Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Offene Beziehung
1505 Mitglieder
zur Gruppe
Polyamory
4131 Mitglieder
zum Thema
Affäre - und auf einmal sind da Gefühle!234
Seit 3 Jahren habe ich eine Affaire! Eine Affaire die mich meine Ehe…
zum Thema
Ehe intakt, trotzdem Affaire...Gefühlschaos148
Ich wüßte gerne, wie es Euch in eurer Affaire gefühlsmäßig so geht.
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

affaire wie lange

affaire wie lange
Hallo
möchte gerne mal wissen wie lange eine affaire gesund sein kann.
wenn man einen mann liebt der verheiratet ist und Kinder hat und man
gesagt hat jeder lebt sein leben.

Ist es nicht nach einer seit von ein oder zwei Jahren eher eine ehe zu dritt.
Affairen haben doch kein zukunft! besser jetzt trennen wie später..



Steve
*********radde Paar
907 Beiträge
affäre ist keine gleichberechtigte beziehung!
wieso sollte es eine ehe zu dritt sein?

wenn es nach der langen zeit immernoch eine affäre ist, dann handelt es sich um keine gleichberechtigte beziehung im dem sinne, dass sie einer liebesbeziehung/ehe gleichgestellt ist.
hätte es eine besondere bedeutung, dann würde sich die betreffende person doch letztendlich vom ehepartner trennen oder klartext reden um mit der anderen person zusammen zu sein.

wenn dem nicht so ist, dann ist man (frau) schön blöd, zu hoffen und zu glauben..und die tatsache zu verkennen dass sie ein kleiner dummer zeitvertreib ist.wobei die tatsache an sich, sich mit einem verheirateten familienvater einzulassen auch das allerletzte ist... *schock*

aber es scheint immer wieder frauen zu geben die sich drauf einlassen...in den seltensten fällen ist es die ehefrau, die ihrem mann eine gespielin auf dauer bzw eine "ehe zu dritt" gewährt....

schade um die familie und die kinder...aber manche haben leider kein gewissen...und helfen den männern noch dabei alles in den sand zu setzen....sorry, mußte mal raus!personen die das tun, haben in meinen augen keinen respekt und sind sehr egoistisch....desweiteren leben sie auf kosten einer familie und sind aktiv mit am zerstörungsprozeß beteiligt.
diese menschen sind nur den respekt wert den sie selber an den tag legen-nämlich keinen. *gr2*

in diesem sinne
liebe grüße chatte
wow
sorry wenn man selber in einer beziehuung ist und , von beiden seiten nichts kaputt macht und das ganze nur als bereicherung sieht ist es doch gut ???????????
ja genau genau so sehe ich es auch *lol*
danke dir , für deine unterstützung würde nur gerne mal wissen wie ein mann das sieht ????????????????
*********radde Paar
907 Beiträge
mal im ernst wieviele affäre hätten denn im alltag bestand? kaum eine, eben weil es affären sind in denen stets einer mehr erwartet als der andere zu geben bereit ist...ausgewogene mitten sind hier die rarität...
und welcher partner würde denn eine affäre tolerieren? die wenigsten...wenn dann meist um eigene ruhe zu haben...ansonsten geht es nur dann nicht auf kosten der familie solange es nicht rauskommt

habt ihr denn gar kein gewissen...oder denkt ihr nur mit euren lenden?

...ist schon frustrierend zu wissen wie die menschen drauf sind...aber ich hoffe, dass allen -die affären eingehen- irgendwann die quittung zu teil wird und sie selbst erfahren müßen was sie anderen mit angetan haben...
gerade wenn kinder mit darin verwickelt sind...habt ihr denn null stolz und respekt?
ich könnte mich nicht mal mehr im spiegel ansehen...so sehr würde ich mich vor mir selber ekeln..allein schon das bild der kinder vor augen würde mich davon abhalten!
gewissen
ich hatte schon mal eine affaire über 6 Jahre und ich muß sagen ich habe eine tolle zeit gehabt viele tolle Ausflüge kleine reisen und schönes essen ich muß sagen diese zeit möchte ich nicht missen
*********radde Paar
907 Beiträge
wenn du wissen willst, wie ein mann das sieht, dann lies noch mal oben in meinem beitrag nach zum thema gleichberechtigung und unerfülltes hoffen und warten....das sind die intentionen die mir von männern zu diesem thema mitgeteilt wurden...quasi welchen stellenwert affären einnehmen.

sich hoffnungen zu machen ist sehr naiv...welcher mann würde der frau schon sagen, dass sie nur fürs bett und nicht für die beziehung taugt? keiner, dann wäre die "geliebte" nämlich weg...und wenn die "geliebte" für mehr taugen würde, wäre sie nicht nur die geliebte....sondern bestandteil einer gleichberechtigten beziehung....

sorry...sieh es mal realistisch... *rotwerd*

chatte
ist es nicht auch anders herum
als ich nach sechs jahren die affaire beendet habe , habe ich es getan weil ich gemerkt habe das der mann mehr will als nur sex, immer mehr von mir , wollte mit mir leben . das wollte ich nicht weil es als einzigster mann in mein leben nicht paßte. ein teil von meinem leben war dadurch leer aber ich hätte den Rest niemals aufgegeben
******ths Paar
58 Beiträge
Also hier die Sicht des männlichen Teils der megaliths...

