Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
ProfilGestaltung
1264 Mitglieder
zur Gruppe
BDSM mit Herz
1181 Mitglieder
zum Thema
Beziehung - Partner im JOY finden möglich?526
Hey zusammen... Derzeit liest man in den Joy-Foren "Liebe, Beziehung…
zum Thema
Liebe und BDSM, all inclusive176
Ist es denn in heutigen Zeiten verkehrt sich eine Beziehung zu…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Wie wichtig sind euch die Neigungen und Vorlieben im Profil?

*******l84 Frau
332 Beiträge
Themenersteller 
Wie wichtig sind euch die Neigungen und Vorlieben im Profil?
Hey liebe Joy-Gemeinde *bussi*

Ich finds klasse, dass man hier die Profile so individuell gestalten kann…Suche, Neigungen, Profiltext, Vorlieben, etc. *top*

Jetzt denke ich gerade darüber nach auf welche Punkte ich im Profil achte, bevor ich schreibe…ein schöner Profiltext ist natürlich klasse *dafuer*

Aber was ist mit den anderen Punkten? Zum Beispiel:
• die Angabe BDSM-interessiert, Swinger, etc.
• die Auswahl „Mag ich nicht so“, „unbedingt“, etc.

Wie wichtig sind euch diese Infos?
Könnten diese Angaben entscheidend dafür sein, ob ihr jemanden anschreibt/antwortet?
Was passiert, wenn die Felder im Profil nicht gefüllt sind?

Ich freue mich auf eure Meinungen.

Liebe Grüße
Ja, unbedingt ist bei mir entscheidend. Wenn die Felder nicht ausgefüllt werden, dass ist mir egal.
*****ker Mann
233 Beiträge
Es ist halt ein grober Anhaltspunkt. Ich persönlich lasse mich gerne überraschen. Andere hingegen wollen schon vor einem ersten Treffen alles haarklein abklären...
****yn Frau
13.441 Beiträge
JOY-Angels 
Zitat von *******l84:

Aber was ist mit den anderen Punkten? Zum Beispiel:
• die Angabe BDSM-interessiert, Swinger, etc.
• die Auswahl „Mag ich nicht so“, „unbedingt“, etc.

Wie wichtig sind euch diese Infos?
Könnten diese Angaben entscheidend dafür sein, ob ihr jemanden anschreibt/antwortet?

Nur, wenn es auch um sexuelles Miteinander geht, bei diesem Thema sind die Neigungen und ein paar wesentliche Vorlieben/Abneigungen für mich sehr wichtig. Ansonsten interessiert mich das alles gar nicht.
*****le8 Paar
1.598 Beiträge
Beide vom Paar
Neigungen und Vorlieben im Profil sind für uns wichtige Entscheidungsträger!
Es gibt keine zweite Chance für den ersten Eindruck, oder anders formuliert, was liegt das klebt!
Nachträglich Vorlieben oder Neigungen zu relativieren zählt für uns nicht, darum was steht das zählt!
****769 Frau
2.209 Beiträge
Dass bei Swinger ja steht, wäre wichtig, dann können wir mal zusammen gehen *g*
Vorlieben unter 'unbedingt' und 'geht gar nicht' sollten passen, andere wären vlt. verhandelbar..
*******l84 Frau
332 Beiträge
Themenersteller 
Danke für eure Rückmeldungen *knicks*

Ich möchte gerne Kontakte in Richtung BDSM knüpfen…sei es um sich auszutauschen oder gemeinsam Events zu besuchen.
Wenn ich mir also ein Profil anschaue, achte ich darauf, dass die Angaben mit meinen übereinstimmen, bevor ich wild drauf los schreibe. *tipp* *lach*

Manchmal sehe ich Profile mit sympathischen Fotos und einem interessanten Text, in denen aber nicht 100%ig hervorgeht, ob Erfahrung/Interesse an BDSM besteht…und wenn die Angaben der Neigungen und Vorlieben fehlen, bin ich aufgeschmissen. *lol*

Meistens suche ich dann nicht den Kontakt, weil ich davon ausgehe, dass das Interesse nicht vorhanden ist. *nachdenk*
Oder würdet ihr trotz der fehlenden Angaben direkt nachfragen, wenn euch das Profil grundsätzlich gut gefällt?
Welche Erfahrungen habt ihr da gemacht?
Für spezielle Bereiche würde ich in die entsprechende Gruppen gehen. Als Premium Mitglied kann man glaube ich auch in der Suche BDSM selektieren.
****yn Frau
13.441 Beiträge
JOY-Angels 
Zitat von *******l84:

Oder würdet ihr trotz der fehlenden Angaben direkt nachfragen, wenn euch das Profil grundsätzlich gut gefällt?
Welche Erfahrungen habt ihr da gemacht?

