Keuschhaltung mit Peniskäfig - Habt ihr Erfahrungen?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
319751
 
 
7. Feb

Wie immer kommt es darauf an...
Vor allem auf den Körperbau. Wenn man eine Regel aufstellen kann, dann, dass man keine Regel aufstellen kann. Wenn etwas für jemanden funktioniert hat: super! Daraus abzuleiten, dass es für andere auch funktioniert: halte ich für unwahrscheinlich. Faktoren wie Verarbeitungsqualität ausgenommen. Aber was nützt einem ein gut verarbeitetes Spielzeug, mit dem man nicht klar kommt?

Nach allem, was ich mitbekommen habe, muss man sich beim Thema Keuschhaltung damit anfreunden, eine Menge Geld und Zeit zu investieren, wenn man was ordentliches, langfristig gut funktionierendes haben möchte. Oder man hat Glück.

Ich persönlich finde sämtliche Penisschellen können nur Spielzeug sein. Gut, ich stehe nicht auf CBT und in dem Bereich hab ich schon von Praktiken gehört, die mir Schauder den Rücken runter jagen.

Das in Kürze. Mehr Details:

Die Plastikschellen haben inzwischen ganz gut Evolution hinter sich, die ersten CB3000 Versionen waren noch so schlecht verklebt, dass die Nähte bei einigen Benutzern von einer Erektion aufgedrückt wurden. Inzwischen gibt es Dutzende Varianten aus China und wo anders her. Allen gemeinsam ist, dass sie nur für kleine bis durchschnittliche Penisse gebaut sind. Und ein kleiner Penis ist dann auch leichter herauszuziehen als ein längerer Penis, der in einen Plastikkäfig eh nicht passt. "One size fits all", wie bei Kondomen, wissen wir ja.
Dann gibt es Käfige aus Metall. Ich finde die Idee nicht so super, dass da 300g Stahl quasi permanent auf die Hoden drücken. Individuelle Risikoabwägung, und abhängig von der Anatomie, ob eine Schelle überhaupt bei vertretbarem Risiko halten würde. Hab mehrmals gehört, dass der Träger aus allem rausgerutscht ist, und wen nicht, hat es schnell Schmerzen verursacht.
Bei mir käme deshalb niemals eine Penisschelle an den Körper.

Die Käfige mit Harnröhrenplug finde ich persönlich fahrlassig zu verkaufen und zu verwenden.
Ich hab meinen Urologen mal vorsichtig darauf angesprochen, ob es machbar wäre, einen Silikonschlauch oder -plug in die Harnröhre einzuführen, und er hat mich eindringlich davor gewarnt, Gefahr von Mikrorissen der Harnröhre, möglicherweise Vernarbungen, möglicherweise Verengung des Harnröhrenquerschnitts, nach einigen Jahren Probleme beim Wasser lassen, wenn kaum noch was durch geht.
Im Alltag schubbert der Plug in der Harnröhre umher, bei jeder Erektion piekt dieser Plug irgendwo in die Schleimhaut... Hat nen Grund, warum für länger liegende Harnröhrenkatheter im Krankenhausalltag nicht mehr gelegt werden, sondern dann ein Dauerkatheter durch die Bauchdecke direkt in die Blase gestochen wird. (meines wissens mindestens bei Männern, keine Info, wie es bei Frauen ist)
Auch hier gilt: kommt drauf an, Narbenbildung ist super individuell. Der eine kann sein Leben lang damit klar kommen und merkt gar nichts. Kann eben Glück sein. Informierte Risikoabwägung finde ich immer eine gute Idee. Wenn es aber Vernarbungen gibt, hat man den Rest seines Lebens mehrmals am Tag Ärger. Und so viel Sicherheitsgewinn gibt ein Harnröhrenplug nun auch wieder nicht, dass es mir persönlich das Risiko wert wäre.
Druck auf die Hoden sehe ich bei vielen Voll-KGs auch als kritischen Punkt. Jedenfalls habe ich schon oft Bilder gesehen, wo die Penisröhre ans schambein drückt, die Hoden trennt und die dann zwischen Metallrohr und Oberschenkel gedrückt werden.
Zahllose weitere kleine Details, von denen ich über die Zeit gehört habe, will ich gar nicht erst versuchen, aufzuzuählen.

