Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Cunnilingus
2059 Mitglieder
zur Gruppe
Hoteldates
33616 Mitglieder
zum Thema
Cunnilingus oder Druckwellenvibrator?238
An die Frauen im JC. Was ist für euch befriedigender Cunnilingus oder…
zum Thema
Männer, worin liegt für euch der Reiz des Cunnilingus?221
Viele Männer lieben Cunningulus, aber was ist, was euch daran reizt?
Der Lecksklave
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Sei artig und leck! Cunnilingus mit Machtgefälle

*****kua Frau
4.302 Beiträge
JOY-Angels 
Zitat von *********lse2:
Sehr toller Artikel, in dem ich viel wiedergefunden habe, was meine devoten Sehnsüchte angeht.
Das beiderseitige Vertrauen zu spüren, dass benötigt wird um sich jemandem derart hinzugeben ist wohl unvergleichlich....

*zwinker* mein Vertrauen heißt Kontrolle.

Ich liebe Facesitting, da passiert unter mir nix, was ich nicht will.
Irgendwann verlierste die Kontrolle und sei es nur für paar Augenblicke. *happy*
Dann, wenn es deine Gefühle wieder zu lassen, du aus der Ohnmacht zurückkommst, kannste wieder die totale Aufsicht übernehmen. *floet*
*****kua Frau
4.302 Beiträge
JOY-Angels 
Zitat von ********baby:
Irgendwann verlierste die Kontrolle und sei es nur für paar Augenblicke. *happy*
Dann, wenn es deine Gefühle wieder zu lassen, du aus der Ohnmacht zurückkommst, kannste wieder die totale Aufsicht übernehmen. *floet*
😎keine Sorge, nicht alle Männer haben Lust auf blöde Spielchen.
******wen Frau
15.348 Beiträge
Schade, dass der sonst recht ordentlich geschriebene Artikel sich ganz diesseits des Tellerrands an Femdom und Malesub orientiert. Können Frauen also keine Lecksklavinnen sein, darf Mann nicht die Dienste eines geschlechtsdiversen Leckobjekts in Anspruch nehmen? Wo so viel auf m/w/d gepocht wird, verliert man sich in Archetypen, das ist bedauerlich.
*********oaka Frau
6.888 Beiträge
Eine Leckdienerin könnte ich mir sehr gut vorstellen und ich bin mir sicher, daß es genügend dominante Männer auch in Anspruch nehmen.

Allerdings geht es hier unter anderem um Cunnilingus. Seit wann haben Männer weibliche Geschlechtsorgane?

Nicht falsch verstehen, aber es gibt genügend Themen zur "klassischen Rollenverteilung", aber hier geht es nicht um diese Konstellation.

Das wäre aber auf jeden Fall ein interessantes eigenständiges Thema "Weibliche Leckdiener", sorry, mir fällt gerade kein passender Titel dazu ein.
keine Sorge, nicht alle Männer haben Lust auf blöde Spielchen.

Meine Vermutung ist ja nur, dass die Queen durch Zunahme ihre Lust die Kontrolle verlieren könnte.
OK, es gibt ja extreme Formen des Facesittings, da wird es nicht passieren.
Ins Alberne wollte ich es jedenfalls nicht ziehen, war nicht in meiner Absicht. *engel*
*********oaka Frau
6.888 Beiträge
Zitat von ********baby:

Meine Vermutung ist ja nur, dass die Queen durch Zunahme ihre Lust die Kontrolle verlieren könnte.

Mir ist es schon mal passiert..versehentlich hab ich ihn kommen lassen *lach*
****70 Mann
16 Beiträge
Ein sehr angenehm geschriebener Artikel der versucht alle Aspekte dieser Praktik zu betrachten. Für mich ist es kein Fetisch, also keine Praktik die zwingend sein muss um in Stimmung zu kommen.
Es ist für mich eine sehr schöne Möglichkeit meine Hingabe zu zeigen.
Erniedrigung und Demütigung spielen für mich bei deiner Praktik eine sehr untergeordnete Rolle. Es ist für mich ein Liebesspiel bei dem die Frau sehr gut die Zeit und Intensivität steuern kann und ich kann das durchaus genießen.

Ein wenig Schmerz danach ist für mich durchaus Belohnung und allein die Tatsache das ich nicht gut war ist Strafe genug.
****70 Mann
16 Beiträge
Gefesselt oder frei beweglich. Facesitting oder vor der Lady knieend. Das Thema bietet sehr viele Variationen. *anbet*
******Myk Frau
149 Beiträge
Ich hatte vor Jahren mal einen Leckdiener und ich nenne es bewusst Diener. Da ich behaupten würde nicht wirklich dominant zu sein. Aber ich habe es genossen, manchmal sogar über Stunden, geleckt zu werden.
Wenn es jemand gibt der das gerne macht, dann darf Mann oder Frau sich gerne bei mir melden. Vielleicht trifft man sich dann mal in einem Club. *zwinker*
****dat Frau
3.499 Beiträge
Eine Leckdienerin könnte ich mir sehr gut vorstellen und ich bin mir sicher, daß es genügend dominante Männer auch in Anspruch nehmen.

