Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Offene Beziehung
555 Mitglieder
zur Gruppe
Beziehung gesucht
40 Mitglieder
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Eifersucht - Wie geht ihr damit um?

********3_84 Paar
Themenersteller 
Eifersucht - Wie geht ihr damit um?
Eifersucht.*selbstgefall* An die leute mit Eifersucht *selbstgefall*

Hallo zusammen,

ich bin heute sehr verzweifelt. Mein Mann (15 jahre zusammen) und ich haben viele Höhen und Tiefen erlebt. Gut mehr Tiefen als Höhen. Seit 1,5 jahren läuft es immer besser, es fühlt sich mittlerweile so an als wenn wir jetzt eine richtige Beziehung mit Respekt führen.
Durch unsere mittlerweile gewordenen Freunde, die ihre Sexualität offen leben, hat sich mein Mann geöffnet und kundgetan was er für sexuelle Bedürfnisse hat. Nun ja es folgte eine Anmeldung hier, ein Clubbesuch und viele Gespräche.
Aber sobald er sich nur andere Profile anschaut kriege ich die krise. An manchen tagen weniger und so wie heute mit trennungsgedanken. Trennungsgedanke weil ich denke ich werde ihm nie das geben können was er braucht.

Ich hasse mich so sehr, ich will nicht mehr diese eifersüchtige ziege sein, aber wie kriege ich es hin. Die Frauen die er sich ansieht sind alles wilde,tattoowierte offene abenteuerlustige hübsche frauen, so wie ich sein möchte. Jedes Mal denke ich jetzt verlässt er mich, weil es doch Frauen sind die ganz das Gegenteil von mir sind. Ich war bis zum Geständnis prüde und bin sexuell zurückhaltend erzogen worden. Für mich ist alles neu..

Ich würde ihm gerne geben was er braucht, aber ich komme total an meine grenzen. Wer hat einen rat und es vielleicht auch so erlebt. *panik*

Bitte achtet in diesem Thema besonders sorgsam auf einen freundlichen, respektvollen Umgang miteinander. * Vielen Dank! Mod sandra42
******
Couple_83_84:
Für mich ist alles neu..
nimm dir deine Zeit und bitte ihn, diese Zeit auch mit dir zu gehen, je mehr du dich unter Druck setzt, je weniger schaffst du es allein
geht zusammen, nicht allein werkeln, seid ein Team
****nny Paar
Ich war bis zum Geständnis prüde und bin sexuell zurückhaltend erzogen worden. Für mich ist alles neu..

Ich würde ihm gerne geben was er braucht, aber ich komme total an meine grenzen. Wer hat einen rat und es vielleicht auch so erlebt. *panik*

Wenn ich das so lese, dann würde ich sagen, dass ihr unbedingt erstmal beim Sex zwischen euch anfangen solltet was zu ändern . Langsames neue Dinge ausprobieren zu zweit, damit du freier wirst.

Deine Eifersucht ist doch ganz verständlich, wenn du von dir selbst denkst, dass du ihm nie genügen wirst sexuell.

Andere ins Sexleben miteinbeziehen klappt meiner Meinung nach nur problemlos wenn die Beziehung und das eigene Sexleben zu zweit , auf einem guten Fundament stehen. Ist dort etwas in Schieflage beginnt das Vergleichen mit den anderen und schon kommen die Verlustängste.

Lasst euch Zeit, redet viel miteinander, vor allem auch über die Ängste und Bedenken und bringt Schwung in euer Sexleben zu zweit, danach könnt ihr euch immer noch für andere öffnen.
*******ust Paar
du kommst an deine Grenzen...
darum geht es hier,
Grenzen überschreiten,
neue Erfahrungen machen,
zusammen,
das macht einzigartig.
Er wird sich verlieben,
deshalb anfangs lieber mehrere Paare,
dann relativiert sich beim Mann das Verliebtheitsgefühl,
dir wirds evtl genauso gehen!
Da müßt ihr durch,
wie alle hier.

Dein Angst hindert dich daran,
Grenzen neu zu verlegen.
Diese Angst wird dich immer zerfressen,
wenn du glaubst,
andere hätten eine Chance.
DU bist diejenige,
mit der er schon so eine lange Beziehung hat,
Du bist es,
die sich jetzt mit ihm zusammen auf den Weg macht,
ihr seid es zusammen,
die sich jetzt was trauen.

