Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Offene Beziehung
555 Mitglieder
zur Gruppe
Beziehung gesucht
40 Mitglieder
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Wunsch nach offener Beziehung

****a90 Frau
Themenersteller 
Wunsch nach offener Beziehung
Guten Abend zusammen,

puhhh wo fange ich an?

Mein Partner und ich sind seit 3 Jahren glücklich zusammen, Leben gemeinsam, haben 2 gemeinsame Kinder. (Patchwork).
Wir leben in einer Swingerbeziehung die wir leider viel zu wenig ausleben können, da Zeit und kind(er) es oft einfach nicht zulassen.

Ich war vor der Beziehung schon als Single in der Swingerszene aktiv und für mich war klar, das ich keine Monogame Beziehung mehr führen möchte.

Nun habe ich schon öfters über eine offene Beziehung nachgedacht, darüber das wir in unserer jetzigen Situation so wohl besser klar kämen , da die Clubbesuche einfach auf der Strecke bleiben und wir immer wieder frustriert sind das es mal wieder nicht geklappt hat.

Wir haben allerdings die Regel das Alleingänge außerhalb vom Club nicht in Frage kommen, ein 3er mit einem zweiten Mann ist für ihn eher undenkbar, ein 3er mit einer 2. Frau schwierig weil unsere Geschmäcker weit auseinander gehen *roll*

Nun trat ein Mann in mein Leben, der meinem Wunsch nach etwas offenem stark beeinflusst.
Ich kenne ihn schon viele Jahre , fühle mich seitdem wir uns kennen stark zu ihm angezogen und dies beruht auf Gegenseitigkeit.
Die Möglichkeit sich näher zu kommen , gab es allerdings nie.
Mein Partner weis das es diesen Mann gibt, er weis das wir Kontakt haben und auch planen mal Zeit miteinander zu verbringen, allerdings weis er nicht wie ich zu diesem Manm stehe.
Wie ich für diesen Mann empfinde.

Ich fühle mich in der Gegenwart des anderen sehr woh, fühle mich sehr zu ihm hingezogen und genieße die gemeinsame Zeit mit ihm voll und ganz.

Trotzdem weis ich „wohin ich gehöre“ , liebe meinem Partner und spüre jeden Abend wenn ich neben ihm liege das genau am seiner Seite mein Platz ist.

Mein Partner wedelt das Thema „offene Beziehung“ immer wieder ab, sagt das wir noch nicht soweit sind und beendet das Gespräch dann auch.

Ich weis ehrlich gesagt nicht, wie ich ihm nun beibringen soll, das mein Wunsch danach sehr groß ist.
Natürlich wäre es schade wenn er noch immer nicht bereit wäre, allerdings würde ich das dann auch akzeptieren.
Noch weniger weis ich, wie ich ihm erkläre, wie ich zu dem anderen stehe, was er in mir auslöst
Ich möchte meinem Partner nicht das Gefühl geben, das er „Konkurrenz“ bekommt, möchte nicht das er glaubt ich verliebe mich in einen anderen , aber wenn ich versuche das was ich empfinde zu beschreiben klingt es danach.

Ich empfinde sehr viel Vertrauen und Aufrichtigkeit für den anderen (seitdem wir uns kennen), Zuneigung .
Aber auf einer völlig anderen Ebene als zu meinem Partner.

Nun, vielleicht habt ihr ja Tipps
Wie ich mit dem ganzen am besten umgehen kann.

Liebe Grüße
Felia
****i2 Mann
JOY-Angels 
Ich denke, es geht nur an einem Punkt falsch: Dass er die Diskussion einfach für beendet erklärt. Versuch ihm klar zu machen, dass es dir wichtig ist, das mal fertig zu diskutieren und dass ihr dieser Frage nicht länger aus dem Weg gehen könnt. Bei dieser Gelegenheit könnt ihr dann auch direkt den anderen Mann thematisieren. Wenn ihr euch die Zeit nehmt, in Ruhe darüber zu reden, wirst du auch allfällige Missverständnisse direkt aus dem Weg räumen können.
*******ust Paar
du bist verliebt...
und gleichzeitig erst 3 Jahre mit deinem Freund zusammen.
Die Verliebtheit in Mann 1 ist geschwunden,
stattdessen wächst Liebe zu Mann 1.
Aber da ist noch nicht genug Vertrauen gewachsen,
als dass Mann 1 sich trauen könnte,
dich loszulassen.
Vertrauen und sich was trauen muß im Gleichgewicht bleiben.

