Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Ältere Frauen ab 70
1217 Mitglieder
zur Gruppe
Simply the Best
159 Mitglieder
zum Thema
"Ich liebe dich" - Was bedeutet das für euch?192
Inspiriert durch Nebendiskussionen in einem anderen Thread möchte ich…
zum Thema
Weibliche Lust Perimenopausal / Wechseljahre17
Liebe Frau, gibt es unter den Joyclubbern Frauen, die über die…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Warum ist ein Mann in Begleitung interessanter?

*******_bw Mann
224 Beiträge
Themenersteller 
Warum ist ein Mann in Begleitung interessanter?
Hallo liebe Joylerinnen,

mich, und evtl. auch andere Männer, beschäftigt Folgendes:

Wenn ich ohne weibliche Begleitung ausgehen, ignorieren mich die Frauen, wenn ich mit einer Frau ausgehen, interessieren sich die Frauen alle für mich.

Das ist weder eine Einbildung von mir noch bin ich der Einzige, dem es so geht. Kennen mindestens 12 andere Männer, die es so auch erleben.

Könnt ihr mir mal erklären, warum dies so ist?

Vielen Dank und viele Grüsse
Mousaka
******owl Frau
202 Beiträge
Naja das demontiert halt das du du einen guten Geschmack hast und nicht der größte Vollidiot unter der Sonne bist....
Kommt darauf an, inwiefern du das Interessanter meinst?
Ich schließe mich da gerne @******owl an. Den meisten gebundenen Männer schreibe ich aufgrund ihrer Beziehung eine gewisse Persönliche Stärke zu. Da habe ich auch eher Themen zur Unterhaltung.
Wenn du aber sexuell gesehen meinst, da ist ein Mann in Begleitung für mich völlig uninteressant.
**********hen70 Frau
14.059 Beiträge
Zitat von *******_bw:
Warum ist ein Mann in Begleitung interessanter?
...

Wenn ich ohne weibliche Begleitung ausgehen, ignorieren mich die Frauen, wenn ich mit einer Frau ausgehen, interessieren sich die Frauen alle für mich.

...
Ich glaube nicht, dass ein Mann in Begleitung interessanter ist. Die Ebene der Begegnung ist eine andere.

Es kommt wohl auf den Kontext an, in dem das passiert. Ein einzelner Mann könnte flirten wollen, wo eine Frau nicht flirten möchte. Ist der Mann in Begleitung einer Frau, unterhält frau sich lediglich - üblicherweise ohne jeglichen Hintergedanken an einen Flirt - mit einem Paar.

Für mich persönlich ist der männliche Teil eines Paares ein sexuelles Neutrum. Er hat eine Frau und damit ist er für mich was den Aspekt angeht tabu. Damit ist es dann eine zwischenmenschliche Begegnung, aus der sexuelle Aspekte, ausgenommen sind. Also lediglich ein nettes Kennenlernen/Gespräch oder was auch immer.
****87 Frau
4.065 Beiträge
Für mich sind drei verschiedene Erklärungen denkbar:
1. die oben genannte, von @**********hen70
2. möglicherweise wirkt ein Mann in Begleitu ng einer attraktiven Frau aber auf einige auch interessant, weil er nicht zu haben ist. Alles was nicht so einfach zu haben ist, wirkt doch auf uns umso interessanter.
3. einige mögen vielleicht auch die Challenge....quasi als Egopush. Was natürlich menschlich gesehen eher fragwürdig ist
****tte Frau
23.751 Beiträge
Ein Mann in Begleitung ist aus meiner Sicht total uninteressant *zwinker*
*******_bw Mann
224 Beiträge
Themenersteller 
Zitat von ******owl:
Naja das demontiert halt das du du einen guten Geschmack hast und nicht der größte Vollidiot unter der Sonne bist....

Vielen Dank.
So in die Richtung habe ich schon vermutet.
Das bedeutet also, dass jeder Single-Mann ein Vollidiot ist und jeder mit weibl. Begleitung ein toller Typ ist? Habe ich dich korrekt verstanden?
Worunter Fälle ich dann: über 20 Jahre Ehe, jetzt in Scheidung lebend. Bin ich dann ein toller Vollidiot oder ein bekloppter toller Typ?
Und ich bin nicht der einzige Single, der geschieden ist.

Ist also diese Sichtweise sinnvoll?
*******_bw Mann
224 Beiträge
Themenersteller 
Zitat von *********he_67:
Kommt darauf an, inwiefern du das Interessanter meinst?
Ich schließe mich da gerne @******owl an. Den meisten gebundenen Männer schreibe ich aufgrund ihrer Beziehung eine gewisse Persönliche Stärke zu. Da habe ich auch eher Themen zur Unterhaltung.
Wenn du aber sexuell gesehen meinst, da ist ein Mann in Begleitung für mich völlig uninteressant.

