Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Bi Freunde Ost
2085 Mitglieder
zur Gruppe
Bi-Männer
6765 Mitglieder
zum Thema
Bi-Sexualität bei Männern: Wie offen sind wir?322
Sperma schlucken als Mann Diese Bi-Hürde scheint ja weniger ein…
zum Thema
Bi-Sexualität: Sind Frauen offener als Männer?84
Warum ist es bei Frauen "normal" oder sogar erwünscht, dass sie bi…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Bi-Sexualität: Sind Frauen offener als Männer?

****I34 Mann
123 Beiträge
Themenersteller 
Bi-Sexualität: Sind Frauen offener als Männer?
Bi-Sexualität: Trauen sich Männer immer noch nicht?

Ich frage mich, wenn ich hier zB. auf Paare-Profile gehe, warum so viele Frauen "bi" stehen haben, aber Männer fast nie? Trauen sich Männer immer noch nicht? KAnn ja nicht sein, dass 80 % der Frauen "bi" oder "bi-interessiert" sind, aber Männer nie...

Was denkt ihr?
*****ip2 Paar
531 Beiträge
Ich kann nur fuer uns sprechen:
Meine Frau ist bi, und ich bin hetero. Ich koennte es nicht ertragen, mit einem Mann Zaertlichkeiten auszutauschen oder gar Sex zu haben.
****I34 Mann
123 Beiträge
Themenersteller 
Zitat von *****ip2:
Ich kann nur fuer uns sprechen:
Meine Frau ist bi, und ich bin hetero. Ich koennte es nicht ertragen, mit einem Mann Zaertlichkeiten auszutauschen oder gar Sex zu haben.

Aber 80 % der Frauen geben hier bi an und kaum Männer. Ist das nicht seltsam?
****I34 Mann
123 Beiträge
Themenersteller 
udn deine frau soll das ertragen können?
Ja, die Männer haben hier einfach keine Eier in der Buchse dazu zu stehen. *zwinker*
Die wenigen die es offensichtlich im Profil stehen haben, berichten immer wieder, dass sie sehr oft von den pseudo Heteros Mails bekommen und entsprechenden Typen auf Gay Plattformen faszinierenderweise wiederfinden.

Ist schon traurig diese Tatsache.
*****ip2 Paar
531 Beiträge
Zitat von ****I34:
udn deine frau soll das ertragen können?
Ich sagte, das sie bi ist. Ich sagte nicht, dass sie eine Lesbe ist!
Wir haben die Erfahrung gemacht, dass hier viele Hetero Männer von Paaren durchaus Bi-Interessiert sind, aber dies einfach nicht in ihrem Profil preisgeben wollen - sei es aus Scham vor der eigenen Partnerin oder weil sie damit niemand abschrecken wollen. Vielleicht sind es auch nur Fantasien, zu denen Mann sich (noch) nicht bekennen will. Gerade auch in langjährigen Beziehungen, in denen sich das Bi-Interesse beim Mann erst im fortgeschrittenen Alter entwickelt. Die Gründe sind vielfältig.

Für uns als frisch verliebtes Paar ist unser beiderseitiges Bi-Interesse der eigentliche Grund, warum wir hier im Joy nach Gleichgesinnten suchen. Deshalb haben wir natürlich auch kein Problem damit und beschreiben in unserem Profil auch ganz öffentlich unsere Fantasien und all die wunderschönen Erfahrungen damit.
Homophobie ist unter den Männern leider immer noch sehr weit verbreitet. Frauen haben da weniger Probleme mit.
Diskussionen über Bisexualität gibt es hier ja immer wieder und da kann man diese verbreitete Homophobie sehr schön heraus lesen.
Sehr oft kommen dann Sätze von Männern, die "Hetero" im Profil stehen haben: "Eigentlich bin ich hetero, aber ..." oder "Ich bin 100% Hetero, aber ...."
Viele Männer haben Angst vor ihrer Bisexualität. Sie haben Angst, als "schwul" zu gelten.
Im 21. Jahrhundert ist das mehr als traurig.
*******ust Paar
5.616 Beiträge
die Frauen waren in den vergangenen Jahrhunderten sexuel komplett unterdrückt,
haben sich teilweise in den 68ern davon ziemlich befreit
und angefangen ihre Möglichkeiten zu entdecken
zumindest in unseren Breitengraden.

