Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Beschnittene Männer
2303 Mitglieder
zur Gruppe
Vorliebe: junge Männer
3628 Mitglieder
zum Thema
Frage an die Beschnittenen: Ist eure Eichel noch bedeckt?63
Mich würde unter den Beschnittenen hier Interessieren.
zum Thema
Große oder kleine Eichel - Beschnitten oder mit Vorhaut?92
Wie sehen das die weiblichen Mitglieder bei joy, beschnitten mit…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Frage an die Männer: Beschnitten oder habt ihr Vorhaut?

Seid Ihr beschnitten oder habt ihr Vorhaut?

Dauerhafte Umfrage
******015 Mann
1.467 Beiträge
Es gibt immer absurdere Argumente, sich ein Beschneidung schön zu reden.
Vielleicht brauchen wir durch die KI bald auch unser Hirn nicht mehr. Was machen wir dann?
*****_43 Mann
734 Beiträge
Kommentar zur Umfrage;
Die Statistik sagt: In Deutschland sind 11% aller Männer beschnitten. Es ist von ca. 6 Millionen Betroffenen auszugehen.
Die Beschnittenen sind hier eindeutig überrepräsentiert*snief2*
Mein Schwanz ist intakt und naturbelassen - und ich bin froh drüber! *grins*
*******r_52 Mann
3.651 Beiträge
Zitat von *****_43:
Kommentar zur Umfrage;
Die Statistik sagt: In Deutschland sind 11% aller Männer beschnitten. Es ist von ca. 6 Millionen Betroffenen auszugehen.
Die Beschnittenen sind hier eindeutig überrepräsentiert*snief2*
Mein Schwanz ist intakt und naturbelassen - und ich bin froh drüber! *grins*

intakt sind auch beschnittene Männer
du räumst hier vorurteile ein !
Ich bin auch voll-beschnitten, schon als Kind aufgrund von Phimose, kenne es also nicht anders und Habe dadurch auch keine Nachteile. Bei mir klappt auch der blowjob wunderbar.
******960 Mann
940 Beiträge
Beschnitten mit 55
Ich habe mich mit 55 Jahren einer teilweisen Beschneidung entschlossen da ich noch etwas haut zum Spielen mochte. Meine Vorhaut war schon sehr lang und unansehnlich bei FKK beim Geschlechtsverkehr war eigentlich nur mein Schwanz in der Vorhaut in Bewegung und daher bei meinen Partner kein wirkliches rein raus Gefühl da es nicht genug zum Kontakt gekommen ist seit der Beschneidung ist dieses viel besser und wir müssen sogar Gleitgel verwenden damit man nicht trocken läuft.
Bild ist FSK18
Bild ist FSK18
********t129 Mann
4.187 Beiträge
Beschnitten.
***95 Mann
5 Beiträge
Beschnitten *top*
Ich habe mich vor ca. 15 Jahren beschneiden lassen, weil mich die Vorhaut gestört hat, aber es wurde zuviel Vorhaut drangelassen. Nachdem ich es jahrelang vor mich hergeschoben habe, das zu korrigieren, habe ich mir im November endlich die restliche Vorhaut entfernen lassen. Nun sieht es gut aus und ich bin zufrieden.
Zitat von ******015:
Es gibt immer absurdere Argumente, sich ein Beschneidung schön zu reden.
Vielleicht brauchen wir durch die KI bald auch unser Hirn nicht mehr. Was machen wir dann?
Wie kommst du darauf, daß man sich eine Beschneidung schön reden muß? Ich mußte mir die Beschneidung jedenfalls nicht schön reden, ich habe es gemacht, weil mich meine Vorhaut gestört hat und ich es so wollte. Außerdem gibt es auch medizinische Gründe für eine Beschneidung.
KI brauchen wir nicht unbedingt, um unser Hirn nicht mehr einzusetzen. Man braucht sich nur den ganzen Schwachsinn in den "sozialen" Medien ansehen. Dann gibt es noch jede Menge unsinniger Apps, die den Leuten dabei helfen, ihr Gehirn weiter zu reduzieren. Die KI beschleunigt nur den Prozess, daß der Mensch eines Tages von den "Maschinen" unterworfen wird.
*******er66 Mann
142 Beiträge
Bei mir hat die Hebamme bereits bei der Geburt darauf hingewiesen, daß die Entwicklung der Vorhaut beobachtet werden sollte. Im zarten Alter von 5 - 6 Jahren wurde ich dann im Krankenhaus beschnitten.
Medizinisch nennt sich das Phimose oder Vorhautverengung.
Nach über 50 Jahren "ohne" ist dies für mich der Normalzustand, keine Ahnung daher ob das gut oder noch besser ist !

