Mehr brandheiße Themen
zur Gruppe
Liebe
260 Mitglieder
zur Gruppe
Beziehung gesucht
476 Mitglieder
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Leidenschaft fehlt

*******lust 
Themenersteller262 Beiträge
Mann
*******lust Themenersteller262 Beiträge Mann

Leidenschaft fehlt
Hallo,

ich bin seit Herbst 2006 mit meiner Freundin zusammen und ein Jahr später mit ihr in eine Wohnung zusammengezogen. In den vergangenen zwei Jahren ist die Leidenschaft in der Beziehung mehr oder weniger verschwunden.

Habe sie darauf angesprochen aber sie meint die Leidenschaft wäre noch da. Nur ich sehe sie nicht, es fehlen leidenschaftliche Zungenküsse, stundenlanges kuscheln, mehr Sex und intensive Gespräche über alle mögliche Themen.

Ist es normal dass nach einer gewissen Zeit die Leidenschaft verschwindet? Mir fehlt sie und weiß die Beziehung derzeit nicht richtig einzuordnen. Bei meiner früheren Freundin war die Leidenschaft selbst am Ende der Beziehung noch da als wir uns getrennt hatten.

Gruss
Andy
******** 

********  

Hallo Andy
ich kann Dir aus eigener Erfahrung sagen, dass es verschiedene Gründe gibt, warum die Lust ( auf Sex, Kuscheln, Küssen) bei Frauen verschwindet (sogar bis unter den Gefrierpunkt !! ). Der häufigste ist innere Unzufriedenheit ( die auch gar nichts mit dem Sex zu tunhaben muss')

Ist denn bei Euch wirklich alles in Butter ?? Oder gibts da vielleicht etwas, was sie schon länger stört und ihr habt das noch nicht wirklich klären können ? Denk mal scharf nach (meinem damaligen Partner war das nicht wirklich bewusst, sagte er im Nachhinein)

Bei mir war das so. Es gab etwas, dass ich mit ihm nicht klären konnte ( habe es versucht) und nach einigen Monaten hatte ich dann 0 Lust mehr auf ihn. Es geht übrigens vielen Frauen so. Die Gynäkologen können ein Lied davon singen, weil die Frauen wegen vermeintlicher Frigidität dann oft in die Praxis rennen (sie denken, es stimmt körperlich irgendetwas nicht) und ihnen das gar nicht bewusst ist, dass das mit der seelischen Umzufriedenheit zusammemhängt.

Frauen können Gefühl und Sex oft nicht trennen im Kop . Ihr Männer schon. Natürlich gibt es auch Beziehungen, in denen der Sex immer funktioniert, auch in den Krisen, aber das ist amS eher selten. ( und dann ist er vielleicht auch besonders gut *zwinker*

Nun, dies ist eine Möglichkeit.

Inwiefern das zutrifft, kannst nur Du herausfinden.

LG Lucy
*******et87 
773 Beiträge
Frau
*******et87 773 Beiträge Frau

Hallo Andy,

erstmal kann ich meiner Vorrrednerin gut zustimmen. Ich selber kenne das auch und wi sie schon sagte, hängt es vielleicht mit was komplett anderem zusammen. Ich hatte damals eine 4 1/2 jährige Beziehung, wo es auch bei mir vorkam, das ich absolut keinen Bock mehr auf irgendwas habe, was mit Sachen Sex zu tun hatte. Weder aufs Küsse, kuscheln noch auf Sex. Aber ich bin der Meinung, das warscheinlich jede Frau mal ein solches "Problem" hat, welches nur eine Phase ist oder sein könnte. Bei vielen hängt es eben auch mit anderen Dingen zusammen, die nicht mal unbedingt was mit der Beziehung zu tun haben müssen. In meiner letzten Beziehung widerrum gabs eine solch langandauernde Phase bei mir nicht. Ich habe Zärtlichkeiten und Romantik immer genossen und darauf soll es ja dann auch ankommen.
Wie gesagt, redet veinfach mal drüber, was im Moment so bei euch los ist, Beziehungsmäßig und beruflich. Woran es liegen könnte und wie man daran arbeiten kann. Aber gib ihr Zeit dafür, sowas funktioniert nicht von heut auf morgen *g*
Ich wünsche euch alles gute.