BDSM-Kontext kann man in den Vorgaben ja an mehreren Stellen eventuell erahnen:

• BDSM Ja/Nein/Interessiert
• Dominant oder Devot (oder Switcher)
• Sadistisch oder Masochistisch
• SM/BDSM in den Vorlieben

Gibt es bei keinem der vier Punkte eine Angabe, gucke ich weiter im Profiltext, Mag ich/Mag ich nicht, Homepages, Gruppen, Forenbeiträge.

Gibt es nirgendwo einen Hinweis, wie jemand zu BDSM steht und kann ich auch nicht durch andere Angaben darauf schließen, dass er/sie eher kein Interesse daran hat - zum Beispiel, wenn das Profil bei verschiedenen Punkten hauptsächlich auf Kuscheln, Slow Sex, Massagen und sowas eingeht, also explizit eher "weiche" Sexualität infrage kommt - dann würde ich eventuell dennoch anschreiben, wenn ich einen großen Reiz verspüre.
****rge Mann
2.443 Beiträge
als ich noch suchte, hab ich immer zuerst geguckt, in welchen Gruppen jemand ist. Das ist viel aufschlussreicher als die Vorlieben. Zumal ja sich die Vorlieben nach dem Partner richten. Auch wenn bei mir im Profil als "unbedingt" "Harter Sex" steht, ist das ja nicht festgeschrieben. Mit der richtigen Partnerin ist ja auch Kuschelsex sehr schön. Deswegen finde ich die Angeben nicht so wichtig.
****ot2 Mann
9.700 Beiträge
Kommt doch auf die Details an.
Ich habe z.B. Küssen, Fellatio und Cunnilingus auf unbedingt.

Wenn jemand da "geht gar nicht" angekreuzt hat, ist ein Kontakt natürlich sinnlos.
*******n_HH Frau
5.849 Beiträge
"Unbedingt" und "geht gar nicht" ist für mich besonders interessant.
Wenn Angaben fehlen und sie sich mir nicht aus dem Zusammenhang erschließen, mich der Mann aber reizt, schreibe ich trotzdem mit ihm. Dabei würde ich nicht mit der Tür ins Haus fallen. Wäre eh nie meine herangehensweise, selbst bei hinterlegter Vorliebe, weil zunächst die virtuelle Sympathie vorhanden sein muss.
Also rein ins Geplauder und manchmal stellt sich ganz schnell, manchmal etwas später heraus, dass sich die Frage erübrigt hat oder sie kommt auf den Tisch.
******hat Mann
2.520 Beiträge
Mir stellt sich eher die Frage, kann ich mich mit der Frau sexuell Einlassen oder nicht. Wenn das für mich klar ist, ergibt sich alles andere. Für mich müssen da erst andere Voraussetzungen gegeben sein, um überhaupt in die Nähe von Sex zu kommen.
Welche Praktiken, oder Spielarten das dann letzten Endes sind ist mir vorher nicht wichtig. Sex ist für mich personenbezogen. Was mit einer nicht geht, kann mit einer anderen wunderbar sein.
Ich würde es eher als Wunschliste sehen und nicht unumstößlich in Stein gemeißelt. Deshalb habe ich gar nichts bei den Vorlieben angegeben. Wenn ihn eine nicht in den Mund nehmen möchte, dann ist es halt so. Vielleicht findet sie ja was anderes schön ?
Wenn es dann am Ende nur langweiligen Sex gibt, passen die Protagonisten nicht zusammen, und es läuft nicht lange.
*******n_HH Frau
5.849 Beiträge
Für mich gibt es Dinge, die gehören zu meiner Sexualität dazu und da sollte das Gegenüber einfach mitgehen können und ich habe Grenzen. Wenn ich diese aufzeigen will, kann ich die Übersicht dafür nutzen. Ich plane ein sex. Treffen inhaltlich nicht vor. Zunächst wird sich begegnet, erkundet (auch sexuell) und dann sieht man gemeinsam weiter. Eine grobe Übersicht..hilft mir auch da, das Gegenüber im vorwege etwas einschätzen zu können.
Ich habe unter "unbedingt", nichts was verhandelbar ist. Verhandelbarer und individueller Kram, dafür gibt es andere Kategorien. Gleichwohl bin ich manchmal erstaunt, welch elend lange Listen ich unter "unbedingt", auf anderen Profilen finde. Ich muss zugeben, dass mich das oft irritiert.
*********ebell Mann
2.532 Beiträge
Kommt drauf an. Zunächst mal kommt es extrem selten vor, dass ich mir Profile angucke. Wenn dann doch mal, dann lese ich erstmal den Text. Ist der aus dem Generator, weiß ich, wes Geistes Kind sie ist - nämlich Vollwaise - und scrolle gar nicht erst bis zu den Vorlieben runter.

