Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Oralsex
5004 Mitglieder
zur Gruppe
Parkplatztreffs
13382 Mitglieder
zum Thema
Lusttropfen zu bitter im Geschmack für Blowjob77
Ich bin seit gut 5 Jahren in einer Beziehung und seit 2 Jahren…
zum Thema
Oralsex und Kondom - wie macht ihr's?423
Wir sind noch nicht so lange in der Swinger-Welt unterwegs, doch was…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Ekel vor Oralsex

*******_nw Frau
43 Beiträge
Themenersteller 
Ekel vor Oralsex
Ihr mögt *rotwerd* *hae* vielleicht schmunzeln.....aber egal....smile....ich steh zu dem Problem!
Krieg nen Ekel....wenn ich nen Mann einen blasen muß!So nen richtiges Kotzgefühl!
Habt ihr ne Idee....wie man den Ekel überwinden kann????
....ansonsten mach ich ziemlich alles an Sexpraktiken mit!!!....nur Oral....das klappt nicht....auch....wenn ich es gerne machen würde!!!!
Schmunzeln oder Kopfschütteln?
Nein, wieso denn...?

Versuche es einmal unter der Dusche! Nicht nur daß es besonders prickelnd ist - im wahrsten Sinne des Wortes - ich bin auch
überzeugt, daß es unter fließendem Wasser dir den Ekel nehmen würde.

Ein Anfang.

(w)
Hallo *g*

Sag mal,hast du schonmal schlechte Erfahrung mit Oralverkehr gemacht oder wie kommt das? Vielleicht schlechter Geruch? Schlechter Geschmak von Sperma?
Der Mann hat wärend des Blasens deinen Kopf nach unten gedrückt?
Oral
Ja der Tip mit der Dusche ist gut. Oder halt direkt danach.

Ansonsten ist ja auch die Frage, ob Dein Freund/Mann das unbedingt will. Ja, ja ich weiß alle Männer wollen das.

Nein stimmt gar nicht. Ich hatte mal jemanden, der Oralsex grundsätzlich ablehnte, aber sonst sexuell für alles offen war.

Vielleicht tastest Du Dich ja erstmal langsam ran. Mit streicheln, küssen und lecken.
*******_nw Frau
43 Beiträge
Themenersteller 
ja...habe damals schlechte Erfahrungen gemacht.....mein Exmann....hats immer mit gewalt gemacht....mit Druck usw......

habs auch nicht geschafft.....rauszukriegen
Dann basiert der Ekel auf anderen Gründen, als Geruch bzw. Geschmack.
Der Tipp von @*****era ist nicht schlecht:
zärtliches Herantasten, -schmecken...
so weit gehen, wie es dir möglich ist.
Eventuell tastest du jedes mal einen Schritt weiter.

Es kommt auch immer auf die Reaktion und Einfühlsamkeit
deines Partners an.

Alles Gute wünsch ich dir.
(w)
Es tut mir leid, dass du schlechte erfahrung gemacht hast und sogar dazu gedrängt wurdest.

Lass dir einfach zeit und lass dich nicht mehr drängen. Warte darauf, bis du wieder das verlangen dazu hast. Das kommt ganz von alleine *g*

HAVE FUN
*******_nw Frau
43 Beiträge
Themenersteller 
habs leider in einer 8 jährigen beziehung auch nicht geschafft
hm Mausi,das Problem kenne ich auch...hat früher auch einen riesen Eckel davor, aber mittlerweile habe ich nur noch rießiges Lustempfinden dabei. Wie vor mir schon einer geschrieben hat...lasst es langsam an gehen,taste du dich heran geh soweit du willst, ohne Druck und Zwang. Vielleicht klappts ja dann *g* Viel Glück wünsch ich dir.
Kopf runter drücken und Zwang
Das ist ja widerlich!
Kein Wunder, dass Du da keine Lust mehr hast. Da würde mir auch alles vergehen!