Liebe Grüße
Misy
******** 

********  

Andy //Schreiblust, da bist Du ja wieder....
So wie es aussieht, hat sich seit dem "letzten Mal" nicht viel geändert - oder doch?
Du hattest damals ja einen Anfang gemacht, mit ihr gesprochen....und schriebst auch, es würde in der Beziehung inzwischen besser laufen...?
Vielleicht "muss" bei Deiner Freundin die Initiative einfach von Dir kommen.....oder schickt sie Dich weg, wenn Du "anfängst"....?
****77 
696 Beiträge
Mann
****77 696 Beiträge Mann

...möchte mich da Lucy anschließen ...
... das eigentliche Problem liegt sehr häufig, wenn nicht sogar fast immer an diesen inneren Problemen ...

Vielleicht fehlt Ihr was oder es ist was vorgefallen aber ich denke Du solltest die Chance nutzen klare Worte zu finden und darüber mit Ihr reden ...

Klartext wirkt da Wunder ... zu vergleichen mit der EX wird Dir ganz klar keine Antworten geben ...

BG Gens77
*******lust 
Themenersteller262 Beiträge
Mann
*******lust Themenersteller262 Beiträge Mann

Hallo,

die Beziehung läuft eigentlich recht gut und habe sie auch schon darauf angesprochen dass mir die Leidenschaft fehlt. Ich verstehe unter Leidenschaft stundenlanges kuscheln, intensive Gespräche, Zungenküsse und zwei-, bis dreimal Sex am Tag bzw. Nacht.

Sie meint ja die Leidenschaft wäre da aber besagte erste beiden leidenschaftliche Dinge fehlen. Was sie unter Leidenschaft verstehe weiß ich nicht. Zur Zeit würde ich die Beziehung so leid es mir tut als langweilig bezeichnen. Ich habe ihr nicht gesagt dass meine Exfreundin was die Leidenschaft betrifft besser und schöner war. Werde mich hüten so etwas zu sagen.

@Yaelle: Es hat sich schon was getan, so fahre ich nun regelmäßig Fahrrad und manchmal macht sie auch einen Blowjob. Allgemein gesehen ist die Beziehung eigentlich in Ordnung aber Finanzprobleme und die fehlende Leidenschaft belasten sie.

Ich gehöre nicht zu den Ja-Sagern sondern sage etwas wenn mir was nicht passt, auch bei meinen Schwiegereltern die mich zwar akzeptiert haben aber manchmal habe ich das Gefühl dass die Akzeptanz doch nicht so da ist.

Wenn ich anfange leidenschaftlich zu werden also sie anfange am Bauch zu küssen und dann weitergehe bis zum Hals so kitzelt sie es und möchte es nicht so gerne. Wir sind dann immer mit dem Sex nach einer Stunde fertig ohne langes Vorspiel und obwohl ich noch Lust habe und noch kann, möchte sie stattdessen schlafen und kuschelt sich an mich. Sie gibt mir meist nach dem Sex einen Klatscher auf den Po und Brust, was ich so deute dass es ihr gefallen hat und ich gut war.

Ich möchte gerne mal den Akt an anderen Orten als nur das Bett wie zum Beispiel in der Natur unter freien Himmel. Sie sagt mir nie so richtig was ihre Wünsche sind und zwar nicht nur was den Akt betrifft.

Wenn die Leidenschaft fehlt dann stimmt doch etwas in der Beziehung nicht und versuche es schon seit einer Weile herauszubekommen. Ich lasse ihr Zeit aber wenn es sich nicht in diesem Jahr bessern sollte bin ich weg und ziehe erst mal zurück ins Sauerland. Man sagt ja wenn man sich nicht sooft sieht ist die Sehnsucht groß und verspürt wieder Lust aufeinander.

Nachdenkliche Grüße
Andy
*******day 
13.682 Beiträge
Frau
*******day 13.682 Beiträge Frau

Ganz ehrlich...
Wir sind dann immer mit dem Sex nach einer Stunde fertig ohne langes Vorspiel und obwohl ich noch Lust habe und noch kann, möchte sie stattdessen schlafen und kuschelt sich an mich.

Ich finde, Du klagst da auf sehr hohem Niveau. Was erwartest Du von einer Frau? Dass sie dauergeil und allzeit bereit ist?

Was Du da so über Dein ausgeprägtes Kuschelbedürfnis schreibst ... ich persönlich würde mich da erdrückt fühlen. Kann es sein, dass Du zum Klammern neigst?

Finanzielle Probleme, Du glaubst Dich von den Schwiegereltern nicht akzeptiert. Mir scheint, Ihr habt ein paar Baustellen, die ihr mal etwas offensiver angehen solltet. Für mich lesen sich Deine Beiträge so, als gäbe es viel Unausgesprochenes, zwar mal Angesprochenes, aber wenig Durchgesprochenes.

