Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Altersunterschied
6273 Mitglieder
zur Gruppe
Bi-Männer-Liebhaberinnen
2941 Mitglieder
zum Thema
Liebe Frauen, welche Bilder wollt ihr von Männern sehen?235
Mich würde mal die Holde Weiblichkeit fragen: "Welche Bilder wollt…
zum Thema
Würdet ihr die Frau eines Kollegen vögeln?449
In die Runde Wie reagiert ihr auf Anmache von den Frauen der Kollegen?
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Wie anziehend sind "tabulose" Frauen für die Männerwelt?

**********erfly Frau
3.911 Beiträge
Ich habe in den vielen Jahren Mitgliedschaft in diversen Social Netwoks und deren Gruppen festgestellt, dass Frauen sich Recht oft den Themen der Gruppen anpassen.

In einer FB-Gruppe für Bärtige Männer und deren Liebhaberinnen, waren die Frauen zu 90% Bier- und Whisky trinkende, in Jogginghosen rauchend auf der Couch lümmelnde und "Männerspiele" zockende Kumpelinen die einen Holzfäller suchen. Ich bin mir sicher dass von den 90% 88% einen Whisky nicht von einem Cognac unterscheiden können *ggg*

In den FB-Gruppen für Mollige und Rubensfrauen sind die Frauen meisten ungeliebte, deprimierte, zartbeseitete, schüchterne und (ihrer Meinung nach) nicht besonders gut aussehende, von schräg oben fotografierte Wesen mit Snapchat Sternchenaugen, Hasenohren und Hundenasen die ihren Beschützer suchen und "endlich mal ankommen wollen" (in den Moppelgruppen hier ist das zum Glück nicht so *ggg* )

Und hier sind die Frauen natürlich die tabulosen, versauten, erfahrenen, chronisch untervögelten, nymphoman veranlagten Frauen denen Liebe am Arsch vorbei geht, die einfach nur einen geilen Fick suchen (ich spreche nicht von allen Frauen!)

Frauen wissen ganz genau wie sie Männer manipulieren können, manche Männer durschschauen die Spielchen, die notgeilen Männer merkens meistens nicht oder wollen es nicht merken *ggg*

Umgedreht gibt es aber genauso manipulative Männer die, die Frauen mit Süßholzraspelei, Beschützerverhalten, Fremdschämerei für ihre ach so widerliche und dummen Geschlechtsgenossen, Jammerpost alá "ich bin zu schön für diese Welt und mein Schwanz ist leider ein bisschen zu lang geraten" ect um den Finger wickeln.

Und 90% der Suchenden sind in Online-Dating-Portalen sowieso total crazy und ganz anders als alle andern ... unabhängig vom Geschlecht *sarkasmus*

Wer sich auf diese Augenwischerei einlässt ist doch selbst schuld ... mein Mitleid hält sich da in Grenzen *ggg*
****az Mann
4.358 Beiträge
Also wenn die Frau einfach sehr gerne Sex mit vielen verschiedenen Menschen hat, und dabei aber auf Verhütung und Infektionsschutz achtet, wäre das kein Problem für mich. Aber das bedeutet tabulos für mich eben nicht. Sondern, da wird dann vllt auch mal das Gummi weg gelassen.
Deshalb mag ich tabulos in dem Zusammenhang nicht.

Und eine Frau, die sich selbst als tabulos im SM Bereich bezeichnet, wäre mir auch nicht geheuer. Denn da wäre dann bei mir irgendwann das Limit erreicht, und sie hat sich vermutlich nicht allzu viele Gedanken darüber gemacht, was man da alles anstellen kann.
****ot2 Mann
10.344 Beiträge
Mir ist der Terminus "tabulos" zu unspezifisch. Darunter kann man alles und nichts verstehen.
Eine Steigerung gibt es wohl immer.
Aber ein gewisser Reiz hat eine Frau die "tabulos" ist schon auf die Männerwelt.

