Mehr brandheiße Themen
zur Gruppe
Beziehung gesucht
483 Mitglieder
zur Gruppe
Beziehung
466 Mitglieder
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Wie handeln, wenn Partner wegen Lappalien tagelang abhaut?

*********chen 
1.163 Beiträge
Frau
*********chen 1.163 Beiträge Frau

Finanziell ist kein Argument
...das sehe ich auch so
...das ist eine Ausrede

Ja - eine Trennung ist ungemütlich
Ja - auch mit Kind / ern ist es ungemütlich
Ja - es gibt Hilfen, vom Amt, Caritas......

Ein Start wäre mal eine Kur zu beantragen, Luft und Energie tanken, sich selbst zu finden.....

Grüssle

Stahlwittchen
*****na4 
Themenersteller47 Beiträge
Frau
*****na4 Themenersteller47 Beiträge Frau

narzisstische Persönlichkeitsstörung?
denke eher an eine narzisstische Persönlichkeitsstörung....der passiv agressive Mann .Hab das Buch gelesen.Warum Männer mauern...
Einerseits der charmante nette Kerl,der nette Chef seiner Angestellten.Die Nettigkeit ist Tarnung.Sobald Kunden/ Angestellten weg sind,fällt die Fassade....
Kritikunfähig,aber andere kritisieren.
Ich möchte die Ehe nicht vorschnell beenden,im Prinzip liebe ich ihn. Es ist mein zweiter Thread ums gleiche Thema.Der erste wurde geschlossen.Ja er kam Weihnachten u.Silvester heim.Alles friede freude Eierkuchen.An Neujahr haute er wieder ab .Ich geh immer mal wieder zum Psychologen,der mir rät ihn schmoren zu lassen.
Er selbst lehnt es ab zur Paartherapie zu gehen,da er der Meinung ist ,er sei geistig gesund ,ich sei an allem Schuld u.müsse in Therapie....schmollt im Geschäft bis Mama ihn da abholt....
Bin auch keine Krankenschwester.Warum ich das so lange mitmache? Weil es auch gute Phasen dazwischen gab.Er bekochte alle an den Feiertagen ,konnte wieder zuhören....bis zur nächsten Lappalie...
Ja Lappalie...der Grund weshalb er aktuell im Geschäft schläft ist ,weil ich am We. S..x wollte (davor lief länger nichts) und er wieder mal zu müde war.Er fühlte sich wohl bedrängt,stand auf und haute ab aktuell 1 Woche jetzt.
Davor war der Grund,weil ich den Fernseher im Büro ausmachte,vor dem er eingeschlafen war...da ergriff er beleidigt die Flucht.
Davor war der Grund 10 Tage abzuhauen,weil ich Alexa echo dot nicht wollte...
Er hat nur seine Tennisfreunde.Die schön älter sind .Ich spiele kein Tennis und dackel nicht zu Tournieren ( im Sommer jedes We) hinterher.
Sinn und Zweck weshalb er abhaut? Geh von einem Machtspielchen aus...
Er weiß wo ich bin,kann jederzeit heim kommen .Bin weder Nanny ,Mutti noch Krankenschwester...
Die einzige Reaktion seinerseits: morgens die Zeitung vor die Tür legen....super
*********t6874 
3.019 Beiträge
Paar
*********t6874 3.019 Beiträge Paar

Hallo Sharina,

das Buch kenne ich auch. Und dann weißt du auch, dass er sich nicht ändern wird.

In meiner Schilderung hatte der Typ die Diagnose tatsächlich. Was er mir leider erst offenbarte, als ich Schluss gemacht hatte. Ich hätte mir wertvolle Monate Lebenszeit sparen können.

Wenn du so scharf auf sein Geld bist, sieh es einfach als Job seine Launen auszuhalten, wofür du bezahlt wirst. *ironie*

Dein Therapeut scheint auch nicht so gut zu sein in seinem Job, dass er dir Machtspielchen empfiehlt.