Seit einigen Jahren habe ich das Gefühl, dass die Eichel nicht mehr so leicht reizbar ist wie früher, nachteilig war das bisher nicht. Einen klaren Vorteil sehe ich in der Intimpflege, die geht ruckzuck, da keine Vorhaut zurückgezogen werden muss.

Menschen die in der Pflege tätig sind und ihre Patienten z.B. auch intim waschen müssen, haben mir schon mehrfach berichtet, dass es bei beschnittenen Männern "leichter von der Hand geht" *nixweiss*
*********h1973 Mann
45 Beiträge
Hatte eine Phimose mit 14- 17 circa…aber konnte mit Hilfe von Salb und Dehnung mit Hilfe der Urologin sehr gut behandelt werden! War damals auf anraten meiner damaligen Freundin dort !
Jetzt bin ich damit glücklich und zufrieden .. keine Probleme mehr!!
****nnD Mann
327 Beiträge
Zitat von *******n60:
Zitat von ******015:
Es gibt immer absurdere Argumente, sich ein Beschneidung schön zu reden.
Vielleicht brauchen wir durch die KI bald auch unser Hirn nicht mehr. Was machen wir dann?
Wie kommst du darauf, daß man sich eine Beschneidung schön reden muß? Ich mußte mir die Beschneidung jedenfalls nicht schön reden, ich habe es gemacht, weil mich meine Vorhaut gestört hat und ich es so wollte. Außerdem gibt es auch medizinische Gründe für eine Beschneidung.
.....

Es muss jeder selber wissen, was er mit seinem Körper oder Teilen davon macht, aber mit "medizinische" Gründe zu argumentieren sollte man nicht, wenn es nicht eine genaue medizinische Indikation gibt!

Es ist etwas völlig anderes, ob man sich diese aus medizinischer Notwendigkeit entfernen lassen sollte oder "nur" weil sie einem nicht passt oder stört.

Wobei ich nicht verstehe, wie sie "stören" kann.
Die Natur hat sie ja sicher aus gutem Grund erfunden, vorwiegend als Schutz für die sehr empfindliche Eichelhaut.
******015 Mann
1.467 Beiträge
Bi Mann so sehe ich das auch.
**********47_46 Paar
14 Beiträge
Nicht beschnitten
**********47_46 Paar
14 Beiträge
Schwanz
Bild ist FSK18
Zitat von ****nnD:
Wobei ich nicht verstehe, wie sie "stören" kann.
Die Natur hat sie ja sicher aus gutem Grund erfunden, vorwiegend als Schutz für die sehr empfindliche Eichelhaut.
Die Natur hat sich für den menschlichen Körper viele unsinnige Dinge ausgedacht, wie z.B. die Körperbehaarung oder den Blinddarm. Warum sollte ausgerechnet die Vorhaut einen Sinn haben?
*******uld Mann
1.836 Beiträge
Zitat von *******n60:
Zitat von ****nnD:
Wobei ich nicht verstehe, wie sie "stören" kann.
Die Natur hat sie ja sicher aus gutem Grund erfunden, vorwiegend als Schutz für die sehr empfindliche Eichelhaut.
Die Natur hat sich für den menschlichen Körper viele unsinnige Dinge ausgedacht, wie z.B. die Körperbehaarung oder den Blinddarm. Warum sollte ausgerechnet die Vorhaut einen Sinn haben?
Nur weil uns etwas unsinnig erscheint, war oder ist es nicht unbedingt so - muss es nicht so sein.

So wird mit der Vorhaut die Eichel geschützt. Das macht schon etwas aus.
Dies kann sich aus eigener Erfahrung berichten, weil mir erst vor ein paar Jahren die Vorhaut aus medizinischen Gründen entfernt wurde. (Ich kenne also beide Variante gut.)

