Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Hausfreundin gesucht
2096 Mitglieder
zur Gruppe
Düsseldorf
2130 Mitglieder
zum Thema
BDSM-Szene - ein Teil davon - Aber von was überhaupt?317
Ein Auszug von wer bin ich und was mache ich hier überhaupt...
zum Thema
Hilfe! Ich bin Pervers, aber ich will geliebt werden.32
Ich bin 30 Jahre alt, Student und lebe in Osnabrück.
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Hilfe gesucht! Wie bewerbe ich mich als Maid?

Hilfe gesucht! Wie bewerbe ich mich als Maid?
Hallo meine Lieben,

Ich brauche dringend Hilfe.
Kurze Erläuterung meines Problems.
Ich bin ganz neu in dieser Szene und habe keinerlei Erfahrung.
Nun habe ich jemanden kennengelernt der mich unbedingt als Maid für sich und seine Frau möchte. Nun muss ich aber eine Bewerbung dafür schreiben weiß aber absolut nicht wie das auszusehen hat. Kann mir jemand vielleicht dabei helfen ?

Liebe Grüße und danke schon mal.
********aber Frau
635 Beiträge
Ich weiß ich bin naiv...

Aber warum noch bewerben wenn sie dich "wollen" ❓
*******987 Frau
8.501 Beiträge
Gleich vorweg: Ich bin Sub, habe also nicht wirklich Ahnung, wie Doms ticken.

Wenn ich eine Bewerbung verlangen würde, dann um einen authentischen Eindruck davon zu bekommen, warum derjenige gerne mir dienen möchte. Zudem würde ich wissen wollen, was derjenige kann, wo die Grenzen liegen und auch, was derjenige so für Vorstellungen davon hat, was es bedeutet in dem Fall eine Maid zu sein. Außerdem würde ich daran erkennen, wer sich wirklich die Mühe macht, etwas zu tun (nämlich zu schreiben) und wer faul ist und entweder irgendwo was kopiert oder sich gar nicht erst vorstellt.
*******dev Frau
17.870 Beiträge
Ich kenne den Begriff der Maid im BDSM auch nach 15 Jahren noch nicht. *gruebel*
Daher kann ich leider nicht helfen, was genau dieses Paar wohl hören möchte.

Außerdem halte ich nichts von Bewerbungen.
Es gehört Sympathie unter allen Beteiligten zu einer, wie auch immer gearteten BDSM-Beziehung!
Kein Bewerbungsanschreiben als wenn ich einen Job suchen würde....

Ist aber bloß meine Sichtweise.
Kann jeder anders handhaben!

Ich muss nicht jeden Kink nachvollziehen können *zwinker*
********iara Frau
674 Beiträge
Wenn die Herrschaften keine Vorgaben gemacht haben, würde ich es wie eine Bewerbung für einen Job machen. Als Hausmädchen / Maid ist es das ja auch irgendwie. ^^

Stell dabei heraus, warum du das willst, was deine Hoffnungen sind, die sich durch diese "Stelle" erfüllen könnten / sollen und was deine Erwartungen an deinen "Arbeitgeber" sind.

Noch nen kleinen Lebenslauf dazu, in dem du dich nochmal vorstellst. *g*

Ich glaube, das könnte so der Hintergedanke bei der Aufgabe sein.

Den Rest sollte man dir aber vmtl. nicht vorkauen, da das auffallen würde, wenn das Geschriebene irgendwie nicht so recht zu dir passt. Sei da einfach kreativ! *g*

LG,
Erika
********iara Frau
674 Beiträge
Zitat von *******dev:
Ich kenne den Begriff der Maid im BDSM auch nach 15 Jahren noch nicht. *gruebel*
Daher kann ich leider nicht helfen, was genau dieses Paar wohl hören möchte.

Außerdem halte ich nichts von Bewerbungen.
Es gehört Sympathie unter allen Beteiligten zu einer, wie auch immer gearteten BDSM-Beziehung!
Kein Bewerbungsanschreiben als wenn ich einen Job suchen würde....

Ist aber bloß meine Sichtweise.
Kann jeder anders handhaben!