Allerdings geht es hier unter anderem um Cunnilingus. Seit wann haben Männer weibliche Geschlechtsorgane?

Das Frauen Frauen lecken können, liegt nicht innerhalb deines Vorstellungsbereiches?



Im Gegensatz zu vielen von euch finde ich den Beitrag unsäglich. Gespickt mit peinlichen ‚So muss das‘ Aussagen‘:
Die Femdom kontrolliert seine Leistung. Strengt sich der Lecksklave nicht genug an oder missfällt der Herrin die Zungenarbeit, geht sie zur Züchtigung über und bestraft den Sklaven für sein Fehlverhalten.“ - quasi frisch aus dem letzten Femdomporno zitiert.
Die Aussage „Leckt der Lecksklave seine Herrin bis zum Orgasmus, hat er danach sämtliche Körperflüssigkeiten seiner Herrin restlos aufzulecken.“ als typische (Femdom-)Wichsvorlage für Männer, die weibliche Sexualität auf ihre Klitoris reduzieren.

Der Beitrag ist, wie die meisten Magazin-Beiträge, auf die Sexualität des Mannes ausgerichtet, die Frau bleibt Beiwerk.
So ‚darf er als Belohnung ihre (…) Vulva mit seiner Zunge ablecken, säubern und verwöhnen‘ - nicht etwa also, weil Frau Lust erleben möchte. Sondern ihre Genitalen sind Belohnung, ein Objekt seiner Begierde, ihr Orgasmus ist nicht Ausdruck ihrer Lust und obliegt ihrer Kontrolle, sondern es ist ein Geschenk für ihn, weil er brav war.

Quintessenz: „Je nach Benehmen des Lecksklaven wird die Herrin über die entsprechende Belohnung oder Bestrafung entscheiden. Er wird sich völlig hingeben, um die Leckaufgaben zu erfüllen, da er hieraus seine Erregung zieht.
Genau. Denn es geht dem Lecksklaven (oh, wir wollen ihn mal nicht triggern, also -Diener) nicht darum, Lust zu schenken, sich ganz ihr zu widmen und sich zurückzunehmen. Es geht auch nicht darum, zu dienen, sie zu verwöhnen, ihr ganzheitlich Befriedigung zu verschaffen. Es geht tatsächlich um ihn.

Die Männer, die sich mir als Lecksklaven vorgestellt haben, waren alle (!) völlig überfordert damit, mich zur Lust hinzubringen. Alleine die Vorstellung, mich schmecken zu dürfen, hat sie so erregt, dass sie sich nicht vorstellen konnten, dass ich nicht von Null auf Hundert geil bin. Wie der Großteil sexuell aktiver Frauen brauche ich Stimulierungen vorab, die meinen restlichen Körper einbeziehen, die mich erregt genug werden lassen, mir überhaupt zu wünschen, seine Zunge am empfindsamsten Teil meines Körpers zu spüren.

Aber wie im Magazin steht bei Leck’sklaven’ ihre Erregung, ihre Zufriedenheit im Vordergrund: „Das Einfühlungsvermögen der Femdom ist hierbei voll gefordert“ - wäre ja noch schöner, wenn es mal um die Lust der Femdom geht, sie sich einfach mal zurücklehnen und genießen darf.

Insofern ist der Beitrag tatsächlich realistisch, aber ehrlich gesagt: Das finde ich noch unsäglicher.
********noxx Frau
3.587 Beiträge
@****dat : Du hast vollkommen recht!
Den Artikel hat entweder jemand geschrieben, der/die nicht den geringsten Schimmer hat und klischeeorientiertes wiedergibt oder ein sehr triebiger SMer, der das genannte gerne mag. *g*

Auch mit einer der Gründe, warum mir universell nutzbare subbies lieber sind.. da ist der Focus weiter.. *schmunzelt*.

Ernsthaft, beide müssen ihren Spass daraus ziehen... aber so wie das da geschildert wird, wird Domme zur Nebensache, zur Staffage für die Lust des Lecksklaven. Das wird so nicht klappen.

noxx
****3or Frau
4.259 Beiträge
Ich habe den Beitrag nicht gelesen. Manchmal langweilt mich der Schreibstil der hauseigenen Joy-Beiträge.

Mit etwa 40 kam mich regelmäßig ein Bekannter besuchen. Wir haben zusammen gekocht, gegessen, Wein getrunken und dann hat er mich eigentlich immer bis zum Orgasmus geleckt. Danach hat er auf mich gewichst, manchmal auch ein bisschen gefickt.

