Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Partner von Asexuellen
41 Mitglieder
zur Gruppe
slow sex
2922 Mitglieder
Das Blowjob-Date
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Blowjob beim Partner: Habt ihr Spaß daran?

*******iam Paar
Themenersteller 
Blowjob beim Partner: Habt ihr Spaß daran?
Eine Frage an die Welt der Ladys und Bi geneigten.
Vor kurzen kam es zur einer Diskussion bei bekannten und zwar über den blowjob.
Einige meinten das sie es gerne dem Partner zu liebe machen und andere wiederum meinten das es wie ein lolli lutschen ist,aber Erregungssteigerung ist.
Wie steht ihr dazu,ist es ein notwendiges Übel beim sex oder habt ihr Spaß daran?
*********
Wer seinen Partner nicht wirklich spüren, riechen und auch schmecken möchte (oder kann), sollte wirklich darauf verzichten oder eben doch einen Lolli kaufen!
Die beiden getroffenen Aussagen im EP können wir also gar nicht teilen.
****yn Frau
JOY-Angels 
grisu_siam:

Wie steht ihr dazu,ist es ein notwendiges Übel beim sex oder habt ihr Spaß daran?

Ich hab Spaß daran, aber wie "Lolli lutschen" ist es nicht. Denn bei einem Lolli stört es mich nicht, dass keine Reaktion kommt. Bei einem Blowjob ist mir das Drumherum aber sehr viel wichtiger als das Blasen selbst.

Angenommen er sitzt oder steht nur da, lässt sich blasen und ansonsten passiert nichts - keine begleitende Akustik in Form von Stöhnen oder Flüstern, kein Streicheln durchs Haar, den Hals entlang, kein gelegentliches Packen im Nacken oder Festhalten der Haare, keine Finger am Kinn, damit ich mal kurz aufhöre, ihn ansehe und ihm die Frage beantworte, ob ich es gern mache, kein langsames und bestimmtes Herandrücken bis zum Anschlag, sodass der Schwanz komplett im Hals verschwindet, kein gelegentliches Zustoßen - dann ist das Ganze für mich so öde, dass ich sehr schnell die Lust daran verliere.

Am schlimmsten ist es für mich eigentlich, wenn er kurz vorm Kommen seinen Schwanz aus meinem Mund zieht, sich selbst rubbelt und mir das Sperma in den Mund schießen will, wobei dabei die Hälfte eben nicht IM Mund landet. Das mag ich einfach nicht. Ich behalte ihn gern komplett im Mund, während er kommt und blase auch gerne danach noch ein bisschen sanft weiter, lasse es ausklingen. Diese Pornospritzerei verdirbt mir jeglichen Spaß.


Ich blase gern, habe aber dennoch den meisten Spaß dabei, wenn es sich um einen relativ fremden Schwanz handelt. Das heißt nicht, dass ich meinen Freund nicht gerne blase, sondern nur, dass es mir noch ein bisschen besser gefällt, wenn ich denjenigen noch nicht so gut kenne. Liegt vielleicht daran, dass es einfach Spaß macht, einen "neuen" Schwanz in allen Einzelheiten zu erkunden.
*******_DA Mann
Ich blase leidenschaftlich gerne! Ich kann mich lange mit dem Dödel beschäftigen, es fühlt sich einfach gut an, ihn in voller Härte im Mund zu haben.
*********s_SB Frau
Ich habe Spaß daran
***88 Paar
JOY-Angels 
Sie von FK888 schreibt:

Ich mache es nicht meinem Partner zuliebe. Sondern weil ich meinen Partner liebe. Und ihn deshalb spüren und schmecken will. Blowjob gehört für mich dazu und ich liebe es.

