Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Lovers and Cheaters
826 Mitglieder
zur Gruppe
Offene Beziehung
1504 Mitglieder
zum Thema
Hat Euch eine Affäre bereichern können?431
Affäre... oder auch die schöne wilde Kraft... sich sexuell noch…
zum Thema
Trauer über beendete Affäre nicht zeigen können314
Weil ich auf der Suche nach Infos bin. Ich bin verheiratet, habe…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Affäre - und auf einmal sind da Gefühle!

Affäre - und auf einmal sind da Gefühle!
Hallo ihr Lieben,

seit 3 Jahren habe ich eine Affaire! Eine Affaire die mich meine Ehe gekostet hat, aber auch mein ganzes Leben bereichert und verändert hat.Denn sie ist und das nicht nur sexuell, das wundervollste was mir je passiert ist.

Ich dachte immer ich könne das locker sehen (konnte ich auch bis vor kurzem)..

Aber seit August haben sich Gefühle eingeschlichen, sie waren sicher schon vorher da..Aber auf einmal habe ich sie zugelassen.Das macht die Ganze Sache natürlich nicht einfacher, denn meine Affaire ist ebenfalls verheiratet und gedenkt auch nicht das zu ändern (denn ausser dem Sex, ist ja alles "eigentlich " in Ordnung ).

Was also tun??
Pistole auf die Brust oder abwarten???
Worauf soll ich warten?
Was habt ihr in so einer Situation gemacht?
*********r_by Mann
546 Beiträge
Gefühle und Wünsche
Gefühle sind Gefühle, Wünsche sind Wünsche und keine Gefühle. Wenn man das versteht und beides voneinander getrennt sehen kann erleichtert sich bei mir zumindest vieles.

Ich kann dann meine Gefühle leben, ihnen freien Raum geben und zu Gleich mich damit arrangieren, dass gewisse Wünsche nicht erfüllt werden. Denn eigentlich haben diese beiden sogar weniger miteinander zu tun als man meint.

Man kann also jemanden Lieben, starke Gefühle für denjenigen haben und gleichzeitig den Wunsch (möglicherweise mehr mit demjenigen zu unternehmen, ein Leben zusammen zu verbringen) als unerfüllbar akzeptieren.

Da gibt es einen Trick, dass ich anwende. Ich konzentriere mich auf die Dinge, die da sind, und nicht auf die Dinge, die nicht da sind, die da sein könnten oder sollten. Letzteres ist Phantasie, Wunsch, in Konflikt mit der Realität, ersterer ist Realität allein, dass dazu einlädt es auch mal dankbar zu akzeptieren.

Ist aber auch ok, wenn der Wunsch so stark ist, die Gefühle der Nicht-Erfüllung so unangenehm, dass man dann etwas unternimmt, die Sache beendet oder Druck ausübt. Das allerdings hat in meinem Leben die Lage selten verbessert.
****ne Frau
8.413 Beiträge
Hast du denn diesbezüglich mal mit ihm gesprochen?
********1985 Mann
181 Beiträge
Schwierige und gute Frage
Ich wünschte ich könnte dir da einen Tipp geben... ich bin aber selbst in einer ähnlichen Situation.

Wenn es dafür eine einfache Lösung gäbe, würden viele Menschen nicht leiden müssen. Einseitige Liebe ist sehr schmerzhaft.
In deinem Fall ist es schwierig, da er verheiratet ist.. In erster Linie wäre die Frage, ist er glücklich mit seiner Frau? Weiß sie, dass ihr euch trefft?
Mit der Tür ins Haus Fallen ist zu Beginn nicht die optimale Lösung.
*******na57 Frau
22.196 Beiträge
JOY-Angels 
Was für Gefühle genau ? *gruebel*

Ich liebe meine Affäre, ja, das Gefühl, das ich für ihn habe ist Liebe, das ist so langsam gewachsen, je besser ich ihn als Person kennen lernte. Wir nehmen Anteil am Leben des anderen, aber wir leben nicht zusammen.