Geht das gemeinsam an... dann klappt's auch mit der Klärung, woran das unterschiedlich intensive Lustbedürfnis liegt.

Sylvie *sonne*
******** 

********  

Andy, ich kann Sylvie2day nur zustimmen.
Deine Vorstellungen klingen schon etwas erdrückend.... Ich bin zB. ein Mensch der einen gewissen Freiraum braucht...der NICHT täglich stundenlang kuscheln will...oder gar "geregelt" 2-3mal tgl. Sex...ich hätte auch keine Lust, ständig, täglich und als "Pflichtübung" Gesprächskekse in meiner Beziehung herumzureichen....ein intensives Gespräch und alles andere ERGIBT sich...aber es ist nicht täglich vonnöten....
Vielleicht geht das Deiner Freundin genauso??? Nicht alle Menschen haben dasselbe Bedürfnis nach Nähe um sich auch "nah" zu fühlen...möglicherweise sind ihr Deine Vorstellungen etwas zu "eng" sind...zu erdrückend...?Vielleicht würde es ihr helfen, wenn Du etwas...entspannter...wärst und nicht GANZ so viele "Bedingungen" an eine Deiner Meinung nach "gute" Beziehung hättest...?
Auch was Deine anderen Ideen angeht...geh es locker an...schaffe Situationen (Picknick im Grünen oä.) in denen es möglich WÄRE...aber nicht zum "muss" wird......und die kitzligen Stellen kannst Du beim nächsten Mal ja auslassen...*zwinker*
********paar 
1.079 Beiträge
Paar
********paar 1.079 Beiträge Paar

Schreiblust ich fühle, so wie du, also bin ich jetzt mal du!
Wir sind 12 Jahre zusammen und haben Kinder. Da hat man einfach keine Zeit mehr fürs Kuscheln. Aber auch im Alltag, immer zusammen zu sein ist für die Beziehung nicht grad optimal. Man kann sich nicht auf Partner freuen, daß er meintewegen am WE kommt und über nacht bleibt. Er ist ja täglich und 7 Nächte die Woche neben mir!

Ich bin auch der Typ der wahnsinnig sensibel ist, und fortzu Bestätigung brauch!

Meine Frau war das Kuscheln auch nicht mehr so wichtig, bis wir ein Paar gefunden haben, mit dem wir so glücklich sind
(also ich kann meine himmelhochjauchzenden Gefühle gar nicht beschreiben),
daß seitdem wir wieder uns neu erlben und als unsere Ehe als nicht selbstverständlich anschauen!

Auf jeden Fall ist es unserem Dauerpaar zu verdeanken, daß wir wieder so glücklich mit uns, und auch mit ihnen sind !!

Paar - solltet ihr das lesen, wir danken euch!
*******lust 
Themenersteller262 Beiträge
Mann
*******lust Themenersteller262 Beiträge Mann

Hallo Sylvie,

ich habe ja nicht geschrieben dass ich täglich 2 bis 3 dreimal mit ihr schlafen möchte. So etwas ist im Alltag auch nicht möglich und dauernd kuscheln möchte ich auch nicht dass würde mich nerven.

Es würde mir schon reichen wenn wir alle paar Tage mal lange kuscheln aber selbst dies ist nicht der Fall. Nein, ich will nicht dass sie "dauergeil" ist und jeden Tag mit mir schläft. Was die Baustellen betrifft nun da gibt es ein paar Punkte, die geklärt werden müssen und die Beziehung belasten.

Ist es normal dass man nach fast 3 Jahren Beziehung nur noch wenig kuschelt? Die Unterhaltungen bei uns begrenzen sich auf das Notwendigste sage ich mal. So intensive Gespräche über Gott und die Welt sind selten. Möchte ich auch nicht jeden Tag haben.

Ich erdrücke meine Freundin nicht mit meinen Gefühlen, denn wenn dann würde ich es gleich merken und sie darauf ansprechen. Das Klammern habe ich gemacht als ich dass erste mal mit ihr vor rund 9 Jahren zusammen war. Es war meine erste Beziehung damals und unerfahren.

Gruss
Andy
*******day 
13.682 Beiträge
Frau
*******day 13.682 Beiträge Frau

@andy
nun, wenn Du die Baustellen kennst, über die ihr reden müsst, warum tust Du es dann nicht einfach?

