Mehr brandheiße Themen
zur Gruppe
slow sex
1895 Mitglieder
zur Gruppe
Rough Sex
2406 Mitglieder
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Kein Sex mehr in der Ehe - Befriedigung woanders suchen?

*********_love 
3.372 Beiträge
Frau
*********_love 3.372 Beiträge Frau
Dr. Z.

Bist Du nicht derjenige, der erklärt hat, Liebe und Partnerschaft seien Geschenke und ein großes Glück?
Bedingungslos?

Steht das nicht im Widerspruch zur Angst, dem Partner nicht mehr zu genügen? ... Nicht näher bekannten Ansprüchen nicht gerecht werden? ... Die Liebe nicht zu verdienen ?

Ich glaube nicht, dass man sich Liebe verdienen kann.

Das wäre mal interessant, würde die Liebe nach Gerechtigkeit und Verdienst verteilt.

Es ist gut, dass es nicht so ist.

Vielleicht ein schönes Thema für einen neuen Thread...
*****608 
805 Beiträge
Mann
*****608 805 Beiträge Mann
Mit fehlen die Worte....versuch Nr. 3
Geht gar nicht sowas...noch nicht mal sich rechtfertigen, das Kind im Brunnen ist sehr tief gefallen
*********hymus 
1.789 Beiträge
Mann
*********hymus 1.789 Beiträge Mann
Ich bin
ausgesprochen positiv überrascht davon, was für eine Eigendynamik und Tiefe eine Diskussion ganz unabhängig von der Betrachtung des vielleicht gemeinten Zweck eines Threads entwickeln kann, wenn die Mehrheit der Teilnehmer sich, wie hier deutlich zu erkennen war, um ernsthafte, ehrliche und zum Teil sehr emotionale Beiträge bemüht.

Mir hat die Diskussion eine Reihe neuer Denkanstöße gegeben, ich danke den Impulsgebern dafür.

@GreenEyes_love

Ist ein Geschenk nicht manchmal so groß, dass man fürchtet, es gar nicht verdient zu haben?
Und ist ein Geschenk nicht manchmal so wertvoll, dass man fürchtet, es wegen einer Kleinigkeit wieder zu verlieren, die anderen Menschen banal erscheinen mag, einem selbst aber die Welt bedeutet?
Mehr anzeigen
**C 
6.390 Beiträge
Mann
**C 6.390 Beiträge Mann
...trotzdem wir einem Troll aufgesessen sind...
...ist daraus einer der interessantesten Threads der letzten Zeit geworden... Ich denke, er hat nicht nur mich nachdenklich gemacht...
****ot2 
5.074 Beiträge
Mann
****ot2 5.074 Beiträge Mann
Ob er dann mit seinem sexunlustigen Partner darüber redet oder nicht, ist offenbar manchmal eine gute Idee, aber oft auch eine schlechte.

Nunja, wann es eine gute Idee ist, und warum, - und wann es eine schlechte Idee ist, und warum, wurde m.E. nicht so richtig herausgearbeitet. *zwinker*
********1970 
1.494 Beiträge
Mann
********1970 1.494 Beiträge Mann
Jetzt kommt mal wieder alle ein bisschen runter!

Das Thema "Mein/e Partner/in hat keine Lust mehr" gab es hier schon hundertfach. Selten waren die Beiträge so ergiebig wie hier. Es wäre schade, das nun auf der Zielgeraden kaputt zu reden.
*********_love 
3.372 Beiträge
Frau
*********_love 3.372 Beiträge Frau
Ist ein Geschenk nicht manchmal so groß, dass man fürchtet, es gar nicht verdient zu haben?
Und ist ein Geschenk nicht manchmal so wertvoll, dass man fürchtet, es wegen einer Kleinigkeit wieder zu verlieren, die anderen Menschen banal erscheinen mag, einem selbst aber die Welt bedeutet?

Ja. Und gehen manche Geschenke nicht genau daran kaputt, wie die Freude des Schenkers aus dessen Herzen es kommt, wenn man es nie auspackt, immer nur umschleicht und nie benutzt?

Natürlich steht das jedem frei und ein jeder möge seinem Herzen und seiner Natur folgen.

Ich persönlich mag es von meinem Partner gefordert zu werden und finde viel Freude daran, wenn er sich mir „zumutet“ und damit in seinem ganzen Sein anvertraut.

