Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Dominante Männer & Subs
2748 Mitglieder
zur Gruppe
Fuck 'n funny
92 Mitglieder
zum Thema
Weiblichkeit und Sexyness sind nicht dasselbe300
Wir beginnen die neue Woche mit Silke Maschingers Plädoyer gegen das…
zum Thema
Weiblichkeit ist...57
Achtsam... sacht... zurückhaltend... gebend... spirituell...
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Was macht für euch Weiblichkeit aus?

********keen Frau
357 Beiträge
Themenersteller 
Was macht für euch Weiblichkeit aus?
Da es momentan den Thread "Was macht für euch Männlichkeit aus?" gibt,
wollte ich nun von euch wissen, was für euch Weiblichkeit ausmacht.

Wie sieht für euch eine weibliche Person aus? Welche Charaktereigenschaften definiert ihr als typisch weiblich?

Ich freue mich auf einen tollen Austausch.

Liebe Grüße,
Daenerys

*einhorn*
*******n_HH Frau
5.852 Beiträge
Zitat von *********erys:

Wie sieht für euch eine weibliche Person aus? Welche Charaktereigenschaften definiert ihr als typisch weiblich
Die ganz persönliche und eigene Definition bestimmt. *top*
Erweitert das Erlebnis- und Wahrnehmungsspektrum ungemein *g*. Wer davor Angst hat... verpasst etwas.
********keen Frau
357 Beiträge
Themenersteller 
@*******1976 , darum geht es doch. Wie sieht denn deine Definition dazu aus? Ich finde es unglaublich spannend, die verschiedenen Ansichten dazu zu hören.
********keen Frau
357 Beiträge
Themenersteller 
P.S. ich hoffe weniger auf Antworten wie "Großer Arsch und geile Titten", sondern wirklich auf die ehrliche und subjektive Wahrnehmung jedes einzelnen. Für die einen sind vielleicht schöne Rundungen die pure Definition von Weiblichkeit, für den nächsten ein starker Händedruck, und für eine andere Person eventuell eine liebende Ausstrahlung. Darüber würde ich gerne mehr erfahren. *top*
Er schreibt:

also hier darf ich wohl ein Statement abgeben. Auch von einer Dame darf ich erwarten, dass Sie fest im Leben steht. Auch hier zähle ich Fakten wie Ehrlichkeit, Aufrichtigkeit und Zielstrebigkeit auf. Ein fester Händedruck gehört nicht dazu. Sondern eher eine zierliche Person. Mir gefällt die Weiblichkeit. Klar zählt für mich auch eine weibliche Form des Körpers.

Liebe Grüße

A_A_Paar2017
*******n_HH Frau
5.852 Beiträge
Ich bestehe aus Körper (ob dieser weiblich ist, ist oft genug in frage gestellt worden *lach*) , ich bestehe aus Verhalten jeglicher Couleur. Wer mich wann, wie wahrnimmt weiß ich nicht immer. Wie ich mich selbst wahrnehme und gebe...ist sehr oft ein Spiel, ein kokettieren/ ein Flirt. Daher versuche ich es eher entspannt zu sehen, nichts auf die Bewertung zu geben, im Augenblick authentisch zu sein, Bewertungen/ Urteile zu meinem Vergnügen zu nutzen.... ein Camälion sein. Seit einiger Zeit treibe ich dieses Spiel auf hohen Schuhen...das genieße ich, solange es mir Spaß macht und ich fühle mich darin wahnsinnig weiblich *gg*
********keen Frau
357 Beiträge
Themenersteller 
@********2017 und @*******1976 Danke, dafür, dass ihr den Anfang gemacht habt. Auf genau solche Beiträge habe ich gehofft und hoffe noch. Ich finde es immer total spannend, wie unterschiedlich Menschen "Schönheit", "Weiblichkeit", "Männlichkeit" etc. definieren. Dieser Thread zielt nicht darauf ab, die Weiblichkeit in eine bestimmte Schublade zu stecken, sondern die vielen Facetten dessen zu beleuchten, was Weiblichkeit alles sein kann.
Über die äußeren Merkmale von "Weiblichkeit" brauchen wir ja nicht groß diskutieren (Titten und Pussy).