Aber es gibt ja auch Männer, die etwas genießen können, wenn die Partnerin es auch will. Am Wille scheint es Dir ja nicht zu mangeln, sonst würdest Du wohl kaum hier posten.

Also beim passenden Mann, dem Du vertraust, einfach langsam rantasten. *genau*
:o(((
Zum Oralsex zwingen... so ein Ar.......och!!!


Dir ist schon klar daß das eine Vergewaltigung ist? Für mich persönlich ist blasen irgendwie intimer als normal poppen, also wäre für mich diese orale Vergewaltigung noch belastender.

Du merkst es daran daß du es nicht mehr machen kannst obwohl du willst.

Vielleicht solltest du mal über Möglichkeiten nachdenken dir helfen zu lassen. Ich kenne mich da nicht so gut aus, aber gewiss gibt es Selbsthilfegruppen für OPFER, und so seh ich das bei dir *sorry*

Ich wünsch dir alles liebe und daß du irgendwann feststellst wie schön es sein kann!!! ;o)
ich
denke...wenn du einfach nen Ekel davor hast...würde ich es einfach lassen.
Du bist nicht verpflichtet...nur weil es der andere mag..oder weil es viele tun...dem Schiffchen auch aufzuspringen.
Irgendwann wird es die Zeit bringen.
Darüber Gedanken machen,bringt eh nichts.

Ich zb. kann nicht schlucken..und werde es auch nie wollen..weil es bei mir ebenso Ekel hervorruft...
Es ist traurig was du da erleben musstest. Ich gehe mal davon aus, das dein jetziger Partner darüber informiert ist und das er es akzeptiert wenn du es nicht möchtest. Da es nicht durch den Geschmack oder Geruch ausgelöst ist, denke ich auch, das du es einfach nur ganz langsam angehen solltest. Es ist doch kein Übel beim Sex keinen OV auszuüben. Wenn DU das Bedürfnis verspürst ihm näher zu kommen taste dich langsam wieder heran. Es sollte halt keinerlei Druck deines Partners zur Ausübung vorliegen und auch nicht beim ersten Bedürfnis dazu kommen. Ich denke das einfaches Herantasten das sinnvollste ist. Küsse im Genitalbereich sind für den Mann bekannter Weise auch sehr erregend. Mit der Zeit wird dir sein Penis dann hoffentlich wieder "sympatisch" und du kannst wieder loslassen. Die Angst, das so etwas nicht wieder passiert muss erst überwunden werden. Dieses funktioniert halt nur mit vollstem Vertrauen und dem Wissen und vor allem dem Gefühl, das nur das passiert was du möchtest.

Es ist sogesehen ja kein Ekel da du es ja schon möchtest. Es ist die Angst so etwas wieder zu erleben.

Zwei meiner Exfreundinnen wurden leider zuvor mal Vergewaltigt und bei einer anderen sexuelle Praktiken ausgeübt, welche sie nicht wollte (ebenfalls als Vergewaltigung anzusehen). Ich wurde hierdurch durchaus mit den Gefühlen konfrontiert. Egal wie groß das Bedürfnis der Freundin auch war, kam es anfangs immer wieder zu Angstausbrüchen oder Panik. Sofortiger Abbruch ist hier selbstverständlich gewesen. Man hat dann aneinander gekuschelt da gelegen und drüber gesprochen. Die Wärme und das Verständnis des Gegenüber sind hier unabkömmlich. Dann einfach nur in den Arm genommen zu werden und drüber zu reden war immer unser beider Wunsch. Alleine mit solchen Problem klar zu kommen ist denke ich unmöglich bzw. sehr schwer. Letztendlich ist es uns immer gelungen ein derart starkes Vertrauen aufzubauen, das sie wieder völlig loslassen konnten und wieder in der Lage waren den Sex zu geniessen. Lapidar ausgedrückt waren die Ängste vor einer Wiederholung eines solchen Ereignisses verschwunden. Ich hatte ihnen die Zügel in die Hand gelegt und war sehr überrascht als ihrerseits wieder Praktiken ausgeübt wurden, welche sie vorher negativ erlebt hatten. Leider ist es aber auch sehr Partnerabhängig um loslassen zu können. Eine von Ihnen kam nach der Trennung desöfteren wieder zu mir um über die vergangenen Probleme zu sprechen. Sie erfuhr mit Ihrem neuen Parten wieder die gleichen Angst und Panikausbrüche wie früher. Leider war dieser scheinbar nicht so einfühlsam und konnte ihr die Wärme, Geborgenheit und die Gespräche nicht geben. Da sie jedoch immer noch zusammen sind und ich seit langer Zeit nichts mehr von ihr gehört habe, hoffe und denke ich das auch die beiden ihren Weg gefunden haben damit umzugehen.