Und ich will das so, wie es ist. Ich will ihm das, was sein Leben ausmacht, nicht kaputt machen. Er lebt in einer wirklich offenen Beziehung, seine Frau und ich mögen uns auch, sie weiß mit seinen alltäglichen Macken gut umzugehen. Würde ich ihm die Pistole auf die Brust setzen, wäre es vorbei mit meiner Unbeschwertheit und Freiheit. Und der Mann "an meiner Seite" wäre immer noch auch der Mann, der sich vor fast 40 Jahren in seine Frau verliebt hat und mit der er seitdem eine Menge Hochs und Tiefs im Leben ertragen und durchgestanden hat. Er wäre unglücklich ohne sie, das will ich nicht.

Also, meine persönlich Antwort für mich und meine Lebenssituation: Liebe ja, aber keine exklusive "Liebe", kein "der gehört jetzt mir" oder solche traditionellen Sachen . Das Leben ist bunter als wir denken.
auch
bei mir ist das genauso, wie du es beschrieben hast, nur das ich eine Solo Frau bin,
aber meine Affäre ist verheiratet.
Aber meine Affäre casi1974 weiß, das ich mich total in ihn verliebt habe und das ich ihn haben will, komplett mit allem drum herum ....
unsere Affäre geht nun fast 2 Jahre und seine Frau weiß absolut nichts von mir....

Aber ich bin da genauso unschlüssig wie du....
soll ich einfach so weitermachen, dann geh ich langsam aber sicher kaputt...
oder ihm ein Datum sagen zum entscheiden....
oder ihm einfach die Pistole auf die Brust setzen, für ja oder nein sagen... *nixweiss* *nachdenk* also ich weiß es absolut nicht...
aber ohne ihn sein, wäre der absolute *panik* für mich *traurig*
Durch ihn ist mein Leben viel bunter, viel schöner, einfach wunderschön geworden...nur leider ist bei uns die Entfernung noch eine große Hürde...
dadurch sehen wir uns nicht so oft *snief2*

Bin auch gespannt, was andere so drüber denken, bzw damit umgehen...
eigentlich kann ich mir einige Kommentare jetzt schon vorstellen *undwech* *smile*
****low Frau
8.452 Beiträge
*******166:
Was also tun??
Pistole auf die Brust oder abwarten???
Worauf soll ich warten?
Was habt ihr in so einer Situation gemacht?

Es zeigt sich leider immer wieder, dass eine Affäre selten eine Affäre bleibt. Spätestens dann, wenn sich ein großes Vertrauen aufgebaut hat und die eine Seite hat ein zu großes Bedürfnis - ungefragt und oft mit der Bitte es doch zu vermeiden - über sich und seine Beziehung zu reden oder wenn Gefühle ins Spiel kommen. In beiden Fällen zeigt sich dann oft die unschöne Seite einer Affäre, die Eigene egoistische.

Dass Gefühle ins Spiel kommen ist selten vermeidbar, egal was man sagt. Der Sex ist gedanklich immer im Vordergrund besonders, wenn beide Seiten vorab schon liiert sind. Dich hat es soweit ich das lesen konnte, Deine Ehe schon gekostet und jetzt soll es seine?

Ihr habt eine Affäre seit drei Jahren und wohl noch nie über Gefühle geredet. Jetzt kommen Deine hoch, wobei sie bestimmt nicht erst von August sind. Natürlich kann es auch sein, dass auch er inzwischen Gefühle entwickelt hat, doch wenn ich lese, dass man mit dem Gedanken spielt, ihm die Pistole auf die Brust zu legen, da stehen mir alle Nackenhaare zu Berge. Auch eine Affäre ist eine Vereinbarung, an die sich selten beide Seiten versprechen können, sich dauerhaft daran zu halten. Ist nun mal - leider - so. Auch ich würde an Deiner Stelle mit ihm darüber reden und ehrlich sein. Sollte sich bei ihm aber nichts geändert haben und seine Ehe ist ihm immer noch wichtiger dann musst Du sehen, wie es für Dich weitergeht.