Verbieten geht sowieso nicht.
Schau deinen Ängsten ins Gesicht,
und wenn sie übermächtig sind,
dann würde ich jedem empfehlen:
das muß nicht sein,
daran kann man etwas ändern,
mit Hilfe vermutlich.
*******1976 Frau
Auch ich...
bin eine Furie. Und tatsächlich muss es ja auch gar nichts für dich sein. Denn nichts muss und das ist okay. Du bist okay...ich feiere Eigenliebe enorm ab...das solltest du auch. Es schafft einen guten inneren Standort...von welchem aus man die Welt sicher und ruhig betrachten kann *top*. Zudem halte ich nichts von: wie du mir- so ich dir. In meiner Partnerschaft ist er inzwischen sehr gelassen, aber ihn hat Eifersucht zerrissen und andererseits sehr scharf gemacht. Komplett andere Vorraussetzungen. Ich kann meiner Eifersucht gar nichts abgewinnen und er... drängt auch nicht danach mit anderen Frauen Sex zu haben. Das passt also *lach*.
In der Theorie sage ich mir... möge diese eifersüchtige Frau, vielleicht Mal versuchen ihren Fokus auf sich selbst und ihre Sexualität und ihr Begehren legen. Selbst in die aktive und gestaltende Rolle schlüpfen und vielleicht auch Mal dahin schielen...ob sie sich auch selbst glücklich machen kann. Und dann mal sehen wohin die Reise führt.
LG (die eifersüchtige) Pia
*******neur Mann
Hallo TE
ein schwieriges Thema, vor allem deshalb, weil ich a) Euch nicht kenne, b) den Standpunkt Deines Mannes nicht kenne, c) Eure Entwicklung nicht mitbekommen habe - und mich, diese auch nichts angehet... Daher ist das, was ich jetzt "sage", nur meine Meinung, mein erstes Bauchgefühl, als ich Deinen EP las... vielleicht trifft davon alles zu was ich sage, ein Teil oder aber gar nichts davon... das wirst Du am besten selber bewerten können *liebguck* *blumenschenk*

unabhängig davon, dass ihr seit 15 Jahren verheiratet seid, eher mehr Tiefen als Höhen, scheint es Dinge zu geben, die Euch beide in der Ehe festhalten - das Miteinander - an welchen Stellen auch immer.

Menschen machen (jeder für sich) Entwicklungen durch - wir haben Veranlagungen und Neigungen. Vieles finden wir erst im Laufe unseres Lebens heraus. Das bedeutet, dass wir uns in dem Miteinander immer wider "synchronisieren" müssen... das ist ja auch der Grund warum Freundschaften über die Jahre kommen und gehen... es nur die wenigsten Freundschaften es schaffen aus dem Sandkasten bis ins Altersheim zu überdauern.

zu meinem "Bauchgefühl", das sagt mir, dass Du mit Deinem Selbstwertgefühl nicht ganz auf dem Höhepunkt des möglichen liegst, will heißen, dass Du nicht von Dir selbst überzeugt bist, überzeugt davon , dass Du was interessantes, erotisches, die tolle Frau von Deinem Mann bis (mein Eindruck) - aus solch einer Position entsteht (kann entstehen) oft die Eifersucht, da man/Frau Angst hat nicht zu genügen, nicht zu gefallen, man sich selber in den Wettstreit/Wettbewerb mit einem Dritten begibt, dies obwohl Deine Mann im Zweifelfall diesen Wettstreit gar nicht sieht, weil es für ihn nur Dich gibt und nur der Reiz von fremder Haut oder anderen Dingen ergänzend zu Dir sich wünscht, aber dadurch in keinster Weise die Beziehung in Frage stellt. Jetzt kommt die Erfüllung der Selbstprophezeiung, da Du aber die Probleme hast, ziehst Du Dich zurück (Du hast Trennungsgedanken) und schon ist das Malheur passiert... die Trennung naht und das, weil Dein Mann sexuell andere Interessen hat. Nein, weil Du diese Gedanken in Dir hast und Du hier für Dich keinen anderen Weg findest als Dich zu trennen, weil Du ihm nicht genügst. Hat er Dir das gesagt, dass Du ihm nicht genügst? Du ihm und seinem Glück im Wege steht? Ich vermute mal nicht, denn falls er das gesagt haben sollte, kann ich dann wiederum nur sagen "lauf, geh und lass ihn laufen"... aber wie gesagt, ich vermute, das spielt sich in Deinem Kopf ab.

