Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Parkplatztreffs
13538 Mitglieder
zur Gruppe
Berlin Swinger
356 Mitglieder
zum Thema
Zuschauen, wie mein Partner mit einer anderen schläft...185
Als ich im Netz nach Erfahrungen suchte, die mein Thema betreffen.
zum Thema
Freiheit - Einsamkeit748
Ein zwiespältiges Thema. Manchmal ist es Freiheit auf niemanden…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Dem Partner „Fremdgehen“ wünschen ?

*******ing Frau
454 Beiträge
Themenersteller 
Dem Partner „Fremdgehen“ wünschen ?
Alle Moralisten genau hier bitte aufhören, zu lesen. *zwinker*

Ich stelle mir aus gg. Anlaß folgende Frage:

Wer war oder ist in der Situation, ein sehr erfülltes Sexleben außerhalb der Partnerschaft zu haben, dies aber aus diversen Gründen (vor allem Erziehung, Ängste, kirchlich versprochener Monogamie usw. beim Gegenpart) mit seiner Partnerin oder Partner nicht teilen zu können ?

Wünscht ihr Euch ihr/sein „Erwachen“ bezüglich Begehen neuer sexueller Wege ?
Ganz unabhängig von Eurer eigene Erfahrung ?

Ist dann die mögliche Erfahrung beim „Fremdgehen“ der Partnerin oder des Partners eine, die eine Türe zu ihrer/seiner Erkenntnis sein kann ?
Bezüglich Erweiterung des sexuellen und lustbringenden Spektrums ?

Oder ist dies nur ein „frommer“ Wunsch eines offenen Herzens?

(Und an alle die jetzt Ruf loslassen wollen und schreien wollen : „Redet!“

Diese Option wird jetzt mal einfach ausgeschlossen, gell?!)


Danke für eure ganz persönliche Erfahrung ...denn Meinungen gibt es viele *zwinker*

Eure Sky
**********ede56 Mann
6.132 Beiträge
Das Problem ,was ich hier sehe ist der Umstand , daß er/sie erst fremdgegangen ist . Was für ein deppert Wort.
Es ist ein Vertrauensbruch über eine einmal abgesprochene Vereinbahrung.
Wenn sie/er merkt, daß er/sie mehr möchte muss das auf den Tisch. Dann können beide , ohne Verletzungen , darüber nachdenken.
Im Prinzip ist es eine Form von Polyamorie, welche sehr unterschiedlich ausgelegt wird.
Kommunikation ist das Zauberwort, an fehlender oder falscher scheitern, meiner Meinung nach, die meisten Beziehungen.
Hoffe ich habe deine Frage richtig verstanden.
****ups Mann
1.006 Beiträge
Mit Irgendwas komme ich mit deinem Post nicht klar. *gruebel*

"Fremdgehen wünschen"?
Was soll daran ein "neuer Weg" sein?
Ich
würde mir sehr wünschen, dass meine Partnerin ebensolche erfüllenden Erfahrungen macht wie ich. Ohne, dass die Liebe zu ihr nachlässt, sondern im Gegenteil noch wächst.

Ohne, dass die Gefühle, die ich für meine wundervolle Geliebte empfinde, dadurch in irgendeiner Weise eingeschränkt werden.

Das ist Liebe, die nicht in Ketten liegt (oder sich an Ringen festmacht).

Beginnen kann das aber in der heutigen Zeit wahrscheinlich nur, wenn einer den ersten Schritt hinaus in die Welt macht... und die Welt nennt das immer noch "betrügen". Wie absurd ist denn der Gedanke, dass es zwei gleichzeitig schaffen? Einer muss doch anfangen. Und der ist dann der Böse.

Nicht das Mittel zählt, sondern das Ziel. Insofern: Ja, ich wünsche meiner Partnerin ein höchst aufregendes, erfüllendes "Fremdgehen". Und würde ihn dann gern kennenlernen, damit es nicht "fremd" bleibt.

Polyamorie? Maybe... *zwinker*
*******ust Paar
5.616 Beiträge
wir hatten beide (kleine) Erfahrungen mit fremdgehen,
was zumindest zeigt, dass wir beide weitergehende Wünsche als 'normal' hatten.
Und dieses Fremdgehen ist dann irgendwann aufgeflogen
und hat dazu geführt,
dass wir nun seit Jahren unseren Horizont im sexuellen Bereich ständig zusammen erweitern.

Wünschen kann man es -
aber mehr auch nicht...
oder?
*******ing Frau
454 Beiträge
Themenersteller 
Zitat von ****ups:
Mit Irgendwas komme ich mit deinem Post nicht klar. *gruebel*

"Fremdgehen wünschen"?
Was soll daran ein "neuer Weg" sein?

Nicht das Fremdgehen ist neu.
Sondern die Erfahrungen, die man sowohl sexuell als auch mental daraus ziehen kann...
Na ja,

ich bin schon betrogen worden, hatte definitiv nicht den Eindruck, dass sein sexueller Horizont sich erweitert hätte. *lach*

Ich meine, dann hätte sich sein Sexualverhalten mir gegenüber irgendwie ändern müssen... *nachdenk*

Ansonsten: wo wäre das Problem, dem Partner zu sagen: " Hey Du, wenn sich für dich eine erotische Gelegenheit bietet, dann greif ruhig zu." Aber gut, die wertvollen Erkenntnisse werden wahrscheinlich lueber nur in der grauen Theorie dem anderen Menschen zugestanden.