Besser ist aber jemand der erst an das herangeführt werden will *zwinker*
*******_bw Paar
90 Beiträge
Wer für alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein!

Was ist denn tabulos? Kann man das überhaupt sein? Ist es nicht so, dass irgendwo tief drinnen etwas doch noch rumort? Tabuarm könnte ich als Begriff verstehen, das ist vielleicht auch reizvoll, aber nicht tabulos. Wahrscheinlich wird das in den meisten Fällen völlig denkbefreit verwendet.
****100 Mann
3.255 Beiträge
Ich mag die Kombination von Intelligenz und total versautem Sex ...gerade dann finde ich es total prickelnd, alle Vorlieben hemmungslos auszuleben und zu sehen, dass Lady dabei extrem abgeht. Es macht mich aber nur an, wenn das alles freiwillig ist oder gar von der Lady initiiert ist....überreden zu etwas müssen turnt mich eher ab....
Einer Frau wo ich das Tabulose, zum Beispiel hier im joyclub auf dem Profil auf dem ersten Blick so interpretieren würde, macht sie für mich uninteressant.
Unauffällig und die Annahme durch einen vernünftigen Austausch in Phasen vorab, das sie es faustdick hinter den Ohren hätte, reizen schon eher. Selbst erkunden ist reizvoller als alles auf dem Tablet serviert zu bekommen, zumal das Spiel vor dem Vorspiel sehr darunter leiden würde. *hutab*
Tabulos.... Hm.... Ein grosses Wort.
Heisst für mich eher, macht alles.

Vielleicht meinst du
Promiskuität


????
*********t_69 Mann
167 Beiträge
Was definiert denn jemand als Tabulos ?
Und das selbe gilt dann ja auch für den/ die andere.
Aus meiner Sicht kann es , wenn es beiden liegt und einen zusätzlichen Kick gibt und gleichzeitig Authentisch ist sehr Geil sein.
Das was und wie sehr versaut und worauf es sich bezieht ist doch sehr und individuell unterschiedlich .
Ich mag es wenn es sich so entwickelt und es fühlen /spüren kann.
Wenn es beide mögen kann es sehr Lustfördernd sein.
Es wird aber immer eine gewisse Einzigartigkeit haben und nicht wahrscheinlich nicht alles deckungsgleich sein.
Unschön ist wenn einer es extrem braucht und es den anderen antörnt.
Wie gesagt ich habe es schon als Extrem Lustvoll erlebt wenn es für beide passt.
In diesem Sinne, alles was die Lust beider steigert kann nicht so falsch sein .
Das Maß der Hemmungslosigkeit wird dabei durch beide definiert.
******ara Frau
9.129 Beiträge
Tabulos?
Offen. Neugierig. Interessiert.

Tabulos ist mir zu flach. Man muss nicht alles mitmachen. Man kann sich die Rosinen rauspicken und trotzdem Spass haben.
****_R Frau
1.229 Beiträge
Vorab: tabulos... ist vielleicht eine Gummipuppe. Ich wage zu bezweifeln, dass es für jemanden, der sich als "tabulos" bezeichnet, keine Tabus gibt... wenn auch vielleicht nur Blümchensex?

Sogenannte Tabulosigkeit ist eine Frage der Gegenseitigkeit. Und deshalb erübrigt sich die Frage.

Zur Erklärung: in den richtigen Händen werde ich mich zu vielem überwältigen lassen. Und nein, das hat nichts zu tun mit fordern oder überreden. Das passiert einfach. Wenn der Mann aber selbst Hemmungen aka Tabus hat, kann schon Blümchensex zur Überforderung werden.