Schreibt Sie
*****e69 
2.462 Beiträge
Mann
*****e69 2.462 Beiträge Mann

Ich möchte die Ehe nicht vorschnell beenden,im Prinzip liebe ich ihn.

Kein gutes Vorzeichen. Man sollte jemanden aus vollem Herzen, nicht nur prinzipiell lieben.

Ja er kam Weihnachten u.Silvester heim.Alles friede freude Eierkuchen.An Neujahr haute er wieder ab .Ich geh immer mal wieder zum Psychologen,der mir rät ihn schmoren zu lassen.

Er selbst lehnt es ab zur Paartherapie zu gehen,da er der Meinung ist ,er sei geistig gesund ,ich sei an allem Schuld u.müsse in Therapie....schmollt im Geschäft bis Mama ihn da abholt....

Da zeigt sich, wie verfahren und ungleich das Ganze ist. Du gehst zum Psychologen, um an der Situation und der Beziehung zu arbeiten. Er sieht jedoch kein Problem.

Warum ich das so lange mitmache? Weil es auch gute Phasen dazwischen gab.Er bekochte alle an den Feiertagen ,konnte wieder zuhören....bis zur nächsten Lappalie...

Die guten Phasen halte ich für Illusionen bzw. Augenwischerei, der Du dich hingibst. Denn die Probleme bleiben und werden nicht besser. Was Du als "gute Phase" bezeichnest ist in anderen Beziehungen normal.
**2 
3.934 Beiträge
Mann
**2 3.934 Beiträge Mann

Weil es auch gute Phasen dazwischen gab.

Der größte Selbstbetrug, den ein Mensch sich selbst nur antun kann.
**********luete 
473 Beiträge
Frau
**********luete 473 Beiträge Frau

er kann es sich leisten sich so zu verhalten, wie er sich verhält......

Warum?
Weil er ganz genau weiss, dass Du ihm hinterhergehst, das Gespräch suchst, und er er dann "grosszügig" einlenken kann.
Ihm passiert nichts schlimmes und er hat keine Konsequenzen zu fürchten, die sein Leben ändern würden.
Er ist sich Deiner (zu) sicher.

Was kannst Du tun?
Richte Dein Leben gedanklich ohne ihn ein. Wenn er da ist, ist er da, wenn er nicht da ist, ist es auch ok, dann machst Du was für Dich. Wenn er abhaut, gehe mit Freundinnen ins Kino, was trinken, in die Sauna, was auch immer Dir Freude macht.
Such Dir ein Hobby, das du in einer Gemeinschaft machst, dann lernst Du neue Leute kennen.
Erst wenn er merkt, dass Du auch ohne ihn zurechtkommst, wird er anfangen nachzudenken und zu überlegen, was Du ihm Wert bist.

In der Zwischenzeit solltest du Dir überlegen, was er Dir wert ist, was Du bereit bist, Dir gefallen zu lassen und was nicht.

Das alles wird nicht von heute auf morgen gehen, aber Step by Step kannst Du Dich ändern.
*******otti 
657 Beiträge
Frau
*******otti 657 Beiträge Frau

Du leidest
und er sieht keinen Handlungsbedarf. Sorry, das geht ja gar nicht. Er macht doch mit Dir, was er will und Du lässt es vor allem mit Dir machen. Ehrlich gesagt, wenn er mal wieder abhaupt, würde die ich Schlösser austauschen, so dass er - wenn er sich wieder beruhigt hat - erstmal nicht mehr in die Wohnung kommt. Lass Du ihn doch auch mal schmoren. Zeig ihm, dass Du nicht sein Spielzeug bist, auf das er immer zurückreifen kann, wenn ihm danach ist.
****tia 
925 Beiträge
Frau
****tia 925 Beiträge Frau

