Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Beziehungs-Anarchie
982 Mitglieder
zur Gruppe
Polyamory
4128 Mitglieder
zum Thema
Nach Beziehung „Freunde“ bleiben?!263
Hey Ihr Lieben, mich interessiert die grundsätzliche Frage, was Ihr…
zum Thema
Mit Freunden/Bekannten sexeln - was sind eure Erfahrungen?166
Zu diesem Thema gab es doch erst jüngst einen Thread, den wir…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Freundschaft+ - was Exklusives?

****li Frau
20 Beiträge
Interessantes Thema.
Hatte vor kurzem solch eine Unterhaltung mit jemandem hier bei Joy.
Für mich heißt F+ ganz klar. Freundschaft +. Nicht exklusiv nicht bestimmt da durch ob der andere in einer Beziehung ist oder nicht.
Für mich heißt es das man sich nicht groß verstellen muss wie man es bei kleinen Affären oder ONS eher macht.
Ich möchte jemandem mit dem ich auch in meinem Alltag klar komme und der auch mich ausserhalb des Bettes versteht. Oder zumindest akzeptiert.
Und meine anderen Bekanntschaften und Freunde suche ich ja auch nicht nach dem Bieziehungsstatus aus.
*********rerin Frau
709 Beiträge
Ich definiere eine F+ ohne sexuelle Exklusivität, aber mit einem gewissen Vertrauen und Verbindlichkeit.
Ich würde es gerne anders beschreiben Das Plus vorweg incl. Freundschaft. Das heißt einfach auch Freizeit und Urlaub teilen.

Für mich ist es ein Anfang der vielleicht in einer Beziehung münden kann.
Jede Beziehung fing so an.? *gruebel*

Mit diesem Wunsch gehen durchaus viele Männer konform .
Ich bin Single und suchte auch nur Singles. Mit gebundenen Herren ist es Augenwischerei. Allenfalls ist eine sexuelle Affäre , auch wenn man hier und da Essen geht oder ins Theater.
Da kommt Frau und Familie immer zu erst. Mit Brosamen mag ich mich da nicht zufrieden geben.
Urlaub Weihnachten und an Wochenenden ist man letzlich allein.

So eine F+ kann entspannt und locker angegangen werden. Ohne den Druck einer Beziehung.
Auch wenn es vielleicht darauf hinaus läuft.
Das kleine Plus steht für mich hinten an. Es ist der Aspekt, das man sich auch abseits der Bettkante gut versteht und gerne die Freizeit teilt. Eine Freundschaft+ braucht zunächst mal Offenheit, die man auch aushalten können muss. Es ist für mich ein Mix aus Verbindlichkeit und Freiheit, aber auch des gönnen können – als nicht unbedingt exklusiv.

Ich glaube nicht, dass man eine Freundschaft+ per Annonce oder Bestellung finden kann, denn eine Freundschaft sollte wachsen. Hat sich bei mir bis jetzt nur aus Spielbeziehungen entwickelt. Diese Neutron zwischen Affäre und Beziehung, hat damit einfach nur einen Namen bekommen?
Zitat von *****sha:
Ich glaube nicht, dass man eine Freundschaft+ per Annonce oder Bestellung finden kann, denn eine Freundschaft sollte wachsen.

Eine Beziehung muss dies doch auch tun, oder? So viele Menschen suchen doch online, also quasi auf Bestellung, eine Beziehung. Weshalb sollte das gehen, aber bei einer F+ nicht?
@***SS

Meine Erfahrung ist, das für Männer das Plus vorrangig ist. Bei der Freundschaft hören sie gerne weg.
Freundschaft Plus heißt für viele immer wieder weitersuchen, ob nicht vielleicht doch etwas besseres findet und nicht wirklich einlassen.

Klar, eine Beziehung kann man auch nicht planen. Aber warum nicht offen sein und schauen, was kommt ohne die Bremse Freundschaft Plus?
Zitat von *********he_67:
Meine Erfahrung ist, das für Männer das Plus vorrangig ist. Bei der Freundschaft hören sie gerne weg.