Gefragt war ja nach den Käfigen, ich denke, für ernsthaftes, länger anhaltendes Spiel kommt man um einen ordentlich angepassten Voll-KG nicht herum. Davon gibt es auch genug plus die ganzen China-Varianten, die haben auch alle ihre Vor-und Nachteile und nicht jeder Hersteller ist ideal für jede Körperform. Dazu vielleicht mal an anderer Stelle mehr.

Zuletzt zur Erfahrung:

Wie schon erwähnt bei mir nicht mit Schelle, nur mit Voll-KG und bisher noch nicht dem perfekten Modell.
Ich finde, es ist ein bisschen wie Luft anhalten, es baut sich ein Druck und Bedürfnis nach Erlösung auf, das einen ziemlichen Kick geben kann. Dadurch, dass der Penis dauernd in einer Röhre irgendeiner Art steckt, entsteht auch permanent eine Art von Stimulation, weil eine harte Röhre Gegendruck gibt, wo Stoff einfach weich nachgibt. Bei Erregung baut sich die Erektion so lange auf, bis das Rohr ausgefüllt ist, und nicht weiter. Für mich ist dieses Gefühl sehr speziell und schwierig zu beschreiben. Einerseits Erregung, andererseits eine süße Frustration, weil man gewöhnt ist und erwartet, dass sich ein ordentlicher Ständer aufbauen müsste, aber das Körpergefühl sagt "Nö! Hier geht es nicht weiter, sieht wohl aus, als ob das doch keine Erektion wird". Im Alltag schon spürbar, wenn dann noch jemand damit beschäftigt ist, die Erregung weiter zu verstärken und die Spannung zwischen Druck auf dem Schwellkörper und Gegendruck des Rohrs wächst, kann man schon ziemlich zappelig werden. Wer Edging kennt: ich würde da Parallelen ziehen.
 
 
7. Feb

fotojob:
nicht ganz ungefährlich ....
... die gewaltsame unterdrückung/behinderung der erektion kann zu mikroverletzungen der schwellkörper im penis führen, die letztendlich eine induratio penis plastica zur folge haben kann. googelt mal ipp oder induratio penis plastica und fragt euch, ob es das wert ist ;-)

Ein schneller Blick in die Wikipedia gibt mir einen anderen Eindruck:

Ursachen:
Aus der Kenntnis heraus, dass die IPP in aller Regel nur ein einziges Mal im Leben eines Mannes auftritt, schließt man zunehmend, dass die Ursache der Entzündung, die der besagten Narbenbildung zugrunde liegt, eine Infektion mit einem Erreger sein muss. Man geht in dieser Theorie davon aus, dass sich in der Folge Antikörper bilden und deshalb die Erkrankung nur einmal auftritt. Welcher Erreger es sein könnte, ist derzeit unbekannt.

Da die IPP nur fünf bis zehn Prozent aller Männer betrifft, liegt mit großer Wahrscheinlichkeit auch eine vererbte Veranlagung zu dieser Erkrankung vor.

Gut, ist eher unwahrscheinlich, dass bei Betroffenen gefragt (oder von sich aus mitgeteilst wird), ob und wie lange ein Peniskäfig getragen wurde.

Wie gesagt: informierte Risikoabwägung, aber von IPP habe ich noch nie was gehört im Kontext mit Keuschhaltung. Wenn, dann war eine Verkrümmung schon angeboren.

Der andere, schon mal benannte Langzeiteffekt, dass nach mehrwöchigem Tragen erst mal eine Zeit lang toter Fisch in der Hose ist, habe ich dagegen schon gehört, teilweise aus erster Hand. Meistens aber reversibel, nach einigen Tagen.
 
 
12. Feb

Frage an Langzeitträger
Es wurden in diesem Thread ja einige, sagen wir mal nicht so erfreuliche, Folgeerscheinungen des Langzeittragens berichtet:

Subbeat:
Dauertragen macht impotent
Seit ungefähr 6 Jahren trage ich auf Geheiss meiner Eheherrin eine Keuschheitsschelle aus Edelstahl. [...]
Ich muss sagen, dass sich meine Potenz im geöffneten Zustand gegen null bewegt. Länge noch knapp 6 cm und rund 3 cm Dicke und alles andere als steif. Einführen geht nicht mehr, zu wenig standhaft. ok, was will Eheherrin mit knapp 6 cm.... Daher never-inside. Wichsen geht nur noch im halbwegs schlaffen Zustand und es läuft nur noch aus. Erlaubt vielleicht alle zwei Monate.