Wenn ich dann doch in die Verlegenheit komme, weiter runter zu scrollen und die Vorlieben dann umfänglich angegeben sind, dann sind z. B. Frauen mit BDSM-Neigung die gerne Highheels tragen und das entsprechend hoch bewerten, für mich von vornherein uninteressant. Ich hake das gedanklich sofort ab.

Ansonsten gucke ich mir diesen Vorliebenkatalog halt an und betrachte ihn mit einer gewissen "Relativierung". Man kann das nämlich nicht so genau ausfüllen, wie man es vielleicht ausfüllen wollen würde. "Unbedingt" heißt ja nicht immer, dass etwas garantiert und zu 100 % immer passieren muss, sondern vielleicht nur, dass jemand sehr darauf steht und "auf lange Sicht" nicht darauf verzichten will. Da müsste man dann einfach mal drüber reden. Reden hilft. 😏

Kurz gesagt: Ich hab' so "bad words" bei denen ein Profil eigentlich sofort durchfällt, unabhängig davon, wie es sonst gestaltet ist. Aber auch da hilft erfahrungsgemäß reden. 😁
*******n_HH Frau
5.849 Beiträge
5 Kategorien, finde ich schon recht gut aufgedröselt. Da kann ich auch kenntlich machen was "muss/ unbedingt" und was "kann/ manchmal". Wieso ist unbedingt in seiner Bedeutung nicht "unbedingt " ...also zwingend zu verstehen, wenn es doch weitere Kategorien für Eventualitäten gibt?
Wie immer wieder erwähnt, fehlt bei einigem das passiv/ aktiv, aber ansonsten
*********ty76 Mann
130 Beiträge
Für mich ist ein mit Bedacht geschriebener Profiltext viel aussagekräftiger als die Angaben in den Vorlieben!
Ein Profiltext bei dem man in und zwischen den Zeilen herauslesen kann in welche Richtung die Frau tendiert und was sie sucht, ist viel wertvoller, weil er persönlicher ist!
Wenn der Text schon mal anspricht, dann können die wahren Vorlieben nicht so weit voneinander entfernt sein.
*******n_HH Frau
5.849 Beiträge
Jene scheinbare Offenheit gegenüber allen individuellen Eventualitäten, klingt für mich oft nach: "Egal, hauptsache Sex." Und: "Wer sich klar positioniert erscheint oberflächlich und hat Null Interesse am "gemeinsam". " (danach kommt dann nicht selten der Versuch zu überreden)
Wie geschrieben...so klingt es für mich.
****i2 Mann
11.357 Beiträge
JOY-Angels 
Diese Angaben sind für mich einfach ein Indikator für die Kompatibilität. Ist BDSM beispielsweise unter geht gar nicht, dürfte es eher schwierig werden.