Darüber hinaus blase ich auch gern mal andere Schwänze, wenn es passt. Wobei ich es eigentlich immer vorziehe, wenn ich den Mann kenne. Wobei "Kennen" irgendwie auch eine Definitionsfrage ist.
************
Ich habe Spaß daran und sehe es nicht als eine Pflicht, ich finde es sehr erregend, insbesondere wenn mein Herr mich dabei dominiert *zwinker*
***Du Paar
Sie schreibt
...leidenschaftlich gern. Bei dem Einen. *g*
*******ven Frau
Bei meinem Partner auf jeden Fall ich liebe es und genieße es zu verwöhnen *zwinker*
**********arice Paar
Sie schreibt
Ich genieße es auch sehr, ich spüre zu gerne die Erregung des Mannes, wenn er zu zittern oder zucken beginnt, wenn er immer härter wird...
Es ist auf keinen Fall ein notwendiges übel oder als hätte ich einen Lolly im Mund! Ich mache es nur, wenn ich es wirklich will! Und seine Härte in meinem Mund zu spüren erregt mich!
Es heizt mich auch an, wenn der Mann mir sagt oder zeigt wie er es gerne hat.
****ee Paar
Würde es keine Freude und keinen Spass auf beiden Seiten bringen, würde ich es ganz bestimmt nicht tun... gemeinsam geniessen ist immer gut, geteilte Freude ist doppelte Freude... *zwinker*
******ons Paar
Sie vom Paar
Darf man die Frage unter all den Anhängerinnen des BJ's auch anders als mit JA beantworten?
****l87 Frau
Gerade meinen Partner, den ich schon länger kenne und weiß, was er mag und was nicht, liebe ich es oral zu verwöhnen.

Wie auch bei Kaitlyn darf bei mir auch das "drumherum" nicht fehlen. Das Stöhnen, in dem Haaren festgehalten...usw. . Das wäre dann wie wenn sich eine Frau regungslos ins Bett legt und sagt "mach mal". Dann fehlt etwas, was mich antörnt weiter zu machen.

Was ich allerdings nicht mag ist, wenn er in meinem Mund kommt oder mir ins Gesicht spritzt.
****ron Mann
Tannylons:
Sie vom Paar
Darf man die Frage unter all den Anhängerinnen des BJ's auch anders als mit JA beantworten?

Naja ich denke dass tatsächlich die große Mehrheit der Frauen Spaß daran hat (oder zumindest an den Reaktionen der Männer), bislang hat fast jede Frau mit der ich Sex hatte aus eigenem Antrieb nen Blowjob angefangen.

Es ist aber natürlich auch vollkommen ok wenn Frau dies nicht mag, persönlich ist mir nen Blowjob eh nicht so wichtig, da trifft es mich weit härter wenn die Frau kein Cunnilingus mag.
*********ik55 Frau
Ja, ich hab festgestellt, dass ich es total geil finde zu blasen. Noch toller ist es, wenn die ersten Lusttropfen schon zu spüren sind und er stöhnt. Mit einem Lolli ist das ja nun wirklich nicht zu vergleichen. *nein*
*********
Blasen und Blasen lassen.
Natürlich mag ich es geblasen zu werden, egal ob von ihm oder von ihr und ich bin selbsterständlich bereit mich sowohl bei ihm als auch bei ihr entsprechend zu revanchieren.
Am besten ist es wenn dann, ob des gaylen Tuns, der Schwanz zuckend und sich in meinen Mund ergießend Lust zeigt.
*****deo Frau
Ich habe...
... sehr großen Spaß daran.

Er gehört für mich dazu, ich mache es gern und mir würde unheimlich viel fehlen, wenn mein Partner das nicht mögen würde.

Wie bereits hier beschrieben, sind es unter anderem auch gewisse Reaktionen, weshalb es so viel Spaß macht.