Entschuldigt bitte das es nun doch ein wenig länger geworden ist. Diese Thematik bedrückt mich auch heute noch und ich habe gerade einfach ein Art Mitteilungsbedürfnis gehabt und dem Luft gegeben.


Liebe Grüße aus dem Norden
Ich denke auch, dass er es auch akzeptieren könnte wenn du es nicht kannst. Wenn er aufrichtig zu dir steht dann wird es für ihn auch kein Problem sein.
Schließe mich meinen Vorgängern an und denke, dass du mit dem "langsam herantasten" die besten Ergebnisse erzielen kannst...
*******_nw Mann
110 Beiträge
schliesse mich meinen vorrednern an. wenn Du es nicht magst, dann lass es doch. Ich denke, daß dein Partner das akzeptieren wird.
Zeit lassen!!
Zwinge nie eine Person zu Praktiken die sie/er nicht möchte!!!! *fiesgrins*

Du darfst dich auf keinen Fall unter Druck setzten oder unter Druck setzen lassen.

Irgendwo ist durch die schlechten Erfahrungen, die du leider gemacht hast, eine Blockade aufgebaut worden. Hier hilft nur Zeit und Gespräche mit dem entsprechenden Partner. Du hast eigentlich schon den ersten Schritt selber getan, indem du dir selber Gedanken zu dieser Situation machst.

Ich hoffe nur für dich, dass du jemanden hast, der keinen Zwang ausübt oder weil der Partner es sich wünscht. Erst wenn du selber bereit bist würde ich es probieren.

Iver
*******nkt Mann
117 Beiträge
warum solltest Du was tun was Dich selber nciht befriedigt und Ekel in Dir hervor ruft?! Ich denke auch ein Mann kann auf solche Sachen locker verzichten wenn der Rest umso schöner und geiler ausgeführt wird. Es muss nicht immer mit dem Mund *g*
Wobei ich es am liebsten mit der Zunge mache....
was
man dir angetan hat ist verwerflich und abscheulich.
Würde meine Freundin nie zu so etwas mit gewalt zwingen.
Was mir aber zum wiederholten Male auffällt ist, dass solche Gewaltakte bei Frauen so tiefe Spuren hinterlassen.
Ich habe bis jetzt keine Freundin gehabt die nicht irgendein psychisches Problem hatte, verursacht, durch einen meiner Vorgänger.
Ich hatte ja auch schon die ein oder andere Freundin, aber mein Seelenleben haben die nicht kaputt gemacht, bzw nur temporär.
Oder laufen mehr kerle hier rum, die solche Probleme haben, die aber gut verstecken?
Sind Männer weniger seelisch angreifbar?
Michael
Hast du schon mal daran gedacht deinen Partner zu fesseln. Das Problem aus deiner vergangenen Beziehung war ja das dein Partner dich mit Gewalt dazu gezwungen hat.
Wenn dein jetztiger Partner damit einverstanden ist sich von dir fesseln zu lassen, stehst du nicht so unter Druck. Du kannst dann selber bestimmen wie weit du gehst, und was passiert.
Vielleicht gehst du die Sache dann etwas entspannter an.
********y_sg Mann
189 Beiträge
ein kleiner tip von uns. als meine süsse mir zum erstem mal einen blasen wollte, hatte sie schiss. es klappte nicht. okee, is verständlich, es war alles neu für sie.
so machte ich beim nächsten mal alles perfekt, also umgebung, musik, geruch und vorallem machte ich sie meega scharf. so klappte es dann auch und heute kann sies nicht mer lassen.
dammit will ich nur sagen, dass es dir sicher besser geht, wenn alles perfekt ist. probier mal etwas parfum das du gerne riechst auf den bauch deines süssen zu sprayen. mal sehen, wie dich der geruch ablenkt vom wahren geruch des penis. so verlierst du die angst davor, und auf einmal geht das auch ohne parfum.
...also ich finde du solltest dir nicht so viele gedanken darüber machen, lass es einfach auf dich zukommen, gerade, wenn du so schlechte erfahrungen gemacht hast, vorausgesetzt dein partner hat verständnis dafür und weiß bescheid...