Ohne Haare und Kleidung - also völlig ungeschützt - dass soll sinnvoll sein?
Immer die volle Sonnenstrahlung auf den haarlosen Kopf?
Ist der Mensch zusammen mit Kleidung entstanden - oder ist Kleidung nicht etwas, was erst später hinzugekommen ist?

Das Gleiche beim Blinddarm:
Was wissen wir, woraus er in früheren Entwicklungsstadien des Menschen entstanden ist?
Sind uns mögliche Wirkungen bekannt, die selbst jetzt der Blinddarm immer noch haben kann (aber nicht muss)?
(Beispielsweise für die Darmflora nach Zeiten der Antibiotika-Einnahme.)
**********gerBi Mann
40 Beiträge
Beschnitten - bin seit der Kindheit (gesundheitliche Gründe) vollbeschnitten und bin damit vollkommen zufrieden. *smile* Habe keine Nachteile dadurch.
Bild ist FSK18
****nnD Mann
327 Beiträge
Zitat von *******n60:
Zitat von ****nnD:
Wobei ich nicht verstehe, wie sie "stören" kann.
Die Natur hat sie ja sicher aus gutem Grund erfunden, vorwiegend als Schutz für die sehr empfindliche Eichelhaut.
Die Natur hat sich für den menschlichen Körper viele unsinnige Dinge ausgedacht, wie z.B. die Körperbehaarung oder den Blinddarm. Warum sollte ausgerechnet die Vorhaut einen Sinn haben?

Hatte zwar schon erklärt,was Körpebehaarung, etc. für einen Sinn-/Schutzfunktion hat, aber für dich nochmal:
Körperbehaarung ist ein Relikt aus der Anfangszeit des Menschen.
Menschen gehören biologisch zu den Tieren und hatten in der Frühzeit nch keine Kleidung, aber eben ihr Fell, als Kälteschutz.
Blinddarm (Anhängsel=Appendix) ist auch ein Relikt aus der Frühzeit, welches der Mensch anfangst als Magen/Darm benötigte und mit der Zeit und Nahrungsumstellung sich zurückbildete, aber eben (noch) nicht ganz.
******ble Paar
341 Beiträge
Zitat von *******n60:
Zitat von ****nnD:
Wobei ich nicht verstehe, wie sie "stören" kann.
Die Natur hat sie ja sicher aus gutem Grund erfunden, vorwiegend als Schutz für die sehr empfindliche Eichelhaut.
Die Natur hat sich für den menschlichen Körper viele unsinnige Dinge ausgedacht, wie z.B. die Körperbehaarung oder den Blinddarm. Warum sollte ausgerechnet die Vorhaut einen Sinn haben?


Körperbehaarung unsinnig? *schock* Noooooiiiiiin!, *nene*
******015 Mann
1.467 Beiträge
Dann rasiert dich doch am ganzen Körper, schaust aus wie ein
Nackmull oder ein Schlachtschweinchen.
*wuerg*
***er Mann
50 Beiträge
Naja, intim und unter den Achseln stören sie schon, aber Beine ohne zum Beispiel wäre schon komisch.
**57 Mann
6.873 Beiträge
Ach ja, falls es interessiert: Mir wachsen so Haare im Gesicht, und wenn ich mich nicht rasiere, werden die immer länger… *schock*

Ähm … weiß jemand noch das Thema? *zumthema*
****opo Mann
48 Beiträge
Dann sind da noch die Haare in Nase und Ohren, was ist da mit ?
******urg Mann
52 Beiträge
Zitat von *******n60:
Zitat von ****nnD:
Wobei ich nicht verstehe, wie sie "stören" kann.
Die Natur hat sie ja sicher aus gutem Grund erfunden, vorwiegend als Schutz für die sehr empfindliche Eichelhaut.
Die Natur hat sich für den menschlichen Körper viele unsinnige Dinge ausgedacht, wie z.B. die Körperbehaarung oder den Blinddarm. Warum sollte ausgerechnet die Vorhaut einen Sinn haben?

Da erahne ich aber so ein zwei anthropologische Bildungslücken. *ggg*
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.