Neue_Reize:
Ich habe im Alter von 35 Jahren (also vor rund zwei Jahren) meinen damaligen Käfig drei Monate ohne jede Unterbrechung getragen. Reinigen war aufgrund der Bauweise mit etwas Geschick und kleinem Mehraufwand unter der Dusche gut zu realisieren.
Nach der Abnahme hat es einige Wochen gedauert, bis eine Erektion wieder so möglich war wie vorher. In der ersten Woche tat sich trotz einiger Mühe und Anregung meiner Frau nahezu gar nichts.

stormwind:
Der andere, schon mal benannte Langzeiteffekt, dass nach mehrwöchigem Tragen erst mal eine Zeit lang toter Fisch in der Hose ist, habe ich dagegen schon gehört, teilweise aus erster Hand. Meistens aber reversibel, nach einigen Tagen.

Ich muss dazu sagen, dass ich den Reiz von "Tease & Denial" sehr gut nachvollziehen kann, und daher einen KG als gesteigerte Form davon. Aber der für mich nachvollziehe Hauptreiz wäre eben die gestigerte und unbefriedigte Lust.
Deshalb meine Frage an die Langzeitträger: Wie verhält sich das mit der berichteten KG-induzierten Impotenz? Hat man dann nach wie vor Lust, im positiven Sinn sogar gesteigerte Lust und nur der Körper macht nicht mit, oder verliert man zusammen mit der Erektionsfähigkeit auch die Lust?
 
 
13. Feb

@sturmwind ....
.... vielleicht informierst du ich zu einem nicht ganz unproblematischen thema doch mal ein bisschen intensiver als durch einen "schnellen bilck in wikipedia".
 
 
15. Feb

Lust ist trotz oder wegen KG vorhanden...
Lust und Lusttropfen sind nach wie vor vorhanden, nur Können kann ich nicht mehr so recht. Meine Eheherrin richtet sich dann auch noch sehr aufreizend her. Mein Lieblingsoutfit an ihr: Weisse durchsichtige Stoffbluse,
darunter zu sehen ein BH aus schwarzen Lederriemen, kurzer schwarzer Ledermini, weisse Strümpfe, schwarze Lederstiefel. Ja, da läuft dann der Lustsaft schon aus dem Plug hinaus und der Wunsch nach Wollen ist da. Zum verrückt werden.... Aber eben, never-inside.
 
 
16. Feb

Ich steh drauf
Hallo zusammen,

ich finde es total 'geil' wenn ich weggeschlossen werde. Die Kontrolle an jemanden anderen zu geben, der dann auch noch bei Bedarf die Situation ausnutzen darf und kann finde ich toll. Einmal das man regelrecht rollig wird und Beispielsweise spiele ie die Umkleide kurz öffnen...könnte ja jemand was sehen oder in der Therme.

Viele liebe Grüße *liebguck*
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  • Latex-Strümpfe Lacey Größe:XL
    Latex-Strümpfe Lacey Größe:XL
    Oberschenkellange Latex-Strümpfe mit Latex-Abschluss in Spitzenoptik. Schwarz.
    Preis: 49,95 EUR
  • Latex-Strapsgürtel Pretty Größe:L
    Latex-Strapsgürtel Pretty Größe:L
    Scharfer Look! Schmaler, schwarzer Strapsgürtel mit 4 verstellbaren Strumpfhaltern und…
    Preis: 69,95 EUR
  • Leder Mundknebel Chut!
    Leder Mundknebel Chut!
    Verhindert Sprechen und Klagen! Schwarzer Mundknebel aus Silikon (Ø 4 cm) an…
    Preis: 24,95 EUR

Interessante Gruppen zum Thema

  • BDSM für Anfänger
    BDSM für Anfänger
    Diese Gruppe soll Anfängern und Neugierigen eine Plattform zum Austausch über ihr BDSM, ihre Sorgen und Freude
  • BDSM Bayern
    BDSM Bayern
    BDSM Bayern ...für Menschen mit BDSM-Neigung in ganz Bayern !!! Reales Kennenlernen, Austausch und Infos
  • BDSM
    BDSM
    Bondage & Discipline, Dominance & Submission, Sadism & Masochism. Hier geht es um die härtere Gangart.