Das Leben ist kein Ponyhof,
man kann nicht alles haben.
Mein Tipp:
verliebe dich ganz schnell in einen dritten Mann,
dass relativiert die Verliebtheit nach Mann zwei.
****a90 Frau
Themenersteller 
Also soll es wirklich gehen...
...das man lieben kann und gleichzeitig verliebt sein kann und das für 2 verschiedene Männer?

@spiel_lust jetzt noch ein dritter Mann und ich wäre wohl völlig überfordert, außerdem empfinde ich für Mann 2 schon seit guten 15 Jahren so ( auch wenn wir uns einige Jahre nicht sahen, ist es nie weg gewesen wenn wir uns sahen).
*******ust Paar
lieben und verliebt sein...
das geht nicht nur,
sondern das kommt meistens irgendwann bei allen Paaren.

Bleibt die Frage,
ob es gut geht...
oder ob du deinen festen Partner
damit nicht überforderst.

Bei uns ist es nur gut gegangen,
weil wir viel gegenseitiges Vertrauen aufgebaut hatten.
****a90 Frau
Themenersteller 
Ich befürchte aktuell
das ich ihn damit sehr überfordern würde.

Natürlich kann ich mich auch täuschen aber seinem Partner zu sagen "Du ich liebe dich aber da ist ein anderer in den hab ich mich verguckt" , ist schon ein riesen Schritt und bei seiner allgemeinen Reaktion auf das Thema "offene Beziehung" vermute ich schon das es ihn überfordern würde
*******ust Paar
er wäre mit einem 2. Mann überfordert...
du wärest mit einem 3. Mann (zur Relativierung von Mann 2) überfordert.
also?
*********kunst Paar
Nicht überfordern...
Zu allererst musst du dir darüber klar werden was es zwischen bdir und dem anderen Mann wirklich ist.

Nur Zuneigung oder doch verliebt?

Wenn du das genau weißt, nicht diskutieren. Wenn Frauen mit Männern diskutieren geht das nie gut aus.
Männer sind da nie offen oder Objektiv.
Sie sehen eine Diskussion eher als Kampf.

Wenn du wirklich weißt was es ist, mit dem anderen Mann.
Suche ein offenes Gespräch mit deinem Partner.
Fasse den Mut und vertraue ihm.

Erzähle offen und ehrlich wie du zu dem anderen Mann stehst. Was es ist.
Stell keine Forderungen an deinen Partner.
Erzähle ihm alles. Lasse ihm keine Möglichkeit etwas falsche zu interpretieren.

Und dann gibt ihm Zeit. Er muss sich damit auseinander setzten können.
Ihn sich rein hören.

Lass auch den anderen Mann nicht im unklaren über deine Schritte. Auch er wird wissen wollen was los ist, um seine eigene Schritte zu machen.

Wenn dein Partner das verdaut hat, wird er auf dich zu kommen.
Das Gespräch suchen.

Dann könnt ihr beide über alles reden, nicht diskutieren.*zwinker*
Das wird nicht leicht, aber aufschlussreich für euch beide und eure Beziehung. Was das Vertrauen ihn den andren angeht.

Wenn eure Beziehung dieses Gespräch positiv überstanden hat, sucht das Gespräch mit dem anderen Mann.
Redet dann zu dritt über alles. Dein Partner ist auch daran interessiert was sich der andere Mann vorstellt.

Redet offen, lässt nichts weg. Wählt klare worte verständliche Worte. Klasse keinen Raum für Fehlinformation.

Und dann nehmt euch jeder Zeit das auf sich wirken zu lassen. In sich reinzuhören.
Einen Weg zu finden es positiv um zusetzen.

Ungeduld wird alles kaputt machen... Druck eben so.

Offenheit und Zeit sind euer Schlüssel.
****4me Frau
Felia90:
Also soll es wirklich gehen...
...das man lieben kann und gleichzeitig verliebt sein kann und das für 2 verschiedene Männer?

*ja* das gibt es. Man kann sogar mehrere Partner gleichzeitig und gleichberechtigt lieben.
Nennt sich Polyamorie.
Vielleicht hilft es dir dich damit nal9zu beschäftigen.

Ich selbst bin Polyamor, war verheiratet in einer offenen Beziehung und hatte eine feste Affäre. Diesen Mann habe ich auf eine andere Weise als meinen Mann auch geliebt.