By the way: Erweiterung im Erlebnisraum der jeweiligen Sexualität, die ist auch in der Polyamorie nur marginal.

Fazit: wer sich gönnt, darf auch bewusst dem Partner gönnen, was er selbst an Mehr-Wert für sich selbst generiert. Profitieren tut man selbst, das definitiv. Es bleibt in den meisten Fällen auch da: bei sich selbst.

Sie
*******ing Frau
454 Beiträge
Themenersteller 
Zitat von *****ome:

...
Insofern: Ja, ich wünsche meiner Partnerin ein höchst aufregendes, erfüllendes "Fremdgehen". Und würde ihn dann gern kennenlernen, damit es nicht "fremd" bleibt.

Polyamorie? Maybe... ;-)

Danke für die Idee des „Kennenlernens“, @*****ome.

Denn wenn „fremd“ bekannt ist, werden Ängste vor „fremd“ genommen.
„fremd“ bedeutet nicht zwangsläufig, dass etwas weggenommen wird, sondern dass es ergänzt ...

Und dann kann in besten Fall aus
„Fremd“ „Freund“ werden.

Auch Freunde liebt man, ohne dass eine Partnerin oder ein Partner eifersüchtig wird.

Allein die „sexuelle Handlung“ wird hierbei per se ausgeschlossen...
Warum das so ist... who knows *nixweiss*
Ja hab ich. Insgeheim.
Weil in dem Moment sich die Gelegenheit eröffnete, die Beziehung zu öffnen ohne dass es ein Ungleichgewicht ergab.
Zitat von *****ite:
Weil in dem Moment sich die Gelegenheit eröffnete, die Beziehung zu öffnen ohne dass es ein Ungleichgewicht ergab.

Eine wundervolle Fügung, finde ich.

Ich stehe gerade am Eingang einer solchen Möglichkeit und bin fasziniert. Und spüre Leichtigkeit.

*wink*
****ot2 Mann
10.135 Beiträge
Verständnisfrage:
Zitat von *******ing:
Dem Partner „Fremdgehen“ wünschen ?

(Und an alle die jetzt Ruf loslassen wollen und schreien wollen : „Redet!“
Diese Option wird jetzt mal einfach ausgeschlossen, gell?!)


Warum soll diese Option ausgeschlossen werden? *g*
Öhm
Zitat von ****ot2:
Warum soll diese Option ausgeschlossen werden?

Weil die TE das mal so will? *gg*

Hat sie doch geschrieben, oder?
*********icht Frau
14.486 Beiträge
Deine frage, liebe TE, ist mir ehrlich gesagt zu kryptisch
auf deutsch: ich verstehe sie gar nicht?!

warum soll ich mir in einer monogamen beziehung wünschen, das mein partner fremdgeht?

es sei denn, ich gehe selbst fremd...und würde mir die öffnung der beziehung wünschen

nur - wünschen alleine genügt da nicht, oder?

vielleicht habe ich das aber auch falsch verstanden...?!
Hurra!
Das ist typisch Joy:

Zitat von *******ell:
Deine frage, liebe TE, ist mir ehrlich gesagt zu kryptisch
auf deutsch: ich verstehe sie gar nicht?!

Zitat von *******ell:
vielleicht habe ich das aber auch falsch verstanden...?!

Aber Hauptsache, mal mitgeredet... mei, es gibt soooo viele andere Threads *lach*
****ot2 Mann
10.135 Beiträge
Zitat von *****ome:
Öhm
Zitat von ****ot2:
Warum soll diese Option ausgeschlossen werden?

Weil die TE das mal so will? *gg*
Hat sie doch geschrieben, oder?

Warum möchte sie das ausschließen?

Mit Menschen, die jede Warum-Frage mit "Darum" beantworten ist m.E. Kommunikation zwecklos und sinnfrei. *g*
Na denn
Zitat von ****ot2:
Mit Menschen, die jede Warum-Frage mit "Darum" beantworten ist m.E. Kommunikation zwecklos und sinnfrei. *g*

Hurra! Endlich einer, der es begreift und sich tiefsinnig woanders ergießt *gg*

Ich finde dies Thema interessant, so wie es gesetzt ist. Und würde es ungern zerreden lassen, wie so oft hier. Danke, Gernot, dass Du gehst *gg*
****ot2 Mann
10.135 Beiträge
Zitat von *****ome:

Ich finde dies Thema interessant, so wie es gesetzt ist. Und würde es ungern zerreden lassen, wie so oft hier. Danke, Gernot, dass Du gehst *gg*

Ich will überhaupt nichts zerreden. Ich habe nur eine Verständnisfrage gestellt.
Und zwar an die Threaderöffnerin. *zwinker*
Nun wenn ich darf darf auch sie...alles andere wäre ja unterentwickelt..
*******ing Frau
454 Beiträge
Themenersteller 
Zitat von ****ot2:
Zitat von *****ome:
Öhm
Zitat von ****ot2:
Warum soll diese Option ausgeschlossen werden?

