleben ändert sich dauernd, weil man in Gespräche (Schriftlich und 1:1) neue Inputs bekommt und, obwohl kein 30 mehr, das einfach mitnimmt in sein privates Umfeld.

Bilanz: Danke *joyclub*, dank euch haben und werden wir neue Leute kennenlernen, ein schöner Zeit verbringen und uns selber neues dazugeben.
**********berer Mann
5.742 Beiträge
Liebe Joyclub-Redaktion,

ich als monoamorer und auch monogamer Mensch möchte zu einigen Aussagen im Artikel gerne etwas loswerden, wenn ich darf.

Der Artikel beginnt eigentlich sehr schön, denn er stellt die Frage in den Raum, wie Mitglieder ihre Beziehungen leben, Sex und Liebe und all das:

Sex gesucht und Liebe gefunden? Im JOYclub gibt es mehr als nur Sexdates, Chats und heiße Flirts. Wir haben mit Paaren gesprochen, die sich in der Community verliebt haben oder ihre Leidenschaft gemeinsam im Club ausleben. Emotionales Futter für hoffnungslose Romantiker.

Tolles Thema, die Liebe. Wie hätte man da ins Detail gehen können: unterschiedlichste Paare mit unterschiedlichsten Beziehungsmodellen hätte man näher vorstellen können. Doch leider entwickelt sich der Artikel dann immer mehr in eine Richtung, die mir als Mensch, der sich zur Zeit immer nur einem anderen Menschen intim nähern möchte, das Gefühl gibt, die wahre Liebe gäbe es nur, wenn ich bereit bin, mehr als diesen einen Menschen zu lieben und meinem Lieblingsmenschen die Freiheit gestatte, dies ebenso zu handhaben - auch weitere, andere zu lieben.

Das ist für einen monoamoren Menschen wie mich jedoch unmöglich, und dennoch: auch wir können tief und wahrhaftig lieben! *herz* Aber eben nur einen Menschen zur Zeit!

Euer Artikel entfernt sich leider im weiteren Verlauf immer mehr von der Möglichkeit, sich dem Titel gemäß mit dem Thema Liebe intensiv zu beschäftigen und dabei tolerant in Sachen Beziehungsmodell zu bleiben. Dabei ist das Thema Liebe doch auch unter monoamoren Menschen so vielschichtig, so tief, so wahrhaftig, dass Seitenhiebe wie diese:

Einerseits ist der JOYclub eine Community für Menschen, die ihrer Sexualität Raum geben und diese auch außerhalb einer Partnerschaft ausleben wollen. Andererseits bleiben lustvolle Kontakte selten ganz ohne Emotionen.

Paare leben ihre Beziehung im JOYclub ganz verschieden. Während sich Angie und Christof auch einzeln mit anderen treffen, gehen Vitabonum ihrer Leidenschaft gemeinsam nach.

...unnötig sind. Er gipfelt am Ende in dieser Aussage:

Unsere Paare beweisen: Liebe im JOYclub ist nicht nur möglich, sondern auch besonders lustvoll. Gerade weil sie vorher gedachte Grenzen überwindet und den Beteiligten den Raum gibt, ihre Wünsche auszuleben. Vielleicht führt der Weg zu tiefer Liebe dann doch über erfüllenden Sex (mit anderen).

Kann man so machen, ja. Wirkt aber sehr einseitig. Wo ist hier die Aussage, die auch uns Monoamore beim Thema Liebe nicht ausschließt, sondern ebenfalls mit ins Boot holt? Die könnte zum Beispiel so ausschauen:

Unsere Beispiel-Paare beweisen: Liebe im JOYclub ist nicht nur möglich, sondern auch besonders lustvoll. Gerade weil sie vorher gedachte Grenzen überwindet und den Beteiligten den Raum gibt, ihre Wünsche auszuleben. Vielleicht führt der Weg zu tiefer Liebe dann doch über erfüllenden Sex mit anderen, vielleicht aber auch mit einem ganz besonderen Menschen in trauter Zweisamkeit. Wie sind eure Erfahrungen?