Ihr seit eine Affäre eingegangen deren Hauptkern nunmal Sex, Unverbindlichkeit und Heimlichtuerei sind. Nur weil ich die Spielregeln dabei bin zu brechen, indem ich mich verliebt habe was eh nie steuerbar ist, habe ich dennoch kein recht, ihm die Pistole auf die Brust zu setzen. Eine Freundin von mir, war 20 Jahre lang die Geliebte und sie war unsterblich in ihn verliebt. Sie hätte es nie gewagt, ihm das zu sagen denn sie wusste, er würde seine Frau niemals verlassen. Nicht für sie und auch nicht für seine anderen Spielgefährtinnen. Am Ende hat sie es beendet weil es anfing, zu sehr weh zu tun.

Schaue wie es für Dich weitergehen kann, ohne seine Frau mit ins Boot ziehen zu müssen außer, er will aus der Affäre jetzt etwas mehr verbindliches mit Dir machen.
*******ust Paar
5.668 Beiträge
2 Menschen, die ihre Partnerprobleme mit anderen lösen.
Das ist keine Grundlage für eine Partnerschaft,
da ihr beide von Anfang an davon ausgehen müßt (!),
dass ihr beide eure Probleme,
wiederum mit anderen lösen werdet.
Und die Porbleme kommen,
wenn ihr denn auch den Alltag miteinander teilt.

Rosarote Brille einfach mal absetzen
und den Dingen nüchtern ins Auge blicken.
Mit Pistole auf die Brust,meinte ich eher mich als ihn!!!
Ich würde niemals VERLANGEN, daß er sich entscheidet unter Zwang! !
Und ja, diese Gefühle waren sicher schon vorher da! Und wir haben darüber auch schon gesprochen..Es ist ein" Dazwischen" es ist zuviel Gefühl für eine Affaire und zu wenig um alles zu ändern..
Das Schlimme daran! Ich verstehe das sogar.
Und nein, seine Frau weiß nichts von mir
****ne Frau
8.413 Beiträge
Und was sagt er?
****low Frau
8.452 Beiträge
Liebe Einhorn,

dann habe ich Dich missverstanden. Dann kann ich Dir nur raten, tue das, was Dir gut tut. Solltest Du mit ihm reden und wie schon geschrieben, es ändert sich nichts in seiner Sichtweise, dann musst Du sehen ob Du Dich weiter mit ihm treffen kannst oder es beendest. Bereichernd hin, bereichernd her, wenn etwas anfängt weh zu tun, dann tut es einem einfach nicht mehr gut.
Ich muss vielleicht dazu sagen, das ich ihn nicht für mich will..Keine " du gehörst mir" Geschichte. .Die hatte ich, und sie hat mich nicht glücklich gemacht.
Aber ab und an würde ich mir schon wünschen, daß es etwas mehr gibt.
Im Moment versuchen wir, uns wenigstens einmal im Monat zu sehen.. DaS ist manchmal ganz schön schwer.
****an Mann
1.807 Beiträge
Und wieder einmal zeigt sich ...
... dass man oder frau sich VORHER bewusst sein sollte, wenn man sich auf eine Affäre mit einer gebundenen Person einlässt.

Mir kommt gerade bei diesem Thema immer wieder der Gedanke, dass da vorher die eigene Selbstreflexion zu kurz kam oder es einfacher war, sich selbst zu belügen. Einfach um das Schöne mitnehmen zu können und sich erstmal keine Gedanken über mögliche Konsequenzen machen zu müssen.

Wie schon angemerkt wurde, ist die Wahrscheinlichkeit - oder vielleicht besser die Gefahr - dass sich in einer Affäre einseitig Gefühle entwickeln, recht hoch. Und oft erwischt es die ungebundene Person, da diese ja frei dafür ist - im Gegensatz zum Affärenpartner, der meist einfach nur unkompliziert sein alles in allem bequem eingerichtetes Leben um etwas Spaß ergänzen möchte.