Ich muss nicht jeden Kink nachvollziehen können ;-)

In meinem Verständnis fällt die Maid (englisch für Hausmädchen) in eben den Bereich der Hausdiener, Butler oder Zofen.
Und ich denke, die Sympathie usw. wurde bereits geprüft und das ist eher eine Aufgabe, damit sie sich leichter tut, ihre Vorstellungen und Wünsche zu kommunizieren.

Aber kann mich auch täuschen... Auf alle Fälle, ich würde mich in der Situation so bewerben, als würde ich diesen "Arbeitsplatz" wollen. ^^
*******dev Frau
17.870 Beiträge
Zitat von *********ine77:
Ich bin ganz neu in dieser Szene und habe keinerlei Erfahrung.

Zitat von ********iara:
damit sie sich leichter tut, ihre Vorstellungen und Wünsche zu kommunizieren.

Sie ist völlig neu in der Szene.
Wie soll sie Vorstellungen und Wünsche kommunizieren, die sie wahrscheinlich noch nicht mal selber weiß?

Behutsames Einführen in die Materie hielte ich für sinnvoller.

Ich wurde am Anfang meiner Zeit im BDSM mit einem Sklavenvertrag überfordert.
Eine Bewerbung ist für mich ähnlich gelagert.

Wer sich noch so gar nicht auskennt, ist mit solchen Dingen oft dann noch viel mehr überfordert, als wenn man einfach von Mensch zu Mensch die Beziehung aufbaut.
*******aTV Mann
1.815 Beiträge
Üblicherweise stellst du dar wie du denkst wie eure Treffen ablaufen könnten ... was aber ziemlich seltsam sein dürfte , da du 'neu' bist.

Die Herrschaften entscheiden dann, ob es aus ihrer Sicht 'passt'. Dummerweise gibt es zwei häufige sich fast gegenseitig ausschließende Bewertungskriterien. Zum einen, welchen praktischen Nutzen bringst du für die Herrschaft (z.B. putzt du wirklich? ....). Zum anderen, gibt es Spielphasen und falls ja, wie sehen die aus.

Nun ja, viel Spaß, Maid bei einem Paar hört sich toll an.

💋 Tina
********iara Frau
674 Beiträge
Zitat von *******dev:
Zitat von *********ine77:
Ich bin ganz neu in dieser Szene und habe keinerlei Erfahrung.

Zitat von ********iara:
damit sie sich leichter tut, ihre Vorstellungen und Wünsche zu kommunizieren.

Sie ist völlig neu in der Szene.
Wie soll sie Vorstellungen und Wünsche kommunizieren, die sie wahrscheinlich noch nicht mal selber weiß?

Behutsames Einführen in die Materie hielte ich für sinnvoller.

Ich wurde am Anfang meiner Zeit im BDSM mit einem Sklavenvertrag überfordert.
Eine Bewerbung ist für mich ähnlich gelagert.

Wer sich noch so gar nicht auskennt, ist mit solchen Dingen oft dann noch viel mehr überfordert, als wenn man einfach von Mensch zu Mensch die Beziehung aufbaut.

Behutsames Heranführen wäre vmtl. tatsächlich die idealere Herangehensweise, was ja aber noch nicht ausgeschlossen ist.

Auch wenn sie neu in der Szene ist, wird sie wahrscheinlich gewisse Phantasien und Vorstellungen haben darüber, was sein könnte oder wie was ablaufen könnte.
Und ich denke, diese herauszufinden, ist Zweck der Bewerbung.
Einfach kurz und bündig checken, was sie sich schon darunter vorstellt, wer sie ist und in wie weit sich das mit der eigenen Vorstellung deckt.
Das wird dann vmtl. die Grundlage für eine Art "Vorstellungsgespräch" werden, in dem man dann den gemeinsamen Nenner sucht.
Zumindest kann ich mir gut vorstellen, dass es so ablaufen könnte. *g*
*****ite Frau
8.941 Beiträge
Zitat von *********ine77:
Ich bin ganz neu in dieser Szene und habe keinerlei Erfahrung.
Nun habe ich jemanden kennengelernt der mich unbedingt als Maid für sich und seine Frau möchte.

