Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Keuschhaltung
3986 Mitglieder
zur Gruppe
Parkplatztreffs
13512 Mitglieder
zum Thema
Keuschhaltung durch Hypnose - AMA (Ask Me Anything)!14
Hier schreibt Undine von - vielleicht kennen uns schon einige hier…
Dein Orgasmus gehört mir!
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Keuschhaltung außerhalb des BDSM-Kontext?

JOYclub-HerzJOYclub-Herz
*********tion Frau
267 Beiträge
Themenersteller JOY-Team 
Keuschhaltung außerhalb des BDSM-Kontext?
Unser Autorin steht auf BDSM – und auf Keuschhaltung, wie sie in Dein Orgasmus gehört mir! berichtet.
Dabei wird Keuschhaltung nicht zwangsläufig nur im Fetischkontext betrieben. Teasing, also das Spiel aus Necken und Verwehren, ist eine gängige Praxis auch für BDSM-Unverdächtige.

Wir wollen wissen:

• Wie hast du schon einmal mit gezieltem Teasing gespielt?
• Was macht dich als geteasten/keuschaltenden Part daran an?
• Was ist für dich als teasenden/keuschgehaltenen Part das Reizvolle?
• Welche Utensilien über Peniskäfige hinaus nutzt du?

Guten Austausch!
Die JOY-Redaktion
Für mich als Frau ist es das schlimmste überhaupt wenn der Ehemann devote ist und auf nem Keuschheitstrip.. Klar is mir der Hintergrund bewusst.. Aber nee danke.. Niemals wieder einen Mann der mehrere Wochen enthaltsam leben möchte.. Als Konsequenz für die Frau entsteht Vereinsamung und Frust..

Kann mir niemand sagen dass alle Beteiligten wunschlos glücklich sind.. Sehnsucht ist unheilbar.. Also u. A. Deswegen und weil noch ne ordentliche Portion an Schicksalsschlägen hinzu gekommen waren liegt meine Ehe in Trümmern..

Wir hatten es auch erst einmal wie hier so viele mit ner offenen Ehe probiert aber auch das is eher nur sich was vormachen..

Als Single oder in ner gut arrangierten sub Dom Beziehung oder spielebene mag sowas funktionieren ansonsten sind es furchtbare Phasen
Dazu benötigt man keine gezielte Keuschhaltung, es reicht schon aus, wenn beide berufstätig und in Gegenschicht arbeiten und Kind/Kinder im Haus sind...

Da sind die Möglichkeiten sowieso beschränkt, noch mehr einschränken....Nein Danke...

Ein Mann der weitestgehend, immer wieder Keuschheitsphasen wünscht, wäre auch nicht mein Fall und ich selber wäre dazu auch nicht bereit...

Doch jeder so wie er meint, glücklich und zufrieden zu werden/zu sein...
Mein noch unerfüllter Traum😁
Für mich persönlich gehört Keuschhaltung und erregen/verweigern unbedingt zu einer Beziehung.
Für mich ist es ein unglaubliches Gefühl verschlossen zu sein und dann von der Partnerin gereizt zu werden, zu wissen daß es ausschließlich in Ihrem Ermessen liegt ob ich einen Orgasmus bekomme.
Für mich ist es etwas besonderes wenn ich spüre wie sehr es ihr gefällt diese ja/nein Entscheidung treffen zu können.

Ach möchte ich etwas zu den vorhergegangenen Kommentaren sagen.
Ich kann durchaus nachvollziehen was dort geschrieben steht, die Keuschhaltung des Mannes ist sich für die wenigsten Frauen etwas was sie leben möchten.
Es gibt aber auch die ein oder andere Frau die aus verschiedenen Gründen gefallen daran hat.