Hallo
möchte gerne mal wissen wie lange eine affaire gesund sein kann.
wenn man einen mann liebt der verheiratet ist und Kinder hat und man
gesagt hat jeder lebt sein leben.
Was soll an einer Affaire ungesund sein? (Solange sich alle Beteiligten darüber im klaren sind was sie da tun.)

Wenn ich das richtig verstehe hast DU (w) mit einem (m)(verheiratet, zwei Kinder) ein Verhältnis...
Ist es nicht nach einer seit von ein oder zwei Jahren eher eine ehe zu dritt.

Glaubst du nicht du lügst dir selbst was in die "Tasche"? Bei einer Ehe zu dritt sollten doch wohl ALLE drei etwas mitzureden haben...
Das seine Ehefrau da so begeistert von wäre wage ich zu bezweifeln.
*Ich bezweifle übrigens auch das ER von deiner Sicht der Lage sooo begeistert wäre...

Eure Abmachung war "jeder lebt SEIN Leben" und nicht EUER!

Da ich ihn nicht kenne weiss ich natürlich nicht was in ihm vorgeht.
Aber es sollte dir klar sein das es passieren könnte das du dich da auf ganz "dünnes Eis" wagst. Immerhin hat er schon einmal jemand der ihn liebt betrogen...

das (m) der megaliths
********arHH Paar
30 Beiträge
Ehe Zu DRITT
wir würden sagen/raten, am besten das Gefühl Ehe GAR NICHT ERST AUFKOMMEN ZU LASSEN, sonst geht man/Frau kaputt daran *snief*
Wow, kontroverses Thema, ...
... wobei man hier immer aus drei Richtungen schauen muß: Der Mann, seine Frau und seine Affaire. Oder eben die Frau, ihr Mann und ihre Affaire.

schade um die familie und die kinder...aber manche haben leider kein gewissen...und helfen den männern noch dabei alles in den sand zu setzen....sorry, mußte mal raus!personen die das tun, haben in meinen augen keinen respekt und sind sehr egoistisch....desweiteren leben sie auf kosten einer familie und sind aktiv mit am zerstörungsprozeß beteiligt.
diese menschen sind nur den respekt wert den sie selber an den tag legen-nämlich keinen.

Ist nicht eher der Ehemann der egoistischste in dem Dreiergespann? Meiner Meinung nach schon! Er hat zwei Frauen, die ihn im besten Fall beide glücklich machen.

Wieso leben die "Affairen" denn auf Kosten der Familie? Das hab ich nicht verstanden ...

Ehe zu dritt würde ich das ganze nicht nennen, denn zu einer Ehe gehört ein Eheversprechen und die Zukunft als Familie. Und das schließt auch das Einbinden und Kennenlernen, der Familie mit ein. Ich denke nicht, daß es viele Männer und Frauen geben wird, die ihre "Affaire" Mama und Papa vorstellen. *zwinker*

möchte gerne mal wissen wie lange eine affaire gesund sein kann.
wenn man einen mann liebt der verheiratet ist und Kinder hat und man
gesagt hat jeder lebt sein leben.


Als Affaire sollte man einfach wissen, was man möchte, denke ich. Und wenn Du auch heiraten und Kinder haben möchtest, dann solltest Du weiter den Begegnungen, die Dir Deinen Mann fürs Leben bringen könnten, nicht aus dem Weg gehen.

Wenn Ihr Euch alle (alle 3) dessen bewußt seid, muß das Ganze ja nicht ungesund sein. Ungesund ist es dann, wenn einer von Euch oder/und auch die Kinder darunter leiden.

*blume*
******Cat Frau
632 Beiträge
Ich finde...
...dass der Mann, der neben seiner Ehe eine Affaire hat, bereit ist, diese aufs Spiel zu setzen.
Ich verstehe nicht, warum die Frau, die sich auf diesen Mann einlässt, die Böse und Gewissenlose sein soll.

Wenn der Mann grundsätzlich bereit ist, seine Familie zu riskieren, dann wird er es tun. Egal auf welchem Weg.
Und es ist nicht das Problem der Frau, ob der Mann Familie hat oder nicht.

Ich könnte zwar keine Affaire mit einem Mann haben, der Kinder hat, aber wenn es "nur" um seine Frau geht, sorry, wenn er sie betrügt, gibt es doch eh schon ein Problem in der Beziehung... und ich bin dann nur das i-Tüpfelchen.