Was möchtest Du hier haben? Eine Kuschelstatistik, um Dich an der "Normalität" abzugleichen?

Es gibt auch keinen "Klammerquotienten", sondern nur persönliche Wahrnehmung von etwas. Und auch darüber muss man reden... und zwar ohne Bewertungen und Schuldzuweisungen.

"Mir fehlen Streicheleinheiten. Ich weiß, Du meinst das nicht so, aber ich empfinde es als Zurückweisung, wenn wir so selten kuscheln."

Ist halt was anderes als "Du kuschelst zu wenig mit mir!"

Der Ton und die Musik eben. Und nicht von einem Gespräch wunder was erwarten.

Sylvie
*****_68 
7.503 Beiträge
Mann
*****_68 7.503 Beiträge Mann

Was hat denn das mit Leidenschaft zu tun?
Leidenschaft ist in meinen Augen ein Gefühlszustand, mit erhöhtem Einsatz, während bestimmter Situationen.
Was Du beklagst, ist ein Mangel an bestimmten Bedürfnissen.
Hinterfrage die Gründe dafür - es kommt nicht von ungefähr, wenn eine Frau bestimmte Bedürfnisse nicht mehr hat.
Oft ist es einfach nur der Alltag, der einen das Verlangen raubt.
Es sind einfachste Dinge, die einem den Spaß verderben und somit die Lust aufeinander.
Schau wie Du Deine Freundin unterstützen kannst, nimm ihr Arbeiten ab, so dass sie ein wenig mehr Zeit für sich und ihre Gefühle hat.
Das schafft wieder Nähe und somit auch ein Zusammengehörigkeitsgefühl.
Eine Beziehung zu pflegen heißt auch, täglich an ihr zu arbeiten - jeder für sich und auch gemeinsam.
Viel Erfolg dabei.

Al
************* 

*************  

Das Seelenleben...
... hat so einen unglaublichen Einfluss! Ich selber kenne das Problem: Wenn es mir nicht gut geht, habe ich nicht nur keine Lust auf Sex, mein Körper wehrt sich sogar dagegen. Ich bin sofort verpilzt oder zumindest so gereizt, dass es richtig wehtut. Und dann geht natürlich gar nix.

Also: redet, auch und vor allem über Dinge, die ihr gar nicht unbedingt eurer Beziehung zuordnet. Oft sind es die kleinen Dinge, die sich häufen und dann das große Problem erschaffen.
*********** 

***********  

vielleicht
ist bei euch die luft raus und eure insgesamten interessen sind für beide nicht direkt prickelnd-teilt ihr eure hobbys und interessen außerhalb der sexualität auch?
*******rrow 
120 Beiträge
Mann
*******rrow 120 Beiträge Mann

hm...
@Schreiblust: Wie definierst Du Leidenschaft? Was ist das für Dich und was bedeutet es für Deine Freundin?
********ngst 
18 Beiträge
Mann
********ngst 18 Beiträge Mann

Hmm... meiner Meinung nach reagieren Frauen allgemein sehr leidenschaftlich, wenn man sie frägt warum sie nicht mehr so leidenschaftlich sind wie früher...

Falls deine das also ruhig angenommen hat, ist sie wahrscheinlich wirklich kaputt? oder allerdings sie hat dich (vielleicht in einem unbeobachtetem Moment?) in deiner Radleruniform gesehen?

Mal ehrlich geht es hier wirklich um Millisekunden, oder warum das Presswurstkostüm? ;o)

Naja, aber wieder ernsthaft, mindestens 2-3 mal sex am tag und zusätzlich noch kuscheln, sollte doch in jeder leidenschaftlichen Beziehung drin sein. Aber nicht dass der sex nur eine popelige stunde dauert oder so.. :o)

Das erklärt die Geldsorgen in eurer Beziehung. Ihr kommt einfach nicht mehr zum arbeiten ...
*******lust 
Themenersteller262 Beiträge
Mann
*******lust Themenersteller262 Beiträge Mann

Hallo,

erst mal meine Freundin findet mich nicht zu dick. Ich fahre regelmäßig Fahrrad und schwimme 3 mal in der Woche. Wir haben die gleichen Interessen aber beim Sport jogge ich nicht. Ich definiere Leidenschaft darin halt sich fallen zu lassen und Spontanität halt. Gestern hatten wir spontan Sex gehabt nachdem wir uns zehn Stunden lang nicht gesehen hatten und fand es leidenschaftlich gut.