Vielen Dank.

Ist das nicht eine falsche Sichtweise? Wie @******owl geschrieben, gibt es ja auch die geschiedenen Männer. Woher weißt du also, ohne den Menschen zu kennen, ob er ein Vollidiot ist oder ein klasse Typ.

Ich kenne Männer, die aufgrund des geerbten Vermögens permanent mit abwechselnden Mädchen rumstolzieren. Haben keinen Job oder arbeiten im elterlichen Betrieb, ohne Verantwortung und brauchen beim Schuhebinden den Butler.
Nach Eurer Definition super tolle Typen, weil andauernd mit anderen Mädels unterwegs. Die sind nur wegen der "Party" mit denen unterwegs.

Ich hakte solche Typen für Vollidioten, weil sie in ihrem Leben ohne Papa und seinem Geld Nichts auf die Beine gebracht haben.

Wer liegt jetzt richtig?
********Snow Frau
2.857 Beiträge
Für mich ist ein Mann in weiblicher Begleitung völlig uninteressant, genauso wie hier Männer, die genunden sind, für lich völlig uninteressant sind.
Mich würde wirklich mal interessieren , in welchem Kontext der TE und angeblich weitere Männer aus seinem Bekanntenkreis das erleben.
Möglicherweise hat es wirklich nur mit dem Effekt zu tun, dass Frauen sich entspannt mit ihm unterhalten, wenn er in weiblicher Begleitung ist, weil sie wissen , es ist nur eine Unterhaltung, während sie das bei einem Single Mann vielleicht nicht machen, weil sie nicht angebaggert werden wollen.
*******Brat Frau
1.827 Beiträge
Ich habe davon gehört, bei beiden Geschlechtern.
Mich reizt es nicht, die geäußerte Vermutung lautete, dass der sportliche Ehrgeiz geweckt würde, Paare mehr auffallen als Solos, einfach weil sie im besten Fall interagieren.
Einzelpersonen sind eben ruhiger und dadurch unauffälliger, viele huschen nur vorüber, von Paradiesvögeln mal abgesehen.

Wie gesagt, nicht meine Baustelle. Gibt sogar Leute, die sich aus dem Grund eine Begleitung ausleihen, um mehr Erfolg zu haben *nixweiss*
*******_bw Mann
224 Beiträge
Themenersteller 
Zitat von **********hen70:
Zitat von *******_bw:
Warum ist ein Mann in Begleitung interessanter?
...

Wenn ich ohne weibliche Begleitung ausgehen, ignorieren mich die Frauen, wenn ich mit einer Frau ausgehen, interessieren sich die Frauen alle für mich.

...
Ich glaube nicht, dass ein Mann in Begleitung interessanter ist. Die Ebene der Begegnung ist eine andere.

Es kommt wohl auf den Kontext an, in dem das passiert. Ein einzelner Mann könnte flirten wollen, wo eine Frau nicht flirten möchte. Ist der Mann in Begleitung einer Frau, unterhält frau sich lediglich - üblicherweise ohne jeglichen Hintergedanken an einen Flirt - mit einem Paar.

Für mich persönlich ist der männliche Teil eines Paares ein sexuelles Neutrum. Er hat eine Frau und damit ist er für mich was den Aspekt angeht tabu. Damit ist es dann eine zwischenmenschliche Begegnung, aus der sexuelle Aspekte, ausgenommen sind. Also lediglich ein nettes Kennenlernen/Gespräch oder was auch immer.

Vielen Dank.

Deine Einstellung entspricht nicht den Reaktionen, sofern ich dir richtig verstanden habe.
Ein Mann in weibl. Begleitung ist für dich tabu, sprich du ignorierst ihn in den überwiegenden Fällen.
Das Verhalten vieler Frauen ist nach meiner Erfahrung und der von anderen bekannten Männern aber genau anders herum.
Wie ja die zwei voran gegangenen Posts zeigen.

Wenn du Männer in Begleitung uninteressant dafür aber ggf. allein herumirrende Männer interessant findest, das ist wünschenswert.
*******_bw Mann
224 Beiträge
Themenersteller 
Zitat von ****87:
Für mich sind drei verschiedene Erklärungen denkbar:
1. die oben genannte, von @**********hen70
2. möglicherweise wirkt ein Mann in Begleitu ng einer attraktiven Frau aber auf einige auch interessant, weil er nicht zu haben ist. Alles was nicht so einfach zu haben ist, wirkt doch auf uns umso interessanter.
3. einige mögen vielleicht auch die Challenge....quasi als Egopush. Was natürlich menschlich gesehen eher fragwürdig ist
Vielen Dank.

