Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Models&Fotografen Sachsen
503 Mitglieder
zur Gruppe
Hobbymodels/-fotografen
563 Mitglieder
zum Thema
Aktfotografie als Hobby358
Dieser Beitrag soll für all diejenigen sein, die Aktfotografie als…
zum Thema
Partner, Freund, Lebensgefährte,…85
Wir kennen uns seit zweieinhalb Jahren, sind seit eineinhalb Jahren…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Hobby Aktfotografie - und was sagt der/die Partner/in??

Hobby Aktfotografie - und was sagt der/die Partner/in??
Ich bin zwar diejenige die dem Fotografen einen Blick auf meine erotische Seite gestattet damit ich mein persönliches Fotoalbum stolz weiter füllen kann, aber ich weiß wie mein Partner damit umgeht dass mich jemand Fremdes so sieht. Eifersuchtsfrei und ebenfalls stolz.
Mich interessiert jetzt aber mal die andere Seite - und nein! nicht weil ich schlechte Erfahrungen gemacht habe oder eine zu wilde Phantasie, sondern weil ich auch Köpfchen besitze mir über meine Mitmenschen Gedanken zu machen *zwinker*
Ich möchte meine Fragen ehrlich gesagt auch nur an die Fotografen richten, die Aktfotografie stilvoll und eben ohne sexuellen Hintergrund als Hobby ausgewählt haben!
Wie geht Eure Partnerin damit um? Kann sie verstehen warum gerade Aktfotografie und nicht Architektur? Sieht sie es als ein ganz normales Hobby in dem sie Euch unterstützt und stolz Eure Fortschritte begleitet? Vergleicht sie sich mit den Models und ist evtl. gekränkt wenn sie schlanker/hübscher etc. ist? Wird darüber im Freundeskreis gesprochen oder wird es lieber unter den Teppich gekehrt weil sich jemand was falsches darunter vorstellen könnte? Gibt es dabei zB Eifersucht - die kann ja bei der Zeit die man mit seinem Hobby verbringt (Vorgespräche, Shootings, Nachbearbeitung etc.) beginnen und sich bis auf die Blicke durch die Linse und die körperliche wie persönliche Nähe während eines Shootings ausstrecken?
*puh* Ich denke das reicht um zu sehen in welche Richtung mein Interesse geht - will halt einfach alles wissen!! Um verstehen zu können.
Daher danke ich Euch schon jetzt für die zahlreichen Antworten und den freundlichen Austausch über dieses Thema *zwinker*
LG
*zwinker* sara
*****alo Mann
2.164 Beiträge
scheint hier niemanden zu interessieren
dann will ich mal was sagen dazu:

In meiner Partnerschaft war von Anfang an klar, dass wir uns gewisse Freiräume zugestehen. Insbesonder was Hobbies und alte freunde betrifft. Meine Frau hat früher öfter mal die Modelle geschminkt und war immer erste Kritikerin meiner Fotografien.

Irgendwann vergrösserte sich dei Familie und ihr fehlte dann die zeit. Mit einigen Modellen hat sie eine gute Freundschaft entwickelt. Sie war auch schon mehrmals an Workshops in Lanzarote dabei. (Der Junior auch)

Ich habe also keine Probleme mit Ihr wegen meiner Akt-Erotikfotokiste...

Gruss

Walo
Ich möchte meine Fragen ehrlich gesagt auch nur an die Fotografen richten, die Aktfotografie stilvoll und eben ohne sexuellen Hintergrund als Hobby ausgewählt haben!
Wie geht Eure Partnerin damit um?

ich hoffe hier ist nicht nur die männliche sichtweise gefragt...

wie in anderen berufen (frauenarzt, etc.) oder hobbies (körperabformer, maler) kommt es immer auf die sichtweise und das vertrauen an ... sehe ich es rein als beruf/hobby oder als möglichkeit mich auch sexuell auszutoben ...?!
ist wie in allen dingen in einer partnerschaft........ hat mein partner (meine partnerin) grund sich gedanken zu machen?.. geschieht, was auch immer mit wissen und billigung des partners? ... das zieht sich wie ein roter faden durch eine partnerschaft und ist nicht nur für ein hobby gültig.. oder?! *gruebel*
Da ich Single bin, habe ich diesbezüglich kein Problem mit einer Partnerin (was nicht heißt, daß ich keine Partnerin haben möchte, um diesem Problem aus dem Weg zu gehen. *zwinker* ). Aber im Freundeskreis spreche ich da ganz offen drüber und erfahre eher Unterstützung, als z. B. Neid.

bare
****ash Mann
2.199 Beiträge
auch wenns kein hobby ist bin ich in dem Bereich ja regelmäßig tätig und ich sehe das ganze persönlich professionell, indem ich privates vom beruflichen trenne, allerdings hab ich es schon mehrfach erlebt das mädels die erst an einem interessiert waren dann nichts mehr von einem wollten, als ich denen auf nachfrage mitgeteilt habe das ich auch leichtbekleidete oder nackte frauen fotografiere...
damit sind die dann nicht klar gekommen...
Also meine Frau unterstützt mich bei meinem Hobby voll. Ich mache zwar recht selten Akt aber wenn dann hat sie nichts dagegen.