Weil die TE das mal so will? *gg*
Hat sie doch geschrieben, oder?

Warum möchte sie das ausschließen?

Mit Menschen, die jede Warum-Frage mit "Darum" beantworten ist m.E. Kommunikation zwecklos und sinnfrei. *g*


Sie möchte das grundsätzlich nicht ausschließen *zwinker*
Aber für diesen Fall gehe einfach einmal davon aus, dass jegliche Kommunikationsart,-weise,-Hilfe in Anspruch genommen wurde ...und das weiteres Reden kein Dialog wäre, sondern ein Monolog. Und Worte einfach nicht reichen noch erreichen.

Somit: weiteres Reden - keine Option *zwinker*
****ot2 Mann
10.135 Beiträge
Du kannst also mit deinem Partner nicht über Sexualität reden. O.k., sowas gibt es.
Ich finde es schwierig einen Menschen zum Partner zu haben, mit dem man nicht über Sexualität reden kann. Eigentlich sollte der Partner ja derjenige Mensch sein, mit dem man intimere Sachen bespricht als mit Debattanden eines Forums.

Selbstverständlich wünscht man sich, wenn man selbst die Vorzüge erotischer Vielfalt nutzt., dass der Partner diese Vorzüge ebenfalls nutzt.
Ich glaube auch nicht, dass Menschen ihr Leben lebenlang erotisch exklusiv verbringen möchten.

Im Zweifel muss man das Erwachen wachrütteln. Z.B. entsprechende Fragen beim gemeinsamen Schauen von Pornos, z.B. Vorschlagen eines Swingerclubbesuch.

Oder habe ich das Thema falsch verstanden? *zwinker*
********eart Paar
287 Beiträge
Kurz nach unserer Heirat haben wir uns gegenseitig dem anderen auf ewig geliebtem Ehepartner das sogenannte "Fremdgehen" erlaubt.

Ohne dieses gegenseitige erlaubte "Fremdgehen" wären wir beide heute nicht mehr zusammen. Wir beide haben darüber eine Erzählung geschrieben, noch nie veröffentlicht ... vielleicht machen wir beide das einmal. Aber das beidseitige "Fremdgehen" (aber immer darüber erzählt und berichtet) hat uns sehr gut getan.

Was wir beide gemeinsam gemacht haben steht in einem anderen Buch.
Aber dieses gemeinsame "Fremdgehen", ohne dass es die anderen Personen erstmal oder teilweise wussten, war für uns beide die absolute Erfüllung und der besondere Kick.

Liebe Grüße,

M&A
**********ede56 Mann
6.132 Beiträge
@****ot2
Versuche bitte für den Thread hier, die logische Denkweise durch eine Emotionale zu ersetzen. Dann beantworten sich deine Fragen von selbst.
Und im Ernst , einen Porno sehen oder Swingerclubbesuch vorzuschlagen *gruebel*.
Lese dir bitte noch einmal den Ausgangsbeitrag durch.
Ich lese da nix von Pornophantasien und die Lust auf Swingerclub Besuche.
******h69 Mann
101 Beiträge
Liebes Skydarling
Was erhoffst Du Dich vom "Erwachen" Deines Partner's ?
Ich lese eher das Du in Deiner Partnerschaft unzufrieden warst, eine Affaire mit einem anderen Mann begonnen hast und jetzt so verliebt wie Du bist Dich in einem Dillema wiederfindest. Alle Deine Versprechen die Du gemacht hast waren vielleicht nicht Deine ?
Nenne die Dinge einfach beim Namen und befreie sie selbst von Deiner Wertung.
Eine Affaire kann auch eine Chance sein, auf jedem Fall. Sich verlieben ist wunderbar und ganz normal. Fremdgehen so menschlich. Das Problem ist "nur" wenn man mit der Lüge nicht leben kann ? Gegenüber sich selbst und dem Partner ?
********weiz Mann
10.681 Beiträge
Den Wunsch dass meine Frau auch "fremde Erfahrungen" macht, sexueller aufgeschlossener wird, hatte ich auch in meiner Ehe las ich fremdging. Ich wünscht ihr das gleiche Erleben, wie schön Sex sein kann, wollte dass sie auch solch eine Freude erlebt, wollte es ihr "gönnen".

Doch dies ist längst Geschichte. Wir haben uns getrennt, ohne dass es dazu kam.

Im Nachhinein, fragt ich mich, ob es wirklich so ein "uneigennütziges Gönnen" war oder mehr ein Schuldkompensation. Also eine unbewusster Versuch "meine Schuld im Fremdgehen" dadurch zu legalisieren, dass sie Gleiches tat.
*******mlos Frau
2.472 Beiträge
ja das wär was, wenn mein Mann dann mehr könnte als nur " rein raus fertig aus "

ich habs ja schon beim essen kochen probiert ...eine Woche das gleiche gekocht..

und als er sich beschwert hat ihm gesagt so gings mir im Bett... hat aber nix genützt.
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.