Ja, natürlich, nur wie viele sind ebenso unlauter bei der Beziehungssuche? Ich hatte das so deutlich bemerkt, als ich (anderes Portal) eher in der Unterzahl war mit meiner sexuellen Suche. Weil die Männer dann dachten, mir wäre das scheißegal, erzählten sie freimütig, dass sie nur "auf der Suche nach einer Beziehung" wären, weil sie sonst keine Chancen bei den Frauen hätten. Dann wird eben im Rahmen der Beziehungsanbahnung gefickt und dann "passt es leider, leider" doch nicht für eine Beziehung.
Damit will ich sagen: die unlautere Suche einiger ändert nichts an einem richtigen, potentiell richtigen Prinzip.

Meist erkennt man schon die Intention, dass es eigentlich nicht um eine F gehen soll. Die Anfragen nach einem Treffen unmittelbar nach der erwiderten Begrüßung, lassen mich z.B. nicht gerade vermuten, dass ein wirkliches Interesse an meiner Person besteht. Ähnlich, wenn jemand schreibt: "Ich habe eigentlich gar keinen festen Typ, auf den ich stehe, ich will den Mensch kennenlernen, das ist mir wichtig, hast du mal ein Foto?" *ggg* oder auch die Fraktion der lustlosen "Frag mich was!" sobald es um ein Kennenlernen geht.


Zitat von *********he_67:
Aber warum nicht offen sein und schauen, was kommt ohne die Bremse Freundschaft Plus?

Für mich ist der Begriff F+ keine Bremse. Ich will keine Beziehung, aber ich will auch nicht das, was sich Männer/Männer hier/... unter Sex vorstellen, also komplett unverbindlichen, anonymen, vielleicht einmaligen Sex, unabhängig von einer seelischen oder mentalen Kompatibilität. Mich "schützt" der Begriff auch. Vor der ewigen Diskussion, dass ich ja gar keinen Sex wollen würde, nur, weil ich eben jenen beschriebenen Sex nicht will.
Zitat von ***SS:
So viele Menschen suchen doch online, also quasi auf Bestellung, eine Beziehung. Weshalb sollte das gehen, aber bei einer F+ nicht?

Vielleicht ist das genau der Grund, das es für so viele nicht funktioniert und es flüchtige Begegnungen bleiben - die eigene Erwartungshaltung. Der Wunsch das mir ein Partner das geben kann, was ich mir nicht selbst gegen kann?

Wenn sich aus einer unverbindlichen Beziehung, einer Affäre oder sexuellen Begegnung, ein Freundschaft+ entwickelt spielt es keine Rolle wo diese Geschichte ihren Anfang hatte. Es ist vielmehr eine Entwicklung, frei von jeder Erwartungshaltung und Beziehungsversprechen.
Ich glaube eher das scheitert es mit verlaub an unserer männlichen Logik. Wie du schon beschrieben hast scheint da was nicht zusammen zu passen wenn Frauen nur solo Männer suchen.

Aber denken wir einmal ein wenig weiter, was bedeutet für so eine Frau ein Mann der in einer Beziehung lebt? Ganz klar eine andere Frau die Probleme machen könnte oder einfach nur die andere Frau als Konkurrenz gesehen wird.

Ich glaube nicht mal das es etwas mit Exklusivität zu tun hat, dafür haben die Frauen zu viele plus Freundschaften, wenn man die so bezeichnen will. Eine solche Frau dann später in einer Beziehung zu haben könnte höchstens darin dann enden das es ihr mit einem Mann zu langweilig wird, sie sich dann entweder fix wieder trennt oder wieder im joy landet.

Ich persönlich lasse da lieber von diesen Frauen die Finger, ist nicht mein Fall wenn Frau ihren Körper verschwenden will. Wir wissen eh alle worin das ende? Mit 40 jammern sie dann spätestens "wo sind nur die die guten Männer hin". *lol*

Und erspart mir persönliche Äußerungen zu mir, meine Meinung und nicht eure!
Große Worte *ironie*
Weiteres erspare ich mit tatsächlich.
Zitat von *****sha:
Vielleicht ist das genau der Grund, das es für so viele nicht funktioniert und es flüchtige Begegnungen bleiben - die eigene Erwartungshaltung. Der Wunsch das mir ein Partner das geben kann, was ich mir nicht selbst gegen kann?