Für mich ist das der Grund, warum ich aus Prinzip nichts mit einer gebundenen Frau anfangen würde. Ich will mir die Option frei lassen, dass sich auch mehr als nur Sex entwickeln kann.

Du schreibst, die Affäre hat Dich "Deine Ehe gekostet". Das lässt vermuten, dass Du dies als "Verlust" empfindest. Kann es sein, dass Dich nun nach "mehr" von ihm sehnst. damit dieser Verlust kompensiert wird?

Was Du tun solltest? Das kannst nur Du für Dich selbst entscheiden. Aber da die Gefahr besteht, dass Du jetzt mehr willst und Dich nichts mehr zurück hält, weil Du ja inzwischen frei bist, wäre meine Empfehlung. das Ganze zu beenden. Andernfalls nimmst Du das Risiko in Kauf, auch seine Ehe zum Scheitern zu bringen.
*******ust Paar
5.668 Beiträge
du hast deine Ehe schon zerstört...
nun hör wenigstens auf,
seine Ehe weiterhin zu zerstören.
Insbesondere, wenn davon auch noch Kinder betroffen sind.
Zumal ihr Beiden keine Chance auf eine aufrichtige Partnerschaft habt.
Und später nicht wundern,
man bekommt im Leben alles zurück!
****_by Mann
271 Beiträge
Ich sehe da nur zwei Möglichkeiten ...
Entweder du lernst damit zuleben und deine Gefühle zu kontrollieren oder du beendest die Beziehung.

Alternativen sehe ich da keine, immerhin belastet es dich auch schon eine weile und irgendwann wird es dich auch krank machen!

Wie heißt es so schön: Lieber ein Ende mit Schrecken oder ein Schrecken ohne Ende! *traurig*
Kann meinem Vorposter nur zustimmen.
Wenn aus Affäre einseitige Liebe wird und man das komplette Programm will sollte man es kommunizieren, dem anderen Bedenkzeit geben. Wenn er/sie sich für die Fortsetzung seiner Ehe, Partnerschaft entscheidet dem ganzen ein Ende machen. Das ist zwar sehr schmerzhaft aber auf Dauer einfach besser.
*****lee Frau
6.553 Beiträge
Was ich getan habe?
Ich war auch mal in so einer Situation. Als mir klar wurde, dass sich an seinem Beziehungsstatus nix ändern wird, habe ich es beendet und sehe die zeit mit ihm als Geschenk und Erfahrung was mir keiner nehmen kann. Ich wünsche dir dass du die richtige Entscheidung für dich, und nur für dich triffst.
*******ust Paar
5.668 Beiträge
die richtige Entscheidung für dich, und nur für dich triffst
was für eine Welt,
in der jeder nur(!) an sich denkt.

Da hängen evtl. Kinder, eine ganze Familie dran!

Wer möchte mit einem Menschen zusammen sein,
dem das alles egal ist,
der über "Familienleichen" geht...
zumal die Beiden als Paar nicht die geringste Chance haben
mit diesen Voraussetzungen.
*****169 Frau
6.133 Beiträge
seit 3 Jahren habe ich eine Affaire! Eine Affaire die mich meine Ehe gekostet hat, aber auch mein ganzes Leben bereichert und verändert hat.Denn sie ist und das nicht nur sexuell, das wundervollste was mir je passiert ist.
Warum nun dein Konflikt?

Seit August erst lässt du die Gefühle für deine Affaire zu, die sicherlich schon vorher da waren.

Hat es damit zu tun, dass dir durch das Beziehungsende die Defizite deiner Ehe nun deutlich bewusster sind?
Du dich eben erst jetzt mit deinen wirklichen Sehnsüchten und Wünschen konfrontierst ?
@*******ust. .Wieso zerstöre ich seine Ehe?
Mein Mann und ich haben uns getrennt. .Aber die Affaire war der Auslöser, aber sicher nicht der Grund! Und ich bin diejene mit Kindern, nicht er!

