Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Safer Sex
1022 Mitglieder
zur Gruppe
Sterilisiert
402 Mitglieder
zum Thema
Kondome als einziges Verhütungsmittel?50
Ich hab die mich schon seit einiger Zeit beschäftigt.
zum Thema
Angst vor platzendem Kondom und Schwangerschaft284
Hey, Ich bin Single und möchte mich nun etwas austoben.
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Verhütung: Doppelt hält besser?

Wie viele Verhütungsmethoden nutzt ihr?

Dauerhafte Umfrage
**********o_ooo Mann
1.309 Beiträge
Themenersteller 
Verhütung: Doppelt hält besser?
Keine Verhütungsmethode ist zu 100% sicher. Der Pearl-Index gibt an, wie viele von 100 Frauen pro Jahr (ungewollt) schwanger werden, obwohl sie in dieser Zeit eine bestimmte Verhütungsmethode verwendet haben. Geschlechtsverkehr komplett ohne Verhütung hat einen Pearl-Index von 85. Der Pearl-Index bspw. für Kondome liegt bei 2 - 12.

Verlasst ihr euch auf eine Verhütungsmethode oder nutzt ihr mehrere?
Und macht es für euch einen Unterschied, ob es um Sex in einer Beziehung oder mit einem reinen Sex-Kontakt geht?
Ich hab mich auf eine verständigt.
Schnipp Schnipp und alle " Sorgen" los *top*
******sly Frau
108 Beiträge
Du hast eine Antwortmöglichkeit vergessen: Gar keine Verhütung! Gibt ja auch die Möglichkeit, in der kritischen Zeit einfach auf penetrierenden Sex zu verzichten. Nur mal so nebenbei. *zwinker*
*****eal Mann
1.780 Beiträge
Mein Partner und ich kombinieren Pille und Kondome. Zum Einen wegen der Verhütung und zum Anderen wegen den zusätzlichen Vorteilen.

Ich hoffe noch vor Ende des Jahres eine Vasektomie machen lassen zu können.
******986 Frau
3.068 Beiträge
Warum sollte man mehrere nehmen? Dann beträgt der Schutz ja trotzdem nicht 100% 🤔🤷.

Ein Restrisiko bleibt immer damit muss man leben oder darf kein Sex haben.

Ich verhüte mit Kondom. Davor mit Spirale und davor mit Pille. Bei allen anderen außerhalb der Beziehung hab ich soweiso immer ein Kondom benutzt aber wegen Geschlechtskrankheiten nicht wegen einer Schwangerschaft.
********ider Mann
1.104 Beiträge
Ich finde die Auswahlmöglichkeiten nicht sehr durchdacht.
*********licht Frau
818 Beiträge
Zitat von ******sly:
Du hast eine Antwortmöglichkeit vergessen: Gar keine Verhütung! Gibt ja auch die Möglichkeit, in der kritischen Zeit einfach auf penetrierenden Sex zu verzichten. Nur mal so nebenbei. ;)
Auch das ist eine Methode. Denn dazu musst du erstmal wissen, wann die fruchtbare Phase ist *zwinker*
*******ilia Paar
18 Beiträge
Ich kann endlich ohne Verhütung mit meinem Partner Sex haben und es ist wirklich so schön, seinen Orgasmus in mir genießen zu können, ohne Panik im Kopf.

Vorher gehörte ich definitiv zur Fraktion doppelt hält besser.
*****eal Mann
1.780 Beiträge
Zitat von ******986:
Warum sollte man mehrere nehmen? Dann beträgt der Schutz ja trotzdem nicht 100% 🤔🤷.

Simpel.

Wenn das Kondom reisst, bietet die Pille einen zusätzlichen Schutz.
Wenn die Pille vergessen wird oder aus anderen Gründen nicht wirken kann (Medikamente etc.) bietet das Kondom Schutz.
******986 Frau
3.068 Beiträge
Zitat von *****eal:
Zitat von ******986:
Warum sollte man mehrere nehmen? Dann beträgt der Schutz ja trotzdem nicht 100% 🤔🤷.

Simpel.

Wenn das Kondom reisst, bietet die Pille einen zusätzlichen Schutz.
Wenn die Pille vergessen wird oder aus anderen Gründen nicht wirken kann (Medikamente etc.) bietet das Kondom Schutz.

Keine Ahnung was die Leute so mit den Kondomen machen aber mir ist noch nie eine gerissen 🤔 klar besteht das restrisiko aber ehrlich gesagt halte ich es für gering. Wenn man Medikamente nimmt weiss man das in der Regel vorher und kann dementsprechend mit Kondom verhüten wenn nötig. Und so oft muss ich mich in Zeiten der Pillen Einnahme nie übergeben oder hab Durchfall das das ein Risiko darstellen würde.
*****eal Mann
1.780 Beiträge
Ich habe zwei Mal erlebt, dass das Kondom gerissen ist. In beiden Fällen bevor ich gekommen bin, aber trotzdem. Sicher ist sicher.
******986 Frau
3.068 Beiträge
Klar blöd nur das das auf Kosten der Frau geht. Ne Pille ist für den Körper halt kein Pille palle 😉

Das Risiko das es gerade an den fruchtbaren Tagen reisst ist sehr gering. Da hätte ich eher Angst vor folgenden Geschlechtskrankheiten.