Ich habe es so hingenommen, dass es hauptsächlich um meine Lust ging. Dass Männer tatsächlich einfach gerne lecken hätte ich mir nicht vorstellen können. Er wollte mehr als ich und so sah ich schon etwas unterwürfiges darin. Dass er auch seine Lust befriedigt hat, war für mich Beiwerk.

Ist alles eine Frage der persönlichen inneren Einstellung.
****3or Frau
4.259 Beiträge
Nachtrag: Damals war ich entgegen des Trends nicht oder nur wenig rasiert. Durch die Blume hat er mich öfter darum gebeten. Ich habe es nie getan *mrgreen*

Heute ist alles glatt. Fast.
*****sin Mann
7.911 Beiträge
@******wen , Das ist mir auch aufgefallen.

Hab das schon öfter bemerkt, dass die Artikel in Magazin meist sehr einseitig betrachtet wurden.

Meist von Seiten der Frau. Laaaangweilig!
*******rion Mann
14.639 Beiträge
@****dat
Im Gegensatz zu vielen von euch finde ich den Beitrag unsäglich. Gespickt mit peinlichen ‚So muss das‘ Aussagen‘.
Danke!!!
Man fragt sich oft warum schreiben da Selbstberufene / Beauftragte ohne Ahnung vom Thema.
**********ucher Mann
4.494 Beiträge
Lecken und lecken lassen! Ich empfinde beides als reizvoll. Lecke ich sie, geht es mir dabei um ihre Lust, die wiederum mir Lust einflößt. Leckt sie mich, kann ich das genießen, mich zurücklehnen und mich ihr hingeben. Ja, so eine Leckdienerin wär' schon was!
*********oaka Frau
6.888 Beiträge
Natürlich sind solche Artikel eher allgemein geschrieben und meistens von Autoren, die nicht wirklich etwas mit dieser Thematik etwas zu tun haben. Solche Artikel spiegeln auch nicht die Individualität jeder einzelnen Person oder Beziehung.

Darum finde ich den Austausch untereinander so gut. Man sieht doch, wie unterschiedlich die Erfahrungen sind und außerdem leistet jeder einzelne einen Beitrag dazu, daß so manche Thematik keine Einbahnstraße ist. Beschweren ist natürlich immer ganz leicht....
Sehr gut geschriebener Beitrag und auch eine meiner Träume

Habe ich schon lange in meinem Profil verewigt doch leider bin ich noch nicht fündig geworden.

Vll ergibt sich demnächst ja was...
******ell Frau
3.151 Beiträge
Was das Konzept eines Lecksklaven/ Leckdieners so interessant macht, ist vor allem, dass man ihn so "abrichten" kann, dass er nicht das 0815 Programm abspult.

Da der Großteil der mir bekannten Herren sich beim Oralverkehr einfach selten dämlich anstellt, ist es einfach großartig jemanden zu haben der begierig lernt und exakt das umsetzt was ich gern hätte.

Ich habe derzeit jemanden, der genau da seine Lust rauszieht.- mich zufrieden zu stellen. Er liebt Oralverkehr und hat somit auch seine helle Freude.
In Kombination mit Peniskäfig, Handfesseln und Co ist das eine wahrlich anregende Sache. Er ist glücklich, ich bin glücklich. Es kann so einfach sein.
******001 Frau
1.560 Beiträge
Jaaaa
Facesitting ist schon etwas ganz feines.
Sehr gut zum belohnen geeignet.
Man kann das wunderbar variieren mit der Atemkontrolle.
Schönes erfüllendes Spiel für beide Seiten.
Angefangen von Heels, dann Füßen, kompletten Körper…. grrrr
Eigentlich jede Frau braucht so einen
willigen, gierigen, gehorsamen Lecksklaven.
😘
*******enna Mann
119 Beiträge
Zitat von ******001:
Jaaaa
Facesitting ist schon etwas ganz feines.
Sehr gut zum belohnen geeignet.
Man kann das wunderbar variieren mit der Atemkontrolle.
Schönes erfüllendes Spiel für beide Seiten.
Angefangen von Heels, dann Füßen, kompletten Körper…. grrrr
Eigentlich jede Frau braucht so einen
willigen, gierigen, gehorsamen Lecksklaven.
😘

Ja genau, verstehe gar nicht wie die Damen darauf verzichten können *lach*
******001 Frau
1.560 Beiträge
Verstehe ich auch nicht.
Vor allen wozu denn zu verzichten?
Herr damit!!
😊😊
**b Mann
235 Beiträge
Ein Traum
******001 Frau
1.560 Beiträge
Lebe deinen Traum😋
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.