...tut mir echt leid für dich, dass du so schlechte erfahrungen gemacht hast, ich weiß wie es ist, die zeit heilt alle wunden...und mit dem richtigen partner, kann man vielleicht irgendwann vergessen...

lg mrs geil
Hier muss ich geiles-paar69 nochmal zustimmen. Es geht ja eigentlich nicht mehr darum warum es so ist. Die Herkunft ist bekannt und man kann es nicht durch eine Aktion (fesseln, Parfüm, Umgebung etc) ändern. Es ist eine reine Kopfsache, also eine Angst, welche nur mit der Zeit, großem Vertrauen und Gesprächen zu bewältigen ist. Den Kopf darüber sollte man sich nicht zerbrechen. Du musst wieder loslassen können und deine Seele von dem Gedanken befreit haben. Da helfen wirklich, wie schon gesagt, nur die Zeit, das Vertrauen und das Reden zwischen euch (Geborgenheit) wenn es dich dann mal wieder bedrückt.

Liebe Grüße aus dem Norden.
gleiches empfinden
mir geht es auch so....hatte mal ein one-night-stand bei dem der typ ziemlich grob wurde und mir quasi das ding nur so reingedrück hat...seit dem kann ich mich einfach nicht überwinden meinen jetzigen freund oral zu befriedigen....der wille ist da....und ich fand es bei meinem exfreund auch ziemlich schön....aber jetzt, wenn der zeitpunkt da ist....mach ich immer einen rückzieher.... *snief*

grüßle, sunset
Das wird wohl eine Weile brauchen
oder eben garnicht mehr funktionieren.
Wenn Dein Mann Dich da so verletzt hat, kann ich das gut verstehen, dass Du Dich davor ekelst.
Allerdings musst Du irgendwann realisieren, dass Dein jetziger Freund ein anderer Mann ist und Du keinem Zwang mehr ausgesetzt bist.
Ich würde es einfach mal eine lange Zeit lassen und setz Dich da mal überhaupt nicht selbst unter Druck, denn dann ist auch wieder ein Zwang da und dann kommt der Ekel mit hoch, der sich eigentlich gegen Deinen Ex richtet und nicht prinzipiell gegen das Blasen.
Dies auseinander dividiert zu kriegen ist ziemlich schwer.
Nur gut, dass Dir der A... nicht die ganze Lust am Sex versaut hat, also besteht auch noch Hoffnung, dass dies auch wieder wird.
Übrigens hilft es bei Ekel wirklich mal zu kotzen, meist kotzt man auch viel emotionalen Dreck mit rauss und danach fühlts Du Dich besser.

Alles Gute Carmen
lasse dir zeit
wir schliessen uns ''ecstasy69'' an.

ich hab auch schon viel sch..... mit machen müssen.
kann mit meinem mann über alles reden und das ist auch gut so.
ich sehe den sex mit ganz anderen augen und kann mich einfach fallen lassen bei meinem mann.

ich wünsche dir das es dir so geht wie mir.

alles alles gute von uns.


LG

s&t
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.