Just my 2 Cents, Mrs L.
*********t_69 Mann
167 Beiträge
Was mir häufig bei vielen Themen auffällt ist das jeder so im Kopf seine eigene Definition hat .
So ist es dann auch vollkommen klar das da wo für den einen Hemmungslosigkeit in Wort, Schrift und Tat beginnt, für den anderen schon zu extrem ist.
Was die mögliche Spanne betrifft ist sie sehr Weit auch was die individuelle Definition betrifft .
Wie sagte mal jemand "Pervers ist/wird es
Wenn du niemanden mehr findest der es mitmacht"
Solange es für beide geil ist lebt Euch aus und seid so Hemmungslos wie es für Euch ok ist und Euch gut tut ohne jemanden zu schaden oder überfordern.
Immer daran denken es geht in erster Linie um Lust und meiner Meinung nach um die Lust von beiden .
**********ust_1 Paar
3.708 Beiträge
Ich glaube, es gibt keine tabulose Frauen. Jeder hat seine Grenzen und Erfahrungen und Vorlieben und in denen bewegt er sich.
Das gilt für Männer, wie auch für Frauen
*********erker Mann
11.875 Beiträge
Ich glaube man ist so lange "tabulos" bis man irgendwann an eine Grenze gekommen ist...
ich frag mich nur, warum sich so viele nicht vorstellen können, das es tatsächlich solche Menschen gibt
Der Begriff "tabulos" wird hier schon sehr überstrapaziert.
Mann und Frau wollen sich mit dem Begriff oft nur interessant machen.
Mancher hält sich schon für tabulos, wenn er beim Sex das Licht anlässt.
Ich hatte mal einen Herren bei mir, der versicherte vorher, dass er ALLES mitmacht und keine Tabus hat.
Nach 15 Minuten hatte ich ihm seine Grenzen gezeigt und nach hause geschickt.

Wie ich schon schrieb, ich mag Frauen und Männer, die nur wenige Tabus beim Sex haben, aber den Begriff "tabulos" halte ich für unsinnig. Wie schon weiter oben richtig angemerkt wurde, höchstens eine Gummipuppe ist völlig tabulos.
**********stasy Paar
714 Beiträge
Hallo,
ich als Frau würde @*******_DA zustimmen. Generell sind mir viele Adjektive mit denen sich Leute hier selbst beschreiben eher suspekt. Wenn es danach geht, sind hier und im Internet generell ja nur ehrliche, liebevolle, tabulose, wahrheitsgetreue, tolle, hilfsbereite super Leute unterwegs. Und wie hier zu lesen ist, alles Definitionssache. Kommt ja auch immer darauf an, was Mann z.B. sucht. Könnte mir vorstellen für reine Sextreffen wiegt die Angabe tabulos mehr als gute liebevolle Köchin. Ob dies dann erfüllt wird, siehe Beispiel von @*******_DA
*******schi Frau
14.673 Beiträge
ich habe jetzt doch mal gegoogelt und "TABU" bedeutet etwas VERBOTENES

also dementsprechend heisst tabu-los, dass es NICHTS verbotenes gibt

und das kann ich auch nicht glauben...

selbst im bdsm-bereich gibt es tabus
wenn die seelische und/oder körperliche gesundheit gefährdet ist
*******schi Frau
14.673 Beiträge
Zitat von *******_DA:
höchstens eine Gummipuppe ist völlig tabulos.

und selbst eine gummi-puppe kann kaputtgehen *rotfl*
****_77 Frau
447 Beiträge
Ich denke das jeder seine Tabus hat. Der eine mehr, der andere weniger. Sexuell aufgeschlossen hört sich deutlich besser an.
******_HH Frau
69 Beiträge
Zitat von *****177:
Ich denke das jeder seine Tabus hat. Der eine mehr, der andere weniger. Sexuell aufgeschlossen hört sich deutlich besser an.