So hat jeder seine eigenen Schätze.
Mehr anzeigen
*********_love 
3.372 Beiträge
Frau
*********_love 3.372 Beiträge Frau
wann es eine schlechte Idee ist, und warum, wurde m.E. nicht so richtig herausgearbeitet. *zwinker*

Für Männer, die schon beschimpft und beleidigt werden, wenn sie nur darüber sprechen möchten, dass sie gerne Sex hätten, ohne zu erwähnen mit wem, ist es eine schlechte Idee.

Die als pervers, widerlich, jämmerlich, notgeil, lächerlich etc betitelt werden...

Die irgendwann bei mir auf der Couch sitzen, sich für ihre Sexualität schämen, ihr Empfinden für ihre Männlichkeit verloren haben, für die war es eine schlechte Idee.
*****lnd 
19.631 Beiträge
Mann
*****lnd 19.631 Beiträge Mann
Es kommt hier
gar nicht zum Vorschein, wie lange solche Prozesse dauern, bis man (doch bei Kaylin schon) die Idee umsetzt, die Monogamie hinter sich zu lassen. Bei mir waren das etwa 5 Jahre vom Bedröppeltsein wegen der Aussage "Nie mehr Bolero" bis zur Umsetzung mit einer gleichaltrigen geschiedenen Geliebten. Seltsamerweise gab es dann noch einmal Sex und zwar in meinem Empfinden der beste, den wir als Ehepaar je hatten. Ich schöpfte Hoffnung, aber das war wohl nur das Abschlussfeuerwerk. Kurz darauf zog ich ins DG zum Schlafen.

Es ist, was es ist, sagt die Liebe ....
******den 
1.137 Beiträge
Mann
******den 1.137 Beiträge Mann
Ich finde
auch, dass dieser Thread seit langem ein sehr konstruktiver, aber auch sehr emotionaler und ehrlicher war.

Der Geist, der Böses will und dennoch Gutes schafft...

mag hier gewirkt haben.

Freuen wir uns doch über das Ergebnis und ärgern uns nicht über die Intention *g*
*******dler 
Themenersteller130 Beiträge
Mann
*******dler Themenersteller130 Beiträge Mann
Mein Habeck-Moment
Mea maxima culpa. Ja, die Formulierung war daneben. Aber ich werde deswegen meinen Account hier nicht löschen. Schließlich hat der eine oder andere von der Diskussion profitiert. Sogar ich.
*********vers 
757 Beiträge
Paar
*********vers 757 Beiträge Paar
Trennung bei Ü50 bringt nicht viel
Viele plädieren dafür, dass man sich gefälligst trennen soll, wenn es im Bett nicht mehr funktioniert und sich eine oder einen Anderen suchen soll wo es besser läuft...

Sorry, Leute, aber bei Ü50j. Männern ist das eine Illusion...

Ich habe als Masseurin täglich mit Männern zu tun und mein Fazit nach vielen Gesprächen mit denen ist, dass bei Männern ab 45-50j. viele Probleme haben wie z.B.

• in Scheidung, viele Probleme mit der Ex
• Arbeitslos, weil Firma bankrott oder ins Ausland verlegt wurde oder Mann für Jüngeren rausgeschmissen wurde
• Lebenskrise
• Burnout, Depressionen
• Trägheit, unwillig noch Sport zu machen oder sonst was zu unternehmen, also Sofa-Kleber
• Erektionsprobleme sprich Probleme mit Standhaftigkeit und Ausdauer usw.

Da bringt es einer Frau, wo es zuhause im Schlafzimmer nicht mehr gut läuft nichts einfach mal einen Anderen Lebenspartner zu suchen, denn ab 45-50j. werden die einen oder anderen Probleme auch bei dem auftauchen und dasselbe Spiel fängt von vorne an.
Wenn also ausser dem Sex alles passt mit einem über 45j. so würde ich dazu tendieren gemeinsam in einen Swingerclub zu gehen, wo ich meine Abwechslung mit einem Anderen haben könnte oder ich würde wenn er nicht mehr könnte darum bitten mich freizugeben für Alleingänge. Aber Trennung nur wegen dem (fehlenden) Sex ist für mich bei Männern mittleren Alters sinnlos, denn das Risiko der obengenannten Probleme ist beim nächsten im mittleren Alter genauso gegeben.