Wenn sich aus einer unverbindlichen Beziehung, einer Affäre oder sexuellen Begegnung, ein Freundschaft+ entwickelt spielt es keine Rolle wo diese Geschichte ihren Anfang hatte. Es ist vielmehr eine Entwicklung, frei von jeder Erwartungshaltung und Beziehungsversprechen.

Hm? Was hat das zu tun mit dem von dir aus meinem Beitrag zitierten? Da ging es um die Frage: warum sollte es möglich sein online eine Beziehung zu suchen (was Viele tun, auch erfolgreich), aber eine F+, die kann nicht online gesucht werden, weil wie könnte man eine Freundschaft suchen?
Mit dieser Begründung jedoch könnte man auch keine Beziehung suchen (übrigens egal ob online oder offline).
Zitat von *******man:
Ich glaube eher das scheitert es mit verlaub an unserer männlichen Logik. Wie du schon beschrieben hast scheint da was nicht zusammen zu passen wenn Frauen nur solo Männer suchen.

Wo ist das Problem wenn Single Frauen "nur" Single Männer suchen. So kann doch jeder unterkommen.

Abgesehen davon hatten hier auch einige Frauen geäußert, dass sie gebundene Männer bevorzugen.
Was ein Schubladendenken. Es wurde über mehrere Threads bereits sehr klar erklärt und mit realen Beispielen belegt, warum genau Single Frauen Single Männer bevorzugen. Aber es kommen trotzdem immer wieder diese mimimi Kommentare von beleidigten verheirateten Männern
********ig83 Frau
196 Beiträge
Als glücklicher Nicht-Single-Mann mache ich bei Joy recht oft die Erfahrung, dass viele (Single-)Frauen im Profil angeben, eine Freundschaft+ zu suchen. Auf Nachfrage oder sogar schon ein paar Zeilen weiter unten im Profiltext stellt sich jedoch heraus, dass vergebene Männer ausgeschlossen werden oder, positiv, nur Singlemänner gesucht werden.


Auch ich bin Single und suche Single. Weil ich bei einer F+ wenig Kompromisse eingehen möchte. Wenn er noch weitere F+ hat, ok. Doch wenn er eine Partnerin hat, stehe ich und mein Bedürfnis hinten an. Und ich möchte schon eine Freundschaft. Mit kochen, shoppen, Thermen besuche etc.
Wenn „er“ in einer Beziehung lebt, ist auch die Frage nach dem wo schwierig. Ich bin nicht besuchbar. Er dann wohl auch nicht. Das ist mir schon zu kompliziert. Es gibt genug unkomplizierte Alternativen. Und solange keine Emotionen im Spiel sind, wähle ich lieber das unkomplizierte!
Also, Freundschaft + ist für mich jemand, den ich mag, als Freund und mit dem es auch Spaß im Bett macht, aber das weitere Kribbeln des Herzens, das ist eben nicht dabei. Doch ist es eindeutig mehr als eine Affäre, da die Freundschaft der Kern des Miteinander ist, also auch andere Dinge zusammen unternehmen macht Freude.
Da ist auch nix mit exklusiv, wozu auch?! Und man redet über andere Begegnungen, so, wie Freunde das eben machen!
Affäre ist eher jemand, mit dem ich mich über einen längeren (wie lange das auch immer sein mag), treffe und es geht um Sex...
Hatte mal eine Zeit meinen kleinen "Harem", coole Clique war das. Wir waren zusammen unterwegs, jeder wußte von jedem und je nachdem, auf welche Art von Sex ich Lust hatte, bin ich zu dem einen oder eben dem anderen. Und es war sehr entspannt alles!

Und auch für mcih gilt seit jeher, ein Mann in einer Partnerschaft (fest, offen, poly) ein absolutes NOGO!
Da mag ich nicht mitmischen, verstrickt, gebunden, unfrei und nicht offen im Herzen...
Und auch die Männer hatten andere Affären/ONS.
Solange dabei niemand in jemanden verliebt ist, geht das leicht. Hat sich jemand irgendwo anderweitig verliebt (egal, wer), änderte sich lediglich das "+"..das fiel einfach weg und gut.
So in der Art hab ich das auch wieder und es gefällt mir gut!
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.