Wie gesagt das Risikos sinkt durch doppelte Verhütung nicht signifikant. Deswegen lohnt es sich statistisch gesehen nicht.
**********o_ooo Mann
1.309 Beiträge
Themenersteller 
Zitat von ********ider:
Ich finde die Auswahlmöglichkeiten nicht sehr durchdacht.
Ich bin ja immer offen für Verbesserungsvorschläge - was fehlt dir denn?
********ette Mann
2.259 Beiträge
Zitat von ******986:

Wie gesagt das Risikos sinkt durch doppelte Verhütung nicht signifikant. Deswegen lohnt es sich statistisch gesehen nicht.
Hast du dafür eine Quelle?
Meiner Meinung nach müsste der Pearl-Index zweier voneinander unabhängiger Verhütungsmethoden nur miteinander multipliziert werden, um zu wissen, wie stark das Risiko weiter reduziert wird. Spoiler: Erheblich! (unter Nichtberücksichtigung von Anwendungsfehlern)
In einer Beziehung ist fast immer nur die Frau, die verhütet, Kondome werden für "gelegentliche" Sex Kontakte benutzt, da sie einen gewissen Schutz auch gegen sexuell übertragbare Krankheiten "versprechen".

Ich war bisher nur in monogamen Beziehungen und habe mich selber um die Verhütung gekümmert. Für mich war es kein Problem.
Es ging mir lediglich um die Verhinderung einer unerwünschten Schwangerschaft, wobei wenn es trotzdem passiert wäre, wäre es auch kein großes Drama gewesen.

Ein Restrisiko muss man so oder so in Kauf nehmen.
Die 100% Sicherheit wird nur mit kompletten Verzicht auf Sex erreicht.
******986 Frau
3.068 Beiträge
Zitat von ********ette:
Zitat von ******986:

Wie gesagt das Risikos sinkt durch doppelte Verhütung nicht signifikant. Deswegen lohnt es sich statistisch gesehen nicht.
Hast du dafür eine Quelle?
Meiner Meinung nach müsste der Pearl-Index zweier voneinander unabhängiger Verhütungsmethoden nur miteinander multipliziert werden, um zu wissen, wie stark das Risiko weiter reduziert wird. Spoiler: Erheblich! (unter Nichtberücksichtigung von Anwendungsfehlern)

Ein Denkfehler bzw Logikfehler...das ist nun Mal keine 1+1 Rechnung es wird nie einen 100% geben und die Pille allein hat ja schon einen Index von was waren es 98% oder so!

Die Pille oder das Kondom alleine wirken schon sehr sehr gut. Auch mit doppelter Verhütung biste nie bei 100%.

Man muss auch keiner Paranoia Einherfallen. Selber ein geplatztes Gummi hat noch nicht Mal eine 20% Chance eine Schwangerschaft zu verursachen.

Selbst bei optimalen Bedingungen besteht nur ein durchschnittlicher wert von 40% jeden Monat das Frau schwanger wird und zwar nur an den entsprechenden Tagen. Man kann sich also ausrechnen wie gering das Risiko ist schwanger zu werden selbst WENN Mal das Gummi reisst ect.

Wie gesagt wenn man soooo eine Panik hat vorm schwanger werde sollte man sich entweder pychologische Hilfe suchen oder sich sterilisieren lassen. Doppelt und dreifach Verhütung bringt einfach auch keinen höheren Schutz. Wenn der normale schon 98% (je nach Verhütung) besteht 89+89% ergeben eben jenen 100%

Das sagt einem der normale Menschenverstand!

Aber klar wenn man zu nicht in der Lage ist die Pille regelmäßig zu nehmen dann kann man doppelt verhüten oder man nimmt einfach Gleichbein kondom dann kann man sich die Hormonelle Belastungen bei kaum Wirkung auch sparen.

Ansonsten kann man auch doppelte Verhütung googeln da gibt's auch verschiedene Meinungen dazu 🤷
****ner Mann
1.568 Beiträge
Wir brauchen altersbedingt nicht mehr zu verhüten, unsere Sexualpartner sind ebenfalls nicht mehr gefährdet. Anders stellt es sich allerding bei den übertragbaren Krankheiten dar! Das war aber nicht die Fragestellung.
Zitat von ********ette:

(unter Nichtberücksichtigung von Anwendungsfehlern)

Unter "nicht Berücksichtigung von Anwendungsfehler" wird bereits die Sicherheit des jeweiligen Verhütungsmethode ermittelt.
Kondome sind laut Index, weniger sicher als die Pille oder andere hormonelle Verhütungsmittel.
Ein zusätzliches Kondom bietet daher keine extra Schutz (gegen ungewollten Schwangerschaft) wo auch die Pille in Einsatz kommt.
Umgekehrt, steigt die Sicherheitsquote
immer, wenn gleichzeitig auch hormonell verhütet wird.
Weil Pille und hormonelle Verhütungsmittel viel zuverlässiger sind , als Kondomen und mechanische Verhütungsmethode.
Und nicht weil es doppelt geschützt wird.