Viele Grüße
Stray
****pi Paar
985 Beiträge
@ AStrayCat
im grossen und ganzen hast du ja recht - aber ich würde dennoch um keinen preis dieses i-tüpfelchen sein wollen ...

@ Engelswelt

sorry wenn man selber in einer beziehuung ist und , von beiden seiten nichts kaputt macht und das ganze nur als bereicherung sieht ist es doch gut ???????????

von beiden seiten nichts kaputt macht ?
und wenn es raus kommt, springen euch beide partner vor dankbarkeit an den hals - sicher ...

eine bereicherung ?
sieht das dein partner auch so ?

ich hatte schon mal eine affaire über 6 Jahre und ich muß sagen ich habe eine tolle zeit gehabt viele tolle Ausflüge kleine reisen und schönes essen ich muß sagen diese zeit möchte ich nicht missen

wer lässt sich nicht gerne aushalten ?!

wenn man einen mann liebt ...

weisst du überhaupt was liebe ist ... ?
Teilweise merkwürdige Ansichten zu diesem Thema, und das in so einem Forum. Man sollte meinen, man hat es mit toleranten Menschen zu tun!!! Letztendlich muss jeder selbst sehen, wie er glücklich wird. Und es dürfte wohl bekannt sein, dass es auch kaputte Ehen gibt, in denen keiner fremdgeht und die Kinder trotzdem leiden. Ich bin auch der Meinung, dass es kaum möglich sein dürfte, sich als Mann/Frau in eine intakte Beziehung rein zu drängeln. Da gehören ja immer zwei dazu. Wenn es nicht möglich ist, all das, was man von einer Beziehung erwartet, bei einem Partner zu finden, ist es ja nachvollziehbar, dass es irgendwann auf Affairen oder ähnliches hinausläuft. Meine Ehe verläuft seit einigen Jahren rein platonisch, unser Zusammenleben ist WG-mäßig organisiert; wir können wie Erwachsene miteinander umgehen und das schadet unseren Kindern keineswegs. Ich habe zudem eine Beziehung zu einem anderen Mann, der ist auch verheiratet und hat ein Kind. Alleine aus diesem Grund haben wir aber nicht unseren Verstand abgelegt und benehmen uns wie Wilde!!! Wenn man sowohl sein heimisches als auch sein Liebesleben (ich drück das jetzt mal so aus) zur Zufriedenheit geregelt hat dürfte das auf die Kinder weit bessere Auswirkungen haben als wenn man ständig mit seinem Leben unzufrieden ist. Denn genau das würden Kinder sofort merken!!
'Ungesund' sind Affairen nur, wenn man falsche Ansprüche hat und negative Gefühle wie Eifersucht oder andere Forderungen da hineinträgt.
....was soll an Affären gesund sein ????.....ich finde gar nichts .... wenn man merkt das nichts mehr funktioniert und man nur noch aus Gewohnheit bei einen Partner bleibt , dann sollte man sich trennen auch wenn Kinder da sind ...es gibt genug Mittel und Wege seine Kinder zu sehen ..es ist nur immer eine gute Ausrede ...sorry ... meine Meinung .....

lg malumschauen
...
Hallo zusammen,

mir stellt sich bei diesen Thema eine Frage: Wenn eine Ehe oder Beziehung
glücklich ist,dann kann doch ein Affäre eigentlich keine Chance haben. Warum gibt es denn so viele Affären doch wohl nur weil die meisten Beziehungen eh hin sind,oder?

Ich hatte schon einige Affären zu verheirateten Frauen (ich selber Solo),die
waren sicher nicht in meinen Bett,weil sie glücklich sind oder ihr Mann Zeit für Sex hatt *roll*

Grüße
Eine Affaire
ist solange gut, solange sich die Beteiligten darin wohlfühlen. Ob dies nun ein Monat oder mehrere Jahre ist, spielt keine Rolle. In der Regel finden Affairen jedoch keinen guten Ausgang. Entweder verändern sich die Ansprüche an diese oder die Affaire erfüllt nicht mehr die Wünsche die zu Beginn bestanden.
Für mich ist dies keine geeignete Form. Ich bin der Meinung das man nicht zwei Menschen gleichzeitig in einer Beziehung gerecht werden kann, einer hat immer das Nachsehen.
****pi Paar
985 Beiträge
was mich immer wieder erschüttert ist die tatsache wie berechnet jemand ist, der eine affäre pflegt.
immer nur auf seinen eigenen vorteil bedacht - ohne rücksicht auf verluste und wenn es dann rauskommt sieht man auf einmal die felle davonschwimmen und macht einen auf unschuldig.
schatz - es ist nicht das wonach es aussieht ... ich liebe doch nur dich ... !
tatsache ist doch, wer seinen spass in fremden betten suchst investiert seine zeit und kraft lieber darin als sich um den erhalt seiner beziehung zu kümmern.
denn oft ist es ja wohl so, dass die beziehung nämlich nur für einen - nämlich für den fremdgeher - unglücklich oder eher unbefriedigend verläuft.
der partner widerum lebt nach wie vor in einer heilen welt weil er von der unzufriedenheit des anderen nichts ahnt.
wie sollte er auch, wenn man sich den atem zum reden auch für andere dinge sparen kann ... ?!