Ich weiß, dass die Swingerszene (sorry, nicht abwertend gemeint!) hier blüht und natürlich wohl am meisten von den Möglichkeiten des Joyclubs, Events zu erstellen und zu (be)suchen, profitieren dürfte. Ich bin sehr tolerant und möchte hier kein Bashing gegen Polyamorie betreiben, keinesfalls. Ich gönne diesen Mitmenschen ihr Glück von Herzen, es ist nur einfach nicht mein Lebensmodell und bei diesem Artikel hier muss ich mich als Joyclub-Mitglied, was ich eigentlich sehr gerne bin, doch wirklich fragen:

Wieso wird hier suggeriert, tiefe Liebe gäbe es nur bei erfüllendem Sex mit mehreren anderen, so, wie es die beiden Paare ja auch leben? Wieso bleibt ein Artikel, in welchem es um das große Gefühl Liebe, um Sex und um alle Arten von Beziehungen geht, da nicht offen in alle Richtungen?
*********Koala Paar
11.572 Beiträge
...Echt jetzt?
Ist wirklich kein einziger Thread, der sich an Menschen in offenen Beziehungsmodellen richtet, sicher davor?

Sie
**********berer Mann
5.742 Beiträge
Wenn du dich irgendwie von mir angegriffen fühlst, tut mir das leid, das war nicht meine Absicht. Bitte lies meinen Beitrag vielleicht noch einmal, dann wird der Empfänger und der Inhalt vielleicht eindeutiger.
*********Koala Paar
11.572 Beiträge
Zitat von **********aster:
Wenn du dich irgendwie von mir angegriffen fühlst, tut mir das leid, das war nicht meine Absicht. Bitte lies meinen Beitrag vielleicht noch einmal, dann wird der Empfänger und der Inhalt vielleicht eindeutiger.

Ich fühle mich nicht angegriffen. Aber die Monoamoren schreddern jeden einzelnen Thread, in dem Menschen in offenen Beziehungsmodellen gefragt sind. Es ist kein Austausch möglich, ohne dass dauernd Monoamore reinquatschen müssen. Machst Du das bei Homo-Themen auch als Hetero?

Und ich habe Deinen Beitrag gelesen.
"...vielleicht aber auch mit einem ganz besonderen Menschen in trauter Zweisamkeit"
Da ist genau wieder drin, dass die Menschen ja offenbar beliebig und nicht-besonders sind, wenn man mehr als einen Partner hat.

Könntet Ihr vielleicht ein einziges Mal einen Thread für Polys und Menschen, die in offenen Beziehungen leben, denjenigen überlassen, die gefragt sind? Ihr Monoamoren seid hier nicht gefragt.
Ich finde das dermassen unhöflich.

Und jetzt zurück zum Thema.

Sie
**********berer Mann
5.742 Beiträge
Hatte nichtt gedacht, dass der Artikel bzw. Thread exklusiv für Polayamore gedacht ist. Die Fragestellungen lauten:

Wie lebt ihr als Paar Sex und Beziehungen im JOYclub?
Welche bereichernden Erfahrungen habt ihr gemacht?

Die könnte ich auch beantworten, und es fehlt mir ein eindeutiger Hinweis, dass diese Fragen nur Polyamore beantworten sollen.

Wenn es doch so sein sollte, gut, dann bin ich hier tatsächlich fehl am Platze beim Thema Beziehungen, Liebe, Sex und Joyclub, und bin wieder ganz still.
**********true2 Paar
7.620 Beiträge
Sie schreibt: Als Paar sind wir nach langjähriger monogamer Beziehung wie die Jungfrau zum Kinde zum Swingen gekommen. Bei unserem ersten Clubbesuch wurden wir von anderen Gästen auf den Joyclub aufmerksam gemacht.
Am nächsten Tag haben wir gleich ein Paareprofil erstellt.

Es war eine neue Welt und die Neugier und Lust auf fremde Haut waren geweckt. Beidseitig.

Anfangs haben wir einen holprigen Anfang mit einigen Problemen gehabt aufgrund dass es für Frau einfacher ist als für den Mann.
Das konnten wir aber überwinden, als wir angefangen haben, uns mit Paaren zu treffen. Mit einigen Paaren haben wir mehrjährige Freundschaften +.

Mittlerweile informieren wir uns über den Joyclub über Events und Swingerclubs, melden uns an. Desweiteren pflegen wir unsere Freundschaften und lernen auch neue Leute kennen.
Das Forum und die Gruppen sind auch sehr interessant.
*******rdet Mann
27 Beiträge
"monoamor" ???

Nur mal so angemerkt:
Ich denke nicht, dass Menschen die sich nicht als polyamor sehen, als "monoamor" bezeichnet werden können bzw. sollten.