Selbstbewusstsein ist hier das Zauberwort, Offenheit und das Miteinander reden... das gegenseitige Vertrauen... ggf. Gesprächstherapie im Sinne von Sexualberatung... Ängste offenlegen, Verlustängste abbauen...

aber das alles sprengt einen solchen Beitrag hier im Joy bei weitem
das sind nur meine Gedanken und diese resultieren aus selbsterlebtem und selbst gefühltem *my2cents* - vielleicht hilft es Dir ja… ich würde es Dir wünschen
*********5462 Paar
Wir sind auch nicht eifersuchtsfrei und haben uns klare Grenzen gesteckt, die wir z. T. erst austesteten.
Das haben wir auch so im Profil niedergeschrieben und finden hier trotzdem beide unseren erotischen Spaß, und der hat Facetten, an die wir früher gar nicht dachten.

Nach unserer Erfahrung ist Eifersucht nicht vergänglich. Da Ihr ja auch schon einige Tests hinter Euch habt, sollte das möglich sein, solche Grenzen neu zu ziehen. Partnertausch mit GV geht sicher gar nicht. Aber auf dem Weg dahin gibt es ja viele Spielarten. Da wäre abzustimmen, was die Zunge darf, wieweit die Hände dürfen, wie es um das gleiche Geschlecht steht und ob Küsse oder nur Küsschen erlaubt sind. Wenn Ihr Euch dann beide daran haltet, könnte bei diesem Thema vielleicht wieder Leichtigkeit einziehen.

Deinen Rückblick mit "mehr Tiefen als Höhen" stimmt sehr nachdenklich. Diese Einschätzung ist keine gute Basis und hoffentlich nur eine Überreaktion.
********
Die Frauen die er sich ansieht sind alles wilde,tattoowierte offene abenteuerlustige hübsche frauen,
Was sich Männer hier ansehen
Was Männer hier wollen
Und was Männer letztendlich bekommen ist ein Himmelweiter Unterschied.

Reichen wollen
Ich kenne Frauen die reichen mir schon bis oben hin wenn ich nur ihre Stimme höre *ja*
Du reichst ihm aber anders sonst wäre er nicht 15 Jahre zusammen auch durch die tiefen eurer Beziehung
gegangen.
Jetzt beginnt ein neuer Abschnitt und er wird feststellen das du es wesentlich leichter haben wirst als er zwischen wollen und auch bekommen,wenn du das willst.

Wichtig wäre es erstmal einen Rahmen abzustecken vielleicht mit etwas das nur ihr zwei habt und kein anderer (Sex) Partner bekommt,und ich rede hier nicht von Socken waschen.
****ot2 Mann
Durch unsere mittlerweile gewordenen Freunde, die ihre Sexualität offen leben, hat sich mein Mann geöffnet und kundgetan was er für sexuelle Bedürfnisse hat. Nun ja es folgte eine Anmeldung hier, ein Clubbesuch und viele Gespräche.

Was für sexuelle Bedürfniss hat Dein Mann kundgetan?
Wie verlief der Clubbesuch? Ward ihr dort zu zweit?
**********97076 Frau
Meiner persönlichen laienhaften Meinung nach sehe ich hier mehrere Baustellen.

Couple_83_84:
Die Frauen die er sich ansieht sind alles wilde,tattoowierte offene abenteuerlustige hübsche frauen, so wie ich sein möchte

Du bist nicht zufrieden mit Dir selbst, bist nicht mit Dir im Einklang, hast eventuell sogar Minderwertigkeitskomplexe. Das brauchst Du nicht. Er hat Dich geheiratet und keine diese wilden Frauen. Solche Frauen versprechen vielleicht Abenteuer, aber kann er damit umgehen? Zieht er nicht die Sicherheit Eurer Beziehung, Deine Normalität für sein tägliches Leben einem Abenteuer vor?

Sei Dir Deiner Selbst und Deiner Qualitäten bewusst und höre auf, Dich mit diesen Frauen zu vergleichen. Möchtest Du etwas an Dir und Deinem Äußeren ändern, dann tu es. Und zwar Dir zuliebe, nicht für ihn.

Couple_83_84:
Durch unsere mittlerweile gewordenen Freunde, die ihre Sexualität offen leben, hat sich mein Mann geöffnet und kundgetan was er für sexuelle Bedürfnisse hat. Nun ja es folgte eine Anmeldung hier, ein Clubbesuch und viele Gespräche.

Hast Du ihm Deine Bedürfnisse, Deine Sehnsüchte geschildert? Kannst Du sie formulieren? Was vermisst Du, was ist verbesserungswürdig, was kann so bleiben?

