Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
PT mit GV in getr. Räumen
1033 Mitglieder
zur Gruppe
Bi Frau für Mich
763 Mitglieder
zum Thema
Sex und Liebe trennen: Könnt ihr das?450
Ich bin ganz neu hier und freue mich, dass das hier eine schöne…
zum Thema
Kann man Sex von der Liebe trennen?447
Mich würde mal interessieren wieviele von Euch der meinung sind das…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Kannst du Liebe und Sex trennen?

Kannst du Liebe und Sex trennen?

Dauerhafte Umfrage
*****exe Frau
5.075 Beiträge
Themenersteller 
Kannst du Liebe und Sex trennen?
Hallo in die Runde! *wink*

Liebe und Sex sind meist schöne Erfahrungen im Leben.
Ein Zusammenspiel von beidem ist für viele sicherlich das schönste was es gibt. *wolke7*

Es gibt dennoch Situationen in denen nur Sex im Vordergrund steht. Oder auch partnerschaftliche Liebe ohne Sex. Nach Gründe wird hier nicht gefragt.

Mehrmals wurde mir bereits gesagt, man könne Sex von Liebe trennen.
Daher meine Frage:

Kannst du Liebe und Sex voneinander trennen?
*****ssA Frau
2.214 Beiträge
Zitat von *****exe:


Liebe und Sex sind meist schöne Erfahrungen im Leben.
Ein Zusammenspiel von beidem ist für viele sicherlich das schönste was es gibt. *wolke7*

Es gibt dennoch Situationen in denen nur Sex im Vordergrund steht. Oder auch partnerschaftliche Liebe ohne Sex.

Für mich hast du damit im Grunde alles gesagt...
Ja, ich kann Sex von Liebe sehr gut voneinander trennen...Partnerschaftliche Liebe ohne Sex eher nicht. *g*

Ida *victory*
*****ven Frau
7.231 Beiträge
Zitat von *****exe:
Ein Zusammenspiel von beidem ist für viele sicherlich das schönste was es gibt.

Für mich ist das beispielsweise nicht so. Für mich sind das einfach unterschiedliche Dinge und ich würde auf keine der möglichen Ebenen und Konstellationen verzichten wollen.
Zitat von *****exe:

Kannst du Liebe und Sex voneinander trennen?

Ich kann lieben ohne Sex.
Sex machen ohne zu lieben, kann ich nicht. Ich selber kenne keine "Konstellation" wo Sex im Vordergrund steht.
*******ssa Frau
5.025 Beiträge
Ich kann in der Liebe auf Sex verzichten, aber beim Sex nicht auf Liebe.
Sexuelles Verlangen habe ich nur in einer Beziehung.
****769 Frau
2.197 Beiträge
Sex ohne Liebe geht sehr wohl *g*
umgedreht eher nicht, das wär' nix für mich *nein*
**********e_man Mann
147 Beiträge
Ich denke schon, dass ich das kann. Manchmal ist es einfach nur Leidenschaft (zum Beispiel bei einem ONS). Und das kann durchaus erfüllend sein.
Allerdings ist es in Kombination meistens besser. Wenn man liebt stellt man eigene Bedürfnisse auch mal zurück.
Sexuelle Anziehung kann ja schon aufgrund visueller Reize entstehen. Aber diese Person liebe ich dann ja nicht direkt. Ich kenn sie schließlich (noch) nicht.
******der Mann
2.818 Beiträge
Sex ohne Liebe geht auf jedem Fall, wenn es nur um die Befriedigung der körperlichen Lust geht.
*****ara Frau
6.931 Beiträge
Ja, ich kann das trennen. Gefühle und das echte Interesse an der/dem/den anderen muss beim Sex immer dabei sein, die Reduktion auf ein Lustobjekt (benutzen, befriedigen, aus) geht für mich gar nicht. Kommt wohl daher, dass ich nicht alleine zur körperlichen Befriedigung herumsaue.

Bei einer Monobeziehung kann ich mir Liebe ohne Sex nicht vorstellen, bei einer Polybeziehung bei einer/m Partner/in schon.
******ina Frau
21 Beiträge
Hi zusammen

Sex & Liebe: kann das gut trennen.
& ich kann auch bestätigen, dass es durchaus funktioniert einen Menschen innig/tief zu lieben ohne Sex zu haben. sogar in einer Partnerschaft.
Sex sollte nicht mit Liebe & Liebe nicht mit Sex verwechselt werden.
(Liebe ist nicht gleich Begehren, erotische Anziehung)

wichtig ist, das Mensch findet was gut tut & gewünscht ist. wer es nicht trennen kann, findet besser ein Gegenüber der das auch nicht trennen kann.
wer es trennen kann, spricht besser von Anfang an offen darüber.

in diesem Sinne, alles Liebe & viel Sex *lach*
********ive4 Mann
86 Beiträge
Nein. Äh ja. Also... Jein?