Polyamor veranlagt sein heißt aber nicht, dass man unweigerlich in einem Polyamoren Beziehungsgeflecht leben muss (auch wenn viele Polys es nicht anders als Polyamorie stehen lassen wollen). Im Prinzip ist es aber egal, wie das Kind heißt, wichtig ist, dass du für dich deine Gefühle reflektierst, dir überlegst, was du willst und danndann kommunizierst. Sei dir aber auch vorher klar, wie du dich entscheiden willst, wenn dein Partner so gar nicht damit klar kommt. Er hat Verlustangst. Damit muss er auch erst lernen umzugehen.

Ich drücke dir die Daumen, dass du den richtigen Weg für Euch findest
****pa Frau
Erstmal sortieren
Bei Dir vermischen sich mehrere Probleme:

1. Da gibt es das Problem mit dem gemeinsamen Clubbesuch (Zeit, Kinder).
2. Eine angefangene, nicht sehr fruchtbare Diskussion über das Thema "offene Beziehung".
3. Ein Mann, in den Du auf gewisse Art verliebt bist.

Würdet ihr Problem eins gelöst kriegen (Babysitter, Freundin, Omas etc.), könntet ihr eine Gemeinsamkeit wieder erleben und ausleben. Sowas verbindet, schweißt zusammen, befriedigt und macht satt (emotional und hormonell).

Solange ihr das nicht hinkriegt, brauchst Du über 2. nicht nachdenken. Oder soll Dein Mann die Kinder hüten, während Du mit dem anderen eine gute Zeit hast? Das wird er nicht tun. Ihr habt ja nicht umsonst schon die Vereinbarung, dass es keine Alleingänge in den Swingerclub gibt. Eine "offene Beziehung" zu erreichen, ist außerdem ein sehr langer Weg, den man gehen kann, wenn die äußeren und inneren Zustände geklärt sind. Das ist bei euch aber (noch) nicht der Fall. So wie Du es schreibst, willst Du mit der offenen Beziehung das Problem Nr. 1 lösen, schaffst aber mit der Idee tatsächlich nur ein weiteres Problem für Dich und Deinen Partner.

Welche Gefühle Du für den anderen Mann empfindest - das ist (mit Verlaub) ganz allein Dein Problem. Ich sehe überhaupt keinen Nutzen für Deine Beziehung, wenn Du Deinem Partner von Deinen Gefühlen für den anderen Mann erzählst, Dich damit entlastest, ihm aber Bilder und Gedanken in den Kopf setzt, die er für sein Glück mit Dir so gar nicht braucht. Diesbezüglich würde ich Dir raten, das mit Dir alleine abzumachen.

Wenn Du Deinen Partner liebst und weißt, er ist der, der abends neben Dir liegen soll, dann arbeite mit ihm zusammen an der Lösung eures Zeit-Kinderproblems. Hab Spaß mit ihm zusammen und genieße, was Du hast.
*********kunst Paar
@ossipa
Grundsätzlich hast du schon Recht.

Das laß sich jetzt aber auch nicht so als ob sie gar nicht aus dem haus kommen.


Ich glaube das da schon sortiert wurde.

Wunsch nach Offene Beziehung hin oder her.

Wenn sie weiß was es ist...und wie sie fühlt, sollte sie ihrem Partner nicht darüber im unklaren lassen.

Eine Diskussion ist fehl am Platz, ein offenes Gespräch der richtige Weg.

Denn der 2 Mann scheint was zu geben was fehlt. Und darüber sollten sich die beiden klar werden.
****a90 Frau
Themenersteller 
Ja das liebe Zeitproblem
leider sind meine Eltern momentan eher weniger Verfügbar , was aber Gesundheitliche Gründe hat.

Unser Freundeskreis ist extrem klein...
Hmmm beim Babysitter bin ich so unsicher der kleine ist erst 2 Jahre alt.

Natürlich soll er nicht den Babysitter spielen während ich mich Vergnüge...
So sehe ich meinen Bezug zum anderen Mann auch gar nicht...
(Hab ja schon erwähnt das es kompliziert ist zu bescheiben wie ich fühle).


Meinem Partner gegenüber fände ich es unfair zu vermeintlichen wenn ich für mich klar Stelle das es eine Art Verliebt sein ist.
*********mAll Mann
Wie schon gesagt wurde, hast du drei Probleme:

1. Die gemeinsamen Clubbesuche bleiben aus, dadurch wird die Beziehung die du führst zu einer, die du nicht führen wolltest.