Die Männer hinken,
was die Möglichkeiten ihrer sexuellen Entwicklung anbelangt,
da noch ziemlich hinterher.
********ette Mann
2.288 Beiträge
Ich würde vermuten, dass es keinen großen statistischen Unterschied zwischen den Geschlechtern gibt, was den Anteil an Bi-Interessierten - allein aufgrund der genetischen Veranlagung - betrifft. Mit der Erziehung beginnen dann gesellschaftliche Normen und Zwänge Einfluss auszuüben.
*********tWind Frau
3.587 Beiträge
*hm*, ich lese das sehr häufig in männlichen Profilen oder Paar Profilen.
****I34 Mann
123 Beiträge
Themenersteller 
Zitat von *******an78:
*hm*, ich lese das sehr häufig in männlichen Profilen oder Paar Profilen.

zu 80 % liest man aber noch sie: bi oder bi-inteessiert. er: 100 % hetero.

Es hat sich aber ein bisschen geändert. viele paare sind offener zu einander geworden und reden über bi fantasien.
*********tWind Frau
3.587 Beiträge
Und was ist daran schlimm? Was stört dich daran, dass es anscheinend noch Männer gibt, die entweder keine Bi Interesse haben, oder es nicht zugeben wollen?
Ich meine, in deinem Profil steht auch hetero.
**********97076 Frau
8.727 Beiträge
Wir haben es ausprobiert und unterschiedliche Resümees gezogen:
Er hat keinen Spaß daran, deshalb hetero.
Ich ordne mich als pansexuell ein, was ich hier im Joy nicht auswählen kann.

Zitat von ****I34:
Ich frage mich, wenn ich hier zB. auf Paare-Profile gehe, warum so viele Frauen "bi" stehen haben, aber Männer fast nie? Trauen sich Männer immer noch nicht? KAnn ja nicht sein, dass 80 % der Frauen "bi" oder "bi-interessiert" sind, aber Männer nie...

Ich kenne keine statistische Erhebung hier im Joy und generell, die diese Aussage verifiziert oder verwirft. Möglicherweise liegt Dein Eindruck darin begründet, dass Du selbst eine gewisse Vorauswahl triffst, die diesen Eindruck bestätigt.
****ha Frau
117 Beiträge
Zitat von *******an78:
Und was ist daran schlimm? Was stört dich daran, dass es anscheinend noch Männer gibt, die entweder keine Bi Interesse haben, oder es nicht zugeben wollen?

Schlimm daran ist erstmal nix. Es ist halt nur so, dass es gesellschaftliche Stereotype gibt, die Menschen einfach einschränken und auch in einem gewissen offenere Sexualität verhindern. Solange es Sexismus gibt und die Vorstellung, dass Frauen dominiert werden müssen, wird sich auch Homophobie halten. In dem Sinne, dass eine Degradierung ist, wenn Mann "gefickt" wird.

Bisexualität ist da nur ein Beispiel. Wie viele Männer eigentlich Prostatastimulation geil finden (würden), sich aber nicht trauen, das auszuprobieren/darüber zu reden/überhaupt wissen, dass das geht, will ich gar nicht wissen. Wenn's halb so viele sind, wie Jungen die Kackwitze machen und sagen, dass sich das geil anfühlt, ist der Thread wohl berechtigt.

Zitat von **********97076:
Ich kenne keine statistische Erhebung hier im Joy und generell, die diese Aussage verifiziert oder verwirft. Möglicherweise liegt Dein Eindruck darin begründet, dass Du selbst eine gewisse Vorauswahl triffst, die diesen Eindruck bestätigt.