In Beziehungen zw. 20-40j. bringt eine Trennung auf Grund sexueller Unterschiede eher noch was, aber auch da würde ich mich nur trennen, wenn es auf mehreren Ebenen nicht mehr passt. Sex ist ja nur ein Teil in einer Beziehung und der ist einfacher zu finden, wie alles Andere in einer Beziehung.

die Sie
Mehr anzeigen
*****lnd 
19.631 Beiträge
Mann
*****lnd 19.631 Beiträge Mann
Goethe:
Mephisto stellt sich vor:


"Ich bin der Geist, der stets verneint!
Und das mit Recht; denn alles, was entsteht,
Ist wert, daß es zugrunde geht;
Drum besser wär's, daß nichts entstünde.
So ist denn alles, was ihr Sünde,
Zerstörung, kurz, das Böse nennt,
Mein eigentliches Element."

War es so ähnlich gedacht?
*********hymus 
1.789 Beiträge
Mann
*********hymus 1.789 Beiträge Mann
Ich finde, man muss sich für frühere Äußerungen nicht entschuldigen und seiner Identität nicht schämen. Bewertet wird man ohnehin unweigerlich.

Kommunikation findet gerade und vor allem zwischen den Zeilen statt, das kontrovers diskutierte Threadthema zeigt das ja überdeutlich. Was der eine lächerlich findet, nimmt der andere bierernst, wo der eine Satire sieht, spürt der andere Wahrheiten. Was der eine als natürliches Recht empfindet, hält der andere für ein Geschenk.

Von Pluralität der Meinungen und Charaktere lebt ein Gedankenaustausch.
********l_81 
1.130 Beiträge
Mann
********l_81 1.130 Beiträge Mann
Wie oft hab ich gehofft das die Tür aufgeht und Licht angeht. Allein eine Ehe auf Sex auf zu bauen ist bestimmt die Königsdisziplin aber es bleibt bestimmt nicht für immer so. Was ich damit sagen will, es gibt bestimmt viele Paare die ihre Sexlose Zeit in der Ehe überstanden haben und auch heute noch ein Eheleben als Eheleute haben💒
********_typ 
206 Beiträge
Mann
********_typ 206 Beiträge Mann
kurz und bündig

TRENNUNG!!!
***an 
10.433 Beiträge
Frau
***an 10.433 Beiträge Frau
Der wievielte Thread dieser Art ist der jetzt sich dem Ende Zuneigende?

Mein Résumé ist, dass sich nichts aber auch gar nichts geändert hat in den Jahren in denen ich diese Thematik hier im Joy verfolge.

Es gibt keine Lösung für das besprochene Problem, das löst jede(r) nach seinem Gusto und wie er damit zurechtkommt.

Ich habe da auch einen langen Weg gehabt bist zu der Erkenntnis, dass es besser ist sich zu trennen als sich das Fremdgehen des Partners noch länger anzutun. Diese Entscheidung war dann richtig zu dem Zeitpunkt wozu ich fast vierzig Jahre gebraucht habe, zumindest die Hälfte der Zeit.
******ern 
3.739 Beiträge
Mann
******ern 3.739 Beiträge Mann
Die Frage nach Sex, bzw die Verweigerung von Sex ist meist eine Frage der Nähe. Wieviel Nähe verträgt die Beziehung. Wieviel Nähe will ich in der Beziehung. fühle ich mich benutzt. Brauche ich Distanz, um mich zu finden.
Auf der anderen Seite, bin ich nicht mehr begehrenswert, wer bin ich, was ist passiert, ich brauche Liebe, warum wird sie mir entzogen.
********1970 
1.494 Beiträge
Mann
********1970 1.494 Beiträge Mann
Tantra_Lovers:
Trennung bei Ü50 bringt nicht viel
Viele plädieren dafür, dass man sich gefälligst trennen soll, wenn es im Bett nicht mehr funktioniert und sich eine oder einen Anderen suchen soll wo es besser läuft...

Sorry, Leute, aber bei Ü50j. Männern ist das eine Illusion...

die Sie

Sorry! Aber das ist Blödsinn!