Sexuell aufgeschlossen klingt auch nach meinem Empfinden deutlich angenehmer *top*.
Natürlich interpretiert jeder für sich "tabulos" oder "hemmungslos" anders- danke an @*******ell für die wortwörtliche Definition.
Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass es viele im Wortsinne tabulose Menschen gibt.
Für mich persönlich schwingt bei tabu- und hemmungslos in Kombination mit einem entsprechend gestalteten Profil oft auch ein Hauch von Wahllosigkeit mit. Und Wahllosigkeit finde ich hochgradig unsexy.
Für mich ist es spannend und erregend, mit einem Sexualpartner neuer Erfahrungen zu machen und Grenzen auszuloten oder ggf. zu verschieben.
Wenn ich aber das Gefühl habe, völlig austauschbar zu sein und es egal zu sein scheint, ob gerade ich, meine Nachbarin oder eine Taschenmuschi zur Triebabfuhr genutzt werden, erlischt mein Interesse sofort und nachhaltig.
*******schi Frau
14.673 Beiträge
sex mit ... bestimmten personen-gruppen ist z.b. ein tabu
und auch gesetzlich verboten

also kann und darf ein mensch gar nicht tabu-los sein
wenn er diese grenzen nicht respektiert...
*********erker Mann
11.875 Beiträge
Hemmungslosigkeit und Wahllosigkeit gleich zu setzen finde ich persönlich schon etwas speziell...
******_HH Frau
69 Beiträge
Wie ich schon schrieb...erstens mein PERSÖNLICHES Empfinden und zweitens in Kombination mit einer gewissen Art der Profilgestaltung...
Ach ja, die lieben Stereotypen *zwinker*

Kommt doch ganz drauf an, was der Mann mag. Ich kann mir gut vorstellen, dass sapiosexuellen Menschen das eher egal ist... Ich stehe im Bett selbst schon auf "versaute" Dinge, daher reizen mich tabulose Frauen mehr, als Mauerblümchen.
Was ist denn eine Otto-Normal-Frau und was eine tabulose Frau?
Und gilt das andersherum auch für Männer?

Ich habe immer das Gefühl, dass Frauen irgendwie ihren Wert verlieren oder auch aufbessern, je nachdem, wie sie sexuell drauf sind, wohingegen Männer einfach sind, wie sie eben sind (es ändert an ihrem Wert nichts, ob sie dieses oder jenes sexuell mögen oder nicht mögen).
Von daher muss ich sagen, dass mir die Frage schon merkwürdig vorkommt... Ich mag sexuell das, was ich mag - egal, ob das allen (oder den meisten) Männern gefällt oder nicht. Das, was du, liebe TE, beschreibst, klingt total passiv. Als würden Frauen nur mitmachen und das auch nur, weil es Männern vermeintlich gefällt, wenn sie einen Live-Porno nachstellen.

Kann es aber denn nicht auch sein, dass die Frau einfach wirklich offen ist? Dass sie GERNE Sex hat? Dass sie gewisse Praktiken geil findet, weil sie IHR Spaß machen?
Was hat es mit "Otto-Normal" zutun, ob man bei Praktiken überlegen muss oder nicht?

Meiner Erfahrung nach sind Männer (und Frauen) dann happy, wenn es einfach für alle Beteiligten passt. Tatsächliche Tabulosigkeit - also wirklich gar keine Tabus mehr zu haben - wird ohnehin nur ganz selten vorkommen. Ich denke, die meisten Menschen, die sich so bezeichnen, wollen damit einfach aussagen, dass sie grundsätzlich offen zum Thema Sex eingestellt sind und dass Fantasien geäußert werden können, ohne befürchten zu müssen, dass man gleich verurteilt wird. Und DAS ist was, was meiner Erfahrung nach durchaus positiv aufgefasst wird.
Mein Mann schätzt das bei mir zumindest sehr und ich andersherum auch bei ihm. *g*
Würde ich aber immer alles einfach „mitmachen“, um ihm zu gefallen, wäre das weniger seins (und andersherum würde ich das auch nicht wollen.)

Liebe Grüße,
Jessica
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.