Da hakt es für mein Gefühl gewaltig, in einem offensichtlichen Bemühen, für alles und jedes, Bezeichnungen und auch Schubladen zu schaffen. Es führt m.E. zu neuen Abgrenzungen zwischen Menschen, wie sie eigentlich wirklich nicht not tun.
**********berer Mann
5.742 Beiträge
Zitat von *******rdet:
Ich denke nicht, dass Menschen die sich nicht als polyamor sehen, als "monoamor" bezeichnet werden können bzw. sollten.

Ich mag auch keine Schubladen (siehe Profil, wenn gewünscht), aber das hab ich tatsächlich hier im Joyclub so gelernt. Darum soll es aber ja gar nicht gehen.
Zitat von *********Koala:

Aber die Monoamoren schreddern jeden einzelnen Thread, in dem Menschen in offenen Beziehungsmodellen gefragt sind.

Ich habe den EP jetzt einmal durchgelesen und konnte nicht feststellen , dass ausschließlich Paare in offenen Beziehungen gefragt sind.

Die Fragen richten sich allgemein an Menschen in Beziehungen, egal ob Mono oder Poly.
So hab ich zumindest verstanden.
Vielleicht sollte Joy Klarheit schaffen.

Natürlich gibt es hier auch Paare, die ausschließlich den Austausch über intime Themen mit Gleichgesinnten suchen und nicht unbedingt den sexuellen Kontakt zu anderen.
Die verlinkte Artikel werden nur als Beispiel angegeben.
******rah Paar
2.922 Beiträge
So ein Käse.

Wir sind auch nicht „polyamor“ und leben für uns monogam in unserer Paarbeziehung. *kuschel*


Trotzdem bumsen wir uns gemeinsam und einvernehmlich durch die Clubs dieser Republik.

Man kann mit diesem „Eigene Befindlichkeiten“ - Kram auch deutlich überziehen und aus allem ein „Übergriffig, Bodyshaming, Genderdings, Diskriminierung, Irgendwas-Splaining“ - Fass aufmachen.

Am Ende nur, um moralisch selber vermeintlich besser dazustehen. *aua*

Muss man aber nicht. Wir zumindest nicht.


Beziehung ist Beziehung - Sex ist Sex.


Deswegen sind wir im Joyclub. *joyclub*

Hier finden wir die positiven, achtsamen und einvernehmlichen Möglichkeiten mit vielen Gleichgesinnten dazu.


„Keep it simple and enjoy your life“

Tom & Zarah
Aktuelles von Tom_Zarah
**********true2 Paar
7.620 Beiträge
Wir haben unsere feste Beziehung zum Sex mit anderen geöffnet. Eine offene Beziehung führen wir nicht. Wir leben das Swingen gemeinsam aus mit anderen Paaren, auch MMF und FFM oder Gruppensex. Alleingänge gibt es nicht. Und mit Soloherren gibt es fast ausschließlich ONS.

Polyamor sind wir auch nicht. Wir sind das Paar und da darf niemand von außen eindringen.
*******brat Frau
1.131 Beiträge
JOY-Team 
Hallo ihr,

alle Paare sind gefragt. Auch monogame, denn auch diese haben natürlich einen Platz im JOYclub. Im Artikel geht es aber speziell um offenere Beziehungsmodelle, wir nehmen die Kritik an den Formulierungen mit, sind aber zufrieden damit diesen Fokus gelegt zu haben.
Wir leben in einer mononormativen Welt, in der offene und polyamore Beziehungen oder auch als Paar Sex mit zusätzlichen Leuten zu haben eher negativ betrachtet wird. Darum finden wir es wichtig, dass für diese Konstellationen ein Raum im JOYclub ist. Der nimmt monogamen Menschen nichts weg und es wird sicher auch im Magazin mal wieder um monogame Menschen gehen.
In diesem Thread aber bitte ich euch bei den Fragestellungen zu bleiben und sie aus eurer Perspektive zu besprechen. Dass alle genannten Modelle einen Platz im JOYclub haben ist für uns fraglos.