Tantra_Lovers:

Ich habe als Masseurin täglich mit Männern zu tun und mein Fazit nach vielen Gesprächen mit denen ist, dass bei Männern ab 45-50j. viele Probleme haben wie z.B.

• in Scheidung, viele Probleme mit der Ex
• Arbeitslos, weil Firma bankrott oder ins Ausland verlegt wurde oder Mann für Jüngeren rausgeschmissen wurde
• Lebenskrise
• Burnout, Depressionen
• Trägheit, unwillig noch Sport zu machen oder sonst was zu unternehmen, also Sofa-Kleber
• Erektionsprobleme sprich Probleme mit Standhaftigkeit und Ausdauer usw.
die Sie

Das glaube ich dir sehr gerne! *ja* Die Kerle, die zu dir kommen, sind bestimmt sehr frustriert. Aber wie kommst du auf die Idee, das auf alle Männer Ü50 zu übertragen? *nachdenk*

Ich persönlich flirte ganz gerne. Und früher war das beinahe eine Passion von mir. Ob es dann bis zum Äußersten kam, war eigentlich egal. Der Weg war das Ziel. Und so würde ich vermutlich auch heute noch an die Sache rangehen - mit fast fünfzig! *g*

Natürlich gibt es auch die Frustrierten, sich in einer Lebenskrise Befindlichen, Männer mit Erektionsstörungen ...

Aber ohne dieses Klientel gäbe es auch keine Tantra-Studios!

Merke: Spucke niemals in den Napf, aus dem du trinken willst! *g*
Mehr anzeigen
*********vers 
757 Beiträge
Paar
*********vers 757 Beiträge Paar
Natürlich gilt das nicht für alle Männer über 50j., aber ich höre das halt sehr oft und somit ist der Teil mit ähnlichen Problemen, wie die geschilderten eben doch beachtlich. Und es gibt ja auch die Threads wo Frauen sich explizit jüngere suchen genau aus diesen Gründen.

"bei einem Neuen wird alles besser" stimmt nun mal nicht unbedingt und deshalb sollte schon viele Faktoren in einer Beziehung nicht mehr passen, um ein langjährige Beziehung hinzuschmeissen, finde ich. Und manchmal können Kompromisse auch Ok sein, solang noch Liebe zwischen den Beiden vorhanden ist. Idealerweise nach Absprache und nicht heimlich durchgeführt, schon klar.

Übrigens: jeder von uns hat Macken, den perfekten, makellosen Partner oder Partnerin gibt es eh nicht.
Mehr anzeigen
*******egau 
1.565 Beiträge
Paar
*******egau 1.565 Beiträge Paar
Ich merke nur:

Ehrlichkeit währt am längsten.

Sei es ehrlich über Gefühle bzw sexualität zu reden (auch wenn es schwer fällt) oder allgemein offen und ehrlich miteinander umzugehen. Egal welche Themen es betrifft. Denn dann kann man Probleme lösen und aus der Welt schaffen.
*****Mia 
2 Beiträge
Mann
*****Mia 2 Beiträge Mann
Recht und Sinn
Da in unserem Land ein Grundrecht auf sexuelle Selbstbestimmung besteht, bist du selbstverständlich dazu berechtigt, zu schlafen, mit wem du willst...ganz gleich, ob Deine Frau noch will, oder nicht und ganz gleich, ob sie damit einverstanden ist, oder nicht.

Da du mutmaßlich über 18 bist, hast Du natürlich auch das "Recht" die Konsequenzen Deines Handelns zu tragen...ob du willst, oder nicht. *zwinker*

Die Frage, die ich mir stellen würde, wäre die nach dem Sinn, den die Fortsetzung der Beziehung macht.

Wenn beide mit der Lösung glücklich sind, ist es doch in Ordnung...wenn nicht hast Du zwar immer noch Recht, aber dauerhaft Spass mit deinen Rechten wirst du wohl nicht haben.
Mehr anzeigen
****on 
341 Beiträge
Paar
****on 341 Beiträge Paar
Recht und Gewissen
sind doch alles Bürgerliche Kategorien...….
Forum 

Forum  
Wegen Überfüllung geschlossen
Dieses Thema hat die maximale Länge erreicht und wurde daher automatisch geschlossen.

*geschlossen*


Wir möchten uns an dieser Stelle für die rege Beteiligung bedanken.
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.