Was das arbeiten betrifft nun da muss ich doch wirklich sehr bitten, ich arbeite rund 11 Stunden am Tag und meine Freundin macht eine Ausbildung zur Näherin in einer sozialen Einrichtung.

Muss ich hier gleich beleidigt werden? Ich weiß dass ich etwas Übergewicht habe aber mich dann gleich als Presswurst zu bezeichnen finde ich echt eine Unverschämtheit.

Was Gespräche betrifft nun aufgrund der gleichen Hobbys und Interessen besteht leider nicht soviel Gesprächsbedarf.

Morgendliche Grüße
Andy
******** 

********  

@jungerhengst
Hmm... meiner Meinung nach reagieren Frauen allgemein sehr leidenschaftlich, wenn man sie frägt warum sie nicht mehr so leidenschaftlich sind wie früher...


was ist das denn für ein "Tipp" ??? *schock*


sorry, aber da ist aus meiner Sicht null Zusammenhang. Nur weil ich gefragt werde, ist der Grund nicht verschwunden, warum ich keine Lust habe !!!

oder allerdings sie hat dich (vielleicht in einem unbeobachtetem Moment?) in deiner Radleruniform gesehen?

Es wird hier wohl auch eher weniger um Äußerlichkeiten gehen, die beiden sind nicht seit gestern zusammen !

VG Lucy
************ 

************  

So,hab mich nun durch sämtliche Beiträge gearbeitet und frage mich warum du nicht einfach mal nix von ihr erwartest.Frag sie wie du ihr helfen kannst und nehmt die Sachen gemeinsam in Angriff,lacht zusammen,geht spazieren-aber macht nichts was eindeutig auf Sex hinausläuft.Wenn sie dann den Kopf wieder etwas freier hat wird sie bestimmt auch wieder mehr Sinn für die Erotik haben......
************ 

************  

...
also du sagst dir fehlt die leidenschaft...

darunter verstehst du ja stundenlanges kuscheln,intensive gespräche,zungenküsse,2-3mal am tag oder nacht sex....

dann fragt man nochmal genauer nach und dann aufeinmal illst du nicht 2-3mal am tag oder nacht sex wegen alltag,stundenlanges kuscheln täglich würde dich dann doch nerven,und intensive gespräche brauchst du auch nicht immer auch wenn sie selten sind...ja wat denn nun

auf der anderen seite könnt ihr ja auch nicht viel miteinander reden weil ihr die gleichen interessen habt und sich somit wenig gesprächsstoff ergibt...hää...naja...ich finde die erste baustelle solltest erst mal du selber sein,überleg erst mal selber was du nun genau willst und definier nicht gleich pingelig genau deine leidenschaften,denn ich hoffe so haste es deiner freundin nicht gesagt...dat ist ja nervig,man könnte schnell das gefühl bekommen das du das mal nach gefühl schnell abänderst und dir dann was anderes fehlt oder nicht passt...

und zu deiner frage...klar kann kuscheln und so mal weniger werden...
und jeder hat auch andere leidenschaften die manchmal nichts mit sex oder zärtlichkeiten zu tun haben,sollte man auch nicht abwerten...bedürfnisse sind nie zu 100%ähnlich...entscheidend ist nur was einem wichtig ist und wie man sich in der mitte finden und einigen kann ohne sich genervt,gelangweilt,überfordert oder unterfordert zu fühlen....
******** 

********  

"Habe sie darauf angesprochen aber sie meint die Leidenschaft wäre noch da. Nur ich sehe sie nicht, es fehlen leidenschaftliche Zungenküsse, stundenlanges kuscheln, mehr Sex und intensive Gespräche über alle mögliche Themen."

Sorry, ich will dir nicht auf die Füße treten (oder doch?), aber irgendwo schreibst du auch, dass du 2- 3 mal am Tag/ Nacht Sex willst.
Deine Partnerin ist ein Mensch und kein Konsum, sie hat ganz eigene Bedürfnisse und offensichtlich andere als du.
Leidenschaft einfordern und dann hier jammern weil sie nicht so will wie du, ziemlich egoistisch und nicht gerade einfühlsam von dir.
Wie wäre es, wenn du deine Ansprüche zurück schrauben würdest um sie nicht zu bedrängen?