Vom Charakter her sind Frauen so verschieden, wie es Männer auch sind.
Typisch weiblich ist wohl der Zickenkrieg, das Herziehen über vermeintliche Konkurrenz und dieses dauernde Hü und Hott.
Früher konnte man noch Eitelkeit nennen, aber inzwischen sind die Männer mindestens genau so eitel.
*******n_HH Frau
5.852 Beiträge
Typisch weiblich ist wohl der Zickenkrieg, das Herziehen über vermeintliche Konkurrenz
Bei mir nicht mal im Ansatz vorhanden. Was nun?
Pauschalisierungen sind ein Korsett, welches Luft zum Atmen nimmt und Bewegung einschränkt.
Ich genieße sie eher mit einem Augenzwinkern und hoffe auf mehr Wahrnemungsvielfalt.
Zitat von *******1976:
Typisch weiblich ist wohl der Zickenkrieg, das Herziehen über vermeintliche Konkurrenz
Bei mir nicht mal im Ansatz vorhanden. Was nun?
Pauschalisierungen sind ein Korsett, welches Luft zum Atmen nimmt und Bewegung einschränkt.
Ich genieße sie eher mit einem Augenzwinkern und hoffe auf mehr Wahrnemungsvielfalt.

Dann fehlen dir halt diese typisch weiblichen Eigenschaften. Ist aber nicht schlimm! *zwinker*
********keen Frau
357 Beiträge
Themenersteller 
Typisch weiblich ist wohl der Zickenkrieg, das Herziehen über vermeintliche Konkurrenz
Bei mir nicht mal im Ansatz vorhanden. Was nun?

@*******1976 bist du trotzdem weiblich, weil es nur eine der Facetten war... aber Weiblichkeit besteht aus unendlich vielen Facetten, die ich in diesem Tread zu sammeln versuche *g*

Es geht nicht um Pauschalisierungen, sondern verschiedene Definitionen und Facetten. *sorry* Das ich dauernd das Wort Facette in den Mund nehme, aber irgendwie passt es hier so toll. *ggg*
*******n_HH Frau
5.852 Beiträge
Aber wieso heißt es, dass etwas fehlt. Wenn Weiblichkeit Vielfalt ist?
********keen Frau
357 Beiträge
Themenersteller 
Wer sagt, dass etwas fehlt? Oder wie meinst du das? Ich versuche nur zu sammeln, was Weiblichkeit alles sein kann. Das bedeutet aber nicht, dass etwas bestimmtes fehlt. *g*
**********ede56 Mann
6.121 Beiträge
Sie sollte meinem Blick standhalten. Selbstbewusst und eigenständig wissen, was gut für sie ist.
Ihre weiblichen Reize geschickt erotisch, aber nicht vulgär einsetzen. Zu ihrem Körper stehen, mit allem was da nun mal ist.
EQ und IQ, sind so sexy , weit mehr als große T und ein geiler A
*******n_HH Frau
5.852 Beiträge
Ich bezog mich darauf, dass mir typisch weibliche Eigenschaften fehlen. ( Tatjana_DA)
Ich ziehe mich aber zurück, obwohl ich es thematisch spannend finde und mich nicht äußere um Unruhe zu stiften, noch das Thema zu sprengen. Es soll nach einem moderatorischen Hinweis, um andere Punkte als die von mir eingebrachten gehen.
*knicks* Pia
primo:
Der Geruch.
Erkennbar unter Tausenden.

secundo:
"Charaktereigenschaften"?
Ist wohl zu begrenzt, um Weiblichkeit definieren zu wollen. Denn da gibt es durchaus und absolut keine Unterschiede. Tough ist tough. Und damit meine ich nicht die Langenscheidt-Übersetzung. Und auch keine affektierten Püppchen. Und auch nicht das Gegenteil.


Edit:
Je mehr ich darüber nachdenkenke, desto mehr komme ich zu dem Ergebnis dass die wahre Weiblichkeit eine Art von Selbstbewusstsein ist, die perfekt zur Männlichkeit passt. Passt, und nicht Kontra.

Rien que ça ;p
****nek Mann
84 Beiträge
Für mich ist einzig entscheidend, dass die Person sich selbst als weiblich identifiziert. Mehr braucht es nicht für mich.
*******xty Frau
1.387 Beiträge
Das ist ein phöllig veralteter Denkansatz... typisch w/m gibt es nicht..
*********ce96 Mann
95 Beiträge
Zitat von *********erys:
Antworten wie "Großer Arsch und geile Titten"
Das ist aber leider die naheliegenste Antwort. Vor allem bei den Brüsten ist es wohl die einfachste und im Regelfall eindeutigste Abgrenzung.