Beste Grüße
Servicebrat
JOY-Team
*****ee2 Paar
14.314 Beiträge
Wir sind schon sehr lange aktiv in Joyclub. Unsere Sie hat immer schon viel mehr Lust in sex gehabt dann unsere er. Deswegen sind wir angefangen gleich gesinnten zu suchen die gerne mal die Frau teilen wollen für eine Tag, Abend oder Nacht. Darum ist es schön das man ein extra gegenstuck, und das kann Mann oder Frau sein, hier suchen und finden kann. Im Anfang haben wir gelernt das Junge Menschen weniger Kompliziert sind und nur sex suchen und das passt uns wunderbar. Wir suchen keine zweite liebe. Wir sind Ehrlich dar über...., wir suchen sex und Genießen davon immer wieder sehr. In die Jahren haben wir schön sehr viele gute Freunden gemacht die wir hier kennen gelernt haben und die oft schön Jahren lang vorbei kommen um etwas zu spielen wenn die Zeit und Lust haben. Die Freude ist unbezahlbar für beide Seite. Natürlich hat es auch kontakten gegeben die dann später ein Fake gewesen sind... aber eine positive treffen das klappt und wo eine Freundschaft aus entsteht macht so viele negative Erfahrungen vergessen.

Geniest voneinander so lange es kann, ladet Freunden ein mit zu machen und geniest von den Sex. Sex halt jung und bringt Freude für alle beteiligten.

LG Jippiee2

*hotkiss*
Gucken und wahlen!
Zitat von **********true2:
Wir haben unsere feste Beziehung zum Sex mit anderen geöffnet. Eine offene Beziehung führen wir nicht. Wir leben das Swingen gemeinsam aus mit anderen Paaren, auch MMF und FFM oder Gruppensex. Alleingänge gibt es nicht. Und mit Soloherren gibt es fast ausschließlich ONS.

Polyamor sind wir auch nicht. Wir sind das Paar und da darf niemand von außen eindringen.

Bei uns ist es ganz genauso.
*****ee2 Paar
14.314 Beiträge
Zitat von ******e73:
Wir leben das Swingen gemeinsam aus mit anderen Paaren, auch MMF und FFM oder Gruppensex. Alleingänge gibt es nicht.

Grundsätzlich machen wir das auch nicht, aber weil wir gute Freunden haben, die wir seit Jahren kennen, besucht sie diese Freunden auch alleine und sie besucht auch mehrtägige Konzerte mit diesen Freunden zusammen. Warum nicht. Wir teilen die Frau zusammen und es ist nichts seltsam daran, Sachen zusammen zu tun, die ihr Spaß machen und an die unsere er nicht denken sollte. Doch?
Auch das ist ein großer Vorteil fester Freundschaft!
Natürlich möchte nicht jeder Youngster mit einer älteren Frau ausgehen, also wächst erst die Freundschaft und dann können auch solche Dinge passieren.

Wir wünschen euch viel Erfolg bei das nachjagen eure Traumen!

LG J&N + Freunden

*hotkiss*
Hold me tight!
**********true2 Paar
7.620 Beiträge
So hat eben jeder seine Regeln festgelegt. Wir treffen uns mit unseren befreundeten Swingerpaaren nur gemeinsam. Mögen auch das bunte Durcheinander, den flotten Vierer.
Und auch in den Club fahren wir nur gemeinsam. Als wir Soloherren eingeladen haben, als die Clubs zu hatten, waren wir auch beide immer abwesend
Zitat von *********Koala:
Zitat von **********aster:
Wenn du dich irgendwie von mir angegriffen fühlst, tut mir das leid, das war nicht meine Absicht. Bitte lies meinen Beitrag vielleicht noch einmal, dann wird der Empfänger und der Inhalt vielleicht eindeutiger.

Ich fühle mich nicht angegriffen. Aber die Monoamoren schreddern jeden einzelnen Thread, in dem Menschen in offenen Beziehungsmodellen gefragt sind. Es ist kein Austausch möglich, ohne dass dauernd Monoamore reinquatschen müssen. Machst Du das bei Homo-Themen auch als Hetero?

Und ich habe Deinen Beitrag gelesen.
"...vielleicht aber auch mit einem ganz besonderen Menschen in trauter Zweisamkeit"
Da ist genau wieder drin, dass die Menschen ja offenbar beliebig und nicht-besonders sind, wenn man mehr als einen Partner hat.

Könntet Ihr vielleicht ein einziges Mal einen Thread für Polys und Menschen, die in offenen Beziehungen leben, denjenigen überlassen, die gefragt sind? Ihr Monoamoren seid hier nicht gefragt.
Ich finde das dermassen unhöflich.

Und jetzt zurück zum Thema.

Sie

*haumichwech*
Und sonst geht‘s gut?