Wäre wohl mal interessant. Idk, ich habe hier wenig aktive Bimänner bisher gesehen. Ich suche zwar auch nicht, aber für MMF wär's für mich schon ein wichtiges Kriterium.
*********aster Paar
38 Beiträge
Hallo Ich würde gerne Mal Erfahrungen mit Männern machen aber so richtig hat das noch nicht geklappt leider.
*********erker Mann
11.875 Beiträge
Ob sich andere Männer zu irgendetwas nicht trauen kann und will ich nicht beurteilen... aber es sind doch reine Mutmaßungen.
Ich bin seit kurzem der zweite Mann in einer MMF Runde... und ich kann sagen wir Männer haben beide Spaß dran gemeinsam unsere Dame ausgiebig zu vögeln... (sie übrigens auch *zwinker* ) und wir haben gegenseitig keine Berührungsängste. Wir stecken dann auch schon mal gleichzeitig im selben Loch... aber das bedeutet nicht, das wir auch miteinander was machen möchten. Wir sind da beide Hetero und haben Spaß mit unserer Frau gemeinsam und alleine.
Und das hat auch nix mit "sich nicht trauen" zu tun!
Es bringt mir Null Vergnügen andere Schwänze anzufassen, in den Mund zu nehmen oder mir sonstwo reinschieben zu lassen... ist so, bleibt so!
Bei uns ist es tatsächlich so, dass mein Mann einfach nicht auf Männer steht, ich aber schon immer auch auf Frauen. Aber wir sind sehr locker und offen insgesamt, er ist aber eben einfach heterosexuell es gibt keinen Grund dafür.
*********93xxx Paar
160 Beiträge
Ich denke Homophobie ist in der Männerwelt sehr stark verbreitet, daher schreiben die wenigsten Bi/Bi-Interessiert offen ins Profil. Was in sich zwar ein Widerspruch ist, da Homo- und Bisexualität eben zwei verschiedene Schuhe sind.
Im Chat erlebt Mann dann aber viele , die lt. Profil Hetero sein wollen, sich dann aber doch Bi-Kontakte suchen oder es sogar als "geheime Leidenschaft" bezeichnen.
Frauen sind hier vermutlich weniger den gesellschaftlichen Zwängen unterlegen. Zumindest für die meisten Männer ist Erotik unter Frauen durchaus gesellschaftsfähig, ganz im Gegensatz zur Erotik unter Männern.
Ob man das Ganze statistisch festnageln kann, ist fraglich, aber ich vermute mal dass es ebensoviele Männer mit Bi(Intersse) gibt wie Frauen. Nur leben es die Männer eher im geheimen aus.
Frei nach dem Motto, wenn meine Frau Bi ist, ist das cool, wenn ich zugebe Bi-Interessiert zu sein, bin ich schwul (und somit gesellschaftlich geächtet)
Aber bevor jetzt jeder Hetero-Mann aufschreit, natürlich gibt es auch Männer, die stock-hetero sind. Und auch da gibt es vermutlich ebensoviele wie Frauen, die sich mit anderen Frauen nichts vorstellen können. *zwinker*
Warum kann das nicht sein?

Wenn ich in meinem Freundeskreis schaue ist keine Bi, hier aber viele.
Vielleicht sind ja die Bi Männer so gut versorgt das sie es gar nicht nötig haben sich hier anzumelden.
*nixweiss*
*********erker Mann
11.875 Beiträge
Warum hab ich das Gefühl, das einem Hetero Mann, der nur seinen eigenen Schwanz lieb hat, hier hintergründig Homophobie unterstellt wird....? *skeptisch*
*******iron Mann
8.925 Beiträge
JOY-Angels 
Hm.... ich denke schon das es sein kann das 80 % der Frauen im Joy Bi sind.
Es kommt eben immer darauf an wer sich hier so alles anmeldet.
Klar gibt es Männer die sich im Gegensatz zu den Frauen, nicht trauen.
Es gibt aber auch Männer die sich dazu bekennen.
Aber die sind halt in der Minderheit.
Naja und dann gib es eben auch die "Gelgenheits Bi-männer"; die zwar nicht hetepetete sind, aber wegen einem Blowjobs, den sie mal von einem Kerl bekommen haben, nicht gleich den Status ihres Profils ändern und damit hausieren gehen.
*********93xxx Paar
160 Beiträge
Zitat von *********erker:
Warum hab ich das Gefühl, das einem Hetero Mann, der nur seinen eigenen Schwanz lieb hat, hier hintergründig Homophobie unterstellt wird....? *skeptisch*