Wenn das Gezacker schon so ewig lange geht und sich auch noch gesteigert hat,so sehe ich da nichts positives mehr,ich würde neue Pläne für die Zukunft machen,aber ohne ihn.Man kann nichts halten,was sich nicht halten lässt. Die Wahrheit tut manchmal sehr weh.Alles Gute!*zwinker*
******fee 
1.547 Beiträge
Frau
******fee 1.547 Beiträge Frau

ganz ehrlich liebe sharina....


wenn Du dieses Buch schon gelesen hast....welches sich mit solch einem Thema s.u. beschäftigt ,

narzisstische Persönlichkeitsstörung?



-geh ihm aus dem Weg ...aber Pronto....

verschaff Dir Freiraum wenn Du noch nicht gehen kannst....benutz Deine Ellenbogen .


Aber hör auf zu jammern ! Es wird sich nichts ändern ,wenn Du es nicht änderst.



*knuddel* ....ich mein es nicht bös....
*********** 

***********  

Tiefenpsychologisch
Ich kann Spiel-Lust leider garnicht zustimmen. Die Situation ist so enorm komplex, daß niemand unter uns Dir wirkliche Hilfestellung geben kann. Das Risiko der entgültigen Eskalation ist zu groß. Wie von einigen schon vorgeschlagen, scheint eine Paartherapie das einzig sinnvolle zu sein. Damit müssen natürlich beide einverstanden sein.
*******ion 
1.391 Beiträge
Frau
*******ion 1.391 Beiträge Frau

Liebe TE
Zuckerbrot und Peische

So verhält er sich:

Das Zuckerbrot= die netten Phasen, kochen für alle mit Friede Freude Eierkuchen, Zeitung vor die Tür legen
(wie von dir beschrieben)

*Und vorher*:

Die Peitsche= abhauen und tagelang schmollen, um sich Sachen werfen wenn es ihm nicht passt etc. !

So hält man sich eine Putzfrau, Kinderfrau, Sklavin oder Haushälterin, jedoch nicht seine Ehefrau *nono*

Mit Liebe hat das nix mehr zu tun.

Was der Therapeut empfielt, okay - fragwürdig - hast du es mal ausprobiert?
Wenn ja, was ist passiert?

Gleiches mit Gleichem vergelten, birgt nur Eskalation und dann wirds noch schlimmer....
********lack 
15.077 Beiträge
Frau
********lack 15.077 Beiträge Frau

@Sharina

Du bist nicht im Geschäft gewesen?
Dann wäre er ja von "alleine" gekommen.
Und gleich wieder gegangen, weil er keinen Sex wollte.
Aber ist es denn wirklich "nur" der Sex?
Also ich könnte nicht so leben, besonders nicht mit Kind/ern denen man ja auch irgendwie erkären müßte wieso Papa so oft einfach weg ist. Ganz davon ab gesehen, was die sich für ein Bild von Beziehung machen?
Wenn was nicht paßt, dann geht man einfach?
Wenn Du Dich nicht trennen willst, dann mache Dein Ding und versuche so viel Stabilität in die Situation zu bekommen, das es Dir gut geht.
Lebe generell als ob Du mit Kind/ern alleine wärest. Richtig verlässlich ist er ja eh nicht.
Und wenn je die Frage käme, wieso, dann kannst Du ja sagen, das Du nie weißt wann er da ist und wann nicht.
Was für ihn Tennis ist, ist für Dich was?
Was machst Du? Vielleicht suchst Du Dir wirklich einen Job,das stärkt das Selbstbewußtsein.
Aber rede Dir nicht ein es gäbe noch gute Phasen. Sie sind nicht wirklich gut.
Werde kreativ oder treibe Sport, unternimm was mit den Kind/ern.
Und reagiere eben nicht mehr.
Richtig Du bist weder seine Mutter noch seine Kranpflegerin und wenn er nicht einsieht, das sein Verhalten nicht normal ist, dann wird sich daran auch nichts ändern und er wird nicht einsehen, das eine Paar - Therapie oder eine für ihn, Sinn macht.
Aber er wird merken, wenn Du Dich von ihm löst, Dich nicht mehr darauf konzentrierst nur das zu machen, was er gut findet.
Das klingt alles einfach, ist es aber auf engem Raum nicht. Aber versuchen kannst Du es jedenfalls.
Und willst Du wirklich diese Art von Sex?
Darauf könnte ich dann auch gut und gerne verzichten.