So gut und hilfreich offene Freunde und gemeinsame Gespräche sind, denke ich doch, dass Euch eine Sexual- und Paartherapie besser helfen wird als Clubbesuche. Sprich das Thema an, informiere Dich. Alles, was Ihr gemeinsam verbessert, hilft auch Dir.

Couple_83_84:
Ich war bis zum Geständnis prüde und bin sexuell zurückhaltend erzogen worden. Für mich ist alles neu..
Couple_83_84:
weil ich denke ich werde ihm nie das geben können was er braucht.

Du bist zurückhaltend erzogen worden, aber das muss nicht so bleiben. Du kannst Dich ändern und entwickeln, aber nur, wenn Du es selbst willst und in Deinen persönlichen Tempo. Darauf sollte auch Dein Mann Rücksicht nehmen und Dir die Zeit geben, die Du brauchst. Alles Neue muss erstmal erfahren werden, muss auch im Kopf angekommen, um als normal und persönlich richtig eingestuft werden zu können.

Deine persönlichen Befürchtungen und Komplexe, dass Du ihm nicht genügen kannst, sind nicht nötig und vermutlich auch nicht richtig. Er wäre nicht so lange mit Dir verheiratet, wenn dem wirklich so wäre. Du schreibst ja selbst, dass es seit einiger Zeit in Eurer Beziehung besser funktioniert.

Du hast meiner Meinung nach ein mangelndes Selbstbewusstsein und verständlicherweise Angst vor dem Neuen und Unbekannten. Das befeuert noch zusätzlich das Gefühl der Eifersucht. Ich kann Dir nur raten, Hilfe für Eure Ehe zu suchen, offen mit Deinem Mann zu reden, Dir selbst die Zeit zu lassen, das Neue zu erforschen und zu bewerten in Deinem eigenen Tempo und auch für Clubbesuche gemeinsame "Regeln" aufzustellen, die Dir ein bisschen Sicherheit geben.

Ich glaube nicht, dass Du Deine Eifersucht vollständig ablegen kannst, aber mit mehr Selbstvertrauen wirst Du seine und Deine Abenteuer nicht mehr als Bedrohung Deiner Ehe empfinden, sondern als Bereicherung. Und wer sagt denn, dass er mit diesen wilden Frauen auch umgehen kann und sie mir ihm umgehen wollen? Vielleicht überfordern sie Deinen Mann oder er fällt nicht in ihr Beute Schema. Denn es gehören dazu immer auch zwei (in Eurem Fall drei).

Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Glück.
****85 Mann
Da ich Single bin und das erstmal so bleiben wird, ist dies kein Thema bei mir.. Etwas Eifersucht ist okay, denn davon lebt eine Beziehung. Ganz ohne würde ich das so sehen, das es dem anderen egal wäre. Diese Eifersucht darf nur nicht Krankhaft werden, denn dann ergibt eine Beziehung keinen Sinn und man zestört sich nur selber.
*******_MRS Paar
Du weißt schon, dass Dein Mann diesen Beitrag auch sehen kann...?
Für mich liest es sich ein bisschen so, als ob Du Dir des eigenen Wertes nicht ganz bewusst bist. Und hier beginnt die Arbeit für Dich. Finde heraus welche Kommunikationsform diesen Speicher positiv auffüllt. Möchtest Du von Deinem Mann öfter hören wie sehr er Dich liebt, was er an Dir begehrt, usw. Möchtest Du es lieber durch seine Taten spüren? Dadurch kannst Du Deinen Speicher füllen und die Verlustängste werden immer weniger, weil Du ein Bewusstsein für Deinen Wert entwickelst.
Und zu den wilden Frauen mit Tattoos... nun ja, mein Mann hat keinen Waschbrettbauch, aber wenn ich mal nach Solo-Herren schaue, könnte man auf deren Bäuchen Wäsche waschen. Ist doch in Ordnung nach etwas zu suchen, dass der eigene Partner nicht darstellt. Man sucht doch Ergänzung und nicht einen Ersatz. Genauso wie mein Mann manchmal nach Frauen schaut, die völlig andere körperliche Merkmale haben als ich. Wir wissen aber gegenseitig, dass nichts, aber auch wirklich nichts zwischen uns kommen kann. Wir gehören zueinander, aber nicht einander.
Und an diesen Punkt der Beziehung sind wir nur durch Reden gekommen. Daher auch mein Rat an Dich: redet, redet, redet. Und es verletzt und sticht am Anfang, aber mit der Zeit wird es immer besser und löst sich vielleicht ganz auf. Alles Gute Euch!
********3_84 Paar
Themenersteller 
Ich weiß das mein Mann mit liest *smile*
Er weiß auch von dem Beitrag. Also alles gut. Wir reden offennumd ehrlich. Unser Sexleben ist 1a, wir vermissen nichts. Aber durch diese Freunde ist alles anders geworden. Er war immer schon offen hat sich nur nicht getraut was zusagen weil er mich nicht verletzen wollte. Und ich möchte diese neue welt sehen, aber sie macht mir auch angst.