Und jetzt Mal eine etwas provokante Frage an die Frauen.
Warum höre ich so oft "oh ihr Männer denkt auch immer nur an das eine"
für mich hat sich das mittlerweile ins Gegenteil gewandelt
"Oh ihr Frauen denkt auch immer nur an das eine"
Sex ohne GV kann soll schön sein !!!!!
*******irst Mann
57 Beiträge
Unabhängig von gesundheitlichen + hygienischen Konsequenzen (bei längerer Dauer) -

ist dies in einer gleichberechtigten Beziehung letztlich ein vereinbartes + temporäres Szenario
das Beiden Spaß machen sollte.
*****kua Frau
4.376 Beiträge
JOY-Angels 
Zitat von *********el74:
Dazu benötigt man keine gezielte Keuschhaltung, es reicht schon aus, wenn beide berufstätig und in Gegenschicht arbeiten und Kind/Kinder im Haus sind...

Da sind die Möglichkeiten sowieso beschränkt, noch mehr einschränken....Nein Danke...

Ein Mann der weitestgehend, immer wieder Keuschheitsphasen wünscht, wäre auch nicht mein Fall und ich selber wäre dazu auch nicht bereit...

Doch jeder so wie er meint, glücklich und zufrieden zu werden/zu sein...

Wenn ich das lese - mir sind wohl generell einfach Menschen näher, die sich ihre Beschränkungen nicht nur selbstbewusst, sondern auch lustbetont suchen.

Darin läge dann nämlich auch der feine, aber entscheidende Unterschied zwischen Verzicht um des Verzichts willen oder dem aus Mangel an Gelegenheiten.
*******enna Frau
200 Beiträge
Tease and denial liebe ich. Ruined Orgasm auch.

Allerdings haben die meisten Sklaven ü 50- jedenfalls die ich kenne- ohnehin Probleme mit der Potenz.
Ein Orgasmus ist da ohnehin nur durch MW etc möglich.

Keyhalterin war ich deshalb noch nicht. Wäre ein interessantes Szenario. Potenter Mann vorausgesetzt.

Never inside interessiert mich allerdings weniger. Das ist häufiger aus organischen Gründen der Fall, als Domme lieb ist *nono* *ggg*

(nur der Vollständigkeit halber- mit Bulls kann ich nichts anfangen. ich bin dominant - ein Bull ebenfalls. )
Was ist MW?
*******enna Frau
200 Beiträge
@*****sei Magic Wand. Auch wenn gar nichts mehr geht, damit geht es bei jedem Mann. Man muss ihn nur vorher gut fesseln *g*
Ah, danke.
Mich reizt das Spiel mit verweigern und wieder geil machen , mich reizt dabei der Verschluss. Ich war 8 Wochen eine Keyholderin, bis mein Spielboy mir mitteilte, er hätte nun keine Lust mehr Sklave zu sein.

Für mich war der Verschluss ein absoluter Hochgenuss, auch liebte ich es ihm zu gestatten Viedeos sich anzusehen und das unter Verschluss.

Wenn wir spielten, wurde er auf geschlossen und ich hatte einschieben , od er einen Orgasmus bekommen durfte.

Als Spielzeuge kam der Analplug oder der Analvibrator zum Einsatz.
Verschließen hat für mich nur einen Reiz, wenn er im Prinzip gerne GV hätte. Sonst ist das für mich witzlos.

Die Herren, die ich kennen lernte, wollten Neverinside. Was ich respektiere.

Es ist aber, zur Zeit, nicht mein Spiel.
Tease & Denial ist toll. Keuschhaltung braucht nur eins: mein Wort.

Keuschhaltung ohne Machtgefälle = D/s = BDSM ist nicht möglich, außer man will nicht zu den Perversen gehören und gibt dem Kind einen anderen Namen.

Denn ohne Gehorsam keine Keuschhaltung.

Sie
Zitat von *****sei:
Verschließen hat für mich nur einen Reiz, wenn er im Prinzip gerne GV hätte. Sonst ist das für mich witzlos.

Die Herren, die ich kennen lernte, wollten Neverinside. Was ich respektiere.

Es ist aber, zur Zeit, nicht mein Spiel.