Mich würde interessieren wie es dazu gekommen ist.
Zu irgendwelchen Austausch an Vorstellungen wird es ja schon gekommen sein.
Ansonsten, wenns dir schwerfällt: Seh es als eine Art Rollenspiel. Welche Art Zofe/ Maid möchtest du sein, welche Aufgaben möchtest du übernehmen, welche nicht. Sowas da reinzuschreiben fände ich nicht unwichtig.
****ond Mann
1.614 Beiträge
Ich habe auch keine Ahnung und kann nur Vermuten.

Neben den schon genannten Aspekten des beschreibens warum usw. Dienen wollen und den Hoffnungen an die Herrschaft.

Kann ich mir Vorstellen das es auch um so etwas wie ein Neigungsbogen geht.
z. B. Tabus aufzählen auch unter der Berücksichtigung was darf die Mistress und was darf der Master mit Deinem Body oder Mind anstellen.

Einigt euch auf die Art und Ausführung von Strafen bei Verfehlungen. Vielleich bietest Du schon Mögliche Bestrafungen an.

Such mal im Netz nach BDSM Neigungsbögen oder schau Dir auf der Sklavenzentrale mal die SEHR grosse Liste von BDSM Neigungen an.

Ein gemachter Vertrag ist dann aber immer nur ein Phantasie-Papier und nicht Einklagbar *achtung*
****en Frau
18.210 Beiträge
Ich würde die fragen, die die Idee für eine Bewerbung hatten. Von uns kann wohl kaum einer erahnen, was sich die beiden da so vorstellen.

Variante 2:
Du hast keine Vorgaben, dann kannst du machen, was du willst.

Schreib: Bewerbung und Ich bewerbe mich für die ausgeschriebene Stellung als Maid. Fertig. Wenn sie mehr wollen, werden sie dir das dann schon mitteilen.
In meiner Welt sollte Dom schon spezifizieren, was wünscht. Ansonsten steht mir frei, den Wunsch zu interpretieren. *smile*
****44 Mann
9 Beiträge
wie ist es ausgegangen?
****i2 Mann
11.406 Beiträge
JOY-Angels 
Niemand ausser der Empfänger weiss, wie eine Bewerbung aussehen sollte. Das gilt überall, sei es bei Jobbewerbungen, Gruppenbeitritten oder eben bei der Partnersuche. Denn Erwartungen sind nun mal subjektiv, die Rahmenbedingungen sollten daher vom Empfänger klar kommuniziert werden.

Grundsätzlich sollte aus Bewerbungen aber hervorgehen, welche Beweggründe man hat und warum man genau das und nichts anderes will. Ausserdem finde ich es zumindest im beruflichen Kontext immer spannender, wenn ich noch ein paar interessante persönliche Dinge erfahre.

Das wäre dann auch mein Ansatz. Natürlich würde ich in diesem Kontext auch noch nachfragen, ob es spezielle Erwartungen gibt.
*****n_N Mann
9.433 Beiträge
Du schaust nach einem lustigen und fröhlichen Menschen aus...sei kreativ, hab Spaß, das Ding mit der Bewerbung wird nicht die Relevanz haben, die man vermuten mag.

Ich bezweifle, dass man an einer Bewerbung bei gegenseitigem Interesse, wirklich scheitern kann.
Daher wäre das schlimmste wohl, dass du sie noch mal schreiben darfst und dann gibt es vermutlich genauere Vorgaben.

Ich würde mich einfach über was Kreatives und Lustiges freuen....jedenfalls mehr als über einen echten Lebenslauf mit ernsten Bewerbungsschreiben.
*****_EN Frau
389 Beiträge
Ich sehe das auch so wie Gordon, mach dir nicht so viel Stress, schreib einfach was du meinst.
Ansonsten, liebe Miss Sunshine, das wichtigste im BDSM ist Kommunikation. Wenn dir was nicht klar ist, frag. Wenn du überfordert bist, sag's. Und zwar immer denjenigen zuerst, die für dich zuständig sind, nämlich deine Herrschaft.
Du bist neu und hast weder Ahnung noch Sicherheit, woher auch. Dafür ist deine Herrschaft zuständig, dir das zu vermitteln.