Wenn das aber so ist, ist das dann nicht ein Eigentor?
Der Typ in Begleitung ist vllt. voll in die Dame verschossen während links von Euch ein netter, intelligenter und ansonsten toller Single-Mann vorbeiläuft, ohne das ihr ihn "seht". Ist doch eigentlich eine vertane Chance. Oder liege ich da falsch?
****ity Paar
16.585 Beiträge
Also ein Mann mit oder ohne Begleitung, macht bei mir (w) keinen Unterschied *nixweiss*

Würde mich immer gleich verhalten
******uer Paar
419 Beiträge
Bei meinem Mann bemerke ich folgendes.

Wenn wir aufgebrezelt unterwegs sind , sind wir ein auffälliges Paar.
Wir sind beide groß, haben kurze Haare, ich möchte nicht sagen hübsch , jedoch auffällig.

Mein Mann ist wie verwandelt .
Die Brust wird breiter, gefühlt wird er noch 20cm größer wenn das geht.

Im gefällt es sehr, wenn wir von anderen angeschaut werden .
Sind es Frauen die mich anschauen , dann strahlt er.
Sind es Männer die uns betrachten, dann weckt das sein Besitzdenken.

Irgendwas anderes strahlt er dann aus .
Er schwebt fast neben mir .
Ist es zudem Sommer , warm und hell ist er kaum zu bremsen.
Interessanter Weise lernen wir dann immer jemand kennen.
Man kommt in ein Gespräch über alltägliche Dinge.
Genauso verabschiedet man sich dann auch .

Was ich damit sagen möchte.
Ein stimmiges Paar hat immer ein Auftreten.
Immer.
Das fällt auf , in irgend einer Weise.
Dabei geht es gar nicht um körperliche Attraktivität, sondern um eine bestimmte Art der Ausstrahlung die auf andere anziehend wirkt.
Die Kraft und Stärke vermittelt , ein Wir Ding zeigt.
Das macht dieses Paar interessant.

Mir selbst fallen solche Paare übrigens auch auf.
Auch ich finde die als Einheit einfach spannend und interessant.
Wie gesagt , nur als Einheit wirken sie so.

Sie
********_bln Frau
11.283 Beiträge
Wenn ich ohne weibliche Begleitung ausgehen, ignorieren mich die Frauen, wenn ich mit einer Frau ausgehen, interessieren sich die Frauen alle für mich.

Alle Frauen? Klingt für mich nach maßloser Übertreibung 😉

Bei mir liegt der Hase wie folgt im Pfeffer. Wenn ich unterwegs bin, dann will ich eine schöne Zeit haben. Mich gut unterhalten, Spaß haben.

Männer die alleine unterwegs sind und einen evtl. ansprechen sind im offensichtlichen flirt und einige sogar im extremen Baggermodus. Selbst wenn sie einen nur Blicke zu werfen. Es kommt eine Absicht bei mir an.

Daran habe ich meist kein Interesse und schon gar keine Lust. Männer die in weiblicher Begleitung unterwegs sind wirken auf mich dahingehend entspannter. Vermitteln mir ähnliches, nach einfach einen netten Abend ohne jegliche Hintergedanken oder Anforderungen. Insofern lasse ich mich in deren Runden leichter in ein Gespräch verwickeln.

Heißt deshalb aber nicht, dass ich an dem Mann für mehr und weiteres Interesse habe. Das eine hat für mich nichts mit dem anderen zu tun.

Grüße timeless 🌷
**********hen70 Frau
14.059 Beiträge
Zitat von *******_bw:
...
Deine Einstellung entspricht nicht den Reaktionen, sofern ich dir richtig verstanden habe.
Ein Mann in weibl. Begleitung ist für dich tabu, sprich du ignorierst ihn in den überwiegenden Fällen.
Das Verhalten vieler Frauen ist nach meiner Erfahrung und der von anderen bekannten Männern aber genau anders herum.
Wie ja die zwei voran gegangenen Posts zeigen.

Wenn du Männer in Begleitung uninteressant dafür aber ggf. allein herumirrende Männer interessant findest, das ist wünschenswert.
Nein, ich ignoriere ihn nicht. Ich kann mich sehr angeregt mit ihm unterhalten, finde ihn ggf. menschlich interessant, aber sexuell uninteressant. Das ist ein gewaltiger Unterschied.