Wenn es aber um etwas "Abstrakteres" geht, wäre es für mich Authentizität.
******ara Frau
9.024 Beiträge
Meine Rundungen.
Meine Blicke.
Meine langen Haare im Wind.
Mein Faible für verrückte Ringe und Ohrringe.
Meine Zunge, wie sie über meine Lippen kreist, wenn mir jemand gefällt.
Mein gespreizter kleiner Finger, wenn ich Espresso oder Kaffee trinke.
Meine Röcke und Strumphosen, die ich in passenden Schuhen trage.
Meine Dessous.
Mein Selbstbewusstsein und die Möglichkeit NEIN zu sagen.
Mein Blick, wenn mir das Gegenüber gefällt und ich die "Ware" mit den Augen abtaste.
Mein Lächeln, wen ich ihm zeige, dass mir gefällt, was ich sehe.
Ich... einfach nur ich.....
**********audia
4.778 Beiträge
Ich denke, das erste signifikante Anzeichen wird wohl der Habitus sein. *gruebel*
Die Körperform und -größe kombiniert mit dem Gesicht und der Frisur. Dazu gesellen sich auch mitunter weiblicher Kleidungsstil, Blusen, Röcke, Strumpfhosen, Pumps, Stiefel und verschiedene Assecoires.
Stimme, Klangfarbe der Stimme, Verhalten, Bewegung, Gang, verbale und nonverbale Kommunikation sind weitere erkennbare Faktoren. Wenn diese genannten Faktoren in Einklang zu bringen sind, wird der Mensch wohl als weiblich wahrgenommen. Es sei denn, man trifft in der Stadt mal auf "Louise Koschinski". *mrgreen*
1.Das Benehmen und die Ausdrucksweise.
Frauen die vulgäre Sprache/kraftausdrücke im täglichen bzw. "normalem" Dialog nutzen finde ich abstoßend. Frauen die keine vollständigen Sätze bilden können ohne ständig Lückenfüller zu nutzen "öh ähm, Alter, fick dich" bzw. versuchen den vulgären Sprachstil der Männer zu kopieren.

Körperhaltung/-sprache: Defensiv, nicht breitbeinig sitzend wie ein 16 jähriger auf der Schulbank, nicht versuchen wie ein bösewicht zu gucken.

Mir wurde von meinen älteren Geschlechtsgenossen mit Mühe und Geduld gelehrt, dass viele Frauen wie eine Rose sind, manche mit großen dicken Stacheln, nicht einfach diese Stacheln zu besänftigen, was vollkommen in Ordnung ist, manche widerrum sich nur als eine Rose tarnen und Wirklichkeit einfach von ihrer Natur aus nur giftig sind.

Was ich in klaren Worten sagen möchte ist, natürlich darf Frau, Dominant sein, für ihre eigene Meinung brennen, etc. das alles aber nicht im übergewicht mehr zum männlichen Part.

2. Äußere Weiblichkeit
Ich mag viele Arten von Frauenkörper, so unterschiedlich diese sind, so unterschiedlich sind sie auch schön. Schlank bis Mollig und alles was dazwischen liegt. Da wir Menschen ja gerne Vergleiche haben und in Bildern reden, tauche ich in die Welt der Obstabteilung ein, ich mag MELONEN, ich mag aber auch ORANGEN *zwinker*

Dabei entscheidet eher das Gesicht, eher weich und süß als markant, egal ob Melone oder Orange.

Zum Schluss möchte ich sagen, dass es meine persönliche Meinung ist und meine Meinung auch nur eine Meinung von vielen. *smile*
*******ssa Frau
5.043 Beiträge
für ihre eigene Meinung brennen, etc. das alles aber nicht im übergewicht mehr zum männlichen Part.

Das hätte ich gerne näher erläutert!
*kaffee*
Zitat von *********arry:
EQ und IQ, sind so sexy

EQ und IQ machen für dich also Weiblichkeit aus?
Lieber Harry, jeder Mensch hat einen EQ und IQ, sogar Männer. *zwinker*
Du meinst da aber sicher besonders hohe Werte, oder?
Dann wären aber Frauen, die einen nicht so hohen IQ haben nicht weiblich?

Ich hatte mal eine gute Freundin die nicht mit einem besonders hohen IQ gesegnet war, wofür sie nichts konnte. Aber die war schon mal äußerlich so was von Weiblich! Und dazu war sie eine der nettesten, freundlichsten und fröhlichsten Frauen, die ich jemals kennen gelernt habe. Sie war weiblich durch und durch.
EQ und IQ ist kein Kriterium für besondere Weiblichkeit.
"Typisch weiblich" ist für mich:

Mit Männern zu vögeln ( vaginalen Sex zu haben )

Kinder zu gebären (Schwangerschaft, Geburt, Stillen)

Kinder großzuziehen (sich verantwortungsvoll um sie zu kümmern bis sie erwachsen sind, auch unter teilweiser Zurückstellung der eigenen Bedürfnisse)
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.