2. Die Alternative zu Zeit für mehr Clubbesuchen ist etwas, dass dein Mann offensichtlich nicht will.

3. Du hast dich in einen anderen Mann verliebt.

Zu 1.

Deinen Antworten zu Folge kommt die Unsicherheit bezüglich eine Babysitters von deiner Seite. Überwinde sie, dann habt ihr auch Zeit für einen Clubbesuch und deine Beziehung ist nichtmehr faktisch monogam. Das ist ein Problem das du lösen kannst. In diesem Fall wohnt Herr Ich-kann-nicht ganz klar in der Ich-will-nicht-Straße.

zu 2.

Wenn dein Mann einen Diskurs über eine offene Beziehung mit "Wir sind dafür noch nicht bereit" abwürgt, dann heißt das "Er ist noch nicht dafür bereit" und das solltest du ihm im Zweifelsfall auch so deutlich machen, wenn du selbst der Meinung bist, das du bereit dafür bist, dass er ohne dich mit anderen Frauen schläft. Und ja, dass ist die Messlatte, nicht ob du die Erlaubnis ohne ihn mit anderen Männern zu schlafen als einfache Alternative zu deinem aktuellen Problem siehst, sondern ob du ehrlich und wirklich damit leben kannst, dass er ohne dich andere Frauen trifft.

zu 3.

Sich in und wieder in jemanden zu verlieben ist normal, völlig in Ordnung und kein Grund an der Liebe zu eigenen Partner zu zweifeln. In deiner Situation ist es nur insofern gefährlich, dass es dich dazu verleiten kann vorschnelle Schritte zu gehen, um dir das zu holen was du willst, statt an den Dingen zu arbeiten, die du nicht willst.
Ob du deinem Partner davon etwas sagst oder nicht, ist deine Entscheidung. Ich persönlich bevorzuge Ehrlichkeit.


Mein Vorschlag wäre:

Schaffe platz für Clubbesuche, sei ehrlich zu deinem Mann und arrangiere das Mann 2 auch mal im Club dabei ist. Danach kann man mal über eine offene Beziehung sprechen.
**********true2 Paar
Sie schreibt: Da kommen ja gleich ein paar Probleme aufeinander.
Du warst früher in der Swingeszene aktiv und hast dir eine Beziehung schon immer locker und offen gewünscht. Nun sind durch die Kinder keine Clubbesuche mehr möglich, was du sehr vermisst. Dazu kommt, dass du dich in jemand anders verguckt hast und der Wunsch nach einer offenen Beziehung ist wieder da.

Du musst versuchen, wieder Ordnung in deine Gedankenwelt zu bringen. Rede mit deinem Mann, dass du die Clubbesuche vermisst - versuche, einen Abend kinderfrei zu sein um einen Clubbesuch zu realisieren.
Problematischer sehe ich die Tatsache, dass du dich in jemand ganz speziellen verliebt hast, auf den einen fixiert bist. Da kommt man sehr schwer von los. Wenn mir persönlich sowas passieren würde, würde ich erstmal den Kontakt abbrechen. Der eigene Mann sollte immer an erster Stelle stehen.

Nicht einfach, deine Situation.
****a90 Frau
Themenersteller 
Das Babysitter Thema...
...werde ich definitiv bei meinem Partner anschneiden.
Denn klar, können tue ich das, wollen ist die andere Seite.
Aber ich denke wenn man jemanden findet, zu dem man vertrauen aufbaut sollte dem nix im wegen stehen.

Und es ist schon so das UNS die Abende im Club fehlen.

Mann 2 werde ich nun einige Tage nicht sehen können, Zeit um mich zu sammeln und zu schauen wie ich auf ihn reagiere wenn wir uns dann wieder sehen.


Ich für mich glaube schon das ich damit klar käme wenn er eine andere Trifft.
Was ich aber natürlich erst beurteilen könnte, wenn es mal soweit käme.

Das ich NICHT erwarten kann „Ich darf, du nicht“ versteht sich in diesem Fall, für mich von selbst.
Entweder beide haben das Recht oder keiner - Punkt!
****a90 Frau
Themenersteller 
Achja...
...bevor es zu Missverständnissen kommt.