Das Restrisiko bezieht sich auf das Versagen, trotz korrekte Anwendung, wegen unbekannten Ursachen.
**********o_ooo Mann
1.309 Beiträge
Themenersteller 
Ob man das jetzt paranoid nennen möchte oder nicht - zumindest ist es mit 17% kein verschwindend geringer Teil in Deutschland, der doppelt verhütet.

Rund 53 Prozent der sexuell aktiven Erwachsenen verhüteten mit der Pille, etwa 37 Prozent mit Kondomen, sagte die Direktorin der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, Elisabeth Pott. […] Von den 53 Prozent Pillennutzern verhüten laut Studie 37 Prozent ausschließlich mit der Pille und 15 Prozent verwenden zusätzlich Kondome. 20 Prozent der Kondomverwender benutzen nur Kondome, weitere 17 Prozent das Kondom in Verbindung mit anderen Verhütungsmitteln.
https://www.welt.de/wissenschaft/article13037625/Deutsche-verhueten-gerne-doppelt.html
**********o_ooo Mann
1.309 Beiträge
Themenersteller 
Zitat von ****_75:
[...] Kondome sind laut Index, weniger sicher als die Pille oder andere hormonelle Verhütungsmittel.
Ein zusätzliches Kondom bietet daher keine extra Schutz (gegen ungewollten Schwangerschaft) wo auch die Pille in Einsatz kommt.
Umgekehrt, steigt die Sicherheitsquote
immer, wenn gleichzeitig auch hormonell verhütet wird.
Weil Pille und hormonelle Verhütungsmittel viel zuverlässiger sind , als Kondomen und mechanische Verhütungsmethode.
Und nicht weil es doppelt geschützt wird. [...]
Nach der Logik würde das Kondom ja quasi "automatisch" mitversagen, wenn die hormonelle Verhütung versagt.
******986 Frau
3.068 Beiträge
Zitat von **********o_ooo:
Ob man das jetzt paranoid nennen möchte oder nicht - zumindest ist es mit 17% kein verschwindend geringer Teil in Deutschland, der doppelt verhütet.

Rund 53 Prozent der sexuell aktiven Erwachsenen verhüteten mit der Pille, etwa 37 Prozent mit Kondomen, sagte die Direktorin der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, Elisabeth Pott. […] Von den 53 Prozent Pillennutzern verhüten laut Studie 37 Prozent ausschließlich mit der Pille und 15 Prozent verwenden zusätzlich Kondome. 20 Prozent der Kondomverwender benutzen nur Kondome, weitere 17 Prozent das Kondom in Verbindung mit anderen Verhütungsmitteln.
https://www.welt.de/wissenschaft/article13037625/Deutsche-verhueten-gerne-doppelt.html

Weil's viele machen macht's ja deswegen nicht effektiver 😂😂

Ich hab nie behauptet das Kondom würde mit versagen 🤪 ich hab gesagt bei 98% reichen für einen guten Schutz. Wer sich ins Hemd macht kann doch bitte gern Doppelverhüten is mir ja egal 😂🤪.

Es bringt nur statistisch gesehen nichts gross. Ich hätte mehr Angst vor Geschlechtskrankheiten als vor ner Schwangerschaft.
**********o_ooo Mann
1.309 Beiträge
Themenersteller 
Zitat von ******986:
Ich hab nie behauptet das Kondom würde mit versagen 🤪
Das bezog sich auch auf den Beitrag von @****_75 *zwinker*
@**********o_ooo
Erklär mir wie Du zu dieser Schlussfolgerung kommst.
Meine Logik ist es nicht.
**********o_ooo Mann
1.309 Beiträge
Themenersteller 
@****_75 Du schreibst:
Zitat von ****_75:
Ein zusätzliches Kondom bietet daher keine extra Schutz (gegen ungewollten Schwangerschaft) wo auch die Pille in Einsatz kommt.
Wenn nun aber die hormonelle Verhütung (aus welchen Gründen auch immer) versagt, wäre aber immer noch das Kondom da. Damit erhöht sich der Schutz doch - oder etwa nicht?
*******ilia Paar
18 Beiträge
1. Doppelt verhütet kann auch Diaphragma, Spirale + Kondom sein. Hatte genau die bekannten Probleme mit der Pille.
2. Ist bei mir tatsächlich das Kondom bei etwa jedem 4. Geschlechtsverkehr gerissen. Keine Ahnung warum *nixweiss* Passierte auch bei unterschiedlichen Partnern.
3. Versuch mal mit Mitte 20-30 ohne Kinder eine Sterilisation zu bekommen.
@******986 Du scheinst damit kein Problem zu haben. Ist schön für dich, aber andere Menschen andere Lebenswirklichkeit.
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.