Sie sagte mal solange es nur beim fotografieren bleibt ist ihr das Egal.

Meistens ist sie immer total gespannt wenn ich von einem Shooting komme und will die bilder begutachten. Oft suchen wir auch gemeinsam aus welche der Bilder ich dann bearbeite.

Also von daher...kein Problem mit hier *g*
Ich denke das gilt nicht nur für Akt/Erotik-Fotografie sondern ganz im allgemeinen.

Meine Partnerin habe ich über mein Hobby kennengelernt und sie unterstützt mich von Anfang an sei es vor der Kamera oder auch daneben.

Im Normalfall ist sie bei Shootings mit dabei (egal welche Richtung) weil es sie sehr interessiert und sie ist die erste die nachher mit mir zusammen die Bilder durchschaut und mir ihre Meinung dazu sagt.

Eifersucht oder Neid ist dabei kein Thema weil sie weiß wie ich arbeite.
****ash Mann
2.199 Beiträge
ich würd mich freuen wenn ich auch endlich die richtige partnerin finden würde die mich dabei unterstützt, bzw. nix dagegen hat und wo es auch ansonsten passt...
Ich denke das gilt nicht nur für Akt/Erotik-Fotografie sondern ganz im allgemeinen.

ja genau unser eindruck !

bei unserem 6 fotografen haben wir 2 freundinnen/ehefrauen mit kennenlernen dürfen.

ganz offensichtlich wurden die männer immer bei diesem hobby unterstützt, wo bei es bei unseren fotos nicht nur um "netten klassichen akt" ging.

auch in den gesprächen mit unseren anderen fotografen war der gleiche grundtenor zu spühren.

was eher ein problem als die erotik erscheint, ist der zeitliche und zt auch finanzielle aufwand. so ein shooting "frist" ja gut 1/2 tag auf. aber das ist sicher das gleiche problem was bei jedem hobby - sicher auch beim höchst unerotischen angeln.

wenn ein par inkompatible hobbys hat, kann es eh nicht lange hlaten ...
****ash Mann
2.199 Beiträge
selbst wenns kein hobby sondern beruf ist, gehen gerne mal wochenenden dabei drauf... und wenn der partner dann unter der woche arbeitet und dann am we frei hat ist es schon ein problem...
... ob nun als Hobby oder als Beruf ausgeübt, man sich mit schönen und zum Teil recht nackten Menschen beschäftigt, sollte, nein dürfte eine Beziehung nicht durch Eifersucht gebeutelt werden.
Das setzt jedoch voraus, das die Partnerschaft gefestigt ist, Vertrauen gegeben und niemals missbraucht wird.
Also alles Dinge, die auf alle Belange des Zusammenlebens Anwendung finden.

In wie weit nun Hobbyfotografen und ihre Partner davon betroffen sind, kann ich nicht beurteilen.
Ich stelle mir jedoch vor, das wenn z.B. ein Partner gerne Tango tanzen geht, der andere aber nicht, es ebenso zu Szenen kommen kann.

Natürlich liegt es am Betreiber des Hobbys für Aufklärung zu sorgen, seinen Partner niemals hinter der Freizeitgestaltung zu werten und das Zeitmanagement so zu gestalten, das weder Hobby noch die Partnerschaft darunter zu leiden haben.

Die Zauberworte heissen Sensibilität (gegenüber seines Partners) und Tol(l)eranz. Sowohl von dem, der ein Hobby betreibt, wie auch von dessen Partner.
****ash Mann
2.199 Beiträge
stimmt nur sind rücksichtnahme und verständnis nicht nur einseitig zu sehen...
Schön *freu*
Soweit scheinen wir uns ja alle hier einig zu sein was als Grundlage wichtig ist:

Vertrauen - gepaart mit Toleranz
Unterstützung - gepaart mit Sensibilität

Ja, so funktioniert es generell in einer Partnerschaft... Beidseitig eben!

Aber zurück zur Aktfotografie - musstet Ihr Eure Partner/in oder auch Euer Umfeld erst überzeugen daß Euer Hobby keinesfalls "pervers" ist bzw. etwas wofür man(n) sich schämen muss?

Mich interessiert auch ob Ihr Euch nie der Diskussion stellen musstet warum Ihr nicht einfach zB Architektur fotografiert?