Da man es ja nicht oft genug sagen kann:
Nirgendwo ist festgelegt, dass der Thread hier nur für Menschen in offenen Beziehungen or whatever gedacht ist; im Übrigen verstehen wohl einige User hier grundsätzlich nicht, dass ein offenes Forum, auch innerhalb einer Community, unter Anderem auch dafür gedacht ist, Menschen mit unterschiedlichen Sicht- und Lebensweisen die Möglichkeit zu geben ihre Sicht der Dinge und ihre Meinung zu äußern - Themen, in denen es um die Schilderung von Fantasien, Erlebnissen und sonstigen Kopfkinodrehbüchern geht, die gibt es separat und in Gruppen.

Warum ich allerdings Eingangs *haumichwech* so herzlich lachen musste…

Monogame / monoamore Personen und Paare Schreddern aus lauter Boshaftigkeit jeden Thread, in dem es um Poly- und Swingergeschichten geht?

Umgekehrt wird n Schuh draus.

Man könnte vermehrt den Eindruck gewinnen, dass Menschen (User) in monogamen Beziehungen wo es nur geht gebasht und als engstirnige, spießige Fatzkes abgestempelt werden, die außerdem schlicht zu doof sind um zu erkennen, dass nur offene Beziehungen, polyamore und sonstige Konstruktionen der wahre Lifestyle sind.

Und? Was lernen wir daraus?
Leise heulen, einfach mal das überlesen, was man nicht lesen will und wenn das nicht funktioniert? Abmelden.
*******atch Paar
1.134 Beiträge
Schönen guten Morgen

Gestartet bin ich im Joy.....etwa 2013.
Ich war Single und wollte was erleben.
Meine Liste der Abenteuer die ich erleben wollte war sehr lang.
Also los..... *grins*
Irgendwann kam ich zu dem Punkt meinen Beziehungsstatus zu ändern.
Ich brauchte ein paar Anläufe, bis ich im Swingerclub meinen Mann über den Weg gelaufen bin.
Ich kann euch nicht erklären wie man unser Beziehungsmodell nennt.
Ehrlich gesagt ist es mir auch egal.
Wichtig ist, dass wir beide glücklich damit sind.
Wir nutzen den Joyclub um uns zu Partys anzumelden.
Wir haben unsere Gruppen, Stammtische und auch sonst mal andere Veranstaltungen.
Sind wir in Clubs und es ergibt sich was mit Männern, Frauen oder Paare ist das super.
Möchte er mal alleine los in Clubs, Pornokinos oder "Sauna mit Programm" kann er das gerne machen.
Wir haben unsere Regeln dazu, die wir besprochen haben.
Noch nie hatte ich vorher eine so gut funktionierende Beziehung zu einem Mann.
Das ist nicht nur so weil wir uns sexuell einig sind.
Wir sind sehr gleich und reden viel.

Mir ist im übrigen auch egal wie andere Paare das erleben und leben. Hauptsache sie sind glücklich und sich einig.
Wir mögen uns total gerne auf Veranstaltungen austauschen und bekommen die verschiedensten Modelle zu hören.
Wirklich spannend und interessant.

In diesem Sinne wünsche ich euch einen herrlichen Sonntag ( vielleicht ja mit etwas *sauna* )
Viele Grüße Diana
( er liegt noch im Bett )
Sehr herrlich zu lesen. Ich finde es immer schön, wenn Paare sich so einig sind und anscheinend diese Art der Beziehung funktionieren kann.
Beneide euch ein wenig.
Viel Spaß weiterhin
******ter Paar
553 Beiträge
@****da es funktioniert, weil wir einander Platz geben, Luft zum Atmen und kreativ bleiben
*********blues Frau
2.974 Beiträge
Diese Formulierung finde ich sehr schwierig, sie macht Druck.
Denn auch bei Exklusivität gibt es Raum um zu atmen. Raum für Kreativität und eigene Dinge.
Beziehungen zu öffnen oder Poly zu leben ist (wieder einmal) hip.
Aber es ist hier wie auch bei anderen Neigungen.
Ich bin es oder nicht oder ein wenig.
Gönnen können ist die neue Selbstliebe und wer das nicht will oder kann scheint verstaubt und konservativ.
Dem möchte ich gerne entgegen setzen:
Finde raus, wer und was Du bist und lebe das.
Wie ich bereits in einem anderen Thread schrieb - weg von dem was hip ist, weg von dem was die Gesellschaft gerne hätte (mono?), weg vom Umfeld.
Hin zu dem was DU selbst bist.
Tief innen.
Ich bin mono und teile nicht.
That's it.
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.