Ja Mann 2 und ich sehen uns aber laufen tut da absolut nichts!
*******egau Paar
Kannst du ihm eine zweite Frau gönnen? Eine Frau die ihm zusagt und nicht dir?
********nBBW Paar
Ist das noch aktuell? (er schreibt)
Ich denke ich habe mit einer sehr ähnlichen Situation recht ausgiebige Erfahrung und könnte dir einiges dazu erzählen, aber wenn ich ehrlich bin, will ich mir auch nicht die Finger stummelig tippen, wenn das ganze inzwischen einen Weg gefunden hat oder aus einem anderen Grund nicht mehr aktuell ist.

Sag einfach hier Bescheid, oder schreibe eine Nachricht, wenn es dich noch interessiert.
********geil Mann
ich hab nur den Beitrag des TE gelesen ...
1) Als Mann denk ich würd ich sagen "Hab SEX mit dem neuen, ich will daß Du aus Überzeugung bei mir bleibst.

2) Ich denk die TE hat mit 28 viel erlebt: Kind(er) aus gescheiterter Beziehung, Patchwork, Swingen ... das Problem ist doch:

A) Welcher Mann bzw. was gibt der TE Halt im Leben ?

B) Welcher Mann bzw. was gibt der TE Halt beim SEX ?

C) Was tut man, wenn A) und B) auseinander fallen ? Vielleicht zahlt es sich langfristig auch aus, mal den Kontakt zu einem sexuell interessanten Typen [siehe oben B) ] abzubrechen, wenn die TE dadurch im Leben halt und Ruhe bekommt [siehe oben A) ] ?
*******0_76 Mann
Hallo
Ich bin sehr ehrlich und brauche eine feste Beziehung
Ich bin jetzt seit 2 Jahren geschieden
Kaufen Sie mein Glück jetzt ist, dass ich jetzt ein Vater bin
Ich bin hier, um eine romantische und fürsorgliche Frau zu treffen
Wer ist bereit für eine ernsthafte Beziehung
*********Adam Paar
Meine Meinung zum Thema
Wie einige meine Vorredner bereits sagten...Du hast 3 Probleme! Du solltest bevor du mit deinem Mann ins Gespräch gehst, dir erst mal selbst die Frage stellen, was du eigentlich willst ...was fehlt dir in der Beziehung zu deinem Mann? Wenn du ihm deine G edanken und Gefühle bezüglich des anderen Mann mitteilst...wirst du damit sein denken beeinflussen und du wirst ihn verletzen...! Die gemeinsame Besuche im Swinger Club..ist ein gemeinsames Projekt in Eurem Leben...daher kommuniziert er das sehr deutlich ....das allein gänge seinerseits nicht gewünscht sind. Für mich deutlich zu verstehen... und als kleine Faustregel: wenn beide etwas wollen könnt ihr machen was ihr wollt ..ist aber ein Teil/Partner mit etwas nicht einverstanden ...muss ein Kompromiss geschaffen werden...noch besser eine win win Lösung. Ansonsten könnte es unter diesen Umständen ein jähes Ende nehmen .... ich hoffe das du für dich und deinen Ehemann eine für euch gute Lösung finden wirst ...viel Glück dabei...! *vielglueck*
****a90 Frau
Themenersteller 
RedPoisonBBW:
Ist das noch aktuell? (er schreibt)

@RedPoisonBBW

Jain, tatsächlich habe ich mich von dem anderen gelöst, der Wunsch eine offene Beziehung zu führen habe ich jedoch weiterhin, kann nun aber akzeptieren das mein Freund wohl noch Zeit braucht
******eep Mann
Wenn man in einer Situation/Konstellation steckt, die Probleme macht, kommt man normalerweise nicht schadfrei weiter. Daher hast Du doch das richtige gemacht: Nach Priorität sortiert (1. Familie, 2. Freund) und die Problem-Konstellation aufgelöst ("loslassen"). Daraus kann sich neues entwickeln - oder auch nicht. Dann ist es eben gut so *g*

Übrigens: Du bist jung und Ihr habt eine kleine, frische Familie. Lass mal einige Zeit ins Land ziehen, sei glücklich mit dem, was Du hast (gesundes Kind, Partner, der Dich liebt und den Du liebst, immerhin gelegentliche Swinger-Abenteuer) und genieße - ist mehr als bei den meisten *zwinker* Die Zukunft hat bestimmt noch spannendes parat, da braucht man oft garnicht drängeln.
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.