Zu den minderweitskomplexen: ja die habe ich, ich fühle mich fett und hässlich. Und ich wäre gerne so wie diese schlanken verrückten Frauen. Schon meine eifersucht nervt mich.
Wir brauchen keine paartherapie es liegt nicht an ihm oder uns sondern an mir. Ich habe enotm angst ausgetauscht zuwerden. Es geht ja sicher auch anderen so, vielleicht hat der oder die es ja in fen griff bekommen
**********97076 Frau
Couple_83_84:
Zu den minderweitskomplexen: ja die habe ich, ich fühle mich fett und hässlich. Und ich wäre gerne so wie diese schlanken verrückten Frauen

Du führst eine glückliche, lang dauernde Ehe. Glaubst Du, es ist bei diesen Frauen auch so? Schlank und verrückt zu sein ist keine Garantie für Glück und Zufriedenheit. Du bist gut so, wie Du bist und aussiehst, Du musst nicht wie andere sein. Sei Du selbst und erkenne Deine Besonderheit und Einzigartigkeit.

Couple_83_84:
Ich habe enotm angst ausgetauscht zuwerden.

Eine Öffnung der Beziehung, ein Ausleben von Neigungen und Leidenschaften führt nicht zwangsläufig zu Austausch. Wenn Ihr beide das als Paar zusammen erleben könnt, wird es eine Bereicherung für Euch beide sein. Andere Frauen können Deinem Mann eventuell etwas geben, was er bei Dir nicht findet.
Aber: er bekommt von Dir, was er bei den anderen Frauen nie finden wird: Beständigkeit, Sicherheit, Vertrautheit und Liebe.
*******_MRS Paar
Für Gefühle gibt es leider keinen „AUS“-Knopf. Du kannst Dein Denken nur verändern, wenn Du Dich selber liebst und akzeptierst. Jeman anderem nachzueifern und sich zu vergleichen ist dabei nicht vorteilhaft.
********3_84 Paar
Themenersteller 
Er sieht es als Bereicherung, als etwas aufregendes was wir zusammen erleben .nur gemeinsam
Ich sehe all das als eine Gefahr für unsere Ehe, als würden wir uns angreifbar machen *snief* bescheuert..

Und der satz andere frauen bieten deinem mann schon vielleicht was er bei dir nicht findet lässt schon alles zusammen ziehen in mir.

Der erste clubbesuch war naja langweilig. Null erotik und ich war mehr mit mir und der Situation beschäftigt. Ich habe meinen mann förmlich links liegen gelassen, wir waren wie Freunde. Aber es lag an mir, ich war total überfordert.

Ich danke allen die bisher geantwortet haben *herz*
****nny Paar
Zu den minderweitskomplexen: ja die habe ich, ich fühle mich fett und hässlich. Und ich wäre gerne so wie diese schlanken verrückten Frauen. Schon meine eifersucht nervt mich.
Wir brauchen keine paartherapie es liegt nicht an ihm oder uns sondern an mir. Ich habe enotm angst ausgetauscht zuwerden. Es geht ja sicher auch anderen so, vielleicht hat der oder die es ja in fen griff bekommen

Dein Schatz scheint das ja völlig anders zu sehen wie du. Wie sollte euer Sexleben denn 1a sein, wenn er dich dick und unattraktiv finden würde ?

Glaubst du denn, dass Frauen die schlanker sind als du dann automatisch Granaten im Bett sind ? Sieht man das denn jemandem an der Figur an ?