WiB
*******967 
169 Beiträge
Frau
*******967 169 Beiträge Frau

Fast jeder Topf findet seinen passenden Deckel
@sharina,
Natürlich kenne ich das Buch auch und völlig egal ob passiv aggressiv gekoppelt mit Narzissmus oder ohne, es scheint Dir schlecht genug dabei zu gehen, dass Du hier bereits den zweiten Thread eröffnest und Dich minderwertig fühlst.
Wenn Du keinen dauerhaften Schäden davon tragen willst, musst Du Dich trennen und Du wirst später merken, dass es Dich weitergebracht hat. Denn jedes gelöste Problem führt zu einer größeren inneren Stärke.
Ich weiß von was ich schreibe. Ich habe in meinem Leben sich zwei lange Beziehungen (13 und 8 Jahre) mit Männern geführt, in denen immer ich die Gebende war und es hat mir nicht gut getan.
Ich hatte nur den Vorteil, dass ich finanziell immer auf eigenen Beinen stand. Man kann es auch als noch dämlicher bezeichnen, weil ich es dann dennoch so lange mitgemacht habe.
Im Nachhinein betrachtet, war es wohl die „passende“ Situation zu meinem jeweiligen mentalen Zustand, daher der Vergleich mit dem Topf und dem Deckel.
Es ist aber dein Leben und deine Zeit, die vergeht und wenn Er Dich eines Tages verlassen sollte, wird es nichts helfen, wenn Dj ihm vorhältst was Du für Ihn getan hast.
Er wird dennoch weg sein und mit ihm dein restliches Selbstwertgefühl
*************** 

***************  

Psychologe....
. Ich geh immer mal wieder zum Psychologen,der mir rät ihn schmoren zu lassen.

Du sollte Deinen Mann schmoren zu lassen...der seinerseits mauert.

Sorry...Aussitzen ohne erkennbaren Horizont zu sehen...Gleiches mit Gleichem quittieren...?


Er versucht sich fern von Dir zu halten...ohne Grund...Deiner Schilderung nach....da ist sehr deutlich schmoren lassen nicht effektiv.


Oder....ein möglicher logischer Gedanke...
es ist auch von Deiner Seite her mehr im Busch....bedrängst ihn ohne Ende und lässt ihn nicht eine Sekunde ruhen....

Das ist Ignoranz ...also mal ruhig bleiben von Deiner Seite ...ein guter Weg.
*********res69 
609 Beiträge
Paar
*********res69 609 Beiträge Paar

Ausziehen kann ich aus wirtschaftlichen Gründen z.zt.nicht.

Dieser Satz sagt doch alles...
Wenn das, was du hier so schreibst, stimmt (sein Verhalten, sein Abblocken gegenüber der Paartherapie), ist mein Tipp: Ändere deine wirtschaftliche Situation und beende dieses Trauerspiel.
Wenn du das wirklich nicht willst: Lass ihn versauern und renn ihm nicht nach. Die Gefahr ist nur, dass er dann nie wieder kommt und das würde dann wohl aufs Gleiche hinauslaufen, wie Tipp Nr. 1...
*****e59 
1.427 Beiträge
Mann
*****e59 1.427 Beiträge Mann