Woher das Gefühl kommt? Keine Ahnung! *zwinker*
Niemand unterstellt hier irgendetwas, weder direkt noch "hintergründig". *gruebel*
Ein Mann, der "nur deinen eigenen Schwanz lieb hat", *zwinker* gehört nicht zur angesprochenen Gruppe, und kann sich somit entspannt zurücklehnen.
Zur männlichen Ehrenrettung: gibt es dieses Phänomen sicher auch unter Frauen. *liebguck*
Zitat von *********erker:
Warum hab ich das Gefühl, das einem Hetero Mann, der nur seinen eigenen Schwanz lieb hat, hier hintergründig Homophobie unterstellt wird....?

Keine Angst, mein Lieber, es unterstellt dir niemand Homophobie. Wenn ein Mann wirklich hetero ist, dann kann er halt nichts mit fremden Schwänzen anfangen. Das ist völlig normal.
Angst vor Homosexualität haben die Bi-Männer, die sich als Hetero bezeichnen.

Es gab hier im Joy schon so viele Diskussionen, was denn Bisexualität bedeutet. Und jede dieser Diskussionen läuft nach dem gleichen Schema ab. Da gibt es die Männer, die das Wort Hetero für sich bis auf's Messer verteidigen, obwohl sie gerne mal mit einem fremden Schwanz spielen.

Und warum ist das so?

Für einen großen Teil unserer Gesellschaft ist Heterosexualität immer noch das "Normale" und alles andere dann eben nicht so ganz normal. Und deshalb haben viele Männer Angst, sich als bisexuell zu bezeichnen, obwohl sie es sind. Denn sie möchten nicht als "unnormal" gelten. Oder als "schwul", was für viele noch mal ein Stück unnormaler ist.

Ein gutes Beispiel liefert mir da gerade mein lieber Freund @*********n_69 :
Naja und dann gib es eben auch die "Gelgenheits Bi-männer"; die zwar nicht hetepetete sind, aber wegen einem Blowjobs, den sie mal von einem Kerl bekommen haben, nicht gleich den Status ihres Profils ändern und damit hausieren gehen.

Da frage ich doch mal ganz frech: Aber warum gehen sie mit dem Begriff "Hetero" hausieren?

So wie ein "Gelegenheits-Raucher" auch ein Raucher ist, ist ein "Gelegenheits-Bi-Mann" auch ein Bisexueller. Aber man(n) geht doch lieber mit "hetero" hausieren, als mit "bi".

Mein Freund @*********erker wird es bestätigen können, ein Hetero-Mann wird NIEMALS, auch nicht gelegentlich, einen fremden Schwanz in die Hand nehmen.


Bei Frauen war das noch nie ein Problem. Als es noch den Schwulen-Paragraphen 175 gab, war nur die männliche Homosexualität verboten und nie die weibliche.
Wenn sich bei uns auf dem Schulhof zwei Mädchen geküsst haben, dann fanden die Jungs das cool. Hätten sich zwei Jungs geküsst, dann wäre der Aufschrei groß gewesen: "iiiih, die sind schwuuul!"
Weibliche Homosexualität wird von den Männern akzeptiert, ja sogar meistens als "geil" angesehen, während männliche Homosexualität immer noch von vielen Menschen abgelehnt wird.

Und das ist der Grund, warum es den Anschein hat, dass es im Joyclub mehr bisexuelle Frauen als Männer gibt. Die Frauen müssen sich in dieser Hinsicht nicht verstecken.
***en Mann
4.098 Beiträge
Tja es gibt hie einige Frauen die mal eben von dem Galan für Bi-Sexuell gemacht werden..
Oder Frauen die sich Wichtig machen wollen.
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.