Ich würde dazu wirklich gerne ein schneidiges Statement abgeben - aber beim Heben des Zeigefingers und Ansetzen zur Antwort fiel mir auf, dass ich das nicht wirklich kann.

Ich hatte durchaus schon Sex ohne Liebe, einfach nur aus Geilheit, Gier, Körperlichkeit. Ein Feuerwerk, kurz, intensiv, vergänglich. Wenn man sich danach aus den Augen verloren hat, war das in Ordnung. Sonst kamen meist noch Gefühle dazu, weil mir der Mensch so wichtig ist. Aber ist das schon Liebe?

Und ich habe auch durchaus schon Phasen von tiefer Verbundenheit empfunden, von sehr selbstloser Liebe, in der Sex vordergründig gar keine Rolle gespielt hat. Vordergründig, weil die Berührungen so anders waren (zärtlicher? kann ein harter Griff sich zärtlicher anfühlen, als beim Sex ohne Liebe?), weil es keine Zeitbegrenzung für den Sex gab (irgendwie war alles Sex - selbst gemeinsames Abwaschen hatte dieses Knistern...)

Also f*ck, ich merke, dass ich zumindest für mich keine Antwort habe. Gerade nicht. Sorry *ggg*
********2212 Mann
766 Beiträge
Ich kann es nur dann trennen, wenn aus Symphathie zu der Frau keine Liebe entsteht, dafür kann es ja verschiedene Gründe geben. Allerdings kann ich mir keine partnerschaftliche Liebe völlig ohne Sex vorstellen, da würde mir ein wesentlicher Bestandteil fehlen.
*******olf Frau
2.426 Beiträge
Sicher könnte ich das voneinander trennen, dann wäre Sex für mich bestenfalls eine mechanische Angelegenheit (im schlimmsten Fall ein Hinhalten für den Mann) und dafür Zeit zu verschwenden macht für mich keinen Sinn. Sex nur den körperlichen Verlangens wegen zu praktizieren ist nicht meine Welt, zumal ich das so auch nicht kenne. Mein Verlangen nach Sex geht ohne emotionale Verbundenheit zum Mann gegen null und daher will ich das gar nicht trennen. Ich brauch nicht die große Liebe, um Sex haben zu können bzw. zu wollen, aber eine emotionale Verbundenheit zum Mann brauch ich schon. Sympathie alleine reicht da bei mir nicht.
nur wenn keine Gefühle da sind

wenn Liebe da ist, kann ich Sex und Liebe nicht trennen

Die Fragestellung sollte mehr Möglichkeiten zum Antworten lassen, weil diese Frage meist in dem Kontext "vorhandene Beziehung" gestellt wird.

Durchaus möglich, das man diese Frage unterschiedlich beantwortet, je nachdem ob man in einer Beziehung ist oder nicht.
*******r_73 Mann
3.921 Beiträge
Ja das kann ich. Mal besser mal schlechter, aber es geht.
******_wi Paar
8.100 Beiträge
Absolut kann ich (m) das. Ich kenne aber viele Frauen, für die das völlig abwegig ist.

Auch bei uns ist es so, dass sie die Person(en) erst kennenlernen möchte. Ist man sich sympathisch, kann recht schell die Tür dazu aufgemacht werden. Dennoch soll eine Nacht dazwischen liegen, bevor man sich zum Sex verabredet, einfach damit der Erwartungsdruck beim Erstdate nicht zu groß ist und sich eine Vorfreude auf das Sexdate (mit dem nun bekannten angenehmen und sympathischen Paar) entwickeln kann.

Zufallserlebnisse im Club können allerdings auch ganz anders ablaufen. "Zufall" heißt, es handelt sich nicht um eine Verabredung, sondern wir sind einfach so in den Club gegangen.
******pen Mann
959 Beiträge
Ich kann das auch ganz gut trennen.

Für mich geht Sex ohne Liebe auf jeden Fall. Jedoch eine partnerschaftliche Liebe ohne Sex kann ich mir nicht vorstellen.
@*******olf und @********ive4

ich beziehe mich mal auf eure beiträge, weil sie mich beide ansprechen, so wie ich es selbst auch sehe.

ich durfte da bisher nicht allzu viele erfahrungen sammeln. aber dort wo eine sexuelle anziehung bestand, lag es auch in einer emotionalen verbundenheit begründet, beschränkte sich nicht nur auf sex alleine, und hat mich dann meist ziemlich in ihrem Sog. Dann war es ideal. Wäre es auf Gegenseitigkeit, weiß ich allerdings nicht wo ich die grenze zu Liebe noch ziehen würde, weil ich dann auch Zuneigung empfinde und mich darin fallen lassen will.