Im Idealfall gibts nunmal keinerlei Reibungspunkte deswegen - aber kennt Ihr alle nur den Idealfall? neugierigguck
da meine frau mein modell ist stellt sich die frage nicht ... und sie zeigt dann auch gerne die bilder ihrer freundin ...

wir haben also ein gemeinsames hobby ... (idealfall !!)

entweder ist sie für mich modell .. oder wir zusammen für einen fotografen ...
shyshy
**rn Mann
35 Beiträge
Nun..
meine Frau hatte schon anfänglich ein kleines Prblem damit. Sie fragte schon weshalb es nicht ausschließlich mit Klamotten geht.
Das wirkliche Problem war dann aber ein ganz anderes.
Es ist die Zeit die man in einer ganz besonderen Atmospäre mit dem Model verbringt, die schnelle Vertrautheit zwischen mir und dem Model. Man redet über Dinge über die man mit "Fremden" nie reden würde. Es ist eine Intimität zwischen dem Fotografen und dem Model, die man bei einem Fashionshoot niemals braucht.
Das war es was für sie fremd war.
Ich erzähle von meinen Shootings, mache aus nichts ein Geheimnis und beziehe meine Frau mit in die Bearbeitung mit ein.
Inzwischen hat sie erkannt und versteht es, das gerade bei Aktshootings dieses Feeling zueinander da sein muss damit die Bilder wirken.
Ich bin fest überzeugt, das jeder es sehen kann ob die Harmonie und das Vertrauen zwischen dem Model und dem hinter der Linse gepasst hat. Das macht eben die "besonderen" Bilder aus.
ICH !!!ICH !!!
****to Mann
170 Beiträge
Die Frage stellte sich nie !!!!!!!
Da meine Frau mein Hobby schon immer Unterstützt hat, sie selbst
öfter vor der Kamera stand weiss sie ja worum es geht.
Wir reden heute noch immer drüber, wenn ich ein shooting mache,
und das nach bald 30 Jahren, auch in den bereichen Pornart ,SM oder Fetisch war es nie ein Thema für uns.
Denn Fotografie war für mich immer nur Fotografie und das ist gut so,
nicht nur aus Privater sicht, sondern die gewisse Distanz zwischen
Fotograf und Model sind aus meiner Sicht sehr wichtig, man kann
einfach besser mit dem Model zusammen arbeiten.
Diese Distanz schafft auch viel Vertrauen zwischen dem Fotograf und dem Model, bei uns gibt es vor jedem ersten Shooting ein Gespräch
und eine Tasse Kaffee, dabei lernen die Models auch meine Frau kennen, ab und zu wenn ich im Studio hilfe brauche, ist sie auch bei den Shootings dabei.

Architekturbilder und anderes???
Für mich stellt sich auch so eine Frage nicht, da mein fotografisches Wirken viele Bereiche umfast, von Konzerten, Architektur, Landschaft,
Flora und Fauna bis hin zu SM, Akt, Fetisch auch Pornart einfach was mir so Spass macht oder mich reizt.

Wünsche allen Fotografen, das Ihre Partner/innen so selbstverständlich und offen sind für das doch nicht
alltägliche Hobby Akt-, und Erotikfotografie.

lg
fx
Auch wenn es mit der Zeit langweilig wird: Auch ich kann nicht von Problemen mit Hobby und Partnerschaft berichten.

Vielleicht liegt es daran, dass Fotografen ja auch Menschen sind *zwinker* und bei der Wahl des Lebens(abschitts)gefährten auch ein gewisses Beuteschema verfolgen. Ein Muster, dass ihren eigenen Vorstellungen entspricht: Wer selbst offen und unkompliziert mit wenig bis nicht bekleideten Menschen umgeht, wird sich auch eher mit Jemandem einlassen, der ebenso flexibel ist. Anderenfalls ist Stress in der Beziehung sowieso vorprogrammiert. Nicht nur bei diesem Hobby, sondern auch am Strand, im Wochenendhäuschen bei Freunden oder in ganz anderen Ecken des Lebens. Michael Schuhmacher wird sicher auch nicht nach Frauen gesucht haben, die Autofahren doof finden.

Natürlich will der Partner mit in das einbezogen werden was passiert. Physisch lehne ich das beim Shooting in der Regel ab, da ich lieber möglichst wenig Leute beim Knipsen dabeihabe. Auch damit habe ich noch nie Probleme gehabt. Aber die erste harte Bild-Kritik (und die darf schonngslos und offen sein) bleibt ihr vorbehalten. Erst danach gehen die fertigen Bilder raus.
Daneben habe ich festgestellt, das im Gespräch mit Freunden und Bekannten meine Bilder bei Frauen mehr Interesse wecken. Männer scheinen dagegen oft eher etwas zurückhaltender zu sein. Dafür hören die Herren dann umso interessierter zu, wenn ich von einem weiblichen Wesen über den Ablauf eines Shootings und meine Motivation befragt werde. *zwinker*
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.