Ich war auch mal sehr eifersüchtig, aber durch viele Gespräche mit meinem neuen Partner hat sich das schnell gelegt. Ihm kann ich zu 100 % vertrauen und somit sind die Verlustängste weg.
Beim Sex mit anderen haben wir unsere Grenzen, denn was uns am Wichtigsten ist bzw uns zu intim erscheint um es zu teilen , das bleibt bei uns. Er ist immer mein Tempo mitgegangen, denn ich als die Ängstlichere auf dem Gebiet war quasi die Bremse.
Regeln und Grenzen lieber erst zu eng setzen und später erweitern, damit die Eifersucht nicht hochkommt. Sollte sie trotzdem kommen, dann sollest du jederzeit alles abbrechen können ohne Diskussionen, denn das bietet dir Sicherheit.
**********97076 Frau
Couple_83_84:
Der erste clubbesuch war naja langweilig. Null erotik und ich war mehr mit mir und der Situation beschäftigt. Ich habe meinen mann förmlich links liegen gelassen, wir waren wie Freunde. Aber es lag an mir, ich war total überfordert.

Du brauchst einfach Dein Tempo, mehr Zeit, eventuell mehr Übung. Nimm Dir die Zeit, die Du brauchst.

Couple_83_84:
Er sieht es als Bereicherung, als etwas aufregendes was wir zusammen erleben .nur gemeinsam
Ich sehe all das als eine Gefahr für unsere Ehe, als würden wir uns angreifbar machen *snief* bescheuert..

Er will das mit Dir gemeinsam erleben, er nimmt Dich mit auf diese Reise. Das ist keine Gefahr, das ist Euer gemeinsames Abenteuer, Euer gemeinsames Projekt. Die Gemeinsamkeit schafft noch mehr Vertrautheit und Sicherheit für Eure Ehe.
*******_MRS Paar
Ich kann Deine Gedanken nachvollziehen, weil es mir Anfangs auch so ging. Also die Ehe keiner Gefahr aussetzen zu wollen. Jetzt gar nicht mehr. Und wir haben uns erst auf jemand Fremdes eingelassen, bis ICH die Sicherheit hatte. Wir haben bis zum Erbrechen alles durchdiskutiert, immer und immer wieder. Und jetzt genießen wir es beide total und sind sehr glücklich so ehrlich miteinander umgehen zu können.

Ich glaube der Satz mit „...andere Frauen können ihm was geben...“ ist rein auf das körperliche fixiert. Ist aber auch in Ordnung. Mein Mann steht auf kleinere Frauen... soll ich mir jetzt die Beine absägen? Manchmal mag er auch so Hungerhaken, bei denen meine Muttergefühle hoch kommen und ich sie lieber füttern möchte. Das bin ich alles nun mal nicht. Aber ich weiß, dass ich sein ein und alles bin mit Vorzügen, die ihm keine andere bieten kann. An diesem Punkt solltest Du ankommen, bevor ihr jemanden zu Euch dazu holt.
********3_84 Paar
Themenersteller 
MR_plus_MRS:
Ich kann Deine Gedanken nachvollziehen, weil es mir Anfangs auch so ging. Also die Ehe keiner Gefahr aussetzen zu wollen. Jetzt gar nicht mehr. Und wir haben uns erst auf jemand Fremdes eingelassen, bis ICH die Sicherheit hatte. Wir haben bis zum Erbrechen alles durchdiskutiert, immer und immer wieder. Und jetzt genießen wir es beide total und sind sehr glücklich so ehrlich miteinander umgehen zu können.

Ich glaube der Satz mit „...andere Frauen können ihm was geben...“ ist rein auf das körperliche fixiert. Ist aber auch in Ordnung. Mein Mann steht auf kleinere Frauen... soll ich mir jetzt die Beine absägen? Manchmal mag er auch so Hungerhaken, bei denen meine Muttergefühle hoch kommen und ich sie lieber füttern möchte. Das bin ich alles nun mal nicht. Aber ich weiß, dass ich sein ein und alles bin mit Vorzügen, die ihm keine andere bieten kann. An diesem Punkt solltest Du ankommen, bevor ihr jemanden zu Euch dazu holt.