Ich bin der Meinung, wenn in einer Ehe alles absolut in Ordnung ist, dann kommt niemand drittes ins Spiel.
Ausser es geht um solche Spielarten wie SM/BDSM, die ein Partner nicht ausleben möchte.

Ich will überhaupt nichts mutwillig zerstören..
Ich weiß gar nicht, ob es jetzt Sinn macht, auf dem Verheirateten-Status herumzureiten... sind alles erwachsene Menschen, ob wir das nun gut finden oder nicht!

Denke man muss sich tatsächlich vorher! bewusst machen und täglich vorsagen (es ist "nur" eine Affaire!), dass solche Geschichten auf Zeit angelegt sind und wohl kein gutes Ende nehmen! Im Moment leben, diesen genießen! Ich muss da auch an mir arbeiten! so schön und aufregend das alles ist - aber ob eine Affaire, eine Sexbeziehung, eine FreundschaftPlus - sobald Gefühle ins Spiel kommen, noch was wirklich Gutes darstellen, ich befürchte Nein, die Leichtigkeit verschwindet, einer wird fordernder...

Pistole auf die Brust setzen? Würde ich selbst nicht! Liebe versetzt Berge! Wenn er will, dann kann er auch - das was du willst! Ganz Abgebrühte sagen jetzt wohl: "wer eine Affaire nicht leben kann, ohne da unbeschadet herauszukommen, der sollte es sein lassen"! Wie wahr... Aber denkt man nicht immer vorher: "ach ich kann das schon..." und dann kommt es doch anders?

Und das gilt nicht nur für heimliche Geschichten (einer gebunden), sondern auch für junge Männer - in meinem Fall - bei denen ich weiß, dass ich eine "nette Übergangslösung" bin - und sofort weg vom Fenster. sobald eine junge Frau für ernste Lebenspläne ins Spiel kommt.

Immer wieder ein Abschied nehmen - aber mit dem Bewusstmachen zuvor, dass es um gute Momente geht und nicht "mehr" - kann man damit umgehen lernen. Ansonsten sollte man es vll wirklich sein lassen, um sich selbst zu schützen?

Lass ihn ziehen!
Affäre
genieße es einfach, ohne zu klammern.
Würdest Du darauf bestehen das er bei Dir bleibt, würdest Du damit einer anderen Frau das Leben sehr schwer machen.

genieße es und hoffe das ihr nicht entdeckt werdet.

Es ist gerade jetzt besonders intensiv und heiß diese Situation und wenn ihr tatsächlich zusammen kommen würdet, käme der Alltag und die Verfluchungen seiner EX, ihr hättet kein Glück damit.

Man soll nicht auf Sand bauen, sondern mit Segen
****an Mann
1.807 Beiträge
Ich bin der Meinung, wenn in einer Ehe alles absolut in Ordnung ist, dann kommt niemand drittes ins Spiel

Yep. Das ist die landläufige Rechtfertigung. Das würde ich auch gar nicht abstreiten wollen. ABER: oft wird dann leider der bequeme Weg in die Affäre gegangen - und das ist dann der Anfang vom Ende, weil damit erst mal kein Anlass mehr besteht, an der Beziehung zu arbeiten. Man holt sich ja das was fehlt einfach woanders?

Du willst nichts mutwillig zerstören? Dann beende die Affäre - ansonsten nimmst Du es billigend in Kauf.
Also die TE ist nicht dabei eine Ehe zu zerstören, denn wenn diese intakt und in Ordnung wäre gebe es diese Affäre nicht.
Ich habe es so verstanden das sie Gefühle entwickelt hat und das komplette Programm mit ihm will, er aber nicht.
Jetzt weiß sie nicht wirklich wie es weiter gehen soll.
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.