@TE: Das, was Du als Lapalie bezeichnest ist der Tropfen, der das Faß zum Überlaufen bringt. Und dieses Sprichwort stimmt in dem Fall. Es sind Kleinigkeiten, die sich ansammeln, die stören, jede für sich eigentlich nicht der Rede Wert. In Summe dann aber erheblich. Dein Mann müsste lernen, diese Kleinigkeiten umgehend anzusprechen und zu klären. Das kann z.Bsp eine Bemerkung von Dir sein, die er völlig anders auffast als von Dir gemeint und die bei ihm in den falschen Hals rutscht. Das passiert schneller und häufiger, als frau denkt. Aber wenn er Dir das nicht sagt, dann kannst Du ja nichts erklären und richtigstellen.
**********mling 
142 Beiträge
Paar
**********mling 142 Beiträge Paar

Es wird nicht besser!
Du musst was ändern! Dein Mann hat echt Probleme! Entweder geht Er mal alleine zu einem Therapeuten oder Ihr zusammen! Alleine kommt Ihr damit nicht mehr klar!
******** 

********  

Abgrenzung heißt das Zauberwort.

Ein jeder kann sich trennen, der Mensch flüchtet sich nur gerne in Ausreden und verharrt in der Bequemlichkeit, auch wenn der Preis die Co Abhängigkeit ist.

Kinder und Geld sind für mich keine Gründe, an einer toxischen Beziehung festzuhalten.

Davon mal ganz ab, kannst Du ihn eigentlich noch für voll nehmen?

Ich finde sein Verhalten so dermaßen lächerlich und abtörnend!


Gruß - Sie -
*******elle 
10.402 Beiträge
Frau
*******elle 10.402 Beiträge Frau

Ultimatum setzen und bei Verstreichen der Frist, gehen.
Anders wird es nicht gehen.
Das kann auch ein Termin zur Beratung sein...oder beim Mediator.

Aber DU musst aktiv werden , sonst geht das ewig so weiter.
*********chen 
1.163 Beiträge
Frau
*********chen 1.163 Beiträge Frau

Hör endlich auf....
...Dich selbst zu belügen und betrügen

...wach auf und werde ehrlich zu Dir selbst

Was ich bisher gelesen habe - Du weigerst Dich was für Dich zu tun.

FÜR DICH !!!!!!

Mach so weiter, dann wirst Du leiden und zerbrechen.....

Schade

Grüssle

Stahlwittchen
****ana 
57 Beiträge
Frau
****ana 57 Beiträge Frau

dein Mann ....
... behandelt dich völlig respektlos und ohne Achtung. Er begeehrt dich auch scheinbar nicht mehr. Eine gewisse Konfliktfähigkeit gehört zum Ersachsensein einfach dazu. Er benimmt sich allerdings wie ein unreifer Teenager ....
Warum lässt du dir das gefallen, suchst sogar nach Gründen, liest Bücher, suchst Therapeuten auf? Du bist doch eine intelligente, attraktive Frau und hast weiß Gott etwas besseres verdient!
Ich versteh auch die Aussage deines Therapeuten nicht: dem Mann kannst du nicht helfen. Helf dir selbst und nimm die Beine in die Hand, bevor du dich immer mehr verlierst und unglücklicher wirst. Wenn du aus wirtschaftlichen Gründen (versteh ich auch nicht) keine räumliche Trennung willst, dann bleib und such dir nebenbei einen der dir guttut. Lass von ihm ab und freunde dich mit einer Wohngemeinschaft an. Er ist doch sowieso nicht mehr interessiert.
Du hast nur dieses eine Leben .... tu was für dich!
*********** 

***********  

Therapeutin
Evtl. wäre - auch wenn es grundsätzlich egal sein sollte - in deinem Fall eine gute Therapeutin statt (d)einem Therapeuten die bessere Wahl.
************ 

************  

zu müde für sex ?
ich wär in der lage das in 3 min hinter mich zu bringen...und wär dann müde ..bzw ohne druck und könnte entspannt einschlafen...