Nur Mut, wenn's keine Vorgaben gibt, kannst du auch nichts falsch machen.
******t73 Paar
1.344 Beiträge
Da du nach Tipps gefragt hast hier eine von uns.
Schreibe es auf keinen Fall wie eine Bewerbung auf ein Job.
Schreibe es Erotisch.
Hebe deine Qualitäten als Maid hervor so das deine Devotion in den Vordergrund tritt.
Lege ein paar schöne fotos bei ( am besten Erotisch)
Schreibe das ganze so das dein " Arbeitgeber" rauslesen kann was dich triggert und wie sie über dich verfügen können.
Ich finde die Idee des Bewerbens irgendwie
spannend.
*****a_S Mann
7.212 Beiträge
JOY-Angels 
Das klingt für mich, als ob es dem Paar wichtig ist, das Rollenspiel auch im ganzen Kennenlern-Prozess schon durchzuziehen. Kann man machen, ist aber problematisch, wenn man es mit Szene-Neulingen und überhaupt mit Personen zu tun hat, die man noch nicht richtig kennt und einschätzen kann. Bei vielen Leuten sorgt Kopfkino + Schwongsinnahand oft dafür, dass sie vergessen, dass man BDSM mit Fremden nicht ohne Absprachen der Vorstellungen, Grenzen usw. starten sollte.

Also: Ich würde sehr empfehlen, auf 2 Ebenen zu kommunizieren. Wenn es hilft, eine Ebene hier, die andere auf dem Smartphone. Und auf der einen Ebene bleibt man offplay und auf Augenhöhe und bespricht sich (du gibst an, dass du ganz neu bist, die geben an, was für Vorstellungen sie haben, du, was für Grenzen du hast, usw.) und auf der anderen Ebene kann man auch "in der Rolle" kommunizieren, also zB du als Maid, die sich bewirbt mit "Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr, mit diesem Schreiben bewerbe ich mich ..." usw..
*******dor Mann
5.906 Beiträge
Tippe: nimms entspannt als kleines Spielchen.
Ich vermute, es gibt kein Falsch und Richtig, sondern das kleine Kribbeln auf beiden Seiten zum Start.

Relax *omm*
**du Mann
1.030 Beiträge
Hallo MissSunshine77

Du bist ganz neu in der BDSM-Szene, hast keinerlei Erfahrungen. "Maid" kann ganz unterschiedliche Ausprägungen haben.

Mir scheint, Du solltest zuerst andere Erfahrungen sammeln und herausfinden, was Dir wie gefällt oder nicht. Das ist meist ein längerer Prozess. Und Dich erst nachher bewerben, wenn Du findest, es könnte nach wie vor das Passende für Dich sein. Da solltest Du aber m.E. die Erwartungen des vermutlich viel erfahreneren Paars zuerst erfragen, sofern Du sie nicht kennst. Es sollte zwingend auf Dich eingehen wollen. Eine grosse Erfahrungsdifferenz kann, muss nicht Spannungen und Probleme hervorrufen.

Bist Du devot? Was soll wie zwischen wem gespielt werden? Passt dies für Dich? Jetzt willst Du grad mit einem Paar spielen und auch grad in einem längeren Kontakt. Sonst müsstest Du Dich nicht bewerben.

Anders sieht es nur aus, wenn BDSM-mässig nur sehr limitiert gespielt werden soll. Ob dies so ist, ist unbekannt; ich bezweifle es eher.

Tipps für eine Bewerbung kann ich Dir gerne geben, wenn Du dies wirklich möchtest.