"Ist es normal dass nach einer gewissen Zeit die Leidenschaft verschwindet? Mir fehlt sie und weiß die Beziehung derzeit nicht richtig einzuordnen."
Ohlala, das klingt nicht gut.
Freundin will nicht so viel Sex und Leidenschaft wie du= sie liebt mich wohl nicht mehr?
Freundin will noch so viel Leidenschaft und Sex wie ich= sie liebt mich noch?
Glaubst du denn, dass du durch ganz viel Zärtlichkeit, Sex und Leidenschaft Liebe und Zuneigung erzwingen oder sichern kannst?


"Bei meiner früheren Freundin war die Leidenschaft selbst am Ende der Beziehung noch da als wir uns getrennt hatten."

Was nutzt dir das jetzt? Was willst du uns damit sagen?
*****ion 
6.306 Beiträge
Paar
*****ion 6.306 Beiträge Paar

mein Rat
holt euch Anregung in Form von Erotischen Ausflügen in Frivole Bars ( ihr müsst ja nichts mit anderen machen ) das Kopfkino alleine ist schon oft der Zündstoff für Leidenschaft . Probiert einfach mal außergewöhnliches um aus dem Alltag auszubrechen der in eine Beziehung einkehrt wenn man immer das gleiche erlebt .grüße Luna
*******rrow 
120 Beiträge
Mann
*******rrow 120 Beiträge Mann

nun
schreiblustiger, ich glaube, was selina und mymelodie sagen wollten, ist: deine freundin dient nicht dazu, deine triebe und bedürfnisse befriedigen zu müssen. dafür mußt du schon selber sorgen und kein anderer ist dafür "zuständig".

wenn du nun, wie du schreibst, auch keine gespräche mehr suchst oder haben möchtest, weil ihr eh die gleichen interessen habt, dann ist doch hier im ansatz auch einiges im argen.

mal provokant gesagt: geh doch in einen puff! da bekommst du, was du willst und reden mußt du auch nicht.
*******lust 
Themenersteller262 Beiträge
Mann
*******lust Themenersteller262 Beiträge Mann

Hallo Mymelody,

ich darf doch sehr bitten. Ich sehe meine Freundin nicht als Konsum an dass wäre ganz schlimm und auf so einen Gedanken käme ich noch nicht mal. Meiner Freundin gegenüber bin ich einfühlsam und zärtlich.

Ich bedränge sie nicht und würde ich auch nie machen, weil ich sowas selbst nicht gerne mag. Mit Druck arbeite ich auch nicht, denn dass kann eine Beziehung auf Dauer nicht aushalten.

Ich definiere die Liebe doch nicht da nach wie oft der Sex stattfindet sondern auch wie man sich versteht und die Zärtlichkeiten. Am Anfang der Beziehung hatten wir 2 bis 3 mal Sex am Tag aber da war es ja noch eine Fernbeziehung und war nur am Wochenende bei ihr.

Ich bin dann im Herbst vor zwei Jahren mit ihr zusammengezogen und über die Zeit hat sich halt ganz stark der Alltag reingeschlichen. Ist aber normal denke ich dass sich der Alltag reinschleicht aber er sollte nicht dazu führen dass man nebeneinander statt miteinander lebt. Das Nebeneinander leben passiert noch nicht.

Also wirklich so groß ist mein Sexbedürfnis auch nicht dass ich dafür in das Freudenhaus gehen muss. Ich gehöre nicht zu den Typen die ständig wollen, auch wenn der eine oder andere dies jetzt vielleicht denkt und fühle mich falsch eingeschätzt.

Gruss
Andy
****** 

******  

Es gibt Situationen im Leben da fährt die sexuelle Lust auf einen Tiefpunkt runter. Leidenschaft ist etwas was man wecken kann. Ist Gefühlvolles fließen, das bedarf dynamik. Mit bequemlichkeit und ruhe macht man sich also viel kaputt.

Es macht keinen Sinn mit jemanden zusammen zu sein, der einen einschränkt. Oder aber sich so sehr auf jemanden anzupassen, das man darunter leidet.

Leidenschaft ist eine Haltung von Interesse, die auch ein Resultat von Abhängigkeit ist. Diese Abhängigkeit die ich meine, wird durch Verführung geschaffen. Einen Menschen dahin zu führen etwas bedingt von einem zu wollen. Die Befreiung davon ist dann leidenschaftlicher Sex, oder die Schokolade die man in der Werbung wärend der Diät immer wieder Leute hat essen sehen oder die lang ersehnte Zigarrete nach einer stressigen Prüfung/ Unterhaltung.

Erzeugst du kein Verlangen, dann gibt es auch kein leidenschaftliches darüber herfallen. Die Analogie zur Sucht weiter zu verfolgen kann hilfreich sein.