denk mal darüber nach welchen grund ein mann haben könnte Sex zu verweigern...und ob bzw was ihm da peilich sein könnte
********rsum 
1.146 Beiträge
Paar
********rsum 1.146 Beiträge Paar

Ich will den Partner von TE jetzt nicht in Schutz nehmen, aber es gibt immer zwei Seiten der Medaille

Wie handeln, wenn Partner wegen Lappalien tagelang abhaut?
Sicher, dass es "Lappalien" sind? Oftmals ist es doch so, dass einem Partner etwas wichtig ist, der andre es abtut und man sich wundert warum sich der Partner "plötzlich" verändert.
Ist er schon immer bei Streits abgehauen oder kam dies erst? Wäre es "neu", so bestünde die Möglichkeit, dass er die Streitereien einfach nur leid ist. Kenne dies aus der Vergangenheit und auch wenn es oftmals als "unreif" abgetan wird, gibt es Momente, in denen nichts anderes mehr Sinn macht.
Mit den Jahren wurde er zunehmend respektloser, provokativ, eigensinnig und fuhr bei jeder Kleinigkeit aus der Haut.
Auch wenn er, aufgrund der Beschreibung, wie ein Idiot wirkt, kann dies verständliche Gründe haben. Vlt. würde er sich auch gerne trennen und ihn hindern ebenfalls die "Finanzen" oder sonstige Pseudo-Gründe.
enke eher an eine narzisstische Persönlichkeitsstörung....der passiv agressive Mann .Hab das Buch gelesen.Warum Männer mauern...
Sorry aber nur weil du ein Buch gelesen hast, heißt es nicht, dass du kompetent genug bist um eine Diagnose zu stellen. Wenn ich Erkältung habe und Symptome google, habe ich laut Internet jede Erkrankung von Pest bis Cholera.
....schmollt im Geschäft bis Mama ihn da abholt....
So wirklich respektvoll sind deine Beschreibungen aber nicht. Da schleicht sich mir schon die Frage ein, wie du dich in den Streits verhältst und ob du wirklich "nur" das Opfer bist.
Ich geh immer mal wieder zum Psychologen,der mir rät ihn schmoren zu lassen.
Was soll er auch sonst sagen? Er kennt ja, genauso wie wir, nur deine Version.
Ja Lappalie...der Grund weshalb er aktuell im Geschäft schläft ist ,weil ich am We. S..x wollte (davor lief länger nichts) und er wieder mal zu müde war.Er fühlte sich wohl bedrängt,stand auf und haute ab aktuell 1 Woche jetzt.
Ja, klingt so wie du es schreibst unverständlich. Und doch weiß man nicht wie dieses "wollte nur Sex" tatsächlich ausgesprochen wurde.
Davor war der Grund,weil ich den Fernseher im Büro ausmachte,vor dem er eingeschlafen war...da ergriff er beleidigt die Flucht.
Kann ich mir so irgendwie nicht vorstellen. Ich gehe mal davon aus, dass dem etwas voran ging, was du evtl.nicht bemerkt hast.


Wenn er dich so nervt, unabhängig davon wer jetzt an was schuld ist, dann trenn dich. Schieb es nicht auf die "finanzielle Situation", denn dies ist oftmals lediglich eine Ausrede weil man in Wahrheit Angst vor dem Schritt hat oder man einfach zu bequem ist.
******ell 
1.464 Beiträge
Frau
******ell 1.464 Beiträge Frau

Asche auf mein Haupt, ich habe nicht alles gelesen. ...

Ich glaub im letzten Thema habe ich es auch schon gesagt, oder wollte ich es nur? *nachdenk*

Jeder hat die Beziehung, die er/sie für sich braucht und möchte.
Und um das Phrasenschwein weiter zu füttern:
Wer etwas will, findet Wege. Ansonsten halt Gründe.

Ich verstehe nicht, warum du dir das antust. Bist du dir selber so wenig wert?