Also, nein, ich möchte es auch nicht trennen. Nur Sex reicht mir nicht, und möchte ich auch nicht, swinger ist null was für mich. greift alles so ineinander rein.
*********erker Mann
11.878 Beiträge
Ja... kann ich

Will ich aber nicht !!! *herz2*
You can leave your hat on.... @Uranus73You can leave your hat on.... @Uranus73
*********icoat Frau
228 Beiträge
Ich kann Liebe und Sex nicht trennen.

Im Grunde bin ich ein Mensch, der nicht gerne angefasst wird. Ich kann es nicht haben, wenn Leute an mir rumgrabbeln.
Ich müsste zur Begrüßung kein Händeschütteln haben und erstrecht keine Umarmungen von Bekannten oder entfernten Verwandten.
Allgemein betrachtet muss ich sagen: Ich mag Anfassen nicht.

Das Ganze ändert sich ganz maßgeblich, je mehr ich jemanden ins Herz schließe. Es schlägt dann regelrecht uns Gegenteil um. Zu Menschen, die ich liebe, suche ich oft und gerne Nähe und auch Körperkontakt; platonisch zumeist.

Meine Hauptmotivation für Sex ist ein emotionales Nähebedürfnis. Und dieses habe ich nur bei Menschen, die ich liebe.
Insofern kann ich es mir beim besten Willen nicht vorstellen, jemandem so nahe zu kommen, mit dem ich keine tiefe enotionale Verbindung teile.
Ich hätte dann weder den Wunsch noch das Bedürfnis nach Nähe. Demnach ist auch Sex für mich dann völlig uninteressant.
*****_67 Frau
4.352 Beiträge
Ja das kann ich schon, nur ist es nicht so lustbringend für mich .

Es braucht ein paar Treffen, bis ich mich auf meinen Partner eingestellt habe , damit es für mich tatsächlich befriedigend ist.
Sind hier keine Gefühle im Spiel, kommt es nicht zur Wiederholung und hinterlässt bei mir eher einen faden Geschmack im Mund.

Somit ist es gar nicht mein Wunsch, solche Begegnungen für erstrebenswert zu halten.
Ich brauche die Verbindung und die Emotionen, damit mir das etwas bringt.
*********enTe Frau
1.262 Beiträge
Grundsätzlich ist das bei mir möglich.
Aber ich empfinde diese Art Sex nicht als befriedigend. Daher wiederhole ich das nicht.
Warum sollte ich etwas anstreben, was mich unzufrieden zurücklässt?

Damit ich Sex erfüllend empfinde, muss meine Dreifaltigkeit angesprochen werden.
Das mindeste was ich auf der Gefühlsebene brauche, sind ein/zwei Schmetterlinge im Bauch. Die Chemie, die Sympathie und die Zuversicht muss dort also gegeben sein.

Wenn zwei Menschen wiederholt Zeit miteinander verbringen und sich sehr nah kommen, die auf der körperlichen, geistigen und seelischen Ebene gut harmonieren und ergänzen, stellt sich da nicht quasi „automatisch“ Liebe ein?
*********uest Mann
2.102 Beiträge
JOY-Angels 
Ja ich kann das auseinanderhalten, brauche für Sex aber auf jeden Fall eine gute emotionale Bindung an meine Spielgefährtin. Das muss aber eben nicht Liebe sein.
*******elle Frau
32.415 Beiträge
Zitat von *******ssa:
Ich kann in der Liebe auf Sex verzichten, aber beim Sex nicht auf Liebe.
So geht es mir auch.

Darum geben mir auch ONS so gar nichts.
********iler Mann
766 Beiträge
Sex ist doch im Grunde eine Bedürfnisbefriedigung. Diese Befriedigung mit einem Partner zu erlangen, der im Herzen einen größeren Platz einnimmt, ist erst einmal etwas wunderbares. Weil mit der Liebe auch Vertrauen einhergeht.
Dennoch ist die Bedürfnisbefriedigung an sich nicht an die Liebe gekoppelt. Mal von der Selbstliebe abgesehen.

Deshalb ist es für mich sehr gut möglich meine Frau mit ganzem Herzen zu lieben, mich mit ihr im Alter zu sehen und dennoch Sex mit anderen Frauen zu haben, die für eine gewisse Zeit eine besondere Stellung in meinem Leben einnehmen. ONS oder andere sexuelle Begegnungen schließen sich damit für mich aus. Ich benötige nicht die Liebe für den Sex, aber Vertrauen, Zuneigung und eine gewisse Ebene, die sowohl die Kommunikation als auch die geistige und körperliche Interaktion betrifft.
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.