das war jetzt der extrem-fall ...

aber selbst in anders gelagerten beziehungen.
wenn der unzufriedene redet und redet und redet und der partner trotz allem die problematik nicht erkennt und versteht und ihn/sie quasi somit in die arme eines anderen/einer anderen treibt ...
sollte man dann nicht rückrat genug besitzen und einen schlusstrich ziehen ?!

so oder so - es ist und bleibt ein verrat am partner - ob er nun mit schuld dran trägt oder nicht ...
********nner Mann
4.901 Beiträge
Irgendwie ist es erstaunlich,
dass hier wieder mit Schuld und Mangelwirtschaft in der Beziehung etc. argumentiert wird.
Die Aussage "wenn es zu Hause klappen würde, käme es ja nicht zu der Affäre" ist ein typisches Beispiel für die Argumentation auf einer flachen Ebene, statt im Raum.
Wenn das stimmen würde, müsste man ein Leben lang Gemüsesuppe mit Fleischeinlage essen, die macht wunderbar satt und ist gesund. Aber vielleicht möchte man mehr vom Leben sehen, mehr riechen, schmecken, fühlen. Ich für meinen Teil möchte nicht bis zum Ende meiner Tage Filetsteak auf Pfeffercreme mit Kroketten und Frühlingsgemüse haben. Das ist zwar super lecker. Und macht auch wunderbar satt.
Trotzdem ist ab und an ein Tafelspitz in Meerrettich genau das, was man für ein gutes Leben braucht.
Und warum sollte das nicht funktionieren, wenn man niemanden dabei hintergeht und alle wissen, was gespielt wird. Dabei riskiert man kein Familienglück... im Gegenteil: man ist zu allen liebevoller, wenn man mit Liebe voll ist. Eine verständige Partnerin/Ehefrau kann das wunderbar genießen. Im Zweifel ist doch immer die Affaire diejenige Person, die auf Dauer mehr gibt, als sie bekommt. Kein Grund für irgendwelche Vorwürfe.

Der Hauptfehler in der ganzen Argumentation ist doch, dass man den Betroffenen unterstellt, man könne Gefühle steuern. Aber Liebe bricht sich meist ihren Weg, auch wenn es mal nicht so passend ist.

Und noch einer: was spricht eigentlich gegen ein gemeinsames Leben, auch mit Vorstellung bei den Eltern??? Außer deren verkrustete Denke und unserer Angst genau davor...
Also:
Ich glaube man kann das von 2 Seiten sehen.
Ich war Geliebte, hatte also mit einigen Männern eine Affaire.
Es waren schöne Zeiten, die ich um nichts in der Welt bereue, ich habe so glaube ich sehr viel lernen können.
Diese Männer waren auch nicht irgendwelche *ohneProtzenzuwollen*, sondern hatten schon einen ohen beruflichen Standart zu erfüllen.

Nunja, bei allen lief es nicht mehr mit der eigenen Ehefrau, die war für die Kinder da, während er in der Welt rumreiste und seine Geliebte vorstellte.

Es war nicht nur de SEX es waren schöne Gespräche, auch Urlaub und auch keine finanziellen Interesse meinerseits.

Ich hatte Spaß, und einen tollen Freund. Die Zeit war schön.

Und die Frauen wissen bis heute nichts! *cool*

ZonkundChanell
*******_by Mann
20 Beiträge
Ich habe
seit über 5 Jahren eine Beziehung und es ist eine super Zeit. Meine Freundin erwartet nicht mehr, als das wir Spass miteinander haben.
Sie genießt es auch wenn ich gehe wieder alleine zu sein und freud sich auf unser nächstes Dat.
Warum man aus einer Ehe nicht aussteigt ist ja oft auch eine finanzielle Sache. Die Ehe klappt nicht mehr, aber bei einer Scheidung wirds meist für den Mann recht teuer.
Gruß Bigboy1
@ Bigboy

Richtig teuer wird es dann auch wenn Kinder im Spiel sind, und leider sind das meiste diejenigen, weswegen Mama und Papa sich nicht trennen, weil sie ja beide Elternteile gleich brauchen.

Was ich persönlich für völligen Schwachsinn halte!!!

Wenn beide damit klar kommen, eine Affaire zu haben, sollen sie doch.

ZonkundChanell
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.