Allerdings bevorzuge ich immer den Profiltext. Ist dieser gut, finde ich die Vorlieben nicht mehr so wichtig. Dazu kommt, dass nichts über direkten Austausch geht - manchmal stecken eher taktische Gründe hinter der Ablehnung gewisser Dinge. Im Gespräch kann das durchleuchtet werden, in beide Richtungen.
*********asel Frau
1.571 Beiträge
Leere Profile zeigen ja das sie nix investieren wollen.. also bekommen sie auch nur das Minimum von mir.

Du kannst es ja immer wieder neu gestalten. Fang doch mal an und dann wächst das.

Tip: Fang mit dem Positiven an
Schreib was du willst und suchst und was dich hier her treibt…dann finden dich Gleichinteressierte.

Wenn du etwas nicht willst, kannst es ja mal raus lassen. Wenn du dann oft auf das nicht gewünschte angesprochen wirst, update dein Profil.
******hat Mann
2.520 Beiträge
Zitat von *******n_HH:
Jene scheinbare Offenheit gegenüber allen individuellen Eventualitäten, klingt für mich oft nach: "Egal, hauptsache Sex." Und: "Wer sich klar positioniert erscheint oberflächlich und hat Null Interesse am "gemeinsam". " (danach kommt dann nicht selten der Versuch zu überreden)
Wie geschrieben...so klingt es für mich.
Jetzt zitiere ich dich doch.
Das mag für dich so zutreffen, ist dein gutes Recht. Andererseits besteht sexuelle Interaktion immer mindestens aus 2 Personen. Ich bin da einfach kompromissbereit, du bei bestimmten Dingen nicht.
Der Umstand, Hauptsache Sex trifft sicherlich für einige zu. Ich bin mir dessen allerdings nicht bewusst , also kommt es vielleicht auch nur so an ? Das mag oportun klingen, ist aber von deiner Einstellung gar nicht weit entfernt.
Für mich gibt es auch Ausschlusskriterien, allerdings schon lange bevor Sex in Erwägung gezogen wird. Möchte ich mit derjenigen Sex haben, lasse ich mich auf ihre Gos und No gos ein.
Kann es nicht schön sein Gemeinsamkeiten herauszufinden ?
Natürlich kann am Ende auch herauskommen, es passt nicht.
Angenehmen Sonntag 😘
*******n_HH Frau
5.849 Beiträge
Natürlich erlebe auch ich Sexualität gemeinsam. Aber wenn ich mich nicht fisten lassen will, dann ist es mir total egal...wie nett der Mensch hinter der Faust ist. Dass du das mir gegenüber trotzdem erwähnst, bestätigt mir meinen vorherigen Beitrag.

Zitat von *******n_HH:
... Und: "Wer sich klar positioniert erscheint oberflächlich und hat Null Interesse am "gemeinsam". " (danach kommt dann nicht selten der Versuch zu überreden)
Wie geschrieben...so klingt es für mich.

******hat Mann
2.520 Beiträge
Alles fein, da habe ich es falsch verstanden.
Ich gehe da auch nur von mir aus, und habe zugegeben was rein sexuelle motivierte Verbindungen angeht, keine Erfahrung.
Also schon unterschiedliche Ausgangspunkte.
*******n_HH Frau
5.849 Beiträge
" rein sexuell " *lach*. Von einem ins nächste *zwinker*. Aber ich wusste bereits um die Diskrepanz.
*blume*Pia
*********74_69 Paar
3.082 Beiträge
Die Vorlieben sind ein erster Indikator, ob es passen könnte.
Wird nur "lieb ficken" vermittelt bin ich schon raus, denn das mach ich mit meiner Frau!
Wenn ich suche, hab ich bestimmtes im Sinn, treffen für diese Suche die Parameter nicht auf die gleichen Vorlieben schreibe ich auch gar nicht erst an.
Sehe ich eine Möglichkeit trotzdem mit meinem Gegenüber dazu ins Gespräch zu kommen, werde ich auch anschreiben.
Wenn dann keine Antwort kommt, dann fehlt meinem Gegenüber
a. die Höflichkeit
b. das Interesse
c. der Mut
Ergo hat mein Gegenüber auch in der Vorliebenliste vllt die Kompatibilität gecheckt und für unpassend befunden 🤷🏻‍♂️
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.