Respekt 🤗 für euren weg und euren mut.
*****lnd Mann
Irgendwann
sah ich ein, dass man mit Eifersucht nichts erreicht, sich selbst aber schlimm schadet. Seither gelingt es mir, meine Eifersucht klein zu halten und lieber den Blick nach vorne zu richten, statt mich daran zu zermürben.
*****674 Mann
JOY-Angels 
Hallo https://www.joyclub.de/profile/5234116.couple_83_84.html,

hier wurden ja schon viele wertvolle Hinweise genannt. Wie ihr aber wisst, müsst ihr euren eigenen Weg finden. Ich kann verstehen, dass es dich (also den weiblichen Part) wurmt, wenn dein Mann sich andere Frauen hier im Joy anschaut und du dann an dir zweifelst. Aber schauen ist das eine, zu wissen, was man zuhause hat, das andere. *g*

Gut, das ist allseits bekannt. Bei meiner Frau und mir ist es so, dass auch viel mehr als nur schauen durchaus möglich ist, aber wir dennoch wissen, was wir zuhause haben. Hier muss natürlich jedes Paar für sich selbst entscheiden. So ist es in meinem Fall beispielsweise auch so, dass ich jüngere Frauen durchaus reizvoll finde, meine Frau selber aber in meinem Alter ist. Reizt sie mich deswegen weniger? Nein, kein Stück - ich liebe sie, mag alles an ihr und würde sie niemals hergeben wollen. Dennoch treffe ich mich beispielsweise auch mit einer Frau, die halb so alt ist wie ich. Noch dazu kann meine Frau mit BDSM und allem was dazu gehört, nix anfangen und mit der anderen Frau liege ich in dem Punkt genau auf einer Linie und wir ergänzen uns perfekt.

Ist das für meine Frau jetzt ein Problem? Nein, für sie ist es vollkommen ok, weil sie sich sehr sicher ist, dass ich weiß, wohin ich gehöre. Natürlich ist das nicht zwingend auf euch übertragbar - wie gesagt, muss jedes Paar einen eigenen Weg finden. Was ich nur sagen will, wenn dein Mann sich " wilde, tätowierte, offene, abenteuerlustige, hübsche Frauen" ansieht, muss es nicht ansatzweise heißen, dass er auch nur ne Sekunde daran denkt, dass du ihm nicht genügen könntest. *g*

Wie du damit klarkommst - bzw. wie ihr hier einen Weg finden könnt, ist eine ganz andere Frage. Ziel kann es meiner Meinung nach auch nicht sein, dass du dich verstellst. Nur weil andere Paare die offene Beziehung leben, ist das noch lange keine Option für alle. Jeder Mensch kann das ganz anders sehen und es ist auch ok. Ich denke, das schwächste Glied bestimmt das Tempo - und wenn für dich eine offene Beziehung nicht akzeptierbar ist, dann ist es so. Natürlich kann es auch eine Zerreißprobe bedeuten, wenn dein Mann es trotzdem will. Auch das ist sein gutes Recht, denn jeder Mensch hat andere Bedürfnisse. Schwer wird es, wenn man keine Lösung findet - erst recht wenn man schon 15 Jahre zusammen ist und plötzlich so eine Entwicklung eintritt, die ein Part vielleicht gar nicht will. Schwierig...!

Ich kann hier nur empfehlen, ganz viel zu reden, sich ganz viel Zeit zu nehmen und maximal ganz kleine Schritte vorwärts (und vielleicht auch mal den einen oder andren Schritt rückwärts) zu gehen. Wenn du dich grundsätzlich auf das Abenteuer einlassen würdest und nicht vollkommen sperrst, dürfte dein Mann ja auch damit einverstanden sein, dass DU das Tempo vorgibst und er dir auch die Zeit lässt, die du brauchst (selbst wenn es Monate sind oder auch länger als ein Jahr dauert).

Nur eins noch: du bist weder ne eifersüchtige Ziege noch musst du dich als prüde ansehen, nur weil solche Dinge hier neu für dich sind. Das ist alles vollkommen ok und nachvollziehbar. Meine Frau konnte vor über zehn Jahren mit der ganzen Thematik hier im Joy auch nix anfangen und für sie war ebenfalls alles neu. Wir haben damals ein Paarprofil angelegt (welches es heute noch gibt) und sind ganz kleine Schritte gegangen. Das hat mir damals gereicht und es hat bestimmt drei Jahre gedauert, bis ich mich erstmals mit einer anderen Frau getroffen habe. *g*