Für mich heißt Keuschhaltung, seine Geilheit in den Griff zubekommen auch ohne GV, noch dazu ihm damit deutlicher zu machen, das sein Schwanz mir gehört und nicht ihm .
*******_hh Frau
957 Beiträge
• Welche Utensilien über Peniskäfige hinaus nutzt du?
Gar keine, denn ich finde, sobald ein Peniskäfig und andere Utensilien ins Spiel kommen, die einer Person die Möglichkeit nehmen, selbst über ihre Sexualität zu bestimmen, befindet man sich schon im BDSM-Bereich. Grenzen sind zwar fließend, aber gezogen werden sie ja trotzdem.

• Wie hast du schon einmal mit gezieltem Teasing gespielt?
In dem ich mich immer wieder bis zu einem gewissen Grad "anbiete", aber in dem Moment, wo das "vielleicht" zu einem "ja/go" wird, ab- und ihn auflaufen lasse.

Ich schicke ihm Nachrichten, kleine Teaser, erzähle, was ich gerne machen würde, werfe ihm immer wieder den berühmten "Schlafzimmerblick" zu, ziehe Kleidung an, wo ich weiß, er findet das stimulierend. Er bekommt die volle Palette an Reizen, sowohl den körperlichen wie auch intellektuellen, entgegen geschleudert.

Das kann mehrere Tage gehen (wenn wir zB getrennt sind) oder nur einige Stunden.

Es geht natürlich immer ein Gespräch voraus, dass ich so etwas gerne mache und wie viel Spaß es mir bereitet, den Kerl in einem Zustand äußerster Erregung zu sehen. Denn selbst wenn Kerle wissen, dass ich das mache und erkennen, wann es soweit ist, widerstehen konnte bisher keiner *grins*

• Was macht dich als geteasten/keuschaltenden Part daran an?
• Was ist für dich als teasenden/keuschgehaltenen Part das Reizvolle?
Es ist das Herausfordernde, das Spiel mit dem Feuer, die Flamme so lange zu füttern, bis sie nicht mehr gehalten werden kann und ausbricht. Und ich für einen Moment das Machtgefühl genießen, das ich über einen Mann habe und das fiese Grinsen auf den Lippen spüren kann, wenn er ein bisschen leidet bis sich die Dynamik ändert. Als Frau ist man den meisten Männern zwar körperlich unterlegen, aber das heißt noch lange nicht, dass ich nicht Wege finde, wie ich die Zügel in den Händen halten kann.

Und wenn er sich nicht mehr halten kann, dann erst beginnen die wahren Spielchen *teufel*

Tease und Denial ist ein höchst nützliches Werkzeug für mich, ihm seine wahre Leidenschaft herauszukitzeln.
Heißt die Frage nicht: "Keuschhaltung AUSSERHALB des BDSM-Kontext?"
Zitat von *******_DA:
Heißt die Frage nicht: "Keuschhaltung AUSSERHALB des BDSM-Kontext?"

Ja das heißt es, aber fängt nicht BDSM auch für jeden woanders an ?
Zitat von ******ady:
Zitat von *******_DA:
Heißt die Frage nicht: "Keuschhaltung AUSSERHALB des BDSM-Kontext?"

Ja das heißt es, aber fängt nicht BDSM auch für jeden woanders an ?

Das ist schon möglich, aber wenn's angefangen hat, dann ist es BDSM. *zwinker*
Und die Frage richtet sich an Leute, die nichts mit BDSM am Hut haben.
Ich mische mich ja auch nicht im BDSM-Forum ein.
Zitat von *******_DA:
Heißt die Frage nicht: "Keuschhaltung AUSSERHALB des BDSM-Kontext?"

Ja heißt es. Aber wie soll das gehen?
Zitat von *****sei:
Zitat von *******_DA:
Heißt die Frage nicht: "Keuschhaltung AUSSERHALB des BDSM-Kontext?"

Ja heißt es. Aber wie soll das gehen?

Warten wir es mal ab. *zwinker*

Aber warum sollte das nicht gehen?
Es kann durchaus sein, dass es Leute gibt, die einfach nur aus Spaß sowas machen, so ganz ohne Chef und so.
@****GV

Sex ohne GV kann schön sein, da stimme ich Dir voll zu und ich hab nirgends geschrieben, das ich GV immer brauche...nur weder für mich, noch für meinen Mann, kommt eine gewollte Keuschhaltung in Frage...