Also kein Pflichtgefühl meinerseits, sondern absolutes Wollen, vor allem dann, wenn der Partner selbst Spaß daran hat und entsprechend darauf reagiert.
*****con Frau
Blowjob
Hey .Der Blowjob gehört nicht einfach nur dazu ,es ist eine ganz eigene Sache . Stimmungs und Situationsabhängig.
Aber wenn das zusammenspiel zwischen dem Partner oder den Partnern beim Swingen passt denkt man nicht nach und handelt einfach. Neist schaltet der Kopf total ab und ich lasse mich fallen dann kann ungehemmt alles kommen was soass macht . Ich werde gern geleckt und ich mag es zu blasen und mache es immer wieder ohne Aufforderung.
Wenn man dann den Partner dabei so erregt das er kommt ist es doch ein Zeichen das es ihm gefallen hat und Geil. Warum sollte ich ihn stoppen und abtörnen indem ich "ihhhh ,nicht in den Mund oder Fesicht schrei "!!
Lass kommen und geniesse ,nur dann ist es Geiler Sex und du hast spass dabei .:)
*********ariya Paar
Es ist ein Genuss
So wie wir beide sehr gern ein Fötzchen lecken, so lieben wir es auch einen Schwanz zu blasen. Dabei ist es nur das Tüpfelchen auf dem I, wenn sich die Sahne in den Mund ergießt (was wir, aus naheliegendem Grund, nicht bei jedem machen)
Vielmehr ist es das Spiel zuvor. Das entlanggleiten an und auf dem Schaft, der sich entgegenreckt. Das züngeln an der Nille und lutschen der Eier, was (hoffentlich) deutliche Reaktionen hervorruft, und das Saugen und mit den Lippen massieren, dass ein Stöhnen auslöst.
Wir stehen auf BJ
********le96 Paar
Es erregt
Spass ? das ist nicht das richtige Wort - wir geniessen es beide sehr und es erregt mich seine Reaktion auf mein Verwöhnen seines Penis zu spüren.

Hängt auch damit zusammen, dass unser allererster Sex ein Blowjob war: war sehr spontan, ich nahm nicht die Pille, er hatte keine Kondome dabei, dann habe ich es ihm mit dem Mund gemacht und davon schwärmt er noch heute...
****js Frau
Selbstverständlich macht es Spaß!
Aber wie auch schon geschrieben wurde, es geht um das gesamte Paket!
Seine Reaktionen zu bekommen, herauszufinden, auf welche Art der Stimulation er dabei besonders abgeht, der Wechsel zwischen sanft und hart.
Wenn man sich schon länger kennt...genau zu wissen, welche Knöpfe es sind, die ihn in den Wahnsinn treiben...die Macht über seine Lust in meinem Mund! Das ist ein berauschendes Gefühl!
***************
Ein Partner ,der meine Seele berührte ,wird immer in diesen Genuss kommen...


weil ich diesen Menschen von oben bis unten abschlecken mag und das mehr als gern.
*******otik Paar
Kailyn:

Ich blase gern, habe aber dennoch den meisten Spaß dabei, wenn es sich um einen relativ fremden Schwanz handelt. Das heißt nicht, dass ich meinen Freund nicht gerne blase, sondern nur, dass es mir noch ein bisschen besser gefällt, wenn ich denjenigen noch nicht so gut kenne. Liegt vielleicht daran, dass es einfach Spaß macht, einen "neuen" Schwanz in allen Einzelheiten zu erkunden.

Genau so ist es ........
*******elb Frau
Ja klar,
habe ich Spaß dabei und dabei die Lust und die Reaktion des Mannes zu spüren. Das bereitet mir unheimliche Lust und Genuss.
Dies ist allerdings nur meinen Lieblingsmenschen vorbehalten!

Ich mag ihn nur als intensives Vorspiel...schlucken mag ich nicht.
*********6460 Paar
Leidenschaftlich gerne....
Ich liebe es meinem Schatz sein bestes Stück zu verwöhnen.... Ihn mit meiner Zunge, dem Mund, mit der Hand in den Wahnsinn zu treiben..... Seine Erregung zu spüren..... Wir verstehen uns ohne Worte und ich weiß genau was und wie er es braucht..... Es gehört für mich unbedingt dazu..... Vielleicht weil ich auch sowieso jeden Zentimeter an ihm erregend und lecker finde. Es macht mich verrückt zu spüren wie seine Erregung immer mehr wächst und ein aufhören vor seinem Finale gibt es für mich nicht...... Es macht mich jedesmal immer wieder glücklich und auch stolz es immer wieder zu schaffen...

Sie von Herzbeben
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.