Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Offene Beziehung
1466 Mitglieder
zur Gruppe
Bi in Berlin & Brandenbur
575 Mitglieder
zum Thema
Slut Shaming - Frauen, die ihre Sexualität offen ausleben!413
Wenn ich durch den JOYclub stöbere begegne ich immer wieder tollen…
zum Thema
Frauen Anfang 20...nicht genug offen?88
Ich trage schon seit längerem in mir die ich auf diesem Weg loswerden…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Frauen, die ihre Sexualität offen ausleben - Erfahrungen?

Frauen, die ihre Sexualität offen ausleben - Erfahrungen?
An alle ☺️ mich würde es interessieren wie ihr das so seht. Ich habe die Erfahrung gemacht, das Männer meist abgeschreckt von Frauen sind, die etwas anders ist im Bezug auf die Sexuallität bzw offen damit umgehen, es gerne ausleben würde & oft möchte. Andersrumm wird das Bild ja vermittelt das es für Männer io ist dies auszuleben, und bei Frauen verwerflich
****yn Frau
13.441 Beiträge
JOY-Angels 
Meine Erfahrung ist die, dass eine sexuell offene Frau insgesamt von anderen Frauen weitaus harscher kritisiert wird, als von Männern.

Unter Männern gibt es dann aber recht häufig diesen Heilige-Huren-Komplex, wo eine sexuell offene Frau ganz toll zum Vögeln ist, aber um Himmels Willen nicht Mutter ihrer Kinder sein soll. Frauen dürfen ruhig sexuell offen sein, aber bitte nicht die eigene Frau, beziehungsweise soll die eigene Frau nicht promiskuitiv sein und nicht auf die Idee kommen, dass Sex mit anderen Männern irgendwie toll sein könnte (während man als Mann selbst natürlich nix dafür kann, dass auch andere Frauen scharf sind und man da gerne ran möchte).

Insgesamt empfinde ich Männer als viel entspannter, wenn es um sexuell offene Frauen geht, aber die kategorisieren meiner Meinung nach auch sehr viel öfter in "Fickmaterial" und "Heiratsmaterial".
Es kommt darauf an.
Wenn sich die Kommunikation nur um Sex dreht wird mir schnell langweilig, auch sind mir Menschen die Jahrelang unter einem Stein verbracht haben und nun von jetzt auf gleich alles haben oder erleben wollen suspekt.
Eine Gewisse Offenheit setze ich aber Grundsätzlich voraus, ich will ja so ungefähr eine Richtung haben wohin die Reise gehen kann.
Wie bei allem im Leben, die Mischung machts.
*****ard Frau
1.161 Beiträge
Zitat von ****yn:
Meine Erfahrung ist die, dass eine sexuell offene Frau insgesamt von anderen Frauen weitaus harscher kritisiert wird, als von Männern.

Unter Männern gibt es dann aber recht häufig diesen Heilige-Huren-Komplex, wo eine sexuell offene Frau ganz toll zum Vögeln ist, aber um Himmels Willen nicht Mutter ihrer Kinder sein soll. Frauen dürfen ruhig sexuell offen sein, aber bitte nicht die eigene Frau, beziehungsweise soll die eigene Frau nicht promiskuitiv sein und nicht auf die Idee kommen, dass Sex mit anderen Männern irgendwie toll sein könnte (während man als Mann selbst natürlich nix dafür kann, dass auch andere Frauen scharf sind und man da gerne ran möchte).

Insgesamt empfinde ich Männer als viel entspannter, wenn es um sexuell offene Frauen geht, aber die kategorisieren meiner Meinung nach auch sehr viel öfter in "Fickmaterial" und "Heiratsmaterial".