Im Jahre 2011, gings mir aus verschiedenen Gründen (beruflicher Stress, Krebstod meiner besten Freundin) psychisch und auch physisch nicht sehr gut...zog mich total zurück und zog mich auch sexuell komplett von meinem Partner zurück...

Er hatte lange nicht verstanden, weshalb ich mich sexuell auch zurückzog und das mich das alles so mitgenommen hatte und war todunglücklich, weil er glaubte, es läge an ihm persönlich...Er hat darunter sehr gelitten, fühlte sich weggestoßen , ungeliebt und nicht mehr begehrt...

Wenn beide Partner darauf stehen, drauf abfahren und glücklich damit sind, ist es doch völlig in Ordnung...

Doch trifft es nur einseitig zu, egal ob nun gewollt oder nicht, wirds der Partner, wie meiner zu der Zeit, vielleicht nicht verstehen und darunter leiden...

Mein Mann und ich, finden uns, wie am ersten Tag , begehrenswert und wollen uns spüren, ohne aufgesetzte Regeln und dann, wenn wir uns beide spüren wollen...

@*****kua

Hast Du Kinder ?

Es gibt auch in den Weiten der BDSM Welt , Paare mit Kindern, die sich außerhalb des "normalen" Familienlebens, ausleben ...eben aufgrund des Daseins von Kindern...diese müssen nun wahrlich nicht das volle Sexleben ihrer Eltern mitkriegen....

Und wie gesagt, mit gewollter Keuschhaltung, können weder mein Mann, noch ich was anfangen... wenn andere das für sich entscheiden und so wollen, wir halten niemanden davon ab und respektieren die Lebensweisen anderer Menschen...

Da können wir auch erwarten, das die Anderen akzeptieren, das für uns dies nicht in Frage kommt, egal ob bzgl. nicht häufiger Gelegenheit , oder aus anderem Grund...
Zitat von *******_DA:
Zitat von ******ady:
Zitat von *******_DA:
Heißt die Frage nicht: "Keuschhaltung AUSSERHALB des BDSM-Kontext?"

Ja das heißt es, aber fängt nicht BDSM auch für jeden woanders an ?

Das ist schon möglich, aber wenn's angefangen hat, dann ist es BDSM. *zwinker*
Und die Frage richtet sich an Leute, die nichts mit BDSM am Hut haben.
Ich mische mich ja auch nicht im BDSM-Forum ein.

Wo fängt denn BDSM für dich an, sorry du wirfst das hier ein und dann keine klare Aussage .
Zitat von *******_DA:
Zitat von *****sei:
Zitat von *******_DA:
Heißt die Frage nicht: "Keuschhaltung AUSSERHALB des BDSM-Kontext?"

Ja heißt es. Aber wie soll das gehen?

Warten wir es mal ab. *zwinker*

Aber warum sollte das nicht gehen?
Es kann durchaus sein, dass es Leute gibt, die einfach nur aus Spaß sowas machen, so ganz ohne Chef und so.


Wieviele kennst du die sich Keuschhalten lassen, nur so aus Spaß ?

Würde mich wirklich sehr interessiere , wirklich !
Zitat von ******ady:
Wo fängt denn BDSM für dich an, sorry du wirfst das hier ein und dann keine klare Aussage

Ich hab da keine Ahnung von, aber für mich fängt BDSM dort an, wo irgendeiner dem anderen sagt, was er zu tun und zu lassen hat. Oder wo es um "Machtgefälle" und "Sklaven" geht.

Wieviele kennst du die sich Keuschhalten lassen, nur so aus Spaß ?

Ich kenne niemanden. Deshalb schrieb ich ja, "es kann durchaus sein". Ich halte es also für möglich.

Und deshalb wollte ich hier eigentlich schweigend mitlesen, weil es mich interessiert., in der Hoffnung, hier mal nichts von Doms und Subs und Sklaven und Machtgefälle zu lesen. Ich selbst kann mit Keuschhaltung nichts anfangen, ich find's einfach nur doof.
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.