Lg, alles Gute Dir in der BDSM-Welt und sonst! Pidu
**********_girl Mann
45.552 Beiträge
Hallo TE auch wenn deine Frage ehrlich und von Herzen kommt, frage ich mich nach der Sinnhaftigkeit und habe auf anderen Plattformen quer gelesen.
Dabei fiel mir eine beeindruckende negative Wiederholung zu deinem Thema auf.
Das er den Eidruck besonderer Strenge vermitteln will. Ich lese es immer wieder in Kontaktanzeigen, wo dann sinngemäß steht: "Wenn du bereit bist, die zu unterwerfen und formen zu lassen, sende mir eine aussagekräftige Bewerbung, mit Bildern(!!!) zu".
Meine Vermutung: Hier soll eben durch diese aufgesetze "Härte" überrumpelt werden und möglicherweise schnell Zugang zu Bildern und ähnlichem Benefit erreicht werden.

Damit habe ich nur einen Bruchteil erwähnt.
Ich möchte dir hier keine Tipps geben, dass überlasse ich gerne anderen.
******t73 Paar
1.344 Beiträge
Zitat von **********_girl:
Hallo TE auch wenn deine Frage ehrlich und von Herzen kommt, frage ich mich nach der Sinnhaftigkeit und habe auf anderen Plattformen quer gelesen.
Dabei fiel mir eine beeindruckende negative Wiederholung zu deinem Thema auf.
Das er den Eidruck besonderer Strenge vermitteln will. Ich lese es immer wieder in Kontaktanzeigen, wo dann sinngemäß steht: "Wenn du bereit bist, die zu unterwerfen und formen zu lassen, sende mir eine aussagekräftige Bewerbung, mit Bildern(!!!) zu".
Meine Vermutung: Hier soll eben durch diese aufgesetze "Härte" überrumpelt werden und möglicherweise schnell Zugang zu Bildern und ähnlichem Benefit erreicht werden.

Damit habe ich nur einen Bruchteil erwähnt.
Ich möchte dir hier keine Tipps geben, dass überlasse ich gerne anderen.

Warum kann man nicht einfach mal ein Forenthema so nehmen wie es ist.
Sie möchte einpaar Tipps und nicht die Meinung darüber was man davon hält.
**********_girl Mann
45.552 Beiträge
Ich soll also zuschauen wie ein junger Mensch gegen eine Wand rennt?
Solche DummDom Machenschaften sind zum *wuerg2*
*******987 Frau
8.501 Beiträge
Bilder würde ich auch nicht schicken, vor allem keine erotischen. Ich sage beim Kennenlernen immer "Wenn du solche Bilder von mir möchtest, kannst du sie gerne bei einem Treffen machen."
Ein angezogenes Bild mit Gesicht ist aber etwas, was man schicken kann, wenn man mag.

Ich denke, es ist am besten, du fragst diejenigen, die die Bewerbung bekommen sollen, was sie so erwarten. An der Antwort kannst du gut erkennen, ob sie zu dem passen, was du geben willst und kannst. Wenn nicht, sein lassen und weiter suchen.
****mas Mann
94 Beiträge
Also bei Bewerbungen gilt ja generell: Überleg dir, was den anderen dazu bringt, dich haben zu wollen. Das hat ja erst mal nix mit BDSM zu tun. Schreibe das ordentlich zusammen. Lüge nicht - aber fokussiere dich natürlich auf deine Stärken und nicht deine Schwachpunkte.

Und wie schon gesagt wurde - es ist unlogisch, dass er eine Bewerbung will, obwohl er ja schon entschieden hat, dich haben zu wollen. Ich nehme einfach mal an, es kickt ihn. Ich fände so etwas eventuell auch reizvoll. Es setzt ja auch gleich einen schönen Rahmen zum Einstieg. Du kannst es insofern locker nehmen, da du ja schon weißt, dass es positiv ausgehen wird. Also mach eine ernsthafte Bewerbung nach bestem Wissen und Gewissen und nimms nicht so streng. Bring deinen eigenen Humor rein, wenn du magst. (Auch eine Maid darf witzig sein - sie muss nur auch artig sein *ggg* )

Du hast nicht geschrieben, ob ihr nur hier im JC etwas gechattet habt - oder ob du ihn schon persönlich kennst. Davon solltest du abhängig machen, was du an persönlichen Informationen reinschreibst. Je besser du ihn kennst, desto mehr kannst du natürlich preisgeben. Aber das ist am Ende deine Entscheidung. Nutze den gesunden Maid-Verstand *zwinker*
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.