Ich Stimme 100% zu. Genau so erlebte ich es schon oft. So modern wie wir immer glauben sind wir leider nicht. Ich hatte da mal einen zeit Artikeln gelesen über den Zusammenhang zwischen Attraktivität und sexualpartnern. So 3 bis 5 war ok, war es mehr fanden die Männer die Frauen direkt unattraktiver. Traurig. Alles was legal und im gegenseitigen Einverständnis passiert sollte keinen anderen was angehen.
****re Frau
2.812 Beiträge
Die Studie hab ich auch gelesen

Gestern in einem Threat gelesen
Sexbuddy für lock down gesucht weiblich


Soll aber eine Monogame Person sein über die nicht schon viele drübergerutscht sind


Oft zu lesen
Und solange das in Männerköpfen steckt

Verstehe ich jede Frau die denkt geht dich garnix an, wieviele es waren

LG Mo 🙂
********iebe Frau
1.125 Beiträge
Meine Erfahrungen sind in dem Kontext:
1) Viele Männer haben ein Problem, wenn Frau einen Erfahrungsvorsprung hat. Es geht da nicht um sie hatte eine Vielzahl von Männer, sondern sie hat mehr erlebt, schon vieles praktiziert, was Mann noch nicht gemacht hat.
2) Männer die sich selbst ausleben, sehen vieles deutlich entspannter und werten meiner persönlichen Erfahrung nicht. Da gibt es kein, sie ist eine ...
3) Die von kailyn angesprochene Thematik gibt es, aber das ist mir eher selten begegnet und dann waren es Männer, die selbst jetzt noch nicht soooo viel Erfahrung gesammelt haben, sondern hier eher eine monogame F+ ohne Verantwortung suchen, aber keineswegs swinger oder HÜ-Liebhaber sind. Männer dieser Kategorie sind bei mir sowieso außerhalb meines Beuteschema. Wer nicht Club fähig ist, ist bei mir an der falschen Adresse.

Ich persönlich lasse mich von meinem Weg nicht abbringen. Mein Leben-meine Entscheidungen. Ich lebe auch nur einmal und da will ich meine Lebenszeit schon genutzt haben.
*******exe Frau
4.690 Beiträge
Also meine Erfahrung ist die "Heilige" und der Gesellschaft anerkannte Frau (schlank, sportlich, mütterlich, leicht unterwürfige, hübsch, durchschnittlich und frigide usw.) wird geheiratet, Familie gegründet und dann hintergangen. Überspitzt das mal jedoch vielfach erlebt.
Die weibliche, sexuell freie und interessierte Frau, intellektuell oder / und exotisch anders, wird zur Geliebten. Mit dieser jedoch wird keine Bindung eingegangen, sie wäre ja zu fordernd und Mann müsste immer auf passen denn sie könnte ja fremdgehen. Sie wäre zu anstrengend zu fordernd. Die Männer begehren diese zum ausleben sämtlicher ihrer Neigungen und Fetische. Sie haben ihre Meinung gebildet über diese Frauen, das heisst sie sind eben die Huren, nicht wertvoll.
Aber wünschen tun sich Männer diese Frauen ... siehe Joy!!! Wieviele Männer in Beziehungen ( sie lieben ihre Frauen und würden niemals dieses Leben für eine gut zu fickende aufgeben) suchen sich hier die offenen sexuell aktiven Frauen.
Was dabei meist vergessen wird das diese Frauen genauso geliebt werden wollen wie die "Heilgen" welche jedoch sexuell verschmäht werden.
Oft Frage ich mich warum das so ist?
Jedenfalls mit meiner Rolle in der Männerwelt habe ich mich mittlerweile abgefunden.
Ich weiß jedoch das mich
irgendwann ein wahrer Mann findet und mich anlächelt und sagt
" Bleib" ich will genau diese wilde, hungrige, hingebungsvolle Frau wie dich lieben .
Oh weia, zu romantisch jedoch die Hoffnung stirbt zu letzt.
Und lieber in Lust gelebt als
"Schlampe" , als gestorben ohne zu wissen was ein Orgasmus ist.
Und in die Hölle komm ich sowieso, im Himmel wäre es mir zu langweilig.
*zwinker* Funken *hexe*
*****ard Frau
1.161 Beiträge
Tatsächlich geht es vielen der "heiligen" damit auch nicht gut, da sie ihrer Sexualität damit beraubt werden. Sie würden tb dem mann gern einen blasen. Aber er will das nur mit der "scchlampe"
****re Frau
2.812 Beiträge
Zitat von *******exe:
Also meine Erfahrung ist die "Heilige" und der Gesellschaft anerkannte Frau (schlank, sportlich, mütterlich, leicht unterwürfige, hübsch, durchschnittlich und frigide usw.) wird geheiratet, Familie gegründet und dann hintergangen. Überspitzt das mal jedoch vielfach erlebt.
Die weibliche, sexuell freie und interessierte Frau, intellektuell oder / und exotisch anders, wird zur Geliebten. Mit dieser jedoch wird keine Bindung eingegangen, sie wäre ja zu fordernd und Mann müsste immer auf passen denn sie könnte ja fremdgehen. Sie wäre zu anstrengend zu fordernd. Die Männer begehren diese zum ausleben sämtlicher ihrer Neigungen und Fetische. Sie haben ihre Meinung gebildet über diese Frauen, das heisst sie sind eben die Huren, nicht wertvoll.
Aber wünschen tun sich Männer diese Frauen ... siehe Joy!!! Wieviele Männer in Beziehungen ( sie lieben ihre Frauen und würden niemals dieses Leben für eine gut zu fickende aufgeben) suchen sich hier die offenen sexuell aktiven Frauen.
Was dabei meist vergessen wird das diese Frauen genauso geliebt werden wollen wie die "Heilgen" welche jedoch sexuell verschmäht werden.
Oft Frage ich mich warum das so ist?
Jedenfalls mit meiner Rolle in der Männerwelt habe ich mich mittlerweile abgefunden.
Ich weiß jedoch das mich
irgendwann ein wahrer Mann findet und mich anlächelt und sagt
" Bleib" ich will genau diese wilde, hungrige, hingebungsvolle Frau wie dich lieben .
Oh weia, zu romantisch jedoch die Hoffnung stirbt zu letzt.
Und lieber in Lust gelebt als
"Schlampe" , als gestorben ohne zu wissen was ein Orgasmus ist.
Und in die Hölle komm ich sowieso, im Himmel wäre es mir zu langweilig.
*zwinker* Funken *hexe*




Super geschrieben, 👌👌👌



Die Erziehung in jungen Jahren hat viele geprägt und damit das Gedankengut gepflanzt, da machst du nix


Und nicht zu vergessen, die wenigsten sagen ihr das ins Gesicht

Aber das Schicksal, bestraft ab und zu

Habe ein Taschen Gespräch von einer bis dato, sehr schönen Freundschaft plus mit gehört


Hatten uns kurz vorher für den Abend verabredet

Er saß mit seinen Fussball Kumpels zusammen


Sagte "fahr gleich zu meiner Ficke, aus.....
Das ist voll die geile Schlampe
Aber eins sag ich dir wenn die sich verknallt, bin ich ruck zuck weg
Ne so eine will ich nicht"



Was dann kam, kann sich wohl jeder vorstellen

Hab ihn stillschweigend zu mir kommen lassen


Das donnerwetter war heftig und er leichenblass
*******exe Frau
4.690 Beiträge
Bow ist das krass....
*****ite Frau
8.503 Beiträge
Was genau ist
Zitat von *******111:
offen damit umgehen, es gerne ausleben würde
? *schiefguck*

Ich kann einschätzen wieviel Erfahrung ein Partner hat. Optimal ist jemand, der in etwa gleich tickt bzw. einen ähnlichen Erfahrungsschatz besitzt.
Dazu muss man keine Zahlen oder Praktiken austauschen. Da langt in der Regel ein Blickkontakt.

Hab ich jemanden mit weniger Erfahrung, werde ich den Teufel tun und mich outen. Das hätte den faden Beigeschmack von Angeberei. Quantität sagt nichts über Qualität aus.
Gar nichts.
********chen Frau
3.273 Beiträge
Zitat von *******111:
Frauen, die ihre Sexualität offen ausleben - Erfahrungen?
An alle ☺️ mich würde es interessieren wie ihr das so seht. Ich habe die Erfahrung gemacht, das Männer meist abgeschreckt von Frauen sind, die etwas anders ist im Bezug auf die Sexuallität bzw offen damit umgehen, es gerne ausleben würde & oft möchte. Andersrumm wird das Bild ja vermittelt das es für Männer io ist dies auszuleben, und bei Frauen verwerflich

Ja, Männer mögen das so sehen. Aber es ist mir wurscht, was da in Männerköpfen diesbezüglich vorgeht. Die leben nicht mein Leben.
Wenn sie Kerben in ihre Betten kratzen um damit angeben zu können, wieviele Frauen sie schon "flachgelegt" haben, dann muss ich sagen, ich zähle nicht *nixweiss*. Denn mir kommt es nicht auf Masse an sondern auf die Qualität *floet*. Aber evtl. ist es gerade dies die Angst der Männer... dass sie verglichen werden könnten und dann befürchten, schlecht abzuschneiden *fiesgrins*.

Allerdings hoffe ich doch sehr, dass keiner von mir erwartet, noch Jungfrau zu sein *haumichwech*
*******kull Frau
7.375 Beiträge
Meine Erfahrungen:

Frauen verurteilen einen, deklarieren dich als Schlampe oder wahllos.
Aber genauso gibt es Anerkennung, dass man so offen ist.

Männer: verurteilen einen, deklarieren dich als Schlampe oder wahllos.
Aber genauso gibt es Anerkennung, dass man so offen ist.


Jedem kann man es eh nicht Recht machen. Woz auch.

Mein Sexleben, meine Regeln.
*******n_HH Frau
5.842 Beiträge
Zugegebenermaßen..kann ich das gar nicht einschätzen, ob das Klischee der Hure vs. Ehefrau pauschale Gültigkeit hat. Schmeckt irgendwie auch altbacken.
Zitat von *****ite:
Was genau ist offen damit umgehen, es gerne ausleben würde
? *schiefguck*

Ich meinte damit nicht wieviele oder was man an Erfahrungen zwecks Bettgeschichten/Beziehungen wie auch immer gesammelt hat ☺️ mit offen& gerne ausleben meinte ich, jemd zu treffen der genauso locker darüber reden kann & dich nicht gleich in eine Schublade steckt, weil man als Frau in der Hinsicht aus der Reihe tanzt
*****ite Frau
8.503 Beiträge
Ich rede über Sex nur mit Personen, die es betrifft.
Ist für mich kein Smalltalkthema, und wenn, dann flachsenderweise mit Menschen die ähnlich ticken.
*****ite Frau
8.503 Beiträge
Zitat von ****re:
Er saß mit seinen Fussball Kumpels zusammen


Sagte "fahr gleich zu meiner Ficke, aus.....
Das ist voll die geile Schlampe

Manche Kerle sind einfach Idioten.
*******n_HH Frau
5.842 Beiträge
Eine Gesellschaft besteht ja aus mannigfachen Subkulturen und innerhalb dieser agieren Individuen. Die Wahrscheinlichkeit auf Akzeptanz bzw. Kompatibilität zu treffen, ist in der einen Kultur evtl. wahrscheinlicher als in einer anderen. Dementsprechend tummel ich mich hier und da und weiß um evtl. Einschränkungen und Möglichkeiten. Aber es gibt nun mal auch das Individuum *zwinker*.
Wenn die Substanz stimmt, gemeinsame Beziehungsarbeit und Entwicklung möglich ist... Ist es doch egal ob Heilige oder Hure. Der Weg wird gemeinsam gemacht. Die Substanz ist demnach nicht die Sexualität sondern der Wille gemeinsam zu gehen.
**C Mann
11.890 Beiträge
Zitat von *******111:
Ich meinte damit nicht wieviele oder was man an Erfahrungen zwecks Bettgeschichten/Beziehungen wie auch immer gesammelt hat *g* mit offen& gerne ausleben meinte ich, jemd zu treffen der genauso locker darüber reden kann & dich nicht gleich in eine Schublade steckt, weil man als Frau in der Hinsicht aus der Reihe tanzt

...das ist genau der Typ von Frau, die mich immer gereizt hat.... und immer noch tut... *zwinker*
*******1976 Mann
129 Beiträge
Gebe ich auch mal meinen Senf dazu ab....
Je nachdem welchen Eindruck man hat, bzw. wie es vermittelt wird, glaube ich spielt auch eine Portion Angst mit. Je nach Schilderungen, die man auch hier im Joyclub liest, bi ich mir nicht sicher, ob ich den Anforderungen der Frau gerecht werden würde. So nach dem Motto „joggen gehen mit einer Marathonläuferin“...

Stefan
*******exe Frau
4.690 Beiträge
Zitat von *******n_HH:
Zugegebenermaßen..kann ich das gar nicht einschätzen, ob das Klischee der Hure vs. Ehefrau pauschale Gültigkeit hat. Schmeckt irgendwie auch altbacken.

Vergiss nicht die Altersspannen und dementsprechende Erziehung der Herren.
Vielleicht ist man in deinem Alter etwas toleranter, obwohl ich viel mit deiner Altersgruppe zu tun habe und kenne....

Bleibe ich bei meiner Altbackenen Erfahrung und das sollte kein Schubladen denken sein, versuche halt dahinter zu kommen.
Lg
*******asa Paar
5.201 Beiträge
Zitat von *******111:
Frauen, die ihre Sexualität offen ausleben - Erfahrungen?
An alle ☺️ mich würde es interessieren wie ihr das so seht. Ich habe die Erfahrung gemacht, das Männer meist abgeschreckt von Frauen sind, die etwas anders ist im Bezug auf die Sexuallität bzw offen damit umgehen, es gerne ausleben würde & oft möchte. Andersrumm wird das Bild ja vermittelt das es für Männer io ist dies auszuleben, und bei Frauen verwerflich

Hmm... Gute Frage...

Wenn ich so überlege, hab ich in der letzten Zeit keine Männer kennengelernt, die ein Problem damit gehabt hätten.
Die Frauen in meinem Bekanntenkreis denken wie ich. Von daher kommt von der Seite auch nix negatives.

Sind aber alles Joy oder Swinger Männer / Frauen. Die denken ja bekanntlich eh anders *lach*

"Draußen" is es mit Sicherheit so, wie @****yn sagt...
Sagt dir zwar wohl kaum einer ins Gesicht. Aber sie denken es. Die übliche Doppelmoral halt.
*******_he Frau
2.122 Beiträge
Da es mich herzlich wenig interessiert wie andere über mich denken, habe ich meinen Spaß mit Menschen die mich so nehmen wie ich bin. Da kann ich mich ausleben und Erfahrungen geben und nehmen. Das mache ich schon 20 Jahre so und denke auch nicht ans aufhören.
Recht machen kann man es eh nie allen, also warum soll ich mit denen konform gehen, die mir eh zu engstirnig sind.
ALs Hure sehe ich mich nie, denn ich habe es in der Hand wer mit mir Spaß haben darf, und die sehen schon zu das es mir gut geht, denn dann geht es ihnen auch super *zwinker*
****go Mann
944 Beiträge
Es ist immer wieder interessant, dass 90% der Frauen bei solchen Themen antworten. Bei sehr vielen Themen z.B. Gangbang u.s.w. sind es ebenfalls fast ausschließlich Frauen die Bewertungen wie Eklig als Antwort schreiben, selbst wenn Gangbang Liebhaber angesprochen werden.
Habe ich ein Problem mit Frauen die Ihre Sexualität offen ausleben --> Nein, sonst wäre ich auch nicht beim JC

Ich nehme aber besonders bei Jüngeren Männer seltsame Anwandlungen wahr, Wie z.B. jungfräulich in die Ehe gehen... und jüngere Frauen die sich wieder jungfräulich für die Ehe in eine OP begeben, als gäbe es dafür irgendeinen Preis zu gewinnen.
Die Frage warum intresst dich die unsicher dieser Männer, weil im Endeffekt ist es ihr Problem damit nicht zu können. Also in den Kreis wo ich mich bewege macht es kein unterschicht ob mann oder frau bei diesen Dingen.#2020
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.