Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
BDSM
12715 Mitglieder
zur Gruppe
BDSM für Anfänger
11067 Mitglieder
zum Thema
Beleidigen und Demütigen bei einer Session39
Zusammen! Nun muss ich mich auch mal mit der Bitte um Informationen…
zum Thema
Erste FFM-Session steht bevor....16
Demnächst ist es wohl soweit, für uns steht die erste FFM-Session vor…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Session mit Fremddom: Erfahrungsaustausch und Tipps gesucht

*****106 Paar
Themenersteller 
Session mit Fremddom: Erfahrungsaustausch und Tipps gesucht
Hallo Ihr lieben,

ich liebe es als Sub bei einer Session hart bespielt, gezuechtigt und bestraft zu werden *gg*
Ich habe mittlerweile 3 Fremddomsessions sowie *mmf* hinter mir und habe echt Gefallen daran gefunden *baeh*

Mich wuerde interessieren, wie Sessions bei Euch so ablaufen.

Fuer mich ist es zb. sehr aufregend, den Fremddom an der Tuer zu empfangen und mich ihm gleich in "Sub Stellung" zu präsentieren. Das ich dieses nackt und nur mit Halsband bekleidet tun soll, ist eher extrem demuetigend fuer mich *oh2*
Desweiteren liebe ich es mich den Dom's hinzugeben und mich benutzen zu lassen *wow*

Mein Problem ist allerdings, dass sie mir Deep Throat beibringen wollen(welcher Mann mag das nicht *zwinker* ), ich aber einen extremen Wuergereiz habe und es fuer mich eher eine Qual ist, in so tief in mir zu haben *snief2*
Habt Ihr einen Tip fuer mich, wie ich dieses lernen kann und meine Herren gluecklich machen kann?

Ich *danke*
*******eNix Frau
Hallo
Ich habe mal denn Tip bekommen das mit einer Banane zu üben Stück für Stück tiefer.
Hatte es auch paar mal gemacht, aber letztendlich habe ich es Stück für Stück in der Praxis besser üben können *happy*
Es klappte immer etwas besser.
Perfekt ist es noch nicht, da der würgereitz doch mal mehr oder weniger durch kommt. Vielleicht bekomme ich es ja mal ganz Weck.
LG *blume2*
**********eaena Paar
Nur ganz kurz von unterwegs: Bitte davon absehen, sich Sachen in den Hals zu stecken, die abbrechen oder „verschwinden“ können. Bananen, Gurken, Würstchen,... sind da denkbar schlechte Übungsobjekte. Muss man doch einmal würgen und der Hals verengt sich, bricht so eine Banane schnell ab, steckt dann im Hals und man erstickt qualvoll.

Übungsobjekte können hier zB Dildos mit dickem Fuß sein (damit sie nicht aus Versehen in den Hals rutschen können) *g*

Viele Grüße
Leaena
*******eNix Frau
Nachtrag
Die Schale natürlich nicht entfernen, und das eine Enden, die Spitze Abschneiden.
*****orn Paar
Sorry der Nachfrage
Was macht eine submisive Frau auf einer Femdomparty? Oder stimmt das Profil nicht mehr?
*******ile Mann
Steht da nicht ....
Fremd-Dom ??

Ich habe auch erst Femdom gelesen, weil mein Hirn mir das wohl vorgemacht hat, was es lesen soll *g*
*****orn Paar
Na gut dann ist es Fremd Dom.
*****106 Paar
Themenersteller 
Oh Gott:-)
Nein bitte nicht Femdom *panik* *gg*
*****one Frau
DT
Beitrag gelöscht, desalb hier editiert, SevenSins

bitte lasst das bleiben! der würgereiz ist eine schutzfunktion!

zum thema: DT erfordert etwas übung. du kannst ganz für dich zunächst atemübungen machen- in den bauch atmen üben.
es macht keinen sinn, mir irgendwelchem obst zu üben. eventuell geht ein geschmeidiger, biegsamer dildo.
der trick beim DT ist, den" karlgustav" am zäpfchen vorbei zu bekommen. das geht am besten etwas seitlich. und atmen, atmen, atmen.
mir ist bewusst, dass es im BDSM- kontext den sog. mundfick ( gagging) gibt. allerdings halte ich es vom dom für unverantwortlich, eine disbezüglich unerfahrene sub zu malträtieren.

meint

diA
*****106 Paar
Themenersteller 
Ganz lieben Dank
Nein ich wuerde auch nichts betaeuben...
Um Gottes Willen *nein*
Er geht es ja wirklich sehr langsam an. Er wuerde auch nie etwas machen, wo er merkt, dass ich es einfach nicht kann. Ich vertraue ihm da wirklich. Sonst waere das auch garnicht moeglich
******man Mann
ohne üben wird es nichts!
Ich versuche den Würgereiz durch mehr oder minder regelmäßige Übungen zu mindern. Gänzlich wird man ihn so schnell nicht los. Mein bevorzugtes "Hilfsmittel" ist die Zahnbürste. Sie hat einen Griff; dadurch gut kontrollierbar; ist nicht groß; man kennt sie gut, ist sie also gewöhnt. Ich reibe ganz vorsichtig über die vordere Zunge und arbeite mich langsam nach hinten und zu den Seiten. Dabei lernt man die Stellen, die besonders zum Würgen reizen. Bei täglicher Übung klappt es immer besser. Man gewöhnt sich auch an das Würgen.
Dann habe ich zusätzlich einen kleinen, biegsamen Dildo. Ein paar Mal in den Mund stecken, dran lecken, das sich Speichel bilden kann und dann zügig in den Hals. Wenn man erst einmal über den Punkt des Würgens hinnaus ist, braucht man nicht mehr so leicht würgen. Dann fange ich mit langsamen "Fickbewegungen" an. Thats it!
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.