Ich drücke euch die Daumen und wünsche euch beiden viel Glück und Geduld! *wink*
Alex
****na Frau
Liebe TE,
ich glaube niemand ist wirklich 100% eifersuchtsfrei! (Nicht mal ich)...und das ist irgendwie auch "richtig" so, meiner Ansicht nach.
Ich finde deine Gedankengänge n Stück weit nachvollziehbar und auf der anderen Seite ein wenig erschreckend.
Du bist nicht austauschbar, nur, weil dein Mann sich Frauen anschaut/Fantasien mit diesen hegt, die optisch so ganz anders sein könnten, als du!
Es ist ein Kick, das Neue/Aufregende.
Es wird Emotionen geben.
Euphorie UND Enttäuschung, Wunsch UND Realität!
Es geht aber doch "nur" um Körperlichkeiten!
Ihr geht 15 Jahre euren Weg gemeinsam und das sicher nicht, weil ihr euch ausschließlich körperlich so anziehend findet!?
DU bist die Frau, die er an SEINER Seite möchte, der er Dinge anvertraut und mit der er sicher ist....so sicher, das er auch harte Zeiten mit ihr durchsteht. DU bist die Frau, die er lieben möchte!
Alles andere sind Körperlichkeiten! Vergleich dich nicht mit anderen deines Geschlechts. Du bist du und gut so, wie du bist und GENAU DESWEGEN ist dein Mann an deiner Seite!
Ich wünsche euch alles Gute mit viel Zeit und Feingefühl all die Dinge zu erleben, die ihr euch wünscht und euch bereichern.
*blume* *hutab*

IdS *victory*
****Sky Mann
die Chancen stehen 50 : 50
Nach allem was ich im Joy gelesen habe stehen die Chancen 50:50, dass dir deine Beziehung um die Ohren fliegt.

Wenn es dir damit schlecht geht die Beziehung zu öffnen mußt du das nicht tun. Der langsamere gibt die Geschwindigkeit vor mit der man sich an Neues herantastet. Aber auch ein öffnen der Beziehung bringt dir keine Gewähr, dass er dir nicht doch mit etwas "Besserem" durchbrennt. Oder aber DU kommst auf den Geschmack, und erkennst durch deine Erfahrungen, was dir all die Jahre gefehlt hat.

Ich verstehe natürlich auch, dass mit 34 und 15 Jahre Beziehung Defizite vorhanden sein können, und Gedanken präsent sind etwas verpasst zu haben.

Ich war bis zum Geständnis prüde und bin sexuell zurückhaltend erzogen worden. Für mich ist alles neu..

Ganz erstaunlich finde ich dabei, dass in deinem Profil unter "möchte ich gerne ausprobieren" z.B. Gangbang steht. Bist du sicher, dass du das bist die sich das wünscht?

Die Büchse der Pandorra hält reichhaltige Erfahrungen bereit (positive und negative) aber eins ist sicher, es gibt kein ZURÜCK!
*******egau Paar
Sie schreibt
Ich kenne das.... aber ob das Eifersucht ist?

Ich weiß das ich ihm alles gebe was er brauch und will. Und das er so sehr verwöhnt ist dadurch, das eine andere Frau ihm das nie geben kann was ich ihm gebe (nicht nur sexuell, auch in der partnerschaft).

Auch er findet diese und jene Frau heiß und scharf. Sehe ich ja wenn er Bilder liked oder auch kommentiert. Aber das ist nur das visuelle.... selbst wenn man sich dann im Club trifft und es sollte zum Sex kommen.... so ist das dieser Moment wo ihm gefällt. Wo er eine andere fremde Frau anfassen , fühlen und spüren kann. Dann geht man auseinander und sieht sich vielleicht nie wieder.

Bei mir ist es dann eher der Gedanke der mir schmerzt: sie bekommt voll geilen Sex..... zumindest ist es für mich mit ihm geil. Aber der Kerl von ihr bringt es nicht. Sei es das er keinen hoch bekommt oder null einfühlsam ist..... dann wird sie beglückt und ich geh mehr oder weniger leer aus..... Aber ich hole es mir dann von ihm wieder oder ich mach es mir dann wie so oft selber. Dann geht es auch mir wieder gut.

Also Versuch die Gedanken dahin zu lenken das er dich nicht wegen nee anderen verlässt sondern nur das neue und aufregende und fremde geil und interessant findet. Und jeder Mann kann und sollte sich glücklich schätzen wenn seine Frau mit ihm zusammen alles erlebt und er nicht die Frauen wie Unterhosen wechseln muss.

Zusammen macht es einfach Spaß. Probier es aus und lass doch treiben.... Und redet viel miteinander. Was gut und schlecht ist bzw war. Und geht kleine Schritte und nicht alles auf einmal. Und bleibe von den Gedanken weg was du haben willst.... wenn es nicht eintritt kann es enttäuschend sein.

Es ist wie ein verpacktes Geschenk. Aufregend und voller Spannung was unter dem geschebkpapier wohl ist?
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.