Aber @*******_bw ich hätte von dir gerne gewusst, ob dein Verhalten evtl. anders ist, wenn du in Begleitung bist. Mal Hand auf's Herz: Fällt es dir leichter in ein Gespräch einzusteigen, wenn du in Begleitung bist und die zwei Frauen schon eine Unterhaltung angefangen haben?
Fällt es dir evtl. schwerer ins Gespräch zu kommen, wenn du alleine unterwegs bist?

Ich würde nämlich vermuten, dass das viel eher der Unterschied ist *zwinker*
Das viele Menschen, wenn sie alleine unterwegs sind, nicht so leicht in ein Gespräch kommen. Sie fühlen sich dann nicht von anderen Menschen wahrgenommen.

Wenn jedoch schon ein Gespräch vorhanden ist, dann tauen sie leichter auf und können sich besser einbringen. Somit fühlen sie sich in der Situation wohler und sind kommunikativer.

Wäre auch das eine Möglichkeit?
*******_bw Mann
224 Beiträge
Themenersteller 
Zitat von ****js:
Für mich ist ein Mann in weiblicher Begleitung völlig uninteressant, genauso wie hier Männer, die genunden sind, für lich völlig uninteressant sind.
Mich würde wirklich mal interessieren , in welchem Kontext der TE und angeblich weitere Männer aus seinem Bekanntenkreis das erleben.
Möglicherweise hat es wirklich nur mit dem Effekt zu tun, dass Frauen sich entspannt mit ihm unterhalten, wenn er in weiblicher Begleitung ist, weil sie wissen , es ist nur eine Unterhaltung, während sie das bei einem Single Mann vielleicht nicht machen, weil sie nicht angebaggert werden wollen.

Vielen Dank.
Ich beobachte das schon seit Jahrzehnten. Wenn ich früher mit meiner Frau unterwegs war, haben mir/uns Frauen andauerne beobachtet. So Was merkt man ja.
Wenn ich allein oder mit Freunden auf der Gass war oder bin, dann guckt keine Frau. Dies geht auch Freunden von mir sogar auch meinem Bruder so.
Deine Erklärung wegen des Anbaggers:
1.) Das kann je nach Mann und Begleitung trotzdem passieren, weil er das notorisch macht oder weil die beiden nur Freunde sind.
2.) Kann eine Frau doch jederzeit, (zumindest bei mir) sagen, wenn sie kein Gespräch möchte. Aber damit ich ein Gespräch beginne, muss ich wissen, das ich wahrgenommen wurde. Ansonsten kann ich auch zuhause mit der Wand reden.
Oder habe ich einen Denkfehler?
******uer Paar
419 Beiträge
@**********hen70

Ich glaube da hast du den Nagel auf den Kopf getroffen .

Es ist deutlich leichter in entspannter Situation mit jemand ganz unverbindlich ins Gespräch zu kommen.

Ich kann mir ach vorstellen , dass viele Frauen ( mich eingeschlossen ) dann einfach nicht denken , dass sie nun angemacht werden.
Sondern das es zu einem losen Gespräch kommt.
Ohne Hintergedanken.

Mich zumindest macht das deutlich entspannter.
Zumal mit viel Glück ja dann zwei interessante Gesprächspartner einem
gegenüber stehen können .

Sie
*******_bw Mann
224 Beiträge
Themenersteller 
Zitat von ******_aF:
Ich habe davon gehört, bei beiden Geschlechtern.
Mich reizt es nicht, die geäußerte Vermutung lautete, dass der sportliche Ehrgeiz geweckt würde, Paare mehr auffallen als Solos, einfach weil sie im besten Fall interagieren.
Einzelpersonen sind eben ruhiger und dadurch unauffälliger, viele huschen nur vorüber, von Paradiesvögeln mal abgesehen.

Wie gesagt, nicht meine Baustelle. Gibt sogar Leute, die sich aus dem Grund eine Begleitung ausleihen, um mehr Erfolg zu haben *nixweiss*

Vielen Dank.

Wenn man Single ist, sucht man auch als Frau dann nicht nach einem passenden Mann, ggf. unterbewusst?
Wenn man gebunden ist, dann kann ich dein Argument nachvollziehen.
?
********_bln Frau
11.283 Beiträge
Aber @*******_bw ich hätte von dir gerne gewusst, ob dein Verhalten evtl. anders ist, wenn du in Begleitung bist. Mal Hand auf's Herz: Fällt es dir leichter in ein Gespräch einzusteigen, wenn du in Begleitung bist und die zwei Frauen schon eine Unterhaltung angefangen haben?
Fällt es dir evtl. schwerer ins Gespräch zu kommen, wenn du alleine unterwegs bist?

Also ich könnte mir sehr wohl vorstellen, dass es bei dem Menschen sehr wohl einen Unterschied macht. Unabhängig ob es Mann oder Frau ist.
*******_bw Mann
224 Beiträge
Themenersteller 
Zitat von ****ity:
Also ein Mann mit oder ohne Begleitung, macht bei mir (w) keinen Unterschied *nixweiss*

Würde mich immer gleich verhalten

Vielen Dank.

Heisst das, dass du alle Männer generell ignorierst oder bei nettem Kontakt auch gesprächsbereit bist?
*********erker Mann
11.875 Beiträge
@********_bln
das hört sich für mich schon fast so an, als dürfte man in der Öffentlichkeit keine fremde Frau mehr ansehen... weil sie denken könne ich wäre im Baggermodus...
das finde ich persönlich ein bisschen traurig
**********hen70 Frau
14.059 Beiträge
Zitat von *******_bw:
...
Wenn man Single ist, sucht man auch als Frau dann nicht nach einem passenden Mann, ggf. unterbewusst?
...
Vermutlich nicht alle Single, aber ja, klar. Aber das entscheidet sich doch in einem Bruchteil von Sekunden, ob ich Interesse habe oder nicht. Dann kurz überlegen, ob ich Lust habe ins Gespräch zu kommen und ob mir ein passender Anknüpfungspunkt einfällt. Wenn ich den Mann (oder noch schlimmer gar eine Männergruppe) uninteressant finde, dann schau ich dran vorbei. Deutliches Signal von *nene*
Deine "Logik" ist mMn eine Projektion, geteilt mit mindestens 12 ebenso "suchenden" Männern.

Vergebene Männer sind vergeben, womit sich definitiv eine andere Ausgangslage für Frauen ergibt, die sich von euch "gefühlt" für euch "interessieren". Das Hauptproblem dabei könnte sein, dass Männer allzu oft die Freundlichkeit von Frauen als "Interesse an mehr" missverstehen und/oder missdeuten. Dem ist aber bei Weitem nicht so: ein "vergebener" Mann ist schlicht und ergreifend wahrscheinlich nicht auf "mehr" aus und dadurch "keine Gefahr".

Single-Männer wiederum flirten oft mit allem, was sich "anbietet", können "aufdringlich" und/oder "bedürftig" wirken, verstehen (wie bereits erwähnt) die Signale von Frauen nicht wirklich, womit eine eher unentspannte Situation entstehen kann. Die meisten Frauen mögen sehr wohl Aufmerksamkeit und Anerkennung (wer nicht? Gilt auch für Männer!), auch wenn sie in einer Beziehung sind - aber mehr als nette Unterhaltung eben nicht!

Ich persönlich werde seit meinen Teenager-Jahren ständig angemacht, weil alle möglichen und unmöglichen Typen auf mein Aussehen stehen. Alleine diese Reduktion auf das Äussere nervt mich. Männer, die alleine sind, erwarten sehr schnell sehr viel, wenn ich nett und freundlich bin - und erhoffen sich innert kürzester Zeit, mit mir etwas anzufangen. Mich kotzt das ehrlich gesagt an. Der Umstand, dass ich sie nicht sofort abwimmle, lässt sie wohl denken, dass ich verfügbar sein könnte - sie fragen noch nicht einmal, ob ich einen Partner habe. Nur weil ich freundlich bin. Meh.

So kommt es, dass ich in gewissen Situationen viel vorsichtiger und zurückhaltender bin, als ich es von Natur aus eigentlich bin. Um mich zu "retten", genügt es meistens, Mr. ZeeTee zu erwähnen - die besonders Hartnäckigen kennen jedoch keine Grenzen. Kann ja nicht sein, dass die normale zwischenmenschliche Freundlichkeit einfach nur Freundlichkeit ist, oder was? Dann lasse ich es lieber gleich komplett bleiben und unterhalte mich prächtig mit jenen Menschen, die ganz offensichtlich nicht an meine Wäsche wollen.
********_bln Frau
11.283 Beiträge
Zitat von *********erker:
@********_bln
das hört sich für mich schon fast so an, als dürfte man in der Öffentlichkeit keine fremde Frau mehr ansehen... weil sie denken könne ich wäre im Baggermodus...
das finde ich persönlich ein bisschen traurig

Es gibt immer noch Unterschiede zwischen gucken und glotzen 😉

Mir ging es darum, dass jemand offensichtlich Kontakt